Anlagenbezogene Umweltrelevanz
Ziff. nach Anhang
4. BImSchV
Anlagen/ Tätigkeiten
Punkte
Kapazität
5
≥ 300 MW
3
50 ≤ X < 300 MW
1.4.1.1
1.4.1.2
Verbrennungsmotoranlagen oder Gasturbinenanlagen zum Antrieb von
Arbeitsmaschinen
3
≥ 50 MW
1.11
Anlagen zur Trockendestillation (z.B. Kokereien, Gaswerke und
Schwelereien)
5
1.14.2.1
1.14.3.1
Anlagen zur Vergasung oder Verflüssigung von Kohle, bituminösem Schiefer oder
anderen Brennstoffen
3
≥ 20 MW
2.3.1
5
≥ 500 Tonnen je Tag
2.3.2
3
50 Tonnen ≤ X < 500 Tonnen je Tag
2.4.1.1
Anlagen zum Brennen von Kalkstein, Magnesit oder Dolomit
3
≥ 50 Tonnen je Tag Branntkalk oder Magnesiumoxid
2.5
Anlagen zur Gewinnung von Asbest
5
2.6
Anlagen zur Be- oder Verarbeitung von Asbest oder Asbesterzeugnissen
5
2.8.1
Anlagen zur Herstellung von Glas
3
≥ 20 Tonnen je Tag
2.10.1
Anlagen zum Brennen keramischer Erzeugnisse (einschließlich Anlagen zum Blähen
von Ton)
3
≥ 75 Tonnen je Tag
2.11.1
Anlagen zum Schmelzen mineralischer Stoffe einschließlich Anlagen zur Herstellung
von Mineralfasern
1
≥ 20 Tonnen je Tag
3.1
Anlagen zum Rösten (Erhitzen unter Luftzufuhr zur Überführung in Oxide), Schmelzen
oder Sintern (Stückigmachen von feinkörnigen Stoffen durch Erhitzen) von Erzen
1
3.2.2.1
Anlagen zur Herstellung oder zum Erschmelzen von Roheisen oder Stahl,
einschließlich Stranggießen, auch soweit Konzentrate oder
sekundäre Rohstoffe eingesetzt werden,
5
≥ 2,5 Tonnen je Stunde
3.3
Anlagen zur Herstellung von Nichteisenrohmetallen aus Erzen, Konzentraten oder
sekundären Rohstoffen durch metallurgische, chemische oder elektrolytische
Verfahren
3
Anlagen zum Schmelzen, zum Legieren oder zur Raffination von Nichteisenmetallen
Blei und Cadmium
≥ 4 Tonnen je Tag
sonstigen Nichteisenmetallen
≥ 20 Tonnen je Tag
1.1
Anlagen zur Erzeugung von Strom, Dampf, Warmwasser, Prozesswärme oder
erhitztem Abgas durch den Einsatz von Brennstoffen in einer
Verbrennungseinrichtung
Anlagen zur Herstellung von Zementklinker oder Zementen
soweit nicht in Drehrohröfen hergestellt
3.4.1
3

Anlagenbezogene Umweltrelevanz
Ziff. nach Anhang
4. BImSchV
Anlagen/ Tätigkeiten
Punkte
Kapazität
3.6.1.1
Anlagen zur Umformung von Stahl durch Warmwalzen
3
≥ 20 Tonnen je Stunde
3.7.1
Eisen-, Temper- oder Stahlgießereien
3
≥ 20 Tonnen je Tag
Gießereien für Nichteisenmetalle
Blei und Cadmium
≥ 4 Tonnen je Tag
sonstigen Nichteisenmetallen
≥ 20 Tonnen je Tag
3.9.1.1
Anlagen zum Aufbringen von metallischen Schutzschichten mit Hilfe von
schmelzflüssigen Bädern auf Metalloberflächen
3
≥ 2 Tonnen Rohgut je Stunde
Anlagen zur Behandlung von Metall- oder Kunststoffoberflächen durch ein
elektrolytisches oder chemisches Verfahren
3
≥ 30 m³ Volumen der Wirkbäder
3.11.1
Anlagen, die aus einem oder mehreren maschinell angetriebenen Hämmern oder
