Anlagenband (Teil 1)
Schriftenreihe des LfULG, Heft 14/2011
Informationssystem Moore

Anlagenverzeichnis
1
Übersicht über bereits vorhandene Moorkataster anderer Bundesländer
2
Übersicht der sachsenweiten Datenquellen des LfULG
3
Übersicht Detaildaten für einige Torfkörper
4
Übersicht über Einzelgutachten in den Landkreisen, SBS, der TU Bergakademie und BUND
5
Übersicht der moorrelevanten Veröffentlichungen der TU Dresden
6
Übersicht Fundstellen des Meliorationskatasters der DDR, Stand 2002
7
SIMON-relevante Einheiten der BK
konz
8
SIMON-relevante Einheiten aus FFH und SBK
9
Übersichtskarte der Moorkomplexe in Sachsen
10
Übersicht über die Moorkomplexfläche der sächsischen Naturraumeinheiten
Anhang:
Moorsteckbriefe
0
SIMON - Legende
1
1.1
Mausebruch und Adlermoor
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1005836
2
2.1
Wildenhainer Bruch
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1005631
3
3.1
NSG Prudel Döhlen
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1005803
4
4.1
Ottermoor im NSG Königsbrücker Heide
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1004693
5
5.1
Dubringer Moor
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1005149
6
6.1
Moor am Tränker Kirchsteig
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1005356
7
7.1
Moorkomplex Frenzelmoor in der Laußnitzer Heide
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1003260
8
8.1
NSG Alte See (Grethen)
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1003137
9
9.1
NSG Winzerwiese und Gosebruch
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1002974
10
10.1
NSG Oberer Altenteich
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1002665
11
11.1
Moormergel bei Dölzig
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1004376
12
12.1
Bärenwiese
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1005858
13
13.1
Solbrigshaide (Löffelbach)
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1007036
14
14.1
NSG Großer Kranichsee + Große Säure
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1006383
15
15.1
NSG Herrmannsdorfer Wiesen
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1008125
16
16.1
NSG Mothhäuser Haide
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1008169
17
17.1
Erlenwald bei Forchheim
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1009215
18
18.1
Fürstenauer Heide
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1008955
19
19.1
FND Kachemoor
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1000464
20
20.1
Torfhüttenmoor im Hohwald
Kartendarstellung
SIMON-Moor-ID: 1010464

Mecklenburg-
Vorpommern
Schleswig-Holstein
Brandenburg
Niedersachsen
Bayern
Baden-
Württemberg
Moorfläche (Ist-Zustand) [ha] 292.900 150.000 222.300
434.500
250.000*
)
165.000 42.000
Mooranteil [% der Landesfläche]
12,5
9,1
7,3
9,1 / 5*
)
2,3
1,2
Anlass / Ziel
Meliorationserkundung
Boden-, Klima-, Gewäs-
ser- und Naturschutz,
geordneter Rückzug aus
unrentablen Standorten
Natur-, Arten-, Klima und
Gewässerschutz, WRRL
Meliorationserkundung
Maßnahmenplanung
Moorschutz
Konflikt Torfindustrie -
Naturschutz
ganzheitlicher Moor-
schutz, Agenda 21
Rohstofferkundung, heute
Boden- und Naturschutz
Übersicht / Moorinventur ab
1970-er; 1995
1970er, 1997
1977
ca. 1920-40
Ende 2000
Übersichtskarte
1:25.000
1:50.000
1:100.000
1:25.000
1 : 50.000
Moorbodenkarte
1:25.000 1:100.000 1:50.000
Moorkataster / Standortskatalog o.ä.
1993
2001
1900
Datenrecherche Landesämter X X X X X X
Datenrecherche externe Quellen X
X
n.b.
X
X
Geländeuntersuchungen X (X) X X
Kartierschwelle 6 ha
nur Hochmoore,
Niedermoore geplant
5 ha
0,5 ha
Ebene Moorgebiet, projektweise Flußeinzugsgebiet 500 wertvollste Moore - Landkreis -
Erfassungsart
Analoge Karten
1:10.000
-
-
Entspricht der Geologi-
schen Karte 1:200.000
je Landkreis
1:100.000 als PDF
Moorkarte
1:50.000
Analoge Datenbögen
X
-
-
X
X
X
GIS
eingescannte Karten, ge-
oreferenziert
Polygone und Punkte
Punkte
Polygone, Umrisse
Punkte
Flächen und Punkte
Datenbank (Access, Oracle o.ä.)
(Access)
Access
-
n.b.**
Oracle
-
Verknüpfung zu anderen
Datenbanken
FISBO
Renaturierungs-
datenbank
- n.b.** FIS-Natur Umwelt-Datenbank
Gesetzliche Regelungen:
Moorschutzkonzept
2000
Niedermoorprogramm
2002
Programm zur Revitali-
sierung von Waldmooren
2004
Moorschutzrahmenplan
Niedersächsisches
Moorschutzprogramm
Teil I Dez. 1981
Teil II 1986
Aktualisierung 1994
Moorentwicklungskon-
zept 1998-2000
-
*
)
gesamt / nur Hochmoore
**
)
aber teilweise enthalten im Niedersächsischen Bodeninformationssystem NIBIS
n.b. - nicht bekannt
X – ja
Anlage 1:
Übersicht über bereits vorhandene Moorkataster anderer Bundesländer

Datenart
Analog Digital
Datenbe-
stand
Inhalt Datenumfang Zeit-
raum
Nomenklatur/
Systematik
Punkt-
daten
Flächen-
daten
ver-
bal
Schlüs-
sel
ver-
bal
Schlüs-
sel
System
Weiterführende
Bestände
Art der
Verfüg-
barkeit
Bemerkung
BÜK200_
SN
Bodenübersichts-
karte (unveröff.
Datensammlung
zur Erstellung
BÜK200 der
BRD)
Blattschnittfreie
Karte,
flächendeckend
für gesamte
Landesfläche
1999-
2002
nicht
aktualisi
ert
Bodenformengesell
schaften (Leit- u.
Begleitbodenformen
nach KA4
X X X GIS Auswertungs-
karten nach
Sächs. Boden-
bewertungs-
instrument (z.B.
Wasserspeicherv
ermögen, Filter-
u. Puffer)
1 Als
Übersichtskarte
der „Verdachts-
gebiete“
geeignet;
Naßstandorts-
flächen schwach
überzeichnet
BK 50
Bodenkarte des
Freistaates
Sachsen
Karte im
Blattschnitt
TK50
1997-
laufend
Bodenformengesell-
schaften (Leit- u.
Begleitbodenformen
) nach KA5,
Flächenbeschreibu
ng (z.B. pH,
Basensätt., Ökl.
Feuchte u.s.w.)
Nur
Leit-
profile
X X X X X GIS Auswertungs-
karten nach
Sächs.
Bodenbewert-
ungsinstrument
(z.B. Wasser-
speicherver-
mögen, Filter- u.
Puffer)
1,
teilw. 2
ca. 75 % der
Landesfläche im
digitalen
Autorenoriginal,
4 Blätter gedruckt
BK
konz
. Konzeptboden-
karte des
Freistaates
Sachsen
Blattschnitt
TK25 und
blattschnittfrei
für gesamte
Landesfläche,
jedoch größere
nicht kartierte
Bereiche
(Truppenübung
splätze u.ä.)
1997-
2006
(nicht
aktualisi
ert)
Bodenformengesell-
schaften (Leit- u.
Begleitbodenformen
) nach KA4,
einfache
Flächenbeschreib-
ung (z.B. pH,
Basensätt., Ökl.
Feuchte u.s.w.)
Nur
synop-
tische
Leit-
profile
X
GIS Auswertungs-
karten nach
Sächs. Boden-
bewertungs-
instrument (z.B.
Wasserspeicher-
vermögen, Filter-
u. Puffer)
1,
teilw. 2
(inter-
aktive
Karten
im
Internet)
Aus schwach
aggregierter
bodenkundlicher
Bewertung/Über-
tragung der
MMK, FSK
hervorgegangen,
Konturen an
aktuelle
Topographie
angepasst
FIS
Boden
Fachinformations
-system Boden
Punktdatenbe-
stände zu BK50,
geochemische
Kartierung,
projektbezogene
Daten
ca. 36000
Aufschlüsse
1992-
laufend
Datenblätter,
Profilbeschrei-
bungen
(Bohrstöcke,
Profilgruben) nach
KA5
X
X Daten-
banken
Ein-
/Ausgabe
UBODEN;
Datenhal-
tung
Oracle
Flächen-, u.
Analysedaten-
banken
1
ca. 5 % des
Bestandes
nassstandorts-
relevant;
Datenabgleich
mit SIMON
Reichs-
boden-
schätzung
Grablochbe-
schreibungen,
teilweise
Klassenflächen
Ca. 75000
Grablöcher
1936-
laufend
Feldschätzungsbü-
cher, Bodenarten
nach KA4, teilw.
Übersetzung in
Bodenprofile nach
KA4
X X (teilw.) X X Punkt-
datenbank
; teilw.
GIS
1 Nur wenige
moorrelevante
Gebiete erfasst
Anlage 2:
Übersicht der sachsenweiten Datenquellen des LfULG

Datenart
Analog Digital
Datenbe-
stand
Inhalt Datenumfang Zeit-
raum
Nomenklatur/
Systematik
Punkt-
daten
Flächen-
daten
ver-
bal
Schlüs-
sel
ver-
bal
Schlüs-
sel
System
Weiterführende
Bestände
Art der
Verfüg-
barkeit
Bemerkung
SBK Selektive
Biotopkartierung
Erfassung
verschiedener
relevanter
Biotoptypen für
die gesamte
Landesfläche
1996-
2001
Kartiermethodik der
SBK
(X)
Nur
bei
Fläche
<400
X X GIS
(Shapes)
1 Moortypische
Biotope relevant
IS SaND
Informationssyste
m sächsische
Natura2000-
Daten
Meldedaten zu
FFH-Gebieten
sowie
Erfassungsdate
n von FFH-LRT
und AnhII-Arten
/ Habitaten,
Vegetations-
aufnahmen,
Maßnahmen-
planungen;
Daten des
Stichprobenflä-
chenmonitoring
von LRT
2002 -
laufend
Kartierschlüssel für
LRT / Habitate von
Anh. II-Arten; techn.
Vorgaben zur
Erstellung von
Managementplänen
X X
und
Linien
X X Oracle-
Datenban
k incl.
Geodaten
(SDO);
kann als
Shape
ausgelese
n werden
1, teilw.
2
Erfassung
bezogen auf
FFH-Gebiete, ca.
140 Gebiete von
270 vollständig;
Rest laufend
bzw. noch nicht
begonnen;
Moor-LRT und
Vegetationsauf-
nahmen relevant,
ggf.
Dauerbeobach-
tungsflächen
SG Schutzgebiets-
dokumentation
des
Naturschutzes
Shapes der SG-
Grenzen, SG-
Verzeichnisse
laufend
X X
X X GIS, Excel SG-Fachdoku-
mentation
(analog), darin
auch Karten,
Würdigungen,
Gutachten etc.
2 umfasst
besonders NLP,
BR, alle NP, alle
NSG, alle LSG
Vorstudie
„Moorpro-
gramm
Erzgebir-
ge“
Grobe
Bestandsauf-
nahme des
Zustandes der
erzgeb. Moor- u.
Torfstandorte
Ca. 170
Standorte
1999/20
0
Datenblätter,
Biotopausstattung,
max.
Torfmächtigkeit,
Fotodokumentation
HW/RW,
TK 25
Access-
datenbank
1 relevant
Waldbo-
denkarte
Aggregation FSK
X
1
Nährkraft und
Feuchtestufen
HÜK 200
Verbreitung und
Durchlässigkeit
oberer GWL
X und
Linien
X GIS 1 Unterlagerndes
Gestein / GWL
relevant
HyK 50
Modularer
Aufbau.
In Arbeit
Bislang nur
Karte der
Grundwasser-
überdeckung
X ? ? GIS 1 Bislang nicht
relevant
Anlage 2:
Übersicht der sachsenweiten Datenquellen des LfULG

