image
Erster „Kinder- und Jugenddenkmalpreis“ Sachsens
03.09.12 21:41
http://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/173599
Seite 1 von 2
sachsen.de
03.09.2012, 11:44 Uhr
Erster „Kinder- und Jugenddenkmalpreis“ Sachsens
Innenminister Markus Ulbig ehrt am „Tag des offenen Denkmals“ die Preisträger
Zum ersten Mal verleiht der Freistaat den Sächsischen „Kinder- und
Jugenddenkmalpreis“. Innenminister Markus Ulbig wird im Rahmen des 20. „Tags des
offenen Denkmals“ am 09.09.2012 die Preisträger ehren.
Mit dem Preis werden drei besonders herausragende Leistungen gewürdigt. Die 32.
Mittelschule „Sieben Schwaben“ aus Dresden, das „Georgius-Agricola-Gymnasium“ aus
Glauchau sowie das Berufliche Schulzentrum „Dr. Friedrich Dittes“ ebenfalls aus
Glauchau sind die Preisträger.
Die Dresdner Schüler und Lehrer erhalten den Preis für das Projekt „Der Bahnhof
Tolkewitz - ein Denkmal im Umbruch“. Hier wurden über zwei Schuljahre hinweg der alte
Busbahnhof erforscht, Erkenntnisse dokumentiert und eine umfangreiche
Kunstausstellung in Eigenregie organisiert.
Das kleinste Museum Sachsens ist das Projekt des „Georgius-Agricola-Gymnasiums“
Glauchau. Es befindet sich in einem Postenhäuschen der ehemaligen Kaserne. Hier
werden jährlich wechselnde Austellungen zu sehen sein.
Weniger filigran ist dagegen das Projekt „Agricola“ des Beruflichen Schulzentrums. In
einer länderübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Frankreich, Deutschland und
Spanien, bauten die Schüler des BSZ drei Arbeitsmaschinen der Renaissance nach.
Anhand der Zeichnungen von Georgius Agricola (1494-1555), schufen sie Pochwerk,
Schmiedehammer und Rohrschachtofen.
Die drei Gewinner, wurden aus dem Landesprogramm „PEGASUS - Schulen adoptieren
Denkmale“ ausgewählt. Die Projekte erhielten jeweils 500 Euro. Das Programm wird
durch das Sächsische Staatsministerium des Innern und das Landesamt für
Denkmalpflege unterstützt. Hintergrund des Programms ist, Geschichte für Kinder und
Jugendliche praktisch erlebbar zu machen. Durch „Adoption“ eines Denkmals, setzen sie
sich intensiv mit seiner Vergangenheit und Zukunft auseinander. Im Vordergrund stehen
die Bewahrung sächsischer Geschichte und deren Weitergabe an die nächste Generation.
Die Preisverleihung des ersten „Kinder- und Jugenddenkmalpreis“ findet am 9. September
um 11.00 Uhr in der Saigerhütte in Olbernhau statt. Das Innenministerium wird auch
zukünftig den Preis an herausragende Arbeiten im Rahmen des Landesprogramms
PEGASUS vergeben. Die Gewinner erhalten neben der Auszeichnung kleine Sachpreise.

image
image
image
Erster „Kinder- und Jugenddenkmalpreis“ Sachsens
03.09.12 21:41
http://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/173599
Seite 2 von 2
Informationen
Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium des Innern
Themen
Infrastruktur, Denkmalpflege, Kunst & Kultur
Kontakt
Pressesprecher Frank Wend
+49 351 564 3040
+49 351 564 3049
Schreiben Sie eine Nachricht.
© Sächsische Staatskanzlei