image
image
image
1
Bergbauobjekte: Shape-Datei Sächsisches Oberbergamt (Stand 2019)
Karte: Geobasisdaten: © DTK 100 2015, GeoSN
1
Beschränkung auf Alt-Erzbergbau, Spatbergbau und Steinkohlenbergbau und somit auf die Sparten: Uran, Buntmetalle: Ag,
Pb, Zn, Sn, andere, Eisen, Wolfram, Flußspat, Schwerspat und Steinkohle
Bergbauliche Einflüsse
1
Grundwasserkörper:
DESN_FM 1
Obere Freiberger Mulde

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
2
A. Hohlraumgebiete
Fläche
67.719.995 m²
Anteil der Fläche des GWK
12,8 %
Teufe
bis -280 m NHN
B. Wasserlösestollen
Anzahl
8
Liste der Stollen
Tiefe Morgensterner Abzugsrösche oder Tiefe Hüttenrösche
(5046O31541,
OBF31541), Auffälligkeit Güte Cd, Zn, As, Pb,
Sulfat
Hauptstolln-Umbruch
(5046O0001, OBF33020), Auffälligkeit
Güte Cd, Zn, As, Pb, Sulfat
Königl. Verträgliche Gesellschaft Stolln
(5046O0002,
OBF33010), Auffälligkeit Güte Cd, Zn, As, Pb, Al, Sulfat
Schieferleithe Stolln
(51462001), Auffälligkeit Güte Cd, Zn, As,
Pb, Sulfat
Tiefer Friedrich Christoph Erbstolln
(5147O33080,
OBF33080), Auffälligkeit Güte Cd, As
Tiefer Friedrich Stollen
(5146W00008,
OBF33090),
Auffälligkeit Güte Cd, As
Tiefer Lorenz Gegentrum Stolln
(5046O31521, OBF31521),
Auffälligkeit Güte Cd
Treue Sachsen Stolln/Tiefer Hilfe Gottes Stolln
(4945O0001),
Auffälligkeit Güte Cd, Zn, As
C. Restlöcher, Halden, Kippen
Restlöcher
Anzahl: 306, Anzahl pro km²: 0,58, Fläche: 0,62 km²
Halden
Anzahl: 505, Anzahl pro km²: 0,96, Fläche: 1,02 km²
Kippen
keine
D. Mengenmäßige Beeinflussung der Grundwasserverhältnisse
Grundwasserabsenkung
gering im Bereich Kalkwerk Hermsdorf
Sümpfungswässer
ja (Kalkwerk Hermsdorf, Einleitung in
Gimmlitz)
E. Weitere potentielle Quellen bergbautypischer Stoffe im Grundwasser
Geogene Hintergrundwerte
Angewendet für Cd, Hg, Cu, Zn
Bodenbelastungen (geogen, historisch,
anthropogen)
großflächig anthropogen erhöhte As-, Zn-, Cd- und Pb-Gehalte
(ehemaliger Bergbau und Metallurgie)
Weitere Quellen
nicht bekannt

image
image
image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
3
F. Wesentliche Bergbaureviere
Geobasisdaten: © DTK 100 2015, GeoSN

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
4
G. Wesentliche Bergbaureviere (Fortsetzung)
Clausnitz - Mulda (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Cu, Ag)
Lagerstättengröße
klein (lokale Bedeutung)
Bergbauumfang
9 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
Ag, Cu, Pb, Zn, As
zu erwartende
Elementausträge
As, Cd, Cu
Wirtschaftliche Bedeutung
niedrig: kleine Erzanreicherungen in den Gängen, Bergbau 15. - 16. Jahrhundert
Entwässerung
Michaelis Stolln (MKZG5246O0001)
Lichtenberg (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag)
Lagerstättengröße
mittel (regionale Bedeutung)
Bergbauumfang
6 Bergbauobjekt beschrieben
Elementspektrum
Ag, As, Zn, Cd
zu erwartende
Elementausträge
As, Zn, Cd
Wirtschaftliche Bedeutung
mittel (regionale Bedeutung)
Entwässerung
wahrscheinlich Sperber Stolln

