image
Medieninformation
Nr. 496
Chemnitz
BMW in Brand/Polizei sucht Zeugen
Zeit:
20.10.2020, 22.00 Uhr
Ort:
OT Schloßchemnitz
(4151)
Am Dienstagabend war es aus bislang nicht geklärter Ursache
zum Brand eines Pkw BMW auf einem Parkplatz vor einem
Geschäftshaus in der Leipziger Straße gekommen. Kameraden der
Feuerwehr löschten den Brand zügig. Dennoch kam es zu erheblichen
Beschädigungen am Fahrzeug. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein
Schaden von ca. 100.000 Euro an dem Wagen. Personen wurden nicht
verletzt. Ein Brandursachenermittler wird heute das betroffene Fahrzeug
untersuchen.
Die Chemnitzer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und
sucht Zeugen. Wer hat am späten Dienstagabend Personen oder
Fahrzeuge im Bereich des Parkplatzes in der Leipziger Straße/Salzstraße
gesehen, die mit dem Brandgeschehen in Verbindung stehen könnten?
Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0371
387-3448 entgegen. (mg)
Deko-Figuren gestohlen
Zeit:
17.10.2020, 21.00 Uhr bis 19.10.2020, 06.00 Uhr
Ort:
OT Stelzendorf
(4152)
Am vergangenen Wochenende verschafften sich Unbekannte
Zutritt auf das Gelände eines Fachmarktes in der Straße Im Neefepark.
Anschließend entwendeten die Eindringlinge vom Außengelände
insgesamt 56 Figuren aus Polyresin im Gesamtwert von rund 1 600 Euro
und verschwanden damit unerkannt. Die Polizei hat die Ermittlungen
wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (mg)
Gartenlaube brannte/Zeugen gesucht
Zeit:
21.10.2020, 02.30 Uhr
Ort:
OT Bernsdorf
(4153)
Im Marktsteig kamen in der vergangenen Nacht Polizei und
Feuerwehr in einer Kleingartenanlage zum Einsatz. Vor Ort war ein
Ihr/-e Ansprechpartner/-in
Marcus Gerschler
Durchwahl
Telefon +49 371 387-2020
Telefax +49 371 387-2044
medien.pd-c
@polizei.sachsen.de
Chemnitz, 21. Oktober 2020
Polizeidirektion Chemnitz
Hartmannstraße 24
09113 Chemnitz
www.polizei.sachsen.de
Verkehrsanbindung:
Zu erreichen mit den Buslinien 21,32 H:
Richard-Hartmann-Platz
Behindertenparkplätze:
Promenadenstraße

image
Seite 2 von 4
Geräteschuppen an einer Gartenlaube in Brand geraten. In der Folge griffen die
Flammen auf die Laube über. An dem Schuppen und der Gartenlaube kam es zu
erheblichen Beschädigungen. Angaben zur Höhe des eingetretenen Schadens liegen
derzeit noch nicht vor. Ein Brandursachenermittler untersuchte heute den Brandort.
Nach derzeitigem Kenntnisstand wird von Brandstiftung ausgegangen. Zeugen, die
Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Brandgeschehen gemacht haben, werden
gebeten, sich unter Telefon 0371 387-3448 an die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz
zu wenden. (mg)
Diebe auf Baustelle zugange
Zeit:
19.10.2020, 18.30 Uhr bis 20.10.2020, 11.00 Uhr
Ort:
OT Gablenz
(4154)
In der Hegelstraße begaben sich Unbekannte auf ein Baustellengelände. In der
Folge versuchten die Täter, mehrere Türen sowie ein Rolltor an einem im Bau
befindlichen Gebäude aufzubrechen, was misslang. Anschließend entwendeten sie
eine ca. 20 Meter mal 10 Meter große Abdeckplane im Wert von ca. 300 Euro und
verschwanden damit. Ersten Schätzungen zufolge entstand an dem Rohbau ein
Sachschaden von rund 10.000 Euro. (mg)
Abgekommen und geschleudert
Zeit:
20.10.2020, 16.30 Uhr
Ort:
OT Kleinolbersdorf-Altenhain
(4155)
Am Dienstagnachmittag war die 76-jährige Fahrerin eines Pkw Honda auf der
B 174 aus Richtung Zschopau in Richtung Chemnitz unterwegs. Ungefähr 500 Meter
vor dem Abzweig Kleinolbersdorf-Altenhain kam der Honda zunächst nach rechts von
der Fahrbahn ab, schleuderte danach über die Fahrbahn und prallte frontal in die
rechte Schutzplanke. Dabei wurde ein Insasse (83) des Honda schwer verletzt, die
Honda-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von
insgesamt ca. 11.000 Euro. (Kg)
Vorfahrtsfehler?
Zeit:
20.10.2020, 15.05 Uhr
Ort:
OT Morgenleite
(4156)
An der Kreuzung Stollberger Straße/Neukirchner Straße kollidierte am
Dienstagnachmittag ein VW-Transporter (Fahrer: 54) mit einem bevorrechtigten Krad
Piaggio, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1 500 Euro entstand. Der
Motorradfahrer (49) erlitt leichte Verletzungen. (Kg)
Landkreis Mittelsachsen/Erzgebirgskreis
Telefonbetrüger wieder in den Landkreisen zugange
Zeit:
20.10.2020 polizeibekannt
Ort:
Augustusburg, Leisnig, Oelsnitz/Erzgeb., Aue-Bad Schlema u.a.
(4157)
Die Polizei erhielt gestern mehrere Hinweise zu Telefonbetrügern, die versucht
hatten, an Geld von überwiegend Senioren zu gelangen. Die meisten Angerufenen

