image
image
image
image
image
image
03.05.21
1
Institut für Sportwissenschaft
Sportpsychologie
Donnerstag, 29. April 2021
Jun.-Prof. Dr. Franzi(ska) Lautenbach
Die Rolle der Eltern im Leistungssport:
Ein Miniworkshop
1. Erwartungen & Ziele
§
Wie kann ich mein Kind am besten im Leistungssport unterstützen?
§
Was sind meine Grenzen und Möglichkeiten?
§
In welcher Entwicklungsstufe meines Kindes muss ich was beachten?
Ziel:
Was kann ich für mich tun?
à
Was kann ich für mein Kind tun?
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
2
Enttäuschung = Erwartungen - Wirklichkeit
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de

image
image
image
image
image
image
image
image
image
03.05.21
2
Ablauf
1.
Ziele & Erwartungen
2.
Herausforderungen/Stressoren auf Elternseite
3.
Stressbewältigung auf Elternseite
4.
Verhalten gegenüber ihrem Kind
(inklusive Karriereverlauf und Rolle der Eltern)
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
3
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
Vorab…
Arbeit
Auswahl
….Work-shop
… Expertiseverteilung im virtuellen Raum
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
4
Foto
Foto
Foto
Foto
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de

image
image
image
image
image
03.05.21
3
Dinge die man berücksichtigen müsste,
um jegliche Frage zu dem Thema zu
beantworten…
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
5
Persönlichkeit
der Mutter
Persönlichkeit
des Vaters
Schulleistungen
Ziele und
Zielübernahme
Klassenstruktur
Regeln zu Hause
Alter des Kindes
Freunde*innen
Geschwister
Sportbiographie
der Eltern
Selbstständigkeit
des Kindes
Persönlichkeit
des Kindes
Kognitive Reife
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
2. Herausforderungen „Eltern im
Leistungssport“
https://www.menti.com/9ow83gf27s
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
6
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de

image
image
image
image
image
image
03.05.21
4
Eure Herausforderungen
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
7
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
Aus der Forschung:
Stressoren für Eltern
Organisation
• Transporte
•Investierte Zeit
• Informationsbeschaffung
•Wissen über Sportart
• Ernährung
•Andere Eltern
• Finanzielle Kosten
• Konflikte zwischen
Trainer*in und Kind
• Verletzungsrisiko
Wettkampf
•Länge der Wettkampftage
•Angst/Stress des Kindes
•Umgang mit Kindern
• Verhalten Partner*in
Entwicklung
•Obsession des Kindes mit
Sport
• Doppelbelastung Schule
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
8
(Burgess et al., 2016)
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de

image
image
image
image
image
03.05.21
5
Stress
à
Verhalten
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
9
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
Modell zur Arbeit mit Eltern im Sport
§
Wissen & Verständnis der Eltern
§
“blamieren“ ihre Kinder
§
Unvermögen zur Leistungsbewertung
§
„Pseudoexperte*in“
§
Emotionale Involviertheit/Emotions- und
Verhaltenskontrolle
§
Bewertung und Kausalzuschreibungen
§
Soziale Bewertungen
à
Fokusiertheit auf andere Kinder
§
Eigenes Leben durchs Kind leben
§
Unterstützung nur bei guter Leistung
§
NICHTS ist wichtiger
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
10
Kader/
Mannschaft
kohäsion
Sportumfeld/-
erfahrung
(Lafferty & Triggs, 2014)
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de

image
image
image
image
03.05.21
6
Akutes Elternverhalten
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
11
§
POISE (Parent Observation Instrument for Sport Events)
§
Mütter sagen mehr innerhalb eines Spiels (Bowker et al., 2009)
§
Mütter wirken positiver als Väter
§
Anzahl positiver Kommentare im Frauensport höher
Stichprobe
Negative
Kommentare
Positive Kommentare
Kidman, McKenzie &
McKenzie ( 1999)
250
47%
35%
Blom & Drane (2008)
110
35%
28%
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
(Literatur aus Lautenbach & Lobinger, 2014)
Aus der Forschung
Auswirkung des Elternverhaltens auf sportliche
Leistung der Kinder
§
Anwesenheit
à
Wettkampfangst (Bois, Lalanne & Delforge, 2009)
§
beide Eltern korreliert stärker mit Angst der Sportler als ein
Elternteil
§
mehr Lob und Verständnis
à
weniger Angst (w. Tennis)
§
Einstellung der Eltern
à
Wettkampfangs (Collins & Barber, 2005)
§
Athleten die glauben Erfolg ist wichtig für Eltern
à
mehr Angst
à
mehr Selbstbewusstsein
§
Eltern aus Trainersicht (Gould, Lauer, Rolo, Jannes & Pennisi, 2008)
§
Unterstützung vs. Erfolgsdruck
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
12
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
12
(Literatur aus Lautenbach & Lobinger, 2014)