Anlage 2:
Übersicht der sachsenweiten Datenquellen des LfULG
Datenart
Analog Digital
Datenbe-
stand
Inhalt Datenumfang Zeit-
raum
Nomenklatur/
Systematik
Punkt-
daten
Flächen-
daten
ver-
bal
Schlüs-
sel
ver-
bal
Schlüs-
sel
System
Weiterführende
Bestände
Art der
Verfüg-
barkeit
Bemerkung
Karte der
of-nahen
Rohstoffe
Karte Torfe:
Rohstoffrelevante
Torfvorkommen
Flächen und
Erkundungs-
grad
X
X GIS und
Daten-
bank
2, teilw.
1
Nur Karte
Torfvorkommen
relevant- aber zu
grob
GK 25
1872-
1907
X X X
2 Torfkartierungsgr
enzen
wechselnd, nicht
flächendeckend
digital
GK 50
Karte Quartär
und Erzgebirge/
Vogtland
1872-
2006
X X X
1 Ab Mitte 2009
flächendeckend
digital
LKQ Horizontdar-
stellung Quartär
X X
2 Relevanz prüfen
Floren-
atlas
Verbreitung
wildwachsender
Farn und Gefäß-
pflanzen
Sachsenweite
Verbreitungs-
karten (Raster)
vor
1949;
1950-
1989;
1990-
1999
(X)
vom
Ausste
r-ben
bedroh
te
Arten
Raster
X Raster-
daten GIS
und Da-
tenbank
2 Viertelquadran-
ten der TK 25
Artenda-
tenbank
Fundstellen
Pflanzen und
Tierarten
Sachsenweit
X
X Multibase
CS
2 Datenabgleich
mit SIMON.
Bei Überführung
von Rasterdaten
entsprechen die
Punktdaten den
Rastermittel-
punkten
CIR-
BTLNK
Landnutzung und
Biotoptypen
Sachsenweit 1992-93;
2005
X X
X GIS 1 Aktualisierung in
unregelmäßigen
Abständen
Bohrdaten
archiv
Profil- und ggf.
Ausbaudaten zu
ca. 250.000
Bohrungen
? X GIS und
Daten-
bank
1 Datenabgleich
mit SIMON
Moorin-
ventur
Naturpark
Zustand und
erste
Maßnahmen
Moore
Naturpark
Erzgeb./Vogtl
1999
(X)
GIS und
Daten-
bank
Datenabgleich
mit SIMON
KA4, KA5 =Bodenkundliche Kartieranleitung 4. bzw. 5. Aufl.
Datenverfügbarkeit
1= projektbezogen verwendbar nach Freigabe durch LfULG
2= frei mit Quellenangabe

Torfkörper / Torfkern
Torfvorkommen
Moormächtigkeit
Grabenkartierung
Vegetationsaufnahme
Artvorkommen
Maßnahmenplanung
Bohrungen
Stratigraphie
Pollenprofile/Pollenanalyse
Hydrologie/ Wasserbilanz
Abgrenzung Einzugsgebiete
Hydromorphol. Analyse
Ökotopprognose
Landnutzung
Wasserstände
Unterlagen (vorläufige Auflistung ohne tiefgreifende
Recherche) und Standorte (LDC-Landesdirektion
Chemnitz, LDL - Landesdirektion Leipzig, NP - Naturpark
Erzgebirge/Vogtland, ZV-PHMG - Zweckverband Pressler
Heidewald und Moorgebiet)
weitere Info zu
Gutachten/
Parallelunter-
suchungen
Achterheide
x (x) x x x
?
Kartierungen (NP/NS Pobershau)
Alter Torfstich
x (x) x x (x)x (x)x
Kartierungen (NP/NS Pobershau); FFH-MAP
"Kriegwaldmoore" (Akten LDC)
FFH-Monitoring LRT
inkl.
Indikatorartengruppe
Laufkäfer (LfULG)
Auerhahnmoor
x (x) x x x x
x
Dipl.Arbeit R. Uhlmann, FFH-MAP "Moore und Moorwälder
bei Satzung" (Akten LDC)
Bauernhaide/Teichhaide x (x) x ?
(x)x (x)
Kartierungen (NP/NS Pobershau), Grabenkartierung
(Praktikumsarbeit LDC), Dipl. Arbeit Dorit Gehlert (NP)
Bhf. Reitzenhain x (x) x ?
(x)x
Kartierung (Akten NP)
Burg Crottendorf x (x) x ? x
x
Kartierungen (NSZ Dörfel), aktuelle Maßnahmenplanung R.
Uhlmann (Akten LDC)
Butterweg
x (x) x ? x x x
Kartierungen NP ?; hydrologisches Gutachten ohne
vertiefende Maßnahmenplanung (Akten LDC)
Deutscheinsiedel
x (x) x x x
x (x) x
Praktikumsarbeit/ NSI-Unterlagen (Akten LDC)/ Hydrolog.
Gutachten Beak-Consult (Akten LDC)/ aktuell FFH-MAP und
moorhydr. Gutachten Dr. Dittrich & Partner (Akten LDC)
Erdmannsbach
x (x) x x x
x x
(x)
hydr. Gutachten P Zinke (Akten LDC), Vegetationskartierung
Auftragswerk NP (Akten LDC)
Götzenhaide (Hühnerhaide
Nord)
x (x)
x
Bohrungen von Seifert-Eulen für Pollenanalytik
Großer Kranichsee x (x) (x) x
x
FFH-MAP (Akten LDC)
Kartierung
Auerhuhnhabitate
(SBS)
Große Säure
x x x x x x x x x x x x moorhydr. Gutachten Dr. Dittrich & Partner
Hermannsdorfer Wiesen x x x x x x
(x) x
diverse Schutzgebietsgutachten (Akten LDC), FFH-MAP und
Maßnahmenplanung R. Uhlmann (Akten LDC)
umfangreiche
Artkartierungen
Hormersdorfer Hochmoor x (x) x x x (x) (x)x
Diplomarbeit Hommel (TU Dresden-Tharandt)(Akten LDC);
FFH-MAP "Rotes Wasser" (Akten LDC)
ausgewählte
Artkartierungen
Hühnerhaide
x (x) x x x x (x)(x) x x x (x)
Kartierungen und hydr. Gutachten (ZV Naturpark) (Auszüge
in Akten LDC); FFH-MAP "Kriegwaldmoore" (Akten LDC),
Gutachten Dr. Dittrich & Partner (Akten LDC), Bohrungen von
Seifert-Eulen für Pollenanalytik
ausgewählte
Artkartierungen
Anlage 3:
Übersicht Detaildaten für einige Torfkörper

Torfkörper / Torfkern
Torfvorkommen
Moormächtigkeit
Grabenkartierung
Vegetationsaufnahme
Artvorkommen
Maßnahmenplanung
Bohrungen
Stratigraphie
Pollenprofile/Pollenanalyse
Hydrologie/ Wasserbilanz
Abgrenzung Einzugsgebiete
Hydromorphol. Analyse
Ökotopprognose
Landnutzung
Wasserstände
Unterlagen (vorläufige Auflistung ohne tiefgreifende
Recherche) und Standorte (LDC-Landesdirektion
Chemnitz, LDL - Landesdirektion Leipzig, NP - Naturpark
Erzgebirge/Vogtland, ZV-PHMG - Zweckverband Pressler
Heidewald und Moorgebiet)
weitere Info zu
Gutachten/
Parallelunter-
suchungen
Kleiner Kranichsee x (x) x x x x x x
Moorhydrolog. Gutachten und Maßnahmenplanung (Akten
LDC), Bohrungen von Seifert-Eulen für Pollenanalytik
Kriegswiese
x (x) x x (x) X X (x) x x x
Fachgutachten (Schutzwürdigkeitsgutachten, moorhydrol.
Arbeiten + FFH-MAP Dr. Dittrich & Partner (Akten LDC)
Kroatenbach
x (x) x x x
x x
FFH-MAP "Tal der Schwarzen Pockau"; hydrolog. Gutachten
+ Maßnahmenplanung (Akten LDC)
Lehmhaide
x (x) x ? x x x (x) x
(x)
moorhydrolog. Gutachten und Maßnahmenplanung P. Zinke
(Akten LDC), Bohrungen von Seifert-Eulen für Pollenanalytik,
Dipl. Arbeit M.Schlöffel
Löffelsbach
x (x) x ? x x x x
moorhydrologische Gutachten (Zinke + Dr. Dittrich & Partner)
+ FFH-MAP (Akten LDC)
Maierhaide
x x x x x (?) x x (x)(x)
Kartierungen ZV Naturpark (Akten ZV NP), aktuell FFH-Map
mit integrierter moorhydrolog. Untersuchung) (Akten LDC)
Mooshaide b. Marienberg x (x) x x x x ? x
Diplomarbeit B. Schreiter (Uni Leipzig) (Akten LDC); FFH-
MAP "Moorheide" (Akten LDC)
Indikatorartengruppe
Laufkäfer untersucht
Mothhäuser Haide
x x x x x x x x x x x x x x (x)
diverse Schutzgebietsgutachten (Akten LDC),
moorhydrologische Untersuchungen (Edom, Wendel…)
(Fachdaten bei den Urhebern), aktuell FFH-MAP (Akten LDC)
und Klimagutachten Dr. Dittrich & Partner (Akten LfULG)
Indikatorartengruppe
Laufkäfer, teilweise
Spinnen,
Pfahlbergmoor
x (x) (x) x x x ? x
FFH-MAP "Großes Mittweidatal" mit ersten Maßnahmen -
noch keine Grabenkartierung oder vertiefende moorhydrol.
Betrachtung
Philipphaide
x (x) x x x
(x) x
Dipl.Arbeit R. Uhlmann, (Akten LDC)
Rotes Wasser
x x (x) x x (x) x
x x
für Teilgebiete FND-Planungen d. NSZ Dörfel (Akten LDC);
FFH-MAP "Rotes Wasser" und erste
Maßnahmenabstimmungen in einem Teilgebiet;
weiterführende moorhydrol. Betrachtungen nötig (Akten LDC)
L. pectoralis als
bedeutsame Moorart
im Verbundsystem der
Mittelgebirgsmoore
Salzflüsschen
x (x) x ? x (x) x x
moorhydrol. Gutachten (Dr. Dittrich & Partner),
Maßnahmenplanung/Ausführungsplanung R. Uhlmann (Akten
LDC)
Sauschwemme
x x x ? x x x x x x x
moorhydrol. Gutachten (Dr. Dittrich & Partner),
Maßnahmenplanung/Ausführungsplanung R. Uhlmann (Akten
LDC)
Große Brauckmann-
Haide
Anlage 3:
Übersicht Detaildaten für einige Torfkörper