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
5
Frauenstein (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
Erz: < 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
Erz, Kalkstein: 1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
Kalkstein: 1945 - 1990 (Ende II. Weltkrieg – Wiedervereinigung)
Kalkstein: ab 1990 (moderner Bergbau)
Bergbautyp
Tagebau, Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag), Kalksteinbergbau
Lagerstättengröße
Erzbergbau: mittel (regionale Bedeutung)
Kalksteinbergbau: groß (überregionale Bedeutung)
Bergbauumfang
9 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
Ag, Pb, As, Ca
zu erwartende
Elementausträge
As, Cd, Ca
Wirtschaftliche Bedeutung
Erzbergbau: mittel, Bergbau 1526-1884 bis 204 m unter GOK Förderung
von 14,578 t Ag, 0,3435 kg Au
Kalksteinbergbau: groß (überregionale Bedeutung)
Entwässerung
Erzbergbau: Tiefer Friedrich Christoph Erbstolln (5147O33080,
OBF33080)
Weißenborn - Muldenhütten (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
1945 - 1990 (Ende II. Weltkrieg – Wiedervereinigung)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag, As, Cu, Sn, U)
Lagerstättengröße
mittel (regionale Bedeutung)
Bergbauumfang
6 Bergbauobjekt beschrieben
Elementspektrum
As, Cd, Co, Cu, Ni, Pb, Zn, Sulfat
Leitparameter: Cd
zu erwartende
Elementausträge
As, Cd, Co, Cu, Ni, Pb, Zn, Fe, Sulfat
Leitparameter: Zn, Cd
Wirtschaftliche Bedeutung
mittel (lokale Bedeutung), Bergbau bis ca. 240 m unter GOK
Entwässerung
Tiefe Morgensterner Abzugsrösche oder Tiefe Hüttenrösche (5046O31541,
OBF31541)
Königl. Verträgliche Gesellschaft Stolln (5046O0002, OBF33010)
Schieferleithe Stolln (51462001)
Rothschönberger Stolln (4946O12780 bzw. OBF12780), Austrag in GWK
DESN_EL 1-10 Tanneberg

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
6
Bergbaugebiet Bobritzsch-Naundorf (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag, Pb)
Lagerstättengröße
klein (lokale Bedeutung)
Bergbauumfang
12 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
Ag, Cu, Pb, Zn, As
zu erwartende
Elementausträge
As, Cd
Wirtschaftliche Bedeutung
niedrig: kleine Erzanreicherungen in den Gängen, Bergbau 15. - 19. Jahrhundert
Entwässerung
Tiefer Friedrich Stollen (5146W00008, OBF33090)
BBG Zug (Silber, Blei, Zink) (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
1945 - 1990 (Ende II. Weltkrieg – Wiedervereinigung)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag, Pb, Cu)
Lagerstättengröße
groß (überregionale Bedeutung)
Bergbauumfang
61 Bergbauobjekt beschrieben
Elementspektrum
Ag, Pb, As, Zn, Cd, Cu
Leitparameter: Zn, Cd
zu erwartende
Elementausträge
As, Cd, Co, Cu, Ni, Pb, Zn, Fe, Sulfat
Wirtschaftliche Bedeutung
groß (überregionale Bedeutung)
Bergbau 14. Jh. bis 1969 bis in ca. -100 m NHN
Entwässerung
Königl. Verträgliche Gesellschaft Stolln (5046O0002, OBF33010),
Rothschönberger Stolln (4946O12780 bzw. OBF12780), Austrag in GWK
DESN_EL 1-10 Tanneberg

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
7
BBG Freiberg - Zentralrevier (Silber, Blei, Zink) (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger
Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
1945 - 1990 (Ende II. Weltkrieg – Wiedervereinigung)
ab 1990 (moderner Bergbau) – Lehrgrube Reiche Zeche
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag, Pb, Zn, S, As, Cd, Cu, U)
Lagerstättengröße
groß (überregionale Bedeutung)
Bergbauumfang
84 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
Ag, Pb, As, Zn, Cd, Cu
Leitparameter: Zn, Cd
zu erwartende
Elementausträge
As, Cd, Co, Cu, Ni, Pb, Zn, Fe, Sulfat
Wirtschaftliche Bedeutung
groß (überregionale Bedeutung)
Bergbau 13. Jh. bis 1969 bis in ca. -280 m NHN
Lehrgrube Reiche Zeche bis Gegenwart
Entwässerung
Königl. Verträgliche Gesellschaft Stolln (5046O0002, OBF33010)
Hauptstolln-Umbruch (5046O0001, OBF33020)
Rothschönberger Stolln (4946O12780 bzw. OBF12780), Austrag in GWK
DESN_EL 1-10 Tanneberg
Kleinwaltersdorf-Großschirma (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag, Schwerspat)
Lagerstättengröße
klein (lokale Bedeutung)
Bergbauumfang
5 Bergbauobjekt beschrieben
Elementspektrum
Ag, Pb, Ba
zu erwartende
Elementausträge
As
Wirtschaftliche Bedeutung
klein (lokale Bedeutung)
Entwässerung
nicht bekannt

