image
image
image
image
image
image
blinden- und sehbehindertenspezifische
Spielanbahnung und Förderung
Low Vision Training
orthoptische Betreuung
Betreuung von Kindern mit einer PEG
Vermittlung lebenspraktischer Fähigkeiten
(LPF)
Orientierungs- und Mobilitätstraining
Begriffsbildung/Umwelt- und Sacherfassung
basale Stimulation
kreative, psychomotorische und musische
Angebote
Training sozialer Kompetenzen
Freizeitangebote (z. B. Kletterhalle,
Geocaching, Freizeit-Club »NO NAME«)
Ausflüge (z. B. Kino, Eislaufen, Museen)
Feste und Feiern im Jahreskreis
Ostseefreizeit
Zusammenarbeit mit Eltern, Lehrern,
ortsansässigen Therapeuten, Ärzten und SPZ
Herausgeber:
Landeszentrum zur Betreuung
Blinder und Sehbehinderter
Flemmingstraße 8h/Haus 30
09116 Chemnitz
Telefon: +49 371 80818225
Telefax: +49 371 80818349
E-Mail: Andre.Steinke@lz.smk.sachsen.de
www.lz-sehen-chemnitz.sachsen.de
Schriftgröße und Kontrast für Sehbehinderte
angepasst
Redaktionsschluss: 01.01.2019
Eine Einrichtung des Freistaates Sachsen
»Man sieht nur mit dem Herzen gut, das
Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.«
Antoine de Saint-Exupery
Wohnheime
Unsere Angebote

image
image
image
image
Unsere Wohnheime verstehen
sich als
Ort der Geborgenheit,
in dem wir in einem familienergänzenden Um-
feld gemeinsam mit den Kindern und Jugend-
lichen ein Stück Lebensweg gehen, sie begleiten,
stärken und bei der Lösung alltäglicher Proble-
me unterstützen.
Lernort,
wo die uns anvertrauten Kinder und Jugendli-
chen entsprechend ihrer Entwicklung wichtige
Schritte hin zu einem selbstbestimmten Leben
erlernen.
Lebenswelt,
in der die Kinder und Jugendlichen Freund-
schaften knüpfen können und ein abwechs-
lungsreiches Freizeitangebot erleben.
Wohnheim/Wohngemein-
schaft für Jugendliche
Im Wohnheim werden blinde und sehbe-
hinderte Schüler betreut, die Klassen mit
Förderschwerpunkt geistige Entwicklung der
Landesschule für Blinde und Sehbehinderte
Förderzentrum Chemnitz besuchen.
Das Wohnheim ist ganzjährig geöffnet. Die
Hin- und Rückfahrt erfolgt durch Fahrdienste.
Die Aufnahme Ihres Kindes
in unserer Einrichtung
Damit Ihr Kind unsere Einrich-
tung besuchen kann, sind
vorher einige Modalitä-
ten und Anträge an den
zuständigen Kostenträ-
ger notwendig.
Sie kommen zu
einem persönlichen
Beratungsgespräch in unsere Einrichtung.
Sie holen ein amtsärztliches Gutachten
über die Art und Schwere der Behinderung
Ihres Kindes ein.
Sie stellen einen Antrag auf Eingliede-
rungshilfe nach Sozialgesetzbuch XII,
§§ 53, 54. Der zuständige Kostenträger
entscheidet innerhalb von vier Wochen
über den Beginn der Förderung.
Letztendlich stellen Sie noch einen Antrag
auf Beförderung Ihres Kindes.
Wohnheim für schwerst-
mehrfachbehinderte Schüler
In unseren Wohngruppen betreuen wir blinde
und sehbehinderte Kinder und Jugendliche,
welche die Landesschule für Blinde und Seh-
behinderte Förderzentrum Chemnitz besuchen
(Grund- und Oberschule sowie Klassen mit
Förderschwerpunkt Lernen).
Ihr Kind wird außerhalb der Schließzeit zum
Jahreswechsel von Sonntag 18:00 Uhr bis
Freitag 17:00 Uhr von unserem heilpädagogisch
und sehbehinderten- bzw. blindenspezifisch
geschulten Fachpersonal betreut.
Die Hin- und Rückfahrt erfolgt durch Fahrdienste.
Ausstattung
individuell gestaltete Ein- und Zweibettzimmer
Gruppenraum mit Küchenzeile
behindertengerechte Sanitärräume
verschiedene Aktivräume
Snoezelenraum
barrierefreie
Sport- und
Spielplätze
Therapie-
bereich