image
image
image
1
Bergbauobjekte: Shape-Datei Sächsisches Oberbergamt (Stand 2019)
Karte: Geobasisdaten: © DTK 100 2015, GeoSN
1
Beschränkung auf Alt-Erzbergbau, Spatbergbau und Steinkohlenbergbau und somit auf die Sparten: Uran, Buntmetalle: Ag,
Pb, Zn, Sn, andere, Eisen, Wolfram, Flußspat, Schwerspat und Steinkohle
Bergbauliche Einflüsse
1
Grundwasserkörper:
DESN_ZM 1-2 Aue-Schlema

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
2
A. Hohlraumgebiete
Fläche
30.558.948 m²
Anteil der Fläche des GWK
19,1 %
Teufe
bis -1480 m NHN
B. Wasserlösestollen
Anzahl
2
Liste der Stollen
Griefner Stolln
(MKZG 5342O0001, Wasserabtrag in den
Markus Semmler Stolln
(MKZG 5342O0001,
OBF42001),
Auffälligkeit Güte As, Cu, Ni, U
C. Restlöcher, Halden, Kippen
Restlöcher
Anzahl: 364, Anzahl pro km²: 1,65, Fläche: 0,44 km²
Halden
Anzahl: 345, Anzahl pro km²: 2,16, Fläche: 3,44 km²
Kippen
keine
D. Mengenmäßige Beeinflussung der Grundwasserverhältnisse
Grundwasserabsenkung
ja, im Bereich Niederschlema (Sanierungsbergbau der Wismut
GmbH für Betrieb der WBA Schlema)
Sümpfungswässer
nein
E. Weitere potentielle Quellen bergbautypischer Stoffe im Grundwasser
Geogene Hintergrundwerte
Angewendet für Cd, Cu, Ni, Zn
Bodenbelastungen (geogen, historisch,
anthropogen)
nicht bekannt
Weitere Quellen
nicht bekannt

image
image
image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
3
F. Wesentliche Bergbaureviere
Geobasisdaten: © DTK 100 2015, GeoSN

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
4
G. Wesentliche Bergbaureviere (Fortsetzung)
Schneeberg (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
vor 1800 / 1800-1945 / 1945 – 1990
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag, Co, Ni, Bi, U, Cu)
Lagerstättengröße
groß (Bergrevier Schneeberg)
Bergbauumfang
93 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
Ag, Bi, Co, Ni, U, As, Pb, Zn, Cu, Fe
zu erwartende
Elementausträge
As, Ni, U, Cu, Sulfat
Wirtschaftliche Bedeutung
groß: Bergbaurevier Schneeberg
Förderung 8,67 t U3O8 (19. Jh. – 1932)
22.365 t Co-Bi-Erz (1825-1932)
248,6 t Ag (1470-1932)
200 t U (1945 – 1956)
Entwässerung
Markus Semmler Stolln (MKZG 5342O0001, OBF42001)
Griefner Stolln (MKZG 5342O0001)
BBG Schneeberg-Gleesberg (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
vor 1800 / 1800-1945
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag)
Lagerstättengröße
klein (lokale Bedeutung)
Bergbauumfang
7 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
Ag, Bi, Co, Ni, U, As
zu erwartende
Elementausträge
As, Cu, Zn, Cd
Wirtschaftliche Bedeutung
klein (lokale Bedeutung)
Förderung nicht bekannt
Entwässerung
nicht bekannt

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
5
Oberschlema (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
vor 1800 / 1800-1945 / 1945 – 1990 / ab 1990
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag, Cu, U)
Lagerstättengröße
groß (Revier Oberschlema)
Bergbauumfang
61 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
U, As, Ag, Bi, Co, Ni, Cu, Fe
zu erwartende
Elementausträge
As, Ni, U, Cu, Sulfat
Leitparameter: As
Wirtschaftliche Bedeutung
groß: Bergbaurevier Oberschlema
Förderung 7.098 t U (1946 – 1961)
derzeit Sanierungsbergbau Wismut GmbH
Entwässerung
Markus Semmler Stolln (5342O0001, OBF42001)
BBG Schneeberg-Lindenau (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
vor 1800 / 1800-1945
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau
Lagerstättengröße
klein (lokale Bedeutung)
Bergbauumfang
6 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
Ag, Bi, Co, Ni, U, As
zu erwartende
Elementausträge
As
Wirtschaftliche Bedeutung
klein (lokale Bedeutung)
Förderung nicht bekannt
Entwässerung
nicht bekannt

