image
image
image
image
image
 
Eine leicht verständliche Sprache für alle. Das ist
VERSO
.
verso-gruppe.de
Grafiken: LJ Borowski,
Prof. Dr. Alexander Lasch
Professur für germanistische
Linguistik und Sprachgeschichte
Institut für Germanistik
Fakultät Sprach-, Literatur-
und Kulturwissenschaften
VERSO ist eine Ausgründung der
VERSO wird beraten von
VERSO wird unterstützt von
Die Hinweise wurden anhand der
Informationen der Bundesregierung
erstellt:
https://www.bundesregierung.de/breg-
de/themen/coronavirus/erleichterunge
n-geimpfte-1910886
Neue Corona-Regeln für Geimpfte und Genesene
Noch immer gelten strenge Corona-Regeln. Jetzt gibt es aber Ausnahmen. Sie gelten
für Menschen, die gegen Corona geimpft sind oder die nach einer Corona-Infektion
wieder gesund sind. Man spricht von Geimpften und Genesenen.
Die Ausnahmen auf einen Blick
Für Geimpfte und Genesene gelten folgende Ausnahmen:
Ausnahmen von Kontaktbeschränkungen,
Ausnahmen von Ausgangsbeschränkungen,
Ausnahmen von Beschränkungen beim Sport,
Ausnahmen von der Testpflicht und
Ausnahmen von der Quarantänepflicht.
Ausnahmen von Kontaktbeschränkungen
Die Corona-Regeln begrenzen die Kontakte zwischen Personen.
Geimpfte und Genesene haben keine Kontaktbeschränkungen.
Das heißt, sie dürfen wieder Freunde treffen und die Familie besuchen.
Geimpfte und Genesene zählen nicht mit, wenn die Corona-Regeln die
Personenanzahl begrenzen..
Ausnahmen von Ausgangsbeschränkungen
Die Corona-Regeln schreiben eine Ausgangssperre für die Nacht vor. In Sachsen gilt
sie von 22 Uhr abends bis 5 Uhr früh. Geimpfte und Genesene haben keine
Ausgangsbeschränkungen. Das heißt, sie dürfen auch in der Zeit nach 22 Uhr und vor
5 Uhr die Wohnung verlassen.
Ausnahmen von Beschränkungen beim Sport
Die Corona-Regeln schreiben vor, wie man Sport machen darf:
nur alleine,
zu zweit oder
mit den Menschen aus dem eigenen Haushalt.
Geimpfte und Genesene haben keine Beschränkungen beim Sport.
Das heißt, sie dürfen in einer Gruppe zusammen Sport machen.

image
image
image
image
image
 
Eine leicht verständliche Sprache für alle. Das ist
VERSO
.
verso-gruppe.de
Grafiken: LJ Borowski,
Prof. Dr. Alexander Lasch
Professur für germanistische
Linguistik und Sprachgeschichte
Institut für Germanistik
Fakultät Sprach-, Literatur-
und Kulturwissenschaften
VERSO ist eine Ausgründung der
VERSO wird beraten von
VERSO wird unterstützt von
Die Hinweise wurden anhand der
Informationen der Bundesregierung
erstellt:
https://www.bundesregierung.de/breg-
de/themen/coronavirus/erleichterunge
n-geimpfte-1910886
Ausnahmen von der Testpflicht
Die Corona-Regeln schreiben vor, dass man nur mit einem negativen Corona-Test in
manche Geschäfte darf. Das gilt auch, wenn man zum Frisör oder in den Zoo möchte.
Geimpfte und Genesene haben keine Testpflicht mehr.
Das heißt, sie können einkaufen oder zum Frisör gehen, ohne einen Corona-Test zu
machen.
Ausnahmen von der Quarantänepflicht
Die Corona-Regeln schreiben Quarantäne vor, wenn man aus dem Urlaub kommt
oder Kontakt zu einer infizierten Person hatte. Quarantäne bedeutet, man muss
mehrere Tage nur zuhause bleiben und darf niemanden treffen. Die Quarantäne
endet erst, wenn man niemanden mehr anstecken kann.
Geimpfte und Genesene haben keine Quarantänepflicht mehr.
Wie weist man nach, dass man geimpft oder genesen ist?
Die Ausnahmen von den Corona-Regeln gelten nur für Geimpfte und Genesene.
Man muss nachweisen können, dass man geimpft oder genesen ist.
Wer geimpft ist
, kann seinen gelben Impfpass zeigen.
Es müssen beide Impfungen eingetragen sein.
Nach der zweiten Impfung müssen 2 Wochen vergangen sein.
Wer genesen ist
, braucht als Nachweis einen PCR-Test. Dieser Test muss positiv sein.
Das heißt, man war an Corona erkrankt. Man darf die Ausnahmen erst nutzen, wenn
man wieder gesund ist. Deswegen muss der positive Test 28 Tage alt sein, aber er darf
nicht älter als 6 Monate sein.
Was ist noch zu beachten?
Die Ausnahmen gelten nicht, wenn man sich krank fühlt.
Sie gelten nicht bei
Atemnot,
Husten,
Fieber,
Geschmacksverlust und
Geruchsverlust.