Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 1 von 56
Prioritätenliste
– Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Hinweisliste sortiert nach harmonisierten Bauproduktnormen der EU-BauPVO
Stand: 1. Juni 2021
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
1
EN 438-7:2005
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 438-7:
2005-04
Dekorative Hoch-
druck-Schicht-
pressstoffplatten
(HPL), Platten auf
Basis härtbarer
Harze (Schicht-
pressstoffe)
Teil 7: Kompakt–
platten und
HPL-Mehrschicht-
Verbundplatten für
Wand- und
Deckenbeklei-
dungen für Innen-
und Außenanwen-
dung
Platten mit Trägermaterial auf
Holzbasis für Verwendungs–
bereiche, in denen die Anfor-
derung schwerentflammbar
oder nichtbrennbar besteht
Glimmverhalten
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Prüfbericht nach
EN 16733:2016
Verwendung in Aufenthalts-
räumen und in zugehörigen
Nebenräumen
Gefährliche Stoffe
Angabe zur aktiven Verwendung von
Kanzerogenen Stoffen EU-Kategorie Carc.
1A, 1B (H350, H350i) außer Formaldehyd
1
Mutagenen Stoffen EU-Kategorie Muta.
1A, 1B (H340)
Stoffen EU-Kategorie Acute Tox. 1,2 und/oder 3;
Repr. 1A und/oder 1B; STOT SE und/oder
STOT RE 1
Angabe der Emissionen (nach 3 und 28 Tagen) von
Kanzerogene Stoffe (EU-Kategorie Carc 1A, 1B)
TVOC
spez
∑SVOC
∑VOC ohne NIK
R-Wert
BWR 3
(A 3.2.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer ent-
sprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
1
Die Kennzeichnung für Formaldehyd ist in der Norm geregelt, so dass für Formaldehyd keine separate Ausweisung als Kanzerogen erforderlich ist.

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 2 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
2
EN 450-1:2012
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 450-1:
2012-10
Flugasche für Beton
– Teil 1: Definition,
Anforderungen und
Konformitätskrite-
rien
Verwendung von Flugasche
aus Wärmekraftwerken, in
denen Sekundärbrennstoffe
(mit Ausnahme von
kommunalem Klärschlamm
mit der AVV 19 08 05 von bis
zu 5 M. %) mitverbrannt
werden, für Bauteile aus Beton
oder Mörtel für Dach-, Außen-
wandbauteile, Flächenbeläge,
für Gründungen inkl. Pfähle,
Baugrubenabdichtungen, un-
terirdische Behälter und Rohre
Gefährliche Stoffe
Angabe zum Gehalt nachfolgender Stoffe von
Flugaschen
Arsen
Blei
Cadmium
Chrom, gesamt
Kupfer
Nickel
Quecksilber
Thallium
Vanadium
Zink
PAK
16
PCB
6
PCDD/PCDF
Glühverlust
BWR 3
(A 3.2.3)
ETA oder
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der DAfStb-Richtlinie
„Verwendung von siliziumreicher
Flugasche und Kesselsand in
Betonbauteilen in Kontakt mit
Boden, Grundwasser oder Nie-
derschlag“ [Fassung Juni 2020]
in einer technischen Dokumen-
tation unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 Bau PVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 3 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
für Verwendung für
Gründungen inkl. Pfähle,
Baugrubenabdichtungen
sowie unterirdische Behälter
und Rohre, wenn diese in
Kontakt mit Grundwasser
eingebaut werden
Zusätzlich zu den o.g.:
Angabe zur Freisetzung nachfolgender Stoffe
(aus einem Modellbeton)
Antimon
Arsen
Barium
Blei
Cadmium
Chrom VI
Chrom, gesamt
Kobalt
Kupfer
Molybdän
Nickel
Quecksilber
Thallium
Vanadium
Zink
Chlorid
Fluorid
Sulfat

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 4 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
3
EN 494:2012
+ A1:2015
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 494:
2015-12
Faserzement-
Wellplatten und
dazugehörige
Formteile
alle außer kleinformatig
aussen
Charakteristische Biegefestigkeit
Alterungsbeiwert
Durchzugswiderstand
BWR 1
(A 1.2.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 5 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
4
EN 520:2004
+ A1:2009
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 520:
2009-12
Gipsplatten –
Begriffe,
Anforderungen
und Prüfverfahren
Tragende und aussteifende
Bauteile
Festigkeitskennwerte, Steifigkeitskennwerte und
Rohdichtekennwerte gemäß DIN EN 1995-1-1/NA
BWR 1
(A 1.2.5.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der DIN 18180:2007
in einer technischen Dokumen-
tation unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 6 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
5
EN 771-1:2011
+ A1:2015
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 771-1:
2015-11
Festlegungen für
Mauersteine –
Teil 1: Mauerziegel
Tragende Außenwände
ohne Putz oder sonstigen
Witterungsschutz
(Sichtmauerwerk)
Frostwiderstand
BWR 1
(A 1.2.6.1)
Technische Dokumentation über
die Erfüllung des Abschnitts
A.1.2.6.1 der MVV TB
6
EN 771-3:2011
+ A1:2015
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 771-3:
2015-11
Festlegungen für
Mauersteine –
Teil 3: Mauersteine
aus Beton (mit dich-
ten und porigen
Zuschlägen)
Tragende Außenwände
ohne Putz oder sonstigen
Witterungsschutz
(Sichtmauerwerk)
Frostwiderstand
BWR 1
(A 1.2.6.1)
Technische Dokumentation über
die Erfüllung des Abschnitts
A.1.2.6.1 der MVV TB
7
EN 858-1:2002
+ A1:2004
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 858-1:
2005-02
Abscheideranlagen
für Leichtflüssigkei-
ten (z. B. Öl und
Benzin) – Teil 1:
Bau-, Funktions-
und Prüfgrundsätze,
Kennzeichnung und
Güteüberwachung
Tragende Bauteile
Nachweis der Standsicherheit
BWR 1
(A 1.2.1
i.V.m. B 4.2.1)
Technische Dokumentation über
die Erfüllung der Anforderung
nach DIN 19901:2012 unter
Beachtung der Anlage B 4.2/1
der MVV TB

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 7 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
8
EN 998-2:2016
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 998-2:
2017-02
Festlegungen für
Mörtel im Mauer-
werksbau –
Teil 2: Mauermörtel
Tragende Bauteile
Leichtmauermörtel: Längs- und Querdehnungsmodul
Normalmauermörtel: Fugendruckfestigkeit
BWR 1
(A 1.2.6.1)
Technische Dokumentation über
die Erfüllung des Abschnitts
A.1.2.6.1 der MVV TB
9
EN 1168:2005
+ A3:2011
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 1168:
2011-12
Betonfertigteile -
Hohlplatten
Tragende Bauteile
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)
10
EN 1504-2:2004
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 1504-2:
2005-01
Produkte und
Systeme für den
Schutz und die In-
standsetzung von
Betontragwerken –
Teil 2: Oberflächen-
schutzsysteme für
Beton
Tragende Betonbauteile
Alle Leistungen zum Nachweis als System
BWR 1
(A 1.2.3.2)
ETA oder
Technische Dokumentation über
die Erfüllung der
Anforderungen der TR Instand-
haltung [Fassung Mai 2020]