Torfkörper / Torfkern
Torfvorkommen
Moormächtigkeit
Grabenkartierung
Vegetationsaufnahme
Artvorkommen
Maßnahmenplanung
Bohrungen
Stratigraphie
Pollenprofile/Pollenanalyse
Hydrologie/ Wasserbilanz
Abgrenzung Einzugsgebiete
Hydromorphol. Analyse
Ökotopprognose
Landnutzung
Wasserstände
Unterlagen (vorläufige Auflistung ohne tiefgreifende
Recherche) und Standorte (LDC-Landesdirektion
Chemnitz, LDL - Landesdirektion Leipzig, NP - Naturpark
Erzgebirge/Vogtland, ZV-PHMG - Zweckverband Pressler
Heidewald und Moorgebiet)
weitere Info zu
Gutachten/
Parallelunter-
suchungen
Scheibenberger Heide x x x x x
x x
diverse Schutzgebietsgutachten (Akten LDC), Diplomarbeit
Simon & Rauschnebach; FFH-MAP "Scheibenberger Heide",
moorhydrologische Betrachtungen P. Zinke + HGC;
Maßnahmenplanung R. Uhlmann (Akten LDC)
Schindelgesäure
x x x ? x (x) (x) (x) x
moorhydrologische Planung R. Uhlmann + Edom (Akten LDC)
Schwarze Haide x (x) (x)
FFH-MAP "Moore und Moorwälder bei Satzung", Dipl.Arbeit
K. Bonsack
Schwarze Haide bei Rübenau x (x)
x x
Bohrungen von Seifert-Eulen für Pollenanalytik, (LfULG,NP)
Siebensäure
x (x)
x
Bohrungen von Seifert-Eulen für Pollenanalytik
Stengelhaide
x x x x … x x x x x x
moorkundliche Unterlagen P. Zinke (Akten LDC), FFH-MAP
"Mothäuser Heide") (Zwischenstand Akten LDC), moorhydrol.
Untersuchungen (Dr. Dittrich & Partner)
Torfwerk Reitzenhain x x x x … x x x
(x)
moorkundliche Unterlagen P. Zinke (Auszüge Akten LDC),
FFH-MAP "Mothäuser Heide") (Zwischenstand Akten LDC),
aktuelle moorhydrol. Untersuchungen (Dr. Dittrich & Partner)
Tuchermoor
x (x) x ? x x x x
moorhydrologische Gutachten (Zinke + Dr. Dittrich & Partner)
+ FFH-MAP (Akten LDC)
Weiters Glashütte x (x) ? x
? ?
? Wahrscheinlich auch Schutzgebietsunterlagen; aktuell FFH-
MAP (Akten LDC); keine Maßnahmenplanung, aber dringend
notwendig
Wirtsgarten
x (x) x x x
x x
(x)
moorhydrologische Gutachten P. Zinke (Akten LDC),
Kartierungen ZV Naturpark (Akten ZV NP), FFH-
MAP"Bergwiesen bei Rübenau…" (Akten LDC)
Woderich
x (x) (x) ? x ? x
moorhydrologische Gutachten P. Zinke (Akten LDC),
Kartierungen ZV Naturpark (Akten ZV NP)
Zwönitzquelle
? ? ? ?
? ?
erste Überblickskartierungen R. Uhlmann
Alter Torfstich - Zwönitz x (x) x x x
x x
Maßnahmenplanung im Rahmen v. Ausgleichsmaßnahmen
(Akten?), FFH-MAP mit integriertem moorhydrologischen
Gutachten P. Zinke (Akten LDC)
Feuchthaide Lauta
(x) x x x x x
x
Maßnahmenplanung Dr. Dittrich & Partner, (Akten:
Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland gGmbH)
Dubringer Moor
x x x x x x x x x x
moorhydrologisches Gutachten Dr. Dittrich & Partner (Akten:
LfULG)
Anlage 3:
Übersicht Detaildaten für einige Torfkörper

Anlage 3:
Übersicht Detaildaten für einige Torfkörper
Torfkörper / Torfkern
Torfvorkommen
Moormächtigkeit
Grabenkartierung
Vegetationsaufnahme
Artvorkommen
Maßnahmenplanung
Bohrungen
Stratigraphie
Pollenprofile/Pollenanalyse
Hydrologie/ Wasserbilanz
Abgrenzung Einzugsgebiete
Hydromorphol. Analyse
Ökotopprognose
Landnutzung
Wasserstände
Unterlagen (vorläufige Auflistung ohne tiefgreifende
Recherche) und Standorte (LDC-Landesdirektion
Chemnitz, LDL - Landesdirektion Leipzig, NP - Naturpark
Erzgebirge/Vogtland, ZV-PHMG - Zweckverband Pressler
Heidewald und Moorgebiet)
weitere Info zu
Gutachten/
Parallelunter-
suchungen
Jesnitz & Thury
x x x x
x x (x)moorhydrolog. Gutachten Dr. Dittrich & Partner;(Akten: LDD)
Wildenhainer Bruch x x x x x x x x x x x x
moorhydrologisches Gutachten Dr. Dittrich & Partner; PEP
(Akten: ZV PHMG)
Zadlitzbruch
x x x x x x x x x x x x x
moorhydrologisches Gutachten Dr. Dittrich & Partner; PEP
(Akten: ZV PHMG)
Lauchbruch
x x x x x
moorhydrologisches Gutachten Dr. Dittrich & Partner; PEP
(Akten: ZV PHMG)
Mausebruch
x x x x x x x x x
moorhydrologisches Gutachten Dr. Dittrich & Partner (Akten:
LDL)
Pressler Quellmoorkomplex x x x x x x x
(x)
moorhydrologisches Gutachten Dr. Dittrich & Partner; PEP
(Akten: ZV PHMG)
Sprottabruch
x x x x x x x x x x
moorhydrologisches Gutachten Dr. Dittrich & Partner (Akten:
LDL)
Waldmoore Großdittmansdorf +
Moorwald am Pechfluß bei
Mehdingen
? (x) (x) x x x
moorhydrologisches Gutachten HYDROTELM F. Edom
(Akten: NABU), Dipl. Arbeit N. Döring, TU-Dresden
zusätzliche
faunistische und
floristische
Untersuchungen
(Veröffentlichung des
Museums der
Westlausitz, Kamenz)
Vierteichmoor
x x x
x x x x x
moorhydrologisches Gutachten Dr. Dittrich & Partner (Akten:
LDD)
5 Moore im
Elbsandsteingebirge
x (x) x (x)x x x x
moorhydrologische Gutachten HYDROTELM F. Edom,
Diplomarbeit HTW Dresden (Akten: Nationalpark Sächsische
Schweiz)
Moor an der Roten Pfütze
(x) (x)
(x) x x
Naturschutzfachliches Gutachten Dr. Dittrich & Partner
(Akten: Erzgebirgskreis)
Schönheider Hochmoor
x x x x x x
moorhydrologisches Gutachten Dr. Dittrich & Partner (Akten:
LfULG)

Anlage 4:
Übersicht über Einzelgutachten
Übersicht Einzelgutachten bei den Landkreisen, SBS, der TU-Bergakademie Freiberg und
BUND
Fundort Titel
IÖZ-TU
Bergakademie
Freiberg
Altenau-Vierheller, Cornelia (2005): Ableitung eines Maßnahmenkonzeptes zur Revitalisierung des
Waldmoorgebietes am Löffelsbach (Vogtland) auf der Grundlage von boden- und vegetationskundlichen
Untersuchungen. Diplomarbeit. TU- Bergakademie Freiberg, AG Bodenkunde und Gewässerschutz und
AG Biologie/Ökologie. Unveröffentlicht, digital. Kann zugesendet werden.
LRA Nordsachsen
AG für Freilandökologie und Naturschutzplanung (1994): Vegetationskundliche Untersuchungen
Naturschutzgebiet Sprottabruch.
OPUS, Bayreuth (1994): Biotop-Feinkartierung Muldenaue
PRO TERRA TEAM, Bad Dürrenberg (1994): Pflege- und Entwicklungsplan für das NSG „Torfwiesen bei
Wölpern“
Weidt, Heike (2000): Botanisches Gutachten Bruchgebiet Wellaune
Anonymus (o.J.): Pflege- und Entwicklungskonzept Fallbeispiel zum geplanten NSG „Bruch Wellaune“
Anonymus (o.J.): NSG Mausebruch – Vegetationskundliches und faunistisches Gutachten
LRA Zwickau
NSG C 72 „Jahnsgrüner Moor
“ – Daten zu Flora und Fauna (aktuelle und historische); PEP;
Publikation über NSG in „Naturschutzarbeit in Sachsen“ 48. Jhrg. 2006; FFH-Managementplan
„Moorgebiet am Filzteich und Stockteich“ (Büro BIOS 2007)
FFH-Gebiet „Moorgebiet Moosheide Obercrinitz“
(geplantes NSG) – Daten zur Flora und Fauna,
Gutachten BIOS (2004) „Regeneration ausgetorfter Hochmoore und deren Entwicklungspotenzial im
Landkreis Zwickauer Land“¸ Gutachten Zinke (2000) „Hydrologische Untersuchungen zum Moorgebiet
Moosheide am Seidelsberg“, Gutachten Zinke (2005) „Hydrologisches Monitoring im Moorgebiet
Moosheide am Seidelsberg“, Gutachten Radionukliduntersuchungen Degering (Freiberg 2001), FFH-
MAP (Büro BIOS 2007)
Stangengrüner Moor
– Daten Selektive Biotopkartierung 1997 Schutzwürdigkeitsgutachten Büro Wolf
1997
Restmoor am ND Schwedenfichte bei Obercrinitz
– Daten Selektive Biotopkartierung 1997,
Florenliste 2003
Landratsamt
Erzgebirgskreis
Unterlagen zu Schutzgebieten gemäß §§ 16, 19-21 und zu besonders geschützten Biotopen gemäß § 26
SächsNatSchG. Genaue Recherche noch erforderlich.

Anlage 4:
Übersicht über Einzelgutachten
Fundort Titel
Landratsamt
Vogtlandkreis
Managementplan für das FFH-Gebiet (SCI) 296 / DE 5337-301 „
Nordwestvogtländische Teiche und
Moor Oberlinda
“ mit 3 Moorvorkommen:
-
FND „Schwarzer Teich“
-
FND „Moor Oberlinda“
-
FND „Bad Linda-Moor“
In den Moorvorkommen wurden 11 Torfbohrungen mit Stratigraphieansprachen durchgeführt. Zahlreiche
andere Flächen weisen zwar eine potenziell torfbildende Vegetation auf (zumeist mesotroph-saure
Seggen-Torfmoos-Vegetation in den Randbereichen der Gewässer), jedoch liegen die Torfmächtigkeiten
zumeist unter 30 cm.
BUND
NSG
„Hermannsdorfer Wiesen“
Scheibenberger Haide
Keine Weiteren Angaben über Umfang und Art der Erfassungen.
SBS
Dubringer Moor:
Julia Gutzner (2002) - Beleg Landespflege und Naturschutz
Großer Kranichsee
(FA Klingenthal): Fref. Stephan Behrens (2001) - Forstlicher Fachbeitrag zum PEP
für die im Sächsischen FA Klingenthal gelegenen Teile des NSG „Großer Kranichsee“
Jägersgrüner Hochmoor
(FA Schöneck): Fref. Dr. rer. Silv. Robert Koch (1999) - Erarbeitung eines
forstlichen Pflege- und Entwicklungskonzeptes für das NSG „Jägersgrüner Hochmoor“
Lauchbach/ Lauchbruch
(FA Falkenberg): Johannes Riedel (1998) - Erarbeitung eines forstlichen
Konzeptes zur Behandlung der Entwässerungsgräben in den Waldbeständen des
Grundwassereinzugsgebietes des Lauschbaches und des Lauschbruchs im Sächsischen Forstamt
Falkenberg zur Stabilisierung des hydrologischen Systems.
SBS
Mothäuser Heide
: Fref. Dr. Markus Biernath (1997) - Forstlicher Beitrag zum Pflege- und
Entwicklungsplan für das Naturschutzgebiet „Mothäuser Heide“
Pressler Heidewald-Moorgebiet
: Cornelia Ginhold (1999) - Untersuchungen zum Zustand und zu
Auswirkungen von Maßnahmen zur Verbesserung des hydrologischen Regimes auf angrenzenden
Beständen im geplanten Prozessschutzgebiet „Lauchbruch“, besonders im Teilbereich „Blauer Grund“
sowie im Waldgebiet „Läusepfuhl“ innerhalb des Naturschutzgrossprojektes „Presseler Heidewald- und
Moorgebiet“
Wildenhainer Bruch
: Bert Homel (1997) – Möglichkeiten der Behandlung von Entwässerungsgräben in
Waldbeständen des Grundwassereinzugsgebietes des Wildenhainer Bruchs im FA Doberschütz zur
Stabilisierung seines hydrologischen Systems
Seyde (FA Bärenfels):
Anonymus (2001) - Kleinflächige Waldmoore des Osterzgebirges –
Hang/Versumpfungs/Quell-Moore; ausgewählte und schützenswerte Moorbiotope im Revier Seyde im
Sächsischen FA Bärenfels

