image
Kommunaler Präventionsrat Zwickau
Wie gründe ich einen Kommunalen
Präventionsrat?
Kommunale Prävention gestalten

image
Gliederung
1) Was bedeutet Kommunale Prävention
2) Gründung eines KPR
a. Problembewusstsein entwickeln
b. Bedarf analysieren
c. Akteure definieren
d. Organisationsstruktur
e. Konstituierende Sitzung

image
objektive Sicherheitslage
&
subjektives Sicherheitsgefühl
• Probleme
erkennen
,
analysieren
und
beeinflussen
wo sie
entstehen
• negativen Entwicklungen
entgegenwirken
• Kommunale Prävention
Querschnittsaufgabe
• Aufbau eines
fachübergreifenden Netzwerkes
Was bedeutet Kommunale Prävention
Kommunale Präventionsräte (KPR)
behörden- und ressortübergreifende Gremienstruktur
Zentrales Bindeglied
Probleme erkennen,
Ressourcen bündeln
Präventionsstrategie entwickeln
und umzusetzen.

image
Fragen bei der Gründung
1. Problembewusstsein entwickeln
Wie stellt sich die Situation in der
Kommune dar?
2. Bedarfe analysieren
Was wird für die Umsetzung benötigt?
3. Akteure definieren?
Wer soll Mitglied sein
Wer ist die Zielgruppe
4. Konstituierende Sitzung

image
Problembewusstsein
Wie stellt sich die Situation in der Kommune dar?
• Wo besteht Handlungsbedarf?
• Von wem kommt Initiative für zur Gründung?
• Wen in den Entscheidungsprozess einbinden?
• Welche Argumente sprechen für einen KPR?
• Wille zur nachhaltigen Problemlösung?

image
Bedarfe analysieren
Was wird für die Umsetzung benötigt?
Organisatorische Voraussetzungen
• Verantwortlichkeit in der Kommune
o
Ober-/Bürgermeister
o
Ordnungsamt
o
Koordinierungsstelle
Unterstützung LPR/ASSKomm einholen!
Fördermittel, Beratung, Weiterbildung, Coach
überregionales Netzwerk
• Organisationsstruktur, Geschäftsordnung

image
Säulen Kommunaler Prävention
Bürgermeister-
pflicht
Bürger-
beteiligung
Vernetzung
Vernetzung
• Ressortübergreifende
Vernetzung/
Kooperationsansatz
• Koordinierungsstelle
Beteiligung
• als Ausgangs- und
Zielpunkt
kriminalpräventiver
Maßnahmen
• präventive Arbeit ist auf
Mitwirkungsbereitschaft
der Bevölkerung
angewiesen
Bürgermeisterpflicht
• optimalen Repräsentanten
für die Öffentlichkeit
• Steigerung des
Stellenwertes des Rates
• Zugang zur
Entscheidungsspitze
• enge Anbindung an den
Stadtrat
Ausgehend von der lokalen Orientierung sind die
drei tragenden Säulen der Kommunalen Prävention

Oberbürgermeister*in
• Leitung des KPR
• Repräsentation außen und
innen
• Leitung der
Sicherheitskonferenz
Aufgaben Koordinierungsstelle
• Organisatorische Koordination
• Einladung & Niederschriften
• Vorbereitung & Begleitungen
Veranstaltungen
• Jährlicher Präventionsbericht
• Öffentlichkeitsarbeit
Aufgaben Lenkungsgremium
• Erörterung aktueller Themen
• Präventionsstrategie
• Inhaltliche
Schwerpunktsetzung
• Initiierung/Lenkung von
Projekten
• Einsatz von Arbeitsgruppen
Organisationsstruktur KPR
Lenkungsgremium
Koordinierungs
-stelle
Oberbürgermeister*in
(Vorsitz)
Arbeitsgruppen (thematisch oder Stadtteilbezogen)
Themenbezogen können weitere Fachleute, Gäste, Stadtteilgremien beratend hinzugezogen werden
Polizei
Wissenschaft
Sozialdienste
Erziehung
Bildung
Verwaltung
Zivilgesellschaft
Wirtschaft
Justiz
• Lenkungsgruppe als
Führungsinstanz des KPR
• Leitung durch OB*in
• Max. 10 – 15 Mitglieder
• Verantwortungsträger mit
Entscheidungskompetenz
• Ressortübergreifend auf
Kooperation angelegter Ansatz
Aufgaben Arbeitsgruppen
• konkrete Präventionsarbeit
• Zustandsbeschreibung,
• Problemlösungen aufzeigen,
• Handlungsempfehlungen,
• und messbare Ziele
• Projekte entwickeln und
Umsetzen