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
6
Lößnitz Süd (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
1945 – 1990
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (U)
Lagerstättengröße
klein (Schurfarbeiten SDAG Wismut)
Bergbauumfang
12 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
U, As
zu erwartende
Elementausträge
As
Wirtschaftliche Bedeutung
klein (Schurfarbeiten SDAG Wismut)
Förderung nicht bekannt, wahrscheinlich sehr gering
Entwässerung
nicht bekannt
Lößnitz - Affalter (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
1945 – 1990
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (U)
Lagerstättengröße
klein (Schurfarbeiten SDAG Wismut)
Bergbauumfang
7 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
U, As
zu erwartende
Elementausträge
As
Wirtschaftliche Bedeutung
klein (Schurfarbeiten SDAG Wismut)
Förderung nicht bekannt, wahrscheinlich sehr gering
Entwässerung
nicht bekannt

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
7
Lößnitz Ost (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
1945 – 1990
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (U)
Lagerstättengröße
klein (Schurfarbeiten SDAG Wismut)
Bergbauumfang
5 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
U, As
zu erwartende
Elementausträge
As
Wirtschaftliche Bedeutung
klein (Schurfarbeiten SDAG Wismut)
keine Förderung
Entwässerung
nicht bekannt
Niederschlema (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
vor 1800 / 1800-1945 / 1945 – 1990 / ab 1990
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag, Cu, U)
Lagerstättengröße
groß (Uranbergbaurevier Schlema-Hartenstein)
Bergbauumfang
51 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
U, As, Ag, Bi, Co, Ni, Cu, Fe
zu erwartende
Elementausträge
As, Ni, U, Cu, Sulfat
Wirtschaftliche Bedeutung
groß (Uranbergbaurevier Schlema-Hartenstein)
Förderung Uran 73.105 t (1946-1991)
derzeit Sanierungsbergbau Wismut GmbH
Entwässerung
Markus Semmler Stolln (5342O0001, OBF42001)

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
8
Schurfgebiet Langenweißbach (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
1945 – 1990
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (U)
Lagerstättengröße
klein (Schurfarbeiten SDAG Wismut)
Bergbauumfang
5 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
U, As
zu erwartende
Elementausträge
As
Wirtschaftliche Bedeutung
klein (Schurfarbeiten SDAG Wismut)
keine Förderung
Entwässerung
nicht bekannt
Hoher Forst (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
vor 1800 / 1800-1945
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag, W)
Lagerstättengröße
klein (lokale Bedeutung)
Bergbauumfang
2 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
Ag, W, As
zu erwartende
Elementausträge
As
Wirtschaftliche Bedeutung
klein (mittelalterlicher Silberbergbau, nach 1900 Wolframerkundung)
Förderung Ag 0,00067 t (1807)
Entwässerung
Martin Römer Stolln

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
9
Wildenfels (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
vor 1800 / 1800-1945 / 1945 – 1990
Bergbautyp
Tagebau, Untertagebau
Rohstoff
Kalksteinbergbau
Lagerstättengröße
mittel (regionale Bedeutung)
Bergbauumfang
2 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
Ca
zu erwartende
Elementausträge
Ca
Wirtschaftliche Bedeutung
mittel (regionale Bedeutung)
Förderung nicht bekannt
Entwässerung
nicht bekannt
BBG Hartenstein - Tieftal (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
vor 1800 / 1800-1945
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Hg)
Lagerstättengröße
klein (lokale Bedeutung)
Bergbauumfang
2 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
Hg
zu erwartende
Elementausträge
nicht signifikant
Wirtschaftliche Bedeutung
klein (lokale Bedeutung)
Förderung nicht bekannt
Entwässerung
Weidlich Stolln
Beständig Glück Stolln

