image
Medieninformation
Nr. 140
Chemnitz
Kamera aus Imbiss gestohlen
Zeit: 28.03.2020, 14.00 Uhr bis 30.03.2020, 08.10 Uhr
Ort: OT Stelzendorf
(1109)
Unbekannte schlugen auf einem Parkplatz in der Stollberger Straße
die Scheibe eines mobilen Imbisses ein und gelangten ins Innere. In der
Folge durchsuchten die Täter das Fahrzeug nach Brauchbarem und
verschwanden mit einer Kamera. Es entstand ein Gesamtschaden von
ca. 1 100 Euro. (mg)
Beute in Büro gemacht
Zeit: 27.03.2020, 13.00 Uhr bis 30.03.2020, 07.00 Uhr
Ort: OT Hutholz
(1110)
In der Johannes-Dick-Straße brachen Unbekannte in ein Büro ein
und durchsuchten dieses. In der Folge entwendeten die Einbrecher ein
Wertgelass. Auch die Tür eines benachbarten Büros wurde versucht
aufzubrechen, was misslang. Es entstand ein Gesamtschaden von rund
1 700 Euro. (mg)
Radfahrer und Auto stießen zusammen
Zeit: 30.03.2020, 12.20 Uhr
Ort: OT Markersdorf
(1111)
Vom Gehweg auf die Arno-Schreiter-Straße fuhr am Montagmittag
ein 40-jähriger Radfahrer, wobei es zum Zusammenstoß mit einem
vorbeifahrenden Pkw Citroën (Fahrer: 32) kam. Durch den Anstoß stürzte
der 40-Jährige und erlitt Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt
wurden. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5 000 Euro.
(Kg)
Ihr/-e Ansprechpartner/-in
Jana Ulbricht
Durchwahl
Telefon +49 371 387-2020
Telefax +49 371 387-2044
pressestelle.pd-c@
polizei.sachsen.de
Chemnitz, 31. März 2020
Polizeidirektion Chemnitz
Hartmannstraße 24
09113 Chemnitz
www.polizei.sachsen.de
Verkehrsanbindung:
Zu erreichen mit den Buslinien
21,32 H: Richard-Hartmann-Platz
Behindertenparkplätze:
Promenadenstraße.

image
Seite 2 von 5
Landkreis Mittelsachsen
Simson gestohlen
Zeit: 31.03.2020, 01.15 Uhr bis 02.30 Uhr
Ort: Freiberg
(1112)
In der Beuststraße entwendeten Unbekannte in der vergangenen Nacht ein
abgestelltes Kleinkraftrad Simson S51. Das grüne Fahrzeug hat einen Zeitwert von
rund 1 200 Euro. (mg)
Mutmaßlicher Sprayer auf frischer Tat gestellt
Zeit: 31.03.2020, gegen 01.20 Uhr
Ort: Freiberg
(1113)
Bei der Bestreifung des Stadtgebietes konnten Polizisten vergangene Nacht
einen mutmaßlichen Sprayer (21, deutsche Staatsangehhörigkeit) im Meißner Ring auf
frischer Tat stellen. Er steht im Verdacht, Graffiti an ein Gebäude, einen Stromkasten
und eine Bushaltestelle mittels roter Farbe gesprüht zu haben.
