image
image
image
image
1 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
Zusammenschau Pillnitzer Versuche
Kultur in torfreduzierten Substraten

2 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
Torfersatz – kein neues Thema!
In Deutschland schon viele Versuche gelaufen!
Recherche nach „Torfersatz“
in den Versuchsberichten Zierpflanzenbau auf
www.hortigate.de
166 Treffer
1991-1995
10
1996-2000
43
2001-2005
59
2006-2010
10
2011-2015
22
2016-
22

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
BdS-Ringversuch 2013-2014
Torfreduzierte Substrate/Düngung in der
Stauden
produktion

4 | 16. Oktober 2019 |
Großmann, Neumaier, Schmitt, Wartenberg, Wrede
Torfreduzierte Substrate/Düngung in der Staudenproduktion
BdS-Ringversuch 2013-2014
B Substrate/Düngerform
B 1
Topfsubstrat D 400 mit Xylit – mittelschwere Mischung
70 % Weißtorf mittel
15 % Xylit
15 % Mischtorf
75 kg Ton
1 kg N-P-K 14-10-18
50 g Spurenelemente ( Micromax)
pH 5,5 – 6,0
B 2
Patzer Staudensubstrat CL Stauden
30 % Sodentorf
30 % Naturton
15 % Weißtorf
15 % Bims
10 % Sand
1 kg/m³ Nährsalz 14-16-18+Spuren
1 kg/m³ Langzeitdünger GEPAC 20+10+15
pH 5,8 (CaCl2)
Salzgehalt 1,5 g/l
B 3
Stender Sondermischung Stauden, schwere Mischung
25 % Weißtorf
25 % Mischtorf
25 % Kompost RAL gütegesichert
15 % Xylit
10 % Holzfaser
1 kg N-P-K 14-10-18
50 g Spurenelemente (Micromax)
pH 5,5 – 6,0
Versuchsaufbau
B 4
Patzer Stauden spezial
40% Weißtorf
30 % Rindenhumus
20 % Kokopeat
10 % Naturton
1 kg N-P-K 14-16-18+Spuren
1 kg Osmocote exact 5-6M
pH 5,5 (CaCl
2
)
Salzgehalt 1,5 g/l
B 5
Kleeschulte Bio Zierpflanzen torffrei
topora-bio (gütegesicherte Substratfaser)
Substratkompost
Cocopeat
pH 6,2 (CaCl
2
)
Salzgehalt 0,8 g/l
Nges 70 mg/l
P
2
O
5
250 mg/l
K
2
O 600 mg/l
Torfreduzierte Substrate/Düngung in der
Stauden
produktion
BdS-Ringversuch 2013-2014

image
image
5 | 16. Oktober 2019 |
Großmann, Neumaier, Schmitt, Wartenberg, Wrede
Torfreduzierte Substrate/Düngung in der Staudenproduktion
BdS-Ringversuch 2013-2014
Torfreduzierte Substrate/Düngung in der
Stauden
produktion
BdS-Ringversuch 2013-2014
Ergebnisse: Ausfälle insgesamt (ohne Epimedium)
Etwas höhere Ausfälle bei Aufdüngung
auf nur 150 mg N/Pflanze

image
image
6 | 16. Oktober 2019 |
Großmann, Neumaier, Schmitt, Wartenberg, Wrede
Torfreduzierte Substrate/Düngung in der Staudenproduktion
BdS-Ringversuch 2013-2014
Ergebnisse:
Gesamteindruck
Lavandula
Lavandula angustifolia ‘Hidcote Blue‘ KW 35
Torfreduzierte Substrate/Düngung in der
Stauden
produktion
BdS-Ringversuch 2013-2014

image
7 | 16. Oktober 2019 |
Großmann, Neumaier, Schmitt, Wartenberg, Wrede
Torfreduzierte Substrate/Düngung in der Staudenproduktion
BdS-Ringversuch 2013-2014
Torfreduzierte Substrate/Düngung in der
Stauden
produktion
BdS-Ringversuch 2013-2014
C2
C1
B2
B5
B1
B3
B4
Ergebnisse:
Waldsteinia ternata

