Bitte erst lesen, bevor Sie das Formular ausfüllen!
Datenschutzerklärung
für das Formular
Wohnungsgeberbestätigung
(sofern der/die Wohnungsgeber/in eine natürliche Person ist)
Rechtsgrundlagen und Zweck(e) der Verarbeitung
Der Wohnungsgeber ist gemäß § 19 Abs. 1 Bundesmeldegesetz (BMG) verpflichtet, bei der Anmeldung mit-
zuwirken. Hierzu hat der Wohnungsgeber oder eine von ihm beauftragte Person der meldepflichtigen Person
den Einzug schriftlich oder gegenüber der Meldebehörde nach Absatz 4 auch elektronisch innerhalb der in §
17 Absatz 1 genannten Frist zu bestätigen. Die Bestätigung darf nur vom Wohnungsgeber oder einer von
ihm beauftragten Person ausgestellt werden.
Herkunft der Daten
Die Daten stammen aus dem o. g. Formular.
Empfänger von Daten
Gemäß §§ 34 Abs. 3 und 37 BMG können die Daten an öffentliche Stellen sowie innerhalb der Verwaltungs-
einheit weitergegeben werden.
Datenverarbeitung und Dauer der Speicherung
Für die Datenverarbeitung nutzen wir IT-Verfahren, die in unserem Auftrag zweck- und weisungs-gebunden
durch einen deutschen Dienstleister innerhalb der EU betrieben werden (Auftragsverarbeitung gem. Artikel
28 EU-Datenschutzgrundverordnung).
Nach dem Wegzug oder Tod des Einwohners hat die Meldebehörde alle Daten, die nicht der Feststellung
der Identität und dem Nachweis der Wohnung dienen sowie nicht für Wahl- und Lohn-steuerzwecke oder zur
Durchführung von staatsangehörigkeitsrechtlichen Verfahren erforderlich sind, unverzüglich zu löschen.
Nach Ablauf von fünf Jahren seit Wegzug oder Tod des Einwohners werden die zur Erfüllung der Aufgaben
der Meldebehörden gespeicherten Daten für die Dauer von 50 Jahren aufbewahrt und durch technische und
organisatorische Maßnahmen gesichert. Während dieser Zeit dürfen die Daten mit Ausnahme des Familien-
namens und der Vornamen sowie frühere
n
Namen, des Geburtsdatums, des Geburtsortes sowie bei Geburt
im Ausland auch des Staates, der derzeitigen und früheren Anschriften, des Auszugsdatums sowie des Ster-
bedatums, des Sterbeortes sowie bei Versterben im Ausland auch des Staates nicht mehr verarbeitet wer-
den. Für die in § 13 Abs. 2 Satz 3 BMG bestimmten Fälle gilt das Verbot der Verarbeitung nicht. Für be-
stimmte Daten gelten nach § 14 Absatz 2 BMG kürzere Löschungsfristen.
Betroffenenrechte
Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Per-
son gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verar-
beitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraus-
setzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Wider-
spruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Sollten Sie von Ihren oben genannten
Rechten Gebrauch machen, wird geprüft, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Für die
Verarbeitung verantwortlich: Ordnungsamt, 04092 Leipzig, Tel.: 0341 123-8500, E-Mail:
ordnungsamt@leipzig.de.
Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung gegen den Datenschutz verstößt, können Sie sich an
den Datenschutzbeauftragten der Stadt Leipzig: Stadt Leipzig, Datenschutzbeauftragter, 04092 Leipzig, Tel.:
0341 123-2247, E-Mail:
datenschutzbeauftragter@leipzig.de
oder an den Sächsischen Datenschutzbeauftragten: Sächsischer Da-
tenschutzbeauftragter,
Devrientstraße 1, 01067 Dresden, Tel: 0351/4935401, E-Mail:
saechsdsb@slt.sachsen.de
,
wenden.
Weitere Infos:
https://www.leipzig.de/datenschutzerklaerung/datenschutz-ordnungsamt/
Stadt Leipzig
32/415/05.18

image
Haben Sie an die Wohnungsgeberbestätigung gedacht?
Mit Inkrafttreten des
Bundesmeldegesetzes
(BMG) zum
01.11.2015 wurde die Mitwirkungspflicht des Wohnungsgebers
bzw. des Wohnungseigentümers (§ 19 BMG) bei der Anmeldung
eingeführt.
Wohnungsgeber bzw. die Wohnungseigentümer müssen den
Mieterinnen und Mietern den Einzug innerhalb von zwei Wochen
schriftlich bestätigen (keine Vorlage Mietvertrag). Die Wohnungs-
geberbestätigung ist bei der Anmeldung durch die meldepflich-
tige(n) Person(en) vorzulegen.
Wohnungsgeberbestätigungen sind keine Hinweise zum Nach-
weis der Richtigkeit der Meldedaten.
Erforderliche Angaben der Wohnungsgeberbestätigung sind:
Name und Anschrift des Wohnungsgebers
Ist der Wohnungsgeber nicht Eigentümer, ist der Name des
Eigentümers einzutragen.