Anlage 5:
Übersicht der moorrelevanten Veröffentlichungen der TU Dresden
Projektberichte, Diplom- und Belegarbeiten mit Aspekten zum Thema Moor TU-Dresden,
Institut für Allgemeine Ökologie und Umweltschutz
Projektberichte, Diplom- und Belegarbeiten mit Schwerpunkt Moor
B
AUMGÄRTEL, E. (1959): Das Naturschutzgebiet „Kleiner Kranichsee“ und die Fichtenwälder in seiner Umgebung. Dipl.-Arb., TH
Dresden, Fakultät Forstwirtschaft, Tharandt (Mskr.).
B
OCHMANN, L. (1996): Hydrologische, stratigraphische und vegetationskundliche Untersuchungen im Einflußbereich des Roten
Wassers (Mittleres Erzgebirge) in Vorbereitung der Festsetzung eines NSG. Dipl.-Arb., TU Dresden, Fachrichtung
Forstwissenschaften Tharandt (Mskr.).
B
OHNSACK, K. (1990): Vegetationsanalyse und ökologische Faktoren der Wald und Forstgesellschaften im
immissionsgeschädigten Naturschutzgebiet „Schwarze Heide / Kriegswiese“ als Grundlage für Behandlungsrichtlinien und
Dauerbeobachtungen. Dipl.-Arb., TU Dresden, Fachrichtung Forstwissenschaften, Tharandt.
G
LÄSER, W. (1959): Untersuchungen in dem Naturschutzgebiet Mothäuser Heide unter besonderer Berücksichtigung der Pinus
montana sowie der pflanzensoziologischen Verhältnisse. Dipl.-Arbeit, TU Dresden, Tharandt.
G
OLDE, A. (1996): Untersuchungen zur aktuellen Situation der Moorpopulationen der Berg-Kiefer (
Pinus mugo
agg.) in Sachsen
als Grundlage für Schutzmaßnahmen. Dipl.-Arbeit, TU Dresden, Fakultät Forst-, Geo- und Hydrowissenschaften, Tharandt
(Mskr.).
H
OMMEL, B. (1996): Untersuchungen zum aktuellen Zustand des NSG „Hormersdorfer Hochmoor“ und Möglichkeiten der
Schutzgebietserweiterung. Dipl.-Arb., TU Dresden, Fachrichtung Forstwissenschaften Tharandt (Mskr.).
J
ORNITZ, F. (2006): Effizienzkontrolle von naturschutzfachlichen Pflegemaßnahmen im Hübelschenkmoor. Belegarbeit an der
TU Dresden, Fachrichtung Forstwissenschaften, Tharandt (Mskr.).
K
RAUSE, S. (1998): Vegetationskundliche Untersuchungen in ausgewählten Naturschutzgebieten der Hoch- und Kammlagen
des Erzgebirges sowie Ableitung eines Behandlungskonzeptes. Diss., TU Dresden, Fakultät für Forst-, Geo- und
Hydrowissenschaften (Mskr.).
K
RETZSCHMAR, K. (2001): Die Vegetation erlenbestockter Quellnaßflächen im Naturraum Erzgebirge/Vogtland. Dipl.-Arb., TU
Dresden, Fachrichtung Biologie (Mskr.).
L
ANDGRAF, K. (2003): Naturschutzfachliche Analyse ausgewählter Kleinstmoorflächen im Regierungsbezirk Dresden
einschließlich der Entwicklung einer Erfassungs- und Bewertungsmethode. Fachbereich Landbau/ Landespflege, HTW
Dresden (Mskr.).
L
OCHSCHMIDT, F. (2008): Moorflächen und deren Einzugsgebiete innerhalb des Biotopkomplex Schellerhauer Weißeritzwiesen.
Belegarbeit an der TU Dresden, Fachrichtung Forstwissenschaften, Tharandt (Mskr.).
M
ÜLLER, CH. (2005): Erarbeitung eines Revitalisierungskonzeptes auf Grundlage einer Grabenkartierung sowie
vegetationskundlicher Aufnahmen (Kroatenwiese). Belegarbeit an der TU Dresden, Fachrichtung Forstwissenschaften,
Tharandt (Mskr.).
M
UNDEL, G. (1955): Moore des Tharandter Waldgebietes. Dipl.-Arb., TU Dresden, Fakultät Forstwirtschaft Tharandt (Mskr.).
O
PFERMANN, M. & WENDEL, D. (1989): Untersuchungen zur Vitalität und Populationsstruktur von Pinus mugo ssp. uncinata
(Turra) im NSG Mothäuser Heide. Belegarbeit, TU Dresden, Sektion Forstwirtschaft, Tharandt (Mskr.).
R
EINHOLD, F. (1939): Versuch einer Einteilung und Übersicht der natürlichen Fichtenwälder (
Piceion excelsae
) Sachsens. Thar.
Forstl. Jb. 90: 229-271.
S
CHMIDT, P.A., EDOM, F., GOLOMBEK, E. & GOLUBCOV, A.A. (1993): Erarbeitung wissenschaftlicher Grundlagen zum
Ökosystemverhalten geschützter und unterschiedlich genutzter Erzgebirgsmoore sowie Ableitung von Schutzkonzepten
bzw. Grundsätzen einer ökologisch ausgerichteten Bewirtschaftung. Projektbericht der TU Dresden an die BFANL (Mskr.).

Anlage 5:
Übersicht der moorrelevanten Veröffentlichungen der TU Dresden
STAGNETH, G., WITT, A., FISCHER, A., MAYER, F., JÄHNICHEN, M., HORNTRICH, P. & LANGE, L. (1999): Monitoring mittels
vegetationskundlicher Untersuchungen in der Mothäuser Heide, Mittleres Erzgebirge. Belegarbeit an der TU Dresden,
Fachrichtung Forstwissenschaften, Tharandt (Mskr.).
S
TERZIK, G. (1993): Anthropogene Beeinflussung der Moore um Reitzenhain („NSG Mothhäuser Haide”, Stengelhaide) und
Satzung („NSG Schwarze Haide - Kriegswiese”) in den letzten Jahrhunderten unter Einbeziehung der angrenzenden
Gebiete - Moornutzungsgeschichte. Belegarbeit, TU Dresden, Abt. Forstwirtschaft, Tharandt (Mskr.).
V
ILLA, W. (1959): Die Pflanzengesellschaften des Natur- und Waldschutzgebietes „Großer Kranichsee“ bei Carlsfeld im
Erzgebirge. Dipl.-Arb., TH Dresden, Fakultät Forstwirtschaft Tharandt (Mskr.).
W
ENDEL, D. (2004): Zukünftige Schutzstrategien - Moore in NSG. In: Schmidt, P. A. & Gnüchtel, A.: Methodik, Analyse und
Bewertung der Ausstattung und des Zustands der NSG Sachsens mit Schlussfolgerungen für künftige Schutzstrategien.
Abschlussbericht zum F- u. E-Vorhaben, im Auftrag des LfUG. TU Dresden, FR Forstwissenschaften, Tharandt (Mskr.).
W
IENER, B. & WIRTH, C. (1992): Untersuchungen zur Geschichte und Vegetation des Torfstiches in Reitzenhain als Zuarbeit für
das Gutachten zur ökologischen Situation, Regenerationsfähigkeit und naturschutzorientierter Folgenutzung. Belegarbeit,
TU Dresden, Abt. Forstwirtschaft, Tharandt (Mskr.).
W
ENDEL, D. (1992): Untersuchungen zum aktuellen Zustand und zur Sukzession der Vegetation im Naturschutzgebiet
„Mothäuser Heide” (Erzgebirge). Dipl.-Arb., TU Dresden, Abt. Forstwirtschaft, Tharandt (Mskr.).
Publikationen mit Schwerpunkt Moor
EDOM, F. & WENDEL, D. (1998): Regeneration von hydrologischem Regime und Veränderungen der Vegetation im NSG
Mothäuser Heide. Schriftenreihe der Sächsischen Akademie für Natur und Umwelt in der Sächsischen Landesstiftung für
Natur und Umwelt 3: Ökologie und Schutz der Hochmoore im Erzgebirge. 32 - 64; Dresden.
E
DOM, F. & WENDEL, D. (1998): Schutzzonenkonzepte für Hang-Regenmoore des Erzgebirges. Schriftenreihe der Sächsischen
Akademie für Natur und Umwelt in der Sächsischen Landesstiftung für Natur und Umwelt 3: Ökologie und Schutz der
Hochmoore im Erzgebirge. 65 - 69; Dresden.
E
DOM, F. & WENDEL, D. (1998): Wissenschaftliche und gutachterliche Anforderungen an ein sächsisch-böhmisches
Moorschutzprogramm. Schriftenreihe der Sächsischen Akademie für Natur und Umwelt in der Sächsischen Landesstiftung
für Natur und Umwelt 3: Ökologie und Schutz der Hochmoore im Erzgebirge. 69 - 71; Dresden.
J
ACOB, H. (1957): Waldgeschichtliche Untersuchungen im Tharandter Gebiet. Feddes Repert. Beih. 137 (1957), S. 183-275.
W
ENDEL, D. (1999): Schutz und Erhalt naturnaher Wälder in der Radeburger und Laußnitzer Heide. Veröff. Mus. Westlausitz.
Kamenz, Tagungsband, 22-50.
W
ENDEL, D. (2008): Forchheimer Sumpfwälder. In: Grüne Liga Osterzgebirge e.V. (Hrsg.): Naturführer Ost-Erzgebirge Band 3 -
Naturkundliche Ziele im Ost-Erzgebirge. 1. Aufl., Dresden: Sandstein Verlag, S.87.
W
ENDEL, D. (voraussichtlich 2009): NSG Mothäuser Heide. In: Handbuch der NSG Sachsens. Im Druck.
W
ENDEL, D. (2008): Regenerationserscheinungen in den Moorwäldern des sächsischen Erzgebirges und deren Bedeutung für
Nutzung, Schutz und Entwicklung der Moore. In: Berichte Freiburger Forstliche Forschung. H 76., S.134.
W
ENDEL, D. & EDOM, F. (voraussichtlich 2009): Moore in Sachsen. In: Handbuch der NSG Sachsens. Im Druck.
W
ENDEL, D. & ONDRÁČEK, Č (2007): Geheimnisvolles und gefährdetes Leben der Moore. In: Grüne Liga Osterzgebirge e.V.
(Hrsg.): Naturführer Ost-Erzgebirge Band 2 - Natur des Ost-Erzgebirges im Überblick. 1. Aufl., Dresden: Sandstein Verlag,
S.262-277.
W
ENDEL, D. & WILHELM, E.-G. (2007): Die Mothäuser Heide - eines der ältesten Naturschutzgebiete. Sachsens. In: Sachsen –
Heimatgeschichte Volkskunde, Denkmalpflege, Dorfgestaltung, Natur und Landschaft. (Landesverein Sächs. Heimatschutz
e.V., Landeszentrale für politische Bildung, Hrsg.) Dresden 2007.

