image
2
2021
BibInfoNews
Newsletter Öffentliche Bibliotheken Sachsen
Informationen aus der Landesfachstelle
Und BibliothekarInnen ist man versucht, die Aufzählung zu ergänzen, denn was ist Bildung anderes, als das An-
schließen von neuem Wissen an bereits vorhandenes? Es gibt verschiedene Anknüpfungspunkte für Bildungszu-
wachs in Bibliotheken. Einer, der mir bei vielen Gesprächen in sächsischen Bibliotheken begegnete, ist der sich
ändernde Sachbuchbestand.
Arbeitsgruppe Sachbuch.
Der Bestand des Segments Sachbuch ist in vielen Bibliotheken rückläufig. Themen
sind veraltet, stehen derzeit nicht im Fokus und werden ausgesondert - der ganz normale bibliothekarische Ar-
beitsgang. Es gibt Bücher, wo dies verständlich ist. Es gibt aber auch diejenigen, wo einem das Herz blutet, wo
man weiß, so ein Buch wird nicht noch einmal hergestellt. Zum Aussondern zu schade, das Bücherregal zu
Hause übervoll. Was tun? Was sollte man als zweckfreies Bildungsangebot im Bestand belassen? Was kann
man thematisch und inhaltlich den NutzerInnen präsentieren? Um darüber nachzudenken und nach Lösungsan-
sätzen zu suchen, lade ich interessierte Bibliotheksmitarbeitende ein, sich an der Arbeitsgruppe Sachbuch zu
beteiligen. Hierzu könnte ich mir vorerst in regelmäßigen Abständen virtuelle Treffen vorstellen. Wenn Sie sich
in die Arbeitsgruppe einbringen möchten, schreiben Sie mir eine kurze E-Mail oder rufen Sie mich an. Gemein-
sam wollen wir versuchen, das Thema Sachbuch wohlüberlegt zu reaktivieren.
>>Lesen Sie weiter auf Seite 2
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
auf die Frage „Woran krankt das Bildungswesen aus Ih-
rer Sicht heute am meisten?“ antworte Hans Maier, der
ehemalige Kultusminister von Bayern, kürzlich in einem
Interview anlässlich seines 90. Geburtstages: „Auch wo
Bildung zweckfrei ist, kann sie sinnvoll sein und berei-
chernd auf den zwischenmenschlichen Umgang einwir-
ken. (…) Gibt es noch ein Verständnis von Bildung, das
allen eigen ist, um das sich alle oder wenigstens die
meisten mühen? Einen Kanon des Wissenswerten, Wis-
sensnotwendigen? Und zugleich eine Sprache, die alle o-
der fast alle verstehen: die Examinierten wie die Nicht-
Examinierten, die Fachleute wie auch die ganz normalen
Bürgerinnen und Bürger? An einem solchen Verständnis
muss gearbeitet werden, hier müssen möglichst viele,
Pädagogen wie Künstler und Wissenschaftler, kritisch
zusammenwirken.“ (Quelle:
https://www.sueddeut-
sche.de/politik/interview-auch-wo-bildung-zweckfrei-
ist-kann-sie-sinnvoll-sein-1.5287688?utm_source=po-
cket-newtab-global-de-DE
,
7. Mai 2021)
Landesdirektion Sachsen, Referat 28
Landesfachstelle für Bibliotheken
Aus dem Inhalt
Editorial
Seite 1
Ausschreibung Sächsischer Bibliothekspreis Seite 2
Fortbildungsangebote
Seite 3
Fortsetzung „Vor Ort für Alle“
Seite 4
Anmeldung zur DBS für Schulbibliotheken Seite 5
Öffentliche Bibliothek 2025 - Leitlinien
Seite 5
Lesestart 1-2-3 – Anmeldungen ab 1.6.21! Seite 7
Blick in die Fachpresse
Seite 9

Newsletter Öffentliche Bibliotheken Sachsen
- 2 -
Fernleihverbund.
