image
Landesamt für
denkmaLpfLege
Ausstellung des lAndesAmtes
für denkmAlpflege
11. November 2015 – 4. März 2016
Ständehaus Dresden · Schloßplatz 1 · Erdgeschoss
geöffnet Mo – Do 10 – 17.30 Uhr, Fr 10 – 16 Uhr
BegleitverAnstAltungen
zur Ausstellung
Mittwoch, 13. Januar 2016, 17 Uhr
führung durch die Ausstellung
Dr. Hartmut Ritschel
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
Mittwoch, 17. Februar 2016, 17 Uhr
führung durch die Ausstellung
Martin Schuster
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
Mittwoch, 3. März 2016, 17 Uhr
führung durch die Ausstellung
Anita Niederlag
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
Wegen begrenzter Platzkapazitäten
bitten wir um verbindliche Anmeldung:
Telefon 03 51 - 48 43 04 03
Abbildung: Gottlob August Hölzer
Dresden, Kreuzkirche
Aufriss der Seitenfassade mit Turm · 1779
die dresdner
kreuzkirche
zum 800-jährigen Jubiläum
des dresdner kreuzchores

image
einlAdung
Sehr herzlich lade ich zur Ausstellungseröffnung
am dienstag, dem 10. november 2015, 17.30 uhr,
in das Landesamt für Denkmalpflege ein:
die dresdner kreuzkirche
zum 800-jährigen Jubiläum des dresdner kreuzchores
Im Jahr 2016 wird das 800-jährige Bestehen des Dresdner
Kreuzchores feierlich begangen. Als älteste kulturelle Ein-
richtung in der Stadt Dresden wirkt er nicht nur in der
Landeshauptstadt, sondern strahlt weit über Sachsen hinaus.
Dieses Jubiläum nutzen wir natürlich gern für unsere
Jahresausstellung 2015/16. Sie widmet sich dem Bau der
Kreuzkirche als jahrhundertelange Hauptwirkungsstätte
des Chores, als Bischofskirche der evangelisch-lutherischen
Landeskirche Sachsens wie auch als Hauptkirche der Stadt
Dresden.
Im Lauf der Geschichte wurde die Kreuzkirche mehrfach
durch Brände und Kriege zerstört oder beschädigt – und
genauso oft immer wieder aufgebaut, jeweils den Wandel
gestalterischer Vorstellungen artikulierend. Sie kündet
nicht nur von geistlichen und musikalischen Traditionen
in der Stadt, sondern ebenso von Hoffnung und Über-
lebenswillen in schweren Zeiten. Hierzu dürfen auch die
Ereignisse vom Herbst 1989 gezählt werden, als sie zum
Schutz- und Versammlungsort der friedlich nach Verände-
rung strebenden Menschen wurde.
Prof. Dr. Rosemarie Pohlack
Sächsische Landeskonservatorin
Begrüßung
Prof. Dr. Rosemarie Pohlack
Sächsische Landeskonservatorin
grußwort
Markus Ulbig
Sächsischer Staatsminister des Innern
einführung in die Ausstellung
Dr. Hartmut Ritschel
Landesamt für Denkmalpflege
musikalische umrahmung
Ensemble Concentus
Musikstücke von Kreuzkantoren
progrAmm