image
UNTERNEHMEN AUS SACHSEN
AGRITECHNICA 2019
10. – 16. November 2019
Halle 25, Stand E13

image
image
Technische Universität Dresden
Fakultät Maschinenwesen - Agrarsystemtechnik
Bergstraße 120 · 01069 Dresden · Tel.: +49 351 46332777
Fax: +49 351 46337133 · info@ast.mw.tu-dresden.de
www.feldschwarm.de
Das Forschungsprojekt Feldschwarm
®
verfolgt als Zielstellung die Entwicklung einer
hybrid angetriebenen Plattfom für die Bodenbearbeitung. Die in diesem Rahmen
entwickelten Module betreiben verschiedene Werkzeuge und bearbeiten die Felder
vollkommen autonom.
Aktuelle Landmaschinenkonzepte zeichnen sich durch ein hohes Maß an Produkti-
vität und Mechanisierung aus. Derzeit sind die Abmessungen und das Gewicht von
Traktor-Anbaugerätesystemen die wichtigsten Einschränkungen für die Steigerung
der Produktivität. Modulare und skalierbare Systeme mit einem hohen und variablen
Grad an Autonomie versuchen, die oben genannten Herausforderungen zu bewäl-
tigen, mit dem Ziel, Konfigurationsmöglichkeiten in Bezug auf die tatsächlichen
Aufgaben- und Feldbedingungen bereitzustellen und die Skalierbarkeit von Spit-
zenleistung, Produktivität und Wirtschaftlichkeit erheblich zu verbessern. Mögliche
Maschinenkonzepte können aus einem Traktor mit einer intelligenten und modularen
(Bodenbearbeitungs-) Einheit und / oder autonomen selbstfahrenden Systemen beste-
hen, die als einzelne Einheit oder in einem Schwarm arbeiten. Der Schwarmbetrieb
erfordert ein adaptives und multimodales Frontend, um einen heterogenen Schwarm
intelligenter Geräte zu verwalten und zu führen. Die Modularisierung des Boden-
bearbeitungssystems erfordert definierte Räume für eine Vielzahl von Werkzeugen,
Bauteilen und Lagerkapazitäten. Außerdem müssen die Schnittstellen für die mecha-
nische Verbindung, Energieübertragung und Datenübertragung entwickelt werden.
Die konzeptionellen Ideen- und Prototypenmodule werden erklärt und die Potenziale
und Herausforderungen der Idee bewertet.
Der Evolutionsprozess, dem sich die Landtechnik gegenübersieht, hat tiefgreifende
Auswirkungen auf das zukünftige Design und die Funktionalität von Traktor-Anbau-
gerätesystemen und auf deren Fähigkeit, mit Böden und Pflanzen umweltverträglich
und wirtschaftlich effizient umzugehen. In den nächsten Jahrzehnten werden sich
bekannte landwirtschaftliche Konzepte auf Maschinensysteme mit einem hohen Maß
an Autonomie verlagern, bei denen elektrifizierte und verteilte Antriebsarchitekturen
zum Einsatz kommen.

image
image
image
SACHSEN - EIN STANDORT
IN BESTFORM
WWW.STANDORT-SACHSEN.DE
n
Über 150 Jahre Tradition und Innovation
n
Vorwiegend KMU - mit hoher Kundenorientierung
n
Kernkompetenzen: Komponenten / Module, elektronische /
mechatronische Komponenten, Aufbereitung von Prozess- und
Produktionsdaten
n
Innovationsfelder: Autonome Maschinen, Bioenergietechnik,
Elektrifizierung, Leichtbau, Precision Farming, Lösungen für die
effizient-ökologische Tierhaltung
n
simul
+
-InnovationHub - ein europäisches Kompetenzzentrum
für die Digitalisierung in der Landwirtschaft und im ländlichen
Raum
Neugierig geworden? – Bei uns erfahren Sie mehr:
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Bertolt-Brecht-Allee22 · 01309 Dresden
Telefon: +49 351 21380 · Fax: +49 351 2138399
info@wfs.saxony.de ·
www.wfs.sachsen.de
Foto: TU Dresden / Professur für
Agrarsystemtechnik
Foto: WTK-Elektronik GmbH,
Foto: picjumbo.com
Neustadt / Sachsen

