image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
Europäische Bewegung
Deutschland e.V.
Sophienstraße 28/29
10178 Berlin
T +49 (0)30 30 36 20-170
F +49 (0)30 30 36 20-179
team@europaeischer-wettbewerb.de
www.europaeischer-wettbewerb.de
Förderer:
Weitere Förderer:
Kultusministerien und Senatsverwaltungen der Länder
Deutscher Bundestag
Bundeskanzleramt
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Bundesrat
Friedrich-Ebert-Stiftung
Mit Unterstützung von:
Den Europäischen Wettbewerb gibt es auch auf:
www.ew2022.de
Weiterführende Informa tionen zum Wettbewerb:
Europa
gestalten
© Nina Trautsch/Europäischer Wettbewerb
Modul 1 (1. bis 4. Klasse)
1-1
Ein Tag auf dem Bauernhof
Du besuchst einen europäischen
Bauernhof. Zeige wie dein Bauern-
hof aussehen sollte, damit es Men-
schen, Tieren und Pflanzen gut geht.
1-2
Ist das Müll oder kann das Kunst?
Verpackungs- oder Alltagsmateria-
lien können mit etwas Fantasie um-
funktioniert werden. Werde zum
Sachenfinder und hauche deinen
Fundstücken neues Leben ein.
1-3
Lebendige Schule
In eurer Schule gibt es vielfältige
Möglichkeiten, wie ihr die Natur
aktiv schützen könnt. Ihr könnt zum
Beispiel ein Insektenhotel bauen,
eine Blumenwiese anlegen oder in
eurer Schule zu Energiewächtern
und Klimaheldinnen werden. Zeigt
uns, wie ihr eure Schule bereichert.
Modul 2 (5. – 7. Klasse)
2-1
Was krabbelt und fliegt denn da?
Insekten zählen zu den besonders
gefährdeten Tieren in Europa, denn
ihre Lebensräume sind bedroht.
Zeige wie Insekten in ihrem natürli-
chen Lebensraum krabbeln, fliegen,
fressen und warum sie so wichtig
für uns sind.
Themen
2-2
Europa vor Ort
Die italienische Lieblingspizzeria
oder spanische Tomaten im Super-
markt, Straßen und Plätze, die nach
berühmten Europäerinnen und
Europäern benannt wurden, Ver-
eine, Projekte oder Denkmäler, die
von der EU finanziert werden... Ent-
decke Europa in deiner Umgebung!
2-3
Europas junge Ideen für den
Umweltschutz
Erfindungen, die Müll aus dem Meer
oder der Landschaft sammeln, CO2-
Staubsauger, Maschinen, die auf
originelle Art deinen Energiebedarf
decken... Was fällt dir ein, um unsere
Umwelt zu schützen?
Modul 3 (8. – 10. Klasse)
3-1
The Art of Nature
Die Natur hat Künstlerinnen und
Künstler schon immer zu ihren Wer-
ken inspiriert, egal ob in der Musik,
der Literatur oder der Bildenden
Kunst. Gestalte dein eigenes Kunst-
werk – Hand in Hand mit der Natur.
3-2
Urban Gardening
Entwickle Konzepte für neue grüne
Plätze in der Stadt, verwandle Park-
anlagen, Dächer oder Hinterhöfe in
Gärten mit Gemüsebeeten, Obst-
plantagen oder Kräuterbeeten.
4-3
Alles für wenige Euro: Schrank,
Shirt und Schnitzel
Oft spiegeln die Preise nicht die
wahren Kosten eines Produktes wi-
der. Die Folgen für Mensch und Um-
welt werden nicht kalkuliert. Zeigen
Sie den wahren Wert der Dinge.
Sonderaufgabe
(Gruppenarbeiten in
allen Altersstufen)
S
Neustart in Europa
Die Pandemie hat uns viel genom-
men, aber auch einiges gelehrt.
Was sollten wir in Zukunft anders
machen in Europa?
Die Sonderaufgabe kann in Grup-
pen mit mehr als 4 Personen
bearbeitet werden. Es sollte ein
gemeinsames Produkt entstehen
und der Prozess sollte dokumen-
tiert werden. Die Bearbeitung der
Aufgabe kann gerne in trans natio-
nalen Teams erfolgen.
Umsetzung
Die Themen können völlig
frei bearbeitet werden. Ob
Bild, Collage oder Text, selbst
komponierte Musik, Comic
oder Bildgeschichte, Rede
oder Poetry Slam, Skulptur
oder Street Art, Video, Social
Media
-
Kuns
t
,
Plakat
serie
oder Theater stück – deiner
Fantasie sind keine Grenzen
gesetzt! Wichtig ist nur, dass
du die formalen Vorgaben
einhältst.