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 8 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
11
EN 1504-3:2005
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 1504-3:
2006-03
Produkte und Sys-
teme für den Schutz
und die Instandset-
zung von Betontrag-
werken – Teil 3:
Statisch und nicht
statisch relevante
Instandsetzung
Tragende Betonbauteile
a) Biegezugfestigkeit
b) Schwinden
c) Beständigkeit gegenüber Wasser
(einschließlich Salzwasser)
d) Diffusionswiderstand (auch Chloride)
e) Zusammensetzung
f) Wasserdampfdurchlässigkeit
g) Wasserdurchlässigkeit
h) Wärmeleitfähigkeit
i) Widerstand gegen Ca(OH)
-Lösung (unter
Y "Dauerhaftigkeit (Alkali)")
j) Widerstand gegen Meerwasserwechsellagerung
(unter Y "Dauerhaftigkeit (Chlorid)")
k) Korrosionsschutz (Korrosionsfördernde Substan-
zen und dichte Umschließung der eingebetteten
Bewehrung)
l) Widerstand gegen Frost-Tau Wechsellagerung
(Materialkennwert)
m) Verarbeitbarkeit
n) Haftverbund
o) Widerstand gegen Frost-Tausalz Wechsellage-
rung
p) Chlorideindringwiderstand
q) Carbonatisierungswiderstand
r) Wärmeausdehnungskoeffizient
s) Quellen
t) Behindertes Schwinden
u) Schrumpfen
BWR 1
(A 1.2.3.2)
ETA oder
Technische Dokumentation über
die Erfüllung der
Anforderungen der TR Instand-
haltung [Fassung Mai 2020]
12
EN 1504-4:2004
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 1504-4:
2005-02
Produkte und
Systeme für den
Schutz und die In-
standsetzung von
Betontragwerken –
Teil 4: Kleber für
Bauzwecke
Tragende Betonbauteile
Dauerhaftigkeit der Verklebung
BWR 1
(A 1.2.3.2)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 9 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
13
EN 1504-5:2004
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 1504-5:
2005-03
Produkte und
Systeme für den
Schutz und die In-
standsetzung von
Betontragwerken –
Teil 5: Injektion von
Betonbauteilen
Tragende Betonbauteile
Dehnungsabhängige Dichtheit
Haftzugfestigkeit nach Schwingbeanspruchung
BWR 1
(A 1.2.3.2)
ETA oder
Technische Dokumentation über
die Erfüllung der Anforderungen
der TR Instandhaltung [Fassung
Mai 2020]
14
EN 1504-7:2006
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 1504-7:
2006-11
Produkte und
Systeme für den
Schutz und die In-
standsetzung von
Betontragwerken –
Teil 7: Korrosions-
schutz der
Bewehrung
Tragende Betonbauteile
Wirksamkeit des Korrosionsschutzes
BWR 1
(A 1.2.3.2)
ETA
oder Technische Dokumentation
über die Erfüllung der Anforde-
rungen der TR Instandhaltung
[Fassung Mai 2020]
15
EN 1520:2011
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 1520:
2011-06
Vorgefertigte Bau-
teile aus haufwerk-
sporigem Leichtbe-
ton und mit
statisch anrechen-
barer oder nicht an-
rechenbarer
Bewehrung
Tragende Bauteile
Ausgangsstoffe des LAC,
Betonstahl: Zugfestigkeit, Duktilitätskennwerte,
Rippung.
Leistungen nach DIN 4213:2015-10, Abschnitt 12:
z.B. Verankerung, konstruktive Durchbildung,
Maßhaltigkeit, Korrosionsschutz
BWR 1
(A 1.2.3.6)
ETA oder
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der DIN 4213:2015
unter Beachtung der
Anlagen A 1.2.3/1, Abschnitte 1,
2.2, 2.3, 4 der MVV TB in einer
technischen Dokumentation un-
ter Einschaltung einer entspre-
chend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 10 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
16
EN 1825-1:
2004/ AC:2006
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 1825-1:
2004-12
Abscheideranlagen
für Fette – Teil 1:
Bau-, Funktions-
und Prüfgrundsätze,
Kennzeichnung und
Güteüberwachung
Tragende Bauteile
Nachweis der Standsicherheit
BWR 1
(A 1.2.1
i.V.m. B 4.2.3)
Technische Dokumentation über
die Erfüllung der Anforderung
nach DIN 19901:2012 unter
Beachtung der Anlage B 4.2/1
der MVV TB
17
EN 1916:2002/
AC:2008
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 1916:
2003-04,
Ber. 1:2004-05
u.
Ber. 2:2008-08
Rohre und Formstü-
cke aus Beton,
Stahlfaserbeton
und Stahlbeton
Alle
Beton (Arten und Wert(e) des Mindestzement-
gehaltes zuzüglich eines etwaigen puzzolanischen
oder latentydraulischen Zusatzes nach den
Bedingungen für die Gebrauchstauglichkeit.
Maße und Toleranzen
Festigkeitsklassen (Mindestsscheiteldruckfestig-
keit, Längsbiegefestigkeit
Wasserdichtheit
Besonders Anforderungen an Stahlfaserbeton-,
Stahlbeton-, Vortriebsrohre und Rohre mit
Zulauf
Kennzeichnung zur Identifizierung des
Werkstoffes eines Bauteiles und zur Identifizie-
rung von Bedingungen für die Gebrauchsfähigkeit
BWR 3
(B 2.2.6)
ETA oder
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der DIN V 1201:2004
in einer technischen Dokumen-
tation unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 11 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
18
EN 1917:2002/
AC:2008
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 1917:
2003-04,
Ber. 1:2004-05
u.
Ber. 2:2008-08
Einsteig- und
Kontrollschächte
aus Beton,
Stahlfaserbeton und
Stahlbeton
Alle
Arten und Wert(e) des Mindestzementgehaltes
zuzüglich eines etwaigen puzzolanischen oder
latent-hydraulischen Zusatzes gemäß den
Bedingungen für die Gebrauchsfähigkeit
Oberflächenbeschaffenheit (Einschränkung
der Größe von Lunkern) Maße (Nennweiten;
Innenmaße mit Maßtoleranzen;
Form und Lage von Öffnungen in Platten und Aus-
gleichsbauteile; Abtreppungen; Maße und
Toleranzen der Wanddicke von Bauteilen und der
Dicke von Platten und Ausgleichsbauteilen;
Maße und Toleranzen der Bauhöhe;
Abweichung von der Geradheit, von der Recht-
winkligkeit und der Ebenflächigkeit der Endflächen
Verbindungen und Dichtungen
(Vorkehrungen zur Austauschbarkeit)
Scheiteldruckkräfte (besondere Festigkeitsklassen
und entsprechende Mindestscheiteldruckkräfte)
Vertikale Festigkeiten vertikale Belastungsanfor-
derungen für Bauteile, die in Gebiete ohne Fahr-
zeugverkehr einzubauen sind
Mindestbetondeckung für Bauteile aus Stahlbeton
(Anforderungen an die Prüfung von
geschweißten Bewehrungskörben)
Kennzeichnung zur Identifizierung des Werkstof-
fes eines Bauteiles und zur Identifizierung
von Bedingungen für die Gebrauchsfähigkeit
Mechanische Festigkeit und Standsicherheit
BWR 3
(B 2.2.6)
ETA oder
Bewertung der Leistung
auf Grundlage der
DIN V 4043-1:2004 in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 12 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
19
EN 12101-1:
2005/ A1:2006
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
12101-1:
2006-06
Rauch- und Wärme-
freihaltung – Teil 1:
Bestimmungen für
Rauchschürzen
Rauchschürzen für natürliche
oder maschinelle Rauchab-
zugsanlagen
Brandverhalten
BWR 2
(A 2.1.21)
ETA oder
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der DIN EN 13501-1
in einer technischen Dokumen-
tation unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle
oder
Bezug auf Entscheidung der Eu-
ropäischen Kommission hin-
sichtlich des Brandverhaltens.
20
EN
12101-6:2005/
AC:2006
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
12101-6:
2005-09
Rauch- und Wärme-
freihaltung – Teil 6:
Festlegungen für
Differenzdrucksys-
teme - Bausätze
Druckbelüftungsanlagen in
Sicherheitstreppenräumen und
Feuerwehraufzugsschächten;
Druckentlüftungsanlagen
2
Wirksamkeit der Rauchfreihaltung
2
BWR 2
(A 2.1.21)
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der M VVTB Teil A,
Abschnitt A 2.1.21.4 und An-
hang 4 Abschnitt 11 in einer
technischen Dokumentation
2
Auf Grundlage der EN 12101-6:2005/ AC:2006 ist es nicht möglich, Leistungsangaben zu machen, welche die bauaufsichtlichen Anforderungen erfüllen.

