image
68
Veranstalter:
Sächsisches Staatsministerium für Kultus
Mit der Durchführung beauftragt:
LaSuB, Standort Chemnitz und
Sächsischer Tennis Verband e.V.
Schulsportbeauftragter Silvio Bonk
Sportartbeauftragte der Standorte:
Bautzen
Steffen Höhne
Czornebohstraße 23, 02733 Cunewalde
(
035877 24378 (d),
(
035877 885022 (p)
*
hoehne.steffen66@googlemail.de
Chemnitz
Ralf Pfeiffer
Am Küchwald 7, 09114 Chemnitz
(
0371 4012239 (p)
(
0174 6185293 (p)
*
ssr1981@t-online.de
Dresden
Claudia Teichmann
Gauernitzer Straße 22, 1445
0
Radebeul
(
0351 8488466 (p)
(
0176 45911208 (p)
(
0351 8495725
*
Teichmann.radebeul@freenet.de
Leipzig
Henry Voll
Immanuel-Kant-Schule – Gymnasium Leipzig
Scharnhorststraße 15, 04275 Leipzig
(
0341 303480 (d)
(
0176 72205082 (p)
*
voll@kantgym-leipzig.de
Zwickau
Reinhard Schaaf
Gutwasserstraße 22, 08056 Zwickau
(
0375 2701995 (p),
(
0172 3471782 (p)
*
SchaafReinhard@t-online.de
Landesfinaltermin:
08. Juli 2021 WK III und
WK IV Mixed in Chemnitz
(CTC Küchwald e.V.)
Meldetermin: 24. Juni 2021
Meldung der Regionalsieger an den Schulsport-
beauftragten Tennis
Eine Ausschreibung der Landesfinalwettkämpfe
und die späteren Meldungen der Landessieger
und Ergebnislisten sind zeitnah durch den Schul-
sportbeauftragten an das SMK und an
die 5 Referenten für Schulsport des LaSuB
zu schicken.
Wettkämpfe:
WK III
Jungen und Mädchen
Jahrgänge 2006–2009
WK IV
Mixed
Jahrgänge 2008–2011
Die Landessieger der Wettkampfklasse III –
jeweils Jungen und Mädchen – qualifizieren
sich für das Bundesfinale
TENNIS

image
69
Mannschaftsstärke:
Eine Mannschaft besteht in der WK IV aus
mindestens 4 und maximal 6 Spielern/innen. Die
Anzahl der teilnehmenden Mädchen bzw. Jungen
ist der Schule dabei freigestellt.
Folgende Konstellationen sind denkbar:
4 Mädchen / kein Junge;
3 Mädchen / 1 Junge;
2 Mädchen / 2 Jungen;
1 Mädchen / 3 Jungen;
kein Mädchen / 4 Jungen
In der WK III besteht eine Mannschaft aus
mindestens 4 und maximal 6 Spielern/innen.
In einer Mannschaft sind alle Spieler/Spiele-
rinnen inklusive Ersatzspieler/Ersatzspielerin in
einer Rangliste nach Leistungsklasse (LK) und
Spielstärke aufzustellen und erhalten die Platz-
ziffern 1 bis 4 / 6. Dabei ist es in der WK IV nicht
entscheidend, ob es sich um ein Mädchen oder
einen Jungen handelt. Die Spielstärke der aktiven
Spieler/Spielerinnen ist von den Betreuern bei der
Anmeldung schriftlich anzugeben.
Die Rangliste ist eine Woche vor Turnierbeginn
der Turnierleitung schriftlich vorzulegen. Spieler/
innen ohne LK werden mit der LK 23 eingestuft.
Bei der Aufstellung der Doppel darf die Summe
der Platzziffern eines Doppelpaares nicht größer
sein, als die des folgenden. Der Spieler/die Spie-
lerin mit der Platzziffer 1 darf nicht im zweiten
Doppel aufgestellt werden.
