image
image
image
© WIdO 2011
Wissenschaftliches Institut der AOK
27. September 2011 in Meißen
Helmut Schröder
Stellvertretender Geschäftsführer des WIdO
Einsatz von Antibiotika
in Deutschland
Fachtagung „Multiresistente Erreger“

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
2
Agenda
Was macht das Institut?
Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO)
Was wissen wir aus der Forschung?
Einsatz von Antibiotika und Resistenzen
Forschungspipeline Antibiotika
Einsatz von Antibiotika
Aufklärungsbedarf bei Patienten
Was sollten wir daraus lernen?
Wie können wir etwas ändern?

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
3
Agenda
Was macht das Institut?
Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO)
Was wissen wir aus der Forschung?
Einsatz von Antibiotika und Resistenzen
Forschungspipeline Antibiotika
Einsatz von Antibiotika
Aufklärungsbedarf bei Patienten
Was sollten wir daraus lernen?
Wie können wir etwas ändern?

image
image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
4
WIdO: Daten – Analysen - Expertise
Analyse- und Beratungskompetenz zu Fragen der
sektoralen und sektorübergreifenden Gesundheits-
versorgung der Bevölkerung und ihrer Finanzierung
Expertise zur Weiterentwicklung des
Gesundheitssystems
Forschung an der Nahtstelle zwischen Wissenschaft
und Praxis
Interdiziplinäre Zusammenarbeit unterschiedlicher
Professionen (unter anderem Ökonomie, Medizin,
Pharmazie, Statistik, Informatik)
Renommierte Fachpublikationen zu vielen Themen der
Gesundheitsversorgung und ihrer Finanzierung

image
image
image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
5
Das Wissenschaftliche Institut der AOK –
www.wido.de
Themenüberblick
Quelle:
www.wido.de

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
6
... Leistungs- und Abrechnungsdaten werden in
geeigneter Weise auf maschinell verwertbaren
Datenträgern zur Verfügung gestellt und dienen den
Krankenkassen bei der Prüfung und Abrechnung
Versichertenstamm
Stationäre Versorgung
(§ 301, Abs. 1)
Vertragsärztliche Versorgung
(§ 295, Abs. 2)
Arzneimittelversorgung
(§ 300, Abs. 1)
Vorsorge, Kuren, stationären Rehabilitation
(§ 301, Abs. 4)
Arbeitsunfähigkeit
(§ 295, Abs. 1)
Heilmittelversorgung
(§ 302)
... und können bei der Beantwortung von Fragen zur
Versorgungssituation genutzt werden
Leistungs- und Abrechnungsdaten im WIdO (Auswahl)

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
7
Daten im WIdO: Für mehr Transparenz im Gesundheitswesen
70 Millionen GKV-, davon 24 Millionen AOK-Versicherten
Behandlungsgeschehen in 2.000 Krankenhäusern
Diagnosen und Therapien von 130.000 Kassenärzten
Marktgeschehen in 20.000 Apotheken
Arzneimittelmarkt mit 50.000 verschiedenen Arzneimitteln
Heilmittel bei 50.000 Ergo-, Physio- und Sprachtherapeuten
Krankheitsgeschehen in mehr als 1,3 Millionen Unternehmen mit
9,7 Millionen AOK-Mitgliedern
Versorgungssituation der 24 Millionen AOK-Versicherten

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
8
Ansatz des WIdO: Forschung und
Handlung
Nicht Falsifikation, sondern Ermittlung von
Handlungsalternativen zur Lösung von Problemen
Nicht primär Forschungsfragen, sondern
Informationsbedarfe der Zielgruppen im Vordergrund
Nicht Wertneutralität, sondern transparente Wertungen
Gütekriterien sowohl Validität, Reliabilität und
Objektivität wie auch Kommunikation, Intervention,
Relevanz
einordnen
benchmarking
planen
prüfen
verfeinern
kommunizieren
einführen
1
2
3
4
5
8
7
6
überwachen