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 13 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
21
EN
12101-7:2011
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
12101-7:
2011-08
Rauch- und Wärme-
freihaltung – Teil 7:
Entrauchungskanal-
stücke
Entrauchungsleitungen für ma-
schinelle Rauchabzugsanla-
gen
Brandverhalten
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der DIN EN 13501-1
in einer technischen Dokumen-
tation unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle
oder
Bezug auf Entscheidung der Eu-
ropäischen Kommission hin-
sichtlich des Brandverhaltens.
22
EN
12101-8:2011
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
12101-8:
2011-08
Rauch- und Wärme-
freihaltung – Teil 8:
Entrauchungsklap-
pen
Entrauchungsklappen für ma-
schinelle Rauchabzugsanla-
gen
Brandverhalten
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der DIN EN 13501-1
in einer technischen Dokumen-
tation unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43
BauPVO qualifizierten Stelle
oder
Bezug auf Entscheidung der
Europäischen Kommission hin-
sichtlich des Brandverhaltens.

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 14 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
23
EN
12285-2:2005
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
12285-2:
2005-05
Werksgefertigte
Tanks aus Stahl –
Teil 2: Liegende zy-
lindrische ein- und
doppelwandige
Tanks zur oberirdi-
schen Lagerung
von brennbaren und
nichtbrennbaren
wassergefährden-
den Flüssigkeiten
Überschwemmungsgebiete
und Erdbebengebiete der
Erdbebenzonen 1 bis 3
Nachweis der Standsicherheit und Dichtigkeit bei
Überflutung und bei Einwirkungen von Erdbeben
BWR 1
(A 1.2.1
i.V.m. A 1.2.8.9)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
24
EN
12467:2012+
A2:2018
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
12467:2018-07
Faserzement-Tafeln
Außenwandbekleidungen
Charakteristische Biegefestigkeit
Alterungsbeiwert
Durchzugswiderstand
BWR 1
(B 2.2.1.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
25
EN 12602:2016
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 12602:
2016-12
Vorgefertigte be-
wehrte Bauteile aus
dampfgehärtetem
Porenbeton
Tragende Bauteile
Betonstahl: Zugfestigkeit, Duktilitätskennwerte,
Rippung
Leistungen nach DIN 4223-100:2014-12:
z.B.: Maßhaltigkeit, Korrosionsschutz,
Trockenrohdichte, Durchbiegung von Deckenplatten
BWR 1
(A 1.2.3.5)
ETA oder
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der DIN 4223-
100:2014, unter Beachtung der
Anlagen A 1.2.3/1, Abschnitte 1,
2.2, 2.3, 4 der MVV TB in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 15 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
26
EN 12620:2002
+ A1:2008
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 12620:
2008-07
Gesteinskörnungen
für Beton
Tragende Betonbauteile,
bei denen für die Gesteinskör-
nungen des Betons eine
bessere Klasse als
E III (DAfStb Alkali-Richtlinie)
erforderlich ist
Widerstand gegen Alkali-Kieselsäure-Reaktivität
BWR 1
(A 1.2.3.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der DAfStb-Richtlinie
„Vorbeugende Maßnahmen ge-
gen schädigende Alkalireaktion
in Beton (Alkali-Richtlinie) –
AlkR – 2013“ in einer techni-
schen Dokumentation unter
Einschaltung einer entspre-
chend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 16 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
Verwendung von rezyklierten
Gesteinskörnungen für Ver-
wendung in Beton oder Mörtel
für Dach-, Außenwandbau-
teile, Flächenbeläge, für Grün-
dungen inkl. Pfähle,
Baugrubenabdichtungen, un-
terirdische Behälter und Rohre
Gefährliche Stoffe
Angabe zum Gehalt nachfolgender Stoffe von
rezyklierten Gesteinskörnungen
Kohlenwasserstoffe
PAK
PCB
Angabe zur Freisetzung nachfolgender Stoffe aus
rezyklierten Gesteinskörnungen
Arsen
Blei
Cadmium
Chrom, gesamt
Kupfer
Nickel
Quecksilber
Zink
Chlorid
Sulfat
Phenolindex
pH-Wert
Leitfähigkeit
BWR 3
(A 3.2.3)
ETA oder
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der DIN 4226-
101:2017 und DIN 4226-
102:2017 in einer technischen
Dokumentation unter Einschal-
tung einer entsprechend
Art. 3 BauPVO qualifizierten
Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 17 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
Verwendung von industriell
hergestellten Gesteinskörnun-
gen, mit Ausnahme
von kristalliner Hochofenstück-
schlacke, Hüttensand und
Schmelzkammergranulat,
für Verwendung in Beton oder
Mörtel für Dach-, Außenwand-
bauteile, Flächenbeläge,
für Gründungen inkl. Pfähle,
Baugrubenabdichtungen, un-
terirdische Behälter und Rohre
Angabe zum Gehalt nachfolgender Stoffe von Stahl-
werksschlacke (SWS), Kesselasche (Kesselsand)
aus Kraftwerken mit Mitverbrennungsstoffen (KS),
Schlacken aus der Kupfererzeugung (CUS/CUG),
Gießereisand (Gießereirestsand) (GRS),
gebrochenes Glas (GL)
Arsen
Blei
Cadmium
Chrom, gesamt
Kupfer
Nickel
Quecksilber
Thallium
Vanadium
Zink
Cyanide, gesamt
EOX
BTX
LHKW
Benzo(a)pyren
Kohlenwasserstoffe
PAK
PCB
TOC
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 18 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
Angabe zur Freisetzung nachfolgender Stoffe von
Stahlwerksschlacke (SWS), Kesselasche (Kessel-
sand) aus Kraftwerken mit Mitverbrennungsstoffen
(KS), Schlacken aus der Kupfererzeugung
(CUS/CUG), Gießereisand (Gießereirestsand) (GRS),
gebrochenes Glas (GL)
Parameter
SWS
KS
CUS
/CUG
GRS
GL
Arsen
X
X
X
Blei
X
X
X
Cadmium
X
X
Chrom, ge-
samt
X
X
X
Kupfer
X
X
X
Nickel
X
X
Quecksil-
ber
X
X
Vanadium
X
Zink
X
X
X
Chlorid
X
Sulfat
X
Fluorid
X
X
Phenolin-
dex
X
DOC
X
pH-Wert
X
X
X
X
X
Leitfähig-
keit
X
X
X
X
X

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 19 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
für Verwendung für
Gründungen inkl. Pfähle,
Baugrubenabdichtungen
sowie unterirdische Behälter
und Rohre, wenn diese in
Kontakt mit Grundwasser ein-
gebaut werden
Zusätzlich zu den o.g.:
Angabe zur Freisetzung nachfolgender Stoffe
(aus einem Modellbeton)
Parameter
Antimon
Arsen
Barium
Blei
Cadmium
Chrom VI
Chrom, gesamt
Kobalt
Kupfer
Molybdän
Nickel
Quecksilber
Thallium
Vanadium
Zink
Chlorid
Fluorid
Sulfat

