image
image
image
1
Bergbauobjekte: Shape-Datei Sächsisches Oberbergamt (Stand 2019)
Karte: Geobasisdaten: © DTK 100 2015, GeoSN
1
Beschränkung auf Alt-Erzbergbau, Spatbergbau und Steinkohlenbergbau und somit auf die Sparten: Uran, Buntmetalle: Ag,
Pb, Zn, Sn, andere, Eisen, Wolfram, Flußspat, Schwerspat und Steinkohle
Bergbauliche Einflüsse
1
Grundwasserkörper: DESN_
DESN_EL 1-8 Müglitz

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
2
A. Hohlraumgebiete
Fläche
20.994.633 m²
Anteil der Fläche des GWK
7,8 %
Teufe
bis ca. -330 m NHN
B. Wasserlösestollen
Anzahl
2
Liste der Stollen
Neuer Bielastolln
(MKZG 5248O08350, OBF08350),
Auffälligkeit Güte Cu, As
Tiefer Hilfe Gottes Stolln
(MKZG 49452004,
OBF08391),
Auffälligkeit Güte As, Cd
Grubenwasseraustrag Revier Freital in GWK DESN_EL 1-1+2:
-
Tiefer Elbstolln
-
Tiefer Weißeritz Stolln
C. Restlöcher, Halden, Kippen
Restlöcher
Anzahl: 205, Anzahl pro km²: 0,77, Fläche: k.A.
Halden
Anzahl: 45, Anzahl pro km²: 0,17, Fläche: k.A.
Kippen
keine
D. Mengenmäßige Beeinflussung der Grundwasserverhältnisse
Grundwasserabsenkung
nein
Sümpfungswässer
nein
E. Weitere potentielle Quellen bergbautypischer Stoffe im Grundwasser
Geogene Hintergrundwerte
Angewendet für Cd, Zn
Bodenbelastungen (geogen, historisch,
anthropogen)
nicht bekannt
Weitere Quellen
nicht bekannt

image
image
image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
3
F. Wesentliche Bergbaureviere
Geobasisdaten: © DTK 100 2015, GeoSN

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
4
G. Wesentliche Bergbaureviere
Altenberg (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
1945 - 1990 (Ende II. Weltkrieg – Wiedervereinigung)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Zinn)
Lagerstättengröße
groß
(Zinnerzlagerstätte Altenberg)
Bergbauumfang
26 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
Si, F, Sn, Mo, As, Cu
zu erwartende
Elementausträge
Fe, Cu, As, Mo
Leitparameter: As, Cu
Wirtschaftliche Bedeutung
groß: Zinnerzlagerstätte Altenberg
1446 – 1991 Förderung 106 000 t Zinn
Entwässerung
Neuer Biela Stolln (MKZG 5248O08350, OBF08350)
Zwitterstocks Tiefer Erbstolln (MKZG 5248O08440, OBF08440)
Zinnwald (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Zinn, Wolfram)
Lagerstättengröße
groß (Zinn-Wolfram-Lithiumlagerstätte Zinnwald-Cínovec)
Bergbauumfang
22 Bergbauobjekt beschrieben (deutscher Teil), 2/3 des Reviers auf
tschechischer Seite
Elementspektrum
Si, Li, Sn, W, Cu, Zn, As
zu erwartende
Elementausträge
As, Zn, Cd, Li
Leitparameter: Cd
Wirtschaftliche Bedeutung
groß
1550-1945 Förderung von ca. 18 Mio. t Erz mit ca. 36.000 t Sn
1925 - 1945 Förderung von 9.300 t Li-Konzentrat (Zinnwaldit, ca. 1,2 % Li)
Entwässerung
Tiefer Bünau Stolln
(MKZG 5248O08380, OBF08380)
Hoffnung Gottes Stolln
Tiefe Hilfe Gottes Stolln (MKZG 49452004,
OBF08391)

