image
image
Ausstellung
Gottfried Semper-Club Dresden e. V.
im Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
12. Februar -- 9. Juli 2010
Ständehaus Dresden, Schloßplatz 1, im 4. OG
Mo – Do 10 – 17 Uhr, Fr 10 – 15 Uhr
25 Jahre Wiedereröffnung
der Semperoper Dresden
Baustelle Semperoper, Juni 1983
Vorderseite: Pantherquadriga mit Blick zum Schloss, 10/1984

image
Der Gottfried Semper-Club Dresden e. V. lädt herzlich zur
Ausstellungseröffnung mit Filmvorführung ein.
„25 Jahre Wiedereröffnung der Semperoper Dresden“
am Donnerstag, dem 11. Februar 2010, 17.30 Uhr,
i
m
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, 4.OG, Foyer Nord
Die Filmvorführung findet ca. 18.30 Uhr im Großen Saal
des Ständehauses im 2. OG statt.
Einladung
Programm
Am 13. Februar 1985 fand die festliche Wiedereröffnung der
Semperoper Dresden statt. Auf diesen Augenblick hatte die
Dresdner Bevölkerung mit großer Sehnsucht gewartet.
Im Leben der Dresdner Bürger spielten Kultur und Musik
immer eine besondere Rolle. Mit diesem Ereignis wurden das
große Engagement und die Ausdauer der Dresdner für ihr
Opernhaus belohnt. Die dritte Semperoper kehrte nach 40
Jahren wieder in die Reihe der schönsten und traditionsreichsten
Opernhäuser der Welt zurück. Für die damalige Zeit war die
umfangreiche historische Rekonstruktion, der Fassung von 1878
in Verbindung mit neuzeitlicher moderner Bühnentechnik in
den entsprechenden Funktionen sowie den erforderlichen
Nebengebäuden, eine Pionierleistung. Viele traditionelle
Handwerkstechniken wurden bei der Wiederherstellung
akribisch aufwendig neu belebt und fanden ihre weitere
Anwendung in vielen Nachfolgebauten. Für dieses
Gesamtvorhaben wurden seinerzeit ca. 250 Mill. Mark der
DDR eingesetzt.
Im Film „Die Semperoper – Legende, Geschichte und
Gegenwart“ (von 1985) wird dieser Weg in eindrucksvollen
Bildern vom Zustand nach der Zerstörung 1945 und den enormen
Schwierigkeiten einer originalgetreuen Wiederherstellung
gezeigt.
Ausstellungseröffnung 17.30 Uhr 4.OG, Foyer Nord
Begrüßung
Prof. Dr. Rosemarie Pohlack
Sächsische Landeskonservatorin
Einführung in die Ausstellung
„25 Jahre Wiedereröffnung der Semperoper Dresden“
- Sempers Theater und die Musiktradition in Dresden -
Dipl.-Ing. Arch. Lucas Müller
Vorsitzender Gottfried Semper-Club
Filmvorführung ab 18.30 Uhr im Großen Saal, 2. OG
aus dem Filmarchiv von Hirsch Film
„Die Semperoper
Legende, Geschichte und Gegenwart“
(von 1985)
Redaktion: Roland Herrmann
Regie: Annelies Thomas
Zeittafel
Wiederaufbaukomplex Semperoper
1838 – 1841
Bau des ersten königlichen Hoftheaters von
Gottfried Semper
21.09.1869
Theater brennt bis auf die Grundmauern
nieder
1871 – 1878
Bau des zweites königlichen Hoftheaters von
Gottfried Semper
13.02.1945
Zerstörung durch Bombenangriff auf Dresden
1948
Einsturz des westlichen Bühnenhausgiebels
30.04.1952
erster Beschluss des sächsischen Ministerrates
zu weiteren baulichen Sicherungsarbeiten
1953 – 1955
Dachkonstruktion über dem Zuschauerraum
und Bühnenhaus, erste Fassadensicherungen
1965 – 1967
technische Untersuchungen und
Architekturwettbewerbe
1969 – 1970
erste Probeachsen zur Rekonstruktion im
oberen Rundfoyer
24.06.1977
Grundsteinlegung zum Wiederaufbau
15..05.1979
Semper-Ehrung zum 100. Geburtstag von
Gottfried Semper, Eröffnung der Sonder-
ausstellung im Albertinum
25.09.1981
Richtfest am Vorstellungshaus
28.02.1982
Fertigstellung des Plafonds des Zuschauer-
raumes
März 1984
Akustikproben im Zuschauerraum
02.06.1984
feierlicher Transport des wieder hergestellten
Schmuckvorhanges vom Palais Großer Garten
zur Oper
03.09.1984
Beginn des technisch-künstlerischen Probe-
betriebes
13.02.1985
Wiedereröffnung der dritten Semperoper
(Architekt Wolfgang Hänsch)
Dipl.-Ing. Architekt Lucas Müller
Vorsitzender Gottfried Semper-Club Dresden e. V.