Seite 1 von 2
Medieninformation
Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Ihr Ansprechpartner
Frank Meyer
Durchwahl
Telefon +49 351 564 20060
Telefax +49 351 564 20065
presse@smul.sachsen.de*
20.12.2018
Landesforstpräsident Professor Dr. Hubert Braun
verabschiedet
Minister Schmidt würdigt 27 Jahre Einsatz für Sachsens Wälder
Im Rahmen eines Fachkolloquiums im Jagdschloss von Graupa (Ortsteil
von Pirna, Landkreis Sächsische Schweiz - Osterzgebirge) ist heute der
sächsische Landesforstpräsident Prof. Dr. Hubert Braun aus dem aktiven
Arbeitsleben verabschiedet worden. Braun war zunächst in der Wissenschaft
und dann 27 Jahre lang auf verschiedenen Positionen in der Forstverwaltung
des Freistaates Sachsen tätig, darunter als Präsident der Landesanstalt für
Forsten, als Abteilungsleiter im Sächsischen Staatsministerium für Umwelt
und Landwirtschaft und schließlich seit dem Jahr 2006 als Geschäftsführer
des Staatsbetriebes Sachsenforst.
„Landesforstpräsident Professor Braun hat in dieser Zeit Sachsens
Wald geprägt, aufgebaut, gemehrt, gep egt und ganz im Sinne
des Oberberghauptmanns von Carlowitz nachhaltig genutzt“, würdigte
Umweltminister Thomas Schmidt die Arbeit des über die Grenzen
von Sachsen hinaus anerkannten Forstexperten. „Seinem umfangreichen
Fachwissen und seinen praktischen Erfahrungen verdanken wir eine auf
Langfristigkeit und Kontinuität ausgelegte Waldumbaustrategie, die auch
kommenden Generationen einen stabilen, wirtschaftlich erfolgreichen und
ökologisch wertvollen Wald garantieren wird“.
Der Name von Professor Braun ist eng mit dem Staatsbetrieb Sachsenforst
verbunden. Sachsenforst hat sich unter seiner Leitung zu einem
zukunftsorientierten Staatsbetrieb entwickelt, dem es gelingt, die Balance
zwischen einer modernen Verwaltung und einem wirtschaftlich agierenden
Unternehmen zu halten.
Unter Leitung von Professor Braun wurden große Flächen mit reinen
Nadelholzbeständen in ökologisch und zugleich ökonomisch wertvolle
Mischwälder umgebaut - allein seit dem Jahr 2001 rund 18 000 Hektar.
Neben dem Einsatz für einen zukunftsfähigen Wald war es Professor Braun
* Kein Zugang für verschlüsselte
elektronische Dokumente. Zugang
für quali ziert elektronisch signierte
Dokumente nur unter den auf
www.lsf.sachsen.de/eSignatur.html
vermerkten Voraussetzungen.

Seite 2 von 2
stets ein Anliegen, jungen Referendaren, Forstinspektoranwärtern und
Forstwirtlehrlingen den Start ins Berufsleben zu ermöglichen. Eine ganze
Förstergeneration hat er so mit ausgebildet und geprägt.
„Das letzte Arbeitsjahr des Landesforstpräsidenten brachte mit den
Stürmen „Herwart“, „Friederike“ und „Fabienne“, einer außergewöhnlichen
Hitze und Trockenheit sowie einem in der Folge starken Vermehrung der
Borkenkäfern noch einmal ganz besondere Herausforderungen für den
sächsischen Wald“ so der Umweltminister. „Unter Leitung von Professor
Braun wurde die Beseitigung der Sturmschäden beherzt angegangen und
überwiegend in diesem Jahr bereits abgeschlossen. Wie in seinem gesamten
beru ichen Leben hat Professor Braun damit in einer schwierigen Zeit große
Verantwortung getragen, dafür danke ich ihm!“