image
image
image
image
Abteilung 8: Gartenbau / Referat 83: Garten- und Landschaftsbau
Telefon: 0351 2612-8302
E-Mail: Hubertus.Franke@smul.sachsen.de
http://www.landwirtschaft.sachsen.de/gartenakademie
Gartentipp
Die Publikation »Geschnittene Hecken« kann unter
https://publikationen.sachsen.de/bdb/artikel/13622
bestellt oder als PDF-Datei
heruntergeladen werden.
Der Sommerschnitt der Formhecken
Gartentipp Juni 2016
Die Niederschläge der letzten Wochen verbunden mit
Wärme hat die Heckenpflanzen stark wachsen
lassen. Nun wird es Zeit, sie wieder richtig in Form zu
bringen. Der Juni ist der richtige Zeitpunkt, die Triebe
mit frisch geschärften Heckenscheren einzukürzen.
Geeignet sind je nach Triebstärke normale
Zweihandscheren oder auch elektrische
Heckenscheren. Eine Rosenschere oder ein scharfes
Messer sollte man aber auch zur Hand haben, um
beschädigte Äste nachschneiden bzw. glätten zu
können.
Zur Ausführung des Sommerschnittes sollte man sich
einen Termin gegen Mitte bis Ende Juni wählen, an
dem es natürlich nicht regnet, aber auch keine starke
Sonneneinstrahlung zu erwarten ist. Die im Inneren
befindlichen bisher beschatteten Knospen und Blätter
könnten durch zu starke Sonneneinstrahlung
verbrennen. Grundsätzlich ist ein „grüner Mantel“ von
ca. 10 cm über der alten Winterschnittebene zu
belassen. Wird der komplette Neutrieb mit all seinen
Blättern entfernt, fehlen den Pflanzen die Blätter zur
Assimilation. Somit kommt es zu Wuchsdepressionen,
der schnelle Neutrieb wird verhindert und die Hecken
können dauerhaft Schaden nehmen.
Wichtig ist natürlich wie beim Schnitt der Hecken im
Winter, dass die Pflanzen hinterher eine konische
Form aufweisen. Das beugt der Überbauung vor und
alle Pflanzenteile werden gleichmäßig belichtet.
Ein Problem mit dem Sommerschnitt muss aber noch
angesprochen werden. Immer wieder gibt es
Nachfragen, ob die Hecken im Sommer überhaupt
geschnitten werden dürfen. Berufen wird sich dabei
auf das BundesNaturschutzgesetz, nach dem in der
Zeit vom 1. März bis 30. September keine Gehölze in
der freien Landschaft geschnitten werden dürfen.
Unsere in Siedlungsräumen und Gärten stehenden
Formhecken gehören jedoch nicht zu dieser Rubrik.
Notwendig ist aber eine vorherige Kontrolle der zu
schneidenden Gehölze auf eventuell brütende Vögel.
Diese stehen unter Schutz. Dann ist der Schnitt der
Hecke zu einem späteren Zeitpunkt auszuführen.