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
8
Halsbrücke (Silber, Blei, Zink) (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
1945 - 1990 (Ende II. Weltkrieg – Wiedervereinigung)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag, Pb, Zn)
Lagerstättengröße
groß (überregionale Bedeutung)
Bergbauumfang
49 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
Ag, Pb, As, Zn, Cd, Cu
Leitparameter: Zn, Cd
zu erwartende
Elementausträge
Zn, Cd
Wirtschaftliche Bedeutung
groß (überregionale Bedeutung)
Bergbau 13. Jh. bis 1969 bis in ca. 400 m unter GOK
Entwässerung
Tiefer Lorenz Gegentrum Stolln (5046O31521, OBF31521)
Rothschönberger Stolln (4946O12780 bzw. OBF12780), Austrag in GWK
DESN_EL 1-10 Tanneberg
Reinsberg (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag)
Lagerstättengröße
mittel (regionale Bedeutung)
Bergbauumfang
6 Bergbauobjekt beschrieben
Elementspektrum
Ag, As
zu erwartende
Elementausträge
As
Wirtschaftliche Bedeutung
mittel (regionale Bedeutung)
1822-1884 Bergbau bis ca. 250 m unter GOK
Entwässerung
Ephraim Stolln

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
9
BBG Hohentanne-Voigtsberg-Obergruna (Silber, Blei, Zink) (Altbergbau / aktiver Bergbau /
künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
1945 - 1990 (Ende II. Weltkrieg – Wiedervereinigung)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Ag)
Lagerstättengröße
groß (überregionale Bedeutung)
Bergbauumfang
17 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
Ag, Pb, As, Zn, Cd
Leitparameter: Cd
zu erwartende
Elementausträge
As, Zn, Cd
Wirtschaftliche Bedeutung
groß (überregionale Bedeutung)
Grube Alte Hoffnung Gottes Keinvoigtsberg: 1742-1896 128,861 t Ag
(Bergbau bis ca. 500 m unter GOK)
Grube Gesegnete Bergmannshoffnung Obergruna:
1761-1896 167,868
t Ag (Bergbau bis ca. 500 m unter GOK)
Entwässerung
Treue Sachsen Stolln/Tiefer Hilfe Gottes Stolln (4945O0001)

