Varianten der 14. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung
Variante
Beschreibung
Annahmen zu
Geburtenhäufigkeit
(Kinder je Frau)
Lebenserwartung bei
Geburt
Wanderungssaldo
(durchschnittlich
Personen pro Jahr)
Variante 1
G2-L2-W1
Moderate Entwicklung bei
niedrigem Wanderungssaldo
Stabile
Geburtenziffer bei
1,55 Kindern je
Frau (G2)
Moderater Anstieg
bei Jungen auf 84,4
und bei Mädchen auf
88,1 Jahre (L2)
Ø 147 000 (W1)
Variante 2
G2-L2-W2
Moderate Entwicklung der
Geburtenhäufigkeit,
Lebenserwartung und
Wanderung
Ø 221 000 (W2)
Variante 3
G2-L2-W3
Moderate Entwicklung
bei hohem Wanderungssaldo
Ø 311 000 (W3)
Variante 4
G1-L3-W1
Relativ alte
Bevölkerung
Rückgang auf 1,4
Kinder je Frau (G1)
Starker Anstieg bei
Jungen auf 86,2 und
bei Mädchen auf
89,6 Jahre (L3)
Ø 147 000 (W1)
Variante 5
G3-L1-W3
Relativ junge Bevölkerung
Anstieg auf 1,7
Kinder je Frau (G3)
Geringer Anstieg bei
Jungen auf 82,5 und
bei Mädchen auf
86,4 Jahre (L1)
Ø 311 000 (W3)
Variante 6
G1-L2-W2
Auswirkung niedriger
Geburtenhäufigkeit
Rückgang auf 1,4
Kinder je Frau (G1)
Moderater Anstieg
bei Jungen auf 84,4
und bei Mädchen auf
88,1 Jahre (L2)
Ø 221 000 (W2)
Variante 7
G3-L2-W2
Auswirkung hoher
Geburtenhäufigkeit
Anstieg auf 1,7
Kinder je Frau (G3)
Variante 8
G2-L1-W2
Auswirkung geringer Steigung
der Lebenserwartung
Stabile
Geburtenziffer bei
1,55 Kindern je
Frau (G2)
Geringer Anstieg bei
Jungen auf 82,5 und
bei Mädchen auf
86,4 Jahre (L1)
Variante 9
G2-L3-W2
Auswirkung starker Steigung
der Lebenserwartung
Starker Anstieg bei
Jungen auf 86,2 und
bei Mädchen auf
89,6 Jahre (L3)
Variante 10
G1-L1-W1
Bevölkerungsminimum
Rückgang auf 1,4
Kinder je Frau (G1)
Geringer Anstieg bei
Jungen auf 82,5 und
bei Mädchen auf
86,4 Jahre (L1)
Ø 147 000 (W1)
Variante 11
G3-L3-W3
Bevölkerungsmaximum
Anstieg auf 1,7
Kinder je Frau (G3)
Starker Anstieg bei
Jungen auf 86,2 und
bei Mädchen auf
89,6 Jahre (L3)
Ø 311 000 (W3)
© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2019 Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.

 
Varianten der 14. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung
Variante
Beschreibung
Annahmen zu
Geburtenhäufigkeit
(Kinder je Frau)
Lebenserwartung bei
Geburt
Wanderungssaldo
(durchschnittlich
Personen pro Jahr)
Variante 12
G1-L2-W1
Niedrige Geburtenhäufigkeit,
moderate Entwicklung der
Lebenserwartung, niedriger
Wanderungssaldo
Rückgang auf 1,4
Kinder je Frau (G1)
Moderater Anstieg
bei Jungen auf 84,4
und bei Mädchen auf
88,1 Jahre (L2)
Ø 147 000 (W1)
Variante 13
G2-L1-W1
Niedrige Lebenserwartung und
Wanderungssaldo
Stabile
Geburtenziffer bei
1,55 Kindern je
Frau (G2)
Geringer Anstieg bei
Jungen auf 82,5 und
bei Mädchen auf
86,4 Jahre (L1)
Variante 14
G2-L3-W1
Hohe Lebenserwartung und
niedriger Wanderungssaldo
Starker Anstieg bei
Jungen auf 86,2 und
bei Mädchen auf
89,6 Jahre (L3)
Variante 15
G1-L1-W2
Niedrige Geburtenhäufigkeit
und geringer Anstieg der
Lebenserwartung
Rückgang auf 1,4
Kinder je Frau (G1)
Geringer Anstieg bei
Jungen auf 82,5 und
bei Mädchen auf
86,4 Jahre (L1)
Ø 221 000 (W2)
Variante 16
G1-L3-W2
Niedrige Geburtenhäufigkeit
und starker Anstieg der
Lebenserwartung
Starker Anstieg bei
Jungen auf 86,2 und
bei Mädchen auf
89,6 Jahre (L3)