3-3
Dinner for future
Palmöl, Billigfleisch, Flugmango und
Co – wir verbrauchen gedankenlos
Nahrungsmittel aus aller Welt.
Monokulturen, Abholzung, Massen-
tierhaltung, Wasserknappheit und
weitere Folgen blenden wir gerne
aus. Setze dich damit auseinander,
wie unsere Nahrungsmittel nach-
haltiger werden können.
Modul 4 (Oberstufe)
4-1
Greenwashing
Unternehmen, aber auch Institu-
tionen, Vereine und Personen
geben sich gern ein umweltfreund-
liches und verantwortungsbewuss-
tes Image, das nicht immer der
Realität entspricht. Wie nachhaltig
sind die europäische Wirtschaft
und Gesellschaft wirklich? Decken
Sie auf.
4-2
Mach mal minimal!
Minimalismus – ein Konzept, das
mittlerweile immer mehr Einzug
findet in den Alltag vieler Men-
schen. Was brauchen wir Europäe-
rinnen und Europäer wirklich und
auf was können wir verzichten?
Setzen Sie Ihre Must-Haves gekonnt
in Szene!
69. Europäischer Wettbewerb 2022
Nächster Halt:
Nachhaltigkeit
Schirmherr:
Kreativ-
wettbewerb
Geeignet für künstlerische,
literarische, natur- und
gesellschaftswissenschaftliche
Fachbereiche

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
Arbeitsgemeinschaft bundesweiter
Der Europäische Wettbewerb ist Mitglied der
Einsendung
Die Durchführbarkeit von Reise-
preisen und Veranstaltungen ist abhängig
von den dann gültigen Corona-Regeln.
Teilnahme
Beim Europäischen Wettbewerb geht es um eine eigen-
ständige und kreative Auseinandersetzung mit euro-
päischen Themen. Der
Europabezug
der Arbeiten ist
daher ein entscheidendes Bewertungskriterium. Bei rein
gestalterischen Arbeiten sollte der Europabezug alters-
gemäß schriftlich erläutert werden.
Die erste
Jurierung
des Europäischen Wettbewerbs findet
an den Schulen statt. Lehrkräfte reichen danach bitte nur
die Arbeiten auf Landesebene ein, die berechtigte Aus-
sicht auf Erfolg haben (in der Regel maximal ein Drittel der
erstellten Arbeiten). Die Landesjurys und die Bundesjury
tagen im Februar und März.
Die Anmeldung für den Europäischen Wettbewerb erfolgt
online unter
www.anmeldung-ew.de
. Sowohl betreuende
Lehrkräfte als auch diejenigen Schülerinnen und Schüler,
deren Arbeiten auf Landesebene eingereicht werden,
müssen sich hier registrieren. Lehrkräfte geben an, wie
viele Schülerinnen und Schüler unter ihrer Leitung am
Wettbewerb teilgenommen haben – auch diejenigen, de-
ren Arbeiten nicht auf Landesebene eingereicht wurden.
Schülerinnen und Schüler geben neben Daten zu ihrer
Person und ihrer Wettbewerbsarbeit auch
Einverständ-
niserklärungen
ab, die für die Durchführung des Wettbe-
werbs erforderlich sind. Die Einverständniserklärungen
umfassen zum einen die Zustimmung zur Nutzung der
personenbezogenen Daten, ohne die eine Teilnahme
nicht möglich ist. Für den Bundeswettbewerb ist zudem
die Zustimmung zur Veröffentlichung des Wettbewerbs-
beitrags erforderlich (mit oder ohne Namensnennung).
Wenn die Schülerinnen und Schüler noch nicht 18 Jahre
alt sind, müssen Erziehungsberechtigte diese Einverständ-
niserklärungen abgeben. Detaillierte Informationen stellt
unsere
Datenschutzerklärung
zusammen.
Text-, Audio- und Medienarbeiten sowie Präsentationen
werden im Rahmen der Anmeldung online eingereicht.
Die Dateien werden im Anmeldeprozess hochgeladen,
eine postalische Einreichung ist in diesem Fall nicht mehr
nötig. Für die
digitale Einreichung
gelten zwingende
Vorgaben für Dateiformate und -größen. Bildnerische
Arbeiten sollten ebenfalls online hochgeladen werden,
müssen aber zusätzlich im Original per Post an die
Landesstelle gesendet werden.