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 20 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
27
EN 12794:2005
+ A1:2007/
AC:2008
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 12794:
2007-08
u.
Ber. 1: 2009-04
Betonfertigteile –
Gründungspfähle
Alle
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)
28
EN 12843:2004
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 12843:
2004-11
Betonfertigteile –
Maste
Alle
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 21 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
29
EN 13055-1:
2002/AC:2004
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
13055-1:
2002-08 u.
Ber. 1:2004-12
Leichte Gesteins-
körnungen – Teil 1:
Leichte Gesteins-
körnungen für
Beton, Mörtel und
Einpressmörtel
Verwendung von rezyklierten
oder industriell hergestellten
Gesteinskörnungen, mit
Ausnahme von Blähglimmer
(Vermikulit), Blähperlit, Bläh-
schiefer, Blähton, Ziegelsplitt
aus ungebrauchten Ziegeln,
gesinterte Steinkohlenflug-
asche und Kesselsand, wenn
keine Mitverbrennungsstoffe
mitverbrannt werden, für Bau-
teile aus Beton oder Mörtel für
Dach-, Außenwandbauteile,
Flächenbeläge, für Gründun-
gen inkl. Pfähle, Baugruben-
abdichtungen, unterirdische
Behälter und Rohre
Gefährliche Stoffe
Angabe zum Gehalt nachfolgender Stoffe von
rezyklierten Gesteinskörnungen
Kohlenwasserstoffe
PAK
PCB
Angabe zur Freisetzung nachfolgender Stoffe aus
rezyklierten Gesteinskörnungen
Arsen
Blei
Cadmium
Chrom, gesamt
Kupfer
Nickel
Quecksilber
Zink
Chlorid
Sulfat
Phenolindex
pH-Wert
Leitfähigkeit
BWR 3
(A 3.2.3)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle bzw. für
Kesselsand auf Grundlage der
DAfStb-Richtlinie „Verwendung
von siliziumreicher Flugasche
und Kesselsand in Betonbautei-
len in Kontakt mit Boden, Grund-
wasser oder Niederschlag“
[Fassung Juni 2020] in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer ent-
sprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 22 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
Angabe zum Gehalt nachfolgender Stoffe von Kessel-
asche (Kesselsand) aus Kraftwerken mit Mitverbren-
nungsstoffen (KS) und gebrochenem Glas (GL) für
die Herstellung von Blähglas- oder Schaumglasgra-
nulat
Arsen
Blei
Cadmium
Chrom, gesamt
Kupfer
Nickel
Quecksilber
Thallium
Vanadium
Zink
Cyanide, gesamt
EOX
BTX
LHKW
Benzo(a)pyren
Kohlenwasserstoffe
PAK
PCB
TOC

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 23 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
Angabe zur Freisetzung nachfolgender Stoffe von
Kesselasche (Kesselsand) aus Kraftwerken mit
Mitverbrennungsstoffen (KS) und gebrochenem
Glas (GL) für d ie Herstellung von Blähglas- oder
Schaumglasgranulat
Parameter
KS
GL
Arsen
X
X
Blei
X
Cadmium
X
Chrom, gesamt
X
Kupfer
X
Nickel
X
Quecksilber
X
X
Vanadium
Zink
X
Chlorid
X
Sulfat
X
Fluorid
Phenolindex
DOC
pH-Wert
X
X
Leitfähigkeit
X
X

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 24 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
für Verwendung für
Gründungen inkl. Pfähle,
Baugrubenabdichtungen
sowie unterirdische Behälter
und Rohre, wenn diese in
Kontakt mit Grundwasser ein-
gebaut werden
Zusätzlich zu den o.g.:
Angabe zur Freisetzung nachfolgender Stoffe
(aus einem Modellbeton)
Antimon
Arsen
Barium
Blei
Cadmium
Chrom VI
Chrom, gesamt
Kobalt
Kupfer
Molybdän
Nickel
Quecksilber
Thallium
Vanadium
Zink
Chlorid
Fluorid
Sulfat

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 25 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
Tragende Betonbauteile,
bei denen für die natürlichen
leichten Gesteinskörnungen
(außer Tuff, Naturbims u.
Lava) des Betons eine
bessere Klasse als E III
(DAfStb Alkali-Richtlinie)
erforderlich ist
Widerstand gegen Alkali-Kieselsäure-Reaktivität
BWR 1
(A 1.2.3.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 26 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
30
EN
13055-2:2004
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
13055-2:
2004-09
Leichte Gesteins-
körnungen – Teil 2:
Leichte Gesteins-
körnungen für
Asphalte und
Oberflächenbe-
handlungen
sowie für ungebun-
dene und gebun-
dene
Verwendung
Verwendung von Schaumglas-
schotter als Schüttung
Gefährliche Stoffe
Angabe zum Gehalt an nachfolgenden Stoffen im
Glasmehl für die Herstellung von Schaumglasschotter
Arsen
Blei
Cadmium
Chrom, gesamt
Kupfer
Nickel
Quecksilber
Zink
Angabe zur Freisetzung von nachfolgenden Stoffen
im Glasmehl für die Herstellung von Schaumglas-
schotter
Arsen
Blei
Cadmium
Chrom, gesamt
Kupfer
Nickel
Quecksilber
Zink
BWR 3
(A 3.2.3)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 27 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
31
EN 13063-1:
2005 + A1:2007
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
13063-1:
2007-10
Abgasanlagen –
System
Abgasanlagen mit
Keramik-Innenroh-
ren – Teil 1:
Anforderungen und
Prüfungen für Ruß-
brandbeständigkeit
Alle Anwendungen (sonst Ge-
fahr der Brandentstehung und
Brandausbreitung)
Feuerwiderstand
Brandverhalten
BWR 2
(A 2.1.2 und
A 2.1.16)
ETA oder
Feuerwiderstand: Bewertung
der Leistung auf Grundlage
der DIN V 18160-60 mit
Klassifizierung nach MVV TB,
Anhang 4, Abschnitt 8.3 in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle
und
Brandverhalten: Bewertung der
Leistung auf Grundlage der
DIN EN 13501-1 in einer techni-
schen Dokumentation unter
Einschaltung einer entspre-
chend Art. 43 BauPVO qualifi-
zierten Stelle
oder
Bezug auf Entscheidung der
Europäischen Kommission hin-
sichtlich des Brandverhaltens.

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 28 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
32
EN 13063-2:
2005 + A1:2007
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
13063-2:
2007-10
Abgasanlagen –
System Abgasanla-
gen mit
Keramik-Innenroh-
ren – Teil 2:
Anforderungen und
Prüfungen für
feuchte
Betriebsweise
Alle Anwendungen (sonst Ge-
fahr der Brandentstehung und
Brandausbreitung)
Feuerwiderstand
Brandverhalten
BWR 2
(A 2.1.2 und
A 2.1.16)
ETA oder
Feuerwiderstand: Bewertung
der Leistung auf Grundlage der
DIN V 18160-60 mit
Klassifizierung nach MVV TB,
Anhang 4, Abschnitt 8.3 in einer
technischen Dokumentation un-
ter Einschaltung einer entspre-
chend Art. 43 BauPVO qualifi-
zierten Stelle
und
Brandverhalten: Bewertung
der Leistung auf Grundlage der
DIN EN 13501-1 in einer techni-
schen Dokumentation unter Ein-
schaltung einer entsprechend
Art. 43 BauPVO qualifizierten
Stelle
oder
Bezug auf Entscheidung der
Europäischen Kommission hin-
sichtlich des Brandverhaltens.

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 29 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
33
EN 13063-3:
2007
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
13063-3:
2007-10
Abgasanlagen –
System-Abgasanla-
gen mit
Keramik-Innenroh-
ren – Teil 3:
Anforderungen und
Prüfungen für Luft-
Abgasleitungen
Alle Anwendungen (sonst Ge-
fahr der Brandentstehung und
Brandausbreitung)
Feuerwiderstand
Brandverhalten
BWR 2
(A 2.1.16)
ETA oder
Feuerwiderstand: Bewertung
der Leistung auf Grundlage
der DIN V 18160-60 mit
Klassifizierung nach MVV TB,
Anhang 4, Abschnitt 8.3 in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle
und
Brandverhalten: Bewertung der
Leistung auf Grundlage der
DIN EN 13501-1 in einer techni-
schen Dokumentation unter
Einschaltung einer entspre-
chend Art. 43 BauPVO qualifi-
zierten Stelle
oder
Bezug auf Entscheidung der
Europäischen Kommission hin-
sichtlich des Brandverhaltens.