image
Organisationsstruktur KPR
KPR
Arbeitsgruppen (thematisch oder Stadtteilbezogen)
Polizei
Staatsanwalt-
schaft
Bürgermeister
Koordinierungs-
stelle
AG
Gewalt
AG
Graffiti
AG
Extremismus
AG
Sucht
AG Sichere
Stadt

image
Bedarfe analysieren
Was ist Kernelement der Präventionsstrategie?
• Strategische Zielsetzung (Was):
Erhöhung Sicherheitsgefühl/ Kriminalität vorbeugen
• Strategische Ausrichtung (Wie):
bedarfsorientiert und fachübergreifend
• Strategische Schwerpunktsetzung (Wo):
durch Bedarfsanalyse, inhaltliche Handlungsfelder

image
Bedarfe analysieren
Welche Handlungsfelder stehen im Mittelpunkt
• Wie können Bedarfe ermittelt werden?
o
Sicherheitsanalyse, Bürgerbefragung,
Expertenbefragung, Ursachenanalyse.
• Welche Ressourcen stehen zur Verfügung?
o
Lücken und Überschneidung im Angebot
o
Bestandsaufnahme: Präventionsprojekte,
Initiativen und Gremien

image
Akteure definieren
Wer kann bei der Lösung eines Problems behilflich sein?
Wie kann der KPR ressourcenschonend strukturiert werden?
Wer sollen die Akteure im KPR sein?
Wer ist für was zuständig?
Wie kann man die Akteure zur Mitarbeit motivieren?
Wie kann man ein Netzwerk aufbauen?

image
Vorsitz: Ordnungsamt
Aufgaben Führungsstab
• Leitung des KPR
• Repräsentation außen und innen
• Leitung der Sicherheitskonferenz
• Zusammensetzung des
Lenkungsgremiums
• Änderung der Geschäftsordnung
Aufgaben Koordinierungsstelle
• Organisatorische Koordination
• Einladung & Niederschriften
• Vorbereitung & Begleitungen
Veranstaltungen
• Jährlicher Präventionsbericht
• Öffentlichkeitsarbeit
Aufgaben Lenkungsgremium
• Erörterung aktueller Themen
• Präventionsstrategie
• Inhaltliche Schwerpunktsetzung
• Initiierung/Lenkung von Projekten
• Einsatz von Arbeitsgruppen
Organisationsstruktur KPR
Lenkungsgremium
Koordinierungs
-stelle
Führungsstab
Oberbürgermeister*in
Leitung Polizeidirektion Zwickau
Vorsitz des Lenkungsgremiums
Arbeitsgruppen (thematisch oder Stadtteilbezogen)
Themenbezogen können weitere Fachleute, Gäste, Stadtteilgremien beratend hinzugezogen werden
Amt Familie, Schule
und Soziales
Ausländer-, Integration
u. Frauenbeauftrage
Jugendbeirat
Senioren-
vertretung
Demokratie
Bündnis
Wirtschafts-
förderung
Stadtplanungs-
amt
Polizei
Streetworker
Opferschutz
Staatsanwalt-
schaft
Suchtberatung
Landkreis
Zwickau

image
Öffentlichkeitsarbeit - Zielgruppe
Wer sind die Zielgruppen?
Bürger
Stadtrat
Behörden, Institutionen, Zivilgesellschaft
Wie sollen die Zielgruppen erreicht werden?
Presse, soziale Medien, Internetauftritt, Flyer, Plakate
Beteiligungsmöglichkeiten schaffen
Jährlich Geschäftsbericht und Sicherheitskonferenz
Einbindung in den Rat – Netzwerkarbeit

image
KPR
Zusammensetzung
Sicherheits-
analyse
Objektive
Kriminalitätslage
subjektives
Sicherheitsgefühl
Bedarfs-
/Ressourcen-
analyse
Lücken und
Überschneidungen
bestehender
Angebote
Präventions-
Strategie
Bedarfsorientiert und
Fachübergreifend
Maßnahmen
lösungsorientiert
und
ressourcenschonend
Evaluation
Überprüfung der
Ziele
Kontinuierlicher Prozess

image
Beispiele für die Gründung
Umbau
bereits bestehender Räte.
Von unten
nach oben gründen.
Von oben
nach unten gründen.

image
Konstituierende Sitzung
Wo soll die Veranstaltung stattfinden?
Wer soll eingeladen werden?
Was muss organisiert werden?
Einladung durch die Kommune.
Organisation der Öffentlichkeitsarbeit.
Wer soll die Veranstaltung moderieren?
Was soll thematisiert werden?
Konkreten ersten Schritte vereinbaren!

image
ENDE
Kontakt:
Nicola Niedernolte
Stadt Zwickau
Stabsstelle Kommunale Prävention
E-Mail:
nicola.niedernolte@zwickau.de
Telefon: 0375 / 83-1850