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
10
H. Auswertung der Grundwassergütedaten nach Auffälligkeiten und potentiellem Grad der Bergbaubeeinflussung (Stand: Februar 2020)
MKZG
Name
Ag
As
B
Ba
Be
Ca
Cd
Co
Cr
Cu
Fe
Hg
Ni
Pb
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
10
740
340
0,6
8
7
15
0,2
19,3
7
80 % GFS
8,00
592,00 272,00
0,50
6,40
5,60
11,91
0,16
15,45
5,60
53428010
QG Affalter (QS,
Sammelentnahme)
<0,1
0,38
8,8
16,2
0,07
32,2
0,038
0,10
<1
2,2
<0,03
1,78
0,26
53410008
Griesbach, QG Ebertteiche,
Sammelbrunnen
<0,1
0,50
8,5
57,0
0,20
17,0
<0,1
0,30
<1
<2
0,05
7,10
0,20
53418011
Bad Schlema, Halde 309, S-
Rand, Haldenfuß
2,07
8,0
92,3
<1
<5
7,5
0,07
18,50
<5
53418012
Schneeberg, Wildbacher
Straße, Bereich Roter Kamm
4,26
335,2
14,9
<1
<5
<5
<0,03
<5
<5
53418017
Bad Schlema, Silberbachtalaue,
am Poetenweg
11,28
78,0
36,9
<1
<5
<5
0,02
5,80
<5
53418020
Bad Schlema, Halde 309, NW-
Rand, Anstrombereich
1,77
96,8
11,3
<1
<5
<5
7,43
25,60
<5
53418021
Bad Schlema, Halde
38neu/208, westlicher Anstrom
0,68
44,3
11,7
<1
<5
<5
<0,02
12,75
<5
53428012
Bad Schlema, Halde
38neu/208, E-Rand, Haldenfuß
1,47
180,5
<5
<0,02
6,00
<5
53428016
Bad Schlema, Hammerberg-
halde, Plateau, Abstromb.
2,84
185,1
18,0
<0,02
48,20
<5
53428027
Bad Schlema, Halde 66/207,
W-Rand, w. Schacht 207
6,50
45,0
189,0
2,800
<10
<5
9,5
<0,03
<0,1 597,00
<5
53428032
Bad Schlema, Schlema, Halde
13b, N-Rand, Haldenfuß
2,33
34,5
61,5
<1
<5
<5
<0,02
7,00
<5
53428038
Bad Schlema, Halde 38alt, E-
Rand, Haldenfuß
18,80
26,8
272,0
<1
<5
7,2
<0,02
6,00
<5
53428044
Bad Schlema, Halde 312,
östlich des Haldenfußes
3,39
75,2
6,4
<0,03
5,20
<5

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
11
MKZG
Name
Se
Sr
Ti
Tl
U
V
Zn
Potentieller Grad
Bergbaueinfluss
Anmerkungen
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
7
0,8
4,0
4,0
98,0
80 % GFS
5,60
0,64
3,20
3,20
78,40
53428010
QG Affalter (QS, Sammel-
entnahme)
0,64
118,0
1,0
<0,1
<0,1
<0,3
6,4
0
kein Bergbau nachweisbar
53410008
Griesbach, QG Ebertteiche,
Sammelbrunnen
0,80
71,0
<1
<0,1
<0,1
<0,3
24,0
0
kein Bergbau nachweisbar
53418011
Bad Schlema, Halde 309, S-
Rand, Haldenfuß
13,00
14,3
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53418012
Schneeberg, Wildbacher
Straße, Bereich Roter Kamm
<1
5,0
2
Bereich Schacht 63
53418017
Bad Schlema, Silberbachtalaue,
am Poetenweg
7,00
9,6
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53418020
Bad Schlema, Halde 309, NW-
Rand, Anstrombereich
<1
16,2
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53418021
Bad Schlema, Halde
38neu/208, westlicher Anstrom
<1
17,3
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428012
Bad Schlema, Halde
38neu/208, E-Rand, Haldenfuß
46,2
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428016
Bad Schlema, Hammerberg-
halde, Plateau, Abstromb.
35,6
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428027
Bad Schlema, Halde 66/207,
W-Rand, w. Schacht 207
93,00
668,0
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428032
Bad Schlema, Schlema, Halde
13b, N-Rand, Haldenfuß
2,00
68,5
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428038
Bad Schlema, Halde 38alt, E-
Rand, Haldenfuß
14,17
41,7
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428044
Bad Schlema, Halde 312,
östlich des Haldenfußes
16,8
3
Haldensickerwasser BBG Schlema