Die neue Lösung für Sachsen ist der Verbundkatalog Öffentlicher Bibliotheken (ÖVK)
des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV) mit seiner Verbundzentrale in Göttingen (VZG). Der
Konsortialvertrag als Rahmenvereinbarung für Sachsen wurde bereits zwischen Landesfachstelle und
GBV unterschrieben. Wir haben daraufhin alle sächsischen Bibliotheken gebeten, eine Teilnahme am
ÖVK durch Ausfüllen eines mitgesendeten Formulars anzumelden. Diese derzeit 86 teilnehmende Ein-
richtungen umfassende Liste übermitteln wir jetzt dem GBV, der die einzelnen Bibliotheken im Sys-
tem anlegt. Wenn dies geschehen sein wird, meldet sich der GBV bei den neuen Teilnehmenden zur
Übermittlung der Zugangsdaten. Mitte Juni findet eine virtuelle Informationsveranstaltung zum Da-
tentransfer statt. Hierbei wird erklärt, wie die Daten vom einzelnen Bibliothekssystem in den ÖVK
transferiert werden. Danach werden durch den GBV die Fernleihprofile der teilnehmenden Bibliothe-
ken angelegt und in einer weiteren digitalen Veranstaltung in der ersten Julihälfte das Verfahren der
Fernleihe dargestellt. Parallel dazu werden die Verträge zwischen GBV und Bibliotheken geschlossen.
Vertragspartner sind für die Kulturräume Vogtland-Zwickau, Leipziger Raum, Meißen-Sächsische
Schweiz-Osterzgebirge und für die nicht institutionell geförderten Bibliotheken in Oberlausitz-Nieder-
schlesien die Kulturräume selbst. Das bedeutet, die Kulturräume übernehmen die Kosten. Die Biblio-
theken im Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen und die geförderten Bibliotheken in Oberlausitz-Nie-
derschlesien müssen die Beiträge selbst zu entrichten, können diese bei der Berechnung der Förde-
rung einbringen und werden demzufolge direkte Vertragspartner. Die Vertragsunterlagen werden
durch den GBV versendet. Mit der Unterzeichnung des Vertrages tritt der Kulturraum oder die Biblio-
thek dem Konsortium bei. Bibliotheken, die sich nicht oder noch nicht für eine Teilnahme am ÖVK
entschieden haben, können zu einem späteren Zeitpunkt dem Verbund beitreten.
Fortbildungen.
Unsere Fortbildungen konnten wir aufgrund der aktuellen Lage nicht in der geplanten
Weise durchführen. Die analogen Veranstaltungen wurden entweder auf das zweite Halbjahr oder gar
ins nächste Jahr verschoben. Allerdings arbeiten wir daran, die digitalen Formate auszubauen. Viele
BibliothekarInnen haben die ersten Online-Angebote bereits angenommen. Auch hierbei tasten wir
uns vor und erschließen uns neue Felder.
In der Hoffnung, dass der Sommer uns Erleichterung, Ausblick und Zweckfreiheit bringen möge, ver-
bleibe ich mit besten Grüßen
Ihr Robert Langer
Regionale Informationen
Ausschreibung Sächsischer Bibliothekspreis 2021
Das
Sächsisches
Staatsministerium
für
Wissenschaft,
Kultur
und
Tourismus
lobt auch in diesem Jahr in Koope-
ration mit dem Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. den mit 10.000 Euro dotierten
Sächsischen Bibliothekspreis aus. Verliehen wir der Preis für innovative Bibliotheksarbeit, Förderung von
Sprach-, Lese- und Medienkompetenz sowie regionales Engagement in einer Zeit beschleunigten technologi-
schen und sozialen Wandels. Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken in Sachsen können ihre Bewer-
bungsunterlagen bis zum 30. Juni 2021 einreichen. Ausschreibungstext und Bewerbungsformular sind über die
Internetseite des
Landesverbandes
Sachsen
im
dbv
e.V.
abrufbar.
Sächsischer Literaturrat e.V. – Anthologien
Interessierte Bibliotheken können über die
Landesfachstelle
die folgenden beiden Anthologien zu Lyrik und
Prosa bestellen:
Weltbetrachter. Neue Lyrik. Eine Anthologie aus Sachsen
Hrsg. von Róža Domašcyna, Axel Helbig und dem Sächsischen Literaturrat e.V.
Leipzig: poetenladen Verlag, 2020

Newsletter Öffentliche Bibliotheken Sachsen
- 3 -
Doppelte Lebensführung. Neue Prosa. Eine Anthologie aus Sachsen
Hrsg. von Kathrin Jira, Jörg Schieke und dem Sächsischen Literaturrat e.V.
Leipzig: poetenladen Verlag, 2019
Siehe auch:
Sächsischer
Literaturrat,
Anthologien
sächsischer
AutorInnen
Fortbildungsangebote
Aktuelle Informationen zu den Fortbildungen der Landesfachstelle erhalten Sie über unsere
Homepage
.
