image
Seite 1 von 4
Landeshauptstadt Dresden
Räuberischer Diebstahl – Tatverdächtiger gestellt
Zeit:
23.11.2020, 17.40 Uhr
Ort:
Dresden-Gorbitz
Am Montagabend haben Polizisten eine Mann (34) an der Kesselsdorfer Straße
festgenommen, der zuvor offenbar einen Ladendiebstahl begangen und einen
Detektiv geschlagen hatte.
Ein Detektiv (27) beobachtete den 34-Jährigen, wie sich dieser eine Rolle
Alupapier einsteckte und den Laden verlassen wollte. Als er versuchte ihn
aufzuhalten, schlug der Tatverdächtige auf den 27-Jährigen ein und wollte
fliehen. Mit Hilfe eines zweiten Securitymitarbeiters konnte der Ladendieb
festgehalten und den alarmierten Beamten übergeben werden.
Diese stellten fest, dass der 34-Jährige unter dem Einfluss von Amphetaminen
stand. Er wurde festgenommen. Gegen den Deutsch-Kasachischen
Staatsangehörigen wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. (lr)
Einbruch in Getränkelager
Zeit:
22.11.2020, 22.00 Uhr bis 23.11.2020, 11.15 Uhr
Ort:
Dresden-Loschwitz
Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in das Lager eines Restaurants an
der Pillnitzer Landstraße eingebrochen.
Die Täter gelangten in den Kellerbereich des Hauses und entfernten auf
unbekannte Weise das Schloss der Lagertür. Sie stahlen nach erster Übersicht
mindestens zwei Getränkekisten im Wert von rund 25 Euro. Ein Sachschaden
ist nicht beziffert. (lr)
Student um mehrere tausend Euro betrogen
Zeit:
23.11.2020, 10.00 Uhr
Ort:
Dresden-Südvorstadt
Medieninformation
701/2020
Polizeidirektion Dresden
Ihre Ansprechpartner
Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Durchwahl
Telefon +49 351 483-2400
Telefax
+49 351 483-2281
medien.pd-dd@
polizei.sachsen.de
Dresden,
24. November 2020
Hausanschrift:
Polizeidirektion Dresden
Schießgasse 7
01067 Dresden
www.polizei.sachsen.de
Verkehrsanbindung:
Zu erreichen mit ÖPNV 1, 2, 3, 4,
7,12, 62, 75
Behindertenparkplatz:
Gekennzeichnete Parkplätze
Schießgasse

image
Seite 2 von 4
Unbekannte haben gestern einen Studenten (22) um umgerechnet rund 38.500 Euro
betrogen.
Ein Täter rief den 22-jährigen chinesischen Staatsangehörigen an und gab sich als
Angehöriger der chinesischen Botschaft aus. Später wurde das Gespräch von
vermeintlichen chinesischen Polizeibeamten übernommen. Sie drohten dem 22-
Jährigen mit einer Festnahme durch die deutsche Polizei. Um dies zu verhindern, sollte
der Student 300.000 Yuan überweisen. Um die Angaben glaubhaft zu machen
übersandten die Täter per WhatsApp mehrere Bilder. Darunter befanden sich
Abbildungen eines vermeintlichen Haftbefehls und eines Dienstausweises der
chinesischen Polizei.
Der 22-Jährige kam der Forderung nach und überwies das Geld. Erst später bemerkte
er, dass er betrogen worden war. (sg)
Radfahrer bei Unfall verletzt
Zeit:
24.11.2020, 06.45 Uhr
Ort:
Dresden-Löbtau
Am Dienstagmorgen stießen an der Kreuzung Kesselsdorfer Straße/Saalhausener
Straße ein Fahrrad (Fahrer 23) und ein Citroen (Fahrer 18) zusammen.
Der Citroen war auf der Kesselsdorfer Straße in Richtung Gorbitz unterwegs und wollte
nach links auf die Saalhausener Straße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß
mit dem entgegenkommenden Radfahrer, der in Richtung Löbtau unterwegs. Der 23-
Jährige wurde schwer verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 3.500 Euro.
Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen. Im Rahmen der
Unfallaufnahme musste die Saalhausener Straße gesperrt werden. (lr)
Unfall mit Straßenbahn
Zeit:
24.11.2020, 09.05 Uhr
Ort:
Dresden-Klotzsche
Am Dienstagvormittag stießen auf der Königsbrücker Landstraße ein Lkw Mercedes
und eine Straßenbahn zusammen.
Der Fahrer (59) des Mercedes kam von der Grenzstraße und wollte die Königsbrücker
Landstraße in Richtung einer Firmenzufahrt überqueren. Dabei kam es zum
Zusammenstoß mit der Straßenbahn der Linie 7 (Fahrerin 31), die in Richtung
Innenstadt unterwegs war. Die 31-Jährige und der Lkw-Fahrer wurden leicht verletzt.
Die Fahrgäste der Bahn blieben unverletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden, der
noch nicht beziffert werden kann.
Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen. Die
Königsbrücker Landstraße war bis gegen 12.00 Uhr voll gesperrt. (lr)

