image
image
image
image
BUBE-Online
Betriebliche Umweltdatenberichterstattung
Fachhilfe für
PRTR-Berichte
(PRTR-VO EG Nr. 166/2006)
Bund-/ Länder Kooperation VKoopUIS
„Elektronisches PRTR-Erfassungs- und Berichtsystem“ (ePRTR)
Version 2.2 vom 01. Dezember 2016
Software - Version 1.1.38 vom 31.05.2015
BUBE-Projektgruppe

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
I.
Vorbemerkungen
Die Fachhilfen zu BUBE richten sich an die Nutzer von BUBE, dem Programm zur Erfassung der Daten
für das
PRTR
in Deutschland sowie von Daten der
11. BImSchV,
der
13.
bzw.
17. BImSchV
. Sie sollen
die Nutzer bei der praktischen Arbeit mit BUBE unterstützen und Hilfestellungen bei auftretenden Prob-
lemen geben.
Vorgenommene Änderungen und Anpassungen des BUBE-Programms und der Fachhilfen können in der
Dokumentenhistorie nachverfolgt werden.
Die Fachhilfen wurden mit der gebotenen Sorgfalt und Gründlichkeit erstellt.
Es wird keine Haftung für die Anwendung übernommen. Ferner wird gegenüber Dritten, die über diese
Fachhilfe oder Teile davon Kenntnis erhalten, keine Haftung übernommen.
Folgende Fachhilfen stehen auf der Download-Seite von BUBE-Online zur Verfügung:
Zugang, Anmeldung und erste Schritte
Sicherer Zugang
Tipps zur Anmeldung
Erste Schritte
Bedienung der Oberfläche
Hilfe zur Bedienung der Oberfläche
Benutzer Fachhilfe
Fachhilfe für Benutzerdaten
Stammdaten Fachhilfe
Fachhilfe für Stammdaten
PRTR Fachhilfen
Fachhilfe für PRTR-Berichte
Fachhilfe zur Freisetzungsberechnung von Schadstoffen (PRTR) - Emissionsspektren und Emis-
sionsfaktoren
11. BImSchV Fachhilfen
Fachhilfe für Emissionserklärungen (11. BImSchV)
Fachhilfe zur Emissionsberechnung (11. BImSchV) - Emissionsspektren und Emissionsfaktoren
13. / 17. BImSchV Fachhilfe
Fachhilfe für Großfeuerungsanlagen-Berichte (GFA)
Alternativ können die Dokumente auch unter
wiki.prtr.bund.de/wiki/BUBE-Online
eingesehen werden.
Weitere Informationen finden Sie
zu BUBE-Online und zum Erstellen von PRTR-Berichten unter:
wiki.prtr.bund.de
zum Erstellen von Emissionserklärungen auf den jeweiligen
Internetseiten der Landesbehör-
den
zur Umsetzung des Deutschen PRTR unter:
www.thru.de
zur Umsetzung des Europäischen PRTR unter:
prtr.ec.europa.eu
.

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
II.
Dokumentenhistorie
Datum
Version
Änderungen gegenüber der letzten Version
05.08.2008
1.02
Erläuterung zur Auswahl NACE Kode; Erläuterung zum Vorgang des
Löschens von Betriebseinrichtungen; sonstige Anpassungen
20.04.2009
1.03
Änderungen gemäß BUBE-Online Version 1.02 bis 1.0.15
05.03.2010
1.04
Aktualisierung gem. BUBE-online Version 1.1.27
04.02.2013
1.05
Aktualisierung gem. BUBE-online Version 1.1.28 bis 1.1.33
27.01.2014
1.06
Aktualisierung gem. BUBE-online Versionen 1.1.34 bis 1.1.36
23.11.2015
1.07
Anpassungen auf den Seiten 53 bis 55
31.05.2016
2.1
Aktualisierung einzelner Textpassagen und Abbildungen
01.12.2016
2.2
Aktualisierung der Formularabbildung im Kap. 5.2.5.2- 5.2.5.5 und
5.2.6

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
III.
Abkürzungsverzeichnis
AKZ
Aufgabenbereichskennziffer
ASYS
Abfallüberwachungssystem
BUBE
Betriebliche Umweltdatenberichterstattung
E-Government
Electronic Government
E-PRTR-VO
Verordnung (EG) Nr. 166/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates
vom 18. Januar 2006 über die Schaffung eines Europäischen Schadstofffrei-
setzungs- und -verbringungsregisters
EPER
Europäisches Schadstoffemissionsregister (European Pollution Emission
Register)
EU
Europäische Union
FIS
Fachinformationssystem
GFA
Großfeuerungsanlage/n
GPL
General Public License
ISO
Internationale Organisation für Normung
IT
Informationstechnik
IVU
Integrierte Vermeidung und Verminderung von Umweltverschmutzung
PG
Projektgruppe der „VKoopUIS ePRTR“
IED
Richtlinie 2010/75/EG des Europäischen Parlamentes und des Rates v. 24.
November 2010 über Industrieemissionen (integrierte Vermeidung und Ver-
minderung der Umweltverschmutzung)
PRTR
Schadstofffreisetzungs- und Verbringungsregister (Pollutant Release and
Transfer Register)
SAGA
Standards und Architekturen für E-Government-Anwendungen
SchadRegProtAG
Gesetz zur Ausführung des Protokolls über Schadstofffreisetzungs- und -
verbringungsregister vom 21.Mai 2003 sowie zur Durchführung der Verord-
nung (EG) Nr. 166/2006 vom 6. Juni 2007
UBA
Umweltbundesamt
VKoopUIS
Verwaltungskooperation Umweltinformationssysteme
4. BImSchV
Vierte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes
(Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen - 4. BImSchV)
11. BImSchV
Elfte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes
(Verordnung über Emissionserklärungen - 11. BImSchV)
13. BImSchV 2004
Dreizehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzge-
setzes (Verordnung über Großfeuerungs- und Gasturbinenanlagen - 13.
BImSchV) vom 20. Juli 2004
13. BImSchV 2013
Dreizehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutz-
gesetzes (Verordnung über Großfeuerungs- und Gasturbinen- und Motorver-
brennungsanlagen - 13. BImSchV) vom 2. Mai 2013
17. BImSchV 2013
Siebzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutz-
gesetzes (Verordnung über die Verbrennung und Mitverbrennung von Abfäl-
len - 17. BImSchV) vom 2. Mai 2013

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
IV.
Inhaltsverzeichnis
I.
Vorbemerkungen ........................................................................................................................ I
II.
Dokumentenhistorie ................................................................................................................. II
III.
Abkürzungsverzeichnis ........................................................................................................... III
IV.
Inhaltsverzeichnis .................................................................................................................... IV
1.
Einführung ................................................................................................................................. 1
2.
Systemvoraussetzungen / Technische Hinweise ................................................................... 1
3.
Zugang und allgemeine Bedienungshinweise zu BUBE-Online ............................................ 2
4.
Ablauf der Berichterstattung .................................................................................................... 2
4.1.
Voraussetzungen für die Erfassung der Berichtdaten ........................................................... 2
4.1.1.
Stammdatenübergabe .............................................................................................................. 3
4.1.2.
Datenübernahme aus dem letzten vorhandenen Bericht durch den Betreiber .................... 5
4.2.
Bearbeitung der Berichtsdaten und Abgabe des Berichts durch den Betreiber ................. 6
4.3.
Weitergabe der Berichtsdaten an das Umweltbundesamt durch die Behörde .................... 7
5.
Formular- und Funktionsbeschreibung .................................................................................. 8
5.1.
Navigation .................................................................................................................................. 8
5.1.1.
Menüzeile ................................................................................................................................... 8
5.1.2.
Desktop ...................................................................................................................................... 9
5.2.
Formulare ................................................................................................................................ 11
5.2.1.
Allgemeine Hinweise .............................................................................................................. 11
5.2.2.
Formular 3100 - Funktionen ................................................................................................... 13
5.2.3.
Formular 3110 - Betriebseinrichtungen suchen ................................................................... 16
5.2.4.
Formular 3111 - Betriebseinrichtungen anzeigen und auswählen ...................................... 17
5.2.5.
PRTR-Berichte bearbeiten ...................................................................................................... 19
5.2.5.1. Formular 3112 - Betriebseinrichtungen ................................................................................. 19
5.2.5.2. Formular 3122 - Tätigkeiten .................................................................................................... 26
5.2.5.3. Formular 3132 - Freisetzung von Schadstoffen .................................................................... 28
5.2.5.4. Formular 3142 - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen................................................. 34
5.2.5.5. Formular 3142 - Verbringung von Abfällen ........................................................................... 37
5.2.6.
Formular 3133/3134 - Freisetzung von Schadstoffen berechnen ........................................ 41
5.2.7.
Formular 3200 - PRTR prüfen ................................................................................................. 52
5.2.8.
Formular 3300 - Gesamtübersicht ......................................................................................... 53
5.2.9.
Auswertungen für die Behörde .............................................................................................. 54
5.2.9.1. Formular 3401 - Abfrage Haupttätigkeit ................................................................................ 55
5.2.9.2. Formular 3402 - Abfrage Schadstoff ...................................................................................... 56
5.2.9.3. Formular 3403 - Abfrage Abfall .............................................................................................. 57
5.2.9.4. Formular 3404 - Abfrage Schadstoffspektrum ...................................................................... 58
5.2.9.5. Formular 3405 - Abfrage Abgabe- und Bearbeitungszustand ............................................. 59
5.2.10.
Formular 3500 - Export eine Auswahl von Betriebseinrichtungen...................................... 60
5.3.
Funktionen ............................................................................................................................... 61
5.3.1.
Speichern der Daten ............................................................................................................... 63
5.3.2.
Löschen der Daten .................................................................................................................. 64
5.3.3.
Prüfen der Daten ..................................................................................................................... 66
5.3.4.
Ergebnis der letzten Prüfung anzeigen ................................................................................. 66
5.3.5.
Ausgabe des PRTR-Berichts (PDF) ....................................................................................... 67

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
5.3.6.
Ausgabe des PRTR-Berichts (PDF) mit Schutzgründen ...................................................... 67
5.3.7.
Vertraulichkeit auf ‚Keinen Schutzgrund‘ setzen (löschen)................................................. 67
5.3.8.
Kennzeichnung der Freisetzungen/Verbringungen ‚Keine Schwellenwertüberschreitung‘67
5.3.9.
E-Mail-Versand mit variablem Inhalt durch die Behörde ..................................................... 68
5.3.10.
Datenübernahme des letzten vorhandenen Berichts durch den Betreiber ........................ 69
5.3.11.
Abgabe des Berichts durch den Betreiber ............................................................................ 69
5.3.12.
Abgabebericht herunterladen ................................................................................................ 70
5.3.13.
Erinnerung an die Berichtsabgabe durch die Behörde ........................................................ 71
5.3.14.
Rückgabe Bearbeitungsrecht an den Betreiber durch die Behörde ................................... 71
5.3.15.
Änderung des Bearbeitungsstatus durch die Behörde ....................................................... 72
5.3.16.
Datenimport ............................................................................................................................. 72
5.3.17.
Datenexport ............................................................................................................................. 73
5.3.18.
Freigabe der PRTR-Daten für das UBA durch die Behörde ................................................. 74
6.
Sonstige Informationen .......................................................................................................... 75
6.1.
Nutzer E-Mail-Adresse ändern ............................................................................................... 75
6.2.
Wechsel zwischen den Formularen mit der Browserfunktion ............................................. 75
6.3.
Abmelden/Ausloggen ............................................................................................................. 76
6.4.
Sitzung aufgrund Inaktivität automatisch beendet............................................................... 77
V.
Abbildungsverzeichnis ........................................................................................................... 78
VI.
Tabellenverzeichnis ................................................................................................................ 81

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 1 -
1.
Einführung
Diese Fachhilfe stellt eine Hilfestellung für den Berichterstattungsprozess mit der Internetanwendung
BU-
BE-Online
dar und erläutert die notwendigen Arbeiten und Angaben bei der PRTR-Berichterstattung nach
PRTR-Verordnung und SchadRegProtAG.
Gemäß der E-PRTR-Verordnung (166/2006/EG) haben die Betreiber von Betriebseinrichtungen ab 2007
jährlich Daten zur Freisetzung von Schadstoffen in Luft, Wasser und Boden und zur Verbringung von
Schadstoffen in das Abwasser sowie zur Verbringung von Abfällen gegenüber den zuständigen Länder-
behörden zu melden, wenn festgelegte Schwellenwerte überschritten sind. Die Daten fließen in ein natio-
nales und EU-weites Register ein und werden der Öffentlichkeit im Internet zugänglich gemacht.
Die PRTR-Berichte sind jährlich jeweils bis zum 31. Mai des Folgejahres für jede einzelne Betriebseinrich-
tung zu erstellen und bei der zuständigen Behörde abzugeben.
Die Dateninhalte sind im Anhang III der PRTR-VO definiert und thematisch so strukturiert, dass 5 Daten-
formulare erforderlich sind.
Die Daten teilen sich in folgende Bereiche auf:
Betriebseinrichtungen
Tätigkeiten
Freisetzung von Schadstoffen in Luft, Wasser und Boden
Verbringung von Abwasser-Schadstoffen
Verbringung von Abfällen
Zunächst müssen Daten für die Betriebseinrichtung vorhanden sein bzw. erfasst sein. Dann können die
Daten zu Tätigkeiten, Schadstoff-Freisetzungen, Abwasser- und Abfallverbringungen angegeben werden.
Die Daten zu den Betriebseinrichtungen und Tätigkeiten sind durch die Stammdaten der zuständigen Be-
hörde in der Regel vorgegeben.
Der Betreiber hat die Möglichkeit optionale Daten zu seiner Betriebseinrichtung einzugeben; es handelt
sich z.B. um Daten zum Produktionsvolumen, zur Anlagenzahl, zur Anzahl der Beschäftigten, zu den Be-
triebsstunden sowie Informationen zur Betriebseinrichtung.
Die Datenformulare zum PRTR umfassen sowohl Daten, die gemäß Anhang III der E-PRTR-VO an die EU-
Kommission für das europäische Register berichtet werden als auch weitere Daten (u.a. Daten zu Eigen-
tümer und Betreiber), die nach dem deutschen Gesetz SchadRegProtAG für das deutsche Schadstoffre-
gister gemeldet werden müssen.
Vervollständigt sind die Datenformulare mit optionalen (bzw. fakultativen) Datenfeldern, die den zuständi-
gen Behörden u.a. zur Unterstützung der Abwicklung des Datenmanagements dienen, hierzu gehören u.a.
der Prüf- und Bearbeitungsstatus von PRTR-Daten, Prüfstatus zur Vertraulichkeit von PRTR-Daten.
Mittels einer Ermittlungs- und Berechnungsfunktion können die Freisetzung von Schadstoffen in Luft und
Wasser für bestimmte Tätigkeiten aus den Angaben zu einem gehandhabten Stoffe mit Hilfe in der Da-
tenbank hinterlegter Emissionsspektren und Emissionsfaktoren berechnet werden.
2.
Systemvoraussetzungen / Technische Hinweise
Für die Internetanwendung
BUBE-Online
ist keine zusätzliche Software notwendig. Es ist lediglich ein
Standardbrowser (Internet-Explorer, Mozilla Firefox, etc.) in einer aktuellen Version und ein Zugang zum
Internet notwendig.
Um eine freundliche und sichere Nutzung von BUBE-Online und eine fehlerfreie Verarbeitung der einge-
gebenen Daten sicher zu stellen, wird empfohlen, bestimmte Interneteinstellungen des Browsers zu über-
prüfen.

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 2 -
Es sollte sichergestellt sein, dass
der Browser "Cookies" akzeptiert.
im Browser JavaScript aktiviert ist.
BUBE-Online grundsätzlich die Seiten bei jedem Aufruf vom Server lädt und nicht aus dem Brow-
ser-Cache.
Im anderen Fall kann es zu Einschränkungen in der Funktionalität und Ansicht der Formulare führen. In
den Standard-Einstellungen vieler Internet-Browser sind diese Einstellungen normalerweise automatisch
gegeben. (siehe dazu auch Kapitel 2.2 der BUBE-Bedienhilfe)
Sollten Probleme bei der Darstellung der Formulare auftreten, wird empfohlen, einen anderen Browser zu
verwenden. Die Darstellung kann je nach verwendetem Browser sowie eingestellter Bildschirmauflösung
variieren.
3.
Zugang und allgemeine Bedienungshinweise zu BUBE-Online
Informationen für den Zugang und für die allgemeinen Bedienungshinweise zu BUBE-Online stehen mit
den speziellen Dokumenten (siehe Downloadseite BUBE-Online (Menüpunkt
Download)
oder unter „wi-
ki.prtr.bund.de
HowTos
Datenerfassung mit BUBE-Online“ (wiki.prtr.bund.de/wiki/BUBE-Online) -
Sicherer Zugang / Erste Schritte / Hilfe zur Bedienung der Oberfläche) zur Verfügung.
4.
Ablauf der Berichterstattung
Das Kapitel 4. beschreibt den Gesamtprozess der Berichterstattung mit der Internetanwendung
BUBE-
Online
für den berichtspflichtigen Betreiber und für die zuständige Landesbehörde.
Berichtsdaten können nur die Betreiber (Nutzergruppe:
Betreiber - Betrieb (9)
oder
Betriebe (10)
) be-
arbeiten. Die Nutzergruppe
Betrieb
bearbeitet die Daten seiner einen Betriebseinrichtung. Die Nutzer-
gruppe
Betriebe
bearbeitet die Daten mehrerer zugeordneter Betriebseinrichtungen (Arbeitsstätten). Ty-
pische Mitglieder dieser Nutzergruppe sind Betreiber mit mehreren Arbeitsstätten in einem Bundesland
sowie Ingenieurbüros und Dienstleistungsunternehmen im Auftrag verschiedener Betreiber. Die Einrichtung
entsprechender BUBE-Online-Zugänge erfolgt durch die Administratoren je Bundesland. Ein Zugang für
mehrere Arbeitsstätten in verschiedenen Bundesländern kann nicht eingerichtet werden.
Die zuständigen Landesbehörden (Nutzergruppe:
Behörden - Land (2), ÜAmt (4), Amt (6)
,
Sachbearbei-
ter (8)
) können die PRTR-Daten der Betreiber nur lesen und nicht verändern. Die Behörden sind verant-
wortlich für die Bereitstellung der Stammdaten, für die Prüfung der Daten und für die Weiterleitung der Da-
ten.
Die
zuständigen Landesbehörden
sind verantwortlich für die Bereitstellung mindestens der Daten im
Modul
Stammdaten
.
Zu den Nutzergruppen siehe Tabelle 7: Liste Nutzergruppen.
4.1.
Voraussetzungen für die Erfassung der Berichtdaten
Die Datenerfassung der Berichtsdaten durch den Betreiber setzt voraus, dass für das Berichtsjahr ein Da-
tensatz mit mindestens den Stammdaten im Modul
PRTR
für die zu berichtende Betriebseinrichtung vor-
handen ist.
Zu Beginn einer jeden Berichterstattungsrunde werden von der jeweils
zuständigen Landesbehörde
die
notwendigen Daten in BUBE-Online für jedes Bundesland im Modul
Stammdaten
eingestellt. Darüber hin-
aus können die Stammdaten ebenfalls im Modul
PRTR
bereitgestellt werden bzw. die erforderlichen Da-

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 3 -
tensätze mit den Berichtsdaten des Vorjahres im Modul
PRTR
vorbelegt werden. Über den Umfang der
Datenvorbelegung entscheidet jedes Bundesland.
Ist im Modul
PRTR
nicht der Datensatz der zu berichtenden Betriebseinrichtung vorhanden, also nicht von
der zuständigen Landesbehörde vorgelegt worden, muss der Betreiber zunächst den Datensatz aus dem
Modul
Stammdaten
in das Modul
PRTR
übergeben (siehe dazu Kap. 4.1.1).
Des Weiteren können jederzeit die Daten des letzten vorhandenen Berichts für die Bearbeitung des aktu-
ellen Berichts übernommen werden, wenn bspw. diese Daten von der zuständigen Landesbörde nicht vor-
gelegt wurden. (siehe dazu Kap. 4.1.2)
4.1.1.
Stammdatenübergabe
Die Stammdatenübergabe in das Modul
PRTR
wird im Modul
Stammdaten
mit der Funktion
Stammda-
tenübergabe
durchgeführt. Die Stammdatenübergabe können die zuständige Behörden (erstmalig) und
die Betreiber (wiederholend) durchführen.
Die Funktion
Stammdatenübergabe
wird im Formular
2111 - Stammdaten Betreiber/Arbeitsstätten
Liste
angeboten. Das Formular
2111
wird angezeigt, nach dem im Modul
Stammdaten
links im Desktop
auf die Bezeichnung
Arbeitsstätten
mit der Maus geklickt oder eine Suche durchgeführt wird.
Abbildung 1: Formular 2111 - Stammdaten Betreiber/Arbeitsstätten Liste - Funktion Stammdatenübergabe
In dem Formular
2111
muss das Häkchen in der Spalte
Wähle
gesetzt und anschließend die Schaltfläche
Stammdatenübergabe
betätigt werden
.
Daraufhin wird das Formular
2600 - Stammdatenübergabe -
Übergabe einer Auswahl Stammdaten an ein Fachmodul
angezeigt.
Abbildung 2:Formular 2600 - Stammdatenübergabe - Übergabe einer Auswahl Stammdaten an ein Fachmodul
In dem Auswahlfeld
Modul
ist der Eintrag
PRTR
auszuwählen.
Schaltfläche
Starten
betätigen.
Mit einer Meldung wird darauf hingewiesen, dass ggf. vorhandene Stammdatendaten in den ausgewählten
Fachmodulen überschrieben werden.
Hinweis
: Die Meldung erfolgt
nur bei aktiviertem JavaScript
im Browser. Im anderen Fall wird der Vor-
gang ohne Nachfrage direkt durchgeführt!

image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 4 -
Abbildung 3: Meldung zu vorhandenen Daten
Nach Betätigen mit
OK
wird die erfolgreiche Datenübergabe mit folgender Statusmeldung angezeigt.
Abbildung 4: Statusmeldung zur erfolgreichen Stammdatenübergabe
Eine gescheiterte Datenübergabe wird mit folgender Statusmeldung angezeigt.
Abbildung 5: Statusmeldung zur gescheiterten Stammdatenübergabe
Hinweis:
Es können nur Daten aus dem Modul
Stammdaten
übernommen werden, wenn bei der Ar-
beitsstätte in den Behörden-Stammdaten die zugeordnete PRTR-Kennnummer vorhanden ist.
Sind die Datensätze im Modul
PRTR
angelegt worden, kann die Bearbeitung der Berichtsdaten beginnen.
Bei der Stammdatenübergabe werden folgende Daten aus dem Modul
Stammdaten
an das Modul
PRTR
übergeben.
Daten aus Formular 2112 nach Formular 3112
Arbeitsstätte
Muttergesellschaft: Name Teil1 + Teil 2
Arbeitsstätte
Betriebseinrichtung: Name Teil1 + Teil 2
Arbeitsstätte
Betriebseinrichtung: Strasse / Hausnummer
Arbeitsstätte
Betriebseinrichtung: PLZ (Adresse) / Ort
E-Mail
Gemeindekennziffer
Rechts(Ost)-Wert (m) / Hoch(Nord)-Wert (m)
Geodätisches Referenzsystem
Flusseinzugsgebiet
NACE / Wirtschaftliche Haupttätigkeit
Daten aus Formular 2132/2142 nach Formular 3122
Tätigkeit nach Anhang I E-PRTR-VO
Haupttätigkeit
Tätigkeit nach Anhang I IVU-RI
Tabelle 1: Daten, die aus dem Modul Stammdaten an das Modul PRTR übergeben werden

