image
Medieninformation
Nr. 59
Chemnitz
Einbruch in Firmenbüro
Zeit: 05.02.2020, 22.00 Uhr bis 06.02.2020, 05.15 Uhr
Ort: OT Schönau
(451)
In der Nacht zum Donnerstag hebelten Unbekannte die Tür zu einem
Firmenbüro in der Zwickauer Straße auf. Anschließend durchsuchten sie die
Räume und stahlen nach jetzigem Erkenntnisstand einen kleinen Tresor
sowie eine Geldkassette. Abschließende Schadensangaben stehen noch
aus. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders
schweren Fall aufgenommen. (ju)
4 000 Euro Sachschaden nach Einbruchsversuch
Zeit: 06.02.2020, 18.00 Uhr bis 07.02.2020, 08.45 Uhr
Ort: OT Schloßchemnitz
(452)
In der vergangenen Nacht versuchten Unbekannte in ein Geschäft
nahe der Müllerstraße einzubrechen. Dabei hatten sie massiv an der
Eingangstür gehebelt. Diese hielt stand, sodass die Unbekannten nicht in
die Geschäftsräume gelangten. Zurück blieb dennoch ein erheblicher
Sachschaden an der Tür, welcher auf rund 4 000 Euro beziffert wurde. (ju)
Abgekommen und mit Baum kollidiert
Zeit: 07.02.2020, 09.55 Uhr
Ort: OT Sonnenberg
(453)
Die Fahrerin (76) eines Pkw Renault kam am Freitag beim Befahren
der Dresdner Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen
einen Baum. Dabei erlitt die Frau leichte Verletzungen. Es entstand
Sachschaden in Höhe von etwa 5 000 Euro. (Kg)
Zusammenstoß auf Gehweg
Zeit: 06.02.2020, 17.35 Uhr
Ort: OT Zentrum
(454)
Von einer Grundstücksausfahrt über den Gehweg auf die
Bahnhofstraße fuhr am Donnerstag die 29-jährige Fahrerin eines Pkw Fiat.
Gleichzeitig war von rechts eine Radfahrerin (53) auf dem Gehweg aus
Ihr/-e Ansprechpartner/-in
Jana Ulbricht
Durchwahl
Telefon +49 371 387-2020
Telefax +49 371 387-2044
pressestelle.pd-c@
polizei.sachsen.de
Chemnitz, 7. Februar 2020
Polizeidirektion Chemnitz
Hartmannstraße 24
09113 Chemnitz
www.polizei.sachsen.de
Verkehrsanbindung:
Zu erreichen mit den Buslinien
21,32 H: Richard-Hartmann-Platz
Behindertenparkplätze:
Promenadenstraße.

image
Seite 2 von 4
Richtung Hauptbahnhof in Richtung Waisenstraße unterwegs. Es kam zum
Zusammenstoß zwischen der Radfahrerin und dem Fiat, wobei sich die 53-Jährige
schwere Verletzungen zuzog. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa
500 Euro. Am Fahrrad war kein Schaden sichtbar. (Kg)
An Engstelle gestreift
Zeit: 06.02.2020, 11.05 Uhr
Ort: OT Altchemnitz
(455)
Den Pfarrhübel in Richtung Einsiedel befuhr am Donnerstag der 87-jährige
Fahrer eines Pkw Mercedes. In der Gegenrichtung waren zur selben Zeit ein
VW-Transporter (Fahrer: 55) und ein Pkw Mitsubishi mit Anhänger (Fahrer: 41) auf der
Straße Pfarrhübel unterwegs. Als die Fahrzeuge eine Engstelle passierten, streiften sie
sich. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 15.000 Euro. Verletzt
wurde niemand. (Kg)
Landkreis Mittelsachsen
Simson und Bollerwagen gestohlen
Zeit: 06.02.2020, 18.00 Uhr bis 07.02.2020, 05.00 Uhr
Ort: Döbeln
(456)
In der vergangenen Nacht öffneten Unbekannte in der Vyskover Straße auf noch
nicht geklärte Art und Weise einen Schuppen. Aus diesem stahlen sie im Anschluss ein
Kleinkraftrad Simson S 51 und einen Bollerwagen im Gesamtwert von rund 1 250 Euro.
Sachschaden entstand nicht. (ju)
Radfahrer nicht beachtet?
Zeit: 07.02.2020, 07.10 Uhr
Ort: Döbeln
(457)
Von der Feldstraße nach links auf die bevorrechtigte Mastener Straße (B 175)
fuhr am Freitag früh der 60-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai. Dabei stieß das Auto mit
einem auf der Bundesstraße stadteinwärts fahrenden Radfahrer (13) zusammen. Der
13-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von
etwa 2 000 Euro, am Fahrrad war kein Schaden sichtbar. (Kg)
Zusammenstoß an Parkplatzausfahrt
Zeit: 06.02.2020, 12.55 Uhr
Ort: Oberschöna
(458)
Von einem Parkplatz nach links auf die Dorfstraße (S 206) in Richtung
Oberschöna/B 173 fuhr am Donnerstagmittag der 80-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki.
Dabei kollidierte der Suzuki mit einem in Richtung St. Michaelis fahrenden Pkw Audi
(Fahrer: 23). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Autos entstand