Anlage 5:
Übersicht der moorrelevanten Veröffentlichungen der TU Dresden
Publikationen mit Aspekten zum Thema Moor
B
ÖHNERT, W.; GUTTE, P. & SCHMIDT, P. A. (2001): Verzeichnis und Rote Liste der Pflanzengesellschaften Sachsens. In: Sächs.
Landesamt f. Umwelt u. Geol. (Hrsg.) - Materialien zu Naturschutz und Landschaftspflege, Dresden 2001. (Teil Wald)
B
ALDAUF, K & WENDEL, D. (2008): Flöhatal um Olbernhau und Pockau. In: Grüne Liga Osterzgebirge e.V. (Hrsg.): Naturführer
Ost-Erzgebirge Band 3 - Naturkundliche Ziele im Ost-Erzgebirge. 1. Aufl., Dresden: Sandstein Verlag, S.10-39.
E
RNST, W.; WEBER, J. & WENDEL, D. (2008): Tharandter Wald. In: Grüne Liga Osterzgebirge e.V. (Hrsg.): Naturführer Ost-
Erzgebirge Band 3 - Naturkundliche Ziele im Ost-Erzgebirge. 1. Aufl., Dresden: Sandstein Verlag, S.266-301.
R
EINHOLD, F. (1944): Ergebnisse vegetationskundlicher Untersuchungen im Erzgebirge, den angrenzenden Gebirgen und im
nordostsächsischen Heidegebiet. Forstwiss. Cbl. u. Thar. Forstl. Jb. 3: 167-191.
Publikationen zur PNV
SCHMIDT, P. A. & WENDEL, D. (1997): Untersuchungen zu natürlichen Waldgesellschaften als Vorarbeit zur Erarbeitung der PNV-
Karte Sachsens sowie zur Ergänzung der Vorschläge für waldbestockte Naturschutzgebiete. Abschlußbericht zum F- u. E-
Vorhaben, Abschlußbericht, im Auftrag des LfUG Klotzsche. TU Dresden, FR Forstwissenschaften, Tharandt (Mskr.).
S
CHMIDT, P. A.; HEMPEL, W.; DENNER, M.; DÖRING, N.; GNÜCHTEL, A.; WALTER, B. & WENDEL, D. (2000): Erarbeitung einer Karte der
Potentiellen Natürlichen Vegetation (PNV) Sachsens im Maßstab 1 : 50.000. Abschlußbericht zum F- u. E-Vorhaben, im
Auftrag des LfUG Klotzsche. TU Dresden, FR Forstwissenschaften und Biologie, Tharandt und Dresden (Mskr.).
S
CHMIDT, P. A.; WENDEL, D. & DÖRING, N. (2002): Erstellung einer Karte der Potentiellen Natürlichen Vegetation Sachsens
1 : 300.000 auf der Grundlage der Karten der Potentiellen Natürlichen Vegetation Sachsens 1 : 200.000 und 1 : 50.000.
Abschlußbericht zum F- u. E-Vorhaben, im Auftrag des LfUG Klotzsche. TU Dresden, FR Forstwissenschaften, Tharandt
(Mskr.).
S
CHMIDT, P. A.; HEMPEL, W.; DENNER, M.; DÖRING, N.; GNÜCHTEL, A.; WALTER, B. & WENDEL, D. (2002): Potentielle Natürliche
Vegetation Sachsens mit Karte 1 : 200.000. In: Sächsisches Landesamt für Umwelt und Geologie (Hrsg.) - Materialien zu
Naturschutz und Landschaftspflege. Dresden 2002.
S
CHMIDT, P. A.; HEMPEL, W.; DENNER, M.; DÖRING, N.; GNÜCHTEL, A.; WALTER, B. & WENDEL, D. (2003): Digitale Fachdaten zur
Potentiellen Natürlichen Vegetation Sachsens. In: Sächsisches Landesamt für Umwelt und Geologie (Hrsg.) - Materialien zu
Naturschutz und Landschaftspflege. Dresden 2003.

Anlage 6:
Übersicht Fundstellen des Meliorationskatasters der DDR, Stand 2002
Fundstellenverzeichnis des Meliorationskatasters der DDR nach LFL (2006b). Stand 2006
Aufbewahrungs- / Fundstelle 2006
Unterlagen der Altkreise
Landkreise 2006
Landkreise 2008
LRA / Stadt- und Gemeindeverwaltung
Landratsamt Bautzen
Umweltamt – Untere Wasserbehörde
Bahnhofstraße 9
02625 Bautzen
Ansprechpartner: Herr Zimmermann
Tel.: (03591) 325615
(Meliorationskataster und Archiv des LRA)
Bautzen, Bischofswerda
Bautzen
Bautzen
Landratsamt Kamenz
Umweltamt – Untere Wasserbehörde
Macherstr. 55
01917 Kamenz
Ansprechpartner: Frau Rapp
Tel.: (03578) 326744 Fax: (03578) 3286744
Kamenz Kamenz Bautzen
Gemeindeverwaltung Arnsdorf
Bahnhofstr. 15-17
01477 Arnsdorf
Ansprechpartner: Herr Büttner (Bauamt)
Tel.: (035200) 35233
Dresden (Aus dem
Meliorationskataster Kreis
Dresden, Unterlagen die Gemeinde
Arnsdorf betreffend: Arnsdorf,
Wallroda, Fischbach)
Kamenz Bautzen
Landratsamt Niederschlesischer
Oberlausitzkreis
Umweltamt – Untere Wasserbehörde
Robert- Koch- Str. 1
02906 Niesky
Ansprechpartner: Frau Henke
Tel.: (03588) 285760
Niesky Niederschlesischer
Oberlausitzkreis
Görlitz
Landratsamt Löbau-Zittau
Umweltamt – Untere Wasserbehörde
Hochwaldstr. 29
02763 Zittau
Ansprechpartner: Herr Schäfer, Frau Schuster,
Frau Hempel
Tel.: (03583)722317
Löbau, Zittau
Löbau-Zittau
Görlitz
Landratsamt Meißen
Umweltamt – Untere Wasserbehörde
Brauhausstr. 2
01651 Meißen
Ansprechpartner: Herr Richter
Tel.: (03521) 7250
Meißen, Dresden
Meißen
Meißen

Anlage 6:
Übersicht Fundstellen des Meliorationskatasters der DDR, Stand 2002
Aufbewahrungs- / Fundstelle 2006
Unterlagen der Altkreise
Landkreise 2006
Landkreise 2008
Landratsamt Torgau- Oschatz
Umweltamt – Untere Wasserbehörde
Striesaer Weg 4a
0435 Oschatz
Ansprechpartner: Frau Dressler, Frau Lehmann
Tel.: (03435) 984484
Oschatz Torgau- Oschatz Nordsachsen
Landratsamt Delitzsch
Umweltamt – untere Wasserbehörde
Richard-Wagner-Straße 2a
04509 Delitzsch
Ansprechpartner: Frau Hartmann
Tel.: (03423) 663167
Delitzsch Delitzsch Nordsachsen
Landratsamt Kreis Döbeln
Umweltamt – Untere Wasserbehörde
Straße d. Friedens 19
04720 Döbeln
Ansprechpartner: Frau Kuhnath
Tel.: (03431) 741451
Döbeln Döbeln Mittelsachsen
Landratsamt Muldentalkreis
Umweltamt – Untere Wasserbehörde
Karl-Marx-Straße 22
04668 Grimma
Ansprechpartner: Herr Kahlenberg
Tel.: (03437) 98471118
Wurzen Muldentalkreis Landkreis Leipzig
Landratsamt Chemnitzer Land
Kreisarchiv Glauchau
Heinrich- Heine- Str. 7
08371 Glauchau
Tel.: (03763) 45331
Chemnitz-Land, Glauchau,
Hohenstein-Ernstthal
Chemnitzer Land
Zwickau
Landratsamt Mittweida
Untere Wasserbehörde
Am Landratsamt 3
09648 Mittweida
Ansprechpartner: Frau Oschatz
Tel.: (03727) 950381
Hainichen, Rochlitz
Mittweida
Mittelsachsen
Landratsamt Aue- Schwarzenberg
Außenstelle Landkreisarchiv
August- Bebel- Str. 11
08340 Beierfeld
Tel.: (03774) 24435
Schwarzenberg Aue-
Schwarzenberg
Erzgebirgskreis

Anlage 6:
Übersicht Fundstellen des Meliorationskatasters der DDR, Stand 2002
Aufbewahrungs- / Fundstelle 2006
Unterlagen der Altkreise
Landkreise 2006
Landkreise 2008
Landratsamt Mittlerer Erzgebirgskreis
Dezernat Umwelt
Töpferstr. 1
09496 Marienberg
Ansprechpartner: Dezernent Herr Kolbe
Tel.: (03735) 601163
Marienberg Mittlerer
Erzgebirgskreis
Erzgebirgskreis
Landratsamt Stollberg
Kreisarchiv
Fabrikstraße 5
09387 Leukersdorf /Pfaffenhain
Tel.: (037296) 590
Stollberg Stollberg Erzgebirgskreis
Landratsamt Stollberg / Erzgebirge
Umweltamt
Uhlmannstraße 1-3
09366 Stollberg / Erzgebirge
Ansprechpartner: Frau Martin
Tel.: (037296) 591490
Stollberg Stollberg Erzgebirgskreis
Stadtverwaltung Plauen
Unterer Graben 1
08523 Plauen
(03741) 291-0
Plauen Plauen Vogtlandkreis
Landratsamt Vogtlandkreis
Außenstelle Oelsnitz
Untere Wasserbehörde (UW)
Neundorfer Straße 94-96
08523 Plauen
Tel.: (03741) 707040
Auerbach, Klingenthal, Oelsnitz,
Reichenbach, Plauen-Land
Vogtlandkreis Vogtlandkreis
Landratsamt Vogtlandkreis
Sachgebiet Archiv Reichenbach
Dr.- Külz- Straße 6
08468 Reichenbach/V.
Tel.: (03765) 525546
Auerbach, Klingenthal, Oelsnitz,
Reichenbach, Plauen-Land
Vogtlandkreis Vogtlandkreis
Landratsamt Vogtlandkreis
Sachgebiet Archiv Plauen
Neundorfer Straße 94-96
08523 Plauen
Tel.: (03741) 707040
Auerbach, Klingenthal, Oelsnitz,
Reichenbach, Plauen-Land
Vogtlandkreis Vogtlandkreis

Anlage 6:
Übersicht Fundstellen des Meliorationskatasters der DDR, Stand 2002
Aufbewahrungs- / Fundstelle 2006
Unterlagen der Altkreise
Landkreise 2006
Landkreise 2008
Historisches Archiv des Vogtlandkreises
Außenstelle Falkenstein
Friedrich-Engels-Straße 22
08223 Falkenstein
Tel.: (03745) 744412
Auerbach, Klingenthal, Oelsnitz,
Reichenbach, Plauen-Land
Vogtlandkreis Vogtlandkreis
Stadtverwaltung Zwickau
Werdauer Str. 62
08056 Zwickau
Tel.: (0375) 83-0
Zwickau Zwickau Zwickau
Landratsamt Zwickauer Land
Untere Wasserbehörde
Außenstelle Werdau
Schulstraße 7
Ansprechpartner: Frau Bleyl
Tel. (03761) 560
Werdau, Zwickau-Land
Zwickauer Land
Zwickau
Stadt Chemnitz
Tiefbauamt
Technisches Rathhaus, Neubau
Annaberger Str. 89
09106 Chemnitz
Tel.: (0371) 488-0
Chemnitz, Chemnitz-Land,
Glauchau, Hohenstein-Ernstthal
Chemnitz,
Chemnitzer Land
Zwickau,
Chemnitz
Landeshauptstadt Dresden
Umweltamt
Grunaer Straße 2 a
Ansprechpartner: Herr Gräbedünkel
Tel.: (0351) 4886228
Dresden Dresden Dresden
Amt für Landwirtschaft und Entwicklung
Staatliches Amt für Landwirtschaft und
Gartenbau
Kantstraße 1
04808 Wurzen
Ansprechpartner: Fr. Bernhardt
Tel.: (03425) 981 (0) 130
Wurzen, teilweise: Delitzsch,
Eilenburg, Torgau, Grimma,
Wurzen
Delitzsch,
Muldentalkreis
Nordsachsen,
Leipzig Land

Anlage 6:
Übersicht Fundstellen des Meliorationskatasters der DDR, Stand 2002
Aufbewahrungs- / Fundstelle 2006
Unterlagen der Altkreise
Landkreise 2006
Landkreise 2008
Staatliches Amt für Landwirtschaft und
Gartenbau
Schildauer Straße 18
03438 Mockrena
Ansprechpartner: Herr Gebauer
Tel.: (034244) 5310
Torgau, tlw.: Eilenburg, Delitzsch
Delitzsch
Nordsachsen
Staatliches Amt für Landw. u. Gartenbau
Klostergärten 4
04720 Döbeln
Ansprechpartner: Frau Konrad
Tel.: (03431) 741470
Döbeln Döbeln Mittelsachsen
Staatliches Amt für Landwirtschaft und
Gartenbau
Johann-Sebastian-Bach Platz 1
04571 Rötha
Ansprechpartner: Herr Hagen
Tel.: (034206) 589 (0) 24
Leipziger Land, Borna, Geithain
Leipziger Land
Landkreis Leipzig
Staatliches Amt für ländliche Entwicklung
Erlbacher Straße 4a
09353 Oberlungwitz
Ansprechpartner: Frau Börnig
Tel.: (03723) 408-0
Chemnitz-Land, Glauchau,
Hohenstein-Ernstthal, Zschopau,
Hainichen, Rochlitz, Auerbach,
Klingenthal, Oelsnitz,
Reichenbach, Plauen-Land,
Werdau, Zwickau-Land
Chemnitzer Land,
Mittlerer
Erzgebirgskreis,
Mittweida,
Stollberg,
Vogtlandkreis,
Zwickauer Land
Zwickau,
Erzgebirgskreis,
Mittelsachsen,
Vogtlandkreis,
Zwickau
Amt für Landwirtschaft Zwönitz
Wiesenstraße 4
08297 Zwönitz
Ansprechpartner: Frau Groß
Tel.: (037754) 70216
Aue Aue-
Schwarzenberg
Erzgebirgskreis
Verbände
Wasser- und Bodenverband Torgau
04889 Pflückuff OT Mehderitzsch
Ansprechpartner: Frau Thiel
Tel.: (03421) 90285
Torgau (nur Fließgewässer, keine
Kleinspeicher und
Rückhaltedämme)
Torgau- Oschatz
Nordsachsen
Firma
Wasser- und Tiefbau GmbH Kamenz
Neschwitzer Str. 33
01917 Kamenz
Ansprechpartner: GF Herr Roth
Tel.: (03578) 3747-11, (0162) 2505500
Hoyerswerda, Weißwasser
Hoyerswerda,
Niederschlesischer
Oberlausitzkreis
Bautzen, Görlitz

