image
Medieninformation
Nr. 385
Chemnitz
Auseinandersetzung im Stadtzentrum
Zeit:
14.08.2021, gegen 04:30 Uhr
Ort:
OT Zentrum
(2683)
Im Rahmen der Streifentätigkeit sahen Beamte des Polizeireviers
Chemnitz-Nordost einen am Boden liegenden Mann vor einem
Imbisslokal an der Straße der Nationen.
Wie sich herausstellte, gab es zuvor eine Auseinandersetzung zwischen
einem 20-jährigen Somalier und einem 17-jährigen Afghanen. Nach
derzeitigen Kenntnisstand gab es zuvor einen verbalen Streit, woraufhin
der Ältere von beiden mit einer abgebrochenen Glasflasche in Richtung
des Brustkorbes des jüngeren stach. In der Folge schlug der 17-Jährige
den 20-Jährigen mit der Faust gegen den Kopf, wodurch dieser zu Boden
ging. Der hinzugezogene Rettungsdienst brachte den Mann, welcher am
Boden lag, zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Die
Stichverletzung des Jüngeren wurde vor Ort versorgt. Eine weitere
Behandlung lehnte er ab. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen
gefährlicher Körperverletzung sowie zum Tatgeschehen und den
jeweiligen Tatbeteiligungen aufgenommen. (Re)
Hoher Sachschaden nach Zusammenstoß
Zeit:
14.08.2021, gegen 11:20 Uhr
Ort:
OT Rabenstein
(2684)
Die Oberfrohnaer Straße aus Richtung Autobahn A4 kommend in
Richtung Chemnitz befuhr am gestrigen Vormittag ein 83-jähriger Fahrer
eines Pkw Ford. In Höhe des Abzweigs Kreisigstraße, in welcher er nach
links abbiegen wollte, kollidierte er mit einem entgegenkommenden
vorfahrtsberechtigten Pkw Skoda (Fahrer: 64). Der Ford wird durch den
Zusammenstoß in den Straßengraben geschleudert. Nach derzeitigem
Kenntnisstand wurde niemand verletzt. Der Sachschaden hingegen
summiert sich auf insgesamt etwa 25.000 Euro. (Re)
Ihr/-e Ansprechpartner/-in
Robin Reichel
Durchwahl
Telefon +49 371 387-2020
Telefax +49 371 387-2044
medien.pd-c@
polizei.sachsen.de
Chemnitz, 15. August
Polizeidirektion Chemnitz
Hartmannstraße 24
09113 Chemnitz
www.polizei.sachsen.de
Verkehrsanbindung:
Zu erreichen mit den Buslinien 21,32
H: Richard-Hartmann-Platz
Behindertenparkplätze:
Promenadenstraße

image
Seite 2 von 4
Landkreis Mittelsachsen
Versammlungsgeschehen im Stadtgebiet Freiberg
Zeit:
14.08.2021
Ort:
Freiberg
(2685)
Am gestrigen Samstag führte die Polizeidirektion Chemnitz
mit Unterstützung der sächsischen Bereitschaftspolizei einen Einsatz aufgrund einer
angezeigten Versammlung unter dem Motto „Schicht im Schacht“ – Rechte
Hegemonien durchbrechen! Kritik an Coronamaßnahmen bleibt
antifaschistisch/antikapitalistisch“ durch. Ziel war es, eine friedliche und störungsfreie
Versammlung zu gewährleisten. Insgesamt waren rund 125 Beamte im Einsatz.
Gegen 14:10 Uhr begann die Versammlung in der Straße Am Bahnhof mit etwa 150
Teilnehmern, welche sich in Form einen Aufzuges von der Bahnhofstraße, über die
Poststraße in Richtung Erbische Straße bewegte. Dort fand gegen 14:45 Uhr eine erste
Zwischenkundgebung statt, gefolgt von weiteren Kundgebungen auf dem Schlossplatz
(15:00 Uhr), auf dem Mozartplatz (15:25 Uhr) und gegen 15:50 Uhr im Bereich des
Albertparks. Von dort aus, kehrten die etwa 150 Personen zum Ausgangspunkt Am
Bahnhof zurück, an welchem sie gegen 16:20 Uhr eintrafen. In der Folge ließ sich ein
reger Abgang der Teilnehmer verzeichnen, weshalb die Versammlung um 16:32 Uhr
vom Versammlungsleiter beendet wurde.
Zudem wurde eine Spontanversammlung gegen 14:05 Uhr mit einer Teilnehmerzahl
von fünf Personen bei der Versammlungsbehörde angemeldet. Parallel zur
Versammlung mit den 150 Teilnehmern, begleitete der fünf-köpfige Aufzug das
Versammlungsgeschehen bis zum Albertpark. Gegen 15:50 Uhr beendete der
Anmelder den Aufzug im Albertpark.
Die Versammlung verlief friedlich und störungsfrei. In diesem Zusammenhang wurden
keinerlei Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten bekannt. Ob Fristen für die Anmeldung
der Spontanversammlung und des folgenden Aufzuges eingehalten wurden, wird im
Weiteren geprüft. (Re)
In Einfamilienhaus eingebrochen
Zeit:
11.08.2021, 16:30 Uhr bis 14.08.2021, 08:20 Uhr
Ort:
Waldheim
(2686)
Unbekannte Täter kletterten im o. g. Tatzeitraum auf ein Baugerüst eines
Einfamilienhauses in der Kornhausstraße. In der Folge hebelten die sie an mehreren
Fenstern im ersten Obergeschoss und gelangten so schließlich in das Innere des
Gebäudes. Schlussendlich durchwühlten die Unbekannten einen Werkzeugkasten. Ob
tatsächlich etwas entwendet wurde, ist derzeit nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft
sich auf etwa 150 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders
schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (Re)