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 5 -
Bei der Stammdatenübergabe werden folgende Felder für einen neu erzeugten Datensatz im Modul
PRTR
gesetzt.
Daten
Inhalt im Formular 3112
Bearbeitungsstatus
01 - in Bearbeitung durch Betreiber
Prüfstatus Vertraulichkeit
-
Prüfstatus Luft / Boden / Wasser / Abfall
-
Letzte Änderung
aktuelles Datum der Übergabe
Letzte Änderung im Bericht
aktuelles Datum der Übergabe
Daten
Inhalt im Formular 3122
Letzte Änderung
aktuelles Datum der Übergabe
Tabelle 2: Daten, die bei der Stammdatenübergabe im Modul PRTR gesetzt werden
4.1.2.
Datenübernahme aus dem letzten vorhandenen Bericht durch den Betreiber
Sind Fachdaten in dem Bericht des aktuellen Berichtsjahrs nicht vorhanden, können die Daten aus dem
letzten vorhandenen Bericht mit der Funktion
Datenübernahme
übertragen werden.
Die Funktion Datenübernahme wird im Formular
3100 - Funktionen - PRTR
mit dem Funktionsbereich
Datenübernahme
angeboten. Die Funktion wird nur bei Bearbeitungsstatus
01 - In Bearbeitung durch
Betreiber
der Daten angeboten und kann nur dann durch den Betreiber ausgeführt werden. Die Funktion
kann der Betreiber jederzeit durchführen, auch wenn bspw. neuere Berichtsdaten schon vorhanden sind.
Bei der Datenübernahme werden alle vorhandenen Angaben aus dem letzten vorliegenden Bericht mit
Ausnahme der Stammdaten berücksichtigt.
Mit einer Meldung wird darauf hingewiesen, dass vorhandene, ggf. auch neuere Daten dabei überschrie-
ben werden.
Hinweis
: Die Meldung erfolgt
nur bei aktiviertem JavaScript
im Browser. Im anderen Fall wird der Vor-
gang ohne Nachfrage direkt durchgeführt!
Abbildung 6: Meldung zu vorhandenen Daten
Nach Betätigen mit
OK
wird die erfolgreiche Datenübergabe mit folgender Statusmeldung angezeigt.
Abbildung 7: Statusmeldung zur erfolgreichen Datenübernahme

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 6 -
4.2.
Bearbeitung der Berichtsdaten und Abgabe des Berichts durch den Betrei-
ber
Die Bearbeitung der Daten erfolgt mit den Formularen
3112
bis
3152.
Die Daten können durch den Be-
treiber nur bearbeitet werden, wenn die Daten den Bearbeitungsstatus
01 - In Bearbeitung durch Betrei-
ber
aufweisen.
Steht der Bearbeitungsstatus auf
00 - unbearbeitet
, muss dieser zuerst auf
01 - In Bearbeitung durch
Betreiber
über das Formular
3100 - Funktionen - PRTR
verändert werden. Dies ist mit unterschiedlichen
Vorgehensweisen für die Vorbelegung von Daten in BUBE-Online aus den FIS (Fachinformationssystem)
der Bundesländer begründet.
Die Funktionsseite
3100
wird angezeigt, wenn in der Menüzeile der Menüpunkt
Funktionen
angeklickt
wird.
Abbildung 8: Bearbeitungsstaus ändern
Im Funktionsbereich
Abgabe und Bearbeitungsrechte
unter Auswahl
Bearbeitungsstatus
ist der Eintrag
01 - In Bearbeitung durch Betreiber
auszuwählen. Mit Betätigen der Schaltfläche
Starten
wird der Bear-
beitungsstatus geändert.
Hinweis: Ist der Bericht fertig bearbeitet, muss er in jedem Fall an die zuständige Behörde abgege-
ben werden.
Die
Abgabe
des Berichts muss entsprechend den gesetzlichen Vorgaben bis zum
31. Mai
des dem Be-
richtsjahr folgenden Jahres erfolgen. Auf Antrag kann die Abgabe auch bis zum 30. Juni verlängert werden.
Die Abgabe des Berichts erfolgt über das Formular
3100 - Funktionen - PRTR
im Funktionsbereich
Ab-
gabe und Bearbeitungsrechte
unter Auswahl
Abgabe/Rückgabe/Erinnerung
.
Abbildung 9
:
Abgabe des Berichts
Ein Bericht kann nur abgegeben werden, wenn eine
fehlerfreie Prüfung
vorhanden ist.
Mit der Abgabe des Berichts erfolgt immer automatisch noch einmal die Prüfung der Daten. Vor Abgabe
des Berichts wird der Betreiber darauf hingewiesen, dass er damit das Bearbeitungsrecht an den Daten
verliert.
Hinweis
: Die Meldung erfolgt
nur bei aktiviertem JavaScript
im Browser. Im anderen Fall wird der Vor-
gang ohne Nachfrage direkt durchgeführt!

image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 7 -
Abbildung 10
:
Meldung über Abgabe des Berichtes an den Betreiber
Mit Betätigen der Schaltfläche
OK
, wird zunächst die Prüfung der Daten durchgeführt. Sind die Daten feh-
lerfrei, wird der Abgabevorgang beendet und es wird folgende Statusmeldung ausgegeben.
Abbildung 11: Statusmeldung - Abgabe durchgeführt und Abgabebericht versendet
Sind die Daten fehlerhaft, wird der Abgabevorgang beendet und es wird folgende Statusmeldung ausge-
geben.
Abbildung 12: Statusmeldung - Abgabe nicht durchgeführt und Daten noch fehlerhaft
Der Betreiber erhält per E-Mail an die in dem Formular
3112 - PRTR - Betriebseinrichtungen
eingetra-
gene E-Mail-Adresse und an die E-Mail-Adresse des eingetragenen Ansprechpartner-s/-in eine Abgabe-
bestätigung. Gleichzeitig erhält auch die zuständige Behörde diese Nachricht.
Wurde ein Bericht fertiggestellt und an die zuständige Behörde abgegeben, können die Daten durch den
Betreiber nicht mehr bearbeitet werden. Die Berichtsdaten erhalten nach der Berichtsabgabe den Bear-
beitungsstatus
03 - In Bearbeitung durch Behörde
. Für eine nachträgliche Datenbearbeitung (bspw. Kor-
rektur von fehlerhaften Daten) muss die zuständige Landesbehörde das Bearbeitungsrecht an den Betrei-
ber zurückgeben. Dazu muss sich der Betreiber an seine zuständige Behörde wenden (siehe auch Kap.
5.3.14).
4.3.
Weitergabe der Berichtsdaten an das Umweltbundesamt durch die Behörde
Bis zum 31.12. eines jeden Jahres hat jedes Bundesland die PRTR-Daten des vorangegangenen Be-
richtsjahres an das Umweltbundesamt (UBA) in einem festgelegten XML-Format zu übermitteln.
Nachdem die zuständigen Landesbehörden die Daten auf Plausibilität und Vollständigkeit geprüft haben
und dies sowie den Abschluss der Bearbeitung durch die Behörde in BUBE-Online dokumentiert haben,
können die Daten für das Berichtsjahr für die Übermittlung an das UBA aufbereitet werden. Dazu führen
bestimmte Landes-Nutzer den XML5-Datenexport der Daten durch und geben diese Daten anschließend
mit der in
BUBE-Online
implementierten
Freigabe-Funktion für das UBA
frei (siehe auch Kap. 5.3.18).
Damit ist der jährliche PRTR-Berichterstattungsprozess beendet.

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 8 -
5.
Formular- und Funktionsbeschreibung
5.1.
Navigation
Es werden 2 Arten der Navigation unterschieden, eine allgemeine bzw. Funktionsnavigation in der Menü-
zeile und eine reine Datennavigation über den Desktop.
5.1.1.
Menüzeile
Im oberen Formularbereich befindet sich die grün hinterlegte Menüzeile, womit der Aufruf der Module
Stammdaten
,
PRTR
,
11. BV
und
GFA
und weiterer allgemeiner Funktionen angeboten wird.
Abbildung 13: Menüzeile
Eine wesentliche Aufgabe der Menüzeile ist der Modulwechsel. Hierbei sind 2 Fälle zu unterscheiden:
1. Modulwechsel bei einem ausgewählten Betreiber (Arbeitsstätte)
2. Modulwechsel bei nicht ausgewählten Betreiber (Arbeitsstätte)
Im 1. Fall führt ein Modulwechsel zu dem entsprechenden Hauptformular des Zielmoduls (
2112 - Stamm-
daten - Betreiber/Arbeitsstätten
,
3112 - PRTR - Betriebseinrichtungen
,
4112 - 11. BImSchV - Betrei-
ber/Werk/Betrieb
sowie
5112 - Großfeuerungsanlagen - GFA
), falls für den Betreiber Daten im gewähl-
ten Zielmodul vorhanden sind.
Im 2. Fall führt ein Modulwechsel zu dem entsprechenden Listenformular des Zielmoduls (
2111 - Stamm-
daten - Betreiber/Arbeitsstätten Liste
,
3111 - PRTR - Betriebseinrichtungen Liste
,
4111 - 11. BIm-
SchV - Betreiber/Werk/Betrieb Liste
sowie
5111 - Großfeuerungsanlagen - GFA Liste
).
Sind in dem Zielmodul keinerlei Daten vorhanden, wird das Listenformular mit dem Hinweis
Keine Daten
vorhanden
angezeigt.
Das
aktuell gewählte Modul
ist im Menü durch die
gelbe
Schriftfarbe markiert.
Über die Menüpunkte
Funktionen
und
Suche
kann der Anwender auf das entsprechende Funktions- bzw.
Suchformular wechseln, jeweils zu dem Modul, welches gerade geladen ist.
Rechts daneben können die
Bedienhilfe
und die formularbezogene
Fachhilfe
in einem separaten Brow-
ser-Fenster aufgerufen werden. Es erscheint jeweils die Fachhilfe-Seite zu dem aktuell geöffneten For-
mular.
Über den Menüpunkt
Kontakt
wird die Kontaktseite des jeweiligen Bundeslandes in einem separaten
Browser-Fenster aufgerufen.
Links oberhalb der Desktopnavigation befinden sich die Menüpunkte
Home
,
Download
,
Drucken
und
Logout
.
Home
ruft die Startseite auf, auf der Neuigkeiten veröffentlicht werden.
Download
führt zu einer weiteren statischen Seite, auf der dem Benutzer Dokumente zur Verfügung ge-
stellt werden.
Logout
beendet die aktuelle Sitzung (Session) des Nutzers.
Drucken
ermöglicht das aktuelle Formular im Arbeitsbereich über die Druckfunktion des Browsers aus-
zugeben
Ganz rechts außen in der Menüzeile wird das
Bundesland
, die
Benutzerkennung
und
die Benutzer-
gruppe
des angemeldeten Benutzers ausgegeben. Die Benutzerkennung ist als Link ausgelegt, worüber

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 9 -
ein Formular zur Änderung der E-Mail-Adresse in der Benutzerverwaltung aufgerufen werden kann.
5.1.2.
Desktop
Der sogenannte
Desktop-Bereich
am linken Bildschirmrand ermöglicht die Navigation in den Daten der
PRTR-Berichte (Formulare) der Betriebseinrichtungen.
2 Fälle sind zu unterscheiden:
Fall 1: erstmalige Anmeldung in BUBE-Online oder erstmaliger Einstieg in das Modul PRTR
Der Desktop ist leer und kann durch Auswahl von Betriebseinrichtungen über das Formular
3111 - PRTR -
Betriebseinrichtungen Liste
befüllt werden. Die hierarchische Struktur ergibt sich aus den Vorgaben der
zu berichtenden Daten in den Formularen des PRTR-Berichts.
Fall 2: wiederholte Anmeldung in BUBE-Online
Im Desktop werden nach dem '
Login
' die Betriebseinrichtungen angezeigt, die schon einmal über das
For-
mular 3111 - Betriebseinrichtungen Liste
ausgewählt wurden, bspw. wie in folgender Abbildung.
Abbildung 14: Desktop mit Löschsymbol
Über das Symbol
können die Betriebseinrichtungen aus dem Desktop entfernt werden. Die Lösch-Sym-
bole werden immer dann angezeigt, wenn oben auf die Zeile
Betriebseinrichtungen
mit der Maus geklickt
wird. Ansonsten werden die Desktop-Einträge ohne das Löschsymbol angezeigt.
Die Betriebseinrichtung wird mit dem Namen angezeigt.
Der Tooltip wird zu jeder Betriebseinrichtung mit Arbeitsstätten-Nr. und Name angezeigt, wenn die Maus
auf einen Eintrag im Desktop bewegt wird.
Ein Klick auf den Namen einer Betriebseinrichtung im Desktop öffnet das Detailformular
3112 - PRTR -
Betriebseinrichtungen
. Der Desktop erscheint dann gem. nachfolgender Abbildung.

image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 10 -
Abbildung 15: Desktop nach Anwahl einer Betriebseinrichtung
Hierarchisch zu jeder Betriebseinrichtung werden unterhalb alle zugehörigen Objekte (
Tätigkeiten
,
Frei-
setzungen
,
Verbringungen Abwasser
und
Verbringungen Abfall
) im Desktop angezeigt.
Mit einem Mausklick auf ein Objekt oder auf das Symbol
links neben den Objekten erscheinen im Desk-
top dazu die bereits vorhandenen Datensätze und im Arbeitsbereich erscheint das jeweilige Listenformular
3111 - 3151
mit den bereits vorhandenen Daten. Sind noch keine Daten zu dem Kindobjekt vorhanden,
wird das entsprechende Listenformular im Arbeitsbereich mit dem Hinweis
Keine Daten vorhanden
ange-
zeigt.
Abbildung 16: Desktop nach Anwahl des Objekts Verbringungen Abwasser
Das aktuell ausgewählte Objekt ist mit der
violetten Schriftfarbe
gekennzeichnet.

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 11 -
Ein
Klick
auf
einen
Eintrag
zu
Tätigkeiten,
Freisetzungen,
Abwasserverbringungen
und
Abfallverbringungen im Desktop öffnet das entsprechende Formular
3122
,
3132
,
3142
oder
3152
mit den
Daten der gewählten Einheit.
Oben im Auswahlfeld
Berichtsjahr
werden die Berichtsjahre (Erklärungsjahre) angeboten, für die Daten
der aktuell gewählten Betriebseinrichtung vorhanden sind. Nach Auswahl eines Berichtsjahres und
Betätigen der Schaltfläche
Wechsel
werden die Daten des ausgewählten Berichtsjahres im Formular
3112
angezeigt.
Über den Eintrag
Desktop zurücksetzen (Reset)
werden alle Einträge im Desktop entfernt. Es werden
keine Daten gelöscht.
5.2.
Formulare
Folgende Formulare mit den formularspezifischen Funktionen gehören zum Umfang des Moduls
PRTR
:
Funktionsformular
3100 - Funktionen
Suchformular
3110 - Betriebseinrichtungen
Listenformular
3111 - Betriebseinrichtungen
Datenformular
3112 - Betriebseinrichtungen
Listenformular
3121 - Tätigkeiten
Datenformular
3122 - Tätigkeiten
Listenformular
3131 - Freisetzung von Schadstoffen
Datenformular
3132 - Freisetzung von Schadstoffen
Listenformular
3141 - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen
Datenformular
3142 - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen
Listenformular
3151 - Verbringung von Abfällen
Datenformular
3152 - Verbringung von Abfällen
Berechnungsformulare
3133 / 3134 - Freisetzung von Schadstoffen berechnen
Prüfformular
3200 - PRTR - Prüfen
Übersichtsformular
3300 - Gesamtübersicht
Auswertungsformular
3401 - Abfrage Haupttätigkeiten
Auswertungsformular
3402 - Abfrage Schadstoff
Auswertungsformular
3403 - Abfrage Abfall
Auswertungsformular
3404 - Abfrage Schadstoffspektrum
Auswertungsformular
3405 - Abfrage Abgabe- und Bearbeitungszustand
Exportauswahlformular
3500 - Export eine Auswahl von Betriebseinrichtungen
5.2.1. Allgemeine Hinweise
Die Berichtsdaten im Modul
PRTR
können
nur
durch die Nutzergruppe
Betreiber
bearbeitet werden.
Die Datenformulare werden unterschiedlichen Bearbeitungsmodi dargestellt.
Folgende Bearbeitungsmodi der Datenformulare
3212, 3122, 3132, 3142
und
3152
sind anzutreffen:
N - Anlegen/Neu
B - Bearbeiten
S - Anzeige
Jedes Formular ist im Kopfbereich durch die Maskenbezeichnung und der Masken-Nummerierung eindeu-
tig gekennzeichnet.

image
image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 12 -
Im Kopf- und/oder Fußbereich der Formulare befinden sich je entsprechend der Nutzergruppe des Anwen-
ders (
Betreiber
oder
Behörde
) und des Bearbeitungsstatus unterschiedliche Funktions-Schaltflächen, mit
denen die möglichen Funktionen ausgelöst werden können.
Die mit Stern (*) gekennzeichneten und dunkelgrün hinterlegten Datenfelder in den Datenformularen
3112
bis
3152
sind Pflichtfelder und müssen mindestens ausgefüllt sein, um den Datensatz zu speichern. Es
handelt sich hier um die Mindestangaben für das Abspeichern. Fehlt eine Pflichtfeldangabe, erhält der An-
wender nach Auslösen der Schaltfläche
Speichern
eine entsprechende Statusfehlermeldung.
Abbildung 17: Fehlermeldung bei fehlender Angabe zu Pflichtfeldern
Darüber hinaus sind weitere Pflichtangaben in dem Bericht erforderlich. Fehlende und fehlerhafte Angaben
werden hier durch die separate Prüfung aufgezeigt (siehe dazu Kap. 5.2.7 und 5.3.3).
Mit JavaScript werden Fehlermeldungen ggf. alternativ in einem eigenen Fenster dargestellt.
Der Anwender wird mittels Statusmeldungen über das Ergebnis einer ausgeführten Aktion/Funktion (bspw.
Speichern, Löschen, PDF-Erstellung, XML-Datei-Erstellung) im oberen Formularbereich informiert.
Abbildung 18: Statusmeldung über das erfolgreiche Speichern der Daten
Ebenso wird der Anwender mittels Fehlermeldungen (siehe Abbildung 17) informiert, wenn eine auszufüh-
rende Aktion/Funktion fehlschlägt.
Über die erfolgreiche Ausführung einer Aktion/Funktion, deren Ergebnis eine Datei ist, die zur Ansicht oder
Weiterverwendung heruntergeladen werden muss, wird der Anwender mittels nachfolgender Meldung infor-
miert.
Abbildung 19: Meldung über die Beendigung des Vorgangs und Bereitstellung des Downloads
Vor der Ausführung datenverändernder Aktionen/Funktionen wird der Anwender mittels Warnhinweise
/Sicherheitsabfragen daraufhin gewiesen und der Anwender muss die Ausführung des Vorgangs bestäti-
gen.
Achtung
: Wenn JavaScript im Browser nicht einschaltet ist, werden die Warnhinweise/Sicherheitsabfra-
gen nicht angezeigt. Deshalb wird die
Aktivierung von JavaScript im Browser
unbedingt
empfohlen. (siehe dazu Kap. 2)
Abbildung 20: Warnhinweis/Sicherheitsabfrage mit JavaScript

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 13 -
Bestimmte Auswahllisten sind berichtsjahrbezogen hinterlegt und können für die verschiedenen Berichts-
jahre variieren.
Für einzelne sehr umfangreiche Auswahllisten ist eine Suche nach bestimmten Einträgen in diesen Listen
verfügbar. Solche Auswahllisten sind dadurch erkennbar, dass vor dem Auswahldatenfeld eine Schaltflä-
che
Filter
und davor ein grau hinterlegtes Eingabefeld für den Suchtext (Klein-/Großschreibung spielt dabei
keine Rolle) vorhanden ist.
Mit Betätigen der Schaltfläche
Filter
wird das Formular neu aufgebaut und die Auswahlliste enthält dann
nur die Einträge, die dem Suchbegriff entsprechen bzw. beinhalten. Sie erhalten die vollständige Auswahl-
liste, indem Sie die Schaltfläche
Filter
betätigen, ohne das Suchfeld zu besetzen. Liegen bereits Informati-
onen vor, wird in der Auswahlliste der eine Eintrag angezeigt. Der Anwender kann dies ändern, indem er
die Schaltfläche
Filter
betätigt, ohne einen Eintrag im Suchfeld. Es öffnet sich danach die gesamte Aus-
wahlliste und es kann eine neue Auswahl getroffen werden.
Abbildung 21: Filterfunktion - Beispiel Formular 3112 Datenfeld NACE
Ändert der Betreiber in dem Bericht Stammdaten, kann die Behörde im Modul
Stammdaten
über die Funk-
tion
Stammdatenabgleich
den Abgleich zwischen dem Modul
Stammdaten
und den Fachmodulen durch-
führen. Hierzu erhält die Behörde ein Textprotokoll mit Informationen zu geänderten Daten. Im Modul
Stammdaten
wird bei den Stammdatensätzen ein entsprechender Hinweis "Änderungen im PRTR-Modul"
automatisch gesetzt (siehe beispielhaft folgende Abbildung Formular
2112 - Stammdaten - Betrei-
ber/Arbeitsstätte)
.
Abbildung 22: Stammdatenabgleich Änderungen - Änderungen im PRTR-Modul
5.2.2.
Formular 3100 - Funktionen
Der Anwender kann verschiedene Funktionen bedienen, die über das Funktionsformular
3100 - Funktio-
nen - PRTR
gestartet werden. Das Formular
3100
öffnet sich nach Betätigen des Menüpunktes
Funktio-
nen
im Menü. Es werden zwei unterschiedliche Funktionsformulare - das datensatzbezogene und das
übergreifende Funktionsformular - je nach Kontext und Nutzergruppe angeboten.
Ist eine Betriebseinrichtung ausgewählt, wird das datensatzbezogene Funktionsformular angezeigt. Dies
erkennt man daran, dass oben im Bereich
Aktueller Datensatz (aus dem Desktop)
die Betriebseinrich-
tung benannt ist. Das datensatzbezogene Funktionsformular bietet alle Funktionen an, die zu der aktuell
ausgewählten Betriebseinrichtung in Abhängigkeit der
Nutzergruppe
und des
Bearbeitungsstatus
aus-
geführt werden können.

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 14 -
Abbildung 23: Formular 3100 - Funktionen - PRTR (datensatzbezogene Funktionsformular) - Betreiber
Das übergreifende Funktionsformular wird immer dann angeboten, wenn keine Betriebseinrichtung ausge-
wählt ist.
Für die Nutzergruppe
Betreiber
sieht das übergreifende Funktionsformular wie folgt aus.
Abbildung 24: Formular 3100 - Funktionen - PRTR (übergreifende Funktionsformular) - Betreiber
Oben im Formular im Bereich
Aktueller Datensatz (aus dem Desktop)
wird dann angezeigt:
Keine Be-

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 15 -
triebseinrichtung aktuell ausgewählt
.
Für die Nutzergruppe
Betreiber
ist keine Funktion verfügbar.
Das übergreifende Funktionsformular bietet für die Nutzergruppe
Behörden
Funktionen an, die ohne Be-
zug zu einer Betriebseinrichtung ausgeführt werden können.
Abbildung 25: Formular 3100 - Funktionen - PRTR (übergreifende Funktionsformular) - Behörde
Die einzelnen Funktionen sind in verschiedene Funktionsbereiche zusammengefasst. Für eine ausge-
wählte Betriebseinrichtung sind bspw. im Bereich
Spezielle Bearbeitungen
folgende Funktionen verfüg-
bar:
Abbildung 26: Spezielle Bearbeitungen - Angebotene Funktionen zur Auswahl
Der Nutzer wählt zunächst die gewünschte Funktion aus und betätigt dann die zu dem jeweiligen Funk-
tionsbereich gehörende Schaltfläche
Starten
. Anschließend wird die Funktion durchgeführt und das Er-
gebnis dieser Funktion dem Nutzer zur Verfügung gestellt.
Die einzelnen Funktionen und deren Abhängigkeiten für die Ausführung werden im Kap. 5.3 beschrieben.

