Seite 1 von 2
Medieninformation
Sächsisches Staatsministerium des Innern
Ihr Ansprechpartner
Andreas Kunze-Gubsch
Durchwahl
Telefon +49 351 564 3040
Telefax +49 351 564 3049
presse@smi.sachsen.de*
09.09.2018
Innenminister verleiht Kinder- und Jugenddenkmalpreis
Wöller:“ Begeisterung für Kulturdenkmäler weitergeben“
Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller hat heute anlässlich der feierlichen
Eröffnung des „Tag des offenen Denkmals“ im Rittergut Limbach/
Wilsdruff den Sächsischen Kinder- und Jugenddenkmalpreis verliehen. Die
Auszeichnung erhalten Kinder und Jugendliche, die sich besonders für die
Erforschung von Denkmalen in ihrer Heimat einsetzen.
Wöller dankte der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, den Stiftungen,
Vereinen und Initiativen vor Ort sowie allen, die sich hauptamtlich oder
ehrenamtlich dem Denkmalschutz verschrieben haben. “Ohne dieses große
und leidenschaftliche Engagement wären viele Denkmale verloren. Auch der
„Tag des offenen Denkmals“ leistet einen wichtigen Beitrag. Er vermittelt
uns ein Gespür für die kulturelle und historische Bedeutung, indem er zeigt,
was Denkmalp ege leisten kann. Ausdrücklich danke ich allen Schülerinnen
und Schülern, die mit ihren Lehrern beim sächsischen Programm „Pegasus:
Schulen adoptieren Denkmale“ mit dabei sind und einen eigenen Beitrag
zur Denkmalp ege leisten. Es ist gut und wichtig, die Begeisterung für P ege
und Erhalt von Kulturdenkmälern an unsere Kinder weiterzugeben.“
Mit dem Sächsischen Kinder- und Jugenddenkmalpreis werden drei
Schulklassen geehrt, die sich erfolgreich am Sächsischen Landesprogramm
„PEGASUS - Schulen adoptieren Denkmale“ beteiligt haben. Mit dem Preis
sollen nicht nur die bisherigen Aktivitäten gewürdigt, sondern weitere
Schulen zum Mitmachen motiviert werden.
Die Preisträger 2018 sind:
1. 1. Grundschule Großenhain für das Projekt „Vom Armenhaus und
Knabenschule zur 1. Grundschule in Großenhain“
2. Friedensschule Plauen für das Projekt „GrünGut - Umgestaltung von
Friedhof II zum Arboretum“
Hausanschrift:
Sächsisches Staatsministerium
des Innern
Wilhelm-Buck-Straße 2
01097 Dresden
www.smi.sachsen.de
Zu erreichen mit den
Straßenbahnlinien 3,6,7,8,9, 11
und 13. Haltestelle Carolaplatz.
* Kein Zugang für verschlüsselte
elektronische Dokumente. Zugang
für quali ziert elektronisch signierte
Dokumente nur unter den auf
www.lsf.sachsen.de/eSignatur.html
vermerkten Voraussetzungen.

Seite 2 von 2
3. Georgius-Agricola-Gymnasium Glauchau für das Projekt „Burgruine Döben
- 1996 bis 2018.Nachhaltige Denkmalp ege durch Jugendliche, seit über 20
Jahren“.
Hintergrundinformationen:
Das Programm „PEGASUS - Schulen adoptieren Denkmale“ bietet Schülern
die Möglichkeit, Denkmalschutz aktiv mitzugestalten und sich für das
historische Erbe zu begeistern. Dafür „adoptieren“ sächsische Schüler
Denkmale in ihrer Heimatregion. Sie untersuchen die Objekte, p egen sie
und präsentieren ihre Arbeiten anschließend der Öffentlichkeit. Aus den
PEGASUS-Projekten werden die Kandidaten für den Sächsischen Kinder- und
Jugenddenkmalpreis ausgewählt.
Initiiert wird PEGASUS seit April 1995 vom Sächsischen Staatsministerium
für Kultus und vom Landesamt für Denkmalp ege Sachsen in Kooperation
mit dem Sächsischen Staatsministerium des Innern, dem Landesamt für
Archäologie Sachsen, dem Dresdner Amt für Kultur und Denkmalschutz
sowie mit den Partnern Sächsische Bildungsagentur und Forum für
Baukultur.
Links:
Weiter
Informationen