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
9
Was macht das WIdO?
Warum
ist es geschehen?
Was ist geschehen?
Wie viel, wie oft, wo, wer?
Was genau ist das Problem?
Welche Aktionen/Reaktionen sind gefordert?
Was
kann
geschehen?
Was geschieht als
nächstes
?
Was kann als
Bestes
geschehen?
Daten
Information
Erkenntnis
Wissen
Wettbewerbsvorteil + Nutzen
Erkenntnisgrad
Quelle: Experteninterviews; SAS

image
image
image
image
image
image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
10
Antibiotikastudie: Solange sie
noch wirken
...
Quelle: WIdO 2001 & 2005
Informationen für Ärzte und
Verbraucher
Quelle: test 11/2005
Europäische Kooperation zur
Eindämmung von Antibiotika-
resistenzen
Quelle: Lancet, 365, 2/2005
Strategie zur Erkennung,
Prävention und Kontrolle von
Antibiotika-Resistenzen in
Deutschland
Quelle: Bundesministerium für Gesundheit 2008
Exemplarische Ergebnisse Versorgungsforschung –2001 bis 2011
Deutscher Antibiotika- und
Resistenzatlas „GERMAP
2008“
Quelle: GERMAP 2008

image
image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
11
Agenda
Was macht das Institut?
Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO)
Was wissen wir aus der Forschung?
Einsatz von Antibiotika und Resistenzen
Forschungspipeline Antibiotika
Einsatz von Antibiotika
Aufklärungsbedarf bei Patienten
Was sollten wir daraus lernen?
Wie können wir etwas ändern?

image
image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
12
Europa: Regionale Unterschiede im Antibiotikaverbrauch
10,2
10,5
11,1
11,4
12,2
13,9
14,4
14,9
15,2
15,9
16,0
16,0
17,3
18,0
18,4
18,6
19,4
19,7
19,7
20,8
21,2
21,6
22,4
22,9
23,6
23,8
27,5
28,2
28,7
29,6
34,4
38,6
0
5
10
15
20
25
30
35
40
Romania
Latvia
Estonia
The
Netherlands
Russian
Fed.
Sweden
Slovenia
Germany
Norway
Austria
Denmark
Hungary
United
Kingdom
Finland
Czech
Rep.
Bulgaria
Iceland
Lithuania
Spain
Ireland
Croatia
Malta
Israel
Portugal
Poland
Slovakia
Belgium
Luxembourg
Italy
France
Cyprus
Greece
Antibiotikaverbrauch in Tagesdosen je 1.000 Einwohner und je Tag im ambulanten Bereich
Quelle:ESAC Yearbook 2009

image
image
image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
13
Hoher Einsatz von Antibiotika bedingt Resistenzen
Quelle: ESAC, Outpatient antibiotic use in Europe and
association with resistance: a cross-national database study,
Lancet, Vol 365 February 12, 2005 unter
http://wido.de/fileadmin/wido/downloads/pdf_arzneimittel/wi
do_arz_ESAC_Lancet_paper_0505.pdf

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
14
Agenda
Was macht das Institut?
Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO)
Was wissen wir aus der Forschung?
Einsatz von Antibiotika und Resistenzen
Forschungspipeline Antibiotika
Einsatz von Antibiotika
Aufklärungsbedarf bei Patienten
Was sollten wir daraus lernen?
Wie können wir etwas ändern?

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
15
Antibiotika: Forschungspipeline trocknet aus
0
10
20
30
40
50
60
1978
1979
1980
1981
1982
1983
1984
1985
1986
1987
1988
1989
1990
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
0
1
2
3
4
5
6
Anzahl neue Wirkstoffe
Anzahl neue Antibiotikawirkstoffe (J01)

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
16
Agenda
Was macht das Institut?
Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO)
Was wissen wir aus der Forschung?
Einsatz von Antibiotika und Resistenzen
Forschungspipeline Antibiotika
Einsatz von Antibiotika
Aufklärungsbedarf bei Patienten
Was sollten wir daraus lernen?
Wie können wir etwas ändern?