Fallwerken bestehen
3
≥ 50 Kilojoule Schlagenergie und
≥ 20 MW FWL (Wärmebehandlungsöfen)
3.16.1
Anlagen zur Herstellung von warmgefertigten nahtlosen oder geschweißten Rohren
aus Stahl
3
≥ 20 Tonnen je Stunde
4.1
Anlagen zur Herstellung von Stoffen oder Stoffgruppen durch chemische,
biochemische oder biologische Umwandlung in industriellem Umfang von
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
3.8.1
3
4.1.1
Kohlenwasserstoffen (lineare oder ringförmige, gesättigte oder
ungesättigte, aliphatische oder aromatische)
4.1.2
sauerstoffhaltigen Kohlenwasserstoffen wie Alkohole, Aldehyde, Ketone,
Carbonsäuren, Ester, Acetate, Ether, Peroxide, Epoxide,
4.1.3
schwefelhaltigen Kohlenwasserstoffen
4.1.4
stickstoffhaltigen Kohlenwasserstoffen wie Amine, Amide, Nitroso-, Nitrooder
Nitratverbindungen, Nitrile, Cyanate, Isocyanate
4.1.5
phosphorhaltigen Kohlenwasserstoffen
4.1.6
halogenhaltigen Kohlenwasserstoffen,

Anlagenbezogene Umweltrelevanz
Ziff. nach Anhang
4. BImSchV
Anlagen/ Tätigkeiten
Punkte
Kapazität
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
< 20.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
< 20.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
< 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 20.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 500 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 500 Tonnen je Jahr
4.1.7
metallorganischen Verbindungen
4.1.8
Kunststoffen (Kunstharzen, Polymeren, Chemiefasern, Fasern auf
Zellstoffbasis)
4.1.9
synthetischen Kautschuken
4.1.10
Farbstoffen und Pigmenten sowie von Ausgangsstoffen für Farben und Anstrichmittel
4.1.11
Tensiden
4.1.12
Gasen wie Ammoniak, Chlor und Chlorwasserstoff, Fluor und
Fluorwasserstoff, Kohlenstoffoxiden, Schwefelverbindungen,
Stickstoffoxiden, Wasserstoff, Schwefeldioxid, Phosgen
4.1.13
Säuren wie Chromsäure, Flusssäure, Phosphorsäure, Salpetersäure,
Salzsäure, Schwefelsäure, Oleum, schwefelige Säuren
4.1.14
Basen wie Ammoniumhydroxid, Kaliumhydroxid, Natriumhydroxid
4.1.15
Salzen wie Ammoniumchlorid, Kaliumchlorat, Kaliumkarbonat,
Natriumkarbonat, Perborat, Silbernitrat
4.1.16
Nichtmetallen, Metalloxiden oder sonstigen anorganischen Verbindungen wie
Kalziumkarbid, Silizium, Siliziumkarbid, anorganische Peroxide, Schwefel
4.1.17
phosphor-, stickstoff- oder kaliumhaltigen Düngemitteln (Einnährstoff- oder
Mehrnährstoffdünger)
4.1.18
Pflanzenschutzmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel oder Biozide
4.1.19
Arzneimittel einschließlich Zwischenerzeugnisse

Anlagenbezogene Umweltrelevanz
Ziff. nach Anhang
4. BImSchV
Anlagen/ Tätigkeiten
Punkte
Kapazität
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