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 30 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
34
EN 13069:2005
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13069:
2005-12
Abgasanlagen- Ke-
ramik-Außenscha-
len für System-Ab-
gasanlagen –
Anforderungen und
Prüfungen
Alle Anwendungen (sonst Ge-
fahr der Brandentstehung und
Brandausbreitung)
Brandverhalten
Feuerwiderstand
BWR 2
(A 2.1.2 und
A 2.1.16)
ETA oder
Feuerwiderstand: Bewertung
der Leistung auf Grundlage
der DIN V 18160-60 mit
Klassifizierung nach MVV TB,
Anhang 4, Abschnitt 8.3 in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle
und
Brandverhalten: Bewertung der
Leistung auf Grundlage der
DIN EN 13501-1 in einer techni-
schen Dokumentation unter Ein-
schaltung einer entsprechend
Art. 43 BauPVO qualifizierten
Stelle
oder
Bezug auf Entscheidung der
Europäischen Kommission hin-
sichtlich des Brandverhaltens.
35
EN 13162:
2012 + A1:2015
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13162:
2015-04
Wärmedämmstoffe
für Gebäude -
Werkmäßig
hergestellte
Produkte aus
Mineralwolle (MW)
– Spezifikation
Anwendungen, bei denen
schwerentflammbar oder nicht-
brennbar gefordert wird, z.B.
Oberflächen von Außenwän-
den sowie Außenwandbeklei-
dungen ab Gebäudeklasse 4
Glimmverhalten
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Prüfbericht nach
EN 16733:2016

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 31 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
Anwendungen, bei denen
nichtbrennbar gefordert wird,
z.B. in DIN 4102-4:2016-05
Schmelzpunkt/Formstabilität
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Bewertung der Leistung
auf Grundlage der
DIN 4102-17:1990 in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle
36
EN 13166:
2012 + A2:2016
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13166:
2016-09
Wärmedämmstoffe
für Gebäude –
Werkmäßig herge-
stellte Produkte aus
Phenolharzschaum
(PF) -
Spezifikation
Verwendung in Aufenthalts-
räumen und in zugehörigen
Nebenräumen
Gefährliche Stoffe
Angabe zur aktiven Verwendung von
Kanzerogenen Stoffen EU-Kategorie Carc. 1A,
1B (H350, H350i)
Mutagenen Stoffen EU-Kategorie Muta. 1A,
1B (H340)
Stoffen EU-Kategorie Acute Tox. 1,2 und/oder 3;
Repr.1A und/oder 1B; STOT SE 1 und/oder STOT
RE 1
Angabe der Emissionen (nach 3 und 28 Tagen) von
Kanzerogene Stoffe (EU-Kategorie Carc 1A, 1B)
TVOC
spez
∑SVOC
∑VOC ohne NIK
R-Wert
BWR 3
(A 3.2.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 32 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
37
EN 13168:2012
+ A1:2015
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13168:
2015-04
Wärmedämmstoffe
für Gebäude -
Werkmäßig herge-
stellte Dämmstoffe
aus Holzwolle (WW)
- Spezifikation
Anwendungen, bei denen
schwerentflammbar oder nicht-
brennbar gefordert wird, z.B.
Oberflächen von Außenwän-
den sowie Außenwandbeklei-
dungen ab Gebäudeklasse 4
Glimmverhalten
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Prüfbericht nach
EN 16733:2016
38
EN 13170:2012
+ A1:2015
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13170:
2015-04
Wärmedämmstoffe
für Gebäude -
Werkmäßig herge-
stellte Produkte aus
expandiertem Kork
(ICB) - Spezifikation
Anwendungen, bei denen
schwerentflammbar oder nicht-
brennbar gefordert wird, z.B.
Oberflächen von Außenwän-
den sowie Außenwandbeklei-
dungen ab Gebäudeklasse 4
Glimmverhalten
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Prüfbericht nach
EN 16733:2016
39
EN 13171:2012
+ A1:2015
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13171:
2015-04
Wärmedämmstoffe
für Gebäude -
Werkmäßig herge-
stellte Produkte aus
Holzfasern (WF) -
Spezifikation
Anwendungen, bei denen
schwerentflammbar oder nicht-
brennbar gefordert wird, z.B.
Oberflächen von Außenwän-
den sowie Außenwandbeklei-
dungen ab Gebäudeklasse 4
Glimmverhalten
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Prüfbericht nach
EN 16733:2016

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 33 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
40
EN 13224:2011
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13224:
2012-01
Betonfertigteile –
Deckenplatten mit
Stegen
Tragende Bauteile
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)
41
EN 13225:2013
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13225:
2013-06
Betonfertigteile –
Stabförmige
tragende Bauteile
Tragende Bauteile
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 34 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
42
EN 13341:2005
+ A1:2011
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13341:
2011-04
Ortsfeste Tanks
aus Thermoplasten
für oberirdische
Lagerung von
Haushalts-Heizölen,
Kerosin und Diesel-
kraftstoffen –Tanks,
die aus blasgeform-
tem und
rotationsgeformtem
Polyethylen sowie
aus rotationsge-
formtem anionisch
polymerisiertem
Polyamid 6
hergestellt wurden –
Anforderungen
und Prüfverfahren
Überschwemmungsgebiete
und Erdbebengebiete der
Erdbebenzonen 1 bis 3
(DIN 4149)
Nachweis der Standsicherheit und Dichigkeit bei
Überflutung und bei Einwirkungen von Erdbeben
Nachweis der Dichtigkeit im Brandfall
(Brandeinwirkungsdauer)
BWR 1
(A 1.2.1
i.V.m.
A 1.2.8.10)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
Alle Verwendungsbereiche
Nachweis der Dichtigkeit im Brandfall
(Brandeinwirkungsdauer)
43
EN 13693:2004
+ A1:2009
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13693:
2009-10
Betonfertigteile –
Besondere Fertig-
teile für Dächer
Tragende Bauteile
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 35 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
44
EN 13707:2004
+ A2:2009
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13707:
2009-10
Abdichtungsbahnen
- Bitumenbahnen
mit Trägereinlagen
für die Dachabdich-
tungen -
Definitionen und
Eigenschaften
Verwendung für Abdichtun-
gen, die Stoffe enthalten, die
eine Durchwurzelung hemmen
oder verhindern sollen (Wur-
zelschutzmittel), für Dachbau-
teile
Gefährliche Stoffe
Deklaration von Art und Gehalt an Wurzelschutzmit-
teln
Angabe zum aktiven Einsatz von kanzerogenen
(H350, H350i), mutagenen Stoffen (H340) sowie kein
aktiver Einsatz > 0,3 Gew.-% von reproduktionstoxi-
schen Stoffen (H360D und/oder H360F) nach
CLP-Verordnung (EU) Nr. 1272/2008.
Angabe zur Freisetzung von Stoffen, die die
Durchwurzelung hemmen oder verhindern sollen.
BWR 3
(A 3.2.3)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
45
EN 13747:2005
+ A2:2010
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13747:
2010-08
Betonfertigteile –
Deckenplatten mit
Ortbetonergänzung
Tragende Bauteile
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 36 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
46
EN 13813:2002
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13813:
2003-01
Estrichmörtel,
Estrichmassen und
Estriche – Estrich-
mörtel und Estrich-
massen –
Eigenschaften und
Anforderungen
Für Kunstharzestriche
und -mörtel:
Verwendung in Aufenthalts-
räumen und in zugehörigen
Nebenräumen
Gefährliche Stoffe
Angabe zur aktiven Verwendung von
Kanzerogenen Stoffen EU-Kategorie Carc. 1A,
1B (H350, H350i)
Mutagenen Stoffen EU-Kategorie Muta. 1A,
1B (H340)
Stoffen EU-Kategorie Acute Tox. 1,2 und/oder 3;
Repr.1A und/oder 1B; STOT SE 1 und/oder STOT
RE 1
Angabe der Emissionen (nach 3 und 28 Tagen) von
Kanzerogene Stoffe (EU-Kategorie Carc 1A, 1B)
TVOC
spez
∑SVOC
∑VOC ohne NIK
R-Wert
BWR 3
(A 3.2.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
Für Kunstharzestriche
und -mörtel:
Verwendung in Aufenthalts-
räumen und in zugehörigen
Nebenräumen bei Einsatz von
Gummigranulaten
Zusätzlich zu den o.g.:
Angabe der Emission (nach 3 und 28 Tagen) von
Nitrosamine
Angabe des Gehalts von:
PAK
BaP
Nitrosamine