Bei der Durchsuchung des 21-Jährigen fanden die Polizisten in einem mitgeführten
Rucksack mehrere Spraydosen. Zudem hielt er eine Spraydose in der Hand und hatte
rote Farbe an dieser. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Die
Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung dauern an. Indes muss sich
der 21-Jährige auch wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetzes
verantworten. (mg)
In Kurve auf Gegenfahrbahn geraten
Zeit: 31.03.2020, 05.40 Uhr
Ort: Großhartmannsdorf, OT Mittelsaida
(1114)
Der 47-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot befuhr am Dienstag früh die
Annaberger Straße (B 101) aus Richtung Forchheim in Richtung Mittelsaida. Ungefähr
500 Meter vor dem Ortseingang Mittelsaida geriet der Peugeot in einer leichten
Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem
entgegenkommenden Ford Fiesta (Fahrer: 27). Der Fahrer (60) eines dem Fiesta
folgenden Ford Kuga konnte ein Auffahren auf diesen nicht verhindern. Verletzt wurde
bei dem Unfall niemand. Insgesamt entstand an den drei Fahrzeugen Sachschaden in
Höhe von etwa 10.000 Euro. (Kg)
Flucht vor Kontrolle blieb erfolglos
Zeit: 30.03.2020, gegen 23.45 Uhr
Ort: Penig
(1115)
Einer Streifenwagenbesatzung fiel vergangene Nacht am Lutherplatz ein
Radfahrer auf, an dessen Fahrrad keinerlei Beleuchtung erkennbar war. Doch statt den
Weisungen der Beamten Folge zu leisten, trat der unbekannte Fahrer in die Pedale und
flüchtete. Dabei verloren die Polizisten den flüchtenden Radfahrer kurzzeitig aus den

image
Seite 3 von 5
Augen, konnten ihn aber kurz darauf in der Beethovenstraße ausfindig machen. Bei der
anschließenden Kontrolle fanden die Beamten bei dem Radfahrer (16) in einer
mitgeführten Tasche Konsumutensilien für Betäubungsmittel. Für den 16-Jährigen
(deutsche Staatsangehörigkeit) folgten Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das
Betäubungsmittelgesetz sowie des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz. (mg)
Auto kollidierte mit entgegenkommendem Sattelzug
Zeit: 30.03.2020, 09.35 Uhr
Ort: Flöha
(1116)
Am Montagvormittag war der 29-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes auf der
Augustusburger Straße (S 223) in Richtung Augustusburg unterwegs. Kurz vor der
Einmündung Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße geriet der Mercedes auf die
Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Sattelzug. Danach
schleuderte der Pkw zurück gegen die Schutzplanke sowie ein Einfahrtstor. Der
Mercedes-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von
insgesamt etwa 31.000 Euro. Die Staatsstraße war für etwa zwei Stunden halbseitig
gesperrt. (Kg)
Erzgebirgskreis
Zusammenkunft in Wohnung aufgelöst
Zeit: 30.03.2020, 12.30 Uhr
Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue
(1117)
In der Wettinerstraße trafen Beamte nach Zeugenhinweisen am Montagmittag in
einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf insgesamt acht Männer, wobei sechs
von ihnen keine triftigen Gründe nennen konnten, warum sie gegen die
Beschränkungen der Allgemeinverfügung verstießen. Gegen die sechs Männer im Alter
zwischen 20 und 28 Jahren wurden durch die Polizisten Anzeigen wegen Verstößen
gegen das Infektionsschutzgesetz gefertigt. Zudem wurden, bis auf zwei Mieter,
Platzverweise ausgesprochen. (mg)
Zusammenstoß an Grundstücksausfahrt
Zeit: 30.03.2020, 16.25 Uhr
Ort: Schneeberg
(1118)
An einer Grundstücksausfahrt in der Kobaltstraße kollidierten am gestrigen
Montag ein Pkw VW und ein Pkw Audi miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von
insgesamt etwa 10.000 Euro entstand. Eine Beteiligte erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

image
Seite 4 von 5
Auto prallte gegen Geländer
Zeit: 30.03.2020, 19.00 Uhr
Ort: Eibenstock, OT Sosa
(1119)
Der 18-jährige Fahrer eines Pkw Daihatsu befuhr am Montagabend die
Bockauer Straße aus Richtung Sosa in Richtung Bockau. Dabei kam der Daihatsu in
einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein
Brückengeländer. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 7 000 Euro.
Verletzt wurde niemand. (Kg)
Müll brannte auf Lagerplatz/Zeugen gesucht
Zeit: 28.03.2020, 19.35 Uhr polizeibekannt
Ort: Pockau-Lengefeld, OT Görsdorf
(1120)
In der Dorfstraße kamen am Samstagabend Polizei und Feuerwehr zum
Einsatz. Vor Ort war es auf einem Lagerplatz zum Brand von Müllsäcken gekommen.