image
10
H. Auswertung der Grundwassergütedaten nach Auffälligkeiten und potentiellem Grad der Bergbaubeeinflussung (Stand: Februar 2020)
MKZG
Name
Ag
As
B
Ba
Be
Ca
Cd
Co
Cr
Cu
Fe
Hg
Ni
Pb
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
10
740
340
0,6
8
7
21
0,3
14
7
80 % GFS
8
592
272
0,50
6,40
5,60
16,61
0,25
11,20
5,60
4945O2004
Obergruna, Amtsmühle, Tiefe
Hilfe Gottes Stollen, OBF31690
< 0,1
4,12
28,8
22,9
0,21
61,6
2,490
7,87
< 1
3,8
0,09
< 0,02 34,30
0,25
49460002 Drehfeld, HyFr 103E/89
< 0,1
7,98
46,9
65,2
0,08
36,3
0,173
0,31
1,0
2,2
1,52
< 0,02
1,86
0,33
49460003 Dittmannsdorf, HyDimFr 502/89 < 0,1
1,56
8,2
120,0
0,08
63,0
0,033
0,57
< 1
2,8
13,72 < 0,02
1,62
0,93
50450006 Kleinwaltersdorf, HyKlw 3/2005
< 0,1
0,43
20,9
37,3
0,29
36,2
2,350
7,29
1,3
5,4
0,04
< 0,02 14,11
0,46
50450007 Lössnitz, HyFr 5/2005
3,70
0,0
1,100
7,0
0,69
< 0,02 30,00
23,00
50460032
Naundorf, Gippenhäuser, HyFr
101/89
< 0,1
68,78
25,6
53,7
0,09
42,0
0,197
0,56
< 1
4,5
0,06
< 0,02
4,54
0,83
50460033 Langenrinne, HyZug 15/2005
1,20
0,0
0,280
5,0
0,13
< 0,02
8,00
1,80
50460034 Halsbach, HyZug 17/2005
< 0,1
1,11
17,9
148,8
0,08
33,1
0,568
0,63
< 1
3,1
0,15
< 0,02
3,01
0,73
50460035 Oberschaar, Hy OrhaFr 1/2011
< 0,1 349,94
31,6
491,9
0,08
47,7
0,031
7,54
1,1
3,1
36,85 < 0,02
4,49
0,33
50460036
Muldenhütten, Haldeneinschnitt
SAXONIA, B 2101/97
< 0,1
1,06
81,0
19,0
1,40
69,0
112,3
9,80
1,1
17,0
< 0,03 < 0,02 18,00
2,09
50460037
Muldenhütten, Tierkörper-
verwertung SAXONIA B 2220
1,24
11,32
627,1
16,4
1,51
365,7 3119,2 94,14
4,4
772,9
0,09
0,093 325,16 10,98
50460038
Freiberg, Hütte, Verwaltungsg.
SAXONIA B 2338/94
< 0,1
1,40
75,0
27,0
0,10
100,0
381,6
13,00
< 1
240,0 < 0,03 0,120
46,00
50,00
50460039
Freiberg, Hütte Erzlagerhalle,
SAXONIA B 2339/94
1,53
2,48
81,9
21,9
0,89
327,1 1969,4 21,43
5,2
148,6
0,05
< 0,02 262,86 11,73
50460040
Freiberg, Hammerberghalde,
SAXONIA B 3001
0,80
4,46
610,0
16,0
15,00
350,0 2580,8 350,00
61,0
15.050 94,00
0,030 340,00 70,29
50460041
Freiberg, Hammerberghalde,
SAXONIA B 3002
< 0,1
3,23
320,0
19,0
2,00
270,0
431,8
35,00
4,0
259,0
0,09
< 0,02 140,00 18,21

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
11
MKZG
Name
Se
Sr
Ti
Tl
U
V
Zn
Potentieller Grad
Bergbaueinfluss
Anmerkungen
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
7
0,8
4
4
162
80 % GFS
5,60
0,64
3,20
3,20
129
4945O2004
Obergruna, Amtsmühle, Tiefe
Hilfe Gottes Stollen, OBF31690
0,89
251,0
1,1
< 0,1
0,1
< 0,3
418
3
Wasserlösestolln BBG, Großschirma,
Großvoigts-berg, Kleinvoigtsberg,
Obergruna
49460002
Drehfeld, HyFr 103E/89
0,76
596,7
1,3
< 0,1
0,2
< 0,3
15,4
0
kein Bergbau nachweisbar
49460003
Dittmannsdorf, HyDimFr 502/89
0,76
161,1
1,6
< 0,1
0,2
< 0,3
23,6
0
kein Bergbau nachweisbar
50450006
Kleinwaltersdorf, HyKlw 3/2005
0,79
93,9
1,4
< 0,1
< 0,1
< 0,3
427,4
0
kein Bergbau nachweisbar
50450007
Lössnitz, HyFr 5/2005
0
kein Bergbau nachweisbar
50460032
Naundorf, Gippenhäuser, HyFr
101/89
0,83
331,7
1,0
0,31
2,6
< 0,3
17,6
0
kein Bergbau nachweisbar
50460033
Langenrinne, HyZug 15/2005
1
geringer Bergbau (am Lerchenhübel)
50460034
Halsbach, HyZug 17/2005
0,89
92,1
1,3
< 0,1
< 0,1
< 0,3
48,9
0
kein Bergbau nachweisbar
50460035
Oberschaar, Hy OrhaFr 1/2011
0,89
6347,5
1,7
< 0,1
0,1
0,36
14,0
0
kein Bergbau nachweisbar
50460036
Muldenhütten, Haldeneinschnitt
SAXONIA, B 2101/97
0,80
140,0
< 1
< 0,1
1,4
< 0,3
11563
3
Haldensickerwasser Muldenhütten
50460037
Muldenhütten,
Tierkörperverwertung SAXONIA
B 2220
26,04 1142,9
2,1
14,29
1,2
< 0,3 216733
3
Haldensickerwasser Muldenhütten
50460038
Freiberg, Hütte
Verwaltungsgeb.SAXONIA B
2338/94
2,80
450,0
< 1
0,80
0,8
< 0,3
16125
3
Sickerwasser Hüttenge-lände (Hütte
Freiberg)
50460039
Freiberg, Hütte Erzlagerhalle,
SAXONIA B 2339/94
9,53
1857,1
2,8
1,34
0,5
< 0,3 280100
3
Sickerwasser Hüttenge-lände (Hütte
Freiberg)
50460040
Freiberg, Hammerberghalde,
SAXONIA B 3001
7,40
540,0
6,9
0,70
63,0
2,10
322375
3
Haldensickerwasser Hammerberghalde
50460041
Freiberg, Hammerberghalde,
SAXONIA B 3002
6,60
610,0
1,3
0,70
1,5
< 0,3
47663
3
Haldensickerwasser Hammerberghalde