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
5
Löwenhain (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Zinn)
Lagerstättengröße
klein
Bergbauumfang
8 Bergbauobjekt beschrieben
Elementspektrum
Sn, Cu, As, Zn, Cd, Pb
zu erwartende
Elementausträge
As, Zn, Cd
Wirtschaftliche Bedeutung
klein, Bergbau 1570 – 1919 mit Unterbrechungen
Entwässerung
Müller Stolln
St. Johannis Stolln
Segen Gottes Stolln
Alter Stolln (Himmelfahrt Erbstolln)
Hegelshöhe (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Zinn)
Lagerstättengröße
mittel (regionale Bedeutung))
Bergbauumfang
1 Bergbauobjekt beschrieben: großes Halden- und Pingenfeld, das nicht weiter
aufgegliedert wurde
Elementspektrum
Si, Fe, Sn, Cu, As
zu erwartende
Elementausträge
As, Cu
Wirtschaftliche Bedeutung
mittel
Bergbau 15. Jh. – 19. Jh.
nach 1945 umfangreiche (auch bergmännische) Erkundung auf Zinn
Entwässerung
Tiefer Neue Hoffnung Stolln

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
6
Sachsenhöhe (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Zinn)
Lagerstättengröße
mittel (regionale Bedeutung))
Bergbauumfang
12 Bergbauobjekte beschrieben, darüber hinaus großes Halden- und Pingenfeld,
das nicht weiter aufgegliedert wurde
Elementspektrum
Si, Sn, W, Cu, Zn, As
zu erwartende
Elementausträge
As, Zn, Cd, Cu
Wirtschaftliche Bedeutung
mittel
Bergbau 15. Jh. – 19. Jh.
nach 1945 umfangreiche Erkundung auf Zinn-Wolfram
Entwässerung
Tiefer Hiob Stolln
Hoher Busch (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Zinn)
Lagerstättengröße
klein (Zinn)
Bergbauumfang
5 Bergbauobjekt beschrieben
Elementspektrum
Si, Sn, As
zu erwartende
Elementausträge
As
Wirtschaftliche Bedeutung
klein
Bergbau 15. Jh. – 19. Jh.
Entwässerung
Vereinigter Tiefer Hilfsstollen
Christ Himmelfahrt Erbstollen

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
7
Bärenhecke-Johnsbach (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
1945 - 1990 (Ende II. Weltkrieg – Wiedervereinigung)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Silber, Eisen, Uran)
Lagerstättengröße
klein (Uranlagerstätte Bärenhecke, Eisen-Uran-Lagerstätte Johnsbach)
Bergbauumfang
17 Bergbauobjekt beschrieben
Elementspektrum
U, Fe, Ag, Zn, Cu, As
zu erwartende
Elementausträge
As, Zn, Cd, U
Leitparameter: As
Wirtschaftliche Bedeutung
klein
Bergbau 1458 – 1954 bis max. 230 m Teufe
1948-1954 Förderung von 44,2 t Uran
Entwässerung
St. Cristoph Stolln
Glashütte-Maxen (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Erzbergbau (Silber), Kalkstein
Lagerstättengröße
mittel
Bergbauumfang
6 Bergbauobjekt beschrieben
Elementspektrum
Ag, Cu, Zn, As, Ca
zu erwartende
Elementausträge
As, Zn, Cd, Ca
Wirtschaftliche Bedeutung
mittel
Bergbau: 15. Jh. – 19. Jh. (Silberbergbau Glashütte)
18. Jh. – 20. Jh. (Kalksteinabbau Maxen)
Entwässerung
mehrere Altbergbaustolln, Status nicht bekannt