Für jedes Bild wird das
Anmeldeformular
doppelt ausge-
druckt, einmal fest und einmal lose an die Arbeit geklebt.
Die Arbeiten sind (möglichst in einem Paket pro Schule)
fristgerecht an die angegebenen Einsendeadressen in den
Ländern zu schicken. Die Versandkosten für die Einsen-
dung der Wettbewerbsarbeiten tragen die Einsendenden.
Ein Anspruch auf Rückgabe der eingereichten Arbeiten
besteht nicht. Wir empfehlen daher, die Arbeiten vor der
Einsendung zu dokumentieren. In der Regel erfolgt die
Rückgabe der Arbeiten
über die Landesbeauftragten des
Euro päischen
Wettbewerbs.
Teilnahmebedingungen
Teilnahmeberechtigt sind Schülerinnen und Schüler
aller
Schularten
in Deutschland sowie deutscher Schulen im
Ausland. Grundsätzlich gilt: Ältere dürfen nicht die Aufga-
ben aus
Modulen
bearbeiten, die für tiefere Klassen vor-
gesehen sind, Jüngere jedoch die für höhere.
Zu allen Themen sind
Einzel- und Gruppenarbeiten
(mit maximal vier Mitgliedern) zugelassen. Die
Sonderaufgabe
kann auch in großen Gruppen bearbeitet
werden. In diesem Fall meldet bitte eine Person stell-
vertretend die ganze Gruppe an, nennt die Anzahl aller
Beteiligten und einen Gruppennamen.
Die Themen können in beliebiger Art und Weise bearbei-
tet werden. Dabei müssen jedoch zwingend folgende
formale Vorgaben
eingehalten werden:
Schriftliche Arbeiten
dürfen 10 Seiten (1,5-zeilig, 12pt)
nicht überschreiten. Deckblatt, Inhalts- und Literaturver-
zeichnis sowie beigefügte Dokumentationen (Statistiken,
Bilder) zählen hierbei nicht mit. Bitte den Beitrag mög-
lichst als eine Datei im PDF-Format einreichen.
Bildnerische Arbeiten
werden zusätzlich zum Upload
postalisch eingereicht. Sie dürfen ein Format von
60 x 80 cm (einschl. Passepartout) nicht überschreiten.
Größere, plastische Arbeiten und Leinwände bitte nur
als Foto mit Angaben zu Größe und Technik des Origi-
nals einreichen.
Multimediale Arbeiten
müssen unter Windows lauffähig
sein. Hochgeladen werden können Präsentationen,
MP3-, MP4- und MOV-Dateien mit einer maximalen
Größe von 500 MB. Eine Beschreibung des Inhalts und/
oder ein Drehbuch müssen beiliegen. Filme und Audio-
dateien dürfen 5 Minuten nicht überschreiten, Präsenta-
tionen höchstens 20 Folien umfassen.
Zum Wettbewerb sind nur Arbeiten zugelassen, für die die
erforderlichen
Einverständniserklärungen
vorliegen.
Preise
Beim Europäischen Wettbewerb gibt es auf Landes- und Bundesebene viele attrak-
tive Preise zu gewinnen. Unsere jüngeren Gewinnerinnen und Gewinner können
sich über
Bücher, Spiele, Kunstmaterialien, Geldpreise
oder
Gutscheine
freuen. Die
Älteren können spannende Reisen und Seminare gewinnen:
internationale Jugendseminare in den Europahäusern Bad Marienberg
und Otzenhausen
ein Seminar der Friedrich-Ebert-Stiftung in Straßburg
ein Street Art-Seminar in Berlin
Einladungen von Abgeordneten des Europäischen Parlamentes
Reisen nach Berlin auf Einladung der Kanzlerin und des Bundestagspräsidenten
Auf über 80 Preisverleihungen in ganz Deutschland würdigen Ministerinnen, Staats-
sekretäre, Landtagspräsidentinnen, Landräte und Bürgermeisterinnen eure Erfolge.
Mitmachen lohnt sich!
Die Europäische Union ist auf dem Weg in eine grünere Zukunft: Mit
dem European Green Deal sollen die Forderungen von Kindern und
Jugendlichen nach mehr Umwelt- und Klimaschutz in weitreichende
Maßnahmen umgesetzt werden. Doch die Covid-19-Pandemie hat
viele wichtige Vorhaben verdrängt. Die Konferenz zur Zukunft Euro-
pas, in der die EU-Institutionen bis Mitte 2022 Ideen und Meinungen
der Bürgerinnen und Bürger einholen, ist eine Chance, den Umwelt-
und Klimaschutz wieder ins politische Zentrum zu rücken.
