image
image
image
1
Bergbauobjekte: Shape-Datei Sächsisches Oberbergamt (Stand 2019)
Karte: Geobasisdaten: © DTK 100 2015, GeoSN
1
Beschränkung auf Alt-Erzbergbau, Spatbergbau und Steinkohlenbergbau und somit auf die Sparten: Uran, Buntmetalle: Ag,
Pb, Zn, Sn, andere, Eisen, Wolfram, Flußspat, Schwerspat und Steinkohle
Bergbauliche Einflüsse
1
Grundwasserkörper:
DESN_EL 1-9 Weißeritz

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
2
A. Hohlraumgebiete
Fläche
32.374.337 m²
Anteil der Fläche des GWK
9,6 %
Teufe
bis ca. -330 m NHN
B. Wasserlösestollen
Anzahl
0
Liste der Stollen
Grubenwasseraustrag in GWK DESN_EL 1-1+2:
-
Tiefer Elbstolln
-
Tiefer Weißeritz Stolln
C. Restlöcher, Halden, Kippen
Restlöcher
Anzahl: 76, Anzahl pro km²: 0,23, Fläche: k.A.
Halden
Anzahl: 55, Anzahl pro km²: 0,16, Fläche: k.A.
Kippen
keine
D. Mengenmäßige Beeinflussung der Grundwasserverhältnisse
Grundwasserabsenkung
Nein
Revier Freital geflutet, Überlauf in Elbstolln
Sümpfungswässer
Nein
E. Weitere potentielle Quellen bergbautypischer Stoffe im Grundwasser
Geogene Hintergrundwerte
Angewendet für Cd, Hg, Cu, Zn, F
Bodenbelastungen (geogen, historisch,
anthropogen)
nicht bekannt
Weitere Quellen
nicht bekannt

image
image
image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
3
F. Wesentliche Bergbaureviere
Geobasisdaten: © DTK 100 2015, GeoSN

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
4
G. Wesentliche Bergbaureviere (Fortsetzung)
Revier Freital (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
1945 - 1990 (Ende II. Weltkrieg - Wiedervereinigung
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Steinkohlenbergbau
Erzbergbau: Uran
Lagerstättengröße
groß
Bergbauumfang
23 Bergbauobjekte
Elementspektrum
Fe, S, U
zu erwartende
Elementausträge
Fe, S, U, Ra
Leitparameter: Fe, Sulfat
Wirtschaftliche Bedeutung
hoch
1800-1992 ca. 50 Mio. t Steinkohle, 3.691 t Uran
Entwässerung
Tiefer Elbstolln
Revier Edle Krone - Klingenberg (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau: Silber, Kupfer
Lagerstättengröße
klein
Bergbauumfang
22 Bergbauobjekte
Elementspektrum
Fe, As, Ag, Zn, Cd
zu erwartende
Elementausträge
As, Zn, Cd
Leitparameter: As
Wirtschaftliche Bedeutung
gering
Hauptbetrieb 18./19. Jahrhundert, Ausbringen unbekannt
Entwässerung
Fahle Laus Stolln

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
5
Revier Dippoldiswalde (Altbergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau: Silber
Lagerstättengröße
klein
Bergbauumfang
9 Bergbauobjekte
Elementspektrum
As, Fe, Zn, Cd, Ag
zu erwartende
Elementausträge
As, Zn, Cd
Leitparameter: As
Wirtschaftliche Bedeutung
gering
Hauptbetrieb 18./19. Jahrhundert, Ausbringen unbekannt
Entwässerung
Morgenstern Stolln
Revier Schmiedeberg - Niederpöbel (Altbergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
1945 - 1990 (Ende II. Weltkrieg – Wiedervereinigung)
Bergbautyp
Untertagebau, Tagebruch mit Pingenbildung
Rohstoff
Erzbergbau: Kupfer, Zinn, Wolfram, Silber
Erzbergbau: Uran
Lagerstättengröße
mittel
Bergbauumfang
44 Bergbauobjekte
Elementspektrum
Pb, Zn, Cd, Ag, U, As, Co, Ni, Li, Sn, W, Cu
zu erwartende
Elementausträge
Zn, Cd, U, As, Cu
Leitparameter: Cu, As
Wirtschaftliche Bedeutung
mittel
1665-1769
ca. 70.000 t Sn-Cu-Erz
1948-1954
30,3 t Uran
Entwässerung
Tiefer Kupfergrübner Stolln

