Seite 1 von 2
Medieninformation
Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Ihr Ansprechpartner
Frank Meyer
Durchwahl
Telefon +49 351 564 20060
Telefax +49 351 564 20065
presse@smul.sachsen.de*
02.01.2019
Utz Hemp ing wird Landesforstpräsident
Neuer Geschäftsführer für den Staatsbetrieb Sachsenforst
Der Staatsbetrieb Sachsenforst bekommt einen neuen Geschäftsführer.
Mit Wirkung vom 1. März 2019 wird Utz Hemp ing, bisher
Referatsleiter im Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, zum
Landesforstpräsidenten ernannt. Er wird Nachfolger von Prof. Dr. Hubert
Braun, der in den Ruhestand eintritt. Bereits mit Wirkung vom 1. Januar 2019
übernimmt Herr Hemp ing die Geschäftsführung kommissarisch.
Nach seinem Studium der Forstwissenschaften in Freiburg im Breisgau
absolvierte Utz Hemp ing sein Forstreferendariat und die Große Forstliche
Staatsprüfung in Baden-Württemberg. Einer kurzzeitigen Beschäftigung
bei der Forstlichen Forschungs- und Versuchsanstalt Baden-Württemberg
folgte am 15. Oktober 1992 der Eintritt in die Sächsische Forstverwaltung.
Hier nahm Hemp ing unterschiedliche Aufgaben in allen Ebenen der
Forstverwaltung wahr. Zuletzt war er als Ministerialrat Leiter des Referates
„Wald und Forstwirtschaft, Forst- und Jagdbehörde“ im Sächsischen
Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft.
Utz Hemp ing ist 56 Jahre alt, er wurde in St. Georgen im mittleren
Schwarzwald geboren und ist dort aufgewachsen. Heute wohnt Utz
Hemp ing im Osterzgebirge, er ist verheiratet und hat zwei erwachsene
Kinder.
Der Staatsbetrieb Sachsenforst hat knapp 1 400 Beschäftigte. Er
bewirtschaftet den 205 000 Hektar großen Sächsischen Staatswald und
damit 39 Prozent der Wald äche in Sachsen. Zu seinen Aufgaben gehört
auch die Beratung und Betreuung der privaten und körperschaftlichen
Waldbesitzer. Jährlich nden etwa 15 000 Beratungsgespräche statt.
Der Staatsbetrieb ist obere Forst- und Jagdbehörde, Amt für
Großschutzgebiete und zuständig für die Verwaltung des Nationalparks
Sächsische Schweiz, des Biosphärenreservates Oberlausitzer Heide- und
Teichlandschaft und der Naturschutzgebiete Königsbrücker Heide sowie
* Kein Zugang für verschlüsselte
elektronische Dokumente. Zugang
für quali ziert elektronisch signierte
Dokumente nur unter den auf
www.lsf.sachsen.de/eSignatur.html
vermerkten Voraussetzungen.

Seite 2 von 2
Gohrischheide und Elbniederterrasse Zeithain. Das Kompetenzzentrum
Wald und Forstwirtschaft als eine praxisbezogene Versuchs- und
Forschungsinstitution für den gesamten sächsischen Wald ist in den
Staatsbetrieb integriert.