image
image
image
image
image
image
image
image
image
Anfahrt
A 4 Abfahrt Görlitz Richtung Görlitz. In Görlitz auf die B 99 in Richtung Zittau mit Fahrtroute
über Hagenwerder - Leuba - Ostritz. Nach dem Ortsausgang von Ostritz der Ausschilderung
Kloster St. Marienthal folgen. Parkmöglichkeiten finden Sie an der B 99. Vom Parkplatz aus
ca. 300 m Fußweg zum Kloster.
Landwirtschaft 2020
Konferenz am 24. März 2011 in Ostritz
Ansprechpartner:
Mandy Ruhland
Abteilung Pflanzliche Erzeugung
Telefon: + 49 35242 631-7305
Telefax: + 49 35242 631-7099
E-Mail: mandy.ruhland@smul.sachsen.de
Herausgeber und
Veranstalter:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Pillnitzer Platz 3, 01326 Dresden
Telefon: + 49 351 2612-0
Telefax: + 49 351 2612-1099
E-Mail: lfulg@smul.sachsen.de
www.smul.sachsen.de/lfulg
l
atz f

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) lädt ein zur
Konferenz Landwirtschaft 2020
im Rahmen des Projekts
„Niederschlesisch-Sächsische Akademie für Landwirtschaft und
Umweltschutz“
Termin:
Donnerstag, 24. März 2011
09:00 bis 17:30 Uhr
Ort:
Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal
St. Marienthal 10, 02899 Ostritz
Die Niederschlesisch-Sächsische Akademie für Landwirtschaft und Umweltschutz dient der
Vertiefung der Zusammenarbeit beider Regionen in den Bereichen Landwirtschaft und
Umweltschutz. Sie gibt Gelegenheit zum Erfahrungs- und Informationsaustausch sowie zum
Knüpfen neuer Kontakte. Die Konferenz Landwirtschaft 2020 befasst sich mit zukünftigen
Strategien und Anforderungen an die Landwirtschaft.
Mit der Umsetzung der Agrarreform bis 2013 und in der Förderperiode danach ist mit einer
Angleichung der Förderregularien zwischen den neuen und alten Mitgliedsstaaten der EU zu
rechnen. Unter Berücksichtigung einer weiteren Liberalisierung des Welthandels – hier der
Agrarprodukte – steigt aber der Druck auf eine markt- und kostenoptimierte Landwirtschaft.
Darüber hinaus werden in Umsetzung der Umweltgesetzgebung und länderübergreifender
Programme der EU die Anforderungen an eine umweltgerechte Produktionsweise in der
Landwirtschaft zunehmen. Dies dient sowohl dem Schutz natürlicher Ressourcen als auch der
Nachhaltigkeit im Allgemeinen sowie der Qualitätsverbesserung von Erzeugnissen. In der
Veranstaltung vermitteln Wissenschaftler und Experten ihr Wissen zu modernen Erkenntnissen
aus den Bereichen Landwirtschaft und Umwelt und geben einen Ausblick bis zum Jahr 2020. Die
Konferenz richtet sich an Landwirte, Landwirtschaftsberater, Akteure des ländlichen Raums sowie
Behörden aus Niederschlesien und Ostsachsen.
Norbert Eichkorn
Dr. Eberhard Bröhl
Präsident des Landesamtes
für Umwelt, Landwirtschaft
und Geologie
Abteilungsleiter
Pflanzliche Erzeugung
Programm
09:00 Uhr
Anmeldung und Imbiss
09:45 Uhr
Begrüßung
10:00 Uhr
Sachsens Landwirtschaft auf dem richtigen Weg
Norbert Eichkorn, Präsident des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft
und Geologie
11:00 Uhr
Sozioökonomische Modernisierung ländlicher Gebiete in Niederschlesien
Tomasz Pilawka, Marschallamt Niederschlesien
12:00 Uhr
Mittagspause
Klosterschenke St. Marienthal
13:00 Uhr
Was verlangt der Markt in den nächsten 10 Jahren?
Brigitte Braun-Michels, AGROMENTE
13:45 Uhr
Öko-Landbau – Eine zukunftsfähige Form der modernen Landwirtschaft
Dr. Alexander Gerber, Bund für ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V.
14:15 Uhr
Entwicklungen und Perspektiven der Tierproduktion in Sachsen
Dr. Roland Klemm, LfULG
15:00 Uhr
Die Besonderheiten des Klimawandels im ostsächsischen Raum
Udo Mellentin, LfULG
15:30 Uhr
Kaffeepause
16:00 Uhr
Pflanzenbau im Wandel – Anpassung an das künftige Klima
Dr. Erhard Albert, LfULG
16:30 Uhr
Landwirtschaftliche Strategien zur Umsetzung der EU-WRRL in Sachsen
Dr. Walter-Alexander Schmidt, LfULG
17:00 Uhr
Zusammenfassung und Schlusswort
Dr. Eberhard Bröhl, LfULG
Moderation
Dr. Eberhard Bröhl, LfULG