image
Seite 3 von 4
Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. Sie waren beide nicht mehr
fahrbereit. (Kg)
Erzgebirgskreis
Mehrere Feststellungen bei Unterstützungseinsatz der Bereitschaftspolizei
Zeit: 05.02.2020 und 06.02.2020
Ort: Revierbereich Stollberg
(459)
In den beiden vergangenen Tagen unterstützten Einsatzkräfte der sächsischen
Bereitschaftspolizei das Polizeirevier in Stollberg. Dabei stellten sie insgesamt sieben
Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz fest.
So hatten die Beamten am Mittwochnachmittag in Oelsnitz/Erzgeb. in der Äußeren
Stollberger Straße einen Radfahrer (26/deutscher Staatsangehöriger) kontrolliert. Der
junge Mann hatte eine geringe Menge Cannabis sowie Konsumutensilien bei sich.
In Lugau in der Chemnitzer Straße stellten Einsatzkräfte bei der Kontrolle eines
17-Jährigen insgesamt rund acht Gramm Cannabis fest.
Am Mittwochabend kontrollierten die Polizisten einen 36-Jährigen (deutscher
Staatsangehöriger) in Oelsnitz/Erzgeb. auf der Bahnhofstraße. Auch er hatte
Betäubungsmittel, ein Cliptütchen mit Crystal, bei sich.
Auch am gestrigen Donnerstag hatten die Beamten der Bereitschaftspolizei in
Oelsnitz/Erzgeb. sowie Hohndorf mehrere Personenkontrollen durchgeführt. Dabei
stellten die Polizisten bei vier Personen Betäubungsmittel sowie Konsumutensilien fest.
Insgesamt wurden reichlich 30 Gramm Cannabisprodukte sichergestellt.
Sächsische Bereitschaftspolizisten unterstützen regelmäßig die örtlichen Polizeireviere
zur allgemeinen Kriminalitätsbekämpfung. (ju)
Ein Dutzend Garagen aufgebrochen/Zeugenaufruf
Zeit: 05.02.2020, 08.30 Uhr bis 06.02.2020, 06.00 Uhr
Ort: Marienberg
(460)
Mutmaßlich in der Nacht zum Donnerstag geriet ein Garagenkomplex in der
Äußeren Wolkensteiner Straße ins Visier von Einbrechern. Die Unbekannten brachen
in mindestens zwölf Garagen ein. Aus einer stahlen sie ein Suzuki-Crossmotorrad, ein
Schweißgerät, einen Kompressor und Kleinwerkzeuge im Gesamtwert von rund
9 000 Euro. Ob aus den weiteren aufgebrochenen Garagen ebenfalls etwas gestohlen
wurde, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Der bislang bekannte Sachschaden
beläuft sich auf rund 5 000 Euro.
Wer hat Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Garagenkomplexes beobachtet, die
mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten? Wer kann Angaben zum Verbleib
des Diebesgutes machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter der
Rufnummer 03735 606-0 entgegen. (ju)

image
Seite 4 von 4
Auseinandersetzung vor Imbiss/Zeugenaufruf
Zeit: 06.02.2020, gegen 19.00 Uhr
Ort: Aue
(461)
Donnerstagabend kam es vor einem Imbiss in der Poststraße zunächst zu einem
Streit zwischen einigen jungen Männern. In der Folge schlugen drei von ihnen auf
einen 18-Jährigen ein. Zwei der Angreifer konnten alarmierte Beamte noch vor Ort
feststellen. Es handelt sich um zwei afghanische Staatsangehörige im Alter von 15 und
21 Jahren. Der Dritte war vom Ort verschwunden. Der 18-Jährige (Staatsangehörigkeit
Guinea) hatte leichte Verletzungen erlitten und musste ambulant behandelt werden.
Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.
Zeugen, welche weitere Angaben zu dieser Auseinandersetzung oder zu dem noch
unbekannten Täter machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Aue unter
der Rufnummer 03771 12-0 zu melden. (ju)