4
Unter dem Slogan »Zukunft. Zusammen bringen!« startete 2016 die
Zukunftsinitiative simul
+
des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt
und Landwirtschaft. Es ist das Ziel der Initiative, innovative Projekte
aus dem Bereich Umwelt und Landwirtschaft schneller in die Praxis zu
bringen, technologischen Fortschritt zu befördern und Ressourcen noch
nachhaltiger zu nutzen.
Unternehmen, Wissenschaftseinrichtungen, aber auch die Verwaltung
sowie private Initiativen setzen sich mit den umwelt- und agrarpolitischen
Herausforderungen unserer Zeit auseinander und suchen nach intelligen-
ten, innovativen und nachhaltigen Lösungen.
simul
+
besteht aus drei Säulen:
1. Information und Wissenstransfer
2. Ideenwettbewerb – Ländlicher Raum
3. simul
+
InnovationHub (SIH)
Unter dem Dach des simul
+
InnovationHub realisieren Forschungsein-
richtungen, Unternehmen und Verwaltung gemeinsam herausgehobene
Innovationsvorhaben in den Bereichen Ländlicher Raum, Umwelt, Land-,
Forst- und Ernährungswirtschaft.
Neue Produkte, Verfahren und Technologien werden in diesen fünf
Themenfeldern umgesetzt:
- Experimentierfeld 5G in Land- und Forstwirtschaft,
- Smart Farming und Forsttechnik,
- Umwelttechnologien und Nachhaltigkeit,
- Natur- und Klimaschutz und
- Digitale Dörfer und smarte ländliche Regionen
Mehr Informationen finden Sie unter:
Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Archivstraße 1 · 01097 Dresden
sih@smul.sachsen.de bzw. simulplus@smul.sachsen.de
Zukunftsinitiative simul
+
/
simul
+
InnovationHub
www.simulplus.sachsen.de
setzt Impulse,
bündelt Aktivitäten und
vernetzt Akteure

image
5

image
image
6
Die AL-KO DÄMPFUNGSTECHNIK GMBH entwickelt und produziert
Gasfedern und Einrohrdämpfer für Serien- und Speziallösungen.
Unsere Dämpfer werden dabei in nahezu allen Branchen wie
Agrartechnik, Bahntechnik, Medizintechnik, Maschinenbau,
Luftfahrt und in Baufahrzeugen verwendet – zu finden z. B. in
Kabinen, Klappen und Sitzen.
Mit über 25 Jahren Markterfahrung produzieren wir Dämpfungstechnik
mit dem Qualitätsanspruch „Made in Germany“.
Die AL-KO DÄMPFUNGSTECHNIK GMBH agiert unter dem Dach der
DexKO Global Inc. am Standort in Rossau. Wir bieten unseren Kunden
hohe Qualitätsstandards nach DIN ISO 9001 mit Gesamtlösungen aus
einer Hand von der Projektierung, über die Beschaffung und Produktion
bis hin zum kompletten Logistikservice, dabei liegt der Fokus auf
Flexibilität, Liefertreue und Zuverlässigkeit.
Wir möchten Sie überzeugen – das gewährleisten wir mit durchgängigen
Qualitätssicherungsmaßnahmen um die Auszeichnung „Quality for Life“
stets garantieren zu können.
Unsere Kernkompetenzen:
- Gasfedern in individueller Auslegung
- Serienfertigung ab 50 Stück bis zu 100.000 Stück
- Sonderbau ab 1 Stück
- Hoher Qualitätsstandard „Made in Germany“
- Eigene Entwicklung für Produktanpassung & Neuentwicklung
- ISO 9001/2015 Zertifizierung
AL-KO DÄMPFUNGSTECHNIK GMBH
Frankenberger Landstraße 1
09661 Rossau
Tel.: +49 3727 99499-0
Fax: +49 3727 99499-226
info.rossau@alko-tech.com
www.alko-tech.com/gasfedern