Weitere Veranstaltungsangebote
Bibliothekartag
Der
Bibliothekartag
findet nun virtuell vom 16.–18.06.2021 statt. Parallel wird an zwei Tagen in Studioräumen
vor Ort in Bremen live gestreamt und wenn es die Hygieneregeln erlauben auch mit einer kleinen Zahl an Teil-
nehmenden.
Bibliothekartag
/
Programm
Bibliothekartag
/
Registrierung
Digitales Symposium: „Must-have Schulbibliothek“
Bestandsaufnahme, Rahmenbedingungen und Qualitätsstandards
Arbeitskreises Jugendliteratur in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen
29. Mai 2021, 10.30 – 13.30 Uhr, via Zoom - Zugangsdaten nach Anmeldung
Anmeldung
und
weitere
Informationen
Next Library Online 2021
Next
Library
verspricht nicht nur ein weiteres Online Seminar – sondern ein digitales Erlebnis mit neuen On-
line-Formaten und Überraschungen.
Veranstalter: Aarhus Public Libraries in Kooperation mit Konferenzpartnern und Sponsoren
03. Juni 2021, ganztägig
Weitere
Informationen
auf
der
Event-Seite
Anmeldung
Bibliothekspraxis
Aktionstage Nachhaltigkeit 2021
Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden in 2021 vom 20. bis 26. September statt. Mit dem Ziel vorbild-
liches Engagement sichtbar zu machen, öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu erregen
und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln zu bewegen wird für eine vielfältige Teilnahme der Akti-
onsradius in den ganzen Zeitraum vom 18. September bis einschließlich 08. Oktober gelegt. Geplante Aktionen
können bereits angemeldet werden.
Projekte
und
Aktionen
anmelden
Deutsche
Aktionstage
Nachhaltigkeit
2. Bibliothekspolitischer Bundeskongress des dbv – Dokumentation verfügbar
Am 26. März 2021 fand der 2. Bibliothekspolitische Bundeskongress des dbv e.V. in Kooperation mit der Bun-
deszentrale für politische Bildung statt. Die Beiträge des Kongresses wurden aufgezeichnet und stehen als Do-
kumentation zur Verfügung.
dbv-Bundeskongress
Dokumentation

Newsletter Öffentliche Bibliotheken Sachsen
- 4 -
Bibliothek & Information International (BII) fördert Teilnahme an virtuellen Konferenzen
BII fördert jetzt für deutsche Fachleute die kostenpflichtige Online-Teilnahme von virtuellen oder hybriden Kon-
ferenzen, die im Ausland stattfinden. Umgekehrt fördert BII für ausländische Fachleute die Online-Teilnahme
an kostenpflichtigen virtuellen oder hybriden Konferenzen in Deutschland.
Eine Förderung ist möglich ab einer Teilnahmegebühr von 100 Euro (u.a. für Bewerber:innen aus Deutschland)
und einem rechtzeitig bis 14 Tage vor der Online-Konferenz gestellten Antrag.
Bibliothek
&
Information
International/Teilnahme
an
virtuellen
Konferenzen
Bildung für nachhaltige Entwicklung: BNE-Auszeichnungen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche UNESCO-Kommission suchen im Rahmen
des neuen UNESCO-Programms „Bildung für nachhaltige Entwicklung: die globalen Nachhaltigkeitsziele ver-
wirklichen“ nach Organisationen und Initiativen, die sich in vorbildlicher Weise für Bildung für nachhaltige Ent-
wicklung einsetzen. Kitas, Schulen, (Bildungs-)Einrichtungen, Unternehmen, Betriebe, Vereine, Universitäten,
Netzwerke oder Kommunen können sich ab sofort online bewerben.