Die Feuerwehr löschte den Brand. Verletzt wurde niemand. Angaben zur Höhe des
Sachschadens sind derzeit nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des
Verdachts der Sachbeschädigung aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat
Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht? Wem sind dort Personen
oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten?
Hinweise werden unter Telefon 03735 606-0 im Polizeirevier Marienberg
entgegengenommen. (mg)
In Kurve mit Entgegenkommendem kollidiert
Zeit: 30.03.2020, 10.20 Uhr
Ort: Olbernhau
(1121)
Die Freiberger Straße (B 171) in Richtung Pfaffroda befuhr am Montag der
23-jährige Fahrer eines Pkw Seat. Kurz nach der Einmündung Im Bielatal kam der Seat
in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem
entgegenkommenden Pkw Renault (Fahrer: 24). Verletzt wurde dabei niemand. Es
entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro. (Kg)
Baum gestreift
Zeit: 30.03.2020, 12.50 Uhr
Ort: Großolbersdorf
(1122)
Am Montagmittag war der 27-jährige Fahrer eines Pkw Audi auf der S 230 aus
Richtung Drebach in Richtung B 101 unterwegs. In einer Linkskurve kam der Audi nach
rechts von der Fahrbahn ab und streifte einen Baum. Der 27-Jährige blieb bei dem
Unfall unverletzt. Auf insgesamt etwa 8 500 Euro wird der entstandene Sachschaden
geschätzt. (Kg)

image
Seite 5 von 5
Brand beschäftigte Einsatzkräfte
Zeit: 31.03.2020, gegen 04.20 Uhr polizeibekannt
Ort: Zwönitz
(1123)
Polizei und Feuerwehr kamen am Dienstag früh in der Heinrich-Heine-Straße
zum Einsatz. Auf dem Gelände einer Schule war ein Papiercontainer in Brand geraten
und vollständig niedergebrannt. Ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes
Schulgebäude konnten durch die Feuerwehr verhindert werden, wobei ein Fenster
sowie die Hausfassade beschädigt wurden. Verletzt wurde niemand. Ersten
Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Die
Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (mg)
Sperrmüll illegal entsorgt/Zeugen gesucht
Zeit: zwischen 28.03.2020, 12.00 Uhr und 29.03.2020, 09.15 Uhr
Ort: Oelsnitz/Erzgeb.
(1124)
Auf dem Außengelände des Bauhofes Oelsnitz in der Straße Unterer
Deutschlandschacht wurde von Samstag auf Sonntag durch bisher unbekannte Täter
eine größere Menge Sperrmüll entsorgt. Zerlegte alte Schränke sowie andere
Möbelteile fanden sich im und neben einem Grünschnittcontainer. Eine Anzeige wegen
des Verstoßes gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz wurde gefertigt.
Wer kann Angaben zum Sachverhalt machen? Wer hat im angegebenen Zeitraum
Personen oder Fahrzeuge beobachtet, die damit im Zusammenhang stehen könnten?
Fand gegebenenfalls ein Umzug bzw. eine Haushaltsauflösung am vergangenen
Wochenende im näheren Umfeld statt? Unter Telefon 037296 90-0 werden Hinweise
im Polizeirevier Stollberg entgegengenommen. (Kg)
Landkreis Leipzig
Von Fahrbahn abgekommen
Zeit: 30.03.2020, 16.50 Uhr
Ort: Geithain, Bundesautobahn 72, Hof – Leipzig
(1125)
Der 33-jährige Fahrer eines Iveco-Transporters war am Montag auf der A 72 in
Richtung Leipzig unterwegs. Knapp einen Kilometer vor der Anschlussstelle Geithain
kam der Transporter nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit Leitpfosten,
Schutzplanke sowie einem Verkehrsteiler. Danach blieb das Fahrzeug hinter der
Schutzplanke stehen. Der 33-jährige Iveco-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es
entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 12.000 Euro. (Kg)