image
image
image
KLIMAFORSCHUNG
IN SACHSEN
Worum geht es?
Die Klimaforschung sammelt und untersucht Daten aus Ozeanen,
Atmosphäre und unterschiedlichen Landschaften. Die Forscher wollen
so Erkenntnisse über unser Klima gewinnen und die Richtigkeit von
Klimamodellen überprüfen. Die Daten sind die wissenschaftliche
Grundlage, auf deren Basis Maßnahmen entwickelt werden können,
um dem Klimawandel zu begegnen.
ZUM BEISPIEL
Treibhausgase reduzieren: bei der Erzeugung von Energie,
in der Industrie, in der Landwirtschaft, im Verkehr und in Privat­
haushalten
klimaverändernde Stoffe oder Zusammenhänge entdecken und
Gegenmaßnahmen entwickeln
nachhaltige Energiequellen erschließen
Naturbestandteile fördern, die Kohlendioxid aufnehmen und
bin
de
n
Widerstandsfähigkeit von Städten verbessern, z. B. gegen
Hochwasser, Trockenheit, intensive Sonneneinstrahlung oder
Versiegelung (Fachbegriff: resiliente Stadt)
Wer macht mit?
Unser Klimasystem ist sehr komplex. Um es zu erforschen, müssen
viele Wissenschaftler aus ganz verschiedenen Fachrichtungen und
Ländern zusammenarbeiten:
Neben den Naturwissenschaften sind Mathematik und Informatik
wichtig, um mit den komplexen Klimamodellen zu arbeiten und immer
genauere und bessere Modelle zu machen. Die Ingenieurwissen­
schaften können technische Lösungen entwickeln. Schließlich sind
auch Sozialwissenschaften wichtig, die sich mit den Menschen und
ihrem Zusammenleben befassen. Denn letztlich kommt es darauf an,
wie wir als Gesellschaft mit der Situation des Klimawandels und den
wissenschaftlichen Erkenntnissen umgehen. Da sich das Klima nicht
an Ländergrenzen hält, müssen wir uns weltweit austauschen und
zusammenarbeiten.
Forschungslandschaft in Sachsen
Klimaforschung ist in Sachsen ein wichtiges Thema. Vier Universitäten,
fünf Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und viele
der 40 außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Sachsen
(drei davon fast ausschließlich) forschen an Klima­Themen. Besonders
gut dabei ist, dass die Forscher sich untereinander eng austauschen
und auch mit Unternehmen aus der Wirtschaft zusammenarbeiten,
zum Beispiel wenn sie neue technische Lösungen entwickeln.
Ein besonders spektakuläres Projekt ist das Internationale Verbund­
projekt MOSAiC 2019/2020, das im Herbst startete.
Internationales Verbundprojekt MOSAiC 2019/2020
Eisdrift des Forschungsschiffes Polarstern
Wissenschaftler aus 17 Nationen sammeln Daten zur Wechselwir­
kung zwischen Atmosphäre, Ozean und Meereis sowie zum polaren
Ökosystem auf einer einjährigen Eisdrift am Nordpol vorbei.
beteiligt: Leibniz­Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) in
Leipzig
Bericht unter:
www.tropos.de/aktuelles/messkampagnen/
blogs­und­berichte/mosaic­2019­2020#c6657
SÄCHSISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST
Esther Horvarth, AWI
Lukas Piotrowski, MOSAiC
Hannes Griesche, TROPOS

image
KLIMAFORSCHUNG
IN SACHSEN
Vor welchen Schwierigkeiten
stehen die Forscher?
Forschung muss finanziert werden. Dies geschieht vor allem mit dem
Geld der Europäischen Union, des Bundes und des Freistaats Sachsen.
Aber natürlich sind diese Mittel begrenzt und man muss sich einigen,
wie sie verteilt werden.
Nicht immer liefert Forschung schnelle Ergebnisse.
Die sich aus neuen Erkenntnissen ergebenden Maßnahmen, die ergriffen
werden müssen, um das Klima zu schützen, sind nicht immer einfach
umzusetzen. Trotz wissenschaftlicher Grundlage gibt es oft unter­
schiedliche Sichtweisen, ob eine Maßnahme wirklich sinnvoll ist.
Manche Dinge, die aus wissenschaftlicher Sicht für den Klimaschutz
sinnvoll sind, sind für die Gesellschaft oder den einzelnen Menschen
schwierig, teuer oder unbequem. Die gesellschaftliche Zustimmung zu
erreichen, kann lange dauern oder gar nicht gelingen.
Was könnt Ihr tun?
Jeder kann sich über die wissenschaftliche Entwicklung und
technischen Neuerungen informieren und den eigenen Lebensstil
klima
freundlich gestalten. Und natürlich kann man mit einer entspre­
chenden Ausbildung selbst in der Klimaforschung aktiv werden!
MEHR INFOS HIERZU Z. B. UNTER:
www.pack­dein­studium.de
SÄCHSISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST
WEITERE INFORMATIONEN ZUM THEMA:
https:/
/www.forschung.sachsen.de/download/MasterplanEnergieforschung.pdf
https://publikationen.sachsen.de/bdb/artikel/29434