BNE-Portal
(Quelle)
UNESCO/BNE-Auszeichnung/Link
zur
Bewerbung
b.i.t.online Innovationspreises 2021 – Preisträger stehen fest
Die Kommission „Ausbildung und Berufsbilder“ (KAuB) des BIB e.V. hat im März die Preisträger des b.i.t.online
Innovationspreises 2021 bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Veranstaltung auf dem
Bibliothekartag im Juni statt, die Arbeiten sind dann auch in Buchform erhältlich. Gewonnen haben:
Kirstin Grantz (Hamburg): Sachbücher des politisch rechten Randes
Vincent Möhlenbrock u.a. (Bremen): FaMI-Glossar für Nicht-Muttersprachler*innen
Sarah Pielmeier (Köln): Bestandsordnung und Nutzerfreundlichkeit
b.i.t.online/Innovationspreis
Soforthilfeprogramm „Vor Ort für Alle“ des dbv wird fortgesetzt
Programm zur Stärkung von Bibliotheken in ländlichen Räumen
Nachdem im letzten Jahr durch das Soforthilfeprogramm „Vor Ort für Alle“ bereits 251 Bibliotheken
in ländlichen Räumen bei Projekten zur Modernisierung und Umgestaltung zu Dritten Orten unter-
stützt wurden, hat der der Deutsche Bibliotheksverband e.V. sich für eine Fortsetzung des Pro-
gramms eingesetzt.
Mit der
Pressemitteilung
des
dbv
e.V.
vom 29.04.2021 wird die Verlängerung des Soforthilfepro-
gramms bestätigt.
Antragsbeginn ist der
20. Mai 2021
ab 10.00 Uhr.
Bibliotheken in Kommunen mit bis 20.000 Einwohner:innen
können Fördermittel in Höhe von bis
zu 25.000 Euro beim dbv beantragen. Die Gesamtfördersumme beträgt 1,5 Millionen Euro. Das
Programm ist auch für Nichtmitglieder des dbv offen.
Alle wichtigen Informationen zum Programm erhalten Sie auf der
Projektseite
des
dbv.

image
Newsletter Öffentliche Bibliotheken Sachsen
- 5 -
DBS I: Anmeldung zur Datenerhebung für Schulbibliotheken ab 2022
Zur Vorbereitung auf die Datenerfassung Anfang 2022 ist die Anmeldung für selbstständige Schulbibliotheken,
kombinierte Öffentliche/Schulbibliotheken sowie Verbund-Schulbibliotheken jetzt möglich.
Informationen, die Definitionen der Schulbibliothekstypen, das Anmeldeformular sowie verschiedene Anleitun-
gen sind zu finden unter:
service-wiki-hbz/DBS/Schulbibliotheken
DBS II: Vorläufige Bibliotheksstatistik für das Berichtsjahr 2020 veröffentlicht
Die vorläufige Bibliotheksstatistik für das Berichtsjahr 2020 ist veröffentlicht. Die Daten können über die
variable
Auswertung
eingesehen werden. Die DBS-Redaktion verweist nochmal darauf, dass Vergleiche mit
dem Vorjahr pandemiebedingt nicht sinnvoll sind und es deutliche Abweichungen in vielen Bereichen gibt.
Gütesiegel Buchkindergarten - Bewerbungsphase 2021
Das
„Gütesiegel
Buchkindergarten“
zeichnet Kindergärten und Kindertagesstätten mit Engage-
ment für die frühkindliche Leseförderung aus. Bibliotheken (u.a.), die mit einem Kindergarten
kooperieren oder eine Einrichtung in ihrem Umfeld empfehlen möchten, können diese für das
Gütesiegel vorschlagen.
Empfehlungen sind per E-Mail an
Birgit
Koch
möglich.
Kindergärten erhalten die Bewerbungsun-
terlagen online und können sich bis zum 31. Mai 2021 bewerben.
Die Auszeichnung wird gemeinsam vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels und dem
Deutschen Bibliotheksverband unter der Schirmherrschaft des Kinderbuchautors Paul Maar verliehen.
Gütesiegel
Buchkindergarten/Informationen
für
Buchhandel
und
Bibliotheken
„hochdrei – Stadtbibliotheken verändern“ - Publikationen
Die Kulturstiftung des Bundes hat im Rahmen des Projektes „hochdrei – Stadtbibliotheken verändern“ verschie-
dene Publikationen zugänglich gemacht:
Rob Bruijnzeels - In sieben Schritten unterwegs zur Bibliothek der Zukunft
PDF-Download
Atelier AMPeL - Ziemlich beste Räume
PDF-Download
Kulturstiftung
des
Bundes/Projekte/hochdrei
siehe unter „Publikationen“
Öffentliche Bibliothek 2025 - Leitlinien für die Entwicklung Öffentlicher Bibliotheken des dbv e.V.
Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. hat Leitlinien veröffentlicht, in denen die Voraussetzungen für eine zeit-
gemäße und zukunftsorientierte Bibliotheksarbeit beschrieben werden. Die Publikation dient als Argumentati-
onshilfe und richtet sich an politische Entscheidungsträger.
Öffentliche
Bibliothek
2025,
PDF
Pressemitteilung
des
dbv
„Quo
vadis
Öffentliche
Bibliothek?“,
24.03.21
(Quelle)
Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ wird verlängert
Das Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ wird verlängert und ab 2023 in einer dritten
Förderphase fortgeführt. Dies teilt das Bundesbildungsministerium in einer Pressemeldung vom 21.4.2021 mit.
Außerdem wird das Bildungsangebot in der aktuellen Situation verstärkt, indem kurzfristig bundesweit zusätzli-
che Ferienprojekte für Kinder und Jugendliche, die sonst wenig Zugang zu Angeboten der kulturellen Bildung
haben, gefördert werden.
BMBF/Pressemitteilung
zur
Fortsetzung
von
Kultur
macht
stark.
Bündnisse
für
Bildung
vom
21.4.2021
© Illustrationen: Hildegard
Müller

Newsletter Öffentliche Bibliotheken Sachsen
- 6 -
Tag der Offenen Gesellschaft am 19. Juni 2021
Der Tag der Offenen Gesellschaft am Samstag 19. Juni kooperiert in diesem Jahr mit Bibliotheken und Buch-
handlungen im ganzen Land. Mit der Aktionsreihe „Bitte stören!“ wird ein Zeichen für Vielfalt, Toleranz und
Demokratie gesetzt. Der BIB e.V. und die Initiative Offene Gesellschaft unterstützen dabei mit Materialien, Me-
thoden und Anregungen. Bei Interesse steht die E-Mail-Adresse
bitte-stoeren@bib-info.de
zur Verfügung.
Aktionsreihe
„Bitte
stören!“
Tag
der
offenen
Gesellschaft
Aus den Bibliotheksverbänden
Öffentliche Bibliotheken und europäische Städte – Online-Diskussion am 27. Mai 2021
Der dbv ist Kooperationspartner für das Online-Seminar „Öffentliche Bibliotheken als Zentren der europäischen
Städte – stehen sie auch auf der europäischen Agenda?“ am 27. Mai 2021 um 14.00 Uhr. Im Rahmen des Semi-
nars (auf Englisch) werden erste Zwischenergebnisse der Aktion im Rahmen der EU-Städteagenda „Raise awa-
reness for public libraries in Europe“ der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und der finnischen
Stadt Espoo vorgestellt und diskutiert.
(Quelle: dbv-Newsletter Nr. 195/2021)
Anmeldung
und
Informationen
Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken 2021 für den Journalisten Alexander Maier
Der mit 7.500 Euro dotierte Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken
(
Helmut-Sontag-Preis
)
geht 2021 an
den Journalisten Alexander Maier von der Eßlinger Zeitung. Ausgezeichnet wird er für seine umfassende Be-
richterstattung über die Modernisierung und Erweiterung der Esslinger Stadtbücherei.
Seit 2018 schreiben die bibliothekarischen Verbände Deutscher Bibliotheksverband e.V. (dbv), Berufsverband
Bibliothek Information e.V. (BIB), und der Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare e.V. (VDB) den
Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken gemeinsam aus.
Die Jurybegründung und Informationen zum Preisträger sind u.a. auf der Internetseite von BIB zu finden.
BIB,
Publizistenpreis
der
deutschen
Bibliotheken
2021
Internationale Bibliotheksarbeit
IFLA-Weltkongress im August
Vom 17. bis 19. August findet in diesem Jahr der IFLA WLIC als virtuelles Event statt. Es soll der erste Weltkon-
gress sein, der offen und zugänglich unabhängig von Kontinenten, Zeitzonen und Bibliotheks- und Informati-
onsbranchen ist. Die Registrierung startet Ende Mai.
WLIC
2021
Öffentlichkeitsarbeit | Leseförderung
Aktionskampagne #MedienLieberMiteinander
Mit der Kampagne #MedienLieberMiteinander wollen SCHAU HIN! gemeinsam mit Kampagnenpartnern (u.a.
der dbv) darauf aufmerksam machen, dass besonders jüngere Kinder die Begleitung ihrer Eltern beim Entde-
cken der digitalen Welt benötigen. Zur Unterstützung der Kampagne können Plakatmotive kostenfrei bestellt
oder heruntergeladen werden.
