image
image
image
image
image
image
Sächsische Gartenakademie
Autor: Dr. Gabriele Krieghoff
Gartentelefon donnerstags 14-17 Uhr: 0351 2612-8080
LfULG, Abteilung Gartenbau, Referat 81
E-Mail: gartenakademie@smul.sachsen.de
http://www.landwirtschaft.sachsen.de/gartenakademie
Gartentipp
Pflanzung von Johannisbeeren im Garten
Gartentipp Februar 2016
Die Pflanzung von wurzelnackten Johannisbeer-
sträuchern erfolgt im Herbst oder im zeitigen Früh-
jahr. Containerpflanzen können auch während der
Vegetationszeit gepflanzt werden. Der Pflanzabstand
in der Reihe richtet sich nach der Erziehungsform
(Strauch 1,50 m, ein- bis dreitriebige Erziehung am
Gerüst 0,50 m bis 1,00 m, Hochstämmchen 1,00 m).
Standortanforderungen
Optimal für Johannisbeeren ist ein feuchter, mittel-
schwerer, nährstoffreicher Boden mit einem pH-Wert
im Bereich von 5,5 bis 6,5. Bei leichten Böden ist
eine gute Humusversorgung eine Voraussetzung für
den erfolgreichen Anbau.
Sortenwahl
Für den Anbau im Garten geeignet sind die schwar-
zen Johannisbeeren ’Ometa’ (mittlere Reife, guter
Geschmack, hoher Ertrag, mittellange bis lange
Traube, nur gering anfällig gegenüber Mehltau, wi-
derstandsfähig gegenüber Johannisbeergallmilbe)
und ’Titania’ ( mittlere Reife, säuerlicher Geschmack,
mittellange Traube, nur gering anfällig gegenüber
Mehltau, robust gegenüber Säulenrost), die roten
Sorten ’Jonkheer van Tets’ (frühe Reife, lange Trau-
be, säuerlich aromatisch, hoher Ertrag) und ’Rovada’
(späte Reife, sehr lange Trauben mit großen Beeren,
säuerlich aromatisch, hoher Ertrag) sowie die weißen
Johannisbeeren ’Zitavia’ (frühe Reife, lange Traube,
mild aromatisch, hoher Ertrag) und ’Blanka’ (späte
Reife, sehr lange Traube, leicht säuerlich aromatisch,
hoher Ertrag).
Rovada
Blanka
Erziehung und Schnitt (Straucherziehung)
Nach der Pflanzung wird ein Pflanzschnitt durchge-
führt. An der Pflanze werden drei bis fünf kräftige
Triebe belassen und etwa auf die halbe Länge ein-
gekürzt. Die restlichen Triebe werden bodeneben
entfernt. Das Ziel des Schnittes besteht in einer
ständigen Trieberneuerung.
Johannisbeerstrauch vor dem Winterschnitt
Johannisbeerstrauch nach dem Winterschnitt
Beim Winterschnitt werden nach etwa vier Jahren die
alten abgetragenen, kranke und verletzte sowie über-
flüssige junge Bodentriebe entfernt. Wichtig ist ein
lichter Aufbau des Strauches, sodass ein schnelles
Abtrocknen nach Regenfällen möglich ist. Dichte
Sträucher schaffen günstige Voraussetzungen für
den Befall mit pilzlichen Schaderregern. Ein Johan-
nisbeerstrauch sollte aus ca. zwölf ein- bis vier-
jährigen Bodentrieben bestehen.