image
image
image
7
Apus Systems
(Fabian Naumann, Mario Hehne GbR)
Am Eiswurmlager 5
01189 Dresden
Tel.: +49 351 2138-910
Fax: +49 351 2138-927
info@apus-systems.com
www.apus-systems.com
Das technologieorientierte Unternehmen Apus Systems mit Sitz in Dresden
ist ein unabhängiges Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen.
Seit 2012 sind wir in den folgenden Bereichen tätig:
- Melioration
- Geodaten
- Fernerkundung / UAV
- Schulung / Beratung
Unsere Leistungen in diesen Gebieten reichen von der Beratung über die
Ausführung bis zur Überwachung von Maßnahmen. Für alle notwendigen
Untersuchungen in Feld und Labor verfügen wir über moderne Ausrüstun-
gen und Einrichtungen.
Die Firma Apus Systems ist Teil eines großen, leistungsstarken Netzwerkes.
Diese Synergien sind für unsere Auftraggeber von Vorteil. Mit dem Know-
how der verschiedenen Fachkompetenzen gehen wir auf Ihre Bedürfnisse
ein und erarbeiten kundenindividuelle, wirtschaftliche und nach neuesten
wissenschaftlichen Methoden gewonnene Lösungen.
Die innovativen Produkte und Entwicklungen der Gründer sorgten bun-
desweit für Aufsehen und wurden bereits mit mehreren Innovationspreisen
ausgezeichnet.

image
image
image
8
BITSz electronics GmbH
Newtonstraße 12
08060 Zwickau
Tel.: +49 375 81090
Fax: +49 375 8109199
info@bitsz.de
www.bitsz.de
1990 gegründet, ist die BITSz electronics GmbH heute in den Bereichen
Softwareentwicklung, Steuer- und Leistungselektronik, Embedded Systems
sowie Antriebs- und Automatisierungstechnik als Engineering-Dienstleister
und Kleinserien-Produzent erfolgreich tätig.
Zum Angebotsspektrum gehören Projektmanagement, Spezifikations-
erstellung, Machbarkeitsstudien, Produktentwicklung, Test Engineering,
Durchführung von Zertifizierungen, Serienüberleitung, Prüfmittelbau und
die Produktion.
Für die Automatisierungstechnik bieten wir zusätzlich die Planung und
Umsetzung von Schaltschränken und Schaltanlagen sowie die Realisierung
von optischen Prüfsystemen zur Qualitätssicherung an.

image
image
9
EIDAM Landtechnik GmbH
Kühnhaider Straße 8
08294 Lößnitz
Tel.: +49 3771 564200
Fax: +49 3771 5642099
info@eidam-landtechnik.de
www.eidam-landtechnik.de
Angefangen vor einem Vierteljahrhundert als reiner Landmaschinen-
händler für vorrangig gebrauchte Technik kehren wir zu unseren Wurzeln
zurück und bieten neben unseren eigens entwickelten Produkten auch
Maschinen namhafter Hersteller an – allen voran als Vertragshändler für
Valtra-Traktoren.
Als erfahrener Hersteller für Land-, Kommunal- und Baumaschinentechnik
widmen wir uns nicht nur den hochwertigen Produkten unserer Partner,
sondern fertigen auch individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene
Sonderlösungen.
Die Leidenschaft für Landtechnik steckt unseren Konstrukteuren im Blut.
Seit knapp 20 Jahren entwickeln sie gemeinsam mit Landwirten Produk-
te, welche anschließend in unserem Hause vollständig gefertigt werden.
Erkennbaren Einfluss haben dabei die Ergebnisse unserer Forschungspro-
jekte. Unsere Marke
INNOMADI
verbindet so Tradition mit Inno-
vation und steht für stabile, praxiserprobte Maschinen für die moderne
Landwirtschaft. Die Kombination aus Handel und Produktion macht uns
leistungsstark, da wir alternativ zu den Originallösungen auch individuelle
Komponenten herstellen können.
Rückgrat dieser Entwicklung ist unser Serviceteam, das Sie im Fall der Fälle
im Handumdrehen wieder auf Spur bringt.
E