Variante 17
G3-L1-W2
Hohe Geburtenhäufigkeit und
geringer Anstieg der
Lebenserwartung
Anstieg auf 1,7
Kinder je Frau (G3)
Geringer Anstieg bei
Jungen auf 82,5 und
bei Mädchen auf
86,4 Jahre (L1)
Variante 18
G3-L3-W2
Hohe Geburtenhäufigkeit und
starker Anstieg der
Lebenserwartung
Starker Anstieg bei
Jungen auf 86,2 und
bei Mädchen auf
89,6 Jahre (L3)
Variante 19
G2-L1-W3
Geringer Anstieg der
Lebenserwartung und hoher
Wanderungssaldo
Stabile
Geburtenziffer bei
1,55 Kindern je
Frau (G2)
Geringer Anstieg bei
Jungen auf 82,5 und
bei Mädchen auf
86,4 Jahre (L1)
Ø 311 000 (W3)
Variante 20
G2-L3-W3
Hohe Lebenserwartung und
Wanderungssaldo
Starker Anstieg bei
Jungen auf 86,2 und
bei Mädchen auf
89,6 Jahre (L3)
Variante 21
G3-L2-W3
Hohe Geburtenhäufigkeit und
hoher Wanderungssaldo
Anstieg auf 1,7
Kinder je Frau (G3)
Moderater Anstieg
bei Jungen auf 84,4
und bei Mädchen auf
88,1 Jahre (L2)
© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2019 Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.

 
Modellrechnungen
der 14. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung
Modellrechnung
Beschreibung
Annahmen zu
Geburtenhäufigkeit
(Kinder je Frau)
Lebenserwartung bei
Geburt
Wanderungssaldo
(durchschnittlich
Personen pro Jahr)
Modellrechnung 1
G3-L1-W1
Hohe Geburtenhäufigkeit,
niedriger Wanderungs-
saldo, geringer Anstieg der
Lebenserwartung
Anstieg auf 1,7
Kinder je Frau (G3)
Geringer Anstieg bei
Jungen auf 82,5 und
bei Mädchen auf
86,4 Jahre (L1)
Ø 147 000 (W1)
Modellrechnung 2
G3-L2-W1
Hohe Geburtenhäufigkeit,
niedriger Wanderungs-
saldo, moderater Anstieg
der Lebenserwartung
Moderater Anstieg
bei Jungen auf 84,4
und bei Mädchen auf
88,1 Jahre (L2)
Modellrechnung 3
G3-L3-W1
Hohe Geburtenhäufigkeit,
niedriger Wanderungs-
saldo, starker Anstieg der
Lebenserwartung
Starker Anstieg bei
Jungen auf 86,2 und
bei Mädchen auf
89,6 Jahre (L3)
Modellrechnung 4
G1-L1-W3
Niedrige Geburten-
häufigkeit, hoher
Wanderungssaldo,
geringer Anstieg der
Lebenserwartung
Rückgang auf 1,4
Kinder je Frau (G1)
Geringer Anstieg bei
Jungen auf 82,5 und
bei Mädchen auf
86,4 Jahre (L1)
Ø 311 000 (W3)
Modellrechnung 5
G1-L2-W3
Niedrige Geburten-
häufigkeit, hoher
Wanderungssaldo,
moderater Anstieg der
Lebenserwartung
Moderater Anstieg
bei Jungen auf 84,4
und bei Mädchen auf
88,1 Jahre (L2)
Modellrechnung 6
G1-L3-W3
Niedrige Geburten-
häufigkeit, hoher
Wanderungssaldo, starker
Anstieg der
Lebenserwartung
Starker Anstieg bei
Jungen auf 86,2 und
bei Mädchen auf
89,6 Jahre (L3)
Modellrechnung 7
G2-L2-W0
Moderate Entwicklung der
Geburtenhäufigkeit und
Lebenserwartung, keine
Außenwanderung
Stabile
Geburtenziffer bei
1,55 Kindern je Frau
(G2)
Moderater Anstieg
bei Jungen auf 84,4
und bei Mädchen auf
88,1 Jahre (L2)
Ø 0
Modellrechnung 8
GR-L2-W0
Geburtenziffer auf
Bestandserhaltungs-
niveau keine
Außenwanderung
Geburtenziffer bei
2,1 Kinder je Frau
Moderater Anstieg
bei Jungen auf 84,4
und bei Mädchen auf
88,1 Jahre (L2)
Ø 0
Modellrechnung 9
Gk-Lk-Wk
Status-quo, konstante
Fertilität, Lebens-
erwartung und Wanderung
Geburtenziffer bei
1,57 Kinder je Frau
Jungen 78,4 und
Mädchen 83,2 Jahre
Ø 386 000
© Statistisches Bundesamt (Destatis), 2019 Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.