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
12
MKZG
Name
Ag
As
B
Ba
Be
Ca
Cd
Co
Cr
Cu
Fe
Hg
Ni
Pb
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
10
740
340
0,6
8
7
15
0,2
19,3
7
80 % GFS
8,00
592,00 272,00
0,50
6,40
5,60
11,91
0,16
15,45
5,60
53428049
Bad Schlema, Halde 38neu/
208, SE-Rand, Haldenfuß
11,60
16,4
294,9
<1
<5
<5
<0,02
21,00
<5
53428054
Bad Schlema, Halde
38neu/208, E-Rand, Haldenfuß
3,02
17,3
367,1
<1
<5
6,3
<0,03
54,00
<5
53428055
Bad Schlema, Fuß Hammber-
berghalde, Brücke Hauptstr
560,97
27,8
162,9
<1
<5
<5
1,70
20,40
<5
53428058
Bad Schlema, Halde 38alt, W-
Rand, Anstrombereich
39,50
20,8
109,1
4,020
<5
32,2
<0,02
28,00
<5
53410007
Wiesenburg, WW Zwickau,
HYPWsnbZwP 13/99
<0,1
0,60
45,0
38,0
0,10
22,8
0,060
0,40
3,2
<2
<0,03 0,024
14,00
0,20
53418015
Bad Schlema, Halde 382 West,
N-Rand, Haldenfuß
0,74
25,6
129,5
<1
<5
<5
<0,02
9,60
<5
53418018
Bad Schlema, Halde 382 West,
N-Rand, Haldenfuß
0,98
91,5
<5
<0,02
<5
<5
53418019
Bad Schlema, oberes
Borbachtal, Borbachquellgebiet
1,41
28,4
24,0
<1
<5
<5
<0,02
6,60
<5
53427002 Hartenstein, B.3541....2002
<0,1
5,41
138,0 203,1
0,17
24,9
0,202
0,61
1,7
2,6
0,10
0,024
2,23
1,01
53428011
Aue, Halde 366, W-Rand,
Haldenfuß, Talaue Zwickaue
5,21
51,0
98,2
<1
<5
7,0
<0,02
8,60
<5
53428013
Aue, Halde 366, SE-Rand,
Haldenfuß
3,61
42,6
430,8
<1
<5
<5
<0,02
<5
<5
53428014
Bad Schlema, Halde 66/207,
NW-Rand, Haldenfuß
7,26
35,4
22,9
<1
<10
<5
<5
<0,02
<0,1
<5
<5
53428015
Bad Schlema, Halde 66/207,
SE-Rand, Haldenfuß
10,28
17,8
76,2
<1
<10
<5
<5
0,72
<0,1
28,70
<5
53428017
Aue,Talaue Zwickauer Mulde,
Höhe Mündg. Borbachtal
2,08
41,0
196,9
2,940
<5
10,2
0,08
15,60
<5
53428020
Aue, Halde 366, SE-Rand,
Haldenfuß
2,19
35,0
251,5
<1
<5
7,4
<0,02
7,20
<5

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
13
MKZG
Name
Se
Sr
Ti
Tl
U
V
Zn
Potentieller Grad
Bergbaueinfluss
Anmerkungen
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
7
0,8
4,0
4,0
98,0
80 % GFS
5,60
0,64
3,20
3,20
78,40
53428049
Bad Schlema, Halde 38neu/
208, SE-Rand, Haldenfuß
175,00
14,0
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428054
Bad Schlema, Halde
38neu/208, E-Rand, Haldenfuß
67,50
327,3
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428055
Bad Schlema, Fuß Hammer-
berghalde, Brücke Hauptstr
2,40
8,4
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428058
Bad Schlema, Halde 38alt, W-
Rand, Anstrombereich
4,20
74,6
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53410007
Wiesenburg, WW Zwickau,
HYPWsnbZwP 13/99
0,80
91,0
<1
<0,1
<0,1
<0,3
12,0
0
kein Bergbau nachweisbar
53418015
Bad Schlema, Halde 382 West,
N-Rand, Haldenfuß
4,60
21,0
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53418018
Bad Schlema, Halde 382 West,
N-Rand, Haldenfuß
17,7
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53418019
Bad Schlema, oberes
Borbachtal, Borbachquellgebiet
<1
31,2
0
kein Bergbau nachweisbar
53427002 Hartenstein, B.3541....2002
0,80
264,5
<1
0,11
3,4
0,38
7,6
0
kein Bergbau nachweisbar
53428011
Aue, Halde 366, W-Rand,
Haldenfuß, Talaue Zwickaue
28,80
88,0
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428013
Aue, Halde 366, SE-Rand,
Haldenfuß
59,20
14,2
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428014
Bad Schlema, Halde 66/207,
NW-Rand, Haldenfuß
1,40
6,0
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428015
Bad Schlema, Halde 66/207,
SE-Rand, Haldenfuß
2,40
22,8
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428017
Aue,Talaue Zwickauer Mulde,
Höhe Mündg. Borbachtal
<1
42,2
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428020
Aue, Halde 366, SE-Rand,
Haldenfuß
24,00
16,0
3
Haldensickerwasser BBG Schlema