image
image
image
image
03.05.21
7
Woran kann elterliches Verhalten liegen…
Übermotivation
Projektion eigener
Erfahrungen
Selbstdarstellung
Finanzieller Anreiz
Untermotivation
Mangelndes Interesse
an Kind und Sport
Mangelendes Vertrauen in
Fähigkeiten des Kindes
Wunsch der Eltern
nach eigener Freizeit
Sonstiges
Probleme in der
Familie
Kein Vertrauen in
Trainer
Mangelnde Distanz
zum Kind
(Amesberger & Würth, 2011)
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
13
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
3. Stressbewältigung auf Elternseite
Umgang mit all diesen Dingen…
Wie gehen Sie mit den Herausforderungen als Eltern
eines Kindes im Leistungssport um?
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
14
Zoom-Whiteboard
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de

image
image
image
image
image
03.05.21
8
Eure Antworten
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
15
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
Aus der Forschung: Stressbewältigung
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
16
Auszeit/Flucht
Ablenkung
Aufgaben teilen
Bereitschaft aus
Fehlern zu lernen
Information
Normalisierung
Kind Erfahrung
Vermeidung
Normalisierung
eigener Erfahrung
Bereitschaft von
anderen zu lernen
Vertrauen ins
Kind
Emotional
Dampfablassen
Hier EUER TIPP
Hier EUER TIPP
(Burgess et al., 2016)
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de

image
image
image
image
03.05.21
9
Und nun…
§
Herausforderungen gemeinsam angehen…
Verhalten gegenüber ihrem Kind
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
17
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
4. Verhalten gegenüber ihrem Kind
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
18
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de

image
image
image
image
image
image
03.05.21
10
Aus der Forschung: Athelten*innen
”beschweren sich über”…
(Steinbacher, Lobinger & Kraekel, 2005 )
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
19
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
Erwünschtes Elternverhalten
§
Kinder möchten (Knight, Nelly & Holt, 2011; Knight, Boden, Holt & Alberta, 2010)
(a)
keine technisch oder taktischen Hinweise
(b)
Konzentration der Eltern auf Bemühung
(c)
Anfeuern
(manchmal)
§
21% bevorzugen, dass Eltern zu Hause bleiben (Shields et al.,
2005)
Aus der Forschung
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
20
(Literatur aus Lautenbach & Lobinger, 2014)

image
image
image
image
image
image
03.05.21
11
Eltern-Unterstützung-Kind
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
21
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
(Amesberger & Würth, 2011)
Karriereverlauf im Phasenmodell
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
22
Beginn
Entwicklung
Meisterschaft
Athlet*in
freudig, verspielt
eifrig, aufgeregt
etwas Besonderes
verpflichtet
engagiert
wettkampforientiert
"besessen"
verantwortungsvoll
leistungsorientiert
Eltern
teilen Aufgeregtheit
unterstützend
als Mentoren
erwünscht
bringen Opfer
reduzieren aktive
Einflussnahme
Ziehen sich zurück
Trainer*in
gutmütig, heiter
umsorgend
prozessorientiert
fordernd
respektiert
fachlich bewandert
erfolgreich
gefürchtet
emotional verbunden
(Salmela, 1994)
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de

image
image
image
image
image
03.05.21
12
2 wichtige Karrierephasen
1. Phase des Beginns
§
als Ratgeber*in und "lenkende Hand"
§
als Quellen für Ermutigung und Lob
§
als fordernde und kritische Mentoren
§
Dem Kind Spaß und Freude am Sport vermitteln
2. Erfolgreicher Karriereübergang
§
durch informationelle Unterstützung
§
Umgang mit der Doppelbelastung meistern
§
Emotionale Unterstützung hat zentralen Stellenwert aus
Sicht der Athleten*innen und Eltern
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
23
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
(Amesberger & Würth, 2011)
1. Phase des Beginns
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
24
1. Phase des Beginns
§
als Ratgeber*in und
"lenkende Hand"
§
als Quellen für
Ermutigung und Lob
§
als fordernde und
kritische Mentoren
§
Dem Kind Spaß und
Freude am Sport
vermitteln
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
(Amesberger & Würth, 2011)

