image
Medieninformation
Nr. 92
Chemnitz
Erneute Komplexkontrolle in Chemnitz
Zeit: 27.02.2020, 11.00 Uhr bis 19.30 Uhr
Ort: Stadtgebiet
(722)
Die Polizeidirektion Chemnitz führte am Donnerstag erneut eine
Komplexkontrolle zur Bekämpfung der Straßen- und
Betäubungsmittelkriminalität in der Innenstadt und angrenzenden Ortsteilen
durch.
Die Einsatzkräfte haben dabei neun Straftaten festgestellt. Dabei handelt es
sich mehrheitlich um Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Mehrere
Personen wurden aufgrund offener Haftbefehle in Justizvollzugsanstalten
gebracht.
In der Augustusburger Straße unterzogen Polizisten gegen 12.20 Uhr
zunächst zwei Männer (23, 40; beide deutsche Staatsangehörigkeit) einer
Personenkontrolle, wobei die Beamten ein Cliptütchen mit Crystal bei dem
40-Jährigen fanden. Gegen seinen 23-Jährigen Begleiter lag ein
Vollstreckungshaftbefehl vor.
Bei einer wenig später stattgefundenen Kontrolle zweier Männer (19, 20;
beide deutsche Staatsangehörigkeit) in der Glockenstraße wurden weitere
Kleinstmengen Crystal bei dem Duo sichergestellt. Zudem stellten die
Beamten bei dem 20-Jährigen ein verbotenes Messer sicher.
Kurz nach 15.45 Uhr kontrollierten Beamte zwei junge Männer (23/irakische
Staatsangehörigkeit, 26/tunesische Staatsangehörigkeit) in der
Fürstenstraße. Bei dem 23-Jährigen fanden die Polizisten ebenfalls Drogen
(Crystal) in geringer Menge, was eine entsprechende Anzeige nach sich
zog. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass weiterhin gegen den
26-Jährigen ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag.
Ein weiterer offener Haftbefehl trat bei einer Kontrolle eines Mannes (42) in
der Leipziger Straße zu Tage. Der 42-Jährige (deutsche
Staatsangehörigkeit) hatte eine Geldbuße nicht beglichen und befindet sich
mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.
Geringe Mengen Betäubungsmittel stellten die Beamten am späten
Nachmittag bei der Kontrolle zweier Personengruppen in der Rathausstraße
sicher. Ein 21-jähriger afghanischer Staatsangehöriger hatte einige Dolden
bei sich. Weitere Betäubungsmittel stellten die Polizisten bei einem
20-jährigen (afghanische Staatsangehörigkeit) sowie bei einem 36-jährigen
Mann (algerische Staatsangehörigkeit) fest und sicher. Aufgrund eines
Ihr/-e Ansprechpartner/-in
Andrzej Rydzik
Durchwahl
Telefon +49 371 387-2020
Telefax +49 371 387-2044
pressestelle.pd-c@
polizei.sachsen.de
Chemnitz, 28. Februar 2020
Polizeidirektion Chemnitz
Hartmannstraße 24
09113 Chemnitz
www.polizei.sachsen.de
Verkehrsanbindung:
Zu erreichen mit den Buslinien
21,32 H: Richard-Hartmann-Platz
Behindertenparkplätze:
Promenadenstraße.

image
Seite 2 von 7
offenen Vollstreckungshaftbefehles wurde der 36-Jährige anschließend in eine
Justizvollzugsanstalt gebracht.
Ein in Berlin als gestohlen gemeldetes Fahrrad stellten Polizisten auf dem Schillerplatz
sicher. Dort war ihnen ein 40-jähriger deutscher Staatsangehöriger mit dem Fahrrad
aufgefallen und einer Kontrolle unterzogen worden.
