image
image
image
Newsletter
Nr. 01 I 29. Oktober 2019
Liebe Leserinnen und Leser,
im Februar dieses Jahres wurde die »Allianz Sichere Sächsische Kommunen (ASSKomm)«
ins Leben gerufen. Ich freue mich besonders, dass seitdem sehr viel in den Kommunen
passiert ist. Der Aufbau unseres Netzwerkes schreitet in großen Schritten voran. Mittlerweile
sind wir mit 44 Kommunen im Gespräch und erhalten kontinuierlich neue
Interessensbekundungen für eine Kooperation. In 14 Kommunen hat sich mittlerweile ein
Kommunaler Präventionsrat (KPR) konstituiert oder reaktiviert. In neun weiteren Kommunen
laufen derzeit die Vorbereitungen für die Gründung eines KPR. Die Strategie ASSKomm stellt
damit das am schnellsten wachsende Präventionsnetzwerk Deutschlands dar.
Ihr Prof. Dr.
Staatsminister des Innern
Lesen Sie in dieser Ausgabe
Fortbildung
Berufsbegleitendes Studium
Berufsbegleitender Masterstudiengang
"Präventionsmanagement" (M.A.) am 18. Oktober 2019 an
der Technischen Universität Chemnitz (TUCed) gestartet

image
image
Studentinnen und Studenten des Masterstudienganges Präventionsmanagement mit Annett
Meylan (TU C), Prof. Udo Rudolph (TU C) und Tina Hahnemann (TU C) rechts im Bild
Ein solches Studium des Präventionsmanagementes gibt es bundesweit bislang in dieser
Form nicht. Wir geben hier erstmals PraktikerInnen, die im Berufsleben stehen, die Chance,
diese übergreifenden und Managementbezogenen Kompetenzen zu erwerben. Der Bachelor-
Studiengang ist im März dieses Jahres gestartet, ein Einstieg ist gegenwärtig noch möglich.
Der Masterstudiengang startete vergangene Woche regulär, für welchen allerdings auch
noch Bewerbungen möglich sind. Beide Studiengänge starten künftig immer im
Wintersemester. Wer sich jetzt noch nicht entschieden hat bzw. es sich zeitlich noch nicht
einrichten kann, hat nächstes Jahr wieder die Chance. Der Bewerbungsbogen kann jetzt
bereits ausgefüllt werden.
Gern geben wir Ihnen bei Ihrer Entscheidungsfindung Unterstützung, indem wir Ihnen zwei
Meinungen zum Studium (B. A.) nicht vorenthalten möchten:
C. Hauser (43, Jugend- und Medienschutzberater)
Ich studiere im Bachelor Präventionsmanagement, weil mir Prävention wichtiger ist, als
später eine Intervention durchführen zu müssen. Um Prävention gut und richtig zu gestalten,
möchte ich mich in diesem Bereich fortbilden. Ich finde es großartig, dass der
Kompetenzerwerb in meinem berufsbegleitenden Studium sehr zielgerichtet und weit
gefächert stattfindet. Meine Mitstudentinnen und –studenten kommen aus ganz
verschiedenen Bereichen, was für uns alle besonders interessant ist. Wir können Inhalte aus
unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Besonders begeistert bin ich von Chemnitz und
der Betreuung vor Ort, aber auch von unserer Online-Lernplattform. Die Wissensvermittlung
in den Präsenzveranstaltungen holt jeden dort ab, wo sie oder er steht, wir werden von dem
Präventionsmanagement-Team immer unterstützt. Ich freue mich schon auf die nächsten
Lehrinhalte und darauf, diese auch in der Praxis zu erproben.
T. Englert (47, Sachbearbeiter im Landratsamt)
Ich interessiere mich für das Studium Präventionsmanagement, weil es mir wichtig ist, mir
wesentliche Grundlagen für meine berufliche Tätigkeit anzueignen bzw. diese auszubauen.
Es ist für mich ein Zeichen von Professionalität, verschiedene Herangehensweisen zu
kennen und das Handeln auf Basis von Erkenntnissen in verschiedenen Situationen
begründen zu können. Mein erster Eindruck nach dem Start in das Studium ist sehr positiv,
jeder hat die Möglichkeit sich einzubringen. Außerdem profitieren die Studierenden aus ganz
verschiedenen Bereichen sehr voneinander. Das Team vor Ort unterstützt uns Online wie
auch bei den Präsenz-Veranstaltungen bei allen Fragen, ich fühle mich hier sehr aufgehoben
und jederzeit unterstützt.
Anmeldung
zum
berufsbegleitenden
Studium
Allianz Sichere Sächsische Kommunen

