image
image
image
image
image
image
Campus Jahnallee
Der Gebäudekomplex bestehend aus Sporthallen, Hörsälen sowie Büro- und Seminarbereichen der sportwissenschaftlichen Fakultät der
Universität Leipzig ist ein beeindruckendes Architekturdenkmal der 1950er Jahre. Die Gebäude der ehemaligen „Deutschen Hochschule
für Körperkultur“ bilden mit ihrer Geschlossenheit ein gelungenes Beispiel der neoklassizistischen Architekturepoche. Auf über
400 Metern erstrecken sich die Hörsaalbereiche und Sporthallenbauten entlang des Leipziger Elsterflutbeckens. Die zentralen
Punkte im Gebäudekonzept werden mit dem großen Hörsaal sowie den beiden Großsporthallen der Grube- und
Schärttner-Halle gebildet. Diese imposanten Bauwerke sind über einen durchlaufenden Verbindungstrakt erschlossen. Seminarräume,
Büros, Umkleide- und Funktionsbereiche bilden das Rückgrat der kammförmigen Anlage.
Seit 1991 saniert der Freistaat Sachsen für circa 40 Millionen Euro die sportwissenschaftliche Fakultät am Campus Jahnallee.
Mit Fertigstellung der Maßnahmen an der Mehrzweckhalle und dem Abschluss der Maßnahmen aus dem Konkunkturpaket II des Bundes
- Schärttner-Halle und Großer Hörsaal, Judo- und Krafthalle - ist die Sanierung des Gebäudekomplexes nahezu abgeschlossen.
Hallenkomplex
Neun Sporthallen verschiedenster Ausrichtung sind hier in einem baulichen Ensemble vereint. Mit 2.100 Quadratmetern Grundfläche
ist die für Ballsport konzipierte Grube-Halle die größte der Hallen. Sie bildet den Auftakt der Sporthallenbereiche. Die vier anschließenden
Kleinfeldhallen mit jeweils 300 Quadratmetern sind als Spezialübungshallen konzipiert. Der Gebäudekomplex der Schärttner-Halle schließt
die bauliche Anlage nach Süden ab. Auf 1.200 Quadratmetern befindet sich hier eine moderne Geräteturnhalle mit Ausstattung nach
international gültigen Wettkampf-Richtlinien. Auch die Spezialhallen für Boxen, Judo und Kraftsport sind Bestandteil dieses Gebäudes.
In allen Hallen konnten moderne Sporttechnologie, innovative Haustechnik, strenge Sicherheitsvorschriften, Brandschutzrichtlinien und
nicht zuletzt die denkmalpflegerischen Ziele zusammengeführt werden. Die jeweils abgestimmten Sanierungskonzepte vereinen die
unterschiedlichsten Anforderungen. Zu den Maßnahmen zählten Gründungssanierungen mit Spezialbohrpfählen, die Umsetzung einer
barrierefreien Erschließung sowie die restauratorische Aufarbeitung zahlreicher erhaltener Ornamente, Friese, Türen und Vertäfelungen.
Sämtliche Arbeiten mussten unter Aufrechterhaltung des Studienbetriebes durchgeführt werden.
Lehrbereiche
Der Hörsaaltrakt im Eingangsbereich des Gebäudekomplexes umfasst zwei Hörsäle mit jeweils circa 250 Plätzen. Vorgelagert
sind zwei Pausenhallen, die als zentrale Foyerbereiche dienen. Der Große Hörsaal steht im Mittelpunkt dieser Anlage. Im Rahmen
der Sanierungsmaßnahmen des Konjunkturpaketes II wurde er mit seinen 520 Plätzen umfassend renoviert. Heute zeigt
sich dieser Bereich in seiner ursprünglichen architektonischen Gestaltung und ist mit modernster Hörsaaltechnik für den
Lehrbetrieb ausgestattet.
Neben denkmalgerechter Sanierung und moderner Lehrausstattung waren innovative haustechnische Lösungen die zentrale
Zielstellung. Ein ganzheitliches Energiekonzept für den gesamten Campus führte die unterschiedlichsten Einzelmaßnahmen zusammen.
So wurden zum Beispiel in den Hallenbereichen die Lüftungs- und Heizungssysteme voneinander entkoppelt und auf das notwendige Maß
optimiert. Anlagen zur Wärmerückgewinnung, Wärmepumpen zur sommerlichen Warmwasserbereitung, Wärmeschutzverglasungen und
Deckenstrahlplatten sind nur einige der Maßnahmen, die den Energiehaushalt aller Gebäude spürbar entlasten.