Insgesamt waren 89 Einsatzkräfte in die Maßnahmen eingebunden. (mg)
Einbrecher waren in Lokal zugange
Zeit: 27.02.2020, 00.00 Uhr bis 06.25 Uhr
Ort: OT Schloßchemnitz
(723)
Über ein rückseitiges Fenster sind Unbekannte in eine Lokalität in der Limbacher
Straße eingebrochen. Im Inneren suchten die Täter nach Brauchbarem und
entwendeten Wechselgeld. Weiterhin brachen sie einen Zigarettenautomaten auf und
entwendeten daraus nach bisherigen Erkenntnissen Bargeld. Der Versuch, einen
Spielautomaten aufzubrechen, scheiterte. Abschließende Angaben zum
Gesamtschaden liegen noch nicht vor. (gö)
In Schule eingebrochen
Zeit: 27.02.2020, 18.30 Uhr bis 28.02.2020, 04.50 Uhr
Ort: OT Gablenz
(724)
Unbekannte drangen über ein aufgebrochenes Fenster in eine Schule in der
Adelsbergstraße ein. Im Gebäude öffneten die Eindringlinge mehrere Türen gewaltsam
und durchsuchten die Räume. Nach ersten Erkenntnissen wurde Bargeld gestohlen.
Abschließende Angaben zu Stehl- und Sachschaden stehen noch aus. (gö)
Elektroroller gestohlen
Zeit: 27.02.2020, 22.00 Uhr bis 28.02.2020, 08.30 Uhr
Ort: OT Altendorf
(725)
Auf einen silberfarbenen Elektroroller der Marke „Tante Paula“ hatten es Diebe
vergangene Nacht abgesehen. Das mit einem Schloss gesicherte Fahrzeug stand in
einem Mehrfamilienhaus in der Albert-Schweitzer-Straße und wurde durch Unbekannte
gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2 000 Euro. (gö)
Mehrere Einsätze wegen 28-jährigem Mann
Zeit: 27.02.2019, 13.15 Uhr und 14.05 Uhr und 14.20 Uhr
Ort: OT Sonnenberg und OT Yorckgebiet und OT Schloßchemnitz
(726)
Die Polizei wurde gestern drei Mal auf den Plan gerufen, weil nach bisherigen
Erkenntnissen ein 28-jähriger Mann (deutsche Staatsangehörigkeit) mehrfach
strafrechtlich in Erscheinung getreten war.
Zunächst hatten Zeugen in der Tschaikowskistraße einen jungen Mann beobachtet, der
eine Kennzeichentafel von einem geparkten Auto abriss. Darauf angesprochen,

image
Seite 3 von 7
reagierte der Mann aggressiv und schlug einen der Zeugen (33) mit dem Kennzeichen,
wodurch dieser leichte Verletzungen erlitt. Als der Unbekannte daraufhin ging, soll er
noch gegen ein vorbeifahrendes Auto getreten haben. Anhand der
Personenbeschreibung besteht ein erster Tatverdacht gegen einen 28-jährigen
polizeibekannten Mann.
Kurz darauf wurde die Polizei zur Unterstützung in ein Chemnitzer Krankenhaus
gerufen. Ein Mann, mutmaßlich wieder der 28-Jährige, wollte dort behandelt werden. Er
wurde dann ausfällig, belästigte die dort Anwesenden und verschwand, bevor die
Polizeibeamten eintrafen.