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 16 -
5.2.3.
Formular 3110 - Betriebseinrichtungen suchen
Nach Betätigen des Menüpunktes
Suche
in der Menüzeile öffnet sich das Formular
3110 - Betriebsein-
richtungen - suchen
.
Abbildung 27: Formular 3110 - Betriebseinrichtungen - suchen
In dem Suchformular können Suchbegriffe (Suchkriterien) in vordefinierten Datenfeldern eingegeben bzw.
ausgewählt werden. Bei Angabe mehrerer Suchkriterien werden diese für die Suche logisch mit
UND
ver-

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 17 -
knüpft. Die
UND-Bedingung
bedeutet, dass die mit
UND
verknüpften Einzelbedingungen alle gleichzeitig
erfüllt sein müssen. Das Ergebnis ist eine Schnittmenge aller Einzelbedingungen. Sind in einem Mehrfach-
auswahlfeld mehrere Einträge markiert worden, werden diese für die Suche logisch mit
ODER
verknüpft.
Betreiber haben ausschließlich Zugriff auf die eigenen Daten und Behörden haben ausschließlich Zugriff
auf die Daten der in ihrem Zuständigkeitsbereich liegenden Betriebseinrichtungen.
Um die Abfrage starten zu können, ist immer mindestens die Auswahl des Berichtsjahres erforderlich. Das
aktuelle bzw. das zuletzt gewählte Berichtsjahr ist in der Regel vorbelegt. Ist ein Berichtsjahr nicht aus-
wählbar, bedeutet dies, dass
keine Daten für dieses Berichtsjahr
vorhanden sind.
Die Abfragekriterien können frei gewählt werden, wobei eine Mehrfachauswahl bei bestimmten Abfrage-
kriterien möglich ist.
Wird die Suche durchgeführt ohne Angabe eines Suchbegriffes, umfasst das Ergebnis immer
alle
Daten.
Zu beachten ist folgendes
:
Betreiber brauchen
keine
weiteren Suchkriterien einzugeben, da diese nur Zugriff auf die eigenen Daten
haben.
Schaltfläche
Suche starten
.
Wird das Suchformular direkt erneut aufgerufen, sind die zuvor gemachten Suchkriterien enthalten. Bei den
Mehrfachauswahlfeldern sind ausgewählte Einträge ggf. nicht erkennbar, die sich in dem unteren nicht
immer sichtbaren Bereich befinden. Soll eine neue Suche mit anderen Suchkriterien durchgeführt werden,
ist es ratsam, erst die Suchseite zu leeren (
Schaltfläche
Zurücksetzen
).
Nach Auswahl mindestens des Berichtsjahres
Schaltfläche
Suche starten
.
Das Ergebnis wird im Formular
3111 - Betriebseinrichtungen Liste
dargestellt.
Erläuterungen
zu den Schaltflächen im Formular
3110 - Betriebseinrichtungen suchen
:
Schaltfläche
Suche starten
Start des Suchvorganges
Schaltfläche
Zurücksetzen
alle eingetragenen bzw. markierten Suchkriterien werden gelöscht
5.2.4.
Formular 3111 - Betriebseinrichtungen anzeigen und auswählen
Nach dem Starten einer Suche im Formular
3110
oder nach einem Klick auf die Bezeichnung
Betriebs-
einrichtungen
links im Desktop wird das Formular
3111 - Betriebseinrichtungen Liste
angezeigt. Im
Falle einer Suche ist es das Ergebnis der Suche.
Wird im Formular
3111
der Hinweis
Keine Daten vorhanden
angezeigt, muss zuerst eine Suche ausgeführt
werden.
Abbildung 28: Formular 3111 - Betriebseinrichtungen Liste
Sind Daten vorhanden bzw. wurden Daten entsprechend den angegebenen Suchkriterien gefunden, wird
das Ergebnis in der nachfolgenden Form angezeigt.

image
image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 18 -
Abbildung 29: Formular 3111 - Betriebseinrichtungen Liste - Betreiber
Für die Nutzergruppe
Behörden
weist das Formular zusätzliche Schaltflächen zum Starten bestimmter
Funktionen entsprechend nachfolgender Abbildung auf.
Abbildung 30: Formular 3111 - Betriebseinrichtungen Liste - Behörden
Die Liste zeigt entweder eine einzelne Betriebseinrichtung oder mehrere Betriebseinrichtungen an mit:
Kennnummer, Name, Plz, Ort, Strasse/Nr. und Vertr. (Vertraulichkeit).
Die Vertraulichkeit der Daten im gesamten Bericht wird dabei betrachtet.
Enthält die Liste mehr als 10 Datensätze, werden die ersten 10 Datensätze angezeigt, und es werden
rechts oben und unten auf dem Listenformular die entsprechenden Symbole
für die Listen-
navigation eingeblendet. Zur Listennavigation wird auf die Bedienhilfe verwiesen. Ebenso wird die Ge-
samtanzahl der Datensätze ausgewiesen.
Beispiel:
Die Auswahl einer Betriebseinrichtung in dem Formular
3111
erfolgt entweder
mit einem Mausklick auf die fett unterlegte und unterstrichene
Kennnummer.
oder
mit dem Setzen eines Häkchens unter Spalte
Wähle
bei der Betriebseinrichtung und anschließen-
dem Betätigen der Schaltfläche
In den Desktop
.
Danach erscheint die Betriebseinrichtung im Desktop und es wird das Formular
3112 - PRTR - Betriebs-
einrichtungen
mit den Detaildaten zu der gewählten Betriebseinrichtung in Abhängigkeit der
Nutzer-
gruppe
oder des
Bearbeitungsstatus
entweder im Bearbeitungs- (Formular
3112-B
) oder im Anzeige-
modus (Formular
3112-S
) geöffnet.
Erläuterungen
zu den Schaltflächen im Formular
3111 - Betriebseinrichtungen Liste:
Die nachfolgenden Schaltflächen werden für
alle
Nutzergruppen angeboten.
Schaltfläche
Prüfen
Markierte Datensätze werden für den Export berücksichtigt und das Formular
3500 - Export einer Auswahl von Betriebseinrichtungen
wird geöffnet.
Schaltfläche
Export
Markierte Datensätze werden exportiert.
Schaltfläche
In den Desktop
Markierte Datensätze werden in den Desktop geladen.
Schaltfläche
Alle markieren
In den angezeigten Datensätzen wird das Häkchen in der Spalte
Wähle
gesetzt.
Schaltfläche
Keine markieren
In den angezeigten Datensätzen wird das Häkchen in der Spalte
Wähle
entfernt.

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 19 -
Die nachfolgende Schaltfläche werden nur für die Nutzergruppe
Behörden
angeboten.
Schaltfläche
Löschen
Markierte Datensätze mit allen dazugehörenden Daten werden gelöscht.
Hinweis:
Bei den zu löschenden Betriebseinrichtungen muss der Bearbeitungsstatus die Ken-
nung
03 I In Bearbeitung durch Behörde
aufweisen. Im anderen Fall ist ein Löschen
nicht möglich. Werden mehrere Betriebseinrichtungen zum Löschen ausgewählt, müs-
sen
alle
gewählten Betriebseinrichtungen den Bearbeitungsstatus
03 I In Bearbeitung
durch Behörde
aufweisen. Für die Änderung des Bearbeitungsstatus siehe Kap.5.3.15
.
Weitere Beschreibungen zur Ausführung der Funktionen finden Sie im Kap. 5.3.
5.2.5.
PRTR-Berichte bearbeiten
Die Erfassung der Daten im Modul
PRTR
erfolgt mit den Datenformularen
3112
bis
3152
.
Das Formulardesign der Datenformulare beinhaltet folgende Festlegungen:
Die Daten sind inhaltlich gruppiert.
Im oberen Bereich sind nicht editierbar Datenfelder enthalten (Erklärungsjahr, Bundesland, ...).
Angaben in der Gruppe Stammdaten im Formular
3112
sowie die Angaben zu PRTR-Tätigkeiten
in Formular
3122
werden im Wesentlichen durch die Behörde bereitgestellt.
Daten, die in der Behörde erfasst werden, werden dem Betrieb (Nutzergruppe
Betreiber
) nicht
angezeigt (Prüfstatus, Behördenbemerkungen, Letzte Prüfung Behörde).
Auswahllisten unterstützen den Bearbeiter bei der Dateneingabe.
5.2.5.1.
Formular 3112 - Betriebseinrichtungen
Das Formular
3112 - PRTR - Betriebseinrichtungen
enthält die Grunddaten zu der Betriebseinrichtung,
für die ein Bericht zu erstellen ist.

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 20 -
Abbildung 31: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen bearbeiten

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 21 -
Die Ordnungsgrößen der zuständigen Behörden sind im ersten Formularbereich dargestellt und nicht än-
derbar. Dies sind die Datenfelder
Berichtsjahr, Bundesland
,
Zuständige Behörde
,
Arbeitsstätten-Nr.
und
Kennnummer, Einleiter-Nr.
und
Erzeuger-Nr.
Abbildung 32: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen - Ordnungsgrößen der Behörden
Die
Kennnummer
(Identifikationsnummer) identifiziert eindeutig jede Betriebseinrichtung und wird von der
zuständigen Landesbehörde festgelegt. Sämtliche Datenauswertungen in den Behörden beziehen sich auf
diese Identifikation. In der Regel soll sich diese Nr. zusammensetzen aus:
Kennung des EU-Mitgliedstaates + Bundeslandkennung + Behördenkennung + Arbeitsstätten-Nr.
Beispiel: 06 + "-" + 05 + "-" + 099 + "-" + 1234567 =
06-05-099-1234567
Im nächsten Bereich folgen die Stammdaten zur Betriebseinrichtung (Adressdaten), die von der zustän-
digen Landesbehörde vorgegeben werden und vorbelegt sind.
Abbildung 33: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen - Stammdaten
Stammdaten
Die Stammdaten sind durch den Betreiber änderbar. Bei der Änderung der Stammdaten ist besonders auf
Übereinstimmung mit den Stammdaten bei der zuständigen Behörde und zu den Vorjahren zu achten. Ggf.
ist eine Abstimmung mit der zuständigen Behörde vorher notwendig.
Name Teil1 + Teil 2
(Betriebseinrichtung)
Muttergesellschaft Name Teil1 + Teil 2
Betreiber Name / Eigentümer Name
Straße / Nr. , PLZ / Ort
Gemeindekennziffer
Es ist die Bezeichnung und die Adresse der Betriebseinrichtung (Arbeitsstätte) anzugeben. Der Standort
der Betriebseinrichtung (Arbeitsstätte) bezieht sich auf den Aufstellungsort der Anlagen. Zusätzlich ist die
Muttergesellschaft, der Betreiber und der Eigentümer zu benennen.
E-Mail
Es ist die E-Mail-Adresse der Betriebseinrichtung für den elektronischen Postversand des Abgabeberichts
des Berichts anzugeben.

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 22 -
Lage - Rechts(Ost)-Wert (m) / Hoch(Nord)-Wert (m)
Die örtliche Lage der Betriebseinrichtung ist auf der Grundlage der in den Bundesländern zu verwenden-
den Koordinatensysteme mit einer Mindestgenauigkeit von +/- 10 Metern anzugeben. Die Koordinaten
beziehen sich auf den Mittelpunkt des der Betriebsstandortfläche repräsentierenden Rechtecks.
Sind Daten vorhanden, wird rechts neben dem Hoch(Nord)-Wert (m) der Link
GIS
angezeigt, wenn das
Bundesland diesen Service zur Verfügung stellt. Über diesen Link kann der Geoserver des jeweiligen Bun-
deslandes aufgerufen werden. In der dann erscheinenden Karte wird die Lage der Quelle entsprechend
dem Rechts(Ost)-Wert und Hoch(Nord)-Wert angezeigt. Es können nur gespeicherte Werte übergeben
werden. Sind Werte verändert worden, müssen diese erst gespeichert werden, damit der GIS-Aufruf mit
den geänderten Werten erfolgen kann.
Geodät. Referenzsystem
Das in den Bundesländern zu verwendende Geodät. Referenzsystem (Koordinatensystem) wird automa-
tisch vom System vorgegeben und gesetzt.
Flusseinzugsgebiet
Es ist das
Flusseinzugsgebiet
aus der hinterlegten Auswahlliste auszuwählen.
NACE/Wirt. Haupttätigkeit
Es ist die vierstellige Ziffer der Systematik der Wirtschaftszweige (Ausgabe 2007) des Statistischen Bun-
desamtes einzutragen, wie sie von jedem Betreiber bspw. für die Industrieberichterstattung an das Statis-
tische Bundesamt bzw. an die Statistischen Landesämter zu benutzen ist. Wenn diese Nummer noch nicht
bekannt ist, kann sie ggf. beim Statistischen Landesamt erfragt werden. Es ist die entsprechende Kennung
aus der hinterlegten Auswahlliste zu übernehmen.
Ansprechpartner/-in beim Betreiber
Zur Bearbeitung von Rückfragen ist der zuständige Sachbearbeiter des Berichts beim Betreiber mit
Name
,
E-Mail
und
Telefonnummer
einschl. Vorwahl-Nummer zu benennen.
Fakultative Angaben
Der gesonderte Bereich mit den Datenfeldern
Produktionsvolumen
,
Anlagenzahl
,
Beschäftigtenzahl,
Betriebsstunden (h/a)
und
Informationen zur Betriebseinrichtung
enthält einen Überblick über fakul-
tative Informationen. Durch die Ankreuzfelder
Veröffentlichung
kann der Betreiber selbständig entschei-
den, ob diese Daten in das Register einfließen und im Internet veröffentlicht werden sollen.
Insbesondere das Textfeld
Informationen zur Betriebseinrichtung
ermöglicht es den Betreibern spezielle
Information über ihre Betriebseinrichtung zu hinterlegen bzw. weiterzuleiten (
für die Öffentlichkeit
), und
den zuständigen Behörden bzw. der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Abbildung 34: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen - Fakultative Angaben
Vertraulichkeit
Gem. § 5 Abs. 2, 3 des SchadRegProtAG müssen vertrauliche Informationen bei der Übermittlung der In-
formationen an das Umweltbundesamt (UBA) besonders behandelt werden. In diesem Fall werden nicht
die schutzwürdigen Daten, sondern die Schutzgründe an das UBA weitergeleitet.

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 23 -
Der Betreiber hat die Möglichkeit die von ihm in den Formularen
4112
bis
4152
gemachten Angaben als
geschützt zu kennzeichnen. Geschützt bedeutet, dass mindestens einer der in § 5 Abs. 2 Nr. 1 oder 2 oder
der in § 5 Abs. 3 Nr. 1 bis 3 genannten Gründe vorliegt. Die Kennzeichnung besteht für
jeden Datensatz
in jedem Formular
in der Angabe der Schutzgründe, die der Betreiber aus einer Auswahlliste wählt, und
die Darlegung dafür angibt.
Abbildung 35: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen - Vertraulichkeit
Das Auswahlfeld
Schutzgrund
enthält die Möglichkeit, alle in § 5 Abs. 2 Nr. 1 und 2 und § 5 Abs. 3 Nr. 1
bis 3 genannten Gründe anzugeben. Das sind im Einzelnen:
§ 5 Abs. 2 Nr. 1: nachteilige Auswirkungen auf die internationalen Beziehungen, die Verteidigung
oder bedeutsame Schutzgüter der öffentlichen Sicherheit
§ 5 Abs. 2 Nr. 2: nachteilige Auswirkungen auf die Durchführung eines laufenden Gerichtsverfah-
rens, den Anspruch einer Person auf ein faires Verfahren oder die Durchführung strafrechtlicher,
ordnungswidrigkeitenrechtlicher oder disziplinarrechtlicher Ermittlungen
§ 5 Abs. 3 Nr. 1: Offenbarung personenbezogener Daten
§ 5 Abs. 3 Nr. 2: Verletzung von Rechten am geistigen Eigentum
§ 5 Abs. 3 Nr. 3, 1. Alt.4: Zugänglichmachung von Betriebsgeheimnissen
§ 5 Abs. 3 Nr. 3, 2. Alt.4: Zugänglichmachung von Geschäftsgeheimnissen
§ 5 Abs. 3 Nr. 3, 3. Alt.4: Informationen mit Steuergeheimnissen
§ 5 Abs. 3 Nr. 3, 4. Alt.4: Informationen mit Statistikgeheimnissen
Eine Auswahl von Kombinationen (Mehrfachnennungen) ist zulässig.
Zur Mehrfachauswahl von Schutzgründen halten Sie die
STRG-Taste
gedrückt und markieren oder de-
markieren die gewünschten Einträge. Wenn Sie danach abspeichern, wird im Datenfeld
Vertraulichkeit
automatisch ein Häkchen gesetzt und die gewählten Schutzgründe werden unterhalb des Datenfeldes an-
gezeigt.
Wird ein Häkchen im Datenfeld
Kein Schutzgrund
gesetzt, erscheint auch kein Häkchen im Datenfeld
Vertraulichkeit
. Da es sich um optionale Daten handelt, ist es für den Betreiber nicht zwingend eine An-
gabe zur Vertraulichkeit zu treffen. Machen Sie keine Angaben, erscheint nicht automatisch ein Häkchen
im Datenfeld
Kein Schutzgrund
.
Zudem muss der Betreiber im Textfeld
Darlegung
im Einzelnen begründen, warum die von ihm gekenn-
zeichneten Informationen aus dem von ihm genannten Grund geschützt sind.
Hinweis
: Das Textfeld
Darlegung
ist intern im System mit den Schutzgründen verknüpft; der Anwender
darf in dieses Textfeld keine allgemeinen Anmerkungen zur Betriebseinrichtung treffen, sonst
erhält er im Prüfprotokoll eine Fehlermeldung, dass noch keine Schutzgründe ausgewählt wur-
den. Allgemeine Anmerkungen zur Betriebseinrichtung sind im Textfeld "Allgemeine Informatio-
nen zur Betriebseinrichtung" zu hinterlegen.
Der Betreiber kann der Übermittlung von Informationen zustimmen, auf die ein Schutzgrund wegen privater
Belange gemäß § 5 Abs. 3 zutrifft. Die Zustimmung erfolgt durch das Ankreuzen der dafür vorgesehenen
Felder einmalig in der Formular
3112
und gilt für die entsprechenden Schutzgründe in
allen
Formularen.
Die Datenfelder enthalten die Möglichkeiten folgende Angaben zu machen:

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 24 -
Zustimmung zur Übermittlung der personenbezogenen Daten (§ 5 (3) Nr.1 SchadRegProtAG)
Zustimmung zur Übermittlung der Daten mit Rechten am geistigen Eigentum (§ 5 (3) Nr.2 Schad-
RegProtAG)
Zustimmung zur Übermittlung der Daten mit Betriebs- oder Geschäftsgeheimnissen oder Steuer-
oder Statistikgeheimnissen (§ 5 (3) Nr.3 SchadRegProtAG)
Mehrfachnennungen sind zulässig.
Der Betroffene kann seine Zustimmung widerrufen. Macht der Betreiber keine Angabe, ist davon auszu-
gehen, dass eine Zustimmung nicht vorliegt.
Systemdaten
Die Systemdatenfelder werden durch das System automatisch verwaltet und gesetzt.
Zu den Datenfeldern im ersten Bereich
Freisetzungen/Verbringungen
gehören
Freisetzung Luft, Frei-
setzung Wasser, Freisetzung Boden, Verbringung Abwasser, Verbringung gefährlicher Abfall
und
Verbringung nicht gefährlicher Abfall
. Die Einträge werden an Hand der vorhandenen Daten ermittelt
und entsprechend gesetzt.
Wenn in den Formularen
Freisetzung von Schadstoffen, Verbringungen von Abwasser-Schadstoffen
und Verbringung von Abfällen
nur Daten oberhalb des Schwellenwertes eingetragen sind, wird in dem
Formularbereich
Freisetzungen / Verbringungen
durch eine Programmfunktion der Status in den jeweili-
gen Datenfeldern automatisch auf "Nur Schwellwertüberschreitungen" gesetzt.
Sind für ein entsprechendes Medium Schadstoffe sowohl unter als auch über dem Schwellenwert vorhan-
den, wird dies entsprechend der Mitteilung "Stoffe <= und > Schwellenwerten" mitgeteilt.
Sind für das Medium keine Daten vorhanden, zeigt Datenfeld "keine Daten vorhanden" an. Somit ist er-
sichtlich für welche Medien Daten vorhanden sind.
Haben Betreiber oder Behörden die Funktion "Kennzeichnung der Freisetzungen/Verbringungen 'Keine
Schwellenwertüberschreitung' " ausgeführt, wird der Status für die betreffenden Medien auf "Keine Schwel-
lenwertüberschreitungen (gekennzeichnet)" gesetzt. Bei Abfall wird entsprechend der Angabe "Abfallart" in
gefährliche und nicht gefährliche Abfälle unterschieden werden.
Abbildung 36: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen - Vertraulichkeit
Zu den Datenfeldern im zweiten Bereich
Prüf- und Bearbeitungskriterien
gehören
Bearbeitungsstatus
,
Erste Abgabe
,
Letzte Abgabe
,
Letzte Prüfung
,
Letzte Änderung
und
Letzte Änderung im Bericht
. Der
Bearbeitungsstatus zeigt den Fortgang der Bearbeitung des Berichts an. Die anderen Datenfelder sind
Datumsfelder, die bei der Durchführung einer Prüfung oder der Abgabe des Berichts und einer letzten Än-
derung in den Daten entsprechend gesetzt werden.
Abbildung 37: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen - Systemdaten

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 25 -
Behördendaten
Die Behördenfelder
Prüfstatus Vertraulichkeit, Kommentar Vertraulichkeit, Prüfstatus (Luft, Boden,
Wasser, Abfall), Bemerkungen
und
Letzte Prüfung Behörde
werden nur für die Nutzergruppe
Behör-
den
angezeigt.
Abbildung 38: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen - Behördendaten
In den Datenfeldern
Prüfstatus Vertraulichkeit
und
Prüfstatus (Luft, Boden, Wasser, Abfall)
wird von
der Behörde festgehalten, dass die Daten durch die Behörde geprüft wurden. Bestimmte Informationen
zum Bericht kann die Behörde ggf. in den Datenfeldern
Bemerkungen Vertraulichkeit
und
Bemerkungen
hinterlegen.
Die Felder sind bei Bearbeitungsstatus
03 - in Bearbeitung der Behörde
für die Nutzer mit den Nutzer-
rollen (2,4,6,8) editierbar.
Für das Datum der
letzten Prüfung Behörde
wird das aktuelle Datum gesetzt, wenn die Behörde die pro-
grammtechnische Prüfung der Daten durchgeführt hat.
Erläuterungen
zu den Schaltflächen im Formular
3112 - Betriebseinrichtungen
:
Abbildung 39: Schaltflächen im Formular 3112 - Betriebseinrichtungen
Die nachfolgenden Schaltflächen werden für
alle
Nutzergruppen in Abhängigkeit des Bearbeitungsstatus
angeboten.
Schaltfläche
Zurücksetzen
Alle in dem Formular vorgenommenen, noch nicht gespeicherten Än-
derungen (Eintragungen) werden rückgängig gemacht.
Schaltfläche
Abbrechen
Öffnet das vorherige Formular.
Schaltfläche
Speichern
Datensatz wird gespeichert.
Die Nutzergruppe
Betreiber
speichert nur die Betreiberdaten und die Nutzergruppe
Behörden
spei-
chert nur die Behördendaten.
Das
Löschen
von Betriebseinrichtungen wird grundsätzlich über das Formular
3111 - Betriebseinrich-
tungen Liste
ausgeführt und kann nur von der Nutzergruppe
Behörden
durchgeführt werden. Dabei wer-
den alle zu der Betriebseinrichtung vorhandenen nachgeordneten Daten gelöscht. (Siehe dazu Kap. 5.2.4
und 5.3.2)

image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 26 -
5.2.5.2. Formular 3122 - Tätigkeiten
In dem Formular
3122 - PRTR - Tätigkeiten
sind die Tätigkeiten gem. Anhang I der PRTR-VO der ein-
zelnen Anlagen der Betriebseinrichtung anzugeben.
Das Erfassen
neuer
Tätigkeiten erfolgt über das Formular
3121 - PRTR - Tätigkeiten Liste
, wenn noch
kein Datensatz
vorhanden ist.
Abbildung 40: Formular 3121 - PRTR - Tätigkeiten Liste - noch kein Datensatz vorhanden
Mit Betätigen der Schaltfläche
Neu
im Formular
3121
oder auch im Formular
3122 - PRTR - Tätigkeiten
bearbeiten
wird das Formular
3122 - PRTR - Tätigkeiten anlegen
angezeigt.
Abbildung 41: Formular 3122 - PRTR - Tätigkeiten anlegen
Das Formular
3122
mit
vorhandenen
Tätigkeiten wird entweder über das Formular
3121
mit einem Ein-
fachklick auf die fett unterlegte und unterstrichene
Tätigkeit nach Anhang I E-PRTR-VO
oder direkt im
Desktop
mit einem Einfachklick auf die dort angezeigte Tätigkeit geöffnet. Das Formular
3121
wird durch
Anklicken des Objektes
Tätigkeiten
im Desktop aufgerufen.