image
10
HYDRIVE Engineering GmbH
Dresdner Straße 172
01705 Freital
Tel.: +49 351 850731-0
Fax: +49 351 850731-19
info@hydrive.gmbh
www.hydrive-engineering.de
Simulatoren für Schulung und Training
- Schulung/Training ganzjährig möglich
- vielfältige Einsatzszenarien beliebig oft wiederholbar
- realitätsnahe Bedienung mit Original-Steuergeräten und
Original-Maschinensoftware (updatefähig)
- einfacher, kostengünstiger Aufbau
- Echtzeit-3D-Visualisierung der Maschine
Seit 2005 ist das Team der HYDRIVE Engineering GmbH ein Entwicklungs-
dienstleister für Antriebs- und Steuerungstechnik.
- Programmierung von Steuerungen und Touch-Displays
verschiedenster Hersteller
· STW, ifm, intercontrol, Hydac, Beckhoff, BoschRexroth, Siemens
· schnelle und zuverlässige Software-Entwicklung
· hoher SW-Reifegrad durch virtuelle Testprozesse (MiL, SiL, HiL)
- E-Planung und E-Installation
· Entwicklung und Bau von Kabelbäumen und Schaltschränken
- Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie und C-Normen
· gemeinsam mit dem Kunden an konkretem Entwicklungsprojekt
· Idee: Reduzierung von Entwicklungsaufwand
· pragmatischer Ansatz: Benötige ich wirklich eine Sicherheitsfunktion?
Benötige ich wirklich eine Safety-Steuerung?
- CE-Dokumentation
· Wie umfangreich muss die CE-Dokumentation wirklich sein?
· Sicherheitsnachweise gemäß ISO 13849

image
11
MH-130 – Einzigartiger Anbau-Mähhacker
zur Ernte von Kurzumtriebsplantagen (KUP)
Mit dem MH-130 ist es erstmals gelungen, eine Ernte-Maschine für
schnellwachsende Bäume als Anbau-Mähhacker zu entwickeln und am
Markt anbieten zu können. Neben erheblich niedrigeren Investitions- und
Betriebskosten hinsichtlich herkömmlicher Erntetechnik und -verfahren
(unter 50 %) profitiert der Nutzer von einer hohen Leistungskapazität
mit ca. 0,5 ha / h bei Stammdurchmessern bis 20 cm und verschiedenen
Hackschnitzel-Qualitäten.
Der MH-130 vereint drei Arbeitsschritte in einer Maschine, denn bisher
wurden separate Maschinen für das Abtrennen, Zerkleinern und Auswerfen
der Hackschnitzel benötigt.
Technische Daten:
- Gewicht: ca. 1,8 Tonnen
- Durchmesser der Mähscheibe: 1.300 mm
- Drehzahl des Werkzeugträgers: 1.000 / min
- Anzahl der Hackmesser: 2 bis 4
- KUP in Einzelreihe: Pappel, Weide, Robinie
- Stammfußdurchmesser: max. 15 cm – hart | max. 20 cm – weich
- Hackschnitzelqualität: G 50, G 100
Wirtschaftlichkeit:
- einfacher Transport mit einem größeren Pkw-Anhänger
- deutlich geringere Kosten gegenüber dem selbstfahrenden Feldhäcksler
- flexibler Front- oder Heckanbau an Standardschleppern
kluge GmbH
Am Wasserwerk 8-10
02699 Königswartha
Tel.: +49 35931 23270
Fax: +49 35931 23274
info@kluge-gmbh.de
www.die-klugen-hacker.com