image
Seite 3 von 4
Landkreis Meißen
Fahrrad gestohlen
Zeit:
23.11.2020, 07.00 Uhr bis 13.30 Uhr
Ort:
Riesa
Unbekannte haben am Montag ein Fahrrad der Marke Cube von der Strehlaer Straße
gestohlen. Die Täter montierten das Vorderrad ab, was angeschlossen im
Fahrradständer verblieb. Das restliche Fahrrad im Wert von ca. 600 Euro entwendeten
die Täter. (lr)
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Moped gestohlen
Zeit:
23.11.2020, 17.40 Uhr bis 18.10 Uhr
Ort:
Pirna, OT Zatschke
Unbekannte haben am Montagabend eine schwarze Govecs Elmoto Loop von einem
Parkplatz an der Lohmener Straße gestohlen. Der Wert der Maschine wurde mit rund
4.000 Euro beziffert. (sg)
Autofahrerin bei Verkehrsunfall verletzt
Zeit:
23.11.2020, 11.25 Uhr
Ort:
Struppen
Am Montag ist eine Honda-Fahrerin (46) bei einem Verkehrsunfall auf der S 168
verletzt worden.
Die 46-Jährige wollte mit einem Honda Jazz von der K 8734 nach links in die S 168
einbiegen. Dabei stieß sie mit einem VW Bora (Fahrer 29) zusammen, der aus
Richtung Struppen kam und in Richtung Königstein fahren wollte. Die 46-Jährige wurde
leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 9.500 Euro. (sg)
Zusammenstoß an Einmündung
Zeit:
23.11.2020, 15.50 Uhr
Ort:
Pirna
Gestern Nachmittag sind auf dem Kahrenweg ein Renault Clio (Fahrer 60) und ein
Opel Astra (Fahrer 68) zusammengestoßen.
Der 60-Jährige wollte mit dem Renault von der Kunstseidenstraße in den Kahrenweg
einbiegen und stieß dabei mit dem Opel zusammen. Beide Fahrer blieben unverletzt.
An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro. (sg)
Einbruch in Einfamilienhaus

image
Seite 4 von 4
Zeit:
23.11.2020, 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Ort:
Freital, OT Kleinnaundorf
Unbekannte sind am Montag in ein Einfamilienhaus am Meßweg eingebrochen.
Die Täter hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten die Räume. Nach
bisherigen Erkenntnissen stahlen sie Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.
Abschließende Angaben liegen noch nicht vor. Die Höhe des Sachschadens ist
ebenfalls noch nicht bekannt. (sg)
Fahren unter Alkoholeinfluss
Zeit:
23.11.2020, 20.25 Uhr
Ort:
Sebnitz, OT Mittelndorf
Beamte des Polizeireviers Sebnitz haben gestern Abend einen Opel-Fahrer (25)
gestoppt, der offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand.
Die Polizisten kontrollierten den 25-Jährigen in Mittelndorf. Ein Alkoholtest vor Ort
ergab einen Wert von rund 0,9 Promille. Gegen den Fahrer wird daher wegen Fahrens
unter Alkoholeinfluss ermittelt. (sg)
Gegen Ford gestoßen
Zeit:
23.11.2020, 07.00 Uhr
Ort:
Dürrröhrsdorf-Dittersbach, OT Wilschdorf
Am Montagmorgen ist eine Frau (34) beim Ausparken mit einem Renault Clio gegen
einen Ford Fiesta gestoßen.
Die 34-Jährige fuhr in einem Garagenhof an der Alte Hauptstraße rückwärts aus einer
Garage. Dabei stieß sie gegen den parkenden Ford. Verletzt wurde niemand. Es
entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. (sg)