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 27 -
Abbildung 42: Formular 3121 - PRTR - Tätigkeiten Liste - vorhandene Tätigkeiten
Das Formular
3122 - PRTR - Tätigkeiten bearbeiten/anzeigen
mit den vorhandenen Daten wird wie folgt
dargestellt.
Abbildung 43: Formular 3122 - PRTR - Tätigkeiten bearbeiten
Folgende Datenfelder sind auszufüllen bzw. zu aktualisieren:
Tätigkeit nach Anhang I E-PRTR-VO
Auswahlliste der Tätigkeiten nach Anhang I E-PRTR-VO
Haupttätigkeit
Auswahlliste Ja/Nein
Achtung
: Nur eine Haupttätigkeit pro Betriebseinrichtung kann angegeben werden. Die weiteren Tätigkei-
ten sind dann mit Haupttätigkeit =
Nein
anzugeben.
Tätigkeit nach Anhang I IVU-RL
Auswahlliste der Tätigkeiten nach Anhang I IVU-RL - Die Angabe erfolgt nur bis Berichtsjahr 2012. Ab Be-
richtsjahr 2013 ist die IVU-RL nicht mehr gültig, da IVU-RL durch IED ersetzt wurde. Die Angabe erfolgt ab
2013 mit dem Eintrag: Auswahl: 998 - keine Zuordnung.
Entsprechend der Tätigkeiten nach Anhang I E-PRTR-VO erfolgt eine Einschränkung der Auswahlliste. Es
werden immer nur die der Tätigkeiten nach Anhang I E-PRTR-VO zugeordneten IVU-Tätigkeiten ange-
zeigt.
Vertraulichkeit
(Siehe dazu auch Kap. 5.2.5.1. - Vertraulichkeit)
optional - Die Vertraulichkeit gilt nur auf diesen Datensatz.
Schutzgrund
optional - Mehrfachauswahlliste der Schutzgründe
Darlegung
optional - Wenn Schutzgrund angegeben wird, muss eine Darlegung dazu gemacht werden.

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 28 -
Kommentar Behörde
Das Datenfelder ist für die Nutzergruppe
Betreiber
ausgeblendet und nur dieses Datenfeld ist durch die
Nutzergruppe
Behörde
editierbar.
Letzte Änderung
Das Datum der letzten Änderung im Formular wird automatisch vom System beim Speichern gesetzt.
Erläuterungen
zu den Schaltflächen im Formular
3122 - PRTR - Tätigkeiten
:
Abbildung 44: Schaltflächen im Formular 3122 - PRTR - Tätigkeiten
Die nachfolgenden Schaltflächen werden für
alle
Nutzergruppen angeboten.
Schaltfläche
Abbrechen
Öffnet das vorherige Formular.
Die nachfolgenden Schaltflächen werden nur für die Nutzergruppe
Betreiber
in Abhängigkeit des Bear-
beitungsstatus angeboten.
Schaltfläche
Speichern
Datensatz wird gespeichert.
Schaltfläche
Speichern
+ Neu
Datensatz wird gespeichert und ein leeres Formular zur Erfassung
weiterer Datensätze aufgerufen.
Schaltfläche
Einfügen
Aktueller Datensatz wird dupliziert und im Formular angezeigt. Die Quelle-
Nr. muss neu vergeben werden. Weitere Anpassungen am duplizierten Datensatz können ggf. ge-
macht werden. Danach ist der Datensatz zu speichern.
Schaltfläche
Neu
Öffnet ein leeres Formular zur Erfassung weiterer Datensätze.
Schaltfläche
Zurücksetzen
Alle in dem Formular vorgenommenen, noch nicht gespeicherten Än-
derungen (Eintragungen) werden rückgängig gemacht.
Das
Löschen
von Tätigkeiten wird grundsätzlich über das Formular
3121 - PRTR - Tätigkeiten Liste
aus-
geführt.
5.2.5.3. Formular 3132 - Freisetzung von Schadstoffen
In dem Formular
3132 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen
ist die Freisetzung von Schadstoffen für
die Medien Luft, Wasser und Boden der Betriebseinrichtung anzugeben.
Das Erfassen
neuer
Freisetzungs-Schadstoffe erfolgt über das Formular
3131 - PRTR - Freisetzung von
Schadstoffen Liste
, wenn noch
kein Datensatz
vorhanden ist.
Abbildung 45: Formular 3131 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen Liste - noch kein Datensatz vorhanden
Mit Betätigen der Schaltfläche
Neu
im Formular
3131
oder auch im Formular
3132
wird das Formular
3132
- PRTR - Freisetzung von Schadstoffen anlegen
angezeigt.

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 29 -
Abbildung 46: Formular 3132 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen anlegen
Das Formular
3132
mit
vorhandenen
Freisetzungs-Schadstoffen wird entweder über das Formular
3131
mit einem Einfachklick auf die fett unterlegte und unterstrichene Kennung
Medium
. oder direkt im
Desktop
mit einem Einfachklick auf den dort angezeigten Freisetzungs-Schadstoff geöffnet. Das Formular
3131
wird
durch Anklicken des Objektes
Freisetzungen
im Desktop aufgerufen.
Abbildung 47: Formular 3131 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen Liste - vorhandene Schadstoffe
Das Formular
3132 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen bearbeiten/anzeigen
mit den vorhandenen
Daten wird wie folgt dargestellt.

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 30 -
Abbildung 48: Formular 3132 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen bearbeiten
Folgende Datenfelder sind auszufüllen bzw. zu aktualisieren:
Medium
Auswahlliste der Medien Luft/Wasser/Boden
Schadstoff
Auswahlliste der Schadstoffe nach Anhang II E-PRTR-VO - gefiltert nach der Auswahl Medium
Schwellenwert (kg/a)
Wird automatisch nach Auswahl Schadstoff eingeblendet.
Schadstoffgruppe
Wird automatisch nach Auswahl Schadstoff eingeblendet.
Jahresfracht (kg/a)
Angabe der Jahresfracht in kg
Hinweis: Die Jahresfracht entspricht der Gesamtsumme der Freisetzung des Schadstoffes, die bei absicht-
lichen, versehentlichen, routinemäßig und nicht routinemäßig durchgeführten Tätigkeiten am
Standort der Betriebseinrichtung anfallen.
davon Fracht versehentlich (kg/a)
Angabe der Fracht in kg, die versehentlich freigesetzt wurde
Hinweis
: Versehentliche Freisetzungen sind alle Freisetzungen, die nicht absichtlich, routinemäßig oder
nicht routinemäßig erfolgen und aus nicht kontrollierten Abläufen während der Ausführung der
PRTR-Tätigkeiten am Standort der Betriebseinrichtung resultieren. Nicht routinemäßig durchge-
führte Tätigkeiten sind außergewöhnliche Tätigkeiten, die im Rahmen des kontrollierten Ablaufs
der Tätigkeiten erfolgen und möglicherweise zu erhöhten Freisetzungen von Schadstoffen führen
können; z.B. das Ab- und Hochfahren vor und nach Wartungsarbeiten.
Fracht (kg/a) aus biogenem Anteil
optional - Das Datenfeld wird nur bei Medium Luft und Schadstoff CO
2
- Kohlendioxid eingeblendet.

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 31 -
Biofracht-Veröffentlichung
optional - Das Datenfeld wird nur bei Medium Luft und Schadstoff CO
2
- Kohlendioxid eingeblendet.
Bestimmungsmethode (M/C/E)
Auswahlliste der Bestimmungsmethoden
Bezugsabwassermenge (m
3
/a)
optional - Angabe der Bezugswassermenge in m³ - Das Datenfeld ist nur bei Medium Wasser editierbar.
Bestimmungsverfahren bei M/C
Auswahlliste der Bestimmungsverfahren
Messverfahren
Zu dem Messverfahren werden 2 Datenfelder angeboten - ein Mehrfachauswahlfeld und rechts daneben
das eigentliche Datenfeld. Die Datenfelder werden nur bei Bestimmungsmethode M und international aner-
kannten Messverfahren 'INT (M) CEN/ISO' eingeblendet. Die Auswahleinträge werden entsprechend dem
gewählten Schadstoff angeboten.
Werden ein oder mehrere Einträge im dem Auswahlfeld markiert, werden diese markierten Einträge beim
Speichern
in das Datenfeld rechts übernommen. Es können in dem Datenfeld rechts auch im Auswahlfeld
nicht vorhandene Messverfahren eingetragen werden. Die Angabe muss dann 'ISO' oder 'EN' enthalten,
wie bspw. 'EN 12345:2010' oder 'ISO 12345:2001'.
Hinweis
: Siehe dazu Übersicht zu den verwendeten Verfahren im Leitfaden für die Durchführung des
Europäischen PRTR, Kapitel 1.1.11.
Bei Auswahl eines international anerkannten Messverfahrens für Luft- und Wasserschadstoffe
muss
im
Datenfeld
Messverfahren
ein oder mehrere entsprechende Messverfahren ausgewählt werden oder ein
anderes Messverfahren manuell eingetragen wird - siehe dazu auch im Leitfaden für die Durchführung des
Europäischen PRTR, Anhang 3, Seite 102.
Beschreibung
Hier können Beschreibungen zu den Bestimmungsmethoden angegeben werden.
Vertraulichkeit
(Siehe dazu auch Kap. 5.2.5.1. - Vertraulichkeit)
optional - Die Vertraulichkeit gilt nur auf diesen Datensatz.
Schutzgrund
optional - Mehrfachauswahlliste der Schutzgründe
Hinweis
: Zu Freisetzungen von Schadstoffen werden keine Schutzgründe nach § 5 Abs. 3 Nr. 1 und 3
angegeben. Hier enthält die Auswahlliste nicht die in § 5 Abs. 3 Nr. 1 (Offenbarung personenbe-
zogener Daten) und § 5 Abs. 3 Nr. 3 genannten Schutzgründe (Betriebs-/Geschäfts-/Steuer- und
Statistikgeheimnisse). Informationen zur Vertraulichkeit sind im "Leitfaden für die Durchführung
des Europäischen PRTR" im Kapitel 1.2.4 zu finden.
Darlegung
optional - Wenn Schutzgrund angegeben wird, muss eine Darlegung dazu gemacht werden.
Kommentar Behörde
Das Datenfelder ist für die Nutzergruppe
Betreiber
ausgeblendet und nur dieses Datenfeld ist durch die
Nutzergruppe
Behörde
editierbar.
Letzte Änderung
Das Datum der letzten Änderung im Formular wird automatisch vom System beim Speichern gesetzt.

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 32 -
Hinweis zu Freisetzungen in den Boden
:
Im PRTR gilt die Berichterstattung bei Freisetzungen in den Boden nur für Schadstoffe in Abfällen, die im
Rahmen einer "Behandlung im Boden" oder "Verpressung" beseitigt werden. Hierzu wird auf Artikel 6 der
E-PRTR-VO - Freisetzung in den Boden verwiesen.
Hinweis zu allgemeinen Anmerkungen zur Betriebseinrichtung / zum PRTR-Bericht
:
Allgemeine Anmerkungen zur Betriebseinrichtung / zum PRTR-Bericht sind im Formular
3112 - PRTR -
Betriebseinrichtungen
im Textfeld
Allgemeine Informationen zur Betriebseinrichtung
zu hinterlegen
und nicht in das Textfeld
Darlegung
. Das Textfeld
Darlegung
dient ausschließlich für die Begründung der
Schutzgründe bei Vertraulichkeit der Daten.
Erläuterungen
zu den Schaltflächen im Formular
3132 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen
:
Abbildung 49: Schaltflächen im Formular 3132 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen
Die nachfolgenden Schaltflächen werden für
alle
Nutzergruppen angeboten.
Schaltfläche
Abbrechen
Öffnet das vorherige Formular.
Die nachfolgenden Schaltflächen werden nur für die Nutzergruppe
Betreiber
in Abhängigkeit des Bear-
beitungsstatus angeboten.
Schaltfläche
Speichern
Datensatz wird gespeichert.
Schaltfläche
Speichern
+ Neu
Datensatz wird gespeichert und ein leeres Formular zur Erfassung
weiterer Datensätze aufgerufen.
Schaltfläche
Einfügen
Aktueller Datensatz wird dupliziert und im Formular angezeigt. Die Quelle-
Nr. muss neu vergeben werden. Weitere Anpassungen am duplizierten Datensatz können ggf. ge-
macht werden. Danach ist der Datensatz zu speichern.
Schaltfläche
Neu
Öffnet ein leeres Formular zur Erfassung weiterer Datensätze.
Schaltfläche
Zurücksetzen
Alle in dem Formular vorgenommenen, noch nicht gespeicherten Än-
derungen (Eintragungen) werden rückgängig gemacht.
Das
Löschen
von Freisetzungs-Schadstoffen wird grundsätzlich über das Formular
3131 - PRTR - Frei-
setzung von Schadstoffen Liste
ausgeführt.
Übersicht zu den verwendeten Verfahren zur Bestimmung der Freisetzungen/ Verbringungen au-
ßerhalb des Standortes
Die Betreiber müssen die Angabe der Daten und Bestimmungsmethode in Übereinstimmung mit interna-
tional anerkannter Verfahren (siehe Art. 5 Abs. 4 der E-PRTR-VO) vornehmen, sofern solche Verfahren
verfügbar sind. Die nachfolgend aufgeführten Verfahren gelten als international anerkannt:
CEN- und ISO-Standards als Messverfahren
Zu beachten
: Anhang 3 des "Leitfaden für die Durchführung des Europäischen PRTR" beinhaltet
eine Liste standardisierter Messverfahren für die Bestimmung der Freisetzung von
Luft- und Wasserschadstoffen, Seite 102 ff
„Leitlinien für die Überwachung und Berichterstattung betreffend Treibhausgasemissionen im Rah-
men des Emissionshandelssystems", die "IPCC-Leitlinien" und das "UN-ECE/EMEP Handbuch zur
Luftemissionsinventarisierung" als Berechnungsverfahren

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 33 -
Präzise Verweise auf internationale Verfahren sind auch in den Kapiteln 1.1.11.1, 1.1.11.2 und 1.1.11.5 im
"Leitfaden für die Durchführung des Europäischen PRTR" zu finden.
Der Betreiber kann anstelle verfügbarer internationaler anerkannter Verfahren auch gleichwertige Verfah-
ren (z.B. PER, NRB, MAB) verwenden.
Eine Gesamtübersicht über die verwendeten Verfahren zur Bestimmung der Freisetzungen/Verbringungen
außerhalb des Standortes gibt die folgende Tabelle.
Verwendetes Verfahren zur Bestimmung der Freisetzungen/Verbringungen
außerhalb des Standortes
Bezeichnung des verwen-
deten Verfahrens
Bestimmungsmethode Messung --> Auswahl folgender Bestimmungsverfahren
International anerkannte Messverfahren nach CEN- und ISO-Standard
INT (M) CEN/ISO
Messverfahren, das bereits seitens der zuständigen Behörde in einer Lizenz oder
einer Betriebsgenehmigung für diese Betriebseinrichtung vorgeschrieben wurde
(PERmit)
PER (M)
National oder regional verbindliches Messverfahren, das im Rahmen einer gesetz-
lichen Bestimmung für den betreffenden Schadstoff und die betreffende Betriebs-
einrichtung vorgeschrieben wurde (National or Regional Binding measurement
methodology)
NRB (M)
Alternatives Messverfahren in Übereinstimmung mit bestehenden CEN/ISO-Mess-
normen (ALTernative measurement method)
ALT
Messverfahren, dessen Leistungsfähigkeit mittels zertifizierter Referenzmaterialien
nachgewiesen und das seitens der zuständigen Behörde akzeptiert wird (Certified
Reference Materials)
CRM
Andere Messverfahren (OTHer measurement methodology
OTH (M)
Bestimmungsmethode Berechnung --> Auswahl folgender Bestimmungsverfahren
International anerkanntes Berechnungsverfahren - nach IPPC Leitlinien
INT (C) IPCC
International anerkanntes Berechnungsverfahren - nach Leitlinien des Emissions-
handelssystems
INT (C) ETS
Berechnungsverfahren, das bereits seitens der zuständigen Behörde in einer Li-
zenz oder einer Betriebsgenehmigung für diese Betriebseinrichtung vorgeschrie-
ben wurde (PERmit)
PER (C)
National oder regional verbindliches Berechnungsverfahren, das im Rahmen einer
gesetzlichen Bestimmung für den betreffenden Schadstoff und die betreffende
Betriebseinrichtung vorgeschrieben wurde (National or Regional Binding calculation
methodology)
NRB (C)
Massenbilanzverfahren (Berechnungsverfahren) das seitens der zuständigen Be-
hörde akzeptiert wird (MAss Balance method)
MAB
Europäisches sektorspezifisches Berechnungsverfahren (Sector Specific Calculati-
on)
SSC
Andere Berechnungsverfahren (OTHer calculation methodology)
OTH
Tabelle 3: Verwendete Verfahren zur Bestimmung der Freisetzungen/Verbringungen außerhalb des Standortes

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 34 -
5.2.5.4. Formular 3142 - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen
In dem Formular
3142 - PRTR - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen
ist die Verbringung von Ab-
wasser-Schadstoffen außerhalb des Standortes der Betriebseinrichtung anzugeben.
Das Erfassen
neuer
Abwasser-Schadstoffe erfolgt über das Formular
3141 - PRTR - Verbringung von
Abwasser-Schadstoffen Liste
, wenn noch
kein Datensatz
vorhanden ist.
Abbildung 50: Formular 3141 - PRTR - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen Liste - noch kein Datensatz
vorhanden
Mit Betätigen der Schaltfläche
Neu
im Formular
3141
oder auch im Formular
3142
wird das Formular
3142
- PRTR - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen anlegen
angezeigt.
Abbildung 51: Formular 3142 - PRTR - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen anlegen
Das Formular
3142
mit
vorhandenen
Abwasser-Schadstoffen wird entweder über das Formular
3141
mit
einem Einfachklick auf die fett unterlegte und unterstrichene Kennung
Schadstoff
oder direkt im
Desktop
mit einem Einfachklick auf den dort angezeigten Abwasser-Schadstoff geöffnet. Das Formular
3141
wird
durch Anklicken des Objektes
Verbringungen Abwasser
im Desktop aufgerufen.

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 35 -
Abbildung 52: Formular 3141 - PRTR - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen Liste - vorhandene Abwasser-
Schadstoffe
Das Formular
3142 - PRTR - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen bearbeiten/anzeigen
mit den
vorhandenen Daten wird wie folgt dargestellt.
Abbildung 53: Formular 3142 - PRTR - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen bearbeiten
Folgende Datenfelder sind auszufüllen bzw. zu aktualisieren:
Schadstoff
Auswahlliste der Schadstoffe nach Anhang II E-PRTR-VO - gefiltert nach der Auswahl Medium
Schwellenwert (kg/a)
Wird automatisch nach Auswahl Schadstoff eingeblendet.
Schadstoffgruppe
Wird automatisch nach Auswahl Schadstoff eingeblendet.
Jahresfracht (kg/a)
Angabe der Jahresfracht in kg
Bestimmungsmethode (M/C/E)
Auswahlliste der Bestimmungsmethoden

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 36 -
Bezugsabwassermenge (m
3
/a)
optional - Angabe der Bezugswassermenge in m³
Bestimmungsverfahren bei M/C
Auswahlliste der Bestimmungsverfahren
Messverfahren
Zu dem Messverfahren werden 2 Datenfelder angeboten - ein Mehrfachauswahlfeld und rechts daneben
das eigentliche Datenfeld. Die Datenfelder werden nur bei Bestimmungsmethode M und international aner-
kannten Messverfahren 'INT (M) CEN/ISO' eingeblendet. Die Auswahleinträge werden entsprechend dem
gewählten Schadstoff angeboten.
Werden ein oder mehrere Einträge im dem Auswahlfeld markiert, werden diese markierten Einträge beim
Speichern
in das Datenfeld rechts übernommen. Es können in dem Datenfeld rechts auch im Auswahlfeld
nicht vorhandene Messverfahren eingetragen werden. Die Angabe muss dann 'ISO' oder 'EN' enthalten,
wie bspw. 'EN 12345:2010' oder 'ISO 12345:2001'.
Hinweis
: Siehe dazu Übersicht zu den verwendeten Verfahren im Leitfaden für die Durchführung des
Europäischen PRTR, Kapitel 1.1.11.
Bei Auswahl eines international anerkannten Messverfahrens für Luft- und Wasserschadstoffe
muss
im
Datenfeld
Messverfahren
ein oder mehrere entsprechende Messverfahren ausgewählt werden oder ein
anderes Messverfahren manuell eingetragen wird - siehe dazu auch im Leitfaden für die Durchführung des
Europäischen PRTR, Anhang 3, Seite 102.
Beschreibung
Hier können Beschreibungen zu den Bestimmungsmethoden angegeben werden.
Vertraulichkeit
(Siehe dazu auch Kap. 5.2.5.1. - Vertraulichkeit)
optional - Die Vertraulichkeit gilt nur auf diesen Datensatz.
Schutzgrund
optional - Mehrfachauswahlliste der Schutzgründe
Darlegung
optional - Wenn Schutzgrund angegeben wird, muss eine Darlegung dazu gemacht werden.
Kommentar Behörde
Das Datenfelder ist für die Nutzergruppe
Betreiber
ausgeblendet und nur dieses Datenfeld ist durch die
Nutzergruppe
Behörde
editierbar.
Letzte Änderung
Das Datum der letzten Änderung im Formular wird automatisch vom System beim Speichern gesetzt.
Hinweis zur Differenzierung von Freisetzung in Wasser und Verbringung in Abwasser
:
Unter Freisetzung in Wasser ist ausschließlich die Emission aus Direkteinleitungen gemeint, für Indirek-
teinleitungen wird die Terminologie "Verbringung von in Abwasser enthaltenen Schadstoffen zur Abwas-
serbehandlung außerhalb des Standortes" verwendet.
Hinweis zu allgemeinen Anmerkungen zur Betriebseinrichtung / zum PRTR-Bericht
:
Allgemeine Anmerkungen zur Betriebseinrichtung / zum PRTR-Bericht sind im Formular
3112 - PRTR -
Betriebseinrichtungen
im Textfeld
Allgemeine Informationen zur Betriebseinrichtung
zu hinterlegen
und nicht in das Textfeld
Darlegung
. Das Textfeld
Darlegung
dient ausschließlich für die Begründung der
Schutzgründe bei Vertraulichkeit der Daten.

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 37 -
Übersicht zu den verwendeten Verfahren zur Bestimmung der Freisetzungen/ Verbringungen au-
ßerhalb des Standortes (siehe Kap. 5.2.5.4. Übersicht)
Erläuterungen
zu den Schaltflächen im Formular
3142 - PRTR - Verbringung von Abwasser-Schad-
stoffen
:
Abbildung 54: Schaltflächen im Formular 3142 - PRTR - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen
Die nachfolgenden Schaltflächen werden für
alle
Nutzergruppen angeboten.
Schaltfläche
Abbrechen
Öffnet das vorherige Formular.
Die nachfolgenden Schaltflächen werden nur für die Nutzergruppe
Betreiber
in Abhängigkeit des Bear-
beitungsstatus angeboten.
Schaltfläche
Speichern
Datensatz wird gespeichert.
Schaltfläche
Speichern
+ Neu
Datensatz wird gespeichert und ein leeres Formular zur Erfassung
weiterer Datensätze aufgerufen.
Schaltfläche
Einfügen
Aktueller Datensatz wird dupliziert und im Formular angezeigt. Die Quelle-
Nr. muss neu vergeben werden. Weitere Anpassungen am duplizierten Datensatz können ggf. ge-
macht werden. Danach ist der Datensatz zu speichern.
Schaltfläche
Neu
Öffnet ein leeres Formular zur Erfassung weiterer Datensätze.
Schaltfläche
Zurücksetzen
Alle in dem Formular vorgenommenen, noch nicht gespeicherten Än-
derungen (Eintragungen) werden rückgängig gemacht.
Das
Löschen
von Abwasser-Schadstoffen wird grundsätzlich über das Formular
3141 - PRTR - Verbrin-
gung von Abwasser-Schadstoffen Liste
ausgeführt.
5.2.5.5. Formular 3142 - Verbringung von Abfällen
In dem Formular
3152 - PRTR - Verbringung von Abfällen
ist die Verbringung von Abfällen außerhalb
des Standortes der Betriebseinrichtung anzugeben.
Das Erfassen
neuer
Abfallverbringungen erfolgt über das Formular
3151 - PRTR - Verbringung von Ab-
fällen Liste
, wenn noch
kein Datensatz
vorhanden ist.
Abbildung 55: Formular 3151 - PRTR - Verbringung von Abfällen Liste - noch kein Datensatz vorhanden
Mit Betätigen der Schaltfläche
Neu
im Formular
3151
oder auch im Formular
3152
wird das Formular
3152
- PRTR - Verbringung von Abfällen anlegen
angezeigt.