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
14
MKZG
Name
Ag
As
B
Ba
Be
Ca
Cd
Co
Cr
Cu
Fe
Hg
Ni
Pb
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
10
740
340
0,6
8
7
15
0,2
19,3
7
80 % GFS
8,00
592,00 272,00
0,50
6,40
5,60
11,91
0,16
15,45
5,60
53428022
Hartenstein, Halde 371/I, NE-
Rand
0,62
19,1
<5
<0,02
<5
<5
53428023
Bad Schlema, Borbachtal,
Fläche ehem. Absetzbecken
166,53
13,2
279,4
<1
<5
5,4
6,32
84,40
<5
53428024
Hartenstein, BF Schacht
371/Nordteil, Abstrom
1,58
21,6
183,7
<1
<5
<5
<0,02
46,80
<5
53428028
Hartenstein, Talaue Zwickauer
Mulde, Abstr. Bergb.
17,72
109,6
120,2
<1
<5
5,2
3,40
6,20
<5
53428030
Bad Schlema, Borbachtal,
Damm des Ersatzbiotops
0,79
18,0
102,1
<1
<5
<5
<0,02
<5
<5
53428031
Aue, Halde 366, Talaue
Eisenbrückenbach, Anstrom
3,55
39,3
160,8
<1
<5
<5
0,07
<5
<5
53428033
Aue, Halde 366, W-
Rand,Talaue Eisenbrückenbach
3,13
22,3
101,3
<1
<5
492,3 <0,02
172,83
<5
53428034
Bad Schlema, Talaue Zw.
Mulde, am Bahnhof
3,37
21,0
170,4
<1
<5
<5
0,05
9,90
<5
53428035
Bad Schlema, Talaue Zw.
Mulde, am Bahnhof
1,52
21,4
179,0
<1
<5
6,0
0,89
8,20
<5
53428039
Hartenstein, BF Schacht
371/Nordteil
0,94
15,0
190,0
<1
<5
10,1
<0,02
68,30
<5
53428040
Aue, Halde 371/II, W-Flanke,
Talaue ehem.Wiesenbach
4,44
17,0
98,8
<1
<5
<5
<0,02
5,40
<5
53428042
Bad Schlema, Halde Borbach-
damm, E-Rand, Haldenfuß
1,74
17,0
133,9
<1
<5
<5
<0,02
<5
<5
53428045
Bad Schlema, Borbachtal,
Fläche ehem. Absetzbecken
36,75
13,2
201,2
<1
<5
<5
2,07
39,40
<5
53428046
Aue, Halde 373, W-Rand,
Haldenfuß, Abstrom
16,28
66,3
<5
<0,02
<5
<5

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
15
MKZG
Name
Se
Sr
Ti
Tl
U
V
Zn
Potentieller Grad
Bergbaueinfluss
Anmerkungen
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
7
0,8
4,0
4,0
98,0
80 % GFS
5,60
0,64
3,20
3,20
78,40
53428022
Hartenstein, Halde 371/I, NE-
Rand
11,0
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428023
Bad Schlema, Borbachtal,
Fläche ehem. Absetzbecken
<1
10,8
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428024
Hartenstein, BF Schacht
371/Nordteil, Abstrom
42,80
82,4
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428028
Hartenstein, Talaue Zwickauer
Mulde, Abstr. Bergb.
<1
26,8
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428030
Bad Schlema, Borbachtal,
Damm des Ersatzbiotops
<1
8,2
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428031
Aue, Halde 366, Talaue
Eisenbrückenbach, Anstrom
8,25
31,8
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428033
Aue, Halde 366, W-
Rand,Talaue Eisenbrückenbach
7,33
202,2
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428034
Bad Schlema, Talaue Zw.
Mulde, am Bahnhof
<1
10,7
1
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428035
Bad Schlema, Talaue Zw.
Mulde, am Bahnhof
28,60
44,4
1
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428039
Hartenstein, BF Schacht
371/Nordteil
31,00
121,8
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428040
Aue, Halde 371/II, W-Flanke,
Talaue ehem.Wiesenbach
17,40
22,8
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428042
Bad Schlema, Halde Borbach-
damm, E-Rand, Haldenfuß
12,20
14,4
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428045
Bad Schlema, Borbachtal,
Fläche ehem. Absetzbecken
<1
10,9
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428046
Aue, Halde 373, W-Rand,
Haldenfuß, Abstrom
6,3
3
Haldensickerwasser BBG Schlema