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 37 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
47
EN 13950:2014
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13950:
2014-09
Gips-Verbundplat-
ten zur Wärme- und
Schalldämmung –
Begriffe,
Anforderungen und
Prüfverfahren
Bei Verwendung von von
Dämmstoffen aus Mineral-
wolle, Holzwerkstoffen,
pflanzlichen/tierischen Fasern
o. Kork: Verwendungsbereiche
in denen die Anforderung
schwerentflammbar oder nicht-
brennbar besteht.
Glimmverhalten
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Prüfbericht nach
EN 16733:2016
48
EN 13956:2012
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13956:
2013-03
Abdichtungsbahnen
- Kunststoff- und
Elastomerbahnen
für Dachabdichtun-
gen – Definitionen
und Eigenschaften
Verwendung für Abdich-
tungen, die Stoffe enthalten,
die eine Durchwurzelung hem-
men oder verhindern sollen
(Wurzelschutzmittel),
für Dachbauteile
Gefährliche Stoffe
Deklaration von Art und Gehalt an Wurzelschutz-
mitteln
Angabe zum aktiven Einsatz von kanzerogenen
(H350, H350i), mutagenen Stoffen (H340) sowie kein
aktiver Einsatz > 0,3 Gew.-% von reproduktionstoxi-
schen Stoffen (H360D und/oder H360F) nach
CLP-Verordnung (EU) Nr. 1272/2008.
Angabe zur Freisetzung von Stoffen, die die
Durchwurzelung hemmen oder verhindern sollen.
BWR 3
(A 3.2.3)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
49
EN 13964:2014
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 13964:
2014-08
Unterdecken –
Anforderungen und
Prüfverfahren
Verwendungsbereiche in
denen die Anforderung
schwerentflammbar oder nicht-
brennbar besteht.
Glimmverhalten
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Prüfbericht nach
EN 16733:2016

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 38 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
50
EN
13978-1:2005
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
13978-1:
2005-07
Betonfertigteile –
Betonfertiggara-
gen – Teil 1:
Anforderungen an
monolithische oder
aus raumgroßen
Einzelteilen
bestehende Stahl-
betongaragen
Alle
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des Ab-
schnitts A 1.2.3.1 der MVV TB
(Beton nach DIN EN 206 und
DIN 1045-2, Betonstahl nach
DIN 488, Spannstahl nach abZ)
51
EN 13986:2004
+ A1:2015
in Deutschland
umgesetzt durch
Holzwerkstoffe
zur Verwendung
im Bauwesen –
Eigenschaften,
Bewertung der
Verwendungsbereiche in
denen die Anforderung
schwerentflammbar oder nicht-
brennbar besteht.
Glimmverhalten
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Prüfbericht nach
EN 16733:2016

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 39 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
DIN EN 13986:
2015-06
Konformität und
Kennzeichnung
Verwendung in Aufenthalts-
räumen und in zugehörigen
Nebenräumen für OSB- und
Spanplatten
Gefährliche Stoffe
Angabe zur aktiven Verwendung von
Kanzerogenen Stoffen EU-Kategorie Carc. 1A, 1B
(H350, H350i)
Mutagenen Stoffen EU-Kategorie Muta. 1A, 1B
(H340)
Stoffen EU-Kategorie Acute Tox. 1,2 und/oder 3;
Repr.1A und/oder 1B; STOT SE 1 und/oder STOT
RE 1
Angabe der Emissionen (nach 3 und 28 Tagen) von
Kanzerogene Stoffe (EU-Kategorie Carc 1A, 1B)
TVOC
spez
ΣSVOC
ΣVOC ohne NIK
R-Wert
BWR 3
(A 3.2.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 40 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
52
EN 14041:2004/
AC:2006
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 14041:
2008-05
Elastische, textile
und Laminat-
Bodenbeläge -
Wesentliche
Eigenschaften
Verwendung in Aufenthalts-
räumen und in zugehörigen
Nebenräumen
Gefährliche Stoffe
Angabe zur aktiven Verwendung von
Kanzerogenen Stoffen EU-Kategorie Carc.
1A, 1B (H350, H350i) außer Formaldehyd
3
Mutagenen Stoffen EU-Kategorie Muta.
1A, 1B (H340)
Stoffen EU-Kategorie Acute Tox. 1,2 und/oder 3;
Repr 1A und/oder 1B; STOT SE 1 und/oder
STOT RE 1
Angabe der Emissionen (nach 3 und 28 Tagen) von
Kanzerogene Stoffe (EU-Kategorie Carc 1A, 1B)
TVOC
spez
∑SVOC
∑VOC ohne NIK
R-Wert
BWR 3
(A 3.2.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
Für textile Bodenbeläge:
ETA oder
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der MVV TB
Anhang 9 in einer technischen
Dokumentation unter Einschal-
tung einer entsprechend
Art. 43 BauPVO qualifizierten
Stelle
Verwendung in Aufenthalts-
räumen und in zugehörigen
Nebenräumen bei Einsatz von
Komponenten auf Basis von
Gummigranulat
Zusätzlich zu den o.g.:
Angabe der Emissionen (nach 3 und 28 Tagen) von
Nitrosamine
Angabe des Gehalts von:
Nitrosamine
3
Die Kennzeichnung für Formaldehyd ist in der Norm geregelt, so dass für Formaldehyd keine separate Ausweisung als Kanzerogen erforderlich ist.

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 41 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
53
EN
14064-1:2010
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
14064-1:
2010-06
Wärmedämmstoffe
für Gebäude –
An der Verwen-
dungsstelle herge-
stellte Wärmedäm-
mung aus Mineral-
wolle (MW) – Teil 1:
Spezifikation für
Schüttdämmstoffe
vor dem Einbau
Verwendungsbereiche in
denen die Anforderung
schwerentflammbar oder nicht-
brennbar besteht.
Glimmverhalten
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Prüfbericht nach
EN 16733:2016
Anwendungen, bei denen
nichtbrennbar gefordert wird,
z.B. in DIN 4102-4:2016-05
Schmelzpunkt/Formstabilität
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der
DIN 4102-17:1990 in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle
54
EN 14190:2014
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 14190:
2014-09
Gipsplatten-Pro-
dukte aus der Wei-
terverarbeitung -
Begriffe, Anforder-
ungen und Prüfver-
fahren
Bei Verwendung von von
Dämmstoffen aus Mineral-
wolle, Holzwerkstoffen,
pflanzlichen/tierischen Fasern
o. Kork: Verwendungsbereiche
in denen die Anforderung
schwerentflammbar oder nicht-
brennbar besteht
Glimmverhalten
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Prüfbericht nach
EN 16733:2016