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 38 -
Abbildung 56: Formular 3152 - PRTR - Verbringung von Abfällen anlegen
Das Formular
3152
mit
vorhandenen
Abfallverbringungen wird entweder über das Formular
3151
mit ei-
nem Einfachklick auf die fett unterlegte und unterstrichene
Abfallart
oder direkt im
Desktop
mit einem
Einfachklick auf die dort angezeigte Abfallverbringung geöffnet. Das Formular
3151
wird durch Anklicken
des Objektes
Verbringungen Abfall
im Desktop aufgerufen.
Abbildung 57: Formular 3151 - PRTR - Verbringung von Abfällen Liste - vorhandene Abfallverbringungen
Das Formular
3152 - PRTR - Verbringung von Abfällen bearbeiten/anzeigen
mit den vorhandenen Da-
ten wird wie folgt dargestellt.

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 39 -
Abbildung 58: Formular 3152 - PRTR - Verbringung von Abfällen bearbeiten
Folgende Datenfelder sind auszufüllen bzw. zu aktualisieren:
Abfallart
Auswahlliste der Abfallarten - gefährliche Abfälle/nicht gefährliche Abfälle
Verbringungsland (inner-/außerhalb)
Auswahlliste innerhalb/ausserhalb - Nur bei gefährlichen Abfällen anzugeben.
Verwertung (R) /Beseitigung (D)
Auswahlliste Verwertung/Beseitigung
Gesamtmenge (t/a)
Angabe der Gesamtmenge in t
Bestimmungsmethode (M/C/E)
Auswahlliste der Bestimmungsmethoden
Bestimmungsverfahren bei M/C
Auswahlliste der Bestimmungsverfahren (
W - Wiegen
)
Beschreibung
Hier können Beschreibungen zu den Bestimmungsmethoden angegeben werden.

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 40 -
Nur bei Verbringung gefährlicher Abfälle in andere Länder
Verwerter/Beseitiger
Vertraulichkeit
Hier kann ein Häkchen gesetzt werden, wenn nur die Angaben zum Verwerter /Beseitiger vertraulich sind.
Name
Strasse/Nr.
Staat/Plz/Ort
Auswahlliste der Staaten
Anschrift des Verwertungs-/Beseitigungsstandortes
Vertraulichkeit
Hier kann ein Häkchen gesetzt werden, wenn nur die Angaben zur Anschrift des Verwertungs-
/Beseitigungsstandortes vertraulich sind.
Strasse/Nr.
Staat/Plz/Ort
(Auswahlliste der Staaten)
Vertraulichkeit
(Siehe dazu auch Kap. 5.2.5.1. - Vertraulichkeit)
optional - Die Vertraulichkeit gilt nur auf diesen Datensatz.
Schutzgrund
optional - Mehrfachauswahlliste der Schutzgründe
Darlegung
optional - Wenn Schutzgrund angegeben wird, muss eine Darlegung dazu gemacht werden.
Kommentar Behörde
Das Datenfelder ist für die Nutzergruppe
Betreiber
ausgeblendet und nur dieses Datenfeld ist durch die
Nutzergruppe
Behörde
editierbar.
Letzte Änderung
Das Datum der letzten Änderung im Formular wird automatisch vom System beim Speichern gesetzt.
Hinweis zu der Schwellenwertbetrachtung bei Abfällen
:
In Bezug auf den Schwellenwert ist die
Summe
der außerhalb des Standortes verbrachten Abfälle (ge-
fährlicher bzw. nicht gefährlicher) relevant, unabhängig davon, ob diese innerhalb des Landes oder in ein
anderes Land verbracht bzw. ob diese Abfälle beseitigt oder verwertet werden.
Beispiel: Wenn eine Betriebseinrichtung 1,5 t gefährlicher Abfälle innerhalb des Landes zur Verwertung
und 1,5 t gefährliche Abfälle in andere Länder zur Beseitigung verbracht hat, muss sie dies mel-
den, da die
Gesamtmenge
den Schwellenwert von 2 t/a überschreitet.
Hinweis zu allgemeinen Anmerkungen zur Betriebseinrichtung / zum PRTR-Bericht
:
Allgemeine Anmerkungen zur Betriebseinrichtung / zum PRTR-Bericht sind im Formular
3112 - PRTR -
Betriebseinrichtungen
im Textfeld
Allgemeine Informationen zur Betriebseinrichtung
zu hinterlegen
und nicht in das Textfeld
Darlegung
. Das Textfeld
Darlegung
dient ausschließlich für die Begründung der
Schutzgründe bei Vertraulichkeit der Daten.
Erläuterungen
zu den Schaltflächen im Formular
3152 - PRTR - Verbringung von Abfällen
:
Abbildung 59: Schaltflächen im Formular 3152 - PRTR - Verbringung von Abfällen

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 41 -
Die nachfolgenden Schaltflächen werden für
alle
Nutzergruppen angeboten.
Schaltfläche
Abbrechen
Öffnet das vorherige Formular.
Die nachfolgenden Schaltflächen werden nur für die Nutzergruppe
Betreiber
in Abhängigkeit des Bear-
beitungsstatus angeboten.
Schaltfläche
Speichern
Datensatz wird gespeichert.
Schaltfläche
Speichern
+ Neu
Datensatz wird gespeichert und ein leeres Formular zur Erfassung
weiterer Datensätze aufgerufen.
Schaltfläche
Einfügen
Aktueller Datensatz wird dupliziert und im Formular angezeigt. Die Quelle-
Nr. muss neu vergeben werden. Weitere Anpassungen am duplizierten Datensatz können ggf. ge-
macht werden. Danach ist der Datensatz zu speichern.
Schaltfläche
Neu
Öffnet ein leeres Formular zur Erfassung weiterer Datensätze.
Schaltfläche
Zurücksetzen
Alle in dem Formular vorgenommenen, noch nicht gespeicherten Än-
derungen (Eintragungen) werden rückgängig gemacht.
Das
Löschen
von Abfallverbringungen wird grundsätzlich über das Formular
3151 - PRTR - Verbringung
von Abfällen Liste
ausgeführt.
5.2.6.
Formular 3133/3134 - Freisetzung von Schadstoffen berechnen
Die Berechnung von Freisetzungsschadstoffen dient der Unterstützung insbesondere jener Betreiber, die
schon in der Vergangenheit auf eine Berechnung von Schadstoffen angewiesen waren. Mittels eines Be-
rechnungs-Assistenten wird der Anwender bei der Freisetzungsberechnung geführt.
Für bestimmte PRTR-Tätigkeiten können aus den Angaben zu einem eingesetzten Stoffe mit Hilfe in der
Datenbank hinterlegter Emissionsspektren und Emissionsfaktoren die Schadstoffe berechnet werden. Die
Funktion steht nicht generell für alle eingesetzten Stoffe zur Verfügung, da nur für bestimmte Stoffe und für
bestimmte PRTR-Tätigkeiten Emissionsfaktoren zur Verfügung stehen. Diese verwendeten Emissionsfak-
toren sind unter den Ländern abgestimmt und werden in den einzelnen Ländern einheitlich angewendet.
Die Berechnung erzeugt die Freisetzungsschadstoffe. Ausgangspunkt der Berechnung sind die PRTR-
Tätigkeiten im Formular
3121 - PRTR - Tätigkeiten Liste
.
PRTR-Tätigkeiten mit ihren bestimmten eigesetzten Stoffe z.B. beim Verbrennen von Kohle in einer Feu-
erungsanlage verursachenden Emissionsspektrum (mehrere Schadstoffe/Emissionskomponenten).
Die Berechnung der Freisetzung von Schadstoffen können alle Nutzergruppen durchführen. Aber nur die
Nutzergruppe
Betreiber
können die berechneten Freisetzungen auch speichern. Die
Behörden
können
die Berechnungsvorgänge z.B. zu Plausibilisierungszwecken durchführen.
Für folgende PRTR-Tätigkeiten steht die Freisetzungsberechnung momentan zur Verfügung:
1.c - Verbrennungsanlagen > 50 MW
5.d - Deponien > 10 t/d Aufnahmekapazität oder > 25.000 t Gesamtkapazität
5.f - Kommunale Abwasserbehandlungsanlagen > 100.000 Einwohnergleichwerten
7.a - Anlagen zur Intensivtierhaltung oder -aufzucht von Geflügel oder Schweinen
7.a.i - Intensivtierhaltung oder -aufzucht von > 40.000 Geflügel
7.a.ii - Intensivtierhaltung oder -aufzucht von > 2.000 Mastschweinen
7.a.ii - Intensivtierhaltung oder -aufzucht von > 750 Sauen
8.b.ii - Herstellung von Nahrungsmitteln/Getränkeprodukten aus pflanzlichen Rohstoffen > 300 t/d
Der Start des Berechnungsvorgangs erfolgt aus dem Formular
3121 - PRTR - Tätigkeiten Liste
heraus.

image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 42 -
Abbildung 60: Formular 3121 - PRTR - Tätigkeiten Liste
Nach Auswahl der Tätigkeit (Setzen des Häkchens in Spalte Wähle) und Betätigen der Schaltfläche
Frei-
setzung Berechnung starten
wird zunächst geprüft, ob für die gewählte Tätigkeit eine Freisetzungsbe-
rechnung durchgeführt werden kann. Ist eine Berechnung nicht möglich, weil für die gewählte Tätigkeit
keine Berechnungsgrößen in den hinterlegten Referenztabellen vorhanden sind, wird dies durch eine Sta-
tusmeldung dem Anwender angezeigt.
Abbildung 61: Statusmeldung zur nicht möglichen Freisetzungsberechnung
Ist die Berechnung möglich, wird das Formular
3133 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen berechnen
geöffnet.
Abbildung 62: Formular 3133 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen berechnen
Im Kopf des Formulars werden die Betriebseinrichtung mit Kennnummer und Name sowie die gewählte
PRTR-Tätigkeit mit Nr. und Bezeichnung angezeigt.
Die mit Stern (*) gekennzeichneten und dunkelgrün hinterlegten Datenfelder sind Pflichtfelder und müssen
ausgefüllt sein, um die Freisetzungsberechnung durchführen zu können.

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 43 -
Folgende Datenfelder sind auszufüllen:
Medium
(Auswahlliste der Medien)
Verfahren
(Auswahlliste der Verfahren)
Eingesetzter Stoff
(Auswahlliste der eingesetzten Stoffe zu dem gewählten Verfahren)
Sie wählen
Medium
,
Verfahren
und den
eingesetzten Stoff
aus den angebotenen Auswahllisten aus.
Das Betätigen der Schaltfläche
Abbrechen
schließt das Formular
3133
und es wird das
3121
wieder an-
gezeigt.
Mit Betätigen der Schaltfläche
Weiter
wird das Formular
3133
erweitert für die Eingabe der weiteren Be-
rechnungsparameter.
Das erweiterte Formular
3133
für die Eingabe der weiteren Berechnungsparameter variiert für die ver-
schiedenen Tätigkeiten. Zurzeit gibt es fünf verschiedene Anwendungsfälle bei der Freisetzungsberech-
nung. Der grundsätzliche Ablauf der Freisetzungsberechnung gestaltet sich für alle PRTR-Tätigkeiten in 5
Schritten folgendermaßen gleich:
1.
Schritt:
Auswahl der PRTR-Tätigkeit und Start der Freisetzungsberechnung im Formular
3121
2.
Schritt:
Auswahl des Mediums, des Verfahrens und des eingesetzten Stoffes im Formular
3133
3.
Schritt:
Eingabe der Berechnungsparameter im erweiterten Formular
3133
4.
Schritt:
Berechnung und Darstellung der Freisetzungsschadsoffe in Formular
3134
5.
Schritt:
Speicherung der berechneten Freisetzungsschadsoffe
Die Unterschiede der Anwendungsfälle sind in der Eingabe der Berechnungsparameter begründet und
führen zu unterschiedlichen Erweiterungen des Formulars
3133
für die Dateneingabe. Die Besonderhei-
ten/Unterschiede werden im Folgenden aufgezeigt.
Eingabe der Berechnungsparameter im erweiterten Formularen 3133
Berechnungsparameter für Tätigkeit 5.f - Kommunale Abwasserbehandlungsanlagen > 100 000
Einwohnergleichwerten
Für die Berechnung ist nur die Eingabe der
Behandelten Abwassermenge (m
3
/a)
erforderlich.
Abbildung 63: Berechnungsparameter für Tätigkeit 5.f
Berechnungsparameter für Tätigkeit 1.c - Verbrennungsanlagen > 50 MW
Für die PRTR-Tätigkeit
1.c - Verbrennungsanlagen > 50 MW
wird die Berechnung für verschiedene
Brennstoffe und Feuerungsverfahren angeboten.
Für die Berechnung sind die Eingaben
Einsatzmenge (t/a)
,
Heizwert
und
Schwefelgehalt
des einge-
setzten Brennstoffes erforderlich. Optional können vorhandene
Abgasreinigungsanlagen
(Auswahlliste)
sowie der
Kohlenstoffgehalt
angegeben werden.

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 44 -
Abbildung 64: Berechnungsparameter für Tätigkeit 1.c (Beispiel gasförmige Brennstoffe)
Die Berechnung erfolgt auch alternativ aus den Angaben zur
Menge
und der
Dichte
oder zur
Energie-
menge
. Die Einsatzmenge wird dann aus diesen Angaben ermittelt. (Zu beachten sind auch die Hinweise
zu Besonderheiten bei Eingabe von mehreren Werten)
Die Angaben zu
Dichte
,
Heizwert
,
Schwefel-
und
Kohlenstoffgehalt
sind mit Referenz(Standard)-werten
vorbelegt, welche editiert werden können.
Berechnungsparameter für Tätigkeit 7.a - Anlagen zur Intensivtierhaltung oder -aufzucht von Ge-
flügel oder Schweinen und analog 7.a.i/7.a.ii/7.a.iii
Für die PRTR-Tätigkeit
7.a - Anlagen zur Intensivtierhaltung oder -aufzucht von Geflügel oder
Schweinen (7.a.i/7.a.ii/7.a.iii)
wird die Berechnung für verschiedene Tierarten und Haltungs-/Zuchtformen
(Verfahren) angeboten.
Für die Berechnung sind die Eingaben
Einsatzmenge (t*a)
der Tiere erforderlich. Optional können vor-
handene
Abgasreinigungsanlagen
(Auswahlliste) angegeben werden.
Abbildung 65: Berechnungsparameter für Tätigkeit 7.a
Die Berechnung erfolgt auch alternativ aus der Angabe zu
Anzahl Tiere
,
mittlere Masse/Tier (kg)
und des
Haltungszeitraums
gehalten von bis (tt.mm.)
. Die
Einsatzmenge (t*a)
wird dann aus diesen Angaben
ermittelt. (Zu beachten sind auch die Hinweise zu Besonderheiten bei Eingabe von mehreren Werten)
Die Angaben zu
mittlere Masse/Tier (kg)
und
gehalten von bis (tt.mm.)
sind mit Referenz(Standard)-
werten vorbelegt, welche editiert werden können.

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 45 -
Berechnungsparameter für Tätigkeit 8.b.ii - Herstellung von Nahrungsmitteln/Getränkeprodukten
aus pflanzlichen Rohstoffen > 300 t/d
Für die Berechnung ist die Eingabe
Einsatzmenge (t/a)
erforderlich. Optional können vorhandene
Abgas-
reinigungsanlagen
(Auswahlliste) angegeben werden.
Abbildung 66: Berechnungsparameter für Tätigkeit 8.b.ii
Berechnungsparameter für Tätigkeit 5.d - Deponien > 10 t/d Aufnahmekapazität oder > 25 000 t Ge-
samtkapazität
Für die Ermittlung der Freisetzungen von luftseitigen Emissionen aus Deponien (PRTR-Tätigkeit:
5.d -
Deponien > 10 t/d Aufnahmekapazität oder > 25 000 t Gesamtkapazität
des Anhang I der E-PRTR-VO
- außer Deponien für Inertabfälle und Deponien, die vor dem 16.7.2001 endgültig geschlossen wurden
bzw. deren Nachsorgephase, die von den zuständigen Behörden gemäß Art. 13 der RL 1999/31/EG des
Rates vom 26. April 1999 über Abfalldeponien verlangt wurde, abgelaufen ist) wird die Berechnung nach
dem Ansatz für die Schätzung der luftseitigen Deponieemissionen für das E-PRTR des UBA angeboten.
Als Eingaben für die Berechnung sind folgende Angaben erforderlich:
TE - Letztes Ablagerungsjahr für unbehandelte Siedlungsabfälle
M - Abgelagerte Abfallmenge bezogen auf das letzte Ablagerungsjahr für unbehandelte
Siedlungsabfälle (t/a)
DOC - Biologisch abbaubarer Kohlenstoffgehalt des Abfalls (t C/t Abfall)
C - Methananteil im Deponiegas (%)
D - Anteil des nicht gefassten und nicht biologisch oxidierten Methans (%)
Abbildung 67: Berechnungsparameter für Tätigkeit 5.d
Die Datenfelder
DOC - Biologisch abbaubarer Kohlenstoffgehalt des Abfalls (t C/t Abfall)
,
C - Me-
thananteil im Deponiegas (%)
und
D - Anteil des nicht gefassten und nicht biologisch oxidierten
Methans (%)
werden aufgrund der im ersten Schritt gemachten Angaben automatisch vorbelegt, sind aber
editierbar. Daten zu
TE - Letztes Ablagerungsjahr für unbehandelte Siedlungsabfälle
und
M - Abgela-
gerte Abfallmenge
bezogen auf das letzte Ablagerungsjahr für unbehandelte Siedlungsabfälle (t/a) sind
noch anzugeben.
Ansatz für die Schätzung der luftseitigen Deponieemissionen für das E-PRTR
Die Berechnung der diffusen Methanemissionen (ME) wird nach folgender Gleichung durchgeführt:
Formel: ME(T) = M
x
DOC
x
DOC
F
x
C
x
F
x
D
x
e
-(T - TE)x k

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 46 -
Verwendete Variablen:
ME(T):
Methanemission im Jahr T in Mg CH
4
/Jahr
T:
Berechnungsjahr
M:
Durchschnittliche jährliche Abfallablagerungsmenge in Mg Abfall/Jahr
DOC:
Gehalt an biologisch abbaubaren Kohlenstoff in Mg C/Mg Abfall)
DOC
F
:
Anteil des unter Deponiebedingungen zu Deponiegas umgewandelten Kohlenstoffs (ohne Di-
mension)
C:
Methananteil im Deponiegas (ohne Dimension)
F:
Stöchiometrischer Faktor zur Umrechnung des umgesetzten Kohlenstoffs zu Methan
D:
Anteil des nicht gefassten oder biologisch oxidierten Methans
TE:
Jahr, in der die Ablagerung von unbehandelten Siedlungsabfällen beendet wurde
k:
Reaktionsgeschwindigkeit der Methanbildung (k = ln2/T
½
mit T
½
: Halbwertszeit)
Wertevorschlag des UBA für die Variablen:
M:
Für Deponien, auf denen bis zum Jahre 2005 behandlungsbedürftige Siedlungsabfälle abge-
lagert wurden, kann zur Vereinfachung mit der im Jahr 2004 auf der Deponie abgelagerten
Menge an Siedlungsabfällen gerechnet werden. Sofern beim zweiten EPER-Bericht aufgrund
größerer Schwankungen bei der abgelagerten Abfallmenge oder der Abfallzusammensetzung
die im UBA-Ansatz von 2002 vorgeschlagene Mittlung oder Gewichtung erfolgte, so sind die
gemittelten oder gewichteten Abfallmengen zu übernehmen. Für Deponien, auf denen die Ab-
lagerung von Abfällen vor dem Jahr 2005 beendet wurde, kann vereinfacht mit der Abfall-
menge des letzten vollständigen Ablagerungsjahres gerechnet werden. Bei größeren
Schwankungen der abgelagerten Abfallmengen oder Abfallzusammensetzungen am Ende der
Ablagerungsphase sollte die im UBA-Ansatz von 2002 vorgeschlagene Mittlung oder Ge-
wichtung erfolgten und die über mehrere Ablagerungsjahre gemittelten oder gewichteten Ab-
fallmengen übernommen werden.
DOC:
0,180 Mg biologisch abbaubarer Kohlenstoff pro Mg Hausmüll oder ähnliche Siedlungsabfälle.
Für Abfälle können auch abweichende Kohlenstoffgehalte angesetzt werden, wenn diese
durch Messungen oder qualifizierte Schätzungen ermittelt wurden.
DOC
F
:
50 % = 0,50; (Rettenberger/Stegmann 1997)
C:
Die Literatur nennt für Deponiegas Methangehalte in einer Bandbreite von 40 % - 60 %. Sofern
der tatsächliche Methangehalt nicht bekannt ist, wird vorgeschlagen mit dem Mittelwert
55 % (= 0,55) zu arbeiteten.
F:
Das Verhältnis der Molekulargewichte von Kohlenstoff (12 g/mol) und Methan (16 g/mol) ergibt
den Faktor F= 1,33.
D:
Wird vom UBA für Deponien mit aktiver Entgasung und offenen Einbaubereichen durchschnitt-
licher Größe auf 40 % (= 0,40) geschätzt. Für betriebene Deponien ohne Gasfassung wird die
biologische Methanoxidation auf etwa 10 % geschätzt, so dass die Emission mit 90 % (= 0,90)
angenommen werden kann. Durch eine Oberflächenabdichtung erhöhen sich die möglichen
Erfassungsgrade, so dass für D auch Werte kleiner 40 % möglich sind. Unter optimalen Be-
dingungen (z. B. aktive Deponiegasfassung, vollständig abgedichtete Deponie, keine offenen
Einbaubereiche) könnten die diffusen Methanemissionen auf unter 10 % reduziert werden.
e
-(T - TE)x k
:
Funktion für den zeitlichen Verlauf der Methanbildung. Zur Berechnung des zeitlichen Emis-
sionsverlaufes wird eine Halbwertszeit von 5 Jahren vorgeschlagen, die für den zeitlichen Ver-
lauf der Methanbildung eine Konstante k von 0,13863 ergibt. Für das erste PRTR-Berichtsjahr
2007 ist für Deponien, auf denen bis zum 31.05.2005 behandlungsbedürftige Siedlungsabfälle
abgelagert wurden:

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 47 -
T - TE = 2007 - 2005 = 2.
Daraus ergibt sich für e
-(T - TE)x k
ein Wert von 0,76. Für Deponien, auf denen die Ablagerung
biologisch abbaubarer Abfälle vor dem Jahr 2005 beendet wurde, ergibt sich ein entsprechend
kleinerer Wert.
Mit Betätigen der Schaltfläche
Berechnen
wird der Berechnungsvorgang durchgeführt und im Formular
3134 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen berechnen
werden die berechneten Schadstoffe ange-
zeigt.
Mit Betätigen der Schaltfläche
Abbrechen
wird das vorherige Formular wieder dargestellt
Abbildung 68: Formular 3134 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen berechnen - Berechnete Schadstoffe
Der Anwender hat hier die Möglichkeit, die verwendeten Emissionsfaktoren in dem Datenfeld
Emissions-
faktor
zu verändern. Die Berechnung ist danach über der Schaltfläche
Neu Berechnen
nochmals durch-
zuführen.
Für die Bestimmungsmethode wird "C - Berechnung" und für das Bestimmungsverfahren wird "OTH(C) -
Andere Berechnungsverfahren" gesetzt.
Der Feinstaub (PM
10
) wird in Abhängigkeit der Abgasreinigungsart ermittelt. Die Feinstaubfaktoren in Ab-
hängigkeit der Abgasreinigung können in der Fachhilfe
Freisetzungsberechnung von Schadstoffen
(PRTR) - Emissionsspektren und Emissionsfaktoren
eingesehen werden.
Hinweis zur SO
2
-Berechnung
:
Der Schadstoff
Schwefeldioxid (SO
2
)
wird für feste und flüssige Brennstoffe nicht mittels Emissionsfak-
toren, sondern mittels des angegebenen Schwefelgehaltes berechnet, deshalb ist der Emissionsfaktor
hierfür mit
-
(Bindestrich) angegeben.
Schaltflächen
:
Schaltfläche
Neu Berechnen
Neuberechnung mit ggf. geänderten E-Faktor (kg/t).
Schaltfläche
Speichern
Speichert die markierten Datensätze. Es werden die Schadstoffe ge-
speichert, die die vorgegebenen Schwellenwerte sowohl unter- als auch überschreiten. Die Schad-
stoffe werden automatisch übernommen und erscheinen in dem jeweiligen Formular
3132 - PRTR -
Freisetzung von Schadstoffen
; in diesem Formular kann der Anwender die Daten ändern bzw.
über Formular
3131 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen Liste
löschen. Die Unter- und/oder
Überschreitung der Stoffe wird ebenso im Formular
3132 - PRTR - Betriebseinrichtungen
für das
jeweilige Medium automatisch übertragen und angezeigt.
Schaltfläche
Alle markieren
In den angezeigten Datensätzen wird das Häkchen in der Spalte
Wähle
gesetzt.
Schaltfläche
Keine markieren
In den angezeigten Datensätzen wird das Häkchen in der Spalte
Wähle
entfernt.
Schaltfläche
Abbrechen
Öffnet das vorherige Formular.

