image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
1
Radon in Häusern
Radon in Aschau i. Ch.
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
2

image
image
image
3
Die meisten Menschen kennen
das Thema „Radon“ nicht!
Eher durch Zufall wurde durch
einschlägige Messungen festgestellt, dass
in einem Haus in Aschau Radonwerte von
bis zu 4000 Becquerel/pro m³ Luft
vorhanden waren!
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
4

image
image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
5
Eigenheimerverband Bayern e.V.
Was ist unter dem Holzboden?
Heinrich Rösl, Präsident
6
Eigenheimerverband Bayern e.V.
Schlacke, die für
Isolierzwecke
verwendet wurde

image
image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
7
Beginn der
Sanierung
1. Aushub des
Bodenmaterials
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
8

image
image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
9
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
10
2. Einbringen einer
groben Betonschicht

image
image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
11
3. Luftdrainage
Verlegen der Rohre
in einem Kiesbett
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
12
Abfluss der Luft
durch den Keller ins
Freie

image
image
image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
13
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
14
5.
Folieneinbringung
doppelt gelegt
und verschweißt

image
image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
15
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
16
6.
Folieneinbringung
verschweißt und
verklebt
in beiden
Laufrichtungen

image
image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
17
7. „Schwimmender Estrich“
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
18

image
image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
19
Neuverlegung
des Holzbodens
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
20
Messungen 2012
EG ca. 300-400 bq
1.OG ca. 80-100 bq
2.OG ca. 40-50 bq

image
image
image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
21
Kellersanierung
2012
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
22

image
image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
23
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
24
ohne
Luftdrainage und
ohne Abdichtung
der Kellerwände

image
image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
25
Be-und Entlüftung
durch ein offenes
Rohr ins Freie
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
26
Vor der Sanierung
2000-3000 bq
nach der Sanierung (nur
durch Bodenabdichtung)
700-800 bq

image
image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
27
Radonbrunnen
zur
Luftabsaugung
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
28
aufgelassene
Sickergrube

image
image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
29
Betrieb durch Ventilator
rund um die Uhr
am Geräteausgang ca.
4000-5000 bq
im Haus Erdgeschoss ca.
80-120 bq
im Keller ca. 300-400 bq
Mögliche Maßnahme wurde verworfen:
Kontrollierte Be-und Entlüftung mit
Wärmetauscher
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
30

image
image
image
image
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
31
Vielen Dank für Ihr Interesse!
Heinrich Rösl, Präsident
Eigenheimerverband Bayern e.V.
32