< 20.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
5
≥ 20.000 Tonnen je Jahr
3
≥ 1.000 Tonnen je Jahr ≤ X < 20.000 Tonnen je Jahr
1
< 1.000 Tonnen je Jahr
4.4.1
Mineralölraffinerien
5
4.4.3
Gasraffinerien
5
4.7
Anlagen zur Herstellung von Kohlenstoff (Hartbrandkohle) oder
Elektrographit durch Brennen oder Graphitieren
1
5.1.1.1
Anlagen zur Behandlung von Oberflächen von Stoffen, Gegenständen oder
Erzeugnissen einschließlich der dazugehörigen Trocknungsanlagen unter Verwendung
von organischen
Lösungsmitteln
3
≥ 150 Kilogramm je Stunde oder ≥ 200 Tonnen je Jahr
5.3
Anlagen zur Konservierung von Holz oder Holzerzeugnissen mit
Chemikalien, ausgenommen die ausschließliche Bläueschutzbehandlung
3
≥ 75 Kubikmeter je Tag
6.1
Anlagen zur Gewinnung von Zellstoff aus Holz, Stroh oder ähnlichen
Faserstoffen
5
5
≥ 200 Tonnen je Tag
3
≥ 20 Tonnen je Tag ≤ X < 200 Tonnen je Tag
6.3
Anlagen zur Herstellung von Holzspanplatten, Holzfaserplatten oder
Holzfasermatten
3
≥ 600 Kubikmeter je Tag
7.1.1.1
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht von Hennen
3
≥ 40.000 Hennenplätzen
7.1.2.1
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht von Junghennen
3
≥ 40.000 Junghennenplätzen
7.1.3.1
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht von Mastgeflügel
3
≥ 40.000 Mastgeflügelplätzen
7.1.4.1
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht von Truthühnern
3
≥ 40.000 Truthühnernplätzen
7.1.7.1
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht von Mastschweinen
3
≥ 2.000 Mastschweineplätzen
7.1.8.1
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht von Sauen
3
≥ 750 Sauenplätzen
4.1.22
integrierte chemische Anlagen
6.2.1
Anlagen zur Herstellung von Papier, Karton oder Pappe
4.1.20
Explosivstoffen
4.1.21
Stoffen oder Stoffgruppen, die keiner oder mehreren der Nummern 4.1.1 bis 4.1.20
entsprechen

Anlagenbezogene Umweltrelevanz
Ziff. nach Anhang
4. BImSchV
Anlagen/ Tätigkeiten
Punkte
Kapazität
7.1.11.1
gemischten Beständen mit einem Wert von 100 oder mehr der Summe der Vom
Hundert-Anteile, bis zu denen die Platzzahlen in den Nummern 7.1.1.1, 7.1.2.1,
7.1.3.1, 7.1.4.1, 7.1.7.1 oder 7.1.8.1 jeweils ausgeschöpft werden
3
7.2.1
Anlagen zum Schlachten von Tieren
1
≥ 50 Tonnen Lebendgewicht je Tag
7.3.1.1
Anlagen zur Erzeugung von Speisefetten aus tierischen Rohstoffen, ausgenommen
von Milch
1
≥ 75 Tonnen Fertigerzeugnissen je Tag
7.3.2.1
Anlagen zum Schmelzen von tierischen Fetten
1
≥ 75 Tonnen Fertigerzeugnissen je Tag
7.4.1.1
Anlagen zur Herstellung von Fleisch-, Fisch- oder Gemüsekonserven aus tierischen
Rohstoffen, ausgenommen Milch, allein oder mit pflanzlichen Rohstoffen
1
≥ P Tonnen Konserven je Tag gemäß Mischungsregel
7.4.2.1
Anlagen zur Herstellung von Fleisch-, Fisch- oder Gemüsekonserven mit