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 48 -
Falls mindestens einer der zu übernehmenden Schadstoffe im Formular
3132 - PRTR - Freisetzung von
Schadstoffen
bereits vorhanden ist, wird nach Betätigen der Schaltfläche
Berechnen
folgende Meldung
angezeigt:
Abbildung 69: Formular 3134 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen berechnen - Hinweis auf vorhandene
Freisetzungen
Für den Fall, dass die berechneten Freisetzungen zu vorhandenen Freisetzungen addiert werden, gilt:
Für die Bestimmungsmethode und das Bestimmungsverfahren werden in diesem Fall jeweils die Angaben
der Datensätze eingetragen, die den größten Frachtanteil aufweisen.
Hinweis zur alternativen Berechnung von Freisetzungsschadstoffen
:
Zur Berechnung von Freisetzungen Luft ggf. auch für andere PRTR-Tätigkeiten kann der Betreiber auch
folgende Funktion nutzen: Es wird zunächst eine Emissionserklärung erstellt (Modul 11. BV) - dies ist auch
in Nicht-Erklärungsjahren möglich - und dort eine Emissionsberechnung durchgeführt. Mit der Auswahl der
Funktion "Erzeugung von Freisetzungen Luft für PRTR" auf der Funktionsseite 11. BV -> Funktionsbereich
'Spezielle Bearbeitungen' werden die Freisetzungsdaten Luft in das Modul
PRTR
übertragen.
Achtung
:
Im Modul
PRTR
besteht die Möglichkeit über die Funktion "Datenübernahme aus dem vergangenen Be-
richtsjahr" (Funktionen - PRTR - Datenübernahme) die PRTR-Daten inklusive der Freisetzungen in das
aktuelle Jahr zu übernehmen. Ist dies bereits erfolgt, sind vor der Neuberechnung für das aktuelle Be-
richtsjahr die vorhandenen "alten" Freisetzungen zu löschen.
Besonderheiten bei Eingabe von mehreren Werten
Für Brennstoffe und Tiere gibt es Umrechnungsmöglichkeiten für die Einsatzmenge.
Für die Freisetzungsberechnung ist grundsätzlich die
Einsatzmenge (t)
erforderlich, da die Emissions-
faktoren je Tonne Einsatz vorliegen.
Wie mit der Eingabe mehrerer Werte verfahren wird, ist im Nachfolgenden beschrieben.
1. Brennstoffe
Eingabe der
Menge
und der
Energiemenge
und der
Einsatzmenge
Abbildung 70: Eingabe der Menge und der Energiemenge und der Einsatzmenge
Nach Betätigen der Schaltfläche
Berechnen
wird die Menge und Energiemenge gelöscht.
Wenn die Einsatzmenge angegeben ist, wird grundsätzlich mit der
Einsatzmenge
gerechnet.
Andere eingegebene Werte werden ignoriert.

image
image
image
image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 49 -
Abbildung 71: Berechnung mit Einsatzmenge
Eingabe der
Menge
und der
Energiemenge
Abbildung 72: Eingabe der Menge und der Energiemenge
Nach Betätigen der Schaltfläche
Berechnen
wird Energiemenge gelöscht.
Wenn eine Menge und Energiemenge angegeben ist, wird aus der
Menge
die
Einsatzmenge
berechnet.
Die eingegebene Energiemenge wird ignoriert.
Abbildung 73: Berechnung mit Einsatzmenge
Eingabe der
Menge
Abbildung 74: Eingabe der Menge
Nach Betätigen der Schaltfläche
Berechnen
wird aus der
Menge
die
Einsatzmenge
berechnet.
Abbildung 75: Berechnung mit Einsatzmenge
Eingabe der
Energiemenge
Abbildung 76: Berechnung mit Energiemenge
Nach Betätigen der Schaltfläche
Berechnen
wird aus der
Energiemenge
die
Einsatzmenge
berechnet.

image
image
image
image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 50 -
Abbildung 77: Berechnung mit Einsatzmenge
Eingabe der
Einsatzmenge
Abbildung 78: Eingabe mit Einsatzmenge
Nach Betätigen der Schaltfläche
Berechnen
wird mit der angegebenen
Einsatzmenge
berechnet.
Abbildung 79
: Berechnung mit Einsatzmenge
2. Tiere
Eingabe der
Anzahl Tiere
und der
Einsatzmenge
Abbildung 80
: Eingabe der Anzahl Tiere und Einsatzmenge
Nach Betätigen der Schaltfläche
Berechnen
wird die Anzahl Tiere gelöscht.
Wenn die Einsatzmenge angegeben ist, wird grundsätzlich mit der
Einsatzmenge
gerechnet.
Andere eingegebene Werte werden ignoriert.
Abbildung 81
: Berechnung mit Einsatzmenge
Eingabe der
Anzahl Tiere
Abbildung 82
: Eingabe der Anzahl Tiere
Nach Betätigen der Schaltfläche
Berechnen
wird aus der
Anzahl Tiere
die
Einsatzmenge
berechnet.

image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 51 -
Hinweis
: Die angegebene Haltungsdauer geht in die Berechnung der Einsatzmenge mit ein. Zeiten, in
denen keine Haltung oder Aufzucht stattfindet, sind entsprechend zu berücksichtigen.
Abbildung 83
: Berechnung mit Einsatzmenge
Eingabe der
Einsatzmenge
Abbildung 84
: Eingabe der Einsatzmenge
Nach Betätigen der Schaltfläche
Berechnen
wird mit der angegebenen
Einsatzmenge
berechnet.
Abbildung 85
: Berechnung mit Einsatzmenge

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 52 -
5.2.7.
Formular 3200 - PRTR prüfen
Wird die Funktion
Prüfen der Daten
über das Formular
3111 - Betriebseinrichtungen Liste
für ausge-
wählte Betriebseinrichtung oder über das Formular
3100 - Funktionen - PRTR
im Funktionsbereich
Spe-
zielle Bearbeitungen
für die aktuelle Betriebseinrichtung gestartet, erscheint das Formular
3200 - PRTR -
Prüfen
, aus dem die Prüfung der Daten ausgelöst werden kann.
Abbildung 86: Formular 3200 - PRTR - Prüfen
Schaltfläche
Prüfung starten
Die Prüfung wird gestartet und anschließend im Formular
3200
das Er-
gebnis als Prüfprotokoll angezeigt.
Schaltfläche
Zurück
Vorheriges Formular wird geöffnet.
Abbildung 87: Formular 3200 - PRTR - Prüfen mit Prüfprotokoll
Schaltfläche
Download
Prüfprotokoll kann als Textdatei heruntergeladen und gespeichert werden.
Schaltfläche
Zurück
Vorheriges Formular wird geöffnet.
Weitere Ausführungen zu der Funktion
Daten prüfen
siehe Kapitel 5.3.3.

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 53 -
5.2.8.
Formular 3300 - Gesamtübersicht
Wird die Übersicht im Funktionsbereich
Spezielle Bearbeitungen
im Formular
3100 - Funktionen - PRTR
für die aktuelle Arbeitsstätte angewählt, erscheint das Formular
3300 - PRTR - Gesamtübersicht
.
Abbildung 88: Formular 3300 - PRTR - Gesamtübersicht
Die Gesamtübersicht zeigt die gesamte Datenstruktur der bereits erfassten Daten. Soweit Daten eines vo-
rangegangenen Berichtsjahres vorliegen, werden die Werte der Freisetzungen und Verbringungen aus
dem vorangegangenen Berichtsjahr den aktuellen Werten gegenübergestellt. Die Datensatzeinträge sind
als Verknüpfung (Link) ausgebildet und ermöglichen die Navigation zu dem jeweiligen Datensatz.
Schaltfläche
Abbrechen
Vorheriges Formular wird geöffnet.

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 54 -
5.2.9.
Auswertungen für die Behörde
Für die Datenplausibilisierung werden der Anwendergruppe
Behörden
über das Funktionsformular
3100 -
PRTR - Funktionen
im Funktionsbereich
Datensätze auswählen und Auswertungen
5 verschiedene
Auswertungen angeboten:
Auswertung 1 - Abfrage Haupttätigkeit
Auswertung 2 - Abfrage Schadstoff
Auswertung 3 - Abfrage Abfall
Auswertung 4 - Abfrage Schadstoffspektrum
Auswertung 5 - Abfrage Abgabe- oder Bearbeitungsstatus
Abbildung 89: Formular 3100 - PRTR - Funktionen - Datensätze auswählen und Auswertungen
Nach Auswahl einer Auswertung wird mit Betätigen der Schaltfläche
Starten
zunächst ein Auswahlformular
mit spezifischen Auswahlkriterien jeweils zu der gewählten Auswertung angeboten. Hier kann der Anwen-
der Kriterien für die Auswahl eingeben. Es sind mindestens die mit einem * und dunkelgrün hinterlegten als
Pflichtangabe gekennzeichneten Datenfelder im Formular auszufüllen. In dem Auswahlformular können
Suchbegriffe (Suchkriterien) in vordefinierten Datenfeldern eingegeben bzw. ausgewählt werden. Bei An-
gabe mehrerer Suchkriterien werden diese für die Suche logisch mit
UND
verknüpft. Die
UND-Bedingung
bedeutet, dass die mit
UND
verknüpften Einzelbedingungen alle gleichzeitig erfüllt sein müssen. Das Er-
gebnis ist eine Schnittmenge aller Einzelbedingungen. Sind in einem Mehrfachauswahlfeld mehrere Ein-
träge markiert worden, werden diese für die Suche logisch mit
ODER
verknüpft.
Mit Betätigen der Schaltfläche
Starten
wird die Abfrage ausgeführt. Nach Fertigstellung des Vorgangs wird
ein entsprechender Hinweis (siehe Abbildung 19) ausgegeben und der Download der Daten in der gewähl-
ten Dateiform damit angeboten.
Für die Ausgabe des Ergebnisses jeder Auswertung kann das Format Excel, CSV oder XML ausgewählt
werden. Es werden immer der Nutzerrolle entsprechend die Daten ausgewertet und angezeigt.

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 55 -
5.2.9.1.
Formular 3401 - Abfrage Haupttätigkeit
Für die Auswertung
Abfrage Haupttätigkeit
wird folgendes Formular
3401
mit den Abfrageparametern
angeboten.
Abbildung 90: Formular 3401 - Abfrage Haupttätigkeit - Auswahlkriterien
Folgende Auswahlkriterien sind für die Auswertung
Abfrage Haupttätigkeit
gegeben:
Auswertungsart: Auswahlliste Excel-, CSV-, XML-Format (Vorbelegung mit „Excel“)
Berichtsjahr: Auswahlliste Auswahl der in BUBE verfügbaren Berichtsjahre (Vorbelegung mit „aktu-
ellem Berichtsjahr)
Zuständige Behörde (Mehrfachauswahl möglich)
PRTR-Haupttätigkeit (Mehrfachauswahl möglich)
Folgende Ergebnisliste für die Auswertung
Abfrage Haupttätigkeit
wird für die erzeugt.
Abbildung 91: Abfrage Haupttätigkeit - Ergebnis mit Ausgabe Exceldatei
Folgende Daten werden bei der Auswertung
Abfrage - Haupttätigkeit
ausgegeben:
Laufende Nr, Kennnummer Betriebseinrichtung, Name Betriebseinrichtung, PLZ, Ort, PRTR-Tätigkeit,
Bundesland, zuständige Behörde, Prüfstatus Vertraulichkeit, Prüfstatus Luft, Prüfstatus Boden, Prüfstatus
Wasser , Prüfstatus Abwasser, Änderungsdatum

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 56 -
5.2.9.2.
Formular 3402 - Abfrage Schadstoff
Für die Auswertung
Abfrage Schadstoff
wird folgendes Formular
3402
mit den Abfrageparametern an-
geboten.
Abbildung 92: Formular 3402 - Abfrage Schadstoff - Auswahlkriterien
Folgende Auswahlkriterien sind für die Auswertung
Abfrage Schadstoff
gegeben:
Auswertungsart: Auswahlliste Excel-, CSV-, XML-Format (Vorbelegung mit „Excel“)
Berichtsjahr: Auswahlliste Auswahl der in BUBE verfügbaren Berichtsjahre (Vorbelegung mit „aktu-
ellem Berichtsjahr)
Zuständige Behörde (Mehrfachauswahl möglich)
Abfrage für: Auswahlliste Freisetzungen + wählbares Medium / Verbringung von Schadstoffen in
Abwasser
Medium: Auswahlliste Luft / Wasser / Boden (Mehrfachauswahl möglich)
Schadstoff: Auswahlliste Schadstoff (Mehrfachauswahl möglich)
Folgende Ergebnisliste für die Auswertung
Abfrage Schadstoff
wird für die erzeugt.
Abbildung 93: Abfrage Schadstoff - Ergebnis mit Ausgabe Exceldatei
Folgende Daten werden bei der Auswertung
Abfrage Schadstoff
ausgegeben:
Laufende Nr, Kennnummer Betriebseinrichtung, Name Betriebseinrichtung, PLZ, Ort, PRTR-Haupttätigkeit,
Schadstoff, Fracht (kg/a)

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 57 -
5.2.9.3.
Formular 3403 - Abfrage Abfall
Für die Auswertung
Abfrage Abfall
wird folgendes Formular
3403
mit den Abfrageparametern angeboten.
Abbildung 94: Formular 3403 - Abfrage Abfall - Auswahlkriterien
Folgende Auswahlkriterien sind für die Auswertung
Abfrage Abfall
gegeben:
Auswertungsart: Auswahlliste Excel-, CSV-, XML-Format (Vorbelegung mit „Excel“)
Berichtsjahr: Auswahlliste Auswahl der in BUBE verfügbaren Berichtsjahre (Vorbelegung mit „aktu-
ellem Berichtsjahr)
Zuständige Behörde (Mehrfachauswahl möglich)
PRTR-Tätigkeit (Mehrfachauswahl möglich)
Folgende Ergebnisliste für die Auswertung
Abfall Haupttätigkeit
wird für die erzeugt.
Abbildung 95: Abfrage Abfall - Ergebnis mit Ausgabe Exceldatei
Folgende Daten werden bei der Auswertung
Abfrage Abfall
ausgegeben:
laufende Nr, Kennnr. Betriebseinrichtung, Name Betriebseinrichtung, PLZ, Ort, PRTR-Haupttätigkeit,
Summe gefährliche Abfälle in t/a, gefährliche Abfälle R innerhalb des Landes in t/a, gefährliche Abfälle D
innerhalb des Landes in t/a, gefährliche Abfälle R außerhalb des Landes in t/a, gefährliche Abfälle D au-
ßerhalb des Landes in t/a, Summe nicht gefährlicher Abfälle in t/a, nicht gefährliche Abfälle R in t/a, nicht
gefährliche Abfälle D in t/a

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 58 -
5.2.9.4.
Formular 3404 - Abfrage Schadstoffspektrum
Für die Auswertung
Abfrage Schadstoffspektrum
wird folgendes Formular
3404
mit den Abfragepara-
metern angeboten.
Abbildung 96: Formular 3404 - Abfrage Schadstoffspektrum - Auswahlkriterien
Folgende Auswahlkriterien sind für die Auswertung
Abfrage Abfall
gegeben:
Auswertungsart: Auswahlliste Excel-, CSV-, XML-Format (Vorbelegung mit „Excel“)
Berichtsjahr: Auswahlliste Auswahl der in BUBE verfügbaren Berichtsjahre (Vorbelegung mit „aktu-
ellem Berichtsjahr)
Zuständige Behörde (Mehrfachauswahl möglich)
Abfrage nach: Auswahlliste Freisetzungen + wählbares Medium / Verbringung von Schadstoffen in
Abwasser
PRTR-Tätigkeit (Mehrfachauswahl möglich)
Folgende Ergebnisliste für die Auswertung
Abfall Haupttätigkeit
wird für die erzeugt.
Abbildung 97: Abfrage Schadstoffspektrum - Ergebnis mit Ausgabe Exceldatei

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 59 -
Folgende Daten werden bei der Auswertung
Abfrage Schadstoffspektrum
ausgegeben:
Laufende Nr, Kennnummer Betriebseinrichtung, Name Betriebseinrichtung, PLZ, Ort, PRTR-Tätigkeit,
Schadstoff, Fracht (kg/a)
5.2.9.5.
Formular 3405 - Abfrage Abgabe- und Bearbeitungszustand
Für die Auswertung
Abfrage Abgabe- und Bearbeitungszustand
wird folgendes Formular
3405
mit den
Abfrageparametern angeboten.
Abbildung 98: Formular 3405 - Abfrage Abgabe- und Bearbeitungszustand - Auswahlkriterien
Folgende Auswahlkriterien sind für die Auswertung
Abfrage Abgabe- und Bearbeitungszustand
gege-
ben:
Auswertungsart: Auswahlliste Excel-, CSV-, XML-Format (Vorbelegung mit „Excel“)
Berichtsjahr: Auswahlliste Auswahl der in BUBE verfügbaren Berichtsjahre (Vorbelegung mit „aktu-
ellem Berichtsjahr)
Zuständige Behörde (Mehrfachauswahl möglich)
PRTR-Haupttätigkeit (Mehrfachauswahl möglich)
Abfrage nach: Auswahlliste Freisetzungen + wählbares Medium / Verbringung von Schadstoffen in
Abwasser
Medium: Auswahlliste Luft / Wasser / Boden (Mehrfachauswahl möglich)
Schadstoff: Auswahlliste Schadstoff (Mehrfachauswahl möglich)

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 60 -
Folgende Ergebnisliste für die Auswertung
Abfall Abgabe- und Bearbeitungszustand
wird für die er-
zeugt.
Abbildung 99: Abfrage Abgabe- und Bearbeitungszustand - Ergebnis mit Ausgabe Exceldatei
Folgende Daten werden bei der Auswertung
Abfrage Abgabe- und Bearbeitungszustand
ausgegeben:
Laufende Nr, Kennnummer Betriebseinrichtung, Name Betriebseinrichtung, PLZ, Ort, Datum der letzten
Abgabe, Bearbeitungsstatus, Vertraulichkeitsstatus, Schwellenwertüberschreitung Luft, Schwellenwert-
überschreitung Wasser, Schwellenwertüberschreitung Boden, Schwellenwertüberschreitung Abwasser,
Schwellenwertüberschreitung gefährliche Abfälle, Schwellenwertüberschreitung nicht gefährliche Abfälle
5.2.10. Formular 3500 - Export eine Auswahl von Betriebseinrichtungen
Wird ein Export der Daten über das Formular
3111 - Betriebseinrichtungen Liste
gestartet, wird das
Formular
3500 - Export eine Auswahl von Betriebseinrichtungen
anschließend geöffnet.
Abbildung 100: Formular 3500 - Export eine Auswahl von Betriebseinrichtungen
Im Auswahlfeld
Export
wählt der Anwender das gewünschte Exportformat aus und startet den Export über
die Schaltfläche
Starten
.
Schaltfläche
Abbrechen
Vorheriges Formular wird geöffnet.
Nach Fertigstellung des Vorgangs wird ein entsprechender Hinweis (siehe Abbildung 19) ausgegeben und
der Download der Daten damit angeboten.
Weitere Ausführungen zu der Funktion
Datenexport
siehe Kapitel 5.3.17.

image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 61 -
5.3.
Funktionen
Funktionen im Modul
PRTR
sind bspw. das Speichern oder Prüfen der Daten, die Berichtsabgabe oder der
Datenimport und können über die verschiedenen Formulare aufgerufen werden. Das Angebot der Funk-
tionen richtet sich nach den Nutzergruppen (siehe Tabelle 7: Liste Nutzergruppen) und dem Bearbei-
tungsstatus (siehe Tabelle 8: Liste Bearbeitungsstatus) der Daten.
Die Funktionen werden angeboten:
mittels Schaltflächen über die Listenformulare
3111 - 3151;
hier am Beispiel des Formulars
3111 -
PRTR - Betriebseinrichtungen
für eine oder mehrere Betriebseinrichtung(en)
Abbildung 101: Schaltflächen über das Listenformular 3111
ebenfalls mittels Schaltflächen über die Detaildatenformulare
4112
-
4152
; hier am Beispiel des
Formulars
3132 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen
für die aktuell ausgewählte Freisetzung
Abbildung 102: Schaltflächen über das Datenformular 3122
mittels Funktionsauswahlboxen über das Formular
3100 - Funktionen - PRTR
für die aktuell aus-
gewählte Betriebseinrichtung
Abbildung 103: Funktionsauswahl über das Funktionsformular 3100
Folgende Funktionen sind mittels Schaltflächen über Formular
3111 - Betriebseinrichtungen Liste
aus-
führbar:
Funktion
Schaltflächen-
bezeichnung
Formular
Nutzer-
gruppe
Bearbeitungs-
status
Löschen der Daten
Löschen
3111
2,4,6,8
03
3121-3151
9,10
01
Prüfen der Daten
Prüfen
3111
2,4,6,8
-
9,10
01
Export der Daten
Export (XML1)
3111
2,3,4,6,8,9,10 -
Leeres Formular zum Anle-
gen eines neuer Datensatzes
Neu
3121-3151
9,10
01
Tabelle 4: Funktionen über Schalflächen im Formular 3111

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 62 -
Folgende Funktionen sind mittels Schaltflächen über Formular
3112 - Betriebseinrichtungen
ausführbar:
Funktion
Schaltflächen-
bezeichnung
Formular
Nutzer-
gruppe
Bearbeitungs-
status
Speichern der Daten
Speichern
4112
2,4,6,8
03
4112-4172
9,10
01
Speichern der Daten und leeres For-
mular zum Anlegen eines neuen
Datensatzes
Speichern + Neu
4122-4172
9,10
01
Kopieren des Datensatzes
Einfügen
4122-4172
9,10
01
Kopieren des Datensatzes mit allen
nachgeordneten Daten
Kopieren
4122-4162
9,10
01
Leeres Formular zum Anlegen eines
neuer Datensatzes
Neu
4122-4172
9,10
01
Nicht gespeicherte Änderungen
rückgängig machen
Zurücksetzen
4112
2,4,6,8
03
4112-4172
9,10
01
Zurück zum vorherigen Formular
Abbrechen
4122-4172
2-10
-
Tabelle 5: Funktionen über Schalflächen im Formular 3112
Das Ausführen einiger Funktionen nach Betätigen der Schaltflächen zieht teilweise nach sich, dass die
Daten im Formular
3112
immer automatisch vor der Ausführung der Funktion gespeichert werden.
Funktionsbereich
Funktion
Nutzer-
gruppe
Bearbeitungs-
status
Spezielle
Bearbeitungen
Übersicht
2-10
-
PRTR-Bericht (PDF)
2-10
-
PRTR-Bericht (PDF) mit Schutzgründen (UBA)
2-10
-
Prüfen der Daten
2,4,6,8
-
9,10
01
Ergebnis der letzten Prüfung anzeigen
2-10
-
Abgabebericht herunterladen
2-10
03
Vertraulichkeit auf 'Keinen Schutzgrund' setzen
2,4,6,8
03
9,10
01
Kennzeichnung der Freisetzungen/Verbringungen
'Keine Schwellenwertüberschreitung'
2,4,6,8
03
9,10
01
E-Mail-Versand mit variablen Inhalt
2-10
-
Abgabe- und
Bearbeitungsrechte
Änderung Bearbeitungsstatus
6,8
03,04
4
03,04,05,06
Abgabe des Berichts
9,10
01
Rückgabe Bearbeitungsrecht an Betreiber
6,8
03,04
4
03,04,05
Erinnerung Abgabe
4,6,8
<03
Datenübernahme
Datenübernahme aus dem letzten Berichtsjahr
9,10
01
Import
Import
2,4,6,8
-
9,10
01
Export
Export
2,3,4,6,8,
9,10
-
UBA-Freigabe
Freigabe der Daten für das UBA
2,4
-
Löschen
Alle Daten des aktuellen Berichtsjahr löschen
2
-
Tabelle 6: Funktionen in Funktionsbereichen im Formular 3100

