image
Pressesprecher
Einbruch in Historisches Grünes Gewölbe
Tatablauf nachgestellt
Hochschule Mittweida analysiert Videomaterial
Bisher 516 Hinweise eingegangen
Staatsanwaltschaft und Polizei haben am 02.12.2019 den Ablauf des Ein-
bruchs in das Historische Grüne Gewölbe nachgestellt. Zur gleichen Uhrzeit
wie am Tattag überwanden Fahnder die äußere Sicherung, um bis an das
Fenster zu gelangen. Gleichzeitig prüften Staatsanwaltschaft und Polizei die
Abläufe in der Sicherheitszentrale sowie die technischen Abläufe innerhalb
des Museums bei dem nachgestellten Einbruch.
Für die Aufklärung des Falles nutzt die Sonderkommission auch externen
Sachverstand der Hochschule Mittweida. Experten sollen insbesondere das
umfangreiche Videomaterial analysieren und durch technische Lösungen
dessen Qualität verbessern. Davon erhoffen sich die Ermittler neue Fahn-
dungsansätze.
Der am 01.12.2019 erfolgte Fahndungsaufruf innerhalb der Sendung „Kripo
Live“ erbrachte weitere Hinweise. Bislang sind insgesamt 516 Hinweise ein-
gegangen, davon 160 über das geschaltete Hinweisportal.
Leitender Oberstaatsanwalt Klaus Rövekamp und Polizeipräsident Jörg Ku-
biessa:
„Neue Hinweise können mitunter eine sehr schnelle Reaktion der Ermittler
erfordern. Plötzliche Exekutivmaßnahmen wie Durchsuchungen und Ver-
nehmungen sind daher jederzeit möglich. Die Ermittlungen sind allerdings
inzwischen in einem Stadium, dass die Veröffentlichung einzelner Ermitt-
lungsmaßnahmen den Erfolg des gesamten Verfahrens gefährden könnte.
Aus diesem Grund sind genauere Angaben zu erfolgten oder aktuell geplan-
ten Exekutivmaßnahmen derzeit nicht möglich. Bislang besteht kein drin-
gender Tatverdacht gegen eine konkrete Person. Die Ermittlungen dauern
an und werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen."
Gemeinsame Medieninformation
Staatsanwaltschaft Dresden
Polizeidirektion Dresden
Staatsanwaltschaft Dresden
Ihr Ansprechpartner
Herr Jürgen Schmidt
Durchwahl
Telefon +49 (0)351 446-2500
presse@
stadd.justiz.sachsen.de*
Polizeidirektion Dresden
Ihr Ansprechpartner
Herr Marko Laske
Durchwahl
Telefon +49 351 483-2400
pressestelle.pd-dresden@
polizei.sachsen.de
Dresden, den 03.12.2019
Hausanschrift:
Staatsanwaltschaft Dresden,
Lothringer Str. 1
01069 Dresden
Briefpost über Deutsche Post
PF 160206, 01288 Dresden
www.justiz.sachsen.de/stadd
Öffnungszeiten:
Vollstreckungsabteilung:
Montag - Donnerstag
08.30-11.00 und 13.00-15.30 Uhr
Freitag
08:30-11.00 und 13.00-13.30 Uhr
Asservatenstelle:
Montag - Mittwoch
09.00-12.00 und 13.00-15.00 Uhr
Bankverbindung:
BBk Chemnitz
Kto.-Nr. 870 015 00
BLZ 870 000 00
Verkehrsverbindung:
Zu erreichen mit den
Straßenbahnlinien 6 und 13,
Haltestelle Sachsenallee
Gekennzeichnete Behinderten-
parkplätze befinden sich
vor dem Haus
Hausanschrift:
Polizeidirektion Dresden
Schießgasse 7
01067 Dresden
www.polizei.sachsen.de
Verkehrsanbindung:
Zu erreichen mit ÖPNV 1, 2, 3, 4,
7,12, 62, 75
Behindertenparkplatz: Gekenn-
zeichnete Parkplätze Schießgasse
STAATSANWALTSCHAFT DRESDEN,
Lothringer Str. 1 | 01069 Dresden