Anlage 6:
Übersicht Fundstellen des Meliorationskatasters der DDR, Stand 2002
Aufbewahrungs- / Fundstelle 2006
Unterlagen der Altkreise
Landkreise 2006
Landkreise 2008
E & T Erd- und Tiefbau GmbH Görlitz
Hohe Str. 14
02829 Markersdorf OT Holtendorf
Ansprechpartner: die Herren (Senior / Junior)
Kliemt
Tel.: (03581)
Görlitz Görlitz,
Niederschlesischer
Oberlausitzkreis
Görlitz
TIEKU Tief- und Kulturbau GmbH
Am Bach 5
01561 Lampertswalde OT Mühlbach
Ansprechpartner: GF Herr Schlenkrich, Herr
Dübner
Tel.: (035248) 883-0
Großenhain Riesa-Großenhain Meißen
Landschaftsgestaltung, Straßen-, Tief- und
Wasserbau GmbH Freiberg
Dresdner Straße 27a
09599 Freiberg
Ansprechpartner: GF Herr Walter
Tel.: (0371) 26910
Herr Uhlmann (priv.): (03731) 248813
Dippoldiswalde, Freital, Brand-
Erbisdorf, Freiberg, Flöha
Weißeritzkreis,
Freiberg
Sächsische
Schweiz-
Osterzgebirge,
Mittelsachsen
Ingenieurbüro Klemm & Hensen GmbH
Fabrikstraße 18
04178 Leipzig
Ansprechpartner: Herr Kunzemann
Tel.: (0341) 45311 (0) 22
Eilenburg, Döbeln, Leipzig,
Wurzen, Oschatz
Delitzsch, Döbeln,
Leipzig,
Muldentalkreis,
Torgau- Oschatz
Nordsachsen,
Mittelsachsen,
Landkreis
Leipzig,
Ingenieurbüro Melioplan GmbH
Limbacher Straße 357
09117 Chemnitz
Ansprechpartner: Herr Schneider
Tel.: (0371) 81527 (0)
Annaberg, Chemnitz-Land,
Glauchau, Hohenstein-Ernstthal,
Hainichen, Rochlitz, Stollberg,
Werdau, Zwickau-Land
Annaberg,
Chemnitzer Land,
Mittweida,
Stollberg,
Zwickauer Land
Erzgebirgskreis,
Zwickau,
Mittelsachsen
Loose und Co. GmbH
OT Ziegelei Schellenberg
09573 Leubsdorf
Ansprechpartner: Herr Loose
Tel.: (037291) 3940
Flöha Freiberg Mittelsachsen
Herr Schulze
Raupschlößchen 12
01612 Glaubitz
Tel.: (035265) 54378
Riesa Riesa-Großenhain Meißen

Anlage 7:
SIMON-relevante Einheiten der BK
konz
Bodentyp Torfmächtigkeit AGGNR Leitbodentyp* Bodentyp Torfmächtigkeit AGGNR Leitbodentyp*
1871f HHn
1877f HHn
1872f HHn
1879f HHn
1873f HHn
1880f HHn
1874f HHn
Hochmoortorf
0,3 m - 0,7 m
1884f HHn
Hochmoortorf
> 0,7 m
2014f HHn
1860f HNu
1853f HNu
1867m HNu
1854f HNu
1882f HNu
1870m HNu
1890f HNu
1878f HNu
1891f HNu
Übergangsmoortorf
> 0,7 m
1883f HNn
1892f HNu
1851f HNn
1893f HNu
1852f HNn
1895f HNu
1855f HNn
1896f HNu
1856f HNn
1899m HNu
1857f HNn
1900m HNu
1858f HNu
1901m HNu
1859f HNu
1912f HNu
1862f HNn
Übergangsmoortorf
0,3 m - 0,7 m
1916f HNu
1863f HNn
0589f HNn
1864m HNn
1887m HNn
1865m HNn
1888f HNn
1866m HNn
1889f HNn
1868m HNn
1897f HNn
1869m HNn
1898f HNn
1875m HNn
1911m HNn
1876f HNn
1917f HNn
1881f HNn
1919m HNn
1885f HNn
Niedermoortorf
0,3 m - 0,7 m
1920f HNn
1886f HNn
* nach KA4
1902f HNn
Niedermoortorf
> 0,7 m
1903f HNn

Anlage 7:
SIMON-relevante Einheiten der BK
konz
Bodentyp Torfmächtigkeit
AGGNR Leitbodentyp*
Bodentyp Torfmächtigkeit
AGGNR Leitbodentyp*
1861f HN-GH
1026f GMn
1894f HN-GH
1608f GMn
1909f HN-GH
1644f GMn
1910f HN-GH
1645m GMn
1913f HN-GH
1671f GMn
1914f HN-GH
1774m GMn
1915f HN-GH
1786m GMn
Niedermoortorf
(Niedermoorgley)
< 0,3 m
1918f HN-GH
1843f GMn
1481f SGo
1844f GMn
1904f SGo
Anmoorgley
< 0,3 m
1845f GMn
1905f SGo
0573f SSm
1906f SGo
0823m SSm
1907f SGo
0824m SSm
1908f SGo
0825m SSm
Übergangs- und
Hochmoortorfe
(Moorstagnogley)
< 0,3 m
2015f SGo
0826m SSm
0246f GMn
1076f SSm
0287f GMn
1079f SSm
0548f GMn
1226f SGm
0549f GMn
1290f SSm
0560f GMn
1291f SSm
0561f GMn
1302f SSm
0565f GMn
1309f SSm
0566f GMn
1324f SSm
0568f GMn
1327f SSm
0569f GMn
1347f SSm
0613f GMn
1395f SSm
0663f GMn
1414f SSm
0664f GMn
1480f SSm
0665f GMn
Anmoorpseudo-
und
Anmoorstagnogley
< 0,3 m
1484f SSm
0666f
GMn
* nach KA4
0695f GMn
0696f GMn
Anmoorgley
< 0,3 m
0977f GMn

Anlage 8:
SIMON- relevante Einheiten aus FFH und SBK
SIMON- relevante Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-RL
Wald-Lebensraumtypen
91D1* Birken-Moorwälder
91D2* Waldkiefern-Moorwälder
91D3* Bergkiefern-Moorwälder 91D4* Fichten-Moorwälder
Lebensraumtypen der Gewässer, Moore und Grünländer
3160 Dystrophe Stillgewässer
7230 Kalkreiche Niedermoore
6410 Pfeifengraswiesen p.p.
7110* Lebende Hochmoore
7120 Regenerierbare Hochmoore
7140 Übergangs- und Schwingrasenmoore
7150 Torfmoor-Schlenken
7210* Kalkreiche Sümpfe
SIMON- relevante Biotoptypen der selektiven Biotoptypkartierung
Wald- und Gebüschbiotope
WFT - Tiefland-Fichtenwald p.p. §
WB - Bruchwald §
WP - Sumpfwald §
WM - Moorwald §
WMB - Birkenmoorwald §
WMK - Kiefernmoorwald §
WMF - Fichtenmoorwald §
BFS - Moor- und Sumpfgebüsch §
Bergkiefernmoorwälder § werden unter dem Biotoptyp Hochmoore § verschlüsselt und folglich mit den gehölzfreien Torfmoos-
Gesellschaften zusammengefasst.
Gewässer, Moor- und Sumpfbiotope sowie sumpfige Staudenfluren
SM - Moorgewässer §
MHH - Hochmoor §
MHZ - Zwischenmoor §
MT - Torfstich in Regeneration §
MH - Hoch- und Zwischenmoor §
MN - Niedermoor/Sumpf §
MNK - Kleinseggenried §
MNG - Großseggenried §
MNB - Binsen, Waldsimsen- und Schachtelhalmsumpf §
MNR - Röhricht §
LFS - Hochstaudenflur sumpfiger Standorte §
Biotope der Verlandungsbereiche:
SVR - Röhricht §
SVG - Großseggenried §

SIMON
Anlage 9:
Lage der Moorkomplexe in Sachsen
(überhöhte Darstellung)
0
10
20
40
60
Kilometer
±
Legende
Regierungsbezirke
Kreise
Moorkomplexe
Heideland
Lößgefilde
Bergland

Übersicht über die Moorkomplexfläche der sächsischen Naturraumeinheiten
Natur-
region
Naturraumtyp Naturraum (Makrochore)
Fläche NR*
[ha]
Fläche MK*
[ha]
Fläche
TM* > 30
cm [ha]
Anteil MK an
NR* [%]
Anteil TM >
30 cm an
NR* [%]
Osterzgebirge 149.522 2.237 230 1,5 0,2
Mittelgebirge
Mittleres Erzgebirge
138.293
4.509
1.046
3,3
0,8
Westerzgebirge 77.721
7.553 1.551 9,7 2,0
Lausitzer Gebirge
4.701
10
-
0,2
-
Oberlausitzer Bergland
39.772
549
5
1,4
< 0,1
Sächsische Schweiz
36.734
81
-
0,2
-
Vogtland 111.245 1.812 12 1,6 < 0,1
Bergland
Unteres Berg- und
Hügelland
Elstergebirge 6.376 292 14 4,6 0,2
Bergbaurevier im
Oberlausitzer Bergbaurevier
45.959
1.637
38
3,6
0,1
Heideland
Bitterfelder Bergbaurevier
1.902
69
-
3,6
-
Pleistozäne Niederungen
Oberlausitzer Heide- und Teichgebiet
110.238
6.523
563
5,9
0,5
Elbe-Elster-Niederung 43.781 397 - 0,9 -
Muskauer Heide
32.084
2.897
816
9,0
2,5
Lausitzer Grenzwall
7.520
789
162
10,5
2,2
Luckau-Calauer Becken
1.059
27
-
2,6
-
Königsbrück-Ruhlander Heiden
49.495
5.767
1.482
11,7
3,0
Heideland
Pleistozäne Platten und
Rücken
Düben-Dahlener Heide
85.484
2.861
654
3,3
0,8
Anlage 10:
Übersicht über die Moorkomplexfläche der sächsischen Naturraumeinheiten

Anlage 10:
Übersicht über die Moorkomplexfläche der sächsischen Naturraumeinheiten
Natur-
region
Naturraumtyp
Naturraum (Makrochore)
Fläche NR*
[ha]
Fläche MK*
[ha]
Fläche
TM* > 30
cm [ha]
Anteil MK an
NR* [%]
Anteil TM >
30 cm an
NR* [%]
Östliche Oberlausitz
72.320
456
-
0,6
-
Westlausitzer Hügel- und Bergland
99.082
1.496
69
1,5
0,1
Östliches Erzgebirgsvorland
26.956
63
-
0,2
-
Erzgebirgsbecken 76.254 433 - 0,6 -
Becken- und Hügelland
mit Einzelbergen
Becken von Cheb (Eger)
349
45
-
12,8
-
Bergbaurevier im
Gefildeland
Bergbaurevier Südraum Leipzig
37.589
991
46
2,6
0,1
Oberlausitzer Gefilde
49.152
425
-
0,9
-
Mittelsächsisches Lösshügelland
76.612
195
7
0,3
< 0,1
Ostthüringisches Lösshügelland
27.739
135
-
0,5
-
Mulde-Lösshügelland 136.316 483 4 0,4 < 0,1
Hallesches Lösshügelland
3.699
190
-
5,1
-
Lössbestimmtes
Hügelland
Köthener Ebene
3.067
3
1
0,1
< 0,1
Großenhainer Pflege
51.081
965
100
1,9
0,2
Nordsächsisches Platten- und Hügelland
96.770
1.094
94
1,1
0,1
Sandlöss- Flach- und
Hügelland
Leipziger Land
126.828
1.714
295
1,4
0,2
Lössgefilde
Talweitung Dresdener Elbtalweitung 19.795 136 - 0,7 -
SUMME:
1.845.497
46.832
7.191
* NR Naturraum; MK Moorkomplex; TM Torfmächtigkeit
x,y
größte Flächen bzw.
Anteile