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 63 -
In den nachfolgenden Kapiteln 5.3.1 bis 5.3.18 werden die Funktionen im Einzelnen beschrieben.
Liste Nutzergruppen
Nutzergruppe
Kennung
Bezeichnung
Erläuterung
Behörden
2
Land
alle Daten des Landes
3
LandRO
alle Daten des Landes lesen
4
ÜAmt
alle Daten eines Landes
5
ÜAmtRO
alle Daten eines Landes lesen
6
Amt
alle Daten eines Amtes, einer Behörde
7
AmtRO
alle Daten eines Amtes, einer Behörde lesen
8
Sachbearbeiter
alle Daten eines Amtes, einer Behörde zu einer AKZI
Betreiber
9
Betrieb
Daten einer Arbeitsstätte
10
Betriebe
Daten mehrere Arbeitsstätten
Tabelle 7: Liste Nutzergruppen
Liste Bearbeitungsstatus
Status
Erläuterung
00
unbearbeitet
01
In Bearbeitung durch Betreiber
03
Bearbeitung durch Behörde abgeschlossen
04
In Bearbeitung durch Behörde
05
Bearbeitung durch übergeordnete Behörde
06
Bearbeitung durch übergeordnete Behörde abgeschlossen
Tabelle 8: Liste Bearbeitungsstatus
5.3.1.
Speichern der Daten
Die Funktion
Speichern
schreibt die aktuell in einem Formular vorhandenen Daten in die BUBE-Daten-
bank.
Dabei ist zu berücksichtigen, dass mindestens die mit einem * als Pflichtangabe gekennzeichneten Da-
tenfelder im Formular ausgefüllt sind. Fehlt so eine Pflichtangabe, wird der Nutzer beim Auslösen des
Speichervorgangs mit folgender Fehlermeldung daraufhin gewiesen.
Abbildung 104: Fehlermeldung über die fehlende Pflichtangabe für das Speichern der Daten
Sind weitere notwendige Voraussetzungen für das Speichern nicht erfüllt, wird der Nutzer ebenfalls beim
Auslösen des Speichervorgangs mit einer Fehlermeldung daraufhin gewiesen.
Abbildung 105: Fehlermeldung über die fehlende Voraussetzung für das Speichern der Daten

image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 64 -
Das erfolgreiche Speichern wird mit folgender Statusmeldung angezeigt.
Abbildung 106: Statusmeldung über das erfolgreiche Speichern der Daten
Die Speicherfunktion wird dem Nutzer in den Formularen
3112
bis
3152
nur dann angeboten, wenn er das
Bearbeitungsrecht an den Daten hat.
Folgendes ist zu beachten:
Wurden Daten in den Formularen
3112
bis
3152
eingetragen/verändert und wird das Formular ver-
lassen (bspw. durch Schließen des Browserfensters), sind die geänderten Daten nicht gespeichert
und damit verloren. Es wird nicht daraufhin gewiesen, dass geänderte Daten vorhanden und diese
noch nicht gespeichert sind.
5.3.2.
Löschen der Daten
Im Modul
PRTR
können die Nutzergruppen
Behörden
und
Betreiber
Daten löschen.
Löschen einzelner Datensätze
Nur die Nutzergruppe
Betreiber
kann einzelne Datensätze der
Tätigkeiten
,
Freisetzungen
,
Verbringun-
gen Abwasser
und
Verbringungen Abfall
in der jeweiligen Listenseite
(3121, 3131, 3141
und
3151
) lö-
schen.
Nur die Nutzergruppe
Behörden
kann vorhandene Betriebseinrichtungen
vollständig
löschen. Das Lö-
schen der Daten einzelner Betriebseinrichtungen wird nur über das Formular
3111 - Betriebseinrichtun-
gen Liste
angeboten. Es können nur Daten mit dem Bearbeitungsstatus
03 - In Bearbeitung durch Be-
hörde
gelöscht werden.
Wird der Löschvorgang für eine Betriebseinrichtung mit einem Bearbeitungsstatus ungleich
03 - In Bear-
beitung durch Behörde
gestartet, wird folgende Statusmeldung angezeigt.
Abbildung 107: Statusmeldung über die fehlende Voraussetzung für das Löschen der Daten
Weist die zu löschende Betriebseinrichtung einen anderen Bearbeitungsstatus als
03 - In Bearbeitung
durch Behörde
auf, muss zunächst der Bearbeitungsstatus in
03 - In Bearbeitung durch Behörde
durch
die Funktion
Änderung des Bearbeitungsstatus
(siehe dazu Kap. 5.3.15) geändert werden.
Vor der Durchführung eines Löschvorgangs wird zunächst nachfolgende Abfragemeldung ausgegeben.
Hinweis
: Die Meldung erfolgt
nur bei aktiviertem JavaScript
im Browser. Im anderen Fall wird der Da-
tensatz ohne Nachfrage direkt gelöscht!
Abbildung 108: Abfragemeldung - Löschen der Daten
Mit Betätigung der Schaltfläche
OK
wird der Löschvorgang durchgeführt und die erfolgreiche Datenlö-

image
image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 65 -
schung wird mit folgender Statusmeldung angezeigt.
Abbildung 109: Statusmeldung über das erfolgreiche Löschen der Daten
Hinweis
: Sind zu einer zu löschenden Betriebseinrichtung nachgeordnete Daten (Tätigkeiten, Freisetzun-
gen, Verbringungen) vorhanden, werden diese Daten ebenfalls gelöscht.
Löschen aller Daten eines Berichtsjahrs
Der Behördennutzer
Land
hat zusätzlich die Möglichkeit, über das Funktionsformular
3100
im Funktions-
bereich
Löschen
mit der Funktion
Alle Daten des gewählten Berichtsjahr löschen
die gesamten Daten
eines Berichtsjahrs vollständig zu löschen.
Abbildung 110: Formular 3100 - Funktionen - PRTR - Alle Daten des gewählten Berichtsjahres löschen
Vor der Durchführung des Löschvorgangs wird zunächst nachfolgende Abfragemeldung ausgegeben.
Hinweis
: Die Meldung erfolgt
nur bei aktiviertem JavaScript
im Browser. Im anderen Fall wird der Vor-
gang ohne Nachfrage direkt durchgeführt!
Abbildung 111: Abfragemeldung - Löschen der Daten des gewählten Berichtsjahres
Mit Betätigung der Schaltfläche
OK
wird der Löschvorgang durchgeführt und die erfolgreiche Datenlö-
schung wird mit folgender Statusmeldung angezeigt.
Abbildung 112: Statusmeldung über das erfolgreiche Löschen der Daten

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 66 -
5.3.3.
Prüfen der Daten
Mit der Funktion
Prüfen
werden die Berichtsdaten nach festgelegten Prüfregeln im Programm auf Voll-
ständigkeit und Richtigkeit formal überprüft. Das Prüfprogramm gibt das Ergebnis der Prüfung in einem
Prüfprotokoll aus. Dieses wird am Bildschirm angezeigt und kann von dem Nutzer auch heruntergeladen
werden. Das Protokoll enthält detaillierte Informationen zu Fehlern und Hinweisen. Als Fehler wird z.B.
gemeldet, dass Pflichtangaben zur Vollständigkeit der Berichtsdaten gemäß 13./17. BImSchV nicht vor-
handen sind. Hat ein Betreiber bspw. Stammdaten geändert, werden diese Änderungen als Hinweise im
Prüfprotokoll angezeigt. Bei dem betreffenden Stammdatensatz im Modul
Stammdaten
wird vermerkt,
dass Abweichungen vorliegen. Es werden auch Hinweise aufgezeigt, die auf mögliche Unplausibilitäten
schließen lassen. Die Daten können jedoch den Gegebenheiten entsprechen. Die Prüfungen können in
Abhängigkeit vom Bundesland unterschiedliche Ergebnisse liefern. Darauf können Anwender stoßen, die
Daten für Arbeitsstätten in verschiedenen Bundesländern erfassen.
Fehler müssen korrigiert werden, bevor der Bericht abgegeben werden kann. Eine fehlerfreie Prüfung ist
Voraussetzung für die Abgabe des Berichts.
Die Datenprüfung kann über das Formular
3111
für eine oder mehrere Betriebseinrichtungen und über das
Formular
3100
im Funktionsbereich
Spezielle Bearbeitungen
für die aktuell ausgewählte Betriebseinrich-
tung erfolgen.
Die Funktion steht der Nutzergruppe
Behörden
unabhängig vom Bearbeitungsstatus der Daten zur Ver-
fügung. Für die Nutzergruppe
Betreiber
wird die Funktion nur bei dem Bearbeitungsstatus
01 - In Bear-
beitung durch Betreiber
angeboten. Führt die Nutzergruppe
Betreiber
die Prüfung über das Formular
3111
für Daten einer Betriebseinrichtung mit einem Bearbeitungsstatus aus, der nicht
01 - In Bearbeitung
durch Betreiber
aufweist, erhält der Nutzer folgende Statusmeldung, dass die Prüfung dafür nicht durch-
geführt werden kann.
Abbildung 113: Statusmeldung über die fehlende Berechtigung zum Prüfen der Daten
Zu der Ansicht des Ergebnisses der Prüfung siehe Kapitel 5.2.7.
5.3.4.
Ergebnis der letzten Prüfung anzeigen
Mit dieser Funktion kann das Ergebnisprotokoll der letzten durchgeführten Prüfung als Textdatei jederzeit
heruntergeladen werden.
Die Funktion wird für alle Nutzergruppen nur über das Funktionsformular
3100
im Funktionsbereich
Spezi-
elle Bearbeitungen
unabhängig vom Bearbeitungsstatus der Daten für die aktuell ausgewählte Betriebs-
einrichtung angeboten.
Nach Fertigstellung des Vorgangs wird ein entsprechender Hinweis (siehe Abbildung 19) ausgegeben und
der Download des Prüfprotokolls damit angeboten.
Ist noch keine Prüfung für die Betriebseinrichtung durchgeführt worden, wird dies mit folgender Statusmel-
dung angezeigt.
Abbildung 114: Statusmeldung zum fehlenden Prüfergebnis
Es ist zu beachten, dass immer nur das letzte verfügbare Prüfergebnis entweder des Betreibers oder der
Behörde angezeigt werden kann, je nachdem welche Nutzergruppe zuletzt eine Prüfung durchgeführt hat.

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 67 -
5.3.5.
Ausgabe des PRTR-Berichts (PDF)
Mit der Funktion
PRTR-Bericht (PDF)
werden die Daten des Berichts im PDF-Format zusammengestellt
und zur Ansicht bzw. zum Download bereitgestellt.
Die Funktion kann nur über das Formular
3100
im Funktionsbereich
Spezielle Bearbeitungen
für die ak-
tuell ausgewählte Betriebseinrichtung gestartet werden.
Für
alle
Nutzergruppen wird die Funktion unabhängig vom Bearbeitungsstatus angeboten.
Nach Fertigstellung des Vorgangs wird ein entsprechender Hinweis (siehe Abbildung 19) ausgegeben und
der Download des PDF-Dokuments damit angeboten.
5.3.6.
Ausgabe des PRTR-Berichts (PDF) mit Schutzgründen
Mit der Funktion
PRTR-Bericht (PDF) mit Schutzgründen (UBA)
werden die Daten des Berichts im PDF-
Format mit den Schutzgründen zu vertraulich zu behandelnden Daten zusammengestellt und zur Ansicht
bzw. zum Download bereitgestellt. Für vertraulich zu behandelnde Daten werden die Schutzgründe ausge-
geben.
Die Funktion kann über nur das Formular
3100
im Funktionsbereich
Spezielle Bearbeitungen
für die ak-
tuell ausgewählte Betriebseinrichtung gestartet werden.
Für
alle
Nutzergruppen wird die Funktion unabhängig vom Bearbeitungsstatus angeboten.
Nach Fertigstellung des Vorgangs wird ein entsprechender Hinweis (siehe Abbildung 19) ausgegeben und
der Download des PDF-Dokuments damit angeboten.
5.3.7. Vertraulichkeit auf ‚Keinen Schutzgrund‘ setzen (löschen)
Mit der Funktion
Vertraulichkeit auf ‚Keinen Schutzgrund‘ setzen
können in allen Formularen
3112
bis
3152
vorhandene Häkchen im Ankreuzfeld
Schutzgrund
, die Schutzgründe und die Darlegungen mit ei-
nem Vorgang für die aktuell gewählte Betriebseinrichtung vollständig entfernt werden.
Für
alle
Nutzergruppen wird die Funktion in Abhängigkeit des Bearbeitungsstatus angeboten.
Für die Nutzergruppe
Betreiber
wird die Funktion bei dem Bearbeitungsstatus
01 - In Bearbeitung durch
Betreiber
und für die Nutzergruppe
Behörden
wird die Funktion bei dem Bearbeitungsstatus
03 - In Bear-
beitung durch Behörde
angeboten.
Nach dem Start der Funktion wird der Vorgang gestartet und die erfolgreiche Entfernung der Schutzgründe
oben im Meldebereich des Formulars angezeigt.
Abbildung 115: Statusmeldung über die Beendigung des Löschvorgangs
5.3.8. Kennzeichnung der Freisetzungen/Verbringungen ‚Keine Schwellenwertüber-
schreitung‘
Mit dieser Funktion
Kennzeichnung der Freisetzungen/Verbringungen ‚Keine Schwellenwertüber-
schreitung‘
können die Statusfelder zu Freisetzungen/Verbringungen im Formular
3112
mit der Kennung
„05 - Keine Schwellenwertüberschreitungen (gekennzeichnet)“ gesetzt werden. Dabei werden Freisetzun-

image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 68 -
gen getrennt nach den Medien Luft, Wasser und Boden und Verbringungen in den Formularen
3132
bis
3152
nur dann berücksichtigt, wenn keine Angaben vorhanden sind.
Für
alle
Nutzergruppen wird die Funktion in Abhängigkeit des Bearbeitungsstatus angeboten.
Für die Nutzergruppe
Betreiber
wird die Funktion bei dem Bearbeitungsstatus
01 - In Bearbeitung durch
Betreiber
und für die Nutzergruppe
Behörden
wird die Funktion bei dem Bearbeitungsstatus
03 - In Bear-
beitung durch Behörde
angeboten.
Nach dem Start der Funktion wird der Vorgang gestartet und die erfolgreiche Datenänderung mit folgender
Statusmeldung angezeigt.
Abbildung 116: Statusmeldung über die Beendigung des Änderungsvorgangs
5.3.9.
E-Mail-Versand mit variablem Inhalt durch die Behörde
Mit der Funktion
E-Mail-Versand mit variablem Inhalt
kann die zuständige Behörde eine individuelle
Nachricht an den Betreiber per E-Mail versenden.
Die Funktion wird nur für die Nutzergruppe
Behörden
unabhängig vom Bearbeitungsstatus und nur für die
aktuell gewählte Betriebseinrichtung über das Formular
3100
im Funktionsbereich
Spezielle Bearbeitun-
gen
angeboten.
Nach dem Start der Funktion wird im Formular
3100
je ein Datenfeld für die Eingabe des Betreffs (E-Mail-
Titel) und des Nachrichtentextes (E-Mail-Inhalt) generiert. Als E-Mail-Adresse für den Empfänger wird die
im Formular
3112
vorhandene E-Mail-Adresse des Betreibers im Bereich Stammdaten automatisch vor-
eingestellt und ist nicht veränderbar.
Abbildung 117
:
E-Mail-Versand mit variablem Inhalt
Diese Funktion erfordert, dass eine gültige und aktuelle E-Mail-Adresse des Betreibers in dem Formular
3112
vorhanden ist. Ansonsten ist die E-Mail-Benachrichtigung nicht möglich. Auf eine fehlende Angabe
wird mit folgender Statusmeldung hingewiesen.
Abbildung 118
:
Statusmeldung fehlende E-Mail-Adresse

image
image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 69 -
Der erfolgreiche Versand der E-Mail wird mit folgender Statusmeldung ausgewiesen.
Abbildung 119: Statusmeldung erfolgreicher Versand der Erinnerung
Die Behörden-E-Mail-Adresse ist unter E-Mail-CC automatisch eingetragen und die Behörde erhält eben-
falls die Nachricht.
5.3.10. Datenübernahme des letzten vorhandenen Berichts durch den Betreiber
Mit der Funktion
Datenübernahme aus dem letzten Berichtsjahr
können die vorhandenen Daten aus
dem letzten (jüngsten) Berichtsjahr mit Ausnahme der Daten im Stammdatenbereich übernommen werden.
Nur für die Nutzergruppe
Betreiber
wird die Funktion bei dem Bearbeitungsstatus
01 - In Bearbeitung
durch Betreiber
über das Formular
3100
für die aktuell ausgewählte Betriebseinrichtung angeboten.
Mit einer Meldung wird der Anwender darauf hingewiesen, dass vorhandene und ggf. auch neuere Daten
dabei überschrieben werden.
Hinweis
: Die Meldung erfolgt
nur bei aktiviertem JavaScript
im Browser. Im anderen Fall wird der Vor-
gang ohne Nachfrage direkt durchgeführt!
Abbildung 120: Meldung vor der Datenübernahme
Nach Betätigung der Schaltfläche
OK
wird die Datenübernahme durchgeführt und der Nutzer erhält fol-
gende Statusmeldung.
Abbildung 121: Statusmeldung zur durchgeführten Datenübernahme
Sind keine Daten aus einem vorherigen Berichtsjahr vorhanden, erhält der Nutzer folgende Statusmeldung.
Abbildung 122: Statusmeldung bei nicht durchführbarer Datenübernahme
5.3.11. Abgabe des Berichts durch den Betreiber
Mit dieser Funktion wird die Abgabe des Berichts an die zuständige Behörde durchgeführt. Hat der Be-
treiber seinen Bericht fertiggestellt, muss er den Bericht gegenüber der Behörde abgeben.
Ein Bericht kann nur abgegeben werden, wenn eine fehlerfreie Prüfung vorhanden ist. Mit der Abgabe des

image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 70 -
Berichts erfolgt immer automatisch noch einmal die Prüfung der Daten.
Nur für die Nutzergruppe
Betreiber
wird die Funktion bei dem Bearbeitungsstatus
01 - In Bearbeitung
durch Betreiber
über das Formular
3100
im Funktionsbereich
Abgabe und Bearbeitungsrechte
unter
Abgabe/Rückgabe/Erinnerung
für die aktuell ausgewählte Betriebseinrichtung angeboten.
Vor Abgabe des Berichts wird der Betreiber darauf hingewiesen, dass er damit das Bearbeitungsrecht an
den Daten verliert.
Hinweis
: Die Meldung erfolgt
nur bei aktiviertem JavaScript
im Browser. Im anderen Fall wird der Vor-
gang ohne Nachfrage direkt durchgeführt!
Abbildung 123
:
Meldung über Abgabe des Berichtes an den Betreiber
Mit Betätigen der Schaltfläche
OK
, wird zunächst die Prüfung der Daten durchgeführt.
Sind die Daten noch fehlerhaft, wird der Abgabevorgang unterbrochen und es wird folgende Statusmel-
dung ausgegeben.
Abbildung 124: Statusmeldung - Abgabe wegen fehlerhafter Daten nicht möglich
Sind die Daten fehlerfrei, wird der Abgabevorgang beendet und es wird folgende Statusmeldung ausge-
geben.
Abbildung 125
:
Statusmeldung - Abgabe durchgeführt und Abgabebericht versendet
Der Betreiber erhält per E-Mail an die in dem Formular
3112
eingetragene E-Mail-Adresse und an die E-
Mail-Adresse des eingetragenen Ansprechpartner-s/-in eine Abgabebestätigung. Gleichzeitig erhält auch
die zuständige Behörde diese Nachricht.
Hinweis
: Wenn der Betreiber nach der Abgabe des Berichts eine Korrektur durchführen möchte, muss er
die zuständige Behörde benachrichtigen und das Bearbeitungsrecht zurückfordern.
Nach einer Korrektur der Daten
muss
der Bericht wieder an die zuständige Behörde abgege-
ben werden.
5.3.12. Abgabebericht herunterladen
Über die Funktion
Abgabebericht herunterladen
kann der Abgabebericht (E-Mail-Benachrichtigung) nach
Abgabe des Berichts jederzeit eingesehen und heruntergeladen werden.
Allen
Nutzergruppen wird die Funktion unabhängig vom Bearbeitungsstatus über das Formular
3100
im
Funktionsbereich
Spezielle Bearbeitungen
für die aktuell ausgewählte Betriebseinrichtung angeboten. Die
Auswahlmöglichkeit wird nur angeboten, wenn schon einmal eine Abgabe erfolgt ist und der Abgabebericht

image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 71 -
vorliegt.
Nach Fertigstellung des Vorgangs wird ein entsprechender Hinweis (siehe Abbildung 19) ausgegeben und
der Download des Abgabeberichts damit angeboten.
5.3.13. Erinnerung an die Berichtsabgabe durch die Behörde
Mit dieser Funktion kann die zuständige Behörde den Betreiber an eine noch nicht erfolgte Abgabe des
Berichts per E-Mail erinnern.
Die Funktion wird nur für die Nutzergruppe
Behörden
bei Bearbeitungsstatus
01 - In Bearbeitung durch
Betreiber
über das Formular
3100
im Funktionsbereich
Abgabe und Bearbeitungsrechte
unter
Ab-
gabe/Rückgabe/Erinnerung
für die aktuell ausgewählte Betriebseinrichtung angeboten.
Diese Funktion erfordert, dass eine gültige und aktuelle E-Mail-Adresse des Betreibers in dem Formular
3112
vorhanden ist. Ansonsten ist die E-Mail-Benachrichtigung nicht möglich. Auf eine fehlende E-Mail-
Adresse wird mit folgender Statusmeldung hingewiesen.
Abbildung 126: Statusmeldung fehlende E-Mail-Adresse
Der erfolgreiche Versand der E-Mail wird mit folgender Statusmeldung ausgewiesen.
Abbildung 127: Statusmeldung über versendete Abgabe-Erinnerungen
Der Betreiber erhält per E-Mail an die in dem Formular
3112
eingetragene E-Mail-Adresse und an die E-
Mail-Adresse des eingetragenen Ansprechpartner-s/-in eine Abgabebestätigung. Gleichzeitig erhält auch
die zuständige Behörde diese Nachricht.
5.3.14. Rückgabe Bearbeitungsrecht an den Betreiber durch die Behörde
Hat der Betreiber den Bericht abgegeben und sollen danach Korrekturen durchführen werden, muss die
zuständige Behörde das Bearbeitungsrechts an den Betreiber zurückgeben.
Die Funktion wird nur für die Nutzergruppe
Behörden
bei Bearbeitungsstatus ungleich
01 - In Bearbei-
tung durch Betreiber
über das Formular
4100
im Funktionsbereich
Abgabe und Bearbeitungsrechte
unter
Abgabe/Rückgabe/Erinnerung
für die aktuell ausgewählte Betriebseinrichtung angeboten.
Bei erfolgreicher Durchführung des Vorgangs wird folgende Statusmeldung ausgegeben.
Abbildung 128: Statusmeldung Bearbeitungsrecht wurde an den Betreiber zurückgegeben
Der Betreiber und die Behörde erhalten automatisch parallel dazu eine E-Mail-Nachricht über die Rück-
gabe des Bearbeitungsrechts. Ist keine gültige E-Mail-Adresse im Formular
3112
vorhanden, wird keine E-
Mail verschickt

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 72 -
Sollte die
Behörde
im Vorfeld das Bearbeitungsrecht übernommen haben, kann sie dieses an den
Be-
treiber
zurückgeben.
5.3.15. Änderung des Bearbeitungsstatus durch die Behörde
Mit dieser Funktion kann die Nutzergruppe
Behörden
den Bearbeitungsstaus der Daten ändern, wenn die
Behörde das Bearbeitungsrecht an den Daten übernehmen bzw. die Bearbeitung abschließen will. Die
Funktion wird über das Formular
3100
für die aktuell ausgewählte Betriebseinrichtung angeboten.
Über das Formular
3100
kann im Funktionsbereich
Abgabe- und Bearbeitungsrechte
in der ersten Aus-
wahlbox
Bearbeitungsstatus (Behörde)
der Bearbeitungsstatus der Daten für die aktuell ausgewählte Be-
triebseinrichtung wie folgt gesetzt werden:
03 - In Bearbeitung durch Behörde
04 - Bearbeitung durch Behörde abgeschlossen
05 - In Bearbeitung durch übergeordnete Behörde
06 - Bearbeitung durch übergeordnete Behörde abgeschlossen
Das Auswahlangebot richtet sich nach dem aktuellen Bearbeitungsstatus der Daten und der Nutzergruppe.
Wird die Funktion ausgeführt, erscheint folgende Statusmeldung.
Abbildung 129: Statusmeldung nach Änderung des Bearbeitungsstatus
5.3.16. Datenimport
Mit der Funktion
Datenimport
können PRTR-Daten jahrgangsweise nach BUBE-Online importiert werden.
Die Daten müssen dem XML1-Format entsprechen.
Für die Nutzergruppe
Betreiber
wird die Funktion nur bei dem Bearbeitungsstatus
01 - In Bearbeitung
durch Betreiber
angeboten. Der Datenimport erfolgt dabei immer
ohne
Import der Stammdaten in das
Modul Stammdaten. Importiert werden nur die in der XML-Datei vorhandenen Daten des Berichts in das
Modul
PRTR
.
Für die Nutzergruppe
Behörden
wird die Funktion unabhängig vom Bearbeitungsstatus angeboten. Der
Datenimport erfolgt hierbei immer
mit
Import der Stammdaten in das Modul
Stammdaten
. Es werden alle
in der XML1-Datei vorhandenen Daten einer oder mehrerer Betriebseinrichtungen importiert.
Nach Auswahl der Importart ist die Importdatei anzugeben. Über die Schaltfläche
Durchsuchen
kann die
gewünschte Importdatei ausgewählt werden.
Abbildung 130: Auswahl und Angabe der Importdatei
Zur Durchführung des Importvorgangs ist die Schaltfläche
Starten
zu betätigen.
Beim Datenimport werden die vorhandenen Daten gelöscht und durch die neuen Daten ersetzt. Vorher
wird der Anwender durch eine entsprechende Meldung darauf hingewiesen.
Hinweis
: Die Meldung erfolgt
nur bei aktiviertem JavaScript
im Browser. Im anderen Fall wird der Vor-
gang ohne Nachfrage direkt durchgeführt!