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
8
Revier Freital (Altbergbau / aktiver Bergbau / künftiger Bergbau)
Bergbauepoche
< 900 - 1800 ("vorindustrieller" Bergbau)
1800 - 1945 (bis Ende II. Weltkrieg)
1945 - 1990 (Ende II. Weltkrieg - Wiedervereinigung
Bergbautyp
Untertagebau
Rohstoff
Steinkohlenbergbau
Erzbergbau: Uran
Lagerstättengröße
groß
Bergbauumfang
9 Bergbauobjekte beschrieben
Elementspektrum
Fe, S, U
zu erwartende
Elementausträge
Fe, S, U, Ra
Leitparameter: Fe, Sulfat
Wirtschaftliche Bedeutung
hoch
1800-1992 ca. 50 Mio. t Steinkohle, 3.691 t Uran
Entwässerung
Tiefer Elbstolln

image
9
H. Auswertung der Grundwassergütedaten nach Auffälligkeiten und potentiellem Grad der Bergbaubeeinflussung (Stand: Februar 2020)
MKZG
Name
Ag
As
B
Ba
Be
Ca
Cd
Co
Cr
Cu
Fe
Hg
Ni
Pb
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
mg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
10
740
340
0,6
8
7
14
0,24
14
7
80 % GFS
8
592
272
0,5
6,4
5,6
11,2
0,20
11,2
5,6
50482001
Kleinnaundorf,
Kaitzbachquelle
0,11
1,41
55,2
124,0
0,09
81,9
0,041
0,16
<1
2,29
<0,03
0,022
0,52
<0,2
50496164
Ziegenrücken Iib, Bhrg. 2a
<0,1
1,53
135,5
145,0
0,09
90,5
0,032
2,49
<1
2,00
0,56
0,021
1,46
0,24
50496165
Winterleite 3
0,11
1,50
22,8
37,7
0,11
51,4
0,032
0,43
<1
2,10
9,13
<0,02
0,65
<0,2
51480002
Oberfrauendorf, HyBObf
1/2008
<0,1
37,93
5,2
483,3
2,19
13,9
0,031
0,12
<1
14,93
1,42
<0,02
0,54
5,04
51480003
Börnchen, HyBBöcDi 1/2007
<0,1
1,20
13,0
160,0
0,20
37,0
0,080
0,10
<1
17,00
<0,03
<0,02
0,70
0,55
51480004
Cunnersdorf, GWM oberhalb
Deponie, BGW1/P1
<0,1
1,19
30,9
26,2
0,09
18,9
0,102
0,88
2,71
16,06
0,10
<0,02
3,40
9,68
51480005
Niederfrauendorf, GWM Wa-
06
0,11
104,13
9,6
103,7
0,18
23,2
0,086
3,01
<1
2,24
1,40
<0,02
5,62
0,21
51481216
Schlottwitz
1,00
0,120
2,00
0,07
<0,02
0,50
<0,2
51486019
Oberfrauendorf, Hy Obf
501/91
1,20
0,050
21,00
0,32
<0,02
3,30
2,20
51486021
Bärenstein, Haus Anneliese
TB 1/02
2,30
0,050
28,00
<0,03
<0,02
0,80
0,40
51486022
Cunnersdorf, WF Ziegelwiese
<0,1
1,31
12,6
54,4
0,12
29,7
1,530
0,39
<1
3,21
<0,03
<0,02
12,47
0,43
52480001
Hirschsprung, Bärenstein,
HyHrp 1/2012
<0,1
1,13
7,3
189,3
0,11
29,0
0,190
4,69
<1
2,02
0,76
0,030
2,94
0,23
52496001
Geising, OT Lauenstein,
GWBR 1/002 am HRB
Müglitz
<0,1
0,70
12,7
42,7
0,10
12,7
0,390
0,11
<1
4,04
<0,03
0,021
1,19
0,40