SCHAU
HIN!
Informationen
zu
#MedienLieberMiteinander
Der Deutsche Lesepreis 2021
Seit dem 01. April 2021 können sich Einzelpersonen oder Einrichtungen, die sich in Deutschland für die Leseför-
derung engagieren, für den Deutschen Lesepreis 2021 bewerben. Stiftung Lesen und Commerzbank-Stiftung
zeichnen innovative und bewährte Leseförderungsmaßnahmen in sechs unterschiedlichen Kategorien aus. Be-
werbungen können online nach
Registrierung
bis zum 30. Juni 2021 eingereicht werden.
Deutscher
Lesepreis
2021

image
Newsletter Öffentliche Bibliotheken Sachsen
- 7 -
Fachstelle NRW: Sprachschatz: Impulskarten zur sprachlichen Bildung mit digitalen Medien
Auf Initiative der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW und der Landesweiten Koordinierungsstelle Kom-
munale Integrationszentren (LaKI) wurde das Qualifizierungsprogramm „Sprachschatz - Bibliothek und Kita
Hand in Hand“ als Pilotprojekt zwischen 2017 und 2019 in sechs Kommunen in NRW durchgeführt.
Im Ergebnis wurden u.a. Veranstaltungsangebote in Form von Impulskarten zusammengefasst, die vorab veröf-
fentlicht wurden und so Fachkräften, Erzieher:innen sowie Bibliotheksmitarbeitenden für ihre medienpädagogi-
sche Arbeit zur Verfügung stehen.
Fachstelle
für
Öffentliche
Bibliotheken
NRW:
Sprachschatz:
20
Impulse
für
(mehr-)
sprachliche
Bildung
mit
digitalen
Medien
„Fakefinder Kids“ für Grundschulkinder: ein Angebot des SWR
Zum Safer Internet Day 2021 hat der SWR ein interaktives Lernspiel „Fakefinder Kids“ gestartet. Der SWR
möchte damit Kinder ab 8 Jahren für die Themen Werbung, Bildtricks und Kettenbriefe auf Social Media-Platt-
formen sensibilisieren. In vier Leveln kann aufgedeckt werden, ob einen jemand reinlegen oder beeinflussen
will.
Nach der News-Challenge
Fakefinder
für Jugendliche und Erwachsene und dem
Fakefinder
School
für den
(Fern-)Unterricht für Schüler:innen ab 14 Jahren ist der „Fakefinder Kids“ das dritte Modul der Reihe.
(Quelle: Newsletter Fachstelle für öffentliches Bibliothekswesen Freiburg, 2/2021)
„Fakefinder
Kids“
SWR:
Informationen
zum
Start
von
„Fakefinder
Kids“
Fake News: Interaktives Spiel für Jugendliche zu Verschwörungserzählungen: „Im Bunker der Lügen“
Das Actionbound-Spiel „Im Bunker der Lügen“, wurde von klicksafe im Rahmen des bundesweiten Safer Inter-
net Days 2021 erstellt. Thematisiert werden Fake News mit dem Ziel, Jugendliche ab 13 Jahren für Falschnach-
richten und Verschwörungserzählungen zu sensibilisieren. Spielerisch wird vermittelt, wie sich Verschwörungs-
erzählungen und Falschnachrichten entlarven lassen und wie diese richtig einzuordnen sind.
Infoblatt
für
Pädagog:innen
zum
Download
Actionbound-Spiel
„Im
Bunker
der
Lügen“
bei
klicksafe
Gutes
Aufwachsen
mit
Medien
(Quelle)
„Lesestart 1–2–3“ auch in Ihrer Bibliothek – Ab 1. Juni 2021 registrieren!
Es ist soweit – die dritte Runde von „Lesestart 1–2–3“ startet:
Ab dem 1. Juni 2021
können Sie Ihre
Bibliothek dazu anmelden, um ab November kostenfrei
Lesestart-Sets für Familien mit dreijährigen
Kindern zu erhalten
. Alle wichtigen Informationen dazu finden Sie auf
Lesestart.de/Bibliotheken
Mit „Lesestart 1–2–3“ werden Eltern angeregt, bereits Kleinkindern vorzulesen, zu erzählen und ge-
meinsam Bilderbücher anzuschauen. Lesestart richtet sich insbesondere an Familien mit Kindern im
Alter von 1 bis 3 Jahren, in deren Familienalltag Vorlesen und Erzählen bislang keine große Rolle
spielt. Die Sets bestehen aus einer kleinen Stofftasche, einem Bilderbuch und Begleitmaterial für El-
tern mit Alltagstipps zum Vorlesen und Erzählen.
