image
image
image
image
image
image
image
image
5
Stand 17.11.2020
1
Geld
Der Besitz von
Bargeld
im geschlossenen
Vollzug
ist
verboten.
Wenn
Sie
Ihrer
Angehörigen
Geld
zukommen
lassen
möchten, so ist dies nur als Überweisung auf
unten stehende Kontoverbindung und nur
unter Angabe eines
Verwendungszweck
es
möglich z.B. für
Zugangseinkauf (im 1.Monat der Haft)
Kauf und/ oder Überprüfung eines Radios/
Fernsehers
3mal jährlich Paketersatzeinkauf
Telefongeld
Schreibbedarf und Briefmarken
Bastelwaren
Nur bei Untersuchungshaft:
Einzahlungen zum jeweils aktuell geltenden
Höchstsatz sind möglich
Landesjustizkasse Chemnitz
,
IBAN:
DE56 8700 0000 0087 0015 00
BIC:
MARKDEF1870
Bitte unbedingt mit beim Feld Kunden-
referenznummer angeben:
7097 0917 8211
Vor– und Zuname, Geburtsdatum
des
Empfängers,
Verwendungszweck
Beachten Sie bitte, dass die Überweisung bis zu
10 Tage in Anspruch nehmen kann.
Beratung und Unterstützung
Wenn Sie als Angehörige eine Beratung in Bezug
auf
Ihre
derzeitige Situation benötigen, können Sie
sich auch an folgende Stellen wenden:
Verein für soziale Rechtspflege Dresden e.V.
Karlsruher Str. 36, 01189 Dresden
(+49) (0)351-4020822/ -23/ -26
beratung@vsr-dresden.de
Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Chemnitz und
Umgebung e.V. - Beratungsstelle für Inhaftierte,
Haftentlassene und deren Angehörige
Wiesenstr. 10, 09111 Chemnitz
(+49) (0)371-674-2628
fsh@awo-chemnitz.de
Stadtmission Zwickau e.V. - Straffälligenhilfe
Römerstraße 11, 08056 Zwickau
(+49) (0)375-5019-113
(+49) (0)375-5019-115
oder:
Sächsischer Landesverband für Soziale
Rechtspflege e.V.
http://www.slvsr.org/slvsr/mitglieder/
Landesarbeitsgemeinschaft der Straffälligenhilfe
Thüringen
http://www.lag-straffaelligenhilfe.de/
Informationen für Angehörige
Inhaftierter
Landesarbeitsgruppe
Familienorientierter Vollzug
Justizvollzugsanstalt Chemnitz
Thalheimer Str. 29
09125 Chemnitz
www.justiz.sachsen.de/jvac
Verkehrsverbindung:
Zu erreichen mit den Tram-Linien 6 / C11
Haltestelle Schneeberger Str. bzw. der Tram-
Linie 3 bis Haltestelle TU Chemnitz und weiter
mit dem Bus 53 o. 73 bis Haltestelle
Jägerschlößchenstraße. Alternativ kann man
auch den Zug bis Bahnhof Reichenhain
nutzen.
Parken und behindertengerechter Zugang
über Einfahrt Thalheimer Str. 29
JUSTIZVOLLZUGSANSTALT CHEMNITZ
Thalheimer Str. 29 | 09125 Chemnitz
……………………………
……………………………
……………………………
……………………………
…………

image
image
image
image
2
3
4
Name der inhaftierten
Angehörigen:
--------------------------------------
Angehörigenbeauftragte
Wenn sich aus den Informationen Fragen
ergeben und/ oder falls Sie Kenntnis bzw. das
Gefühl haben, dass Ihre inhaftierte Angehörige
Probleme mit der Haftsituation
hat, bitten wir
Sie ausdrücklich die Angehörigenbeauftragten zu
kontaktieren:
Herr Rosebrock und Herr Pfretzschner
Sprechzeiten: telefonisch
Di 08:30 -10:30 Uhr, Do 12:30 - 14:30 Uhr
Telefon: (0371) 5295 211(Herr Rosebrock)
Telefon: (0371) 5295 243 (Herr Pfretzschner)
angehoerigenkontakt@jvac.justiz.sachsen.de
Abwendung des Vollzugs einer
Ersatzfreiheitstrafe durch Tilgung
der Geldstrafe
Eine Zahlung der Geldstrafe zur Abwendung der
Verbüßung einer Ersatzfreiheitsstrafe kann innerhalb
der Dienstzeiten nur bei den Zahlstellen der
ordentlichen Gerichtsbarkeit erfolgen. Hierbei können
auch Teilbeträge gezahlt werden, um die Haftzeit zu
verringern.