Nur wenige Minuten später kam die Polizei am Wilhelm-Külz-Platz zum Einsatz. Dort
soll ein Fußgänger an den Türen parkender Autos geklinkt sowie gegen
verkehrsbedingt haltende Fahrzeuge getreten haben. Zudem wurde ein Passant (14)
durch den Mann offenbar angepöbelt und geschlagen. Der 14-Jährige wurde leicht
verletzt. Die Beamten konnten den beschriebenen Tatverdächtigen (28) daraufhin in
der Lessingstraße ausfindig machen und stellen. Der 28-Jährige wies Verletzungen
auf, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Gegen ihn wird nun wegen
mehrerer Delikte, unter anderem Sachbeschädigung und gefährlicher
Körperverletzung, ermittelt. (gö)
Abgekommen und gegen Ampelmast geprallt
Zeit: 27.02.2020, 21.55 Uhr
Ort:
OT Borna-Heinersdorf
(727)
Der 79-jährige Fahrer eines Pkw BMW befuhr am Donnerstagabend die Leipziger
Straße in Richtung Stadtzentrum. An der Ampel zur Einmündung Friedrich-Schlöffel-
Straße hielt er zunächst verkehrsbedingt an. Als er bei „Grün“ weiterfuhr, kam er
offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme mit dem BMW nach rechts von
der Fahrbahn ab, befuhr den Gehweg und kollidierte mit zwei Verkehrszeichen sowie
einem Ampelmast. Der 79-Jährige und seine Beifahrerin (68) wurden bei dem Unfall
leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 24.000 Euro.
(Kg)
Landkreis Mittelsachsen
Moped gestohlen
Zeit: 26.02.2020, 14.00 Uhr bis 27.02.2020, 14.00 Uhr
Ort:
Roßwein
(728)
Vergeblich suchte der Besitzer einer Simson S 50 am Donnerstag sein Moped,
welches er tags zuvor an einem Wohnhaus in der Straße Am Sportplatz abgestellt
hatte. Dieben war es gelungen, das Moped unbemerkt zu stehlen. Der Zeitwert der
Simson wurde mit rund 500 Euro angegeben. (Ry)

image
Seite 4 von 7
Mann von Anhänger erfasst
Zeit: 27.02.2020, 09.00 Uhr
Ort:
Leisnig
(729)
In der Turnerstraße ereignete sich am gestrigen Donnerstag ein schwerer
Verkehrsunfall. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand stieg ein 60-jähriger Mann als
Beifahrer aus einem Pkw Mercedes mit Anhänger (Fahrer: 52) aus und wollte die
Straße überqueren. Er tat dies zwischen Auto und Anhänger, wobei gleichzeitig der
Mercedes-Fahrer weiterfuhr. In der Folge wurde der 60-Jährige von dem Anhänger
erfasst, stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Sachschaden wurde keiner bekannt.
(Kg)
Pkw stieß gegen Mauer
Zeit: 27.02.2020, 14.30 Uhr
Ort:
Döbeln
(730)
In der Nordstraße fuhr am Donnerstag ein Pkw Citroën frontal gegen eine Mauer,
wobei die Fahrerin (18) und ihre Beifahrerin (17) nach dem derzeitigen Kenntnisstand
schwer verletzt wurden. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen der
Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)
Einbrecher stiegen in Schule ein
Zeit: 27.02.2020, 22.10 Uhr bis 28.02.2020, 02.40 Uhr
Ort:
Frankenberg
(731)
Wegen eines Einbruchs in ein Schulgebäude in der Altenhainer Straße führt die
Polizei gegenwärtig Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls.