8 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
P-Nachdüngung von
Cyclamen
in
torfreduzierten Substraten - 2016
Versuchsaufbau
Faktor A:
Substrat / P-Grunddüngung
A 1 Kleeschulte Topfsubstrat (ohne Ton)
A 2 Floradur Pot Bio
A 3 Vogteier Sondermischung Containersubstrat
Faktor B:
P-Nachdüngung bei ca. 600 mg N/Pfl und 780 mg K
2
O/Pfl
B 1 N : P
2
O
5
= 1 : 0,2 (120 mg P
2
O
5
/Topf)
B 2 N : P
2
O
5
= 1 : 0,1 (60 mg P
2
O
5
/Topf)
B 3 N : P
2
O
5
= 1 : 0,0 (0 mg P
2
O
5
/Topf)

image
9 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
P-Nachdüngung von
Cyclamen
in torfreduzierten
Substraten
2016
Torfersatz – kein neues Thema!
Unterzeile Arial 22 grün

10 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
P-Nachdüngung von
Poinsettien
in
torfreduzierten Substraten - 2017
A Substrat
A1
SM Containersubstrat VE 500074, Vogteier
A2
Patzer Einheitserde CL torffrei, Patzer
A3
Klasmann-Deilmann Substrat 5, Klasmann-Deilmann
A4
Floradur Pot Bio, floragard
A5
Floradur Pot Cyclamen/Poinsettien, floragard
B Nährlösung
N:P
2
O
5
:K
2
O
mg N/Pfl
mg P
2
O
5
/Pfl
B1
30 mg P
2
O
5
/ml Nährlösung
1:0,3:0,8
700
210
B2
15 mg P
2
O
5
/ml Nährlösung
1:0,15:0,8
700
105
B3
0 mg P
2
O
5
/ml Nährlösung
1:0,0:0,8
700
0

11 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
P-Nachdüngung von
Poinsettien
in torfreduzierten Substraten
2017
P-freie Nachdüngung mit Qualitätsnachteilen

image
12 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
P-Nachdüngung von
Poinsettien
in torfreduzierten Substraten
2017
Containersubstrat EE CL torffrei
Substrat 5
Pot Bio
Pot Cyclamen/Poinsettien
Vogteier
Patzer
Klasmann-Deilmann Floragard
Floragard
30 mg P
2
O
5
/ml NL
15 mg P
2
O
5
/ml NL
0 mg P
2
O
5
/ml NL
‘Prima Vera‘

13 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
N-Vollbevorratung von
Poinsettien
in
torfreduzierten Substraten - 2017
A Substrat
A1
SM Containersubstrat VE 500074, Vogteier
A2
Patzer Einheitserde CL torffrei, Patzer
A3
Klasmann-Deilmann Substrat 5, Klasmann-Deilmann
A4
Floradur Pot Bio, floragard
A5
Floradur Pot Cyclamen/Poinsettien, floragard
B N-Vorratsdünger
% Verfügbarkeit
g/Topf
B1
Harnstoff, 46 % N
90
1,5
B2
Floranid N31, 31 % N
90
2,1
B3
Crotodur, 31 % N
90
2,1
B4
Tardit MU, 38 % N
90
1,7
B5
Osmocote CalMag 10-0-0-17CaO-5MgO
90
6,7
B6
Hornspäne, 14 % N
60
7,1

14 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
N-Vollbevorratung von
Poinsettien
in torfreduzierten Substraten
2017
teilweise drastische Ausfälle

image
15 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
Containersubstrat
Vogteier
EE CL torffrei
Patzer
Substrat 5
Klasmann-Deilmann
Pot Bio
Floragard
Pot Cyclamen/Poinsettien
Floragard
Harnstoff
Floranid N31
Crotodur
Tardit MU
Osmocote
Hornspäne
CalMag
N-Vollbevorratung von
Poinsettien
in torfreduzierten Substraten
2017
‘Prima Vera‘

16 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
N-Vollbevorratung der Vorkultur
von
Hortensien
in torfreduzierten Substraten – 2016/17
Substrat
A1
A2
A3
A4
Floradur
Pot Bio
Kleeschulte
Tonsubstrat
Vogteier
Sondermix
Stender
Hortensien-
substrat*
Dünger
g Dünger je Pflanze bzw. je Topf (1,1 l Substrat/Topf)
B1
Tardit MU
38 % N, 100 % Verfügbarkeit
2,0
1,6
2,0
-
B2
Crotodur
31 % N, 100 % Verfügbarkeit
2,4
0,9
-
-
B3
Floranid N31
31 % N, 100 % Verfügbarkeit
2,4
1,9
2,5
-
B4
Floranid N31, 60/40
31 % N, 100 % Verfügbarkeit
1,5+1,0**
1,2+0,8**
1,5+1,0**
-
B5
Hornspäne
14 % N, 60 % Verfügbarkeit
9,0
7,1
9,1
-
B6
Osmocote Exact HiEnd 5-6M
15-9-12, 80 % Verfügbarkeit
-
-
-
7,1
Substrat-/Dünger-Kombinationen mit dem Ziel 900 mg N/Pfl unter Berücksichtigung
des zum Kulturstart im Substrat pflanzenverfügbaren N
* Vergleichsvariante Torfsubstrat
** 40 % der N-Menge als einzelpflanzenweise Kopfdüngung nach dem Ausräumen