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
16
MKZG
Name
Ag
As
B
Ba
Be
Ca
Cd
Co
Cr
Cu
Fe
Hg
Ni
Pb
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
10
740
340
0,6
8
7
15
0,2
19,3
7
80 % GFS
8,00
592,00 272,00
0,50
6,40
5,60
11,91
0,16
15,45
5,60
53428047
Aue, Halde 371/II, NE-Rand,
am Haldenrand, Anstrom
0,78
14,8
59,8
<1
<5
5,2
<0,02
6,20
<5
53428048 Aue, Talaue Zwickauer Mulde
11,69
212,2
31,4
<1
<5
<5
0,27
<5
<5
53428050
Bad Schlema, Borbachtal,
Anschüttung Halde 382
1,56
23,2
377,0
<1
<5
11,0
<0,02
33,20
<5
53428051
Bad Schlema, Halde Borbach-
damm,Südteil der Dammkr.
1,45
20,8
267,7
<1
<5
5,2
<0,02
6,50
<5
53428052
Aue, Talaue Zwick. Mulde,
Höhe Mündung Borbachtal
1,68
38,4
141,0
<1
<5
5,2
<0,03
<5
<5
53428053
Bad Schlema, Halde 66/207, E-
Rand, Haldenfuß
13,89
26,5
53,6
<1
<10
<5
<5
<0,03
<0,1
<5
<5
53428056
Aue, Halde 371/II, SE-Rand,
am Haldenrand, Anstrom
1,57
44,0
26,8
3,100
<5
<5
0,04
38,00
<5
53428057
Bad Schlema, Halde
Borbachdamm
3,70
28,2
65,6
<1
<5
<5
<0,02
5,10
<5

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
17
MKZG
Name
Se
Sr
Ti
Tl
U
V
Zn
Potentieller Grad
Bergbaueinfluss
Anmerkungen
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
7
0,8
4,0
4,0
98,0
80 % GFS
5,60
0,64
3,20
3,20
78,40
53428047
Aue, Halde 371/II, NE-Rand,
am Haldenrand, Anstrom
6,25
37,6
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428048 Aue, Talaue Zwickauer Mulde
<1
7,4
1
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428050
Bad Schlema, Borbachtal,
Anschüttung Halde 382
123,00
27,8
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428051
Bad Schlema, Halde
Borbachdamm,Südteil der
Dammkr.
34,20
16,0
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428052
Aue, Talaue Zwick. Mulde,
Höhe Mündung Borbachtal
<1
11,4
1
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428053
Bad Schlema, Halde 66/207, E-
Rand, Haldenfuß
41,50
14,0
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428056
Aue, Halde 371/II, SE-Rand,
am Haldenrand, Anstrom
<1
133,8
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
53428057
Bad Schlema, Halde
Borbachdamm
4,00
7,6
3
Haldensickerwasser BBG Schlema
Farbenerklärung
Erläuterung Potentieller Grad Bergbaueinfluss
GFS
GFS 80 %
Berücksichtigung HGK
0
kein Bergbau nachweisbar
2
deutlicher Bergbaueinfluss, z.B. Messstelle liegt in der Nähe von
Bergbaugebieten
1
geringer Bergbaueinfluss
3
starker Bergbaueinfluss, z.B. Messstelle ist Wasserlösestolln