image
image
image
image
image
image
03.05.21
13
2. Phase der Entwicklung
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
25
-
stärker
Wettkampforientiert
-
Wichtiger Ratgeber*in
-
Väter als Mentoren;
Tipps zum Training
à
sanfter Druck
-
Mütter als
Strukturgeberinnen,
dass Sport Platz hat
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
(Amesberger & Würth, 2011)
3. Phase der Meisterschaft
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
26
-
Stehen auf „eigenen
Beinen“
à
trotzdem
Eltern wichtig!
-
Es geht um Training
und Wettkampf
-
Eltern als finanzieller,
emotionaler Rückhalt
-
Väter als Ratgeber
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
(Amesberger & Würth, 2011)

image
image
image
image
image
03.05.21
14
Gut zu wissen:
§
Druck wird in geringem Maße als förderlich angesehen
§
Überengagierte Eltern beeinträchtigen das
Selbstwertgefühl der Kinder, verursachen Stress und
begünstigen ein Drop-Out
§
Aufsteiger unterscheiden sich von Gleichbleibern vor
allem in der erhaltenen/wahrgenommenen
informationellen Unterstützung
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
27
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
(Amesberger & Würth, 2011)
Anderer Sport –
andere
Übergänge
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
28
(Amesberger & Würth, 2011)
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de

image
image
image
image
image
image
03.05.21
15
Nachrichten zum Mitnehmen
§
Anderen geht es auch so.
§
Fehler passieren, ich kann daraus lernen.
§
Mein Kind, kennt sich ganz gut.
§
Fragen, die ich mir ab und zu stellen kann, um meine
Einstellung zu überprüfen: …
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
29
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
§
Stimmigkeit prüfen
§
Habe ich oft den Eindruck, mehr zu leisten, als ich will?
§
Bin ich in diesem Zusammenhang (verdeckt) ärgerlich, zynisch oder erschöpft?
§
Eigene Emotionen bei Sieg und Niederlage des Kindes
§
Welche Emotionen zeige ich bei Siegen, welche bei Niederlagen?
§
Was sind eher verdeckte Impulse, was teile ich mit?
§
Erwartungen
§
Welche Erwartungen haben Sie gegenüber ihrem Kind und welche habe Sie davon
geäußert (ihrem Kind, Lebenspartner*in, Dritten)?
§
Bewertung meines Kindes
§
Wie bewerte ich mein Kind, nach innen (Kind, Partner*in, Geschwister) und nach außen
(Trainer*in, Bekannte, Lehrpersonen)
§
Wie wird der Sport zu Hause thematisiert?
§
Wie sehr behalte ich alternative Möglichkeiten der Lebensgestaltung im Auge?
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
30
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de
(Amesberger & Würth, 2011)

image
image
image
image
03.05.21
16
Literatur
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
31
Amesberger, G. & Würth, S. (2005). Mentale Stärke und sportpsychologische Aspekte im Kindes- und Jugendalter.
In M. Brabant, C. Brandner & S. Urnik (Hrsg.).
Mein Kind im Sport. Alles was Eltern wissen müssen.
Wien: Linde Verlag.
Burgess, N. S., Knight, C. J. & Mellalieu, S. D. (2016). Parental stress and coping in elite youth gymnastics: An
interpretative phenomenological analysis.
Qualitative Research in Sport, Exercise and Health
,
8
(3), 237-
256.
Lafferty, M. E. & Triggs, C. (2014). The working with parents in sport model (WWPS-model): A practical guide for
practitioners working with parents of elite young performers.
Journal of Sport Psychology in Action
,
5
(2), 117-128.
Lautenbach, F. & Lobinger, B. H. (2014). Eltern im Leistungssport. Zwischen ehrgeizigen Antreibern und
unverzichtbaren Karrierebegleitern?!.
Impulse
, 6-14.
Lobinger, B., Eckardt, V. & Lautenbach, F. (in Druck). Three perspectives on parental support in youth soccer:
Children, parents, and coaches
. International Journal of Sports Science & Coaching.
Salmela, J. H. (1994). Phases and transitions across sport careers. In D. Hackforth (Hrg.).
Psycho-social issues
and interventions in elite sports.
Praktischer Ratgeber
Danke für …
…die Offenheit & Ehrlichkeit für das Format
…die Kommunikation
…Zeit
Franziska.lautenbach@hu-berlin.de
Institut für Sportwissenschaft - Sportpsychologie
Eltern im Leistungssport
32
Bei Fragen/Anregungen bitte melden unter:
Franziska.Lautenbach@hu-berlin.de