image
image
Anfahrt
A4 bis B 10 AB Dreieck Dresden-West Richtung Prag (A17) bis
zur Ausfahrt Pirna. Von dort Autobahnzubringer in Richtung
Pirna, Ausfahrt Graupa. Nach 3 km erreichen Sie Pillnitz.
Vom Stadtzentrum Dresden aus der Ausschilderung Pillnitz
folgen, ca. 7 km in Richtung Pirna, Dampfschiffstraße rechts
abbiegen, vorbei an Gaststätte Elbblick, nach 50 m links abbie-
gen und parken.
Ansprechpartner:
Kerstin König
Abteilung Gartenbau/Referat Garten- und Landschaftsbau
Telefon: + 49 351 2612-8305
Telefax: + 49 351 2612-8099
E-Mail:
kerstin.koenig@smul.sachsen.de
Herausgeber und Veranstalter:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Pillnitzer Platz 3, 01326 Dresden
Telefon: + 49 351 2612-0
Telefax: + 49 351 2612-1099
E-Mail: lfulg@smul.sachsen.de
www.smul.sachsen.de/lfulg
Anmeldung
bis 10. Juni 2017
Antwort per E-Mail
kerstin.koenig@smul.sachsen.de
Antwort per Fax
+49 351 2612-8099
Antwort per Post
Sächsisches Landesamt für Umwelt,
Landwirtschaft und Geologie
Garten- und Landschaftsbau
Postfach 540137
01311 Dresden
Unter Angabe folgender Daten:
Name, Vorname, Titel
Kommune/Institution
Straße
Postleitzahl, Ort
Telefon, E-Mail
19. Tag des Friedhofsgärtners
am 17. Juni 2017 in Dresden
Anfahrtsskizze
77 mm breit

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und
Geologie (LfULG) lädt ein zum
19. Tag des Friedhofsgärtners
Termin:
17. Juni 2017
09:00 bis 15:30 Uhr
Ort:
Aula der Fachschulen für Agrartechnik und
Gartenbau
Söbrigener Straße 3a
01326 Dresden
Attraktive, individuelle und pflegeleichte Bepflanzungen sind
bei der Grabgestaltung gefragt. Schwierige, oft sehr trockene
Standorte erschweren für die Friedhofsgärtner die Pflanzen-
auswahl. Im ersten Vortrag werden dazu Erfahrungen mit
geeigneten Pflanzen vermittelt und Lösungen für die Grabge-
staltung vorgestellt.
In einem weiteren Vortrag zur richtigen Pflanzenverwendung
werden Versuchsergebnisse zur Eignung von Buntnesseln auf
dem Friedhof dargestellt.
Zwei Fachschüler der Wirtschafterklasse Produktionsgartenbau
stellen
ihre Projektarbeiten zu den Themen „Feng Shui
bei der
Grabgestaltung“
und „Lärmminderung durch
Pflanzen“
vor.
Immer wieder aktuell sind betriebswirtschaftliche Fragen. Im
Vortrag „Streitpunkt Stundensatz“
werden Probleme bei der
Kalkulation aufgegriffen.
Der Wandel in der Bestattungskultur erfordert auf den Fried-
höfen neue Grabfeldkonzeptionen und erweiterte Angebote
unterschiedlichster Grabarten. Die Idee des 2016 neu eröffne-
ten „Erinnerungsgartens“ auf dem Zentralfriedhof
Aschers-
leben wird in einem Vortrag vorgestellt.
Norbert Eichkorn
Dr. Wolf-Dietmar Wackwitz
Präsident des Landesamtes
für Umwelt, Landwirtschaft
und Geologie
Abteilungsleiter Gartenbau
Programm
09:00 Uhr
Begrüßung
Dr. Wolf-Dietmar Wackwitz,
Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft
und Geologie
09:15 Uhr
Trockenkünstler für pflegeleichte Gräber
Hans Graf,
Oettinger Kakteengarten, Oettingen
10:00 Uhr
Feng Shui bei der Grabgestaltung
Oliver Seidel,
Fachschulen für Agrartechnik und Garten-
bau, Dresden-Pillnitz
10:15 Uhr
Wie entsteht die Stille auf dem Friedhof?
Sören Theuner,
Fachschulen für Agrartechnik und Garten-
bau, Dresden-Pillnitz
10:30 Uhr
Pause
10:45 Uhr
Streitpunkt Stundensatz
Claudia Zickert,
Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft
und Geologie
11:30 Uhr
Erinnerung an Mensch und Tier - ein
neues Grabfeldkonzept in Aschersleben
André Könnecke,
Zentralfriedhof Aschersleben
12:15 Uhr
Buntnesseln für den Friedhof
Beate Kollatz,
Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft
und Geologie
12:45 Uhr
Pause
13:30 Uhr
Besichtigung des Pillnitzer Versuchs-
feldes
Beate Kollatz und Kerstin König,
Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft
und Geologie