image
image
Seite
1
von
1
| Sächsisches Staatsministerium für Kultus
Medienbildung und Digitalisierung in der Schule
www.medienbildung.sachsen.de
Kompetenzrahmen „Kompetenzen in der digitalen Welt“ der Kultusministerkonferenz, Fassung SMK-Konzeption „Medienbildung und Digitalisierung in der Schule“, Okt. 2017, 65 Items
1 Suchen, Verarbeiten
und Aufbewahren
2 Kommunizieren und
Kooperieren
3 Produzieren und
Präsentieren
4 Schützen und sicheres
Agieren
5 Problemlösen und Handeln
6 Analysieren und Reflektieren
1.1 Suchen und Filtern
Arbeits- und Suchinte-
ressen klären und fest-
legen
Suchstrategien nutzen
und
weiterentwickeln
In verschiedenen digita-
len Umgebungen suchen
Relevante Quellen
identifizieren
und zu-
sammenführen
1.2 Auswerten und Be-
werten
Informationen und
Daten analysieren, in-
terpretieren und kritisch
bewerten
Informationsquellen
analysieren
und kritisch
bewerten
1.3 Speichern und Abru-
fen
Informationen und
Daten sicher speichern,
wiederfinden und von
verschiedenen Orten
abrufen
Informationen und
Daten zusammenfassen,
organisieren und struk-
turiert aufbewahren
2.1 Kommunizieren
Mit Hilfe digitaler Möglichkeiten
kommunizieren
Digitale Kommunikationsmöglichkeiten
zielgerichtet
und situationsgerecht
auswählen und nutzen
2.2 Teilen
Dateien, Informationen und Links
teilen
Verweise und Quellenangabe beherr-
schen
2.3 Kooperieren
Digitale Werkzeuge für die Zusammen-
arbeit bei der Zusammenführung von
Informationen, Daten und Ressourcen
nutzen
Digitale Werkzeuge bei der gemeinsa-
men Erarbeitung von Dokumenten nut-
zen
2.4 Umgangsregeln kennen und einhal-
ten
Verhaltensregeln bei digitaler Interak-
tion und Kooperation kennen und an-
wenden
Kommunikation der jeweiligen Umge-
bung anpassen
Ethische Prinzipien bei der Kommuni-
kation kennen und berücksichtigen
Kulturelle Vielfalt in digitalen Umge-
bungen berücksichtigen
2.5 An der Gesellschaft aktiv teilhaben
Öffentliche und private Dienste nutzen
Medienerfahrungen
weitergeben
und
in kommunikative
Prozesse einbringen
Als selbstbestimmter Bürger aktiv an
der Gesellschaft teilhaben
3.1 Entwickeln und
Produzieren
Mehrere technische
Bearbeitungswerkzeuge
für digitale Medien ken-
nen und anwenden
Eine Produktion planen,
dokumentieren
und in
verschiedenen Formaten
gestalten, präsentieren,
veröffentlichen oder
teilen
3.2 Weiterverarbeiten und
Integrieren
Inhalte in verschiedenen
Formaten bearbeiten,
zusammenführen, prä-
sentieren und veröffent-
lichen oder teilen
Informationen,
Inhalte
und
vorhandene digitale
Produkte weiterverarbei-
ten und in bestehendes
Wissen integrieren
3.3 Rechtliche Vorgaben
beachten
Bedeutung von Urheber-
recht und geistigem Ei-
gentum kennen
Urheber- und Nutzungs-
rechte (Lizenzen) bei
eigenen und fremden
Werken berücksichtigen
Bedeutung der Persön-
lichkeitsrechte kennen
Fremde und eigene
Persönlichkeitsrechte
beachten
4.1 Sicher in digitalen Umge-
bungen agieren
Risiken und Gefahren in digita-
len Umgebungen kennen, re-
flektieren und berücksichtigen
Strategien zum Schutz entwi-
ckeln und anwenden
Strategien für den
Fall der
Verletzung
von Rechten ken-
nen und anwenden
4.2 Persönliche Daten und