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
17
Antibiotikaverbrauch – Leichte jährliche Schwankungen
4,5
4,9
4,9
5,0
5,6
5,0
4,8
4,8
4,9
4,9
4,6 4,6
4,6
4,4
4,9
4,6
4,9
4,9
5,2
5,1
-
1,0
2,0
3,0
4,0
5,0
6,0
1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010
Tagesdosen Antibiotika je Versicherter
Tagesdosen je Versicherter
Quelle: Schröder: Hände weg von der eisernen Reserve, Gesundheit und Gesellschaft 7-8/2011

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
18
Regionaler Unterschied beim Antibiotikaverbrauch
DDD je GKV-Versicherter 2001 und 2010
0,0 0,5 1,0 1,5 2,0 2,5 3,0 3,5 4,0 4,5 5,0 5,5 6,0 6,5
KV Westfalen-Lippe
KV Nordrhein
KV Rheinland-Pfalz
KV Saarland
KV Niedersachsen
KV Hessen
KV Schleswig-Holstein
KV Bremen
KV Bayern
KV Hamburg
KV Baden-Württemberg
KV Thüringen
KV Sachsen-Anhalt
KV Mecklenburg-Vorpommern
KV Brandenburg
KV Berlin
KV Sachsen
Antibiotikatagesdosen je Versicherter
Antibiotika 2011
Antbiotika 2001

image
image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
19
Akute Erkrankungen der oberen Atemwege und
Antibiotikaverbrauch
Quelle: Schröder, Nink, Günther, Kern (2005): Antibiotika: Solange sie noch wirken. GGW 2/2003 (April), 3. Jg.
unter
http://www.wido.de/fileadmin/wido/downloads/pdf_arzneimittel/wido_arz_ggw_antib_2q03.pdf

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
20
Einsatz von Antibiotika in Deutschland 2010
Wie viel?
1.500 Tonnen Antibiotika pro Jahr im Humanbereich und 790 Tonnen
in der Veterinärmedizin. Verordnete Antibiotika in der Humanmedizin:
85 % im ambulanten Bereich, 15 % im Krankenhaus.
Wie viel im ambulanten Arztpraxis?
39,5 Millionen Packungen (6,3 % des Gesamtmarkt) mit einem
Gegenwert von 740,1 Mio. € (2,5 % des Gesamtmarktes).
Wer erhält?
Jeder Versicherte hat im Durchschnitt 5,1 Tage eine Antibiotika-
Therapie in einem Gegenwert von 10,61 € erhalten.
Wer therapiert?
75 % der Antibiotika-Verordnungen werden von Hausärzten,
Internisten und Kinderärzten ausgestellt, Spitzenverordner je Arzt
sind Urologen (634 Verordnungen), Kinderärzte (582 Verordnungen,
HNO-Ärzte (530 Verordnungen) und Hausärzte (487 Verordnungen).
Regionale Unterschiede?
Westdeutsche Versicherten erhalten im Durchschnitt 1 Tagesdosen
mehr Antibiotika als ostdeutsche Versicherte (W: 5,1; O: 4,0),
gleichwohl der Anteil der Reserveantibiotika bei in den neuen
Bundesländern höher liegt als im Westen (W: 47,2; O: 54,6).