image
image
Allianz Sichere Sächsische Kommunen (ASSKomm)
Was hat sich bislang getan?
Seit der Auftaktkonferenz im Februar dieses Jahres hat sich eine Menge getan. Der Aufbau
unseres Netzwerkes schreitet in großen Schritten voran. Mittlerweile sind wir mit 44
Kommunen im Gespräch und wöchentlich bekommen wir neue Interessensbekundungen für
eine Kooperation. In 14 Kommunen hat sich mittlerweile ein Kommunalpäventiver Rat (KPR)
konstituiert bzw. reaktiviert. In neun weiteren Kommunen laufen derzeit die Vorbereitungen
für die Gründung eines KPR.
Neuigkeiten
im
ASSKomm
Online
Portal
Prävention im Team
Prävention im Team (PiT)
Kooperationsvereinbarung mit dem Vogtlandkreis und
Zwickau geschlossen
Unterzeichnung der PiT-Kooperation, v.l.n.r.: Thomas Graupner (LaSuB), Conny Stiehl (PD
Zwickau), Cornelia Bretschneider (Amtsleiterin LK Zwickau), Beigeordneter Dr. Uwe Drechsel
(Vogtlandkreis)
Der Landkreis Zwickau und Vogtlandkreis wollen künftig bei Thema Prävention auf die bereits
seit Jahren im Vogtlandkreis praktizierte Zusammenarbeit setzen und mit einer
Kooperationsvereinbarung ihre Zusammenarbeit auch landkreisübergreifend verbindlich
festlegen.
Die Geschäftsstelle des Landespräventionsrates (LPR) begleitet diese regionale
Kooperationen in ganz Sachsen.
Informationen
zur
Kooperationsvereinbarung
Fortbildung

image
image
image
image
Beccaria-Qualifizierungsprogramm
Siebter Durchgang gestartet
18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen
diesmal am siebten Durchgang "Beccaria-
Fachkraft für Kriminalprävention" teil. Sie
werden sich in den nächsten zehn Monaten
in insgesamt vier Modulen mit
kriminologischen Theorien, empirischen
Untersuchungen und Ansätzen der
kommunalen Prävention auseinandersetzen.
Informationen
zum
Beccaria-Qualifizierungsprogramm
Veranstaltungshinweis
Save the Date
25. Deutscher Präventionstag (DPT) in Kassel
Am 27. und 28. April 2020 findet im Kongress
Palais Kassel der 25. Deutsche
Präventionstag mit dem Schwerpunktthema:
"Smart Prevention-Prävention in der
digitalten Welt" statt.
Die Digitale Revolution verändert unseren
Alltag und das Zusammenleben der
Menschen grundlegend. Somit ist es spürbar
an der Zeit, dass sich der Deutsche
Präventionstag der Prävention in der
digitalen Welt ausführlich widmet, um sich
einer Vision von „Smart Prevention“
anzunähern.
DPT
Online
Portal
NEWSLETTER-Anmeldung
NEWSLETTER-Anmeldung
Hat Ihnen unser Newsletter gefallen und Sie sind noch keine Abonnentin oder Abonnent,
dann können Sie sich jederzeit unter dem beigefügten Link anmelden. Herzlichen Dank!
Zur
NEWSLETTER-Anmeldung

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium des Innern
Geschäftsstelle Landespräventionsrat
Wilhelm-Buck-Straße 2-4
01097 Dresden
Tel: 0351/564-30900
Fax: 0351/564-30909
E-Mail:
lpr@smi.sachsen.de
Internet:
www.lpr.sachsen.de
,
www.asskomm.sachsen.de
Redaktion
Autorenteam: Fabian Brust, Doreen Gust, Anja Herold-Beckmann, Marlene Wahode
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit, wurde auf die geschlechtsspezifische Darstellung verzichtet.
Fotos/Bildnachweise
Kopfbild: Sächsisches Staatsministerium des Innern
Inhaltsbilder: Landespräventionsrat, Deutscher Präventionstag
Datenschutz
|
Abmelden