ausschließlich pflanzlichen Rohstoffen
1
≥ 300 Tonnen Konserven je Tag oder ≥ 600 Tonnen Konserven
je Tag, sofern die Anlage an nicht mehr als 90 aufeinander
folgenden Tagen im Jahr in Betrieb ist
7.5.1
Anlagen zum Räuchern von Fleisch- oder Fischwaren
3
≥ 75 Tonnen geräucherten Waren je Tag
7.8.1
Anlagen zur Herstellung von Gelatine
1
≥ 75 Tonnen Fertigerzeugnissen je Tag
7.9.1
Anlagen zur Herstellung von Futter- oder Düngemitteln oder technischen Fetten aus
Schlachtnebenprodukten
3
≥ 75 Tonnen Fertigerzeugnissen je Tag
7.12.1.1
Beseitigung oder Verwertung von Tierkörpern oder tierischen Abfällen
3
≥ 10 Tonnen je Tag
7.14.1
Anlagen zum Gerben einschließlich Nachgerben von Tierhäuten oder
Tierfellen
1
≥ 12 Tonnen Fertigerzeugnissen je Tag
7.19.1
Anlagen zur Herstellung von Sauerkraut
1
≥ 300 Tonnen Sauerkraut je Tag oder ≥ 600 Tonnen
Sauerkraut je Tag, sofern die Anlage an nicht mehr als 90
aufeinander folgenden Tagen im Jahr in Betrieb ist
7.20.1
Anlagen zur Herstellung von Braumalz (Mälzereien)
1
≥ 300 Tonnen Darrmalz je Tag oder ≥ 600 Tonnen Darrmalz je
Tag, sofern die Anlage an nicht mehr als 90 aufeinander
folgenden Tagen im Jahr in Betrieb ist
7.21
Anlagen zum Mahlen von Nahrungsmitteln, Futtermitteln oder ähnlichen nicht als
Nahrungs- oder Futtermittel bestimmten pflanzlichen Stoffen (Mühlen)
1
≥ 300 Tonnen Fertigerzeugnissen je Tag oder ≥ 600 Tonnen
Fertigerzeugnissen je Tag, sofern die Anlage an nicht mehr als
90 aufeinander folgenden Tagen im Jahr in Betrieb ist
7.22.1
Anlagen zur Herstellung von Hefe oder Stärkemehlen
1
≥ 300 Tonnen Hefe oder Stärkemehlen je Tag oder ≥ 600
Tonnen Hefe oder Stärkemehlen je Tag, sofern die Anlage an
nicht mehr als 90 aufeinander folgenden Tagen im Jahr in
Betrieb ist

Anlagenbezogene Umweltrelevanz
Ziff. nach Anhang
4. BImSchV
Anlagen/ Tätigkeiten
Punkte Kapazität
7.23.1
Anlagen zur Herstellung oder Raffination von Ölen oder Fetten aus
pflanzlichen Rohstoffen
1
≥ 300 Tonnen Fertigerzeugnissen je Tag oder ≥ 600 Tonnen
Fertigerzeugnissen je Tag, sofern die Anlage an nicht mehr als
90 aufeinander folgenden Tagen im Jahr in Betrieb ist
7.24.1
Anlagen zur Herstellung oder Raffination von Zucker unter Verwendung von
Zuckerrüben oder Rohzucker
1
≥ 300 Tonnen Fertigerzeugnissen je Tag oder ≥ 600 Tonnen
Fertigerzeugnissen je Tag, sofern die Anlage an nicht mehr als
90 aufeinander folgenden Tagen im Jahr in Betrieb ist
7.27.1
Brauereien
1
≥ 3000 Hektoliter Bier je Tag oder ≥ 6000 Hektoliter Bier je
Tag, sofern die Anlage an nicht mehr als 90 aufeinander
folgenden Tagen im Jahr in Betrieb ist
7.28.1.1
Anlagen zur Herstellung von Speisewürzen aus tierischen Rohstoffen, ausgenommen
Milch, allein oder mit pflanzlichen Rohstoffen
1