Wenn Sie Fragen haben wenden Sie sich gerne an das Lesestart-Team über die kostenfreien Service-
Nummer 0800 3103103 oder via E-Mail
info@lesestart.de.
Besuchen Sie „Lesestart 1–2–3“ auch auf
lesestart.de
,
Facebook
und
Instagram
.

Newsletter Öffentliche Bibliotheken Sachsen
- 8 -
Nationaler Lesepakt offiziell gestartet
Laut Pressemeldung (3. März 2021) zum offiziellen Start der bundesweiten Kampagne sind die Ziele des Natio-
nalen Lesepakts: „Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen stärken, das gesellschaftliche Engagement für
das Lesen steigern und gute Angebote für all jene schaffen, die junge Menschen beim Lesenlernen unterstüt-
zen“.
Der Nationale Lesepakt ist eine gemeinsame Initiative von Stiftung Lesen und dem Börsenverein des Deutschen
Buchhandels unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und über 150 Partnern. Schirm-
herrin ist Bundesministerin Anja Karliczek.
Verschiedene
Projekte
der Initiatoren und von Partnern werden auf der Kampagnenseite gebündelt.
Nationaler
Lesepakt
Pressemitteilung
vom
3.
März
2021
Leipzig liest Extra - Sonderausgabe des Leipziger Lesefestes
vom 27. bis 30. Mai 2021
Programm
von
„Lasst
uns
Lesen!"
PISA-Sonderauswertung Lesen im 21. Jahrhundert
Lese- und Schreibkompetenzen in einer digitalen Welt
„Weniger als die Hälfte der 15-Jährigen in Deutschland ist in der Lage, in Texten Fakten von Meinungen zu un-
terscheiden. Gut die Hälfte der Schülerinnen und Schüler gibt an, im Unterricht nicht zu lernen, subjektive oder
voreingenommene Texte zu erkennen. Insgesamt schneiden 15-Jährige in Deutschland bei der Lesekompetenz
aber leicht über dem OECD-Mittel ab…“ heißt es in der Pressemeldung der OECD vom 4. Mai 2021 zur Veröf-
fentlichung der Pisa-Sonderauswertung.
Zusammenfassung
weiterer
Ergebnisse
in
der
Pressemeldung
„21st-Century
Readers:
Developing
Literacy
Skills
in
a
Digital
World“
zum
Online-Lesen
oder
als
PDF
Stiftung Lesen: Medientipps zum Thema Nachhaltigkeit „Vorlesen for future! Umwelt und Nachhaltigkeit“
Unter #medienvielfalt veröffentlicht die Stiftung Lesen Medien- und Aktionstipps für Kita-Fachkräfte – aktuell
zum Thema Nachhaltigkeit. Zu verschiedenen Geschichten gibt es jeweils einen passenden Aktionstipp. Die Me-
dientipps können heruntergeladen werden:
Vorlesen
for
future!
Umwelt
und
Nachhaltigkeit
Programme/Kitas/#Medienvielfalt
Allgemeine Tipps
Deutscher Computerspielepreis 2021
Die Gewinner des Deutschen Computerspielpreises 2021 stehen fest. Der wichtigste Preis für die deutsche Ga-
mes-Branche wurde in einem Live-Stream in 15 Kategorien vergeben. Mit insgesamt 790.000 Euro war das
Preisgeld so hoch wie nie zuvor. „Bestes Deutsches Spiel“ wurde das Wildwest-Taktikspiel Desperados III, des-
sen Entwicklerstudio Mimimi Games aus München außerdem als „Studio des Jahres“ ausgezeichnet wurde.
Deutscher
Computerspielpreis/Pressemeldung
zur
Preisverleihung,
13.04.2021
Deutscher
Computerspielpreis/Gewinner
Spieleratgeber „Digitale Spiele pädagogisch beurteilt“ – Jubiläumsausgabe
Die Jubiläumsausgabe der Ratgeberbroschüre „Digitale Spiele pädagogisch beurteilt“ bietet einen Überblick
über aktuelle beurteilte Spiele und möchte so bei einer verantwortungsvollen Medienerziehung unterstützten.
