image
43
Veranstalter:
Sächsisches Staatsministerium für Kultus
Mit der Durchführung beauftragt:
LaSuB, Standorte Bautzen, Chemnitz und
Zwickau und Handballverband Sachsen e.V.
Schulsportbeauftragte Jana Preussler
Sportartbeauftragte der Standorte:
Bautzen
Thomas Haufe
Sauerbruch-Gymnasium Großröhrsdorf
Melanchthonstraße 21, 01900 Großröhrsdorf
(
035951 28130 (d)
(
035952 42451 (p)
(
0172 3669767 (p)
*
BorstelHA@web.de
Chemnitz
Brit Hahnel
Oberschule Zschorlau
Schulstraße 2, 08321 Zschorlau
(
03771 254550 (d)
(
0172 3155397 (p)
*
familie_hahnel@gmx.de
Dresden
Carola Hengst
36. Oberschule
(
0351 4121476 (d)
6
0351 4108861 (d)
*
hengst.sportkoordinatorin@gmx.de
Leipzig
André Hein
LaSuB, Standort Leipzig
Nonnenstraße 17a, 04229 Leipzig
(
0341 4945881
6
0341 4945885
Zwickau
Ute Sesselmann
Richard-Graßmann-Straße 5 b, 08141 Reinsdorf
(
0152.33895719 (p)
(
0375.671005 (d)
6
0375.6925993
*
ute_sesselmann@web.de
Sportgymnasien/Sportoberschulen
Maik Nowak
Landesgymnasium für Sport Leipzig,
Marschnerstraße 30, 04109 Leipzig
(
0341 9857511 (d)
6
0341 9832128 (d)
Landesfinaltermine:
23. Februar 2021
WK II Mädchen
Zwickau
WK II Jungen
Aue/Lößnitz
02. März 2021
WK III Mädchen
Zwickau
WK III Jungen
Aue/Lößnitz
22. April 2021
WK IV Mädchen
Pulsnitz
WK IV Jungen
Bischofswerda
Meldetermine:
26. Januar 2021
für die WK II und III
25. März 2021
für die WK IV
Bei Ausfall oder Nichtmeldung einer Mannschaft
kann nach Absprache der Zweitplatzierte des
ausrichtenden Standortes nominiert werden.
Eine Ausschreibung der Landesfinalwettkämpfe
und die späteren Meldungen der Landessieger
und Ergebnislisten sind zeitnah urch
d
die Schul-
sportbeauftragte an das SMK und an alle eferen-
R
ten für Schulsport des LaSuB zu schicken.
HANDBALL

image
44
Wettkämpfe:
WK II Jungen u. Mädchen
Jhg. 2004–2007
WK III Jungen u. Mädchen
Jhg. 2006–2009
WK IV Jungen u. Mädchen
Jhg. 2008–2011
WK V Mixed
Jhg. 2010 und jünger
Die Landessieger der Wettkampfklassen II
und III – jeweils Jungen und Mädchen –
qualifizieren sich für das Bundesfinale.
ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
1.
Gespielt wird – soweit in dieser Ausschrei-
bung nichts anderes festgelegt ist – nach den
Spielregeln des Deutschen Handball-Bundes.
Bezugsquelle gegen Gebühr:
Handball-Verband Sachsen e.V., Geschäftsstelle,
Am Sportforum 3, 04105 Leipzig,
(
0341 9832070,
6
0341 9832018.
Ergänzend wird die „Umsetzung einer einheitli-
chen Wettkampfstruktur“ des Handballverbandes
Sachsen (gültig seit 1.0
0 7.2014) hinzugezogen.
2.
Eine Mannschaft besteht aus maximal01
Spielern/Spielerinnen. Die Mannschaft muss in
jedem Fall mit einem orwart
T
spielen. Auf der
Spielfläche dürfen sich gleichzeitig höchstens
7 Spieler einschließlich orwart
T
befinden. Die
Mannschaftsaufstellung darf während des
Turniers nicht verändert werden.
3.
Die Spielzeit beträgt beim Landesfinale in
allen Altersklassen bei den orrundenspielen
V
und Endspielen 2 x 01Minuten.
4. Gültig für alle Wettkampfklassen:
a) Die Halbzeitpause ist auf 2 Minuten festgelegt.
b) Jede Mannschaft hat pro Spiel eine Auszeit.
c) Die Strafzeit wird auf eine Minute verkürzt.
d) Auswechseln darf nur die ballführende
Mannschaft.
e)
Die 2-Linienabwehr ist bis zur WK III einzu-
halten (Je nach gewählter Abwehrformation
agieren mehrere Abwehrspieler vor der Frei-
wurflinie).
Gültig für WK IV
a)
Die Strafzeit wird als persönliche Strafe
auferlegt. Die Mannschaft wird durch andere
Spieler aufgefüllt.
b) Das Spiel wird in offensiver Abwehr (1:5, 3:3)
bzw. in Manndeckung durchgeführt.
Spielmodus und Spielzeit werden auf Kreis- und
Regionalebene nach Anzahl der teilnehmenden
Mannschaften festgelegt. Die Spielzeit sollte
mindestens 2 x 7,5 Minuten betragen.
Der Ballumfang richtet sich nach den Fest
-
legungen für die jeweilige Wettkampfklasse:
WK IV Jungen und Mädchen
und WK III Mädchen
Größe I
alle anderen WK
Größe II
5.
Für die Ermittlung der Rangfolge nach
Abschluss der Gruppenspiele gelten folgende
Kriterien in nachstehender Reihenfolge:
a) Punktverhältnis
b) Ergebnis aus Direktvergleich der punkt-
und torgleichen Mannschaft
c) Tordifferenz
d) Siebenmeterwerfen nach den Bestimmungen
des DHB
6.
Bei Entscheidungsspielen/Endspielen mit
unentschiedenem Ausgang wird nach einer
Pause von 5 Minuten nochmals um die Seiten
-
wahl bzw. den Anwurf gelost. Die Spielverlän-
gerung dauert 2 x 5 Minuten (Seiten
wechsel
ohne Pause).
Fällt dabei keine Entscheidung, wird der Sie-
ger durch ein Siebenmeterwerfen nach den
Be stimmungen des DHB ermittelt.
HANDBALL