≥ P Tonnen Speisewürzen je Tag gemäß Mischungsregel
7.28.2.1
Anlagen zur Herstellung von Speisewürezen mit ausschließlich pflanzlichen
Rohstoffen
1
≥ 300 Tonnen Speisewürzen je Tag oder ≥ 600 Tonnen
Speisewürzen je Tag, sofern die Anlage an nicht mehr als 90
aufeinander folgenden Tagen im Jahr in Betrieb ist
7.29.1
Anlagen zum Rösten oder Mahlen von Kaffee oder Abpacken von
gemahlenem Kaffee
1
≥ 300 Tonnen geröstetem Kaffee je Tag oder ≥ 600 Tonnen
geröstetem Kaffee je Tag, sofern die Anlage an nicht mehr als
90 aufeinander folgenden Tagen im Jahr in Betrieb ist
7.30.1
Anlagen zum Rösten von Kaffee - Ersatzprodukten, Getreide, Kakaobohnen oder
Nüssen
1
≥ 300 Tonnen gerösteten Erzeugnissen je Tag oder ≥ 600
Tonnen gerösteten Erzeugnissen je Tag, sofern die Anlage an
nicht mehr als 90 aufeinander folgenden Tagen im Jahr in
Betrieb ist
7.31.1.1
Anlagen zur Herstellung von Süßwaren oder Sirup bei der Verwendung
von tierischen Rohstoffen, ausgenommen Milch, allein oder mit pflanzlichen
Rohstoffen
1
≥ P Tonnen je Tag gemäß Mischungsregel
7.31.1.2
Anlagen zur Herstellung von Süßwaren oder Sirup mit ausschließlich pflanzlichen
Rohstoffen
1
≥ 300 Tonnen je Tag oder ≥ 600 Tonnen je Tag, sofern die
Anlage an nicht mehr als 90 aufeinander folgenden Tagen im
Jahr in Betrieb ist
7.32.1
Anlagen zur Behandlung oder Verarbeitung von Milch, Milcherzeugnissen oder
Milchbestandteilen
1
≥ 200 Tonnen Milch je Tag
7.34.1
Anlagen zur Herstellung von sonstigen Nahrungs- oder
Futtermittelerzeugnissen aus tierischen Rohstoffe, ausgenommen Milch, allein oder
mit pflanzlichen Rohstoffen
1
≥ P Tonnen Fertigerzeugnissen je Tag gemäß Mischungsregel

Anlagenbezogene Umweltrelevanz
Ziff. nach Anhang
4. BImSchV
Anlagen/ Tätigkeiten
Punkte
Kapazität
7.34.2
Anlagen zur Herstellung von sonstigen Nahrungs- oder
Futtermittelerzeugnissen aus ausschließlich pflanzlichen Rohstoffen
1
≥ 300 Tonnen Fertigerzeugnissen je Tag
8.1
Anlagen zur Beseitigung oder Verwertung fester, flüssiger oder in Behältern gefasster
gasförmiger Abfälle, Deponiegas oder anderer gasförmiger Stoffe mit brennbaren
Bestandteilen durch
8.1.1
thermische Verfahren, insbesondere Entgasung, Plasmaverfahren, Pyrolyse,
Vergasung, Verbrennung oder eine Kombination dieser Verfahren
8.1.1.1
gefährlichen Abfällen
5
≥ 10 Tonnen je Tag
8.1.1.3
nichtgefährlichen Abfällen
3
≥ 3 Tonnen je Stunde
8.1.2.1
Verbrennen von Altöl oder Deponiegas in einer Verbrennungsmotoranlage
3
≥ 50 MW
8.2.1
Anlagen zur Erzeugung von Strom, Dampf, Warmwasser, Prozesswärme
oder erhitztem Abgas in einer Verbrennungseinrichtung einschließlich
zugehöriger Dampfkessel, durch den Einsatz von gestrichenem, lackiertem oder
beschichtetem Holz oder Sperrholz, Spanplatten, Faserplatten oder sonst verleimtem