Die medienpädagogischen Beurteilungen der Spiele wurden gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen erstellt,
die die Spiele getestet und bewertet haben.
Die aktuelle Broschüre informiert außerdem über Chancen und Risiken digitaler Spiele und resümiert die ver-
gangenen 30 Jahre der Spielebroschüre.
Gutes
Aufwachsen
mit
Medien/Materialien

Newsletter Öffentliche Bibliotheken Sachsen
- 9 -
Blick in die Fachpresse
Ausbildung
Holste-Flinspach, Karin: FaMI Reloaded : Voruntersuchung der Berufsausbildung der Fachangestellten für Me-
dien- und Informationsdienste hat begonnen
In: Bibliotheksdienst ; 55(2021) Heft 3/4 ; Seite 186-198
Bibliotheken | Öffentlichkeitsarbeit
Langer, Robert; Strohm, Marina: Unterstützung bei der Bewältigung des digitalen Wandels : Seniorinnen und
Senioren als Adressatinnen und Adressaten bibliothekspädagogischer Arbeit
In: BuB ; 73(2021) Heft 2/3 ; Seite 136-139
Raab, Ute: Schreiben wo die Bücher sind : Kreative Schreibwerkstätten für Kinder von 9 bis 12 Jahren in öffent-
lichen Bibliotheken
In: Bibliotheksforum Bayern ; 15(2021) Heft 1 ; Seite 28-31
Digitaler Bibliotheksausweis / OZG
Langer, Robert: Digitaler Bibliotheksausweis in Sachsens Öffentlichen Bibliotheken? : Unterschiedlicher Ent-
wicklungsstand in urbanen und ländlichen Räumen
In: BuB ; 73(2021) Heft 4 ; Seite 158-159
Medienpädagogik
Müller, Raphaela: Wer macht jetzt eigentlich was? : Ein Überblick über das Feld der Medienpädagogik
In: BiblioTheke ; 35(2021) Heft 1 ; Seite 322-325
Musikbibliothek
Drotleff, Petra: Gedanken zur Auffrischung des musikbibliothekarischen Profils in Corona-Zeiten : Ein Überblick
über das Feld der Medienpädagogik
In: Bibliotheksdienst ; 55(2021) Heft 2 ; Seite 127-136
Hühne, Birgit: Erste ÖB Deutschlands bietet Notenstreaming mit NKODA-App
In: ProLibris ; 26(2021) Heft 1 ; Seite 9-11
Schwerpunkt Schulbibliothek
In: BuB ; 73(2021) Heft 4; Enth. u.a.
Borner, Julia: Eine Bibliothek macht Schule : Erfolgsmodell „Schulmediotheken als Stadtbibliotheks-Fili-
alen“ ; Seite 180-185
Döring, Constanze; Pohla, Hans-Bodo: Facharbeitstraining in der Pandemie : Ein Serviervorschlag der
Stadtbibliothek Köln ; Seite 186-190
Haase, Jana; Theis, Dominik: Eine Bibliothek, viele Gesichter : Möglichkeiten und Chancen von Schulbib-
liotheken als Medienzentren ; Seite 176-178
Raumel, Frank; Säckel, Irene: Schulbibliotheken besser sichtbar machen : In der Deutschen Bibliotheks-
statistik erfasst - Wahrnehmung von Schulbibliotheken steigt ; Seite 191-195

Newsletter Öffentliche Bibliotheken Sachsen
- 10 -
Impressum / Herausgeber:
Landesdirektion Sachsen, 09105 Chemnitz
Referat 28 | Landesfachstelle für Bibliotheken |
Zwickauer Straße 56 | 09112 Chemnitz
Tel.: +49 371 5322492 | Fax: +49 371 5322499
E-Mail:
LFS-Bib@lds.sachsen.de
Internet:
https://www.lds.sachsen.de/bibliothek/
Twitter:
https://twitter.com/LFS_Bib
Ansprechpartnerin: Jana Hinz
An- und Abmeldung des Newsletters:
Wenn Sie sich für den Newsletter anmelden möchten,
schicken Sie eine E-Mail an:
LFS-Bib@lds.sachsen.de
mit
dem Betreff Anmeldung Newsletter.
Wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten schi-
cken Sie eine E-Mail an:
LFS-Bib@lds.sachsen.de
mit dem
Betreff Abmeldung Newsletter.