Unbekannten Tätern war es nachts gelungen, sich durch eine eingeschlagene Scheibe
im Hof Zutritt in die Schule zu verschaffen. Im Gebäude hatten die Einbrecher in der
Folge die Türen zweier Büros aufgehebelt und im Inneren alles durchwühlt. Ob sie
auch etwas gestohlen haben und wie hoch der einbruchsbedingte Sachschaden ist,
wird derzeit noch geprüft. Im Rahmen der Spurensicherung am Tatort und der
daraufhin folgenden Auswertung wird zudem geprüft, ob sich Zusammenhänge zu
ähnlich gelagerten Einbrüchen in jüngerer Vergangenheit in Frankenberg ergeben. (Ry)
Auf Abbieger gefahren
Zeit: 27.02.2020, 12.50 Uhr
Ort:
Flöha
(732)
Die Dresdner Straße (B 173) in Richtung Oederan befuhren am gestrigen
Donnerstag der 22-jährige Fahrer eines Pkw VW und der 50-jährige Fahrer eines
Pkw Audi. Als der Audi-Fahrer nach links in die Lärchenstraße abbiegen wollte, musste
er zunächst jedoch verkehrsbedingt anhalten. Der VW-Fahrer fuhr auf den Audi, wobei
Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro entstand. Bei dem Unfall wurden
der Audi-Fahrer und seine Beifahrerin (Alter derzeit nicht bekannt) leicht verletzt. (Kg)

image
Seite 5 von 7
Anstoß an Baum und Zaun
Zeit: 28.02.2020, 03.20 Uhr
Ort:
Freiberg
(733)
In der Nacht zum Freitag war der 21-jährige Fahrer eines Pkw Audi in der
Frauensteiner Straße (S 184) unterwegs. Dabei kam der Pkw von der Fahrbahn ab und
stieß gegen einen Baum sowie einen Zaun. Der 21-jährige Fahrer erlitt leichte
Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 7 500 Euro. (Kg)
Erzgebirgskreis
Radlosen Skoda vorgefunden
Zeit: 26.02.2020, 23.55 Uhr bis 27.02.2020, 13.00 Uhr
Ort:
Annaberg-Buchholz
(734)
Mittels eines Wagenhebers ist es unbekannten Tätern gelungen, einen unweit
der Talstraße abgestellten Pkw Skoda anzuheben, alle vier Kompletträder zu
demontieren und diese zu entwenden. Der Besitzer des Skoda musste letztlich
feststellen, dass die Täter das Auto auf den Boden aufgesetzt hatten. Es entstand ein
Gesamtschaden in Höhe von ca. 6 000 Euro. (Ry)
Einbrüche in mehrere Garagen festgestellt
Zeit: 26.02.2020, 18.30 Uhr bis 27.02.2020, 16.00 Uhr
Ort:
Sehmatal, OT Cranzahl
(735)
In einem Garagenkomplex in der Dorfstraße fiel einem Zeugen auf, dass jemand
gewaltsam in mehrere Garagen eingedrungen war. Der Zeuge verständigte daraufhin
die Polizei. Eingesetzte Beamte stellten vor Ort fest, dass unbekannte Täter in
insgesamt elf Garagen eingebrochen waren. Die Täter hatten unter anderem Fenster
der Garagen aufgebrochen und waren so ins Innere gelangt. Bisher bekannt ist, dass
diverse Werkzeuge, Maschinen und auch Autoräder gestohlen wurden. Der
Stehlschaden wurde auf mehrere tausend Euro beziffert. Zum einbruchsbedingten
Sachschaden liegen derweil noch keine Angaben vor. (Ry)
Abgekommen und gegen Baum geprallt
Zeit: 28.02.2020, 06.35 Uhr
Ort:
Tannenberg
(736)
Die 19-jährige Fahrerin eines Pkw BMW befuhr am Freitag früh die Geyersche
Straße (S 260) aus Richtung Geyer in Richtung Tannenberg. Dabei kam der BMW
ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen
Baum. Die BMW-Fahrerin sowie ihr Beifahrer (20) wurden bei dem Unfall schwer
verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro. Die Straße
war im Bereich der Unfallstelle für etwa 2,5 Stunden voll gesperrt. (Kg)

image
Seite 6 von 7
In Kurve abgekommen
Zeit: 28.02.2020, 06.25 Uhr
Ort:
Elterlein
(737)
Am Freitag früh befuhr der 59-jährige Fahrer eines Pkw Opel die Geyersche
Straße (S 222) aus Richtung Elterlein in Richtung Geyer. Ungefähr 300 Meter vor der
Gaststätte „Waldschänke“ geriet der Opel in einer Rechtskurve nach links auf die
Gegenfahrbahn, wo es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw VW
(Fahrer: 21) kam. Danach kam der Opel nach rechts von der Fahrbahn ab und im
Straßengraben zum Stillstand. Der VW drehte sich nach dem Anstoß und rutschte
seitlich gegen einen nachfolgenden Pkw VW (Fahrer: 29). Der Opel-Fahrer und eine
Mitfahrerin (21) sowie der 21-jährige VW-Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt.
