image
image
________________________________________________________________________________________________
Ausgabe: 07.03.2014
INFO_170-Mehr getankt als in den Tank passt.doc
Seite 1 von 2
Informationsblatt
Mehr getankt, als in den Tank passt. Und nun ...?
Immer wieder erreichen uns Anfragen von unzufriedenen Tankkunden, die z. B. in ihren 50-Liter-
Tank eine Menge von 55 Liter Benzin getankt haben. Sogleich liegt der Verdacht nahe, dass man
an der Zapfsäule um rund 10 % "übers Ohr gehauen" worden ist. Ist dem wirklich so? Versuchen
die Tankstellen, uns jetzt auf diesem Wege illegal Geld aus der Tasche zu ziehen?
Natürlich ist dies nicht der Fall!
Aber wie geht das? – Wenn man ein volles Glas Mineralwasser oder eine volle Tasse Kaffee vor
sich hat, kann man ja auch nicht noch ein paar Liter zusätzlich einfüllen. Soweit klar. Die Lösung
liegt in der Ausführung des Tanks und des Einfüllstutzens. Beides ist aus Sicherheitsgründen so
angeordnet, dass im oberen Teil des Tanks ein Luftpolster verbleibt, welches zusätzlich zum an-
gegebenen Nennvolumen weitere 15 % - 20 % des Tankinhaltes beträgt. In einen 50-Liter-Tank
passen also tatsächlich etwa 60 Liter. Das Luftpolster ist als Ausgleichsraum vorgesehen, damit
der Kraftstoff sich bei Erwärmung ausdehnen kann. Ein randvoller Tank hingegen würde durch
eine Ausdehnung der Flüssigkeit möglicherweise zerstört, so dass Kraftstoff unkontrolliert auf die
Straße gelangen könnte und neben einer erheblichen Brandgefahr auch noch zu Umweltver-
schmutzungen führen würde. Diese Folgen kann sich jeder leicht vorstellen.
Wie aber kann man nun einen Tank überfüllen?
Bei einigen Auto-Herstellern ist es technisch möglich, das Luftpolster im oberen Teil des Tanks mit
Kraftstoff zu befüllen, wenn ein Entlüftungsventil in den Tankstutzen eingebaut ist (siehe Bild).
Wenn man das Ventil beim Tanken betätigt, kann der Tank randvoll
und somit "voller als voll" be-
füllt werden.
Die Befüllung des Luftpolsters kann jedoch auch versehent-
lich passieren, indem man das Entlüftungsventil mit der
Zapfpistole unbewusst oder versehentlich betätigt.
Vorsicht:
Bitte den Tank nicht absichtlich randvoll tanken, da dies
gefährlich werden könnte!
Entlüftungsventil im
Tankstutzen

________________________________________________________________________________________________
Ausgabe: 07.03.2014
INFO_170-Mehr getankt als in den Tank passt.doc
Seite 2 von 2
Anschriften der Eichbehörde
Staatsbetrieb
Eichamt Dresden
Eichamt Dresden
für Mess- und Eichwesen
Hohe Straße 13
Eichstelle Löbau
Hohe Straße 11
01069 Dresden
Bahnhofstraße 35 a
01069 Dresden
Telefon: 0351 4780-30
02708 Löbau
Telefon: 0351 4780-30
Fax: 0351 4780-599
Telefon: 03585 860142
Fax : 0351 4780-499
Fax: 03585 861000
E-Mail: E-Mail: E-Mail:
eichdirektion@sme.sachsen.de eichamt.dresden@sme.sachsen.de eichstelle.loebau@sme.sachsen.de
Eichamt Chemnitz
Eichamt Leipzig
Eichamt Zwickau
Schloßstraße 27
Talstraße 11
Lutherstraße 12
09111 Chemnitz
04103 Leipzig
08056 Zwickau
Telefon: 0371 46184-0
Telefon: 0341 9942-30
Telefon: 0375 212351
Fax: 0371 412025
Fax: 0341 9942-599
Fax: 0375 291916
E-Mail: E-Mail: E-Mail:
eichamt.chemnitz@sme.sachsen.de eichamt.leipzig@sme.sachsen.de eichamt.zwickau@sme.sachsen.de
Weitere Auskünfte zu diesem Informationsblatt erhalten Sie vom Staatsbetrieb für Mess- und
Eichwesen. Unsere Homepage erreichen Sie über
www.eichamt.sachsen.de
.