image
image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
21
Kaum ein Kleinkind ohne Antibiotika in 2010
70 % der Kinder unter fünf Jahren mit einer 9tägigen Antibiotika-Therapie.
30 % aller erwachsenen Versicherten mit einer 15tägiger Antibiotika-Therapie
Quelle: Schröder: Hände weg von der eisernen Reserve, Gesundheit und Gesellschaft 7-8/2011

image
image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
22
Standard- und Reserveantibiotika in der ambulanten Therapie
Quelle: Schröder, Nink, Günther, Kern (2005): Antibiotika: Solange
sie noch wirken ... Revisited : 2001 – 2004, Bonn, 37 Seiten. unter:
http://wido.de/fileadmin/wido/downloads/pdf_arzneimittel/wido_arz_
antib_patinfo_1005.pdf

image
image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
23
Ärzte verordnen immer mehr Reserve-Antibiotika
Trend zu Reserve-Antibiotika ungebrochen – 2010: 48,2%
Quelle: Schröder: Hände weg von der eisernen Reserve, Gesundheit und Gesellschaft 7-8/2011

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
24
Antibiotika – Standard und Reserve
Tagesdosen Antibiotika je Versicherter 2010 nach Kassenärztlichen Vereinigungen
3,4
2,8
2,9
2,8
2,6
2,6
2,5
2,9
2,3
2,5
2,2
2,0
2,0
1,7
1,8
1,7
2,6
2,5
2,8
2,7
2,5
2,6
2,4
2,4
1,9
2,4
2,1
2,3
2,4
2,2
2,3
2,1
1,7
2,1
2,2
3,4
-
0,5
1,0
1,5
2,0
2,5
3,0
3,5
4,0
4,5
5,0
5,5
6,0
KV Westfalen-Lippe
KV Nordrhein
KV Rheinland-Pfalz
KV Saarland
KV Niedersachsen
KV Hessen
Gesamtergebnis
KV Schleswig-Holstein
KV Bremen
KV Bayern
KV Hamburg
KV Baden-Württemberg
KV Thüringen
KV Sachsen-Anhalt
KV Mecklenburg-Vorpommern
KV Brandenburg
KV Berlin
KV Sachsen
Antibiotikatagesdosen je Versicherter 2010
Standardantibiotika
Reserveantibiotika

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
25
Antibiotika – Standard und Reserve
Tagesdosen Antibiotika je Versicherter 2001/2010 nach KVen
0,0
0,5
1,0
1,5
2,0
2,5
3,0
3,5
4,0
KV Westfalen-Lippe
KV Nordrhein
KV Rheinland-Pfalz
KV Saarland
KV Niedersachsen
KV Hessen
KV Schleswig-Holstein
KV Bremen
KV Bayern
KV Hamburg
KV Baden-Württemberg
KV Thüringen
KV Sachsen-Anhalt
KV Mecklenburg-Vorpommern
KV Brandenburg
KV Berlin
KV Sachsen
Antibiotikatagesdosen je Versicherter
Reserveantibiotika 2011
Reserveantibiotika 2001
Standardantibiotika 2011
Standardantibiotika 2001

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
26
Antibiotika – Standard und Reserve
Änderungsraten in % bei Tagesdosen je Versicherter 2001/2010 nach KVen
80,5%
76,9%
71,4%
55,9%
61,6%
72,0%
69,9%
29,6%
67,8%
49,1%
63,8%
84,1%
48,4%
55,4%
69,2%
48,7%
72,0%
18,5%
15,0%
11,3%
0,7%
4,1%
11,2%
12,9%
-9,0%
17,3%
-0,2%
11,8%
27,5%
7,7%
5,1%
23,3%
-1,3%
20,3%
-10,0
%
0,0% 10,0% 20,0% 30,0% 40,0% 50,0% 60,0% 70,0% 80,0% 90,0% 100,0
%
KV Westfalen-Lippe
KV Nordrhein
KV Rheinland-Pfalz
KV Saarland
KV Niedersachsen
KV Hessen
KV Schleswig-Holstein
KV Bremen
KV Bayern
KV Hamburg
KV Baden-Württemberg
KV Thüringen
KV Sachsen-Anhalt
KV Mecklenburg-Vorpommern
KV Brandenburg
KV Berlin
KV Sachsen
Änderungsraten in % 2010/2001
Antibiotika
Reserverantibiotika