Der 69. Europäische Wettbewerb 2022 fragt nach unserem ökologi-
schen Fußabdruck in Europa: Was können Kinder an ihren Schulen
konkret für den Umweltschutz tun? Was macht eine Landwirtschaft
aus, in der es Menschen, Tieren und Pflanzen gleichermaßen gut
geht? Wie lassen sich Nahrungsmittel und andere Produkte so pro-
duzieren, dass möglichst wenig Ressourcen verbraucht werden? Was
sollten wir in Zukunft in Europa anders machen?
Kinder und Jugendliche jeden Alters und aus allen Schulformen sind
eingeladen, ihre Gedanken kreativ zu präsentieren: Ob als
Collage oder Gemälde, in Videos oder selbst programmierten
Apps, Hip-Hop-Songs oder Podcasts, Poetry Slams oder
Gedichten – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!
Hintergrundinformationen und Unterrichtsmaterial zum Thema des 69. Europäischen
Wettbewerbs:
www.ew2022.de/arbeitshilfen
Inspirationen für die Umsetzung der Aufgaben bietet unser Kurzfilm der 68. Runde:
www.ew2022.de/kurzfilm
Bei Fragen zum
Europäischen Wettbewerb auf Bundesebene
hilft gern die
Berliner Geschäftsstelle unter
team@europaeischer-wettbewerb.de
oder
+49 (0)30 303620170
.
69. Europäischer Wettbewerb 2022
Nächster Halt: Nachhaltigkeit.
Fragen beantworten gern die Landesbeauftragten des
Europäischen Wettbewerbs:
www.ew2022.de/landesbeauftragte
Baden-Württemberg
4.2.2022
Europa-Zentrum Baden-Württemberg
Abteilung Europäischer Wettbewerb
Kronprinzstr. 13
70173 Stuttgart
Bayern 2.2.2022
Europäischer Wettbewerb
c/o Evangelisches Bildungszentrum Hesselberg
Hesselbergstr. 26
91726 Gerolfi ngen
Berlin 11.2.2022
Europäischer Wettbewerb
Gymnasium am Europasportpark
Kniprodest. 29
10407 Berlin
Brandenburg 11.2.2022
Internationaler Zeichenwettbewerb
Lindenallee 62 A
16303 Schwedt
Bremen 11.2.2022
Die Senatorin für Kinder und Bildung
Europäischer Wettbewerb
Referat 20
Rembertiring 8-12
28195 Bremen
Hamburg 10.2.2022
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Abteilung Fortbildung – Ästhetische Bildung (LIF 11)
Hartsprung 23
22529 Hamburg
Hessen 11.2.2022
Europäischer Wettbewerb
Ricarda-Huch-Schule
Breslauer Str. 15-25
63303 Dreieich
Mecklenburg-Vorpommern 11.2.2022
Europäischer Wettbewerb
Hansa-Gymnasium Stralsund
Fährwall 19
18439 Stralsund
Niedersachsen 11.2.2022
Europäischer Wettbewerb
Schiller-Gymnasium
Gröninger Str. 15
31785 Hameln
Nordrhein-Westfalen 28.1.2022
Europaschule Bornheim
Goethestr. 1
53332 Bornheim
Rheinland-Pfalz 11.2.2022
Europäischer Wettbewerb
IGS Deidesheim / Wachenheim
Sinan Beygo
Bürgermeister- Oberhettinger-Str. 1
67146 Deidesheim
Saarland 11.2.2022
Ministerium für Bildung Kultur Saarland
Europäischer Wettbewerb
Abteilung B
Trierer Straße 33
66111 Saarbrücken
Sachsen 4.2.2022
Landesamt für Schule und Bildung
Dresdner Str. 78c
01445 Radebeul
Sachsen-Anhalt 4.2.2022
Europäischer Wettbewerb
Luther-Melanchthon-Gymnasium
Schillerstraße 22a
06886 Lutherstadt Wittenberg
Schleswig-Holstein
4.2.2022
Europäischer Wettbewerb
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Brunswiker Str. 16-22
24105 Kiel
Thüringen 4.2.2022
Staatliche Kooperative Gesamtschule
„Am Schwemmbach“
Thoralf Gollnick
Am Schwemmbach 10
99099 Erfurt
Deutsche Auslandsschulen
11.2.2022
(Arbeiten in deutscher Sprache)
Europäische Bewegung Deutschland e.V.
Geschäftsstelle Europäischer Wettbewerb
Sophienstr. 28/29
10178 Berlin
Weitere Informationen auf
www.ew2022.de/teilnahme