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 42 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
Tragende und aussteifende
Bauteile
Festigkeitskennwerte, Steifigkeitskennwerte und
Rohdichtekennwerte gemäß DIN EN 1995-1-1/NA
BWR 1
(A 1.2.5.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
55
EN 14303:2009
+ A1:2013
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 14303:
2013-04
Wärmedämmstoffe
für die technische
Gebäudeausrüs-
tung und für
betriebstechnische
Anlagen in der
Industrie – Werk-
mäßig hergestellte
Produkte aus
Mineralwolle (MW) -
Spezifikation
Anwendungen, bei denen
schwerentflammbar oder nicht-
brennbar gefordert wird
Glimmverhalten
BWR 2 (A 2.1.2)
ETA oder
Prüfbericht nach
EN 16733:2016
Anwendungen, bei denen
nichtbrennbar gefordert wird,
z.B. in DIN 4102-4:2016-05
Schmelzpunkt/Formstabilität
BWR 2 (A 2.1.2)
ETA oder
Bewertung der Leistung
auf Grundlage der
DIN 4102-17:1990 in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 43 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
56
EN 14342:2013
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 14342:
2013-09
Holzfußböden
und Parkett -
Eigenschaften,
Bewertung der
Konformität und
Kennzeichnung
Verwendung in Aufenthalts-
räumen und in zugehörigen
Nebenräumen
Gefährliche Stoffe
Angabe zur aktiven Verwendung von
Kanzerogenen Stoffen EU-Kategorie Carc. 1A,
1B (H350, H350i) außer Formaldehyd
4
Mutagenen Stoffen EU-Kategorie Muta. 1A,
1B (H340)
Stoffen EU-Kategorie Acute Tox. 1,2 und/oder 3;
Repr 1A und/oder 1B; STOT SE 1 und/oder STOT
RE 1
Angabe der Emissionen (nach 3 und 28 Tagen) von
Kanzerogene Stoffe (EU-Kategorie Carc 1A, 1B)
TVOC
spez
∑SVOC
∑VOC ohne NIK
R-Wert
Ammoniak
BWR 3
(A 3.2.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
57
EN 14449:2005/
AC:2005
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 14449:
2005-07
Glas im Bauwesen -
Verbundglas und
Verbund-Sicher-
heitsglas – Konfor-
mitätsbewertung/
Produktnorm
Verwendungen gemäß
DIN 18008
Bei Verbund-Sicherheitsglas (nicht Verbundglas):
Haftverhalten des Glases an der Zwischenschicht bei
gebrochenen Scheiben zur Sicherung der
Resttragfähigkeit
BWR 1
(A 1.2.7.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
4
Die Kennzeichnung für Formaldehyd ist in der Norm geregelt, so dass für Formaldehyd keine separate Ausweisung als Kanzerogen erforderlich ist.

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 44 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
58
EN 14471:2013
+ A1:2015
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 14471:
2015-03
Systemabgas-
anlagen mit Kunst-
stoff-Innenrohren
Alle Anwendungen (sonst Ge-
fahr Brandausbreitung)
Feuerwiderstand
BWR 2
(A 2.1.16)
ETA oder
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der DIN V 18160-60
mit Klassifizierung nach
MVV TB, Anhang 4,
Abschnitt 8.3 in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle
59
EN 14545:2008
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 14545:
2009-02
Holzbauwerke –
Nicht stiftförmige
Verbindungsele-
mente –
Anforderungen
Verwendung für tragende
Holzbauteile gemäß
DIN 20000-6
Ausziehfestigkeit von Nagelplatten rechtwinklig zur
Bauteilebene.
BWR 1
(A 1.2.5.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
60
EN 14566:2008
+ A1:2009
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 14566:
2009-10
Mechanische
Befestigungsmittel
für Gipsplattensys-
teme - Begriffe,
Anforderungen und
Prüfverfahren
Tragende und aussteifende
Bauteile
Charaktersistische Werte des/der
Fließmoments
Anziehparameters
Durchziehparameters
Zugtragfähigkeit
BWR 1
(A 1.2.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 45 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
61
EN 14843:2007
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 14843:
2007-07
Betonfertigteile -
Treppen
Alle
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)
62
EN 14844:2006
+ A2:2011
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 14844:
2012-02
Betonfertigteile –
Hohlkastenele-
mente
Tragende Bauteile
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)
63
EN 14889-2:
2006
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
14889-2:
2006-11
Fasern für Beton –
Teil 2:
Polymerfasern –
Begriffe, Festlegun-
gen und Konformität
Beton
Dauerhaftigkeit
BWR 1
(A 1.2.3.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 46 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
64
EN 14904:2006
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 14904:
2006-06
Sportböden – Sport-
böden für Hallen
und Räume mehr-
funktionale Sport-
nutzung und Mehr-
zwecknutzung –
Anforderungen
Verwendung in Aufenthalts-
räumen und in zugehörigen
Nebenräumen
Gefährliche Stoffe
Angabe zur aktiven Verwendung von
Kanzerogenen Stoffen EU-Kategorie Carc. 1A,
1B (H350, H350i)
Mutagenen Stoffen EU-Kategorie Muta. 1A,
1B (H340)
Stoffen EU-Kategorie Acute Tox. 1,2 und/oder 3;
Repr 1A und/oder 1B; STOT SE 1 und/oder STOT
RE 1
Angabe der Emissionen (nach 3 und 28 Tagen) von
Kanzerogene Stoffe (EU-Kategorie Carc 1A, 1B)
TVOC
spez
∑SVOC
∑VOC ohne NIK
R-Wert
Ammoniak
Nitrosamine
Angabe des Gehalts von:
Nitrosamine
BWR 3
(A 3.2.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 47 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
65
EN
14989-2:2007
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
14989-2:
2008-03
Abgasanlagen –
Anforderungen und
Prüfverfahren für
Metall-Abgas-anla-
gen und materialun-
abhängige Luftlei-
tungen für raum-
luftunabhängige An-
lagen – Teil 2:
Abgas- und Luft-
leitungen für raum-
luftunabhängige
Feuerstätten
Alle Anwendungen (sonst
Gefahr der Brandentstehung
und Brandausbreitung)
Feuerwiderstand
Brandverhalten
BWR 2
(A 2.1.2 und
A 2.1.16)
ETA oder
Feuerwiderstand:
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der DIN V 18160-60
mit Klassifizierung nach
MVV TB, Anhang 4,
Abschnitt 8.3 in einer techni-
schen Dokumentation unter
Einschaltung einer entspre-
chend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle
und
Brandverhalten:
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der DIN EN 13501-1
in einer technischen Dokumen-
tation unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle
oder
Bezug auf Entscheidung der
Europäischen Kommission hin-
sichtlich des Brandverhaltens.

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 48 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
66
EN 14991:2007
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 14991:
2007-07
Betonfertigteile –
Gründungsele-
mente
Alle
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation über
die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)
67
EN 14992:2007
+ A1:2012
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 14992:
2012-09
Betonfertigteile -
Wandelemente
Tragende Bauteile
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 49 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
68
EN 15037-
1:2008
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
15037-1:
2008-07
Betonfertigteile –
Balkendecken mit
Zwischenbauteilen
– Teil 1: Balken
Tragende Bauteile
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)
69
EN
15037-2:2009
+ A1:2011
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
15037-2:
2011-07
Betonfertigteile –
Balkendecken mit
Zwischenbauteilen
– Teil 2: Zwischen-
bauteile aus Beton
Tragende Bauteile
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 50 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
70
EN
15037-4:2010
+ A1:2013
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
15037-4:
2013-08
Betonfertigteile –
Balkendecken mit
Zwischenbauteilen
– Teil 4: Zwischen-
bauteile aus Poly-
styrolhartschaum
Bei Verwendung von Dämm-
stoffen aus Mineralwolle, Holz-
werkstoffen, pflanzlichen/
tierischen Fasern o. Kork:
Verwendungsbereiche in
denen die Anforderung
schwerentflammbar oder nicht-
brennbar besteht.
Tragende Bauteile
Glimmverhalten
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Prüfbericht nach
EN 16733:2016
71
EN 15050:2007
+ A1:2012
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 15050:
2012-06
Betonfertigteile –
Fertigteile für
Brücken
Alle
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 51 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
72
EN 15102:2007
+ A1:2011
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 15102:
2011-12
Dekorative Wand-
bekleidungen –
Rollen- und
Plattenform
Verwendung von Kork-,
Glasfaser-, Kunststofftapeten
sowie digital bedruckte Foto-
tapeten in Aufenthaltsräumen
und in zugehörigen Neben-
räumen
Gefährliche Stoffe
Angabe zur aktiven Verwendung von
Kanzerogenen Stoffen EU-Kategorie Carc.
1A, 1B (H350, H350i)
Mutagenen Stoffen EU-Kategorie Muta.
1A, 1B (H340)
Stoffen EU-Kategorie Acute Tox. 1,2 und/oder 3;
Repr 1A und/oder 1B; STOT SE 1 und/oder
STOT RE 1
Angabe der Emissionen (nach 3 und 28 Tagen) von
Kanzerogene Stoffe (EU-Kategorie Carc 1A, 1B)
TVOC
spez
∑SVOC
∑VOC ohne NIK
R-Wert
BWR 3
(A 3.2.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
73
EN 15250:2007
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 15250:
2007-06
Speicherfeuerstät-
ten für feste
Brennstoffe –
Anforderungen und
Prüfverfahren
Alle
Beständigkeit von Naturwerkstoffen bei zyklischer
thermischer Belastung
BWR 2
(A 2.1.16)
Technische Dokumentation über
die Erfüllung der Technischen
Regeln „Bauaufsichtliche
Anforderungen, Zuordnung der
Klassen, Verwendung von Bau-
produkten, Anwendung von
Bauarten:2016-06“ und
„Muster-Feuerungsverordnung
(MFeuV): 2007-09, zuletzt
geändert am 28.01.2016“