Landnutzung nach CIR-BTLNK 2005
Moor, Sumpf
Gewässer
gewässerbegl. Vegetation
Acker
Grünland, feucht
Grünland, trocken
Feuchtwald
Laubwald, Laubmischwald
Mischwald (Nadel- u. Laubbäume)
Nadelwald, Nadelmischwald
sonst. Waldformen
Siedlung
Streuobstwiese
siedlungsbezogene Grünflächen
offene Fläche
Verkehrsflächen
Abgrabung
Aufschüttung
Sonstiges
nicht kartiert
Bodentypengruppen nach BKkonz
Hochmoortorf
Niedermoortorf
Übergangsmoortorf
Übergangs- und Hochmoortorfe
Anmoor-, (pseudo/stagno)gleye
Anmoor- oder Torfboden als kleinflächiger Begleiter
Humus-, (pseudo/stagno)gleye
Gyttja
Wasser
Ort
sonstige, nicht SIMON relevante Böden
nicht kartiert
FSK Bodenfeuchte und Trophie
nicht kartiert
OA
OZ
OM
OK
OR
O gemischt
N/O gemischt
NZ
NA
NM
NK
NR
N gemischt
N/sonst gemischt
sonstige Waldböden
Torfmächtigkeit
0 m
< 0,3 m
0,3 m - 0,7 m
> 0,7 m
Datenquelle
FFH-LRT
Abiotische Karten
nur biotische Karten
sowohl in abiotischen als auch biotischen Karten
Abgrenzung
Teilgebiete
Moorkomplexe
SIMON Legende
nicht in FSK enthalten,
d.h. kein Waldboden
Herausgeber: Sächsisches Landesamt für Umwelt,
Landwirtschaft
und Geologie (LfULG)
Geobasisdaten: © 2009 , Staatsbetrieb Geobasis-
information und Vermessung Sachsen (GeoSN)
Datenbasis: BKkonz, CIR-BTLNK, GK50 und GK25 ,
SBK (2. Durchgang), IS SaND und FSK mit der
Genehmigung des LfULG und des Staatsbetriebes
Sachsenforst.
Vervielfältigung nur mit Erlaubnis des Herausgebers.
Bodenfeuchte:
O
organischer Naßstandort
(org. Auflage > 40 cm)
N mineralischer Naßstandort
(org. Auflage < 40 cm)
Trophie:
A arm
Z ziemlich arm
M mittel
K kräftig
R reich

Administrative Angaben
Anzahl Teilgebiete
6
Stand
Art
SPA
FFH
NP
LSG
Geographische Angaben
Naturraum nach BASTIAN & SYRBE (2005)
Topographische Karten
Datenquellen zur Moorkomplexabgrenzung
Klasse
1
2
3
4
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Biotische Daten
Landnutzung nach CIR-BTLNK 2005
SUMME:
Verkehrsflächen
38
Abgrabung
Mischwald
11.5
Aufschüttung
gewässerbegl. Vegetation
12.0
Gewässer
4.3
16
29.0
41
Fläche [ha]
0.6
nur biotische Karten*
nur abiotische Karten
Gutachten
3.0
4
Fläche [%]
Bezeichung
Moor, Sumpf
Grünland, feucht
siedlungsbez. Grünflächen
Fläche [%]
100
100
69.9
Grünland
Nadel(-misch)wald
sonst. Waldformen
Sonstiges
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Basisdaten (z.T. aggregiert)
Fläche [ha]
Fläche [%]
43
4342-305
99
29.9
11.0
21.4.2010
Melde-Nr.
99
DE 4342-451
Schutzgebiete
Name
Fläche [ha]
Fläche [%]
Makrogeochore
65.2
69.3
93
Dübener Heide
99
0.4
6.0
17
6
26.6
Dübener Heide
Dübener Heide
69.2
69.2
Moorkomplex-ID
Gemeinde
Namen
Regierungsbezirk
Leipzig
Nord-
Landkreis
sachsen
Trossin
Laußig
Mausebruch
Adlermoor
Quelle
abiotische und biotische Karten
4342-NW, 4342-SW, 4342-NO
TK25
1005836
Flächengröße [ha]
69.9
5.6
8
Siedlung
Dommitzscher Grenzbachgebiet
Fläche [ha]
TK10
69.9
0.9
Streuobstwiese
Bezeichnung
Feuchtwald
Laub(-misch)wald
1
9
offene Fläche
16
Acker
nk
4342
Naturraumtyp
Naturregion
Pleistozäne Platten und Rücken
Heideland
Düben-Dahlener Heide
MK-ID: 1005836
Seite 1/4

FFH-LRT nach Anhang I der FFH-RL
Code
7110*
7120
7140
7150
7210*
7220*
7230
91D1*
91D2*
91D3*
91D4*
Stand IS SaND Sep. 2009)
Moortypische Biotopkomplexe*
* nach dem 2. Durchgang der selektiven Biotopkartierung (SBK)
SUMME
Abiotische Daten
Standortinformationen nach der Forstlichen Standortkartierung FSK (Stand Sep. 2009)
Bf*
Tr*
Fz*
N
M
1 & 2
N
M
1
*Bf...BodenfeuchteTr...TrophieFz...Feuchtezahl
SUMME:
Naturnaher Flachlandbach, Röhricht, Uferstaudenflur
Nasswiese, Binsen-, Waldsimsen- und Schachtelhalmsumpf
4342U0020
4342F0760
Kalkreiche Sümpfe mit Cladium mariscus und Arten
des Caricion davallianae
Bezeichnung
Lebende Hochmoore
Noch renaturierungsfähige degradierte Hochmoore
Übergangs- und Schwingrasenmoore
Torfmoor-Schlenken (Rhynchosporion)
1.8
SUMME:
3
Birkenmoorwald, Bruchwald
Kalkreiche Niedermoore
Kalktuff-Quellen (Cratoneurion)
nicht in FSK enthalten
Sonstige
Mineralischer Nassstandort, mittlere Trohphie, nass und
feucht
Bezeichnung
15.6
Waldkiefern-Moorwälder
Bergkiefern-Moorwälder
Fichten-Moorwälder
Birken-Moorwälder
Mineralischer Nassstandort, mittlere Trohphie, nass
Fläche [ha]
0.3
3
Fläche [%]
0
42.2
Fläche [ha]
C
0.8
0.3
0.9
1
Fläche [ha]
9.7
14
0.7
1
0.2
3
67.9
60
22
Fläche [%]
1.9
1.5
1.7
2
2
Fläche [%]
9.5
0
14
1.4
2
B
97
0
1
Erhaltungszustand
69.9
100
Binsen-, Waldsimsen- und Schachtelhalmsumpf, Moor- und
Sumpfgebüsch
Kiefernmoorwald
Röhricht, Seggen- und Binsenreiche Feuchtweiden und
Flutrasen, Torfstich in Regeneration, Großseggenried
BID
4342F0810,
4342F0820,
4342F0890,
4342F0840
4342F0910
4342F0770
4342F0800
4342F0871
Biotopkomplex
Bruchwald
4342U0010
2.1
Röhricht, Binsen-, Waldsimsen- und Schachtelhalmsumpf,
Großseggenried, Moor- und Sumpfgebüsch
Bruchwald, Birkenmoorwald
MK-ID: 1005836
Seite 2/4

Aggregation der Bodentypen nach der Bodenkonzeptkarte BK
konz
SUMME:
Torfmächtigkeitsklassen in Anlehnung an die Bodenkonzeptkarte BK
konz
Klasse
1
2
3
4
* Torfauflage in Kartengrundlagen nicht nachgewiesen
SUMME:
Informationen entsprechend der Hydrogeologischen Übersichtskartierung HÜK 200
SUMME:
oberer Grundwasserleiter
Art
Fläche [ha]
Fläche [%]
Poren-GWL
48.0
69
schwach
durchlässig
21.9
31
69.9
100
sonstige
altquartäre Sande und Kiese, silikatisch (Saale
und älter)
Poren-GWL
durchlässig
69.9
100
Hochmoortorf
Übergangsmoortorf
Niedermoortorf
Anmoor- (-pseudo/-stagno)gleye
Humus- (-pseudo/-stagno)gleye
Wasser
Leitfähigkeit
Bezeichung
Fläche [ha]
Fläche [%]
Übergangs- und/oder Hochmoortorfe
Anmoor- oder Torfboden als kleinflächiger Begleiter
Siedlungsfläche
1.8
3
Gyttja
Bezeichnung
TM [cm]
Fläche [ha]
Fläche [%]
Torfkerne
> 70
< 30
58.9
84
Moorböden mit flacher Torfauflage
30 - 70
69.9
100
67.6
0.5
1
tertäre Tone bis Kiese und Braunkohle,
silikatisch/organisch
nicht kartiert
97
nicht nachgewiesen *
nn
11.0
16
Organische Nassstandorte
MK-ID: 1005836
Seite 3/4

Naturschutzfachliche Bewertung
Ökologischer Zustand (grobe Einschätzung nach Kartenlage)
Klasse
1
2
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Schutzstatus
Klasse
1
2
3
4
5
SUMME:
69.9
100
Sonstige Schutzgebietsflächen nach Naturschutzrecht
Fläche [ha]
Fläche [%]
Schutzstatus
Beschreibung
Fläche [ha]
Zustand
Quelle
schlecht
69.9
mittel-gut
100
59
Torfflächen ohne moortypische Vegetation
41
Flächen mit moortypischer Vegetaton*
40.9
29.0
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Abgeleitete Sekundärdaten
sehr hoch
Prozessschutzflächen
ohne
ohne Schutzstatus
0.2
0
gering
hoch
NSG, FND, Nationalpark (außerhalb Prozessschutz)
§ 26-Biotope; FFH-LRT
41.0
59
Fläche [%]
28.7
41
mittel
MK-ID: 1005836
Seite 4/4

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
0
250
500
1,000
1,500
Meter
±
SIMON
CIR-BTLNK 2005
BKkonz
Torfmächtigkeit
Datenquelle
Maßstab 1 : 30.000
FSK
Moorkomplex
1005836
enthält:
- Mausebruch
- Adlermoor

Administrative Angaben
Anzahl Teilgebiete
2
Stand
Art
SPA
FFH
NP
LSG
NSG
Geographische Angaben
Naturraum nach BASTIAN & SYRBE (2005)
Topographische Karten
Datenquellen zur Moorkomplexabgrenzung
Klasse
1
2
3
4
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Biotische Daten
Landnutzung nach CIR-BTLNK 2005
SUMME:
0.6
Verkehrsflächen
9
Abgrabung
18.0
Aufschüttung
43.5
25.1
Mischwald
gewässerbegl. Vegetation
9.0
Gewässer
0.6
13
68.3
25
Fläche [ha]
nur biotische Karten*
nur
abiotische Karten
Gutachten
0.4
0
Fläche [%]
Bezeichung
Moor,
Sumpf
Grünland, feucht
siedlungsbez. Grünflächen
Fläche [%]
100
100
275.8
Grünland
Nadel(-misch)wald
sonst. Waldformen
Sonstiges
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Basisdaten (z.T. aggregiert)
Fläche [ha]
Fläche [%]
63
4342-304
100
172.4
35.1
98
L 44
27.4.2010
Melde-Nr.
100
DE 4342-451
Schutzgebiete
Name
Fläche [ha]
Fläche [%]
Makrogeochore
275.8
275.8
100
Dübener Heide
100
Dübener Heide
Dübener Heide
Presseler Heidewald- und Moorgebiet
31.3
3
0
0.3
0
Streuobstwiese
275.8
275.8
269.5
Moorkomplex-ID
Gemeinde
Namen
Regierungsbezirk
Leipzig
Nord-
Landkreis
sachsen
Mockrehna
Doberschütz
Wildenhainer Bruch
Quelle
abiotische und biotische Karten
4442-NW, 4442-NO, 4442-SW, 4442-SO
TK25
1005631
Flächengröße [ha]
275.8
146.0
53
Siedlung
Presseler Heidewald- und Moorgebiet
Fläche [ha]
TK10
275.8
1.7
Bezeichnung
Feuchtwald
Laub(-misch)wald
11
16
offene Fläche
7
Acker
nk
4442
Naturraumtyp
Naturregion
Pleistozäne Platten und Rücken
Heideland
Düben-Dahlener Heide
MK-ID: 1005631
Seite 1/4