Weitere Informationen finden Sie ebenso unter:
www.justiz.sachsen.de/jvac/
und gesonderten Aushängen im Besuchsbereich.
Besuch
Besuchsvereinbarung
für
Erstbesuch
und
Untersuchungshaft werktags von 08.00 – 11.00 Uhr
und 12.30 – 15.00 Uhr, freitags bis 11.00 Uhr unter
(0371) 5295 105
weitere Besuchstermine sind während der
Besuchszeit vereinbar bzw. werden von Ihrer
Angehörigen schriftlich beantragt
mind. 4 mal 1 Stunde im Monat
max. 3 Personen pro Besuch (Kinder von
Inhaftierten unter 14 Jahren zählen nicht dazu)
unter 14 Jahren nur in Begleitung Erwachsener
ab 16 Jahren gültigen BPA oder Reisepass
vorlegen
Münzgeld für Kalt – und Heißgetränke, sowie
Süßwaren
Aus Sicherheitsgründen wird jeder Besucher mittels
Metalldetektor durchsucht und darf ohne vorherige
Genehmigung weder etwas von der inhaftierten
Angehörigen empfangen noch dieser übergeben.
Nur bei Untersuchungshaft:
Sie als Angehörige/r müssen zusätzlich eine
Besuchserlaubnis beim zuständigem Gericht /
Staatsanwaltschaft ………………………………
Az.: ………………………………….
beantragen.
Dies gilt nicht, da die JVA Chemnitz für die
Kontrolle
der
Untersuchungsgefangenen
zuständig ist.
Besuchszeiten
Montag bis Donnerstag
Freitag
vorrangig Behördenbesuche
08.00 Uhr - 11.30 Uhr
08.00 Uhr - 11.30 Uhr
12.30 Uhr - 15.30 Uhr
Jeden 1., 2. und 4.Samstag und jeden 3.Sonntag
im Monat:
09.00 Uhr - 11.30 Uhr und 12.30 Uhr – 16.00 Uhr
Besuche an Feiertagen werden gesondert
geregelt. Bitte erscheinen Sie 20 Min. vor dem
geplanten Termin in der Anstalt
Post
Der Schriftverkehr
kann
aus Gründen der Sicherheit
und Ordnung der Anstalt überwacht werden. Als
Briefeinlagen sind ausschließlich Briefmarken und
Fotos zugelassen. Aufkleber jeglicher Art sind nicht
gestattet.
Nur bei Untersuchungshaft:
Postkontrolle erfolgt durch zuständiges Gericht
bzw. zuständige Staatsanwaltschaft (s. oben).
Dies kann zur Verzögerung des
Postempfangs
führen.
Dies gilt nicht, da die JVA Chemnitz für die
Kontrolle der Untersuchungsgefangenen zuständig
ist.
Telefon
Ihre Angehörige kann ein
Telefon-Konto
bei der
Firma TELIO beantragen. Es sind nur abgehende
Telefongespräche möglich. Für Sie als Angehörige
besteht die Möglichkeit, Geldbeträge zu überweisen.
Die Kontoverbindung erfragen Sie bitte bei Ihrer
inhaftierten
Angehörigen,
nachdem
diese
das
Telefon-Konto einrichten lassen hat. Beachten Sie,
dass die Gutschrift auf das Telefonkonto bis zu 10
Banktage in Anspruch nehmen kann.
Nur bei Untersuchungshaft:
Genehmigung
durch
zuständiges
Gericht/
Staatsanwalt (s. oben) ist erforderlich.
Dies gilt nicht, da die JVA Chemnitz für die
Kontrolle
der
Untersuchungsgefangenen
zuständig ist.
Pakete
Nur mit Genehmigung der Anstalt kann Ihre
inhaftierte Angehörige Pakete von Ihnen empfangen.
Der Empfang von Paketen mit Nahrungs-, Genuss-
und Körperpflegemitteln ist grundsätzlich untersagt,
während dagegen z.B. elektrische Geräte (insb. TV,
Radio) oder Privatwäsche
nach Genehmigung
zugesendet werden können.