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
18
I. Bergbauliche Sanierungsmaßnahmen mit Relevanz Grundwasser*
Zeitraum Maßnahmenträger Kosten
(€)
Maßnahme
2018-2020 SOBA
280.000
Wiederherstellg. Wasserabtragsfähigkeit im Schneeberger
Grubenrevier; Beseitigung aller Abflusshindernisse u. Verbruch-
stellen,
Griefner Stolln Schneeberg
nbk
Wismut GmbH
nbk
umfassende Sanierung der Betriebsgelände des Uranerzbergbaus
Oberschlema, Niederschlema, Hartenstein (Abriß, Umlagerung,
Abdeckung, Nachnutzung)
seit 2015
Wismut GmbH
nbk
Bergbausanierung Markus Semmler Stolln (Wiederherstellung
Wasserabtragsfähigkeit)
nbk
Wismut GmbH
nbk
umfassende Haldensanierung im Gebiet Oberschlema
(Umlagerung, Abdeckung, Rekultivierung)
nbk
Wismut GmbH
nbk
Bau und Betrieb WBA Schlema (Grubenwasserreinigung)
nbk
Wismut GmbH
nbk
Sanierung Halde Schacht 366 (Abdeckung, Rekultivierung)
nbk
Wismut GmbH
nbk
Sanierung Halde Schacht 371 (Abdeckung, Rekultivierung)
nbk
Wismut GmbH
nbk
Sanierung des Deformationsgebietes Oberschlema, Umnutzung
als Kurpark
nbk
Wismut GmbH
nbk
umfassende Altbergbausanierung im Stadtgebiet Schneeberg
nbk
nbk
nbk
vollständige Abtragung Halde Schacht 250 (Schlema)
nbk
SOBA
nbk
Altbergbausanierung Gebiet Neustädtel
nbk
nbk
nbk
Verfüllung und Abdeckung Kalksteintagebaue Wildenfels
*Maßnahmen werden fortlaufend erfasst und bedürfen gemeinsam mit den Maßnahmenträgern weiterer Vervollständigung
nbk - nicht bekannt
J. Bewirtschaftungsziele, welche aufgrund des Bergbaueinflusses und im Rahmen der
Sanierungsmaßnahmen bis 2021 / 2027 nicht erreicht werden
Guter mengenmäßiger Zustand
Keine Zielverfehlung
Guter chemischer Zustand
Überschrittene
Schwellenwerte / Hinter-
grundwerte
As (2021)
(As, Sulfat im 2. BWP 2015 überschritten)

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
19
K. Literaturnachweise
Martin, M.
Kuhr, J.
Greif, A.
Schadstoffe - Ableitung von
Hintergrund-werten Teil:
Ausweisung bergbaulich
beeinflusster Oberflächen-
wasserkörper (OWK)
G.E.O.S. Ingenieurgesellschaft mbH, Halsbrücke, i. A.
des Sächsischen Landesamtes für Umwelt und Geologie,
2019
Hösel, G.;
Tischendorf, G. u.
Wasternack, J.
Erläuterungen zur Karte
"Mineralische Rohstoffe
Erzgebirge - Vogt-
land/Krušné hory". Karte 2:
Metalle, Fluorit/Baryt -
Verbreitung und
Auswirkungen auf die
Umwelt 1:100.000.
Bergbau in Sachsen, Band 3, Freiberg 1997 (BBM 3)
Lipp, U.
Flach, S.
Wismut-, Kobalt-, Nickel- und
Silbererze im Nordteil des
Schneeberger
Lagerstättenbezirkes
Bergbau in Sachsen, Band 10, Freiberg 2003 (BBM 10)
Hiller, A
Schuppan, W.
Krejny, I.
Geologie und Uranbergbau
im Revier Schlema-Alberoda
Bergbau in Sachsen, Band 14, Freiberg 2008 (BBM 14)
Hoth, K.
Krutský, N.
Schilka, W.
Schellenberg, F.
Marmore im Erzgebirge
Bergbau in Sachsen, Band 16, Freiberg 2010 (BBM 16)
Wagenbreth, O.;
Wächtler, E.;
Becke, A.; Douffet,
H.; Jobst, W.
Bergbau im Erzgebirge -
Technische Denkmale und
Geschichte.
Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig 1990
Wismut GmbH
(Hrsg.)
Chronik der WISMUT
Wismut GmbH, Chemnitz 1999
Sächsisches Lan-
desamt für Umwelt
und Geologie
Stolln-Steckbriefe
Dresden 2018
online verfügbar unter:
https://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/wasser/download
/Steckbrief_Stolln.pdf
Geologische Spezialkarte Sachsens (Karten und Erläuterungen)
Staatsbetrieb Geo-
basisinformation
und Vermessung
Sachsen
DTK10 Stand Mitte 2011
TK25 Sachsen 1922-1954