image
Seite 3 von 4
ließen sich trotz verschiedener Maschen nicht über das Ohr hauen. In einem Fall
hatten die Betrüger jedoch Erfolg. Die Polizei warnt erneut vor derartigen
Betrugsmaschen!
Zwei Anwohner von Augustusburg und Leisnig hatten Anrufe erhalten, bei denen sie zu
einem Gewinn beglückwünscht wurden. Für dessen Auszahlung würden jedoch
Gebühren anfallen, die in Form von Gutscheinkarten entrichtet werden sollten. Der
Augustusburger kaufte daraufhin in einem Geschäft die geforderten Google-
Gutscheinkarten im Wert von 500 Euro und übermittelte die freigerubbelten Codes an
die Betrüger. Später sollte er weitere Karten für einen angeblich noch höheren Gewinn
besorgen. Der Senior verständigte die Polizei.
Mit der Masche des sogenannten „Enkeltricks“ wurden im Erzgebirgskreis (Aue-Bad
Schlema und Oelsnitz) Anrufe getätigt. Die Unbekannten hatten sich am Telefon als
Angehörige ausgegeben und eine Notlage vorgetäuscht, weshalb sie nun dringend
finanzielle Unterstützung bräuchten. Richtigerweise kontaktierten die Angerufenen
daraufhin ihre richtigen Verwandten bzw. die Polizei, bevor sie sich weiter darauf
einließen.
In Mittelsachsen wurden eine Freibergerin und ein Frankenberger von falschen
Polizisten angerufen. Die Unbekannten gaukelten eine Geschichte von angeblich
gestellten Tätern vor und erkundigten sich daraufhin nach Personendaten. Ziel dieser
Masche ist es im weiteren Verlauf oftmals auch, nach zuhause aufbewahrten
Wertsachen zu fragen, die dann an einen angeblichen Polizisten übergeben werden
sollen. So weit kam es in den beiden Fällen aus Mittelsachsen jedoch nicht, weil die
Angerufenen richtigerweise die Telefonate umgehend beendeten.
Die Polizei rät:
Informieren Sie sich über die verschiedenen Formen des Telefonbetrugs, wie u. a. die
hier genannten Fälle „Gewinnspielversprechen“, „Enkeltrick“ und „falscher Polizist“!
Informationen und Tipps finden Sie beispielsweise auf den Internetseiten der Polizei
unter
https://www.polizei.sachsen.de/de/23179.htm
oder auch
https://www.polizei-
beratung.de/themen-und-tipps/betrug/
.
Auch die Polizeilichen Beratungsstellen geben
dazu Auskünfte
(
https://www.polizei.sachsen.de/de/beratungsstellen_pdc.htm
).
Beenden Sie derartige Telefonate umgehend und informieren Sie Ihre Angehörigen
oder Vertrauenspersonen sowie die Polizei! (gö)
Landkreis Mittelsachsen
Kollision an Einmündung
Zeit:
20.10.2020, 13.35 Uhr
Ort:
Freiberg
(4158)
Im Einmündungsbereich Robert-Schumann-Straße/Goethestraße stieß am
Dienstag eine vom Gehweg kommende Radfahrerin (30) mit einem in der Einmündung
verkehrsbedingt haltenden Pkw Opel (Fahrerin: 31) zusammen. Dabei zog sich die
Radfahrerin leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in
Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro. (Kg)

image
Seite 4 von 4
In Kurve von Fahrbahn abgekommen
Zeit:
20.10.2020, 13.55 Uhr
Ort:
Lichtenau
(4159)
Am Dienstag befuhr der 54-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki die
Amtmannstraße aus Richtung Garnsdorf in Richtung Auerswalde. In einer Linkskurve
kam der Suzuki nach rechts von der Fahrbahn ab, drehte sich und blieb auf dem
Fahrzeugdach liegen. Es entstand Sachschaden am Pkw in Höhe von etwa 5 000
Euro. Der 54-jährige blieb nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt, stellte sich aber
dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit dem deutschen
Staatsangehörigen durchgeführter Atemalkoholtest hatte einen Wert von 0,84 Promille
ergeben. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde gefertigt. (Kg)
Auffahrunfall an Grundstückszufahrt
Zeit:
20.10.2020, 13.15 Uhr
Ort:
Mittweida
(4160)
In der Chemnitzer Straße (S 201) fuhr am Dienstag der 42-jährige Fahrer eines
Pkw VW an einem wegen einer Anlieferung haltenden Lkw vorbei. Unmittelbar danach
bremste er, um nach links in eine Grundstückszufahrt abzubiegen. Der nachfolgende
Fahrer (26) eines Pkw Seat fuhr auf den bremsenden VW, wobei Sachschaden in Höhe
von insgesamt etwa 6 000 Euro entstand. Der VW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.
(Kg)
Erzgebirgskreis
Baucontainer aufgebrochen
Zeit:
20.10.2020, 17.30 bis 21.10.2020, 06.30 Uhr
Ort:
Lauter-Bernsbach, OT Lauter
(4161)
Diebe machten sich auf einer Baustelle in der Brethausstraße zu schaffen. Die
Unbekannten waren über aufgebrochene Fenster bzw. Türen in drei Baucontainer
eingedrungen. Gestohlen wurden daraus nach ersten Erkenntnissen u. a.
Arbeitsbekleidung und Baulampen. Der Schaden beläuft sich ersten Schätzungen
zufolge auf einige tausend Euro. (gö)