image
Seite 3 von 4
Fiat Ducato gestohlen
Zeit:
14.08.2021, 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Ort:
Mittweida
(2687)
Gegen Sonntagmittag stellte der Eigentümer eines Fiat Ducato fest, dass
Unbekannte das Fahrzeug aus seinem Grundstück in der Chemnitzer Straße gestohlen
haben. Der Zeitwert des 2016 erstmals zugelassenen weißen Kleintransporters wurde
mit rund 10.000 Euro angegeben. (Re)
In Werkstatt eingebrochen und hochwertiges Werkzeug entwendet
Zeit:
13.08.2021, 18:15 Uhr bis 14.08.2021, 08:45 Uhr
Ort:
Hainichen, OT Gersdorf
(2688)
Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zu Samstag gewaltsam Zutritt
in eine Werkstatt in der Irbersdorfer Straße. Die Einbrecher schlugen zunächst eine
Scheibe ein und gelangten so in das Innere des Objekts. In der Folge entwendeten die
Unbekannten mehrere hochwertige Werkzeuge zur Holzbearbeitung (u. a. Fräser und
Bohrer) im Wert von über zehntausend Euro. Der einbruchsbedingte Sachschaden
summiert sich auf insgesamt etwa 350 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen
des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (Re)
Auffahrunfall mit hohem Sachschaden
Zeit: 14.08.2021, 10:45 Uhr
Ort:
Taura
(2689)
In Reihenfolge befuhren ein Pkw Audi (Fahrerin: 65), ein Pkw Skoda (Fahrerin:
34) und ein Pkw VW (Fahrer: 30) am gestrigen Vormittag die Mittweidaer Straße aus
Richtung Burgstädt kommend in Richtung Taura. Aufgrund eines beabsichtigten
Abbiegevorgangs bremste die 65-Jährige ihr Auto ab, weswegen auch die 34-Jährige
ihre Geschwindigkeit verringerte. Der 30-Jährige fuhr hingegen auf den vor ihm
befindlichen Skoda auf, der in Folge des Anstoßes wiederum auf den Audi
geschoben wurde. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich in Summe
auf annähernd 12.000 Euro. (Re)
Erzgebirgskreis
Unfall mit zwei Schwerverletzten
Zeit:
14.08.2021, 14:10 Uhr
Ort:
Breitenbrunn, OT Antonsthal
(2690)
Eine 77-Jährige befuhr am Samstagnachmittag mit ihrem Pkw
Citroën
die
Straße Hirschstein (Staatsstraße 272) aus Richtung Breitenbrunn kommend in
Richtung Schwarzenberg. Ausgangs einer Linkskurve verlor die
Citroën
-Fahrerin die
Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf eine
Schutzplanke auf. In der Folge kippte der Pkw nach rechts um, überschlug sich und
stieß gegen Hauswand. Schlussendlich kam das Fahrzeug zwischen einem
Straßenbaum und dem Haus zum Stillstand. Sowohl die 77-jährige Fahrerin als auch

image
Seite 4 von 4
ihr 70-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden in ein Krankenhaus
gebracht. Angaben zum unfallbedingten Gesamtsachschaden sind derzeit nicht
bekannt. (Re)
Alkoholisiert in Unfall verwickelt
Zeit:
14.08.2021, 13:20 Uhr
Ort:
Breitenbrunn
(2691)
Der Fahrer (56) eines grauen Pkw Skoda beabsichtigte am Samstagnachmittag
von einem Parkplatz nach links in die Talstraße in Richtung Erla einzubiegen. Dabei
kollidierte er mit einem roten Pkw Skoda (Fahrer: 20) welcher aus Richtung Erlabrunn
kommend in denselben Parkplatz einfahren wollte. Verletzt wurde niemand. Der
Sachschaden an beiden Fahrzeugen summiert sich auf insgesamt etwa 2.000 Euro.
Der 56-Jährige wurde dennoch in ein Krankenhaus gebracht – zur Blutentnahme. Ein
Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,42 Promille. Für den deutschen
Staatsangehörigen folgten zudem eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und die
Sicherstellung deines Führerscheins. (Re)
Kollision beim Überholvorgang
Zeit:
14.08.2021, 17:20 Uhr
Ort:
Königswalde
(2692)
Ein 23-Jähriger befuhr am gestrigen Abend die Staatsstraße 265 aus Richtung
Königswalde kommend in Richtung Kreuzungsbereich Annaberger Straße/Bärensteiner
Straße. Der KTM-Fahrer setzte zum Überholvorgang an, um einen vor ihn fahrenden
Pkw (Marke der Stabstelle Kommunikation nicht bekannt) zu überholen. Dabei
kollidierte er mit einem auf der Gegenspur entgegenkommenden Pkw Hyundai
(Fahrerin: 67). Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
Die 67-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht. Der Sachschaden an beiden nicht
mehr fahrbereiten Fahrzeugen summiert sich auf etwa 6.000 Euro. (Re)