image
image
Stand: 01.12.2017
Wichtige Hinweise zum Strafantritt
Sie wurden durch die Staatsanwaltschaft aufgefordert, sich bei der Justizvollzugsanstalt
Chemnitz zum Vollzug der Freiheitsentziehung zu stellen. Mit der Aufnahme in die
Justizvollzugsanstalt unterliegen Sie den Regelungen der Sächsischen Vollzugsgesetze, den
dazu ergangenen Ausführungsvorschriften sowie der Hausordnung der Justizvollzugsanstalt.
Wir bitten Sie deshalb darum, die nachfolgenden Hinweise zu beachten.
Bitte halten Sie die Aufnahmezeiten auf der Ladung der Staatsanwaltschaft sowie die dort
enthaltenen Hinweise ein! Beachten Sie außerdem, dass es nicht gestattet ist, Nahrungs-
Genuss- und Körperpflegemittel, mit Ausnahme der nachgenannten Tabakwaren, bei der
Aufnahme mit in die Justizvollzugsanstalt einzubringen. Auch sonst dürfen Gegenstände nur
mit Zustimmung der Anstalt eingebracht werden.
Mitbringen dürfen Sie folgende Gegenstände:
einen
Fernseher
*
,
ein
DVD-
oder
Blu-Ray-Abspielgerät
*
und
ein
Hörfunkgerät/Weckradio
(
*
gilt
nicht
für Jugendstrafgefangene)
Die Maße der Geräte dürfen jeweils eine maximale Kantenlänge (Länge + Breite + Tiefe/Höhe) von 120
cm nicht überschreiten. Hörfunkgeräte dürfen über MC-(Kassetten) sowie CD-Laufwerke verfügen und
müssen auch für den Empfang mit Kopfhörern eingerichtet sein. Nicht zugelassen sind Hörfunkgeräte mit
einer Musikausgangsleistung von mehr als 20 Watt. Nicht einbringen dürfen Sie außerdem Hörfunkgeräte,
DVD-, Blu-Ray- und sonstige Filmabspielgeräte mit integriertem CD-Wechsler sowie Bassrollen.
Lautsprecher müssen mit dem Abspielgerät fest verbunden sein. Es dürfen nur die zu den Geräten
gehörenden,
originalen
Fernbedienungen
mitgebracht
werden.
Eingebaute
Mikrofone
und
Mikrofonbuchsen werden vor der Ausgabe an Sie bei der stets erforderlichen technischen Überprüfung
durch eine Fachwerkstatt ausgebaut oder deaktiviert. Mitgebrachte Geräte dürfen mit Ausnahme der
originalen Fernbedienung über keine technischen Vorrichtungen für eine kabellose Kommunikation
verfügen. USB-Schnittstellen oder andere Slots zum Betrieb von externen Medien (z.B. SD-Karten)
werden vor der Ausgabe mit Anstaltssiegeln verplombt. Für die Überprüfung und Verplombung entstehen
je eingebrachtes Gerät Kosten von bis zu etwa 20,00 €, die von Ihnen zu tragen sind.
original verschlossene Zigaretten oder/und Tabak mit Hülsen, Stopfer und Feuerzeug
zum Eigengebrauch in angemessenem Umfang (max. 100 Zigaretten oder 50g Tabak)
(gilt
nur
für Gefangene, die 18 Jahre oder älter sind)
Bargeld (höchstens 200,00 EUR)
Brillen zur Korrektur der Sehstärke, orthopädische oder sonstige Hilfsmittel
eine Sonnenbrille
notwendige, ärztlich verordnete Arzneimittel in Originalverpackung für maximal 5 Tage
(mit Kopie des Rezepts)
Fotos (maximal 30 Stück)
ein (elektronischer) Wecker in einfacher Ausführung
eine Armband- oder Taschenuhr ohne Empfangs-, Sende-, Speicher- oder
Aufzeichnungsmöglichkeit
maximal drei Schmuckstücke (Ohrringe werden paarweise gezählt) und zusätzlich den
Verlobungs-, Ehe- bzw. Lebenspartnerschaftsring
ein Kamm, ein Einweg- bzw. Nassrasierer (nicht elektrisch)
Schreibmaterial (max. 2 Kugelschreiber, Briefmarken im Wert von maximal 28,50 EUR,
ein Block Schreibpapier (kein Ringbuchblock), max. 15 nicht gefütterte Briefumschläge)
In der Justizvollzugsanstalt Chemnitz können Gefangene auch Privatwäsche tragen und
bestimmte private Ausstattung nutzen. Das Tragen der Privatkleidung und die Nutzung

image
image
Stand: 01.12.2017
waschbedürftiger privater Ausstattung sind nur unter bestimmten Bedingungen gestattet, die
Ihnen bei der Aufnahme erläutert werden. Bei der Unterbringung im geschlossenen Vollzug
müssen Sie unter anderem ein industriewaschbares Wäschenetz besitzen. Teile der
Bekleidung müssen zudem mit einem von Ihnen zu erwerbenden Wäschesticker versehen
sein. Das Wäschenetz und die Sticker können erst nach der Aufnahme in der Anstalt
erworben werden, weshalb Sie im geschlossenen Vollzug in jedem Fall zunächst
Anstaltskleidung und -ausstattung erhalten. Die Aushändigung der privaten Sachen erfolgt
später, wenn die vorgenannten Voraussetzungen gegeben sind und die Nutzung nicht aus
anderen Gründen untersagt wird. Gleichwohl können Sie private Ausstattung bereits
mitbringen. Aus Sicherheits- und Ordnungsgründen dürfen Sie aber nur bestimmte
Gegenstände in nachgenannter Anzahl besitzen und daher auch nur maximal einbringen:
1 Paar
Hausschuhe
1 Paar
Badeschuhe
1 Paar
Straßenschuhe oder Sandalen
1 Paar
Sport- bzw. Freizeitschuhe
14 Paar
Strümpfe oder Socken
14
BH´s oder Bustiers
14
Slips
14
Unterhemden oder Tops
2
Strumpfhosen bzw. Leggins
14
Oberteile (T-Shirts, Pullover, Joggingoberteile)
2
Blusen
3
kurze Hosen (z.B. Radlerhosen, Shorts)
2
Hosen lang
1
Kleid oder Rock
3
Jogginghosen
2
Nachtwäsche (Nachthemd oder Schlafanzug)
1
Kopfbedeckung (Basecape ohne Metall oder Strickmütze in einfacher
Ausführung ohne Bommel)
1
Stirnband
1
Wollschal/Loop
1
Sommer-/Winterjacke im Wechsel
1 Paar
Handschuhe (nur aus Stoff)
2
Badetücher
4
Handtücher
1
Bademantel
4
Waschlappen
2
Bettbezüge
2
Bettlaken
2
Kissenbezüge
4
Geschirrtücher
je 2 Stück
Essgeschirr (kleiner Teller, Tasse, Teller, Müslischale)
(kein Glas)
Die Anstaltsleiterin der Justizvollzugsanstalt Chemnitz