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
10
MKZG
Name
Se
Sr
Ti
Tl
U
V
Zn
Potentieller Grad
Bergbaueinfluss
Anmerkungen
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
µg/l
GFS
7
0,8
4,0
4
86
80 % GFS
5,6
0,64
3,2
3,2
68,7
50482001
Kleinnaundorf, Kaitzbachquelle
1,29
255,5
1,2
<0,1
2,8
0,88
22,3
0
kein Bergbau nachweisbar
50496164
Ziegenrücken Iib, Bhrg. 2a
0,84
942,0
1,0
<0,1
4,1
<0,3
11,9
0
kein Bergbau nachweisbar
50496165
Winterleite 3
0,84
155,0
1,3
<0,1
0,2
0,31
68,2
0
kein Bergbau nachweisbar
51480002
Oberfrauendorf, HyBObf 1/2008 0,75
37,4
1,6
<0,1
0,5
<0,3
44,6
0
kein Bergbau nachweisbar
51480003
Börnchen, HyBBöcDi 1/2007
1,00
110,0
1,0
<0,1
2,7
<0,3
11,0
0
kein Bergbau nachweisbar
51480004
Cunnersdorf, GWM oberhalb
Deponie, BGW1/P1
1,03
82,9
3,7
0,13
1,0
0,43
13,3
0
kein Bergbau nachweisbar
51480005
Niederfrauendorf, GWM Wa-06
0,79
86,7
1,6
<0,1
0,2
<0,3
33,5
0
kein Bergbau nachweisbar
51481216
Schlottwitz
0
kein Bergbau nachweisbar
51486019
Oberfrauendorf, Hy Obf 501/91
0
kein Bergbau nachweisbar
51486021
Bärenstein, Haus Anneliese TB
1/02
0
kein Bergbau nachweisbar
51486022
Cunnersdorf, WF Ziegelwiese
1,01
161,0
1,1
<0,1
0,1
<0,3
44,8
0
kein Bergbau nachweisbar
52480001
Hirschsprung, Bärenstein,
HyHrp 1/2012
0,69
92,4
1,8
<0,1
1,3
0,39
213,0
3
Bereich Steinbruch Kesselhöhe und IAA
Bielatal
52496001
Geising, OT Lauenstein, GWBR
1/002 am HRB Müglitz
0,79
46,7
1,1
<0,1
0,2
<0,3
60,3
1
geringer Einfluss BBG Löwenhain
Farbenerklärung
Erläuterung Potentieller Grad Bergbaueinfluss
GFS
GFS 80 %
Berücksichtigung HGK
0
kein Bergbau nachweisbar
2
deutlicher Bergbaueinfluss, z.B. Messstelle liegt in der Nähe von
Bergbaugebieten
1
geringer Bergbaueinfluss
3
starker Bergbaueinfluss, z.B. Messstelle ist Wasserlösestolln

image
11
I. Bergbauliche Sanierungsmaßnahmen mit Relevanz Grundwasser*
Zeitraum Maßnahmenträger Kosten
(€)
Maßnahme
1990er
Jahre
GVV (LMBV)
nbk
Grube Altenberg
Neuauffahrung Bielastolln zur sicheren Wasserabführung aus dem
Gebiet der Pinge
andauernd GVV (LMBV)
nbk
Grube Altenberg
Altbergbauüberwachung
nbk
GVV (LMBV)
nbk
Grube Altenberg
Herstellung Hochwassersicherheit IAA Bielatal
2010 -
2023
GVV (LMBV)
4,5 Mio.
Grube Altenberg
Planung und Bau Sickerwasserreinigung
IAA Bielatal
seit
1950er
Jahren
SOBA
nbk
Grube Zinnwald
umfangreiche Altbergbausanierung: Einbringen von Versatz
(Waschberge aus Aufbereitung Cínovec/CZ)
seit
1990er
Jahren
SOBA
nbk
Grube Zinnwald
umfangreiche Altbergbausanierung: Herstellung Wasserab-
tragsfähigkeit (Sanierung der Versatzfelder, Sanierung Tiefer
Bünau Stolln und Tiefer Hilfe Gottes Stolln
nbk
SOBA
nbk
Hegelshöhe
Altbergbausanierung Tiefer Neue Hoffnung Stolln
nbk
Wismut
GmbH/SOBA
nbk
Bärenhecke und Johnsbach
Altbergbau- und Haldensanierung
1993 -
2012
Stadt Dresden
45,5
Mio.
Ökologisches Großprojekt Dresden - Coschütz/Gittersee
nbk
nbk
nbk
Freital
Becken 1 Kaitzbachtal/ Coschütz mit Hausmüll und Asche
überlagert
nbk
Wismut GmbH
nbk
Freital
Halde Marienschacht, Sanierung abgeschlossen
nbk
Wismut GmbH
nbk
Freital
Halde Gittersee Sanierung abgeschlossen, Phase
Langzeitaufgaben
2017-2021 SOBA
250.000
Freital
Halde Reibold-Schacht
Flächensanierung - Beseitig Altablagerung (radioakt. Mat.)
*Maßnahmen werden fortlaufend erfasst und bedürfen gemeinsam mit den Maßnahmenträgern weiterer Vervollständigung
nbk - nicht bekannt