image
6
H. Auswertung der Grundwassergütedaten nach Auffälligkeiten und potentiellem Grad der Bergbaubeeinflussung (Stand: Februar 2020)
MKZG
Name
Ag
As
B
Ba
Be
Ca
Cd
Co
Cr
Cu
Fe
Hg
Ni
Pb
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
10
740
340
0,6
8
7
17
0,3
14
7
80 % GFS
8
592
272
0,47
6,40
5,60
13,93
0,22
11,2
5,6
51470002
Pöbeltal, GWM KB-D-1
<0,1
580,00
6,6
77,7
0,17
31,0
0,102
0,70
<1
20,0
2,32
<0,02
4,65
28,78
51470003
Niederpöbel, 2013
<0,1
1,60
14,0
43,0
6,60
11,4
0,700
0,10
<1
2,3
<0,03
2,60
<0,2
51479003
Schmiedeberg, Saubachtal
<0,1
13,50
11,5
58,0
2,40
13,5
1,750
0,90
<1
21,5
<0,03
0,07
19,50
<0,2
52476001
Schmiedeberg, OT
Schönfeld, PW Stolle
<0,1
13,50
20,0
62,0
0,20
52,0
0,070
0,30
<1
4,1
0,25
<0,02
1,20
0,50
51470001
Obercarsdorf, HyBOc 1/2007
0,11
7,88
8,0
155,6
12,40
17,1
0,046
1,02
<1
13,6
0,94
<0,02
6,98
0,60
51481217
Ulberndorf
<0,1
25,90
26,6
43,6
0,26
37,2
0,940
0,16
<1
56,7
0,10
<0,02
3,44
0,75
51480006
Elend, GWM P1
<0,1
2,99
41,2
75,3
0,24
32,2
0,631
0,14
<1
4,6
0,04
<0,02
4,27
0,43
50481215
Reinholdshain
1,20
0,060
2,0
<0,03
<0,02
1,70
<0,2
50486002
Dippoldiswalde, Steinborn
<0,1
1,89
8,1
39,0
7,45
14,9
2,720
54,80
<1
14,2
0,05
<0,02
33,40
36,80
50476017
Großoelsa, B 16/07
<0,1
39,60
32,9
263,0
0,09
66,9
0,032
1,21
<1
2,1
0,24
<0,02
0,91
0,27
504706004
Hartha, Bleichwasser,
OBF10304
0,18
0,74
10,7
53,6
1,70
24,1
1,400
11,03
<1
4,3
<0,03
<0,02
15,82
7,04

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
7
MKZG
Name
Se
Sr
Ti
Tl
U
V
Zn
Potentieller Grad
Bergbaueinfluss
Anmerkungen
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
7
0,8
4
4
127
80 % GFS
5,60
0,64
3,20
3,20
101,69
51470002
Pöbeltal, GWM KB-D-1
0,93
69,7
<1
<0,1
3,9
<0,3
18,3
3
Altbergbaugebiet am RRB Niederpöbel
51470003
Niederpöbel, 2013
2,00
47,0
<1
<0,1
0,4
<0,3
75,0
3
BBG Niederpöbel (Eulenwald)
51479003
Schmiedeberg, Saubachtal
<0,1
0,2
120,0
3
BBG Niederpöbel (Eulenwald)
52476001
Schmiedeberg, OT
Schönfeld, PW Stolle
<0,1
4,3
10,0
3
Wasserlösestolln Anthrazitgrube
Schönfeld
51470001
Obercarsdorf, HyBOc 1/2007
0,77
89,3
1,8
<0,1
<0,1
<0,3
274,8
0
kein Bergbau nachweisbar
51481217
Ulberndorf
1,04
124,0
<1
<0,1
3,5
<0,3
214,0
0
kein Bergbau nachweisbar
51480006
Elend, GWM P1
0,95
132,2
1,1
<0,1
1,4
0,31
44,9
1
BBG Elend bei Dippoldis-walde
50481215
Reinholdshain
0
kein Bergbau nachweisbar
50486002
Dippoldiswalde, Steinborn
16,17
99,0
1,1
0,21
4,7
<0,3
134,0
0
kein Bergbau nachweisbar
50476017
Großoelsa, B 16/07
1,18
231,5
1,4
<0,1
0,2
<0,3
33,7
0
kein Bergbau nachweisbar
504706004
Hartha, Bleichwasser,
OBF10304
8,02
151,1
1,1
<0,1
0,1
<0,3
71,3
0
kein Bergbau nachweisbar
Farbenerklärung
Erläuterung Potentieller Grad Bergbaueinfluss
GFS
GFS 80 %
Berücksichtigung HGK
0
kein Bergbau nachweisbar
2
deutlicher Bergbaueinfluss, z.B. Messstelle liegt in der Nähe von
Bergbaugebieten
1
geringer Bergbaueinfluss
3
starker Bergbaueinfluss, z.B. Messstelle ist Wasserlösestolln

