image
________________________________________________________________________________________________
Ausgabe: 09.08.2018
INFO_168-TMU_Zapfsaeulen.doc
Seite 1 von 2
Informationsblatt
Transparenz an der Tankstelle
Umwertung des abgegebenen Volumens auf 15 °C
Bezieher von Heizöl oder Flüssiggas kennen die Vorschrift:
Wer Gasöl (leichtes Heizöl) oder Flüssiggas zum Zweck des Verheizens im geschäftlichen Verkehr
nach Volumen abgibt, hat das Volumen der abgegebenen Brennstoffe … auf … 15 °C um-
zurechnen und das umgerechnete Volumen der Abrechnung zugrunde zu legen (§ 28 MessEV)
1
.
Mittlerweile rüsten einige Tankstelleninhaber freiwillig auch Kraftstoffzapfsäulen mit der so ge-
nannten Temperatur-Mengenumwertung (TMU) aus. Grundsätzlich ist diese zulässig und sogar
zweckmäßig, erhalten die Tankstellen doch ihre Produkte auch umgewertet auf 15 °C.
Um dem Kunden die Bedeutung des angezeigten Volumens transparent zu machen, muss Fol-
gendes gewährleistet sein:
In unmittelbarer Nähe der Volumenanzeige muss der Hinweis angebracht sein:
„Volumen bei 15 °C“ oder „t
B
= 15 °C“ oder „V bei 15 °C“.
Auf dem Beleg für den Kunden muss das angegebene Volumen ebenfalls mit dem Hinweis
„Volumen bei 15 °C“ oder „t
B
= 15 °C“ oder „V bei 15 °C“ gekennzeichnet sein.
„t
B
= 15 °C“ und „V bei 15 °C“ sind auf dem Belegausdruck nur zulässig, wenn sie direkt
neben der Liter-Anzeige abgedruckt werden.
Eine Kennzeichnung an anderer Stelle, z. B. am Ende des Belegausdruckes, hat nur in der
Form „Volumen bei 15 °C“ oder in ähnlicher ausgeschriebener Form zu erfolgen.
Was bedeutet dies für den Kunden?
1
Mess- und Eichverordnung vom 11.12.2014 (BGBl. I S. 2010, 2011), zuletzt geändert durch Artikel 1 der
Verordnung vom 10. August 2017 (BGBl I S. 3098)
Zapfsäule
(Referenztemperatur 15 °C)
Angezeigtes Volumen
Bodentank
(Betriebstemperatur,
z. B. 10 °C)

________________________________________________________________________________________________
Ausgabe: 09.08.2018
INFO_168-TMU_Zapfsaeulen.doc
Seite 2 von 2
Beispiele:
Die Temperatur t des Produktes Benzin im Bodentank ist kleiner als 15 °C (z. B.: t = 10 °C). Ohne
Umwertung würde das Volumen V
t
(Volumen bei Produkttemperatur t) angezeigt.
Die Umrechnung auf das Volumen V
15
bei 15 °C erfolgt mit der Formel:
V
15
= V
t
(1 + 0,00121/°C (15 °C – t)),
wobei t die in der Zapfsäule gemessene Temperatur des Produktes Benzin und der Zahlenfaktor
0,00121 der Ausdehnungskoeffizient des Produktes Benzin ist.
Damit wird ein größeres Volumen V
15
angezeigt und auch berechnet. Würden bei einer Produkt-
temperatur von 10 °C insgesamt 50 Liter getankt, so werden bei Umwertung auf das Volumen bei
15 °C angezeigt und berechnet: 50,30 Liter.
Ist die Temperatur t des Produktes Benzin im Bodentank größer als 15 °C (z. B.: t = 20 °C), so wird
ein kleineres Volumen V
15
angezeigt und auch berechnet:
V
15
= V
t
(1 + 0,00121/°C (15 °C – 20 °C)) ergibt 49,70 Liter, die angezeigt und berechnet werden.
In diesem Fall erhält der Kunde bei der angezeigten Menge von 50,00 Liter mit einer Produkttem-
peratur von 20 °C 0,30 Liter mehr als bei 15 °C, bezahlt aber auch nur den Preis des Produktes
Benzin bei 15 °C.
Rechtsgrundlagen
- Mess- und Eichgesetz (MessEG)
- Mess- und Eichverordnung (MessEV)
- Richtlinie 2014/32/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Februar 2014
(Europäische Messgeräterichtlinie - MID), Anhang I Nr. 10.2:
„Die Anzeige des Ergebnisses muss klar und eindeutig sowie mit den nötigen Markierungen und Aufschriften versehen sein,
um dem Benutzer die Bedeutung des Ergebnisses zu verdeutlichen. Unter normalen Einsatzbedingungen muss ein problem-
loses Ablesen des dargestellten Ergebnisses gewährleistet sein. Zusätzliche Anzeigen sind gestattet, sofern Verwechslungen
mit den der messtechnischen Kontrolle unterliegenden Anzeigen ausgeschlossen sind.“
Anschriften der Eichbehörde
Staatsbetrieb
Eichamt Dresden
Eichamt Dresden
für Mess- und Eichwesen
Hohe Straße 13
Eichstelle Löbau
Hohe Straße 11
01069 Dresden
Bahnhofstraße 35 a
01069 Dresden
Telefon: 0351 4780-30
02708 Löbau
Telefon: 0351 4780-30
Fax: 0351 4780-599
Telefon: 03585 860142
Fax : 0351 4780-499
Fax: 03585 861000
E-Mail:
E-Mail:
E-Mail:
eichdirektion@sme.sachsen.de
eichamt.dresden@sme.sachsen.de
eichstelle.loebau@sme.sachsen.de
Eichamt Chemnitz
Eichamt Leipzig
Eichamt Zwickau
Schloßstraße 27
Talstraße 11
Lutherstraße 12
09111 Chemnitz
04103 Leipzig
08056 Zwickau
Telefon: 0371 46184-0
Telefon: 0341 9942-30
Telefon: 0375 212351
Fax: 0371 412025
Fax: 0341 9942-599
Fax: 0375 291916
E-Mail:
E-Mail:
E-Mail:
eichamt.chemnitz@sme.sachsen.de
eichamt.leipzig@sme.sachsen.de
eichamt.zwickau@sme.sachsen.de
Weitere Auskünfte zu diesem Informationsblatt erhalten Sie vom Staatsbetrieb für Mess- und
Eichwesen. Unsere Homepage erreichen Sie über
www.eichamt.sachsen.de
.