FFH-LRT nach Anhang I der FFH-RL
Code
7110*
7120
7140
7150
7210*
7220*
7230
91D1*
91D2*
91D3*
91D4*
(Stand IS SaND Sep. 2009)
Moortypische Biotopkomplexe*
* nach dem 2. Durchgang der selektiven Biotopkartierung (SBK)
SUMME
Abiotische Daten
Standortinformationen nach der Forstlichen Standortkartierung FSK (Stand Sep. 2009)
Bf*
Tr*
Fz*
O
A
2
O
A
3
O
Z
2
O
Z
3
N
Z
1
N
Z
2
*Bf...BodenfeuchteTr...TrophieFz...Feuchtezahl
SUMME:
Sumpfwald, Bruchwald
Bruchwald, Röhricht, Höhlenreicher Einzelbaum
4442F0700
4442F0550
Kalkreiche Sümpfe mit Cladium mariscus und Arten
des Caricion davallianae
Bezeichnung
Lebende Hochmoore
Noch
renaturierungsfähige degradierte Hochmoore
Übergangs- und Schwingrasenmoore
Torfmoor-Schlenken (Rhynchosporion)
113.2
SUMME:
46
Naturnaher Flachlandbach, Röhricht, Tauch- und
Schwimmblattvegetation
Kalkreiche Niedermoore
Waldkiefern-Moorwälder
Bergkiefern-Moorwälder
Fichten-Moorwälder
11.0
Kalktuff-Quellen (Cratoneurion)
nicht in FSK enthalten
nicht kartiert
Sonstige
Bezeichnung
2
0.5
Birken-Moorwälder
A
Organischer Nassstandort, arm, sumpfig
Organischer Nassstandort, ziemlich arm, nass
7.5
17.1
2.3
Mineralischer Nassstandort, ziemlich arm, nass
1.6
Fläche [ha]
41
1
2.3
Fläche [%]
4
1
Organischer
Nassstandort, arm, nass
Organischer Nassstandort, ziemlich arm, sumpfig
204.6
Fläche [ha]
A, B
19.6
176.3
10.2
7
Fläche [ha]
143.9
52
0.9
< 1
42.4
< 1
20.3
74
< 1
Fläche [%]
0.5
8.5
3.8
3
1
Fläche [%]
0.8
15
< 1
3.3
1
A, B
Mineralischer Nassstandort, ziemlich arm, feucht
7
64
4
6
1
6
6.0
16.5
3
B
Erhaltungszustand
275.8
100
Bruchwald,
Röhricht
Binsen-, Waldsimsen- und Schachtelhalmsumpf, Röhricht
Bruchwald, naturnahes, temporäres Kleingewässer,
Höhlenreicher Einzelbaum
BID
4442U0390
4442F0540
4442U0470
4442F0710,
4442F0670
4442F0680
4442F0560
Biotopkomplex
Röhricht, Zwischenmoor, Moorgewässer, Moorwald, Bruchwald
4442F0430
128.1
Bruchwald, Naturnaher Flachlandbach
Großseggenried, Röhricht
MK-ID: 1005631
Seite 2/4

Aggregation der Bodentypen nach der Bodenkonzeptkarte BK
konz
SUMME:
Torfmächtigkeitsklassen in Anlehnung an die Bodenkonzeptkarte BK
konz
Klasse
1
2
3
4
* Torfauflage in Kartengrundlagen nicht nachgewiesen
SUMME:
Informationen entsprechend der Hydrogeologischen Übersichtskartierung HÜK 200
SUMME:
oberer Grundwasserleiter
Art
Fläche [ha]
Fläche [%]
Poren-GWL
2.9
16.0
durchlässig
1
272.9
99
275.8
100
sonstige
altquartäre Sande und Kiese, silikatisch (Saale
und älter)
Poren-GWL
durchlässig
275.8
100
Hochmoortorf
Übergangsmoortorf
Niedermoortorf
Anmoor- (-pseudo/-stagno)gleye
Humus- (-pseudo/-stagno)gleye
Wasser
Leitfähigkeit
Bezeichung
Fläche [ha]
Fläche [%]
Übergangs- und/oder Hochmoortorfe
42.2
15
3.7
1
Anmoor- oder Torfboden als kleinflächiger Begleiter
9.7
4
Siedlungsfläche
23.8
9
Gyttja
Bezeichnung
TM [cm]
Fläche [ha]
Fläche [%]
Torfkerne
>
70
< 30
87.0
32
Moorböden mit flacher Torfauflage
30 - 70
175.7
64
275.8
100
6
168.8
11.6
4
jungquartäre Sande und Kiese, silikatisch
(Weichsel - Holozän)
nicht kartiert
61
nicht nachgewiesen *
nn
13.1
5
Organische Nassstandorte
MK-ID: 1005631
Seite 3/4

Naturschutzfachliche Bewertung
Ökologischer Zustand (grobe Einschätzung nach Kartenlage)
Klasse
1
2
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Schutzstatus
Klasse
1
2
3
4
5
SUMME:
275.8
100
Sonstige Schutzgebietsflächen nach Naturschutzrecht
Fläche [ha]
Fläche [%]
Schutzstatus
Beschreibung
Fläche [ha]
Zustand
Quelle
schlecht
275.8
mittel-gut
100
75
Torfflächen ohne moortypische Vegetation
25
Flächen mit moortypischer Vegetaton*
207.5
68.3
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Abgeleitete Sekundärdaten
sehr hoch
Prozessschutzflächen
217.5
79
ohne
ohne Schutzstatus
gering
hoch
NSG, FND, Nationalpark (außerhalb Prozessschutz)
§ 26-Biotope; FFH-LRT
2.5
1
52.0
19
Fläche [%]
3.8
1
mittel
MK-ID: 1005631
Seite 4/4

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
0
250
500
1,000
1,500
Meter
±
SIMON
CIR-BTLNK 2005
BKkonz
Torfmächtigkeit
Datenquelle
Maßstab 1 : 30.000
FSK
Moorkomplex
1005631
enthält:
- Wildenhainer Bruch

Administrative Angaben
Anzahl Teilgebiete
1
Stand
Art
FFH
SPA
LSG
NSG
Geographische Angaben
Naturraum nach BASTIAN & SYRBE (2005)
Topographische Karten
Datenquellen zur Moorkomplexabgrenzung
Klasse
1
2
3
4
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Biotische Daten
Landnutzung nach CIR-BTLNK 2005
SUMME:
Verkehrsflächen
Abgrabung
Mischwald
0.0
Aufschüttung
gewässerbegl. Vegetation
Gewässer
0.1
100
Fläche [ha]
nur biotische Karten*
nur
abiotische Karten
Gutachten
4.0
79
Fläche [%]
Bezeichung
Moor,
Sumpf
Grünland, feucht
siedlungsbez. Grünflächen
Fläche [%]
100
100
5.0
Grünland
Nadel(-misch)wald
sonst. Waldformen
Sonstiges
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Basisdaten (z.T. aggregiert)
Fläche [ha]
Fläche [%]
DE 4342-452
100
L 52
5.0
19.4.2010
Melde-Nr.
100
4342-301
Schutzgebiete
Name
Fläche [ha]
Fläche [%]
Makrogeochore
5.0
5.0
100
Elbaue Torgau
100
0.3
0.6
1
Elbtal zwischen Mühlberg und Greudnitz
Prudel Döhlen
5.0
5.0
Moorkomplex-ID
Gemeinde
Namen
Regierungsbezirk
Leipzig
Nord-
Landkreis
sachsen
Großtreben-
Zwethau
Prudel Döhlen
Quelle
abiotische und biotische Karten
4344-SW
TK25
1005803
Flächengröße [ha]
5.0
Siedlung
Elbaue und Teichgebiete bei Torgau
Fläche [ha]
TK10
5.0
Streuobstwiese
Bezeichnung
Feuchtwald
Laub(-misch)wald
6
13
offene Fläche
1
Acker
nk
4344
Naturraumtyp
Naturregion
Pleistozäne Niederungen
Heideland
Elbe-Elster-Niederung
MK-ID: 1005803
Seite 1/4

FFH-LRT nach Anhang I der FFH-RL
(zum Zeitpunkt der Bearbeitung noch nicht kartiert)
Code
7110*
7120
7140
7150
7210*
7220*
7230
91D1*
91D2*
91D3*
91D4*
Stand IS SaND Sep. 2009)
Moortypische Biotopkomplexe*
* nach dem 2. Durchgang der selektiven Biotopkartierung (SBK)
SUMME
Abiotische Daten
Standortinformationen nach der Forstlichen Standortkartierung FSK (Stand Sep. 2009)
Bf*
Tr*
Fz*
*Bf...BodenfeuchteTr...TrophieFz...Feuchtezahl
SUMME:
Kalkreiche Sümpfe mit Cladium mariscus und Arten
des Caricion davallianae
Bezeichnung
Lebende Hochmoore
Noch renaturierungsfähige degradierte Hochmoore
Übergangs- und Schwingrasenmoore
Torfmoor-Schlenken (Rhynchosporion)
SUMME:
Kalkreiche Niedermoore
Kalktuff-Quellen (Cratoneurion)
nicht in FSK enthalten
Sonstige
Bezeichnung
Waldkiefern-Moorwälder
Bergkiefern-Moorwälder
Fichten-Moorwälder
Birken-Moorwälder
Fläche [ha]
Fläche [%]
5.0
Fläche [ha]
Fläche [ha]
5.0
100
5.0
100
Fläche [%]
Fläche [%]
100
Erhaltungszustand
5.0
100
BID
4344F9800
Biotopkomplex
Röhricht, Großseggenried, Binsen-, Waldsimsen- und
Schachtelhalmsumpf,
Borstgrasrasen, Moor- und Sumpf-
gebüsch
MK-ID: 1005803
Seite 2/4

Aggregation der Bodentypen nach der Bodenkonzeptkarte BK
konz
SUMME:
Torfmächtigkeitsklassen in Anlehnung an die Bodenkonzeptkarte BK
konz
Klasse
1
2
3
4
* Torfauflage in Kartengrundlagen nicht nachgewiesen
SUMME:
Informationen entsprechend der Hydrogeologischen Übersichtskartierung HÜK 200
SUMME:
oberer Grundwasserleiter
Art
Fläche [ha]
Fläche [%]
Poren-GWL
5.0
100
stark
durchlässig
5.0
100
sonstige
5.0
100
Hochmoortorf
Übergangsmoortorf
Niedermoortorf
Anmoor- (-pseudo/-stagno)gleye
Humus- (-pseudo/-stagno)gleye
Wasser
Leitfähigkeit
Bezeichung
Fläche [ha]
Fläche [%]
Übergangs- und/oder Hochmoortorfe
Anmoor- oder Torfboden als kleinflächiger Begleiter
Siedlungsfläche
Gyttja
Bezeichnung
TM [cm]
Fläche [ha]
Fläche [%]
Torfkerne
>
70
< 30
Moorböden mit flacher Torfauflage
30 - 70
5.0
100
5.0
100
jungquartäre Sande und Kiese, silikatisch
(Weichsel - Holozän)
nicht kartiert
nicht nachgewiesen *
nn
5.0
100
Organische Nassstandorte
MK-ID: 1005803
Seite 3/4

Naturschutzfachliche