image
8
I. Bergbauliche Sanierungsmaßnahmen mit Relevanz Grundwasser*
Zeitraum Maßnahmenträger Kosten (€)
Maßnahme
1993 - 2012
Stadt Dresden
45,5 Mio.
Ökologisches Großprojekt Dresden - Coschütz/Gittersee
nbk
Wismut GmbH
nbk
Freital-Deuben/ Teiche 1 - 4Sanierung weitgehend
abgeschlossen
nbk
Wismut GmbH
nbk
Halden Revier Freital: Sanierung und Abdeckung; Fassung
und Ableitung Sickerwasser
nbk
Wismut GmbH
nbk
Auffahrung Wismut Stolln, Sanierung und Ertüchtigung
Tiefer Elbstolln, Grubenwasserableitung Revier Freital
nbk
SOBA
nbk
Bergbausanierung Beschert Glück Stolln (Sadisdorf) zur
Gewährleistung des gefahrlosen Abflusses
nbk
SOBA
nbk
Bergbausanierung Magdalena Stolln (Oberpöbel) zur
Gewährleistung des gefahrlosen Abflusses
*Maßnahmen werden fortlaufend erfasst und bedürfen gemeinsam mit den Maßnahmenträgern weiterer Vervollständigung
nbk - nicht bekannt
J. Bewirtschaftungsziele, welche aufgrund des Bergbaueinflusses und im Rahmen der
Sanierungsmaßnahmen bis 2021 / 2027 nicht erreicht werden
Guter mengenmäßiger Zustand
Keine Zielverfehlung
Guter chemischer Zustand
Überschrittene
Schwellenwerte / Hinter-
grundwerte
keine (2021)
(Cd im 2. BWP 2015 überschritten)

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
9
K. Literaturnachweise
GEOS
Gefährdungspotenzial
Steinkohlenhalden Sachsen,
Datenbank, Version 3.40
G.E.O.S. Freiberg mbH, i. A. des Sächsischen
Landesamtes für Umwelt und Geologie, 2008
Martin, M.
Kuhr, J.
Greif, A.
Schadstoffe - Ableitung von
Hintergrund-werten Teil:
Ausweisung bergbaulich
beeinflusster OWK
G.E.O.S. Ingeniergesellschaft mbH, i. A. des
Sächsischen Landesamtes für Umwelt und Geologie,
2019
Wismut GmbH
(Hrsg.)
Chronik der WISMUT
Wismut GmbH, Chemnitz 1999
Reichel, W.;
Schauer, M.
Das Döhlener Becken bei
Dresden - Geologie und
Bergbau.
Bergbau in Sachsen Bd. 12. Freiberg 2005
Sächsisches Lan-
desamt für Umwelt
und Geologie
Stolln-Steckbriefe
Dresden 2018
online verfügbar unter:
https://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/wasser/download
/Steckbrief_Stolln.pdf
Geologische Spezialkarte Sachsens (Karten und Erläuterungen)
Staatsbetrieb Geo-
basisinformation
und Vermessung
Sachsen
DTK10 Stand Mitte 2011
TK25 Sachsen 1922-1954