image
12
Herstellung und Vertrieb von Bodenlockerungsgeräten
für die Landwirtschaft
2018 gegründet ist die Kollitsch GmbH ein junges Unternehmen mit einer
langen Erfahrung in der Bodenbearbeitung. Franz Kollitsch beschäftigt sich
schon seit 20 Jahren damit. Speziell die Bodenlockerung ist eines unserer
Hauptthemen. Das Einbringen von Luft und Wasser in den Boden ist ein
wichtiger Bestandteil der Bodenbearbeitung. Mit unserem HBL brechen
wir die verdichtete Schicht auf, der Boden bricht in seinen natürlichen
Bruchlinien, ohne den Boden zu wenden oder das Bodenleben erheblich
zu stören.
Die Kollitsch GmbH ist ein sächsisches Unternehmen, das sein Haupt-
produkt, den HBL, ausschließlich in Sachsen bauen lässt. Wir bieten den
HBL in drei Größen an: 1,5 m, 3 m und 6 m.
Vorteile des HBL
- Bodenlockerung bis 55 cm möglich, Boden reißt dann noch weiter, Luft
kann in den Boden einströmen.
- Verdichtete Schichten werden aufgebrochen und die Kapilarwirkung des
Bodens wird wiederhergestellt.
- Geringer Zugkraftbedarf, 3m Arbeitsbreite ab 120 PS
- Unterfußeinspritzung für EM oder Ähnliches möglich
- Der Ertrag am Feld wird gesteigert, die Kosten werden gesenkt.
- Nachlaufende Geräte haben weniger Verschleiß, da der Boden locker ist.
Mehr unter
www.kollitsch-gmbh.com
KOLLITSCH GmbH
Bodenbearbeitung mit Tiefgang!
Bornaische Straße 209
04279 Leipzig
Tel.: +49 341 24790780
Fax: +49 341 97460451
info@kollitsch-gmbh.com
www.kollitsch-gmbh.com

image
13
Lätzsch GmbH Kunststoffverarbeitung
Die 1954 in Kohren-Sahlis als Handwerksbetrieb gegründete Lätzsch
GmbH Kunststoffverarbeitung ist mittlerweile als inhabergeführtes
Mittelstandsunternehmen international tätig.
In drei Geschäftsfelder gegliedert beliefern wir namhafte Kunden in den
Bereichen Nutzfahrzeuge, Schienenfahrzeuge, Maschinenbau bis hin zur
Medizintechnik.
Die Lätzsch GmbH Kunststoffverarbeitung fertigt am Stammsitz in
Thierbach und in Neustadt i. Sa. Bauteile aus Faserverbundwerkstoffen
(GFK). Die Produktion für Formteile aus Polyurethan-Halbhartschaum
ist ebenfalls in Thierbach ansässig. Das am Standort Streitwald ansässige
Servicezentrum ist mit Wartungs- und Instandhaltungsdienstleistungen
an Nutzfahrzeugen und deren An- und Aufbaugeräten befasst. In der dort
angegliederten Metallverarbeitung werden Metallinserts für die Produktion
in Thierbach gefertigt.
PUR-Verarbeitung:
Die von uns gefertigten Integralschaumteile kommen in Fahrzeugen
wie Landmaschinen, Baumaschinen, Lkw, Bussen, Flurförderzeugen
und vielen mehr zum Einsatz. Wir fertigen Bodenmatten, Armauflagen,
Innenausbauteile, Verkleidungsteile, Haltestangenummantelungen, Knaufe
für Schalthebel, Kopfstützen, Lenkräder…
Derzeit steht uns eine Farbpalette von neun Grundfarben zur Verfügung.
Weitere Farben können mit IMC hergestellt werden, auch mehrfarbig.
Die Oberflächen können mit verschiedensten Narbungen versehen
werden. Wir fertigen Teile mit Härtebereichen von 45 bis 80 Shore A.
Die Hautstärke beträgt ca. 1mm, der zellige Kern hat eine Dichte von
ca. 450 bis 800 kg/m³.
GFK-Verarbeitung:
Wir fertigen großflächige Bauteile im Handlaminat-, Faser-Spritz-
oder Vakuuminjektionsverfahren. In der Regel werden die GFK-Teile
formfallend mit farbigen, oberflächenfertigen Gelcoats gefertigt,
Injektionsteile beidseitig. Anwendungsspezifisch liefern wir die von uns
produzierten Teile mit hochglänzenden, fein strukturierten oder lackierten
Oberflächen. Der Beschnitt der Teile erfolgt ab mittleren Losgrößen i. d. R.
auf unserer CNC-Fräse.
Rathenaustraße 1
04567 Kitzscher OT Thierbach
Tel.: +49 3433 24540
Fax: +49 3433 2454100
info@laetzsch.de
www.laetzsch.de