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
27
Agenda
Was macht das Institut?
Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO)
Was wissen wir aus der Forschung?
Einsatz von Antibiotika und Resistenzen
Forschungspipeline Antibiotika
Einsatz von Antibiotika
Aufklärungsbedarf bei Patienten
Was sollten wir daraus lernen?
Wie können wir etwas ändern?

image
image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
28
Aufklärungsbedarf beim Patienten
Quelle: Special Eurobarometer 338: Antimicrobial Resistance – Report. April 2010

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
29
Agenda
Was macht das Institut?
Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO)
Was wissen wir aus der Forschung?
Einsatz von Antibiotika und Resistenzen
Forschungspipeline Antibiotika
Einsatz von Antibiotika
Aufklärungsbedarf bei Patienten
Was sollten wir daraus lernen?
Wie können wir etwas ändern?

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
30
Aus der Wissenschaft für die Praxis!
Wirksamkeit von Antibiotika steht auf dem Spiel!
Hoher Antibiotikaverbrauch
in Europa geht mit
hohen Resistenzraten
einher.
Antibiotikagabe immer notwendig?
Antibiotika wirken gegen Bakterien aber nicht gegen Viren.
Untersuchungen zeigen jedoch, dass beispielsweise in 80 Prozent der
– in der Regel durch Viren verursachten –
Erkältungsfälle
trotzdem
Antibiotika
eingesetzt werden.
Bleiben Antibiotika auch in Zukunft wirksam?
Fast jede
zweite
deutsche
Antibiotikatherapie
wurde im Jahr 2010 mit
einen
Antibiotikum der Reserve
durchgeführt.
Was bleibt zu tun?
Einhalten der „
goldenen
“ Regel bei der Verordnung von Antibiotika
lautet:
So wenig wie nötig und so gezielt wie möglich
. Nur so kann
sicher gestellt werden, dass die zukünftigen Therapiechancen eines
Antibiotikums nicht leichtfertig aufs Spiel gesetzt werden.

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
31
Agenda
Was macht das Institut?
Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO)
Was wissen wir aus der Forschung?
Einsatz von Antibiotika und Resistenzen
Forschungspipeline Antibiotika
Einsatz von Antibiotika
Aufklärungsbedarf bei Patienten
Was sollten wir daraus lernen?
Wie können wir etwas ändern?

image
image
Wissenschaftliches Institut der AOK
© WIdO 2011
Einsatz von Antibiotika in Deutschland - 27. September 2011
32
Ansatzpunkte für die Praxis
Koordiniertes Monitoring
Regelmäßiges Monitoring des Antibiotikaverbrauchs und der
Resistenzentwicklung bei Mensch und Tier in Deutschland und Europa
Aufklärung des Arztes
Verstärkte Verankerung des Infektionsmanagements in der ärztlichen
Aus-, Weiter- und Fortbildung
Entwicklung von Leitlinien und von Strukturen für deren Anwendung
Teilnahme an Qualitätszirkeln und Pharmakotherapieberatungen
Aufklärung des Patienten
Patientenbroschüren und –poster in der Arztpraxis und Apotheke
Unabhängige Informationsmaterialien
Experten-Hotlines
Selektivverträge der Krankenkassen
Berücksichtigung von vergütungsrelevanten Indikatoren, die die
Qualität und Wirtschaftlichkeit der Versorgung fokussieren
Innovationen bei Diagnostik und Behandlung
Intensivierung der Forschungsbemühungen im öffentlichen und
industriellen Bereich
Entwicklung von guten Schnelltest auf Bakterien

image
image
© WIdO 2011
Wissenschaftliches Institut der AOK
„Ein langer Weg beginnt
mit dem ersten Schritt.“
Vielen Dank für Ihr Interesse.
Helmut Schröder
helmut.schroeder@wido.bv.aok.de
Besuchen Sie uns im Internet
www.wido.de