17 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
N-Vollbevorratung der Vorkultur von
Hortensien
in torfreduzierten Substraten
2016/17
Entwicklung der pH-Werte

image
image
image
image
image
image
18 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
N-Vollbevorratung der Vorkultur von
Hortensien
in torfreduzierten Substraten
2016/17
Anzahl Blütenstände
und Pflanzenqualität wie
bei torfbasiertem Substrat
Hortensien der Sorte ‘Hot Red‘ in torfreduzierten Substraten mit ausschließlicher Stickstoff-
Floradur Pot Bio
Kleeschulte Tonsubstrat
Vogteier Sondermix
Tardit MU
Crotodur
Floranid N31
Tardit MU
Crotodur
Floranid N31
Tardit MU
Floranid N31
Floranid N31,60/40
Hornspäne
Kontrolle
Floranid N31,60/40
Hornspäne
Kontrolle
Floranid N31,60/40
Hornspäne
Kontrolle

19 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
P-Nachdüngung von
Stecklingspetunien
in
torfreduzierten Substraten - 2016
A Substrat
A1
Floradur Pot Bio
A2
Kleeschulte Topfsubstrat
A3
Patzer SP ED63 T EF grob + Eisen
A4
Vogteier Sondermix
B Nährlösung (einheitlich 150 mg N/l und 120 mg K
2
O/l)
B1
30 mg P
2
O
5
/l, entspricht 1 : 0,2 : 0,8
B2
15 mg P
2
O
5
/l, entspricht 1 : 0,1 : 0,8
B3
0 mg P
2
O
5
/l, entspricht 1 : 0,0 : 0,8

image
20 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
Verlauf der N
min
-Gehalte im Substrat bei der Kultur von Petunien in torfreduzierten Substraten mit
differenzierter Phosphornachdüngung (LfULG Dresden-Pillnitz 2016)
P-Nachdüngung von
Stecklingspetunien
in torfreduzierten Substraten
2016/17
Stark variierendes N-Angebot

image
21 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
Verlauf der pH-Werte im Substrat bei der Kultur von Petunien in torfreduzierten Substraten
mit differenzierter Phosphornachdüngung (LfULG Dresden-Pillnitz 2016)
P-Nachdüngung von
Stecklingspetunien
in torfreduzierten Substraten
2016/17
Stark variierender pH-Wert

image
22 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
Verlauf der Phosphatgehalte im Substrat bei der Kultur von Petunien in torfreduzierten
Substraten mit differenzierter Phosphornachdüngung (LfULG Dresden-Pillnitz 2016)
P-Nachdüngung von
Stecklingspetunien
in torfreduzierten Substraten
2016/17
Stark variierendes P-Angebot

image
image
23 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
Verlauf der Kaliumgehalte im Substrat bei der Kultur von Petunien in torfreduzierten Substraten
mit differenzierter Phosphornachdüngung (LfULG Dresden-Pillnitz 2016)
P-Nachdüngung von
Stecklingspetunien
in torfreduzierten Substraten
2016/17
Stark variierendes K-Angebot

image
24 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
P-Nachdüngung von
Stecklingspetunien
in torfreduzierten Substraten
2016/17
Verblüffend einheitliche Pflanzenqualität

image
25 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
P-Nachdüngung von
Stecklingspetunien
in torfreduzierten Substraten
2016/17
Verblüffend einheitliche Pflanzenqualität

26 | 16. Oktober 2019 |
Stephan Wartenberg
Gesamtbewertung
Es kann sehr gut in torfreduzierten Substraten kultiviert werden.
Insbesondere die Düngung und Bewässerung sind an die konkreten Substrate
anzupassen.
Anfangs ist mehr Aufmerksamkeit nötig.
Eine weitere Standardisierung der torfreduzierten Substrate ist erforderlich.