image
Firmenpräsentationen zur Fachtagung Poinsettien am 14.11.2017 in Dresden-Pillnitz
LfULG Abt. Gartenbau Dresden-Pillnitz, Text: Stephan Wartenberg, Foto: Margret Dallmann, LfULG
Zur aktuellen Trends im Sortiment von
Selecta One
informierte
Birgit Kleiber-Heß
. Der
Fokus der Sortenentwicklung liegt auf Rot für verschiedene Kulturbedingungen und
Produktformen. Neu im Sortiment ist ‘Christmas Cracker‘, eine sehr schöne Sorte, die sich
auch gut für Einzelhandelsgärtnereien eignet. In großem Umfang wird ‘Christmas Feelings‘
produziert, die sich wegen ihrer Homogenität und Robustheit fest etabliert hat. Die Sorte
SK 148 ist durch einen sehr stabilen Pflanzenaufbau, die strenge V-Form und ein stabiles
Wurzelwachstum vielversprechend. SK 149 ist mit seinen eichenlaubförmigen Brakteen
etwas Besonderes. Eichenlaub-Typen sind regional sehr beliebt, beispielsweise im Norden
Deutschlands und in Großbritannien. ‘Happy Day‘ ist aufgrund ihrer Stabilität besonders gut
für Sonderformen wie Stämmchen oder große Büsche geeignet. Die bewährte ‘Beauty‘-Serie
steht in 6 Einzelfarben zur Verfügung. ‘Christmas Feelings Wonder‘ und ‘Christmas Feelings‘
sind sehr widerstandsfähig gegen Botrytis und vertragen auch mal kleine Kulturfehler.
Zweifarbige Poinsettien bereiten wegen ihres Aufspaltens immer wieder Sorgen. ‘Glitter ‘16‘
ist eine neue stabile Selektion. Ergänzend bietet Selecta One auch die ‘Princettia‘ in allen
Farben.

image
Firmenpräsentationen zur Fachtagung Poinsettien am 14.11.2017 in Dresden-Pillnitz
LfULG Abt. Gartenbau Dresden-Pillnitz, Text: Stephan Wartenberg, Foto: Margret Dallmann, LfULG
Antonia Feindura
hob die Bedeutung von
Elsner pac Jungpflanzen
als regionaler Anbieter
von Jungpflanzen, Roh- und Fertigware von Weihnachtssternen hervor. Jährlich wird in der
eigenen Produktion ein umfangreiches Sortiment aus der internationalen Züchtung unter den
mitteldeutschen Bedingungen getestet. Die für die Region am besten geeigneten Sorten
werden dann in Lizenz genommen und produziert. Neben einem großen Teil des
Sortimentes von Selecta One zählt dazu beispielsweise ‘Leona Red‘ von beekenkamp, die
sehr gut für größere Töpfe und Stämmchen geeignet ist. ‘Astro Red‘, ebenfalls von
beekenkamp, lässt sich sehr gut in verschiedenen Topfgrößen produzieren. ‘Allegra‘ aus
dem Hause Lazzeri zeichnet sich durch eine strenge V-Form und unglaubliche Stabilität aus.
Eine besondere Stärke von Elsner pac Jungpflanzen ist die Fähigkeit, aufgrund der
umfassenden eigenen Kulturerfahrungen eine kundenspezifische Sortenberatung anbieten
zu können. Frau Feindura lud ein, sich ab dem 21.11.2017 am Thiendorfer Vergleichsanbau
selbst eine Meinung zu vielen Sorten zu bilden.

image
Firmenpräsentationen zur Fachtagung Poinsettien am 14.11.2017 in Dresden-Pillnitz
LfULG Abt. Gartenbau Dresden-Pillnitz, Text: Stephan Wartenberg, Foto: Margret Dallmann, LfULG
Zum Angebot von
Syngenta FloriPro Services
informierten
Thomas Marschner
und
Frank
Häusler
. Eine charaktervolle Sorte mit dunkelroten Brakteen, die sich sehr gut für
Standardware in mittelgroßen Töpfen eignet, ist ‘Magma‘. Der besondere Charakter wird
auch durch die leicht eichenlaubförmigen Brakteenblätter unterstrichen. In drei Farbsorten
verfügbar, ist ‘Titan‘ inzwischen zu einer Standardsorte nicht nur in Rot geworden. Durch die
gleiche Wuchsstärke lassen sich damit auch sehr gut Trios produzieren. Bei den
Sonderfarben fällt ‘Candy Mint‘ auf. Die grüngelbe Farbe ist einmalig im großen
Poinsettiensortiment. Neu ist ‘Venus Hot Pink‘, eine 8-Wochen-Sorte die ebenfalls durch ihre
besondere Farbe hervorsticht. Ein ganz besonderes Rosa zeichnet ihre Brakteen aus. Für
größere Töpfe empfiehlt Syngenta FloriPro Services die Sorte ‘Majoris Red‘.

image
Firmenpräsentationen zur Fachtagung Poinsettien am 14.11.2017 in Dresden-Pillnitz
LfULG Abt. Gartenbau Dresden-Pillnitz, Text: Stephan Wartenberg, Foto: Margret Dallmann, LfULG
Die Sorten aus dem Hause
Dümmen Orange
wurden zur Pillnitzer Fachtagung Poinsettien
durch
Carina Henker
von der Handelsvertretung Böhmer präsentiert. Für Liebhaber klarer,
kleinerer Brakteen vor einem Hintergrund von dunklem Laub werden die beiden roten Sorten
‘Prima Donna‘ und ‘Prima Vera‘ empfohlen. Erstere für 10er - 12er Töpfe, letztere eher für
13er. Beide zählen zum nanobract-Typ (nanoBract = viele, kompakte, geschlossene
Brakteen zeigen sich auf einer Höhe, mit guter Haltbarkeit) und präsentieren sich auch bei
Kunstlicht farblich sehr gut. ‘Scandic Early‘ ist der Klassiker des nanobract-Typs, der mit den
kleineren Brakteen auch für kleinere Topfgrößen hervorragend geeignet ist. Bei ‘Maxima‘
dagegen ist der Name Programm. Die stärker wachsende, mittelspäte Sorte ist sehr gut für
größere Produktformen geeignet. Gerade unter den Lichtbedingungen in Mitteldeutschland
ist eine gute Cyathienentwicklung nicht selbstverständlich. Die neuen Sorten ‘Bouquet‘ und
‘Ferrara‘ heben sich hier hervor. Beide haben klassische Brakteen und einen streng V-
förmigen Pflanzenaufbau. Bei den Sonderfarben ist die zweifarbige ‘Jingle Bells Rock‘, deren
Brakteenblätter die Farbe von innen Cremeweis zum Rand hin nach Rot wechseln, ebenso
hervorzuheben wie die gelborange ‘Autumn Leaves‘. Mit dem Klon PE 14-88 ist eine neue
tiefgelbe, goldene Sorte zu erwarten.