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 52 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
74
EN 15258:2008
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 15258:
2009-05
Betonfertigteile –
Stützwandelemente
Alle
Beton: Zusammensetzung des Betons (deskriptiv),
Kennwerte gemäß EN 1992-1-1, Tabelle 3.1
Betonstahl
:
Eigenschaften gemäß EN 1992-1-1,
Abschnitt 3.2.2
Spannstahl: Geometrie, stoffliche Zusammensetzung,
Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion,
E-Modul, Arbeitslinie, Duktilitätskennwerte, Verbund-
verhalten, Relaxationseigenschaften,
Arbeitsmodul
(Stäbe), Wöhlerlinie
BWR 1
(A 1.2.3.1)
Technische Dokumentation
über die Erfüllung des
Abschnitts A 1.2.3.1 der
MVV TB (Beton nach
DIN EN 206 und DIN 1045-2,
Betonstahl nach DIN 488,
Spannstahl nach abZ)
75
EN 15274:2015
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 15274:
2015-06
Klebstoffe für
allgemeine
Anwendungen
in strukturellen
Klebverbunden –
Anforderungen
und Prüfverfahren
Tragende und aussteifende
Konstruktionen
Klebfestigkeit und ihre Dauerhaftigkeit bei Holzverbin-
dungen
BWR 1
(A 1.2.5.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 53 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
Verwendung in Aufenthalts-
räumen und in zugehörigen
Nebenräumen
Gefährliche Stoffe
Angabe zur aktiven Verwendung von
Kanzerogenen Stoffen EU-Kategorie Carc.
1A, 1B (H350, H350i)
Mutagenen Stoffen EU-Kategorie Muta.
1A, 1B (H340)
Stoffen EU-Kategorie Acute Tox. 1,2 und/oder 3;
Repr 1A und/oder 1B; STOT SE 1 und/oder
STOT RE 1
Angabe der Emissionen (nach 3 und 28 Tagen) von
Kanzerogene Stoffe (EU-Kategorie Carc 1A, 1B)
TVOC
spez
∑SVOC
∑VOC ohne NIK
R-Wert
BWR 3
(A 3.2.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
76
EN
15283-1:2008
+ A1:2009
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
15283-1:
2009-12
Faserverstärkte
Gipsplatten –
Begriffe, Anforde-
rungen und Prüfver-
fahren – Teil 1:
Gipsplatten mit
Vliesarmierung
Tragende und aussteifende
Bauteile
Festigkeitskennwerte, Steifigkeitskennwerte und
Rohdichtekennwerte gemäß DIN EN 1995-1-1/NA
BWR 1
(A 1.2.5.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 54 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
77
EN
15283-2:2008
+ A1:2009
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN
15283-2:
2009-12
Faserverstärkte
Gipsplatten –
Begriffe, Anforde-
rungen und Prüfver-
fahren – Teil 2:
Gipsfaserplatten
Tragende und aussteifende
Bauteile
Festigkeitskennwerte, Steifigkeitskennwerte und
Rohdichtekennwerte gemäß DIN EN 1995-1-1/NA
BWR 1
(A 1.2.5.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle
78
EN 15285:2008
/AC:2008
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 15285:
2008-09
Künstlich hergestell-
ter Stein – Fliesen
für Fußbodenbeläge
und Stufenbeläge
(innen und außen)
Für künstlich hergestellten
Stein auf Kunstharzbasis:
Verwendung in Aufenthalts-
räumen und in zugehörigen
Nebenräumen
Gefährliche Stoffe
Angabe zur aktiven Verwendung von
Kanzerogenen Stoffen EU-Kategorie Carc. 1A,
1B (H350, H350i)
Mutagenen Stoffen EU-Kategorie Muta. 1A,
1B (H340)
Stoffen EU-Kategorie Acute Tox. 1,2 und/oder 3;
Repr 1A und/oder 1B; STOT SE 1 und/oder
STOT RE 1
Angabe der Emissionen (nach 3 und 28 Tagen) von
Kanzerogene Stoffe (EU-Kategorie Carc 1A, 1B)
TVOC
spez
∑SVOC
∑VOC ohne NIK
R-Wert
BWR 3
(A 3.2.1)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 55 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
79
EN 15498:2008
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 15498:
2008-08
Betonfertigteile -
Holzspanbeton-
Schalungssteine –
Produkteigen-
schaften und
Leistungsmerkmale
Bei Verwendung von Dämm-
stoffen aus Mineralwolle, Holz-
werkstoffen,
pflanzlichen/tierischen Fasern
o. Kork für Anwendungen,
bei denen schwerentflammbar
oder nichtbrennbar gefordert
wird, z.B. Oberflächen von
Außenwänden sowie Außen-
wandbekleidungen ab
Gebäudeklasse 4
Glimmverhalten
BWR 2
(A 2.1.2)
ETA oder
Prüfbericht nach
EN 16733:2016
80
EN 15650:2010
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 15650:
2010-09
Lüftung von
Gebäuden –
Brandschutzklap-
pen
Brandschutzklappen in
Lüftungsleitungen für bauliche
Anlagen mit Anforderungen
an den Brandschutz
Brandverhalten
BWR 2
(A 2.1.15)
ETA oder
Bewertung der Leistung auf
Grundlage der DIN EN 13501-1
in einer technischen Dokumen-
tation unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 43 BauPVO
qualifizierten Stelle
oder
Bezug auf Entscheidung der
Europäischen Kommission hin-
sichtlich des Brandverhaltens.

Prioritätenliste - Ausgewählte verwendungsspezifische Leistungsanforderungen zur Erfüllung der Bauwerksanforderungen
Stand: 1. Juni 2021
Seite 56 von 56
Lfd.
Nr.
Technische Spezifikation, auf deren
Grundlage eine Leistungserklärung
erstellt wird und das Produkt die
CE-Kennzeichnung trägt
Betroffene Produkte und
betroffene Verwendungs-
bereiche
Leistungen, die nicht nach der technischen
Spezifikation erklärt werden können, aber für
die Erfüllung der Bauwerksanforderungen
möglicherweise erforderlich sind
Bauwerks-
anforderungen
Möglichkeiten zur Erklärung
der in Spalte 4 genannten
Leistung
1
2
3
4
5
6
81
EN 15743:2010
+ A1:2015
in Deutschland
umgesetzt durch
DIN EN 15743:
2015-06
Sulfathüttenzement
– Zusammenset-
zung,
Anforderungen
und Konformitätskri-
terien
Verwendung von Sulfathütten-
zement für Bauteile aus Beton
für Verwendung bei Außen-
bauteilen, in Kontakt mit
Boden und Grundwasser,
Gründungen inkl. Pfählen
und in unterirdischen
Behältern und Rohren.
Gefährliche Stoffe
Angabe zur Freisetzung nachfolgender Stoffe
(aus einem Modellbeton)
Antimon
Arsen
Barium
Blei
Cadmium
Chrom VI
Chrom, gesamt
Kobalt
Kupfer
Molybdän
Nickel
Quecksilber
Thallium
Vanadium
Zink
Chlorid
Fluorid
Sulfat
BWR 3
(A 3.2.3)
ETA oder
Bewertung der Leistung in einer
technischen Dokumentation
unter Einschaltung einer
entsprechend Art. 30 BauPVO
qualifizierten Stelle