image
14
LMEngineering GmbH
Die LMEngineering GmbH ist ein serviceorientiertes Unternehmen aus
dem sächsischen Vogtland. Neben dem Vertrieb von Umwelttechnik und
der Planung modularer Systemlösungen liegt der Fokus des Unternehmens
auf Service und Wartung umwelttechnischer Anlagen sowie auf der Bereit-
stellung von Ersatz- und Verschleißteilen. Mit seinen hochqualifizierten
Mitarbeitern kann das Unternehmen auf viele Jahre Erfahrung im Bereich
Umwelttechnik zurückgreifen.
Im Mittelpunkt steht dabei der Prozess der „Bioextrusion“. Wegen schwan-
kender Substratpreise und den ungünstigen Auswirkungen von Monokul-
turen suchen immer mehr Biogasanlagenbetreiber nach Alternativen
zu herkömmlichen Einsatzmaterialien wie beispielsweise Mais. Durch
Bioextrusion werden alternative Materialien wie Stroh oder Gras aus der
Landschaftspflege für Biogasanlagen nutzbar gemacht und der Gasertrag
von etablierten Substraten bedeutend erhöht.
Im hauseigenen Technikum werden gemeinsam mit Partnern aus Wissen-
schaft und Technik neue, innovative Verfahren im Bereich der Substratauf-
bereitung getestet. Die Technikumsanlagen stehen auch für Tests mit
kundenspezifischem Material zur Verfügung.
Jocketa - Bahnhofstraße 34
08543 Pöhl
Tel.: +49 37439 744 39
Fax: +49 37439 744 9039
info@lmengineering.de
www.lmengineering.de

image
image
image
image
15
Raussendorf Maschinen- und Gerätebau GmbH
RAUSSENDORF ist seit vielen Jahrzehnten ein Hersteller von technischen
Komponenten und Maschinen für die Landwirtschaft. Unsere Bindesys-
teme für Heu- und Strohpressen kommen weltweit bei namhaften Pressen-
herstellern zum Einsatz.
In der Entwicklung und Fertigung von Spezialmaschinen, bzw. der
Anpassung von Maschinensystemen an zukunftsorientierte Ernte- und
Bearbeitungstechnologien, haben wir einschlägige Erfahrung. Eine Vielzahl
laufender Projekte im Bereich Forschung und Entwicklung sichern in
diesem Zusammenhang einen stetigen Kompetenzgewinn.
Schulstraße 21
02692 Obergurig
Tel.: +49 35938 98960
Fax: +49 35938 989666
info@raussendorf.de
www.raussendorf.de

Titelbild: Feldschwarm
®
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Bertolt-Brecht-Allee 22
01309 Dresden
Tel.: +49 351 21380
Fax: +49 351 2138399
info@wfs.saxony.de
www.wfs.sachsen.de
www.standort-sachsen.de
Sächsisches Staatsministerium für
Umwelt und Landwirtschaft
Archivstraße 1
01097 Dresden
Tel.: +49 351 56420500
Fax: +49 351 56420065
info@smul.sachsen.de
www.smul.sachsen.de