An den drei Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. (Kg)
Zusammenstoß zwischen Pkw und Fußgänger
Zeit: 27.02.2020, 19.05 Uhr
Ort:
Thermalbad Wiesenbad, OT Wiesa
(738)
Der 69-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes befuhr am Donnerstagabend die
Freiberger Straße (B 101), als in Höhe der Dreitgüterstraße ein Fußgänger (36) auf die
Fahrbahn geriet. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Pkw und Fußgänger, wodurch
dieser stürzte und schwere Verletzungen erlitt. Der 36-Jährige (deutsche
Staatsangehörigkeit) stand zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein
durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,64 Promille. Eine
Blutentnahme wurde angeordnet. Am Mercedes entstand bei dem Unfall Sachschaden
in Höhe von etwa 3 000 Euro. Die Bundesstraße war für etwa eine Stunde voll
gesperrt. (Kg)
In Gegenverkehr geschleudert
Zeit: 27.02.2020, 16.15 Uhr
Ort:
Bärenstein
(739)
Die Königswalder Straße (S 262) aus Richtung Brettmühle befuhr am
Donnerstagnachmittag der 41-jährige Fahrer eines Pkw BMW. In einer Linkskurve kam
der BMW nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte zwei Bäume. Danach
schleuderte das Auto und kollidierte mit einem entgegenkommenden Renault-
Transporter (Fahrer: 70). Der BMW-Fahrer sowie sein Mitfahrer (40) wurden bei dem
Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa
12.000 Euro. (Kg)
Buswartehäuschen beschmiert/Zeugen gesucht
Zeit: 27.02.2020, 08.00 Uhr polizeibekannt
Ort: Amtsberg, OT Dittersdorf
(740)
Unbekannte brachten an die Innenwand eines Buswartehäuschens in der
Weißbacher Straße einen Schriftzug mittels grüner Farbe an. Die Kosten zur

image
Seite 7 von 7
Beseitigung des ca. 0,9 Meter mal 1,5 Meter großen Graffito belaufen sich auf
ca. 150 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung
aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit der
Sachbeschädigung gemacht? Wem sind am Tatort Personen oder Fahrzeuge
aufgefallen, die damit in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier
Marienberg unter der Rufnummer 03735 606-0 entgegen. (mg)
Ermittlungen wegen Graffiti aufgenommen
Zeit: 27.02.2020, 20.00 Uhr bis 23.55 Uhr
Ort:
Stollberg
(741)
In der Schlachthofstraße haben unbekannte Sprayer ein Trafohäuschen mit
blauer Farbe beschmiert. Sie hinterließen undefinierbare Zeichen auf einer Fläche von
2,0 Meter mal 2,5 Meter. Zudem brachten die Täter ebenfalls mit blauer Farbe im
Tunnel am Tunnelweg mehrere etwa 1,0 Meter lange Schriftzüge an. Die
Gesamtkosten für die Beseitigung der Graffiti belaufen sich auf mindestens 1 000 Euro.
Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen. (Ry)
Entgegenkommende kollidierten
Zeit: 28.02.2020, 07.50 Uhr
Ort:
Lauter-Bernsbach, OT Bernsbach
(742)
Am Freitagmorgen war der 27-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der Neuen
Grünhainer Straße (S 222) aus Richtung Grünhain in Richtung Bernsbach unterwegs.
Dabei kam der VW nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem
entgegenkommenden VW-Kleinbus (Fahrer: 67). Verletzt wurde bei dem Unfall
niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 18.000 Euro. (Kg)