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
12
MKZG
Name
Ag
As
B
Ba
Be
Ca
Cd
Co
Cr
Cu
Fe
Hg
Ni
Pb
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
10
740
340
0,6
8
7
21
0,3
14
7
80 % GFS
8
592
272
0,50
6,40
5,60
16,61
0,25
11,20
5,60
50460043
Muldenhütten, Arsenhütte,
SAXONIA, B 4080
1.554,5
0,0
584,8
3491,7
266,33
50460044
Halsbach, Schlackenhalde,
SAXONIA, B 4151
0,26
4,64
102,9
23,7
1,73
79,6
104,4
32,14
< 1
288,6
0,03
< 0,02 282,86 48,86
50460045
Muldenhütten,
Zwischenproduktfreil.,
SAXONIA,B4160
0,60
7,53
350,0
50,0
1,90
98,0
536,1
160
1,4
8376,3
1,30
0,090
3.200
46,63
50460046
Freiberg, Silberhofstr.,
SAXONIA B 2330
0,16
6,86
55,0
46,3
0,10
39,3
17,6
1,07
< 1
37,3
0,07
0,024
9,24
16,64
50460047
Freiberg, Silberhofstr. 81,
SAXONIA B 2332
118,28
0,0
88,0
1,07
50466601
Oberschaar, B 102/89
86,00
0,0
0,050
7,0
5,70
< 0,02
14,00
4,70
5046O31521
Halsbrücke, Tiefer Lorenz
Gegentrum Stolln,OBF31521
< 0,1
1,35
38,5
48,0
0,35
40,0
5,80
5,70
< 1
27,5
0,25
15,50 140,00
5046O31541
Mundloch, Hüttenrösche
Morgenstern, OBF31541
0,15
66,63
203,8
41,0
0,25
57,0
134,75 17,13
< 1
241,3
0,12
< 0,02
85,13 190,38
51460004
Oberbobritzsch
< 0,1
0,84
11,2
228,8
0,08
25,6
0,526
< 0,1
1,1
7,7
0,04
< 0,02
1,82
0,44
51460005
Mulda, HyPMua 1/2009
< 0,1
0,69
25,0
74,3
0,09
20,4
0,764
0,96
1,4
6,2
0,04
< 0,02
4,63
0,32
51462001
Freibg.-Muldenhütten,
Schieferleithe Stolln
< 0,1
1,90
19,5
36,5
0,20
38,0
19
0,35
< 1
50,5
< 0,03 < 0,02
11,50
3,95
5147O33080
Reichenau, (Tiefer) Friedr. Chr.
Erbstolln, OBF33080
0,44
3,66
10,2
27,4
1,01
55,1
7,250
7,63
< 1
4,5
0,37
26,31
2,79
52460001
Voigtsdorf, HyDfBE 105/1994
9,40
0,0
0,060
< 2
3,70
< 0,02
0,70
< 0,2
52460002
Dittersbach , HyB DiBE 1/04
< 0,1
0,45
7,7
35,0
0,09
25,5
0,819
< 0,1
< 1
176,8
0,04
< 0,02
4,33
1,84
52472105
Nassau
< 0,1
0,52
12,0
67,8
0,29
13,6
0,170
< 0,1
< 1
2,3
0,03
0,031
1,12
0,74
52472109
Hermsdorf-Rehefeld
< 0,1
1,01
7,7
70,4
0,17
6,1
0,870
0,20
1,4
2,8
< 0,03 0,032
16,15
0,25
52472113
Hermsdorf
< 0,1
0,44
13,4
77,0
0,45
37,5
0,275
< 0,1
< 1
< 2
< 0,03 0,023
0,51
0,23