image
Abteilung: 4 – Wasser, Boden, Wertstoffe
Telefon: 0351/8928-4300
Stand: 23.02.2021
12
J. Bewirtschaftungsziele, welche aufgrund des Bergbaueinflusses und im Rahmen der
Sanierungsmaßnahmen bis 2021 / 2027 nicht erreicht werden
Guter mengenmäßiger Zustand
Keine Zielverfehlung
Guter chemischer Zustand
Überschrittene
Schwellenwerte / Hinter-
grundwerte
keine
K. Literaturnachweise
GEOS
Gefährdungspotenzial
Steinkohlenhalden Sachsen,
Datenbank, Version 3.40
G.E.O.S. Ingenieurgesellschaft mbH, Halsbrücke, i. A.
des Sächsischen Landesamtes für Umwelt und Geologie,
2008
Martin, M.
Kuhr, J.
Greif, A.
Schadstoffe - Ableitung von
Hintergrundwerten Teil:
Ausweisung bergbaulich
beeinflusster OWK
G.E.O.S. Ingenieurgesellschaft mbH, Halsbrücke, i. A.
des Sächsischen Landesamtes für Umwelt und Geologie,
2019
Wismut GmbH
(Hrsg.)
Chronik der WISMUT
Wismut GmbH, Chemnitz 1999
Reichel, W.;
Schauer, M.
Das Döhlener Becken bei
Dresden - Geologie und
Bergbau.
Bergbau in Sachsen Bd. 12. Freiberg 2005
Sächsisches Lan-
desamt für Umwelt
und Geologie
Stolln-Steckbriefe
Dresden 2018
online verfügbar unter:
https://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/wasser/download
/Steckbrief_Stolln.pdf
Geologische Spezialkarte Sachsens (Karten und Erläuterungen)
Staatsbetrieb Geo-
basisinformation
und Vermessung
Sachsen
DTK10 Stand Mitte 2011
TK25 Sachsen 1922-1954
Wagenbreth, O.;
Wächtler, E.;
Becke, A.; Douffet,
H.; Jobst, W.
Bergbau im Erzgebirge -
Technische Denkmale und
Geschichte.
Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig 1990
Sennewald, R.;
Martin, M.
Untersuchungen zum Grund-
und Oberflächenwasser im
Grenzraum Zinnwald/
Cinovec.. Ziel 3-Projekt
VODAMIN - Teilprojekte P
03/P 06/P12/P17
G.E.O.S. Ingenieurgesellschaft mbH, Halsbrücke, AG:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und
Geologie. 2015
Weinhold, G.
Die Zinnerzlagerstätte
Altenberg/Osterzgebirge.
Bergbau in Sachsen, Band 9, Freiberg 2002
(BBM 9)