Zusatz für Mixed-Mannschaften:
Sollte ein Mädchen die gleiche Ranglistenposi-
tion haben wie ein Junge, wird der Junge höher
(besser) positioniert.
Austragungsmodus:
Wird vor Turnierbeginn von der urnierleitung
T
und dem Oberschiedsrichter festgelegt.
Je nach Witterungslage und Anzahl der teilneh-
menden Mannschaften können die Mannschafts-
kämpfe beim Landesfinale nach folgendem
Modus gespielt werden.
1. Spiele mit Zeitbegrenzung
2. Ein Kurzsatz bis 6; bei 6:6 Tie-Break
3. Ein Langsatz bis 9; bei 8:8 Tie-Break
4. Zwei Gewinnsätze bis 6
Diese Entscheidung trifft die urnierleitung
T
nach
Absprache mit den Mannschaftsleitern im Sinne
der Teilnehmer.
Es werden 4 Einzel- und 2 Doppelspiele aus
-
getragen.
ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
Die Wettkämpfe werden – soweit in dieser Aus-
schreibung nichts anderes festgelegt ist – nach
den Regeln der ITF und der ettspiel
W
ordnung des
Deutschen Tennis-Bundes e.V. ausgetragen.
Bezugsquelle für das Organisationsheft des
DTB gegen Gebühr: Deutscherennis-Bund,
T
Hallerstraße 89, 20149 Hamburg,
(
040 411780.
Die Spielfolge beim Landesfinale ist:
Mann-
Mann-
schaft A
schaft B
1. Spiel
Einzel
A1
B1
2. Spiel
Einzel
A2
B2
3. Spiel
Einzel
A3
B3
4. Spiel
Einzel
A4
B4
5. Spiel
Doppel
D1 (A)
D1 (B)
6. Spiel
Doppel
D2 (A)
D2 (B)
TENNIS

image
70
Die Doppel werden gleichzeitig nach Beendigung
des letzten Einzelspiels (spätestens nach 15 Minu
-
ten) ausgetragen.
Entscheidungen Zweierbegegnungen: Jedes
gewonnene Einzel und Doppel wird mit einem
Punkt für das Gesamtergebnis gewertet. Hat
jede Mannschaft nach Abschluss der Begegnung
gleich viele Punkte gewonnen – 3 : 3 – , so
gelten für die Entscheidung folgende Kriterien
in nachstehender Reihenfolge:
• bei Wettkämpfen mit zwei Gewinnsätzen:
a) Anzahl der gewonnenen Sätze
b) bei gleicher Anzahl der gewonnenen Sätze
gilt die Anzahl der gewonnenen Spiele in
allen Sätzen
c) sofern die Anzahl der Spiele für beide
Mannschaften gleich ist, entscheidet der
Sieg im zweiten Doppel
• bei Wettkämpfen mit Langsatz; Kurzsatz und
Zeitspiele
a) Anzahl der gewonnenen Spiele in allen
Sätzen
b) sofern auch die Anzahl der Spiele beider
Mannschaften gleich ist, entscheidet der
Sieg im zweiten Doppel
Gruppenspiele:
Alle Mannschaften einer Gruppe spielen gegen-
einander. Jede gewonnene Begegnung wird mit
2 Punkten für das Gesamtergebnis gewertet. Für
die Ermittlung der Rangfolge nach Abschluss der
Gruppenspiele gelten folgende Kriterien in nach-
stehender Reihenfolge:
a)
Punktdifferenz
b) Satzdifferenz
c) Spieldifferenz
d) Ergebnis des Direktvergleichs der Mann-
schaften
e) Sieg im zweiten Doppel
f) Losentscheid
Gruppenspiele in Berlin: Die Spiele in den Grup-
pen werden als Zweier-Begegnungen im k.o.-
System gespielt.
Zum Landes- und Bundesfinale müssen die Spie-
ler/Spielerinnen zusätzliches Schuhwerk (profil-
los) für die eventuell wetterbedingte Austragung
der Spiele in der Halle bereit-halten.
TENNIS