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
13
MKZG
Name
Se
Sr
Ti
Tl
U
V
Zn
Potentieller Grad
Bergbaueinfluss
Anmerkungen
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
7
0,8
4
4
162
80 % GFS
5,60
0,64
3,20
3,20
129
50460043
Muldenhütten, Arsenhütte,
SAXONIA, B 4080
76.867
3
Haldensickerwasser Muldenhütten
50460044
Halsbach, Schlackenhalde,
SAXONIA, B 4151
3,76
332,9
2,6
0,21
< 0,1
< 0,3
115.143
3
Haldensickerwasser Schlackenhalde
Halsbach
50460045
Muldenhütten,
Zwischenproduktfreil.,
SAXONIA,B4160
17,00
260,0
< 1
0,70
2,0
< 0,3
34.200
3
Sickerwasser Hüttenge-lände (Hütte
Freiberg)
50460046
Freiberg, Silberhofstr.,
SAXONIA B 2330
0,86
151,4
1,2
< 0,1
< 0,1
< 0,3
1.175
3
Sickerwasser Alte Zinnhütte Freiberg
50460047
Freiberg, Silberhofstr. 81,
SAXONIA B 2332
6.664
3
Sickerwasser Alte Zinnhütte Freiberg
50466601
Oberschaar, B 102/89
0
kein Bergbau nachweisbar
5046O31521
Halsbrücke, Tiefer Lorenz
Gegentrum Stolln,OBF31521
1,10
165,0
1,5
0,20
0,2
< 0,3
430
3
Wasserlösestolln Lorenz Gegentrum
obere Sohlen
5046O31541
Mundloch, Hüttenrösche
Morgenstern, OBF31541
3,66
198,8
1,9
1,95
0,3
< 0,3
8.400
3
Haldensickerwasser Muldenhütten
51460004
Oberbobritzsch
0,75
122,5
1,2
< 0,1
< 0,1
< 0,3
439
0
kein Bergbau nachweisbar
51460005
Mulda, HyPMua 1/2009
0,80
94,5
< 1
< 0,1
< 0,1
< 0,3
107
0
kein Bergbau nachweisbar
51462001
Freibg.-Muldenhütten,
Schieferleithe Stolln
0,65
130,0
1,1
< 0,1
0,2
< 0,3
1.650
3
Wasserlösestolln Ram-melsberg b.
Muldenhütten
5147O33080
Reichenau, (Tiefer) Friedr. Chr.
Erbstolln, OBF33080
1,13
157,5
3,0
< 0,1
0,8
0,34
1.545
3
Wasserlösestolln Frauenstein-Reichenau
52460001
Voigtsdorf, HyDfBE 105/1994
0
kein Bergbau nachweisbar
52460002
Dittersbach , HyB DiBE 1/04
0,80 232,5
1,2
< 0,1 < 0,1
0,31
509
0
kein Bergbau nachweisbar
52472105
Nassau
0,87
72,8
1,0
< 0,1
0,1
< 0,3
16,3
0
kein Bergbau nachweisbar
52472109
Hermsdorf-Rehefeld
0,78
49,3
1,0
< 0,1
0,1
< 0,3
63,1
0
kein Bergbau nachweisbar
52472113
Hermsdorf
1,12
196,5
1,0
0,12
0,2
< 0,3
35,6
0
kein Bergbau nachweisbar