Privatsphäre schützen
Maßnahmen für Datensicher-
heit und gegen Datenmiss-
brauch berücksichtigen
Privatsphäre in digitalen
Umgebungen
durch geeignete
Maßnahmen schützen
Sicherheitseinstellungen
ständig aktualisieren
Jugendschutz und Verbrau-
cherschutz berücksichtigen
4.3 Gesundheit schützen
Suchtgefahren vermeiden, sich
selbst und andere vor mögli-
chen Gefahren schützen
Digitale Technologien gesund-
heitsbewusst nutzen
Digitale Technologien für
soziales Wohlergehen und Ein-
gliederung nutzen
4.4 Natur und Umwelt schützen
Umweltauswirkungen digitaler
Technologien kennen und be-
rücksichtigen
Digitale Technologien ökolo-
gisch und sozial verantwor-
tungsbewusst erwerben und
nachhaltig nutzen
5.1 Technische Probleme lösen
Anforderungen an digitale Umgebung
formulieren
Technische Probleme identifizieren
Bedarfe für Lösungen ermitteln und
Lösungen finden bzw. Lösungsstrategien
entwickeln
5.2 Werkzeuge bedarfsgerecht einsetzen
Eine Vielzahl von digitalen Werkzeugen
kennen und kreativ anwenden
Anforderungen an digitale Werkzeuge
formulieren
Passende Werkzeuge zur Lösung identifi-
zieren
Digitale Umgebungen und Werkzeuge
zum
persönlichen Gebrauch anpassen
5.3 Eigene Defizite ermitteln und nach
Lösungen suchen
Eigene Defizite bei der Nutzung digitaler
Werkzeuge
erkennen und Strategien zur
Beseitigung entwickeln
Eigene Strategien zur Problemlösung
mit
anderen
teilen
5.4 Digitale Werkzeuge und Medien zum
Lernen, Arbeiten, Problemlösen nutzen
Effektive digitale Lernmöglichkeiten
finden, bewerten und nutzen
Persönliches System von vernetzten
digitalen
Lernressourcen selbst organisie-
ren
5.5 Algorithmen erkennen und formulie-
ren
Funktionsweisen und grundlegende
Prinzipien der digitalen Welt kennen und
verstehen
Algorithmische Strukturen in genutzten
digitalen
Tools erkennen und formulieren
Eine algorithmische Struktur zur Lösung
eines
Problems planen und verwenden
6.1 Medien analysieren und bewerten
Gestaltungsmittel von digitalen Medi-
enangeboten kennen und bewerten
Interessengeleitete Setzung, Verbrei-
tung und Dominanz von Themen in
digitalen Umgebungen erkennen und
beurteilen
Wirkungen von Medien in der digitalen
Welt analysieren
und konstruktiv damit
umgehen
6.2 Medien in der digitalen Welt ver-
stehen und reflektieren
Vielfalt der digitalen Medienlandschaft
kennen
Chancen und Risiken des Medienge-
brauchs in unterschiedlichen Lebens-
bereichen erkennen, eigenen Medien-
gebrauch reflektieren und ggf. modifi-
zieren
Vorteile und Risiken von Geschäftsakti-
vitäten und Services im Internet analy-
sieren und beurteilen
Wirtschaftliche Bedeutung der digita-
len Medien und digitaler Technologien
kennen und für eigene Geschäftsideen
nutzen
Die Bedeutung von digitalen Medien
für die politische Meinungsbildung und
Entscheidungsfindung kennen und
nutzen
Potenziale der Digitalisierung im Sinne
sozialer Integration und sozialer Teil-
habe erkennen, analysieren und reflek-
tieren
6.3 Wertevorstellungen entwickeln,
reflektieren und nutzen
Eigene Wertevorstellungen als Orien-
tierungs- und Handlungsgrundlagen in
der digitalen Welt entwickeln, reflek-
tieren und nutzen