image
image
image
image
image
image
image
image
image
Sächsische Gartenakademie
Beate Kollatz
Gartentelefon donnerstags 14-17 Uhr: 0351 2612-8080
LfULG, Abteilung Gartenbau, Referat Zierpflanzenbau
E-Mail: gartenakademie@smekul.sachsen.de
beate.kollatz@smekul.sachsen.de
http://www.landwirtschaft.sachsen.de/gartenakademie
Gartentipp
Sachsens Sommerpflanze 2022
Gartentipp Junil 2022
In diesem Jahr gibt es neben der Balkonpflanze auch
eine Sommerpflanze des Jahres. Die erste Sommer-
pflanze in Sachsen ist Salvinio Farfalla. Unter diesem
Namen verbergen sich die Sorten der ‘Salvinio‘-Serie
von Salvia microphylla, die es in sechs verschiedenen
Blütenfarben gibt. Die Palette reicht dabei von reinem
Weiß über Pink, Rot bis zu Dunkellila. Es gibt sogar
eine zweifarbig blühende Sorte in Rot und Weiß.
Seit Mitte Mai öffnen sich die ersten Blüten von Salvi-
nio Farfalla - deshalb auch Sommerpflanze. Arten, die
Ende April noch nicht in voller Blüte stehen, sollen im
Juni als Sommerpflanze in den Mittelpunkt der Auf-
merksamkeit gerückt werden.
Der Strauch- oder Johannisbeer-Salbei stammt aus
Mexiko sowie Guatemala und wächst dort in den ber-
gigen Regionen an sonnig-warmen Gehölzrändern
und im Buschland. Charakteristisch sind die großen
Einzelblüten, die in lockeren, endständigen Trauben
an den Halbsträuchern stehen.
Durch seinen ausladend-buschigen Wuchs und eine
Höhe von bis zu 80 cm eignet sich Salvinio Farfalla
sehr gut zur Bepflanzung von großen Gefäßen oder
als Blickfang in die Rabatte. Dabei kann er mit vielen
anderen Pflanzen kombiniert werden. Zusammen mit
Gräsern, Prachtkerze oder einfach blühenden Balkon-
pflanzen wird die natürlich-romantische Wirkung ver-
stärkt. Aber auch mit Begonien, Zauberglöckchen, Pe-
largonien oder Buntnesseln lässt er sich prima kombi-
nieren.
Damit die Pflanzen bis zum Frost blühen sind nur we-
nige Dinge zu beachten. Salvinio Farfalla bevorzugt
einen sonnigen Standort mit feuchtem Boden aber
ohne Staunässe. Damit die Pflanzen sich auch über
den Sommer weiter gut entwickeln, sollte gerade in
Pflanzgefäßen auf die Nährstoffversorgung geachtet
werden - entweder Langzeitdünger ins Substrat einmi-
schen oder regelmäßig düngen
.
Die Blüten von Salvinio Farfalla duften leicht und wer-
den von Hummeln, Bienen und Schmetterlingen um-
schwärmt
.