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
14
Farbenerklärung
Erläuterung Potentieller Grad Bergbaueinfluss
GFS
GFS 80 %
Berücksichtigung HGK
0
kein Bergbau nachweisbar
2
deutlicher Bergbaueinfluss, z.B. Messstelle liegt in der Nähe von
Bergbaugebieten
1
geringer Bergbaueinfluss
3
starker Bergbaueinfluss, z.B. Messstelle ist Wasserlösestolln

image
15
I. Bergbauliche Sanierungsmaßnahmen mit Relevanz Grundwasser*
Zeitraum Maßnahmenträger Kosten
(€)
Maßnahme
1993-2013
Saxonia Standortent-
wicklungs- und –ver-
waltungsgesellschaft
mbh Freiberg
38 Mio. Ökologisches Großprojekt SAXONIA
2011-2013
FSB GmbH/ Saxonia
Standortentwicklungs-
und –verwaltungsge-
sellschaft mbh Freiberg
Detailuntersuchung Wasserpfad Spülhalde Davidschacht
2011-2013
FSB GmbH/ Saxonia
Standortentwicklungs-
und –verwaltungsge-
sellschaft mbh Freiberg
Sanierungsuntersuchung Spülhalde Davidschacht
2008-2010 LD Chemnitz, SOBA
Vorplanung Sanierung und Unterhaltung Roter Graben
seit 2018
SOBA
750.000
Sicherung/Sanierung Roter Graben, Herstellung Vorflutan-
bindung Verträgliche Gesellschaft Stolln, Turmhofer Hilfsstolln
und Hauptstolln Umbruch an die Freiberger Mulde
2012 -
vorauss.
2035
Saxonia Standortent-
wicklungs- und –ver-
waltungsgesellschaft
mbh Freiberg
5 - 10
Mio.
Sanierung der Spülhalden des Davidschachtkomplexes
Freiberg; Nachfolgeprojekt des Ökologischen Großprojektes
„Altlastenprojekt SAXONIA“
*Maßnahmen werden fortlaufend erfasst und bedürfen gemeinsam mit den Maßnahmenträgern weiterer Vervollständigung
nbk - nicht bekannt
J. Bewirtschaftungsziele, welche aufgrund des Bergbaueinflusses und im Rahmen der
Sanierungsmaßnahmen bis 2021 / 2027 nicht erreicht werden
Guter mengenmäßiger Zustand
Keine Zielverfehlung
Guter chemischer Zustand
Überschrittene
Schwellenwerte / Hinter-
grundwerte
As, Cd, Co, Cu, Zn (2021)
(As, Cd, Pb, Sulfat im 2. BWP 2015
überschritten)

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
16
K. Literaturnachweise
GEOS
Gefährdungspotenzial
Steinkohlenhalden Sachsen,
Datenbank, Version 3.40
G.E.O.S. Freiberg Ingeniergesellschaft mbH, i. A. des
Sächsischen Landesamtes für Umwelt und Geologie,
2008
Martin, M.
Kuhr, J.
Greif, A.
Schadstoffe - Ableitung von
Hintergrund-werten Teil:
Ausweisung bergbaulich
beeinflusster Oberflächen-
wasserkörper (OWK)
G.E.O.S. Ingenieurgesellschaft mbH, Halsbrücke, i. A.
des Sächsischen Landesamtes für Umwelt und Geologie,
2019
Müller, H.
Die Erzgänge des Freiberger
Bergrevieres
W. Engelmann, Leipzig 1901
Jobst, W.
Rentzsch, W.
Schubert, W.
Trachbrod, K.
Bergwerke im Freiberger
Land. 1168-1945: Ein kurzer
Abriss. 1946-1969: Eine
Dokumentation
Technische Universität Bergakademie Freiberg 1994
Wismut GmbH
(Hrsg.)
Chronik der WISMUT
Wismut GmbH, Chemnitz 1999
Hoth, K.
Krutský, N.
Schilka, W.
Schellenberg, F.
Marmore im Erzgebirge
Bergbau in Sachsen, Band 16, Freiberg 2010 (BBM 16)
Sächsisches Lan-
desamt für Umwelt
und Geologie
Stolln-Steckbriefe
Dresden 2018
online verfügbar unter:
https://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/wasser/download
/Steckbrief_Stolln.pdf
Geologische Spezialkarte Sachsens (Karten und Erläuterungen)
Staatsbetrieb Geo-
basisinformation
und Vermessung
Sachsen
DTK10 Stand Mitte 2011
TK25 Sachsen 1922-1954