image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 73 -
Abbildung 131: Meldung beim Datenimport
Nach Betätigung der Schaltfläche
OK
wird der Datenimport durchgeführt und der Nutzer erhält folgende
Statusmeldung.
Abbildung 132: Statusmeldung zur Verarbeitung der importierten Daten
Hinweis:
Die Daten werden beim Importvorgang nicht über die Prüfroutinen geprüft, der Anwender muss
diese Prüfung über das separate Prüfprogramm laufen lassen.
Entspricht die XML1-Datei nicht dem geforderten Schema, wird folgende Statusmeldung ausgegeben.
Abbildung 133
:
Statusmeldung zur fehlerhaften XML1-Datei
Die Dokumentation zum XML1-Schema (PDF-Datei) und das XML1-Schema zur Datenübermittlung (Zip-
Datei) steht auf der Download-Seite von BUBE-Online (Menüpunkt
Download
) zur Verfügung. Alternativ
können die Dokumente auch unter wiki.prtr.bund.de/wiki/BUBE-Online eingesehen werden.
5.3.17. Datenexport
Mit der Funktion Datenexport können PRTR-Daten jahrgangsweise aus BUBE-Online exportiert werden,
um die Daten bspw. in Fachinformationssystemen (FIS) oder in BUBEOffline zu übernehmen. Die Daten
werden im XML1-Format exportiert.
Für
alle
Nutzergruppen wird die Funktion unabhängig vom Bearbeitungsstatus über das Formular
3111
(
3500)
für eine oder mehrere Betriebseinrichtungen und über das Formular
3100
für die aktuell ausge-
wählte Betriebseinrichtung angeboten. Der Export erfolgt immer mit den Stammdaten aus dem Modul
Stammdaten
.
Über das Formular
3100
steht der Export der gewählten Betriebseinrichtung (XML1) zur Auswahl.
Über das Formular
3111
(
3500
) stehen 7 Exportmöglichkeiten zur Auswahl:
Export der gewählten Betriebseinrichtung(en) (XML1)
Export der Abfalldaten der gewählten Betriebseinrichtung(en) (XML1)
Export der Wasserdaten der gewählten Betriebseinrichtung(en) (XML1)
Export der Bodendaten der gewählten Betriebseinrichtung(en) (XML1)
Export der Luftdaten der gewählten Betriebseinrichtung(en) (XML1)
Export der gewählten Betriebseinrichtung(en) mit Schwellenwertüberschreitung (XML1)
Export der gewählten Betriebseinrichtung(en) für das UBA (XML2/XML3)
Die Exportfunktion für die jährliche Datenweitergabe an das UBA wird nur für die Nutzergruppe
Behörden

image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 74 -
(nur Land 02)
angeboten. Die Daten werden im XML2/XML3-Format exportiert.
Nach Fertigstellung des Vorgangs wird ein entsprechender Hinweis (siehe Abbildung 19) ausgegeben und
der Download der Daten damit angeboten.
Die Dokumentation zum XML1-Schema (PDF-Datei) und das XML1-Schema zur Datenübermittlung (Zip-
Datei) steht auf der Download-Seite von BUBE-Online (Menüpunkt
Download
) zur Verfügung. Alternativ
können die Dokumente auch unter wiki.prtr.bund.de/wiki/BUBE-Online eingesehen werden.
5.3.18. Freigabe der PRTR-Daten für das UBA durch die Behörde
Mit dieser Funktion werden die PRTR-Daten jahrgangsweise für das UBA freigegeben.
Voraussetzung ist, dass ein XML5-Datenexport vorher durchgeführt wurde und damit eine XML5-Datei
(Zip-Datei) auf dem BUBE-Server für das Berichtjahr vorhanden ist.
Ist keine entsprechende Datei vorhanden, wird folgende Statusmeldung ausgegeben.
Abbildung 134: Statusmeldung über fehlende PRTR-Daten zur Übertragung an das UBA
Ist eine Datei vorhanden, wird diese Datei an eine Stelle auf den Server des Hosters kopiert, wo sie vom
UBA abgeholt werden kann. Bei erfolgreicher Durchführung des Vorgangs wird die Freigabe mit folgender
Statusmeldung bestätigt.
Abbildung 135
:
Statusmeldung über die erfolgreiche Übertragung der PRTR-Daten an das UBA
Über die Freigabe werden das
UBA
und die
Behörde
durch eine von BUBE versendete E-Mail informiert.

image
image
image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 75 -
6.
Sonstige Informationen
6.1.
Nutzer E-Mail-Adresse ändern
Die bei der Erstanmeldung eingetragene Nutzer-E-Mail kann von dem angemeldeten Nutzer selbst in der
Anwendung geändert werden.
Ganz rechts außen in der Menüzeile wird die angemeldete Nutzerkennung als Link dargestellt. Bei Mouse-
over wird der Tooltip
E-Mail-Adresse im Benutzerprofil Ändern
angezeigt.
Abbildung 136: E-Mail-Adresse im Benutzerprofil ändern
Ein Klick auf die Benutzerkennung öffnet das Formular
1200 - Benutzerprofil - E-Mail-Adresse Bearbei-
ten
. Hier kann dann eine neue E-Mail-Adresse eingetragen und gespeichert werden.
Abbildung 137
:
Benutzerprofil - E-Mail-Adresse ändern
6.2.
Wechsel zwischen den Formularen mit der Browserfunktion
Wollen Sie zum letzten Formular zurückkehren, wählen Sie
nicht
den Zurück-Pfeil des Browsers
,
sondern verwenden Sie den
Desktop
oder wählen Sie die Schaltflächen
Abbrechen
bzw.
Zurück
in dem
Formular (soweit eingerichtet), um zum vorherigen Formular zu gelangen.
Betätigen Sie das Zurück-Pfeil-Symbol Ihres Browsers, wird i.d.R. folgende Meldung des Browsers (ins-
besondere bei der Verwendung von Firefox) ausgegeben.
Abbildung 138: Meldung bei Benutzung des Zurück-Pfeils im Firefox-Browser

image
image
image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 76 -
6.3.
Abmelden/Ausloggen
Sie loggen sich bitte immer aus, indem Sie auf den Menüpunkt
Logout
klicken, wenn Sie Ihre Arbeit mit
BUBE-Online beenden.
Abbildung 139: Logout
Vorher wird der Nutzer gefragt, ob er sich tatsächlich abmelden möchte.
Abbildung 140: Nachfrage Abmeldung
Danach wird der Hinweis ausgegeben, dass Sie sich erfolgreich ausgeloggt haben.
Hinweis:
Nach dem Abmelden erhält der Betreiber ggf. die Meldung, dass zu dem Betrieb bestimmte Berichte noch
nicht abgegeben wurden. Diese Meldung ist nur ein Hinweis!
Abbildung 141: Hinweis auf erfolgreiches Ausloggen - mit dem Hinweis auf noch nicht abgegebene Berichte

image
BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 77 -
6.4.
Sitzung aufgrund Inaktivität automatisch beendet
Nach 30 min Inaktivität wird die Bearbeitung mit BUBE-Online automatisch mit folgender Meldung beendet.
Abbildung 142: Inaktivität nach 30 Minuten

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 78 -
V.
Abbildungsverzeichnis
Abbildung 1: Formular 2111 - Stammdaten Betreiber/Arbeitsstätten Liste - Funktion Stammdatenübergabe .............................. 3
Abbildung 2:Formular 2600 - Stammdatenübergabe - Übergabe einer Auswahl Stammdaten an ein Fachmodul ........................ 3
Abbildung 3: Meldung zu vorhandenen Daten ....................................................................................................................................... 4
Abbildung 4: Statusmeldung zur erfolgreichen Stammdatenübergabe .............................................................................................. 4
Abbildung 5: Statusmeldung zur gescheiterten Stammdatenübergabe ............................................................................................. 4
Abbildung 6: Meldung zu vorhandenen Daten ....................................................................................................................................... 5
Abbildung 7: Statusmeldung zur erfolgreichen Datenübernahme ...................................................................................................... 5
Abbildung 8: Bearbeitungsstaus ändern ................................................................................................................................................ 6
Abbildung 9: Abgabe des Berichts ......................................................................................................................................................... 6
Abbildung 10: Meldung über Abgabe des Berichtes an den Betreiber ............................................................................................... 7
Abbildung 11: Statusmeldung - Abgabe durchgeführt und Abgabebericht versendet ..................................................................... 7
Abbildung 12: Statusmeldung - Abgabe nicht durchgeführt und Daten noch fehlerhaft ................................................................. 7
Abbildung 13: Menüzeile .......................................................................................................................................................................... 8
Abbildung 14: Desktop mit Löschsymbol .............................................................................................................................................. 9
Abbildung 15: Desktop nach Anwahl einer Betriebseinrichtung ....................................................................................................... 10
Abbildung 16: Desktop nach Anwahl des Objekts Verbringungen Abwasser ................................................................................. 10
Abbildung 17: Fehlermeldung bei fehlender Angabe zu Pflichtfeldern ............................................................................................ 12
Abbildung 18: Statusmeldung über das erfolgreiche Speichern der Daten ..................................................................................... 12
Abbildung 19: Meldung über die Beendigung des Vorgangs und Bereitstellung des Downloads ................................................ 12
Abbildung 20: Warnhinweis/Sicherheitsabfrage mit JavaScript ....................................................................................................... 12
Abbildung 21: Filterfunktion - Beispiel Formular 3112 Datenfeld NACE .......................................................................................... 13
Abbildung 22: Stammdatenabgleich Änderungen - Änderungen im PRTR-Modul .......................................................................... 13
Abbildung 23: Formular 3100 - Funktionen - PRTR (datensatzbezogene Funktionsformular) - Betreiber .................................... 14
Abbildung 24: Formular 3100 - Funktionen - PRTR (übergreifende Funktionsformular) - Betreiber ............................................. 14
Abbildung 25: Formular 3100 - Funktionen - PRTR (übergreifende Funktionsformular) - Behörde .............................................. 15
Abbildung 26: Spezielle Bearbeitungen - Angebotene Funktionen zur Auswahl ............................................................................ 15
Abbildung 27: Formular 3110 - Betriebseinrichtungen - suchen ....................................................................................................... 16
Abbildung 28: Formular 3111 - Betriebseinrichtungen Liste ............................................................................................................. 17
Abbildung 29: Formular 3111 - Betriebseinrichtungen Liste - Betreiber .......................................................................................... 18
Abbildung 30: Formular 3111 - Betriebseinrichtungen Liste - Behörden ......................................................................................... 18
Abbildung 31: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen bearbeiten ................................................................................................... 20
Abbildung 32: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen - Ordnungsgrößen der Behörden ............................................................. 21
Abbildung 33: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen - Stammdaten .............................................................................................. 21
Abbildung 34: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen - Fakultative Angaben ................................................................................ 22
Abbildung 35: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen - Vertraulichkeit .......................................................................................... 23
Abbildung 36: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen - Vertraulichkeit .......................................................................................... 24
Abbildung 37: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen - Systemdaten ............................................................................................. 24
Abbildung 38: Formular 3112 - Betriebseinrichtungen - Behördendaten ......................................................................................... 25
Abbildung 39: Schaltflächen im Formular 3112 - Betriebseinrichtungen ......................................................................................... 25
Abbildung 40: Formular 3121 - PRTR - Tätigkeiten Liste - noch kein Datensatz vorhanden .......................................................... 26
Abbildung 41: Formular 3122 - PRTR - Tätigkeiten anlegen .............................................................................................................. 26
Abbildung 42: Formular 3121 - PRTR - Tätigkeiten Liste - vorhandene Tätigkeiten ........................................................................ 27
Abbildung 43: Formular 3122 - PRTR - Tätigkeiten bearbeiten .......................................................................................................... 27
Abbildung 44: Schaltflächen im Formular 3122 - PRTR - Tätigkeiten ............................................................................................... 28
Abbildung 45: Formular 3131 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen Liste - noch kein Datensatz vorhanden ......................... 28

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 79 -
Abbildung 46: Formular 3132 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen anlegen .............................................................................. 29
Abbildung 47: Formular 3131 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen Liste - vorhandene Schadstoffe ..................................... 29
Abbildung 48: Formular 3132 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen bearbeiten ......................................................................... 30
Abbildung 49: Schaltflächen im Formular 3132 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen ............................................................... 32
Abbildung 50: Formular 3141 - PRTR - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen Liste - noch kein Datensatz vorhanden ..... 34
Abbildung 51: Formular 3142 - PRTR - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen anlegen .......................................................... 34
Abbildung 52: Formular 3141 - PRTR - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen Liste - vorhandene Abwasser-Schadstoffe35
Abbildung 53: Formular 3142 - PRTR - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen bearbeiten...................................................... 35
Abbildung 54: Schaltflächen im Formular 3142 - PRTR - Verbringung von Abwasser-Schadstoffen ........................................... 37
Abbildung 55: Formular 3151 - PRTR - Verbringung von Abfällen Liste - noch kein Datensatz vorhanden................................. 37
Abbildung 56: Formular 3152 - PRTR - Verbringung von Abfällen anlegen ..................................................................................... 38
Abbildung 57: Formular 3151 - PRTR - Verbringung von Abfällen Liste - vorhandene Abfallverbringungen .............................. 38
Abbildung 58: Formular 3152 - PRTR - Verbringung von Abfällen bearbeiten................................................................................. 39
Abbildung 59: Schaltflächen im Formular 3152 - PRTR - Verbringung von Abfällen ...................................................................... 40
Abbildung 60: Formular 3121 - PRTR - Tätigkeiten Liste .................................................................................................................... 42
Abbildung 61: Statusmeldung zur nicht möglichen Freisetzungsberechnung ................................................................................ 42
Abbildung 62: Formular 3133 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen berechnen ......................................................................... 42
Abbildung 63: Berechnungsparameter für Tätigkeit 5.f ...................................................................................................................... 43
Abbildung 64: Berechnungsparameter für Tätigkeit 1.c (Beispiel gasförmige Brennstoffe).......................................................... 44
Abbildung 65: Berechnungsparameter für Tätigkeit 7.a ..................................................................................................................... 44
Abbildung 66: Berechnungsparameter für Tätigkeit 8.b.ii .................................................................................................................. 45
Abbildung 67: Berechnungsparameter für Tätigkeit 5.d ..................................................................................................................... 45
Abbildung 68: Formular 3134 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen berechnen - Berechnete Schadstoffe ............................ 47
Abbildung 69: Formular 3134 - PRTR - Freisetzung von Schadstoffen berechnen - Hinweis auf vorhandene Freisetzungen .. 48
Abbildung 70: Eingabe der Menge und der Energiemenge und der Einsatzmenge ........................................................................ 48
Abbildung 71: Berechnung mit Einsatzmenge .................................................................................................................................... 49
Abbildung 72: Eingabe der Menge und der Energiemenge ................................................................................................................ 49
Abbildung 73: Berechnung mit Einsatzmenge .................................................................................................................................... 49
Abbildung 74: Eingabe der Menge ........................................................................................................................................................ 49
Abbildung 75: Berechnung mit Einsatzmenge .................................................................................................................................... 49
Abbildung 76: Berechnung mit Energiemenge .................................................................................................................................... 49
Abbildung 77: Berechnung mit Einsatzmenge .................................................................................................................................... 50
Abbildung 78: Eingabe mit Einsatzmenge ........................................................................................................................................... 50
Abbildung 79: Berechnung mit Einsatzmenge .................................................................................................................................... 50
Abbildung 80: Eingabe der Anzahl Tiere und Einsatzmenge ............................................................................................................. 50
Abbildung 81: Berechnung mit Einsatzmenge .................................................................................................................................... 50
Abbildung 82: Eingabe der Anzahl Tiere .............................................................................................................................................. 50
Abbildung 83: Berechnung mit Einsatzmenge .................................................................................................................................... 51
Abbildung 84: Eingabe der Einsatzmenge ........................................................................................................................................... 51
Abbildung 85: Berechnung mit Einsatzmenge .................................................................................................................................... 51
Abbildung 86: Formular 3200 - PRTR - Prüfen ..................................................................................................................................... 52
Abbildung 87: Formular 3200 - PRTR - Prüfen mit Prüfprotokoll ...................................................................................................... 52
Abbildung 88: Formular 3300 - PRTR - Gesamtübersicht ................................................................................................................... 53
Abbildung 89: Formular 3100 - PRTR - Funktionen - Datensätze auswählen und Auswertungen ................................................. 54
Abbildung 90: Formular 3401 - Abfrage Haupttätigkeit - Auswahlkriterien ...................................................................................... 55
Abbildung 91: Abfrage Haupttätigkeit - Ergebnis mit Ausgabe Exceldatei ...................................................................................... 55
Abbildung 92: Formular 3402 - Abfrage Schadstoff - Auswahlkriterien ........................................................................................... 56

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 80 -
Abbildung 93: Abfrage Schadstoff - Ergebnis mit Ausgabe Exceldatei ........................................................................................... 56
Abbildung 94: Formular 3403 - Abfrage Abfall - Auswahlkriterien .................................................................................................... 57
Abbildung 95: Abfrage Abfall - Ergebnis mit Ausgabe Exceldatei .................................................................................................... 57
Abbildung 96: Formular 3404 - Abfrage Schadstoffspektrum - Auswahlkriterien ........................................................................... 58
Abbildung 97: Abfrage Schadstoffspektrum - Ergebnis mit Ausgabe Exceldatei ........................................................................... 58
Abbildung 98: Formular 3405 - Abfrage Abgabe- und Bearbeitungszustand - Auswahlkriterien .................................................. 59
Abbildung 99: Abfrage Abgabe- und Bearbeitungszustand - Ergebnis mit Ausgabe Exceldatei .................................................. 60
Abbildung 100: Formular 3500 - Export eine Auswahl von Betriebseinrichtungen ......................................................................... 60
Abbildung 101: Schaltflächen über das Listenformular 3111 ............................................................................................................ 61
Abbildung 102: Schaltflächen über das Datenformular 3122 ............................................................................................................. 61
Abbildung 103: Funktionsauswahl über das Funktionsformular 3100 ............................................................................................. 61
Abbildung 104: Fehlermeldung über die fehlende Pflichtangabe für das Speichern der Daten .................................................... 63
Abbildung 105: Fehlermeldung über die fehlende Voraussetzung für das Speichern der Daten .................................................. 63
Abbildung 106: Statusmeldung über das erfolgreiche Speichern der Daten ................................................................................... 64
Abbildung 107: Statusmeldung über die fehlende Voraussetzung für das Löschen der Daten .................................................... 64
Abbildung 108: Abfragemeldung - Löschen der Daten ....................................................................................................................... 64
Abbildung 109: Statusmeldung über das erfolgreiche Löschen der Daten...................................................................................... 65
Abbildung 110: Formular 3100 - Funktionen - PRTR - Alle Daten des gewählten Berichtsjahres löschen ................................... 65
Abbildung 111: Abfragemeldung - Löschen der Daten des gewählten Berichtsjahres .................................................................. 65
Abbildung 112: Statusmeldung über das erfolgreiche Löschen der Daten...................................................................................... 65
Abbildung 113: Statusmeldung über die fehlende Berechtigung zum Prüfen der Daten ............................................................... 66
Abbildung 114: Statusmeldung zum fehlenden Prüfergebnis ........................................................................................................... 66
Abbildung 115: Statusmeldung über die Beendigung des Löschvorgangs ..................................................................................... 67
Abbildung 116: Statusmeldung über die Beendigung des Änderungsvorgangs ............................................................................ 68
Abbildung 117: E-Mail-Versand mit variablem Inhalt .......................................................................................................................... 68
Abbildung 118: Statusmeldung fehlende E-Mail-Adresse .................................................................................................................. 68
Abbildung 119: Statusmeldung erfolgreicher Versand der Erinnerung ............................................................................................ 69
Abbildung 120: Meldung vor der Datenübernahme ............................................................................................................................ 69
Abbildung 121: Statusmeldung zur durchgeführten Datenübernahme ............................................................................................ 69
Abbildung 122: Statusmeldung bei nicht durchführbarer Datenübernahme ................................................................................... 69
Abbildung 123: Meldung über Abgabe des Berichtes an den Betreiber ........................................................................................... 70
Abbildung 124: Statusmeldung - Abgabe wegen fehlerhafter Daten nicht möglich ........................................................................ 70
Abbildung 125: Statusmeldung - Abgabe durchgeführt und Abgabebericht versendet ................................................................. 70
Abbildung 126: Statusmeldung fehlende E-Mail-Adresse .................................................................................................................. 71
Abbildung 127: Statusmeldung über versendete Abgabe-Erinnerungen ......................................................................................... 71
Abbildung 128: Statusmeldung Bearbeitungsrecht wurde an den Betreiber zurückgegeben ....................................................... 71
Abbildung 129: Statusmeldung nach Änderung des Bearbeitungsstatus ....................................................................................... 72
Abbildung 130: Auswahl und Angabe der Importdatei ....................................................................................................................... 72
Abbildung 131: Meldung beim Datenimport ......................................................................................................................................... 73
Abbildung 132: Statusmeldung zur Verarbeitung der importierten Daten ....................................................................................... 73
Abbildung 133: Statusmeldung zur fehlerhaften XML1-Datei ............................................................................................................ 73
Abbildung 134: Statusmeldung über fehlende PRTR-Daten zur Übertragung an das UBA............................................................ 74
Abbildung 135: Statusmeldung über die erfolgreiche Übertragung der PRTR-Daten an das UBA ............................................... 74
Abbildung 136: E-Mail-Adresse im Benutzerprofil ändern ................................................................................................................. 75
Abbildung 137: Benutzerprofil - E-Mail-Adresse ändern .................................................................................................................... 75
Abbildung 138: Meldung bei Benutzung des Zurück-Pfeils im Firefox-Browser ............................................................................. 75
Abbildung 139: Logout ........................................................................................................................................................................... 76

BUBE-Online
PRTR-Berichte
Fachhilfe
Seite - 81 -
Abbildung 140: Nachfrage Abmeldung ................................................................................................................................................. 76
Abbildung 141: Hinweis auf erfolgreiches Ausloggen - mit dem Hinweis auf noch nicht abgegebene Berichte ........................ 76
Abbildung 142: Inaktivität nach 30 Minuten ......................................................................................................................................... 77
VI.
Tabellenverzeichnis
Tabelle 1: Daten, die aus dem Modul Stammdaten an das Modul PRTR übergeben werden ........................................................... 4
Tabelle 2: Daten, die bei der Stammdatenübergabe im Modul PRTR gesetzt werden ...................................................................... 5
Tabelle 3: Verwendete Verfahren zur Bestimmung der Freisetzungen/Verbringungen außerhalb des Standortes .................... 33
Tabelle 4: Funktionen über Schalflächen im Formular 3111 .............................................................................................................. 61
Tabelle 5: Funktionen über Schalflächen im Formular 3112 .............................................................................................................. 62
Tabelle 6: Funktionen in Funktionsbereichen im Formular 3100 ...................................................................................................... 62
Tabelle 7: Liste Nutzergruppen.............................................................................................................................................................. 63
Tabelle 8: Liste Bearbeitungsstatus ..................................................................................................................................................... 63