Einzugsdatum
Anschrift der Wohnung
Namen der meldepflichtigen Personen
Unterschrift des Wohnungsgebers
Die schriftliche Wohnungsgeberbestätigung muss dem Mel-
depflichtigen durch den Wohnungsgeber ausgehändigt werden.
Diese ist durch den Meldepflichtigen bei der Anmeldung im
Bürgeramt vorzulegen.
Die Nichteinhaltung von Meldepflichten durch die meldepflich-
tige(n) Person(en) bzw. die Nichteinhaltung der Wohnungsgeber-
pflichten durch den Wohnungsgeber kann nach § 54 BMG mit
Bußgeld geahndet werden.
Weitere Informationen und Formular:
www.leipzig.de/ausweis,
Dienstleistung
Wohnung
an-
oder
ummelden.
Have you also considered the confirmation of the provider of
the place of residence?
With the coming into effect of the
Federal
Registration
Act
(BMG)
on 01.11.2015 the obligation to cooperate by the person providing
the place of residence or the owner of the place of residence
(Article 19 of the Federal Registration Act) during registration has
been introduced.
The person providing the place of residence or the owner of the
place of residence must confirm the moving in process to the
tenant in writing within two weeks (no presentation of rental
contract). The confirmation of the provider of the place of
residence must be presented by the person(s) with an obligation
to register during registration.
Confirmation of the provider of the place of residence is not an
indication of the proof of the accuracy of the registration details.
Required information for the confirmation of the provider of
the place of residence:
Name and address of the person providing the place of
residence
If the person providing the place of residence is not the
owner, the name of the owner must be registered.
Date of moving in
Address of the flat
Names of the persons with an obligation to register
Signature of the person providing the place of residence
The written confirmation of the provider of the place of residence
must be given to the person with an obligation to register by the
person providing the place of residence. This is then to be
presented by the person with an obligation to register when
registering at the Resident Services Office.
Failure to comply with an obligation to register by the person(s)
with an obligation to register or failure to comply with the duty of
providers by the person providing the place of residence can be
punished with a fine in accordance with Article 54 of the Federal
Registration Act.
Further information and form available at:
www.leipzig.de/ausweis,
Service
Registering
a
place
of
residence
when
moving
to/within
Leipzig.
Herausgeber/Publisher
Stadt Leipzig/City of Leipzig, Melde-, Pass- und Personalausweisbehörde/Registration, Passport and Identity Card Authority,
December 2016,
Postanschrift/Postal address: Melde-, Pass- und Personalausweisbehörde/Registration, Passport and Identity Card Authority, 04209 Leipzig,
Sitz/Registered office: Technisches Rathaus/Technical Town Hall, Prager Straße 136, 04317 Leipzig, Eingang/Entrance A.I,
Druck/Print: Stadt Leipzig/City of Leipzig, Hauptamt

Persönliche Abgabe im Bürgeramt oder
▼ zur Vorlage bei:
Bestätigung
Ich bestätige mit meiner Unterschrift, dass die nachfolgenden
Angaben den Tatsachen entsprechen. Mir ist bekannt, dass es
verboten ist, eine Wohnanschrift für eine Anmeldung einem Dritten
anzubieten oder zur Verfügung zu stellen, obwohl ein tatsächlicher
Bezug der Wohnung durch diesen weder stattfindet noch
beabsichtigt ist. Ein Verstoß gegen das Verbot stellt ebenso eine
Ordnungswidrigkeit dar wie die Ausstellung dieser Bestätigung
ohne dazu als Wohnungsgeber oder dessen Beauftragter
berechtigt zu sein (§ 54 i. V. m § 19 BMG).
Stadt Leipzig
Melde-, Pass und
Personalausweisbehörde
04092 Leipzig
Für weitere Personen bzw. Eigentümer bitte das Zusatzblatt
verwenden. Bitte vollständig und bei Handschrift gut lesbar
ausfüllen.
Wohnungsgeberbestätigung
nach § 19 Bundesmeldegesetz (BMG)
Der Einzug
am
in folgende Wohnung mit der Wohnungs-ID
Postleitzahl
Leipzig
Straße, Hausnummer (ggf. Wohnungsnummer und Adressierungshinweis)
1
Familienname
Vorname/n
2
Familienname
Vorname/n
3
Familienname
Vorname/n
wird bestätigt durch
Eigentümer
Wohnungsgeber (wenn nicht selbst Eigentümer)
vom Wohnungsgeber beauftragte Person
Familienname, Vorname/bei juristischen Personen Name der Firma
Straße, Hausnummer (einschließlich Adressierungszusätze)
Postleitzahl, Ort
Name des Eigentümers, sofern Wohnungsgeber nicht Eigentümer ist
Ort, Datum
Stempel
Unterschrift des Eigentümers/Wohnungsgebers/
der beauftragten Person
Stadt
Leipzig
32/415/05.17