image
image
image
Universität Leipzig
Sanierung Hallenkomplex und Hörsaalbereiche
Sportwissenschaftliche Fakultät
Planungsbeteiligte
Projektsteuerung
WEP Projektentwicklungs GmbH & Co. KG, Leipzig
Architektur und Freianlagen
Auspurg Borchowitz + Partner, Leipzig
Architekturbüro Auspurg Gronemann Team, Leipzig
SBP Sportbauten Planungsgesellschaft mbH, Leipzig
Architekturbüro Thomas Näther, Markranstädt
Technische Ausrüstung
Ingenieurbüro Lägel & Reiß, Leipzig
FWU Ingenieurbüro GmbH, Dresden
abi Anders Ingenieure, Leipzig
Brandschutz
Ingenieurbüro Eulitz, Dresden
Dipl.-Ing. Burkhart Borchert, Dresden
Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator
Roland Zelmer, Leipzig
Gebäudedaten
Sanierung Schärttnerhalle, Außenanlagen
Bruttogrundfläche:
7.332 m²
Gesamtbaukosten:
4.074.000 Euro
Gesamtfertigstellung: 03/2011
Großer Hörsaal, Judo- und Krafthalle
Bruttogrundfläche:
2.075 m²
Gesamtbaukosten:
3.688.000 Euro
Gesamtfertigstellung: 03/2011
Mehrzwecksporthalle
Bruttogrundfläche:
1.332 m²
Gesamtbaukosten:
984.000 Euro
Gesamtfertigstellung: 08/2011
Herausgeber
Staatsbetrieb
Sächsisches Immobilien- und Baumanagement
Wilhelm-Buck-Straße 4, 01097 Dresden
www.sib.sachsen.de
im Auftrag des Freistaates Sachsen
Sächsisches Staatsministerium der Finanzen
Redaktion
SIB Niederlassung Leipzig II
Auspurg Borchowitz + Partner, Leipzig
Gestaltung und Fotographie
Auspurg Borchowitz + Partner, Leipzig
Druck
MERKUR Druck- und Kopierzentrum, Leipzig
Auflage
1000 Stück
Redaktionsschluss
März 2011
Bezug
Diese Druckschrift kann kostenfrei bezogen werden
bei:
SIB Niederlassung Leipzig II
Tieckstr. 2, 04275 Leipzig
Telefon: +49 341 2175 0
Telefax: +49 341 2175 222
E-Mail: poststelle@sib-l2.smf.sachsen.de
Verteilerhinweis
Diese Informationsschrift wird von der Sächsischen
Staatsregierung im Rahmen ihrer verfassungs-
mäßigen
Verpflichtung
zur
Information
der
Öffentlichkeit herausgegeben. Sie darf weder von
Parteien noch von deren Kandidaten oder Helfern
im Zeitraum von sechs Monaten vor einer Wahl
zum Wecke der Wahlwerbung verwendet werden.
Dies gilt für alle Wahlen.
Missbräuchlich ist insbesondere die Verteilung
auf
Wahlveranstaltungen,
an
Informations-
ständen der Parteien sowie das Einlege, Aufdrucken,
oder Aufkleben parteipolitischer Informationen
oder Werbemittel. Untersagt ist auch die Weiterga-
be an Dritte zur Verwendung bei der Wahlwerbung.
Auch ohne zeitlichen Bezug zu einer bevorstehen-
den Wahl darf die vorliegende Druckschrift nicht
so verwendet werden, dass dies als Parteinahme
des Herausgebers zu Gunsten einzelner poitischer
Gruppen verstanden werden könnte.
Diese Beschränkungen gelten unabhängig vom
Vertriebsweg, also unabhängig davon, auf welchem
Wege und in welcher Anzahl diese Informations-
schrift dem Empfänger zugegangen ist. Erlaubt ist
jedoch den Parteien, diese Informationsschrift zur
Unterrichtung ihrer Mitglieder zu verwenden.
Copyright
Diese Veröffentlichung ist urheberrechtlich ge-
schützt. Alle Rechte, auch die des Nachdruckes von
Auszügen und der fotomechanischen Wiedergabe,
sind dem Herausgeber vorbehalten.
Bauherr
Freistaat Sachsen
Sächsisches Staatsministerium der Finanzen
Staatsminister der Finanzen
Prof. Dr. Georg Unland
Abteilungsleiter Landesvermögen und Staatshochbau
Johann Gierl
Staatsbetrieb
Sächsisches Immobilien- und Baumanagement
Geschäftsführer Prof. Dieter Janosch
Unternehmensbereich Planungs- und Baumanagement
Unternehmensbereichsleiter Volker Kylau
SIB Niederlassung Leipzig II
Niederlassungsleiterin Petra Förster
Projektleitung und Koordinierung
Ingo Fischer, Anita Reise