Holz
3
≥ 50 MW
8.5.1
Anlagen zur Erzeugung von Kompost aus organischen Abfällen
1
≥ 75 Tonnen je Tag
8.6
Anlagen zur biologischen Behandlung von
8.6.1.1
gefährlichen Abfällen
3
≥ 10 Tonnen je Tag
8.6.2.1
nicht gefährlichen Abfällen
1
≥ 50 Tonnen je Tag
8.6.3.1
Gülle, soweit die Behandlung ausschließlich zur Verwertung durch anaerobe
Vergärung (Biogaserzeugung) erfolgt
1
≥ 100 Tonnen je Tag
8.7
Anlagen zur Behandlung von verunreinigtem Boden durch biologische
Verfahren, Entgasen, Strippen oder Waschen mit einem Einsatz an
verunreinigtem Boden bei
8.7.1.1
gefährlichen Abfällen
3
≥ 10 Tonnen je Tag
8.7.2.1
nicht gefährlichen Abfällen
1
≥ 50 Tonnen je Tag
8.8
Anlagen zur chemischen Behandlung, insbesondere zur chemischen
Emulsionsspaltung, Fällung, Flockung, Neutralisation oder Oxidation von
8.8.1.1
gefährlichen Abfällen
3
≥ 10 Tonnen je Tag
8.8.2.1
nicht gefährlichen Abfällen
1
≥ 50 Tonnen je Tag
8.9
Anlagen zur Behandlung von nicht gefährlichen metallischen Abfällen in
Schredderanlagen
8.9.1.1
nicht gefährlichen Abfällen
1
≥ 50 Tonnen je Tag
8.10
Anlagen zur physikalisch-chemischen Behandlung, insbesondere zum
Destillieren, Kalzinieren, Trocknen oder Verdampfen von
8.10.1.1
gefährlichen Abfällen
3
≥ 10 Tonnen je Tag
8.10.2.1
nicht gefährlichen Abfällen
1
≥ 50 Tonnen je Tag

Anlagenbezogene Umweltrelevanz
Ziff. nach Anhang
4. BImSchV
Anlagen/ Tätigkeiten
Punkte Kapazität
8.11.1.1
Behandlung von gefährlichen Abfällen, ausgenommen Anlagen, die durch Nummer
8.1 und 8.8 erfasst werden
3
≥ 10 Tonnen je Tag
8.12.1.1
Anlagen zur zeitweiligen Lagerung von gefährlichen Abfällen
3
≥ 50 Tonnen Gesamtlagerkapazität
8.14
Anlagen zum Lagern von Abfällen (ausgenommen von nach § 2 Absatz 2
Nummer 12 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes von der Geltung dieses
Gesetzes ausgeschlossenen Abfällen) über einen Zeitraum von jeweils mehr als
einem Jahr
8.14.1
untertägige Lagerung
1
≥ 50 Tonnen Gesamtlagerkapazität
8.14.2.1
für andere als Inertabfälle
3
≥ 25.000 Tonnen Gesamtlagerkapazität und ≥ 10 Tonnen je
Tag Aufnahmekapazität
10.3
Eigenständig betriebene Anlagen zur Behandlung der Abgase
(Verminderung von Luftschadstoffen) aus nach den Nummern dieses
Anhangs genehmigungsbedürftigen Anlagen
Punktzahl entsprechend der Vergabe zur jeweiligen Ziffer des
Anhangs zur 4. BImSchV
10.4
Eigenständig betriebene Anlagen zur Abscheidung von Kohlendioxid-
Strömen aus nach den Nummern dieses Anhangs genehmigungs-bedürftiger Anlagen
zum Zwecke der dauerhaften geologischen Speicherung, soweit in Spalte d des
Anhangs zur 4. BImSchV mit dem Buchstaben E gekennzeichnet
5
10.10.1
Anlagen zur Vorbehandlung (Waschen, Bleichen, Mercerisieren) oder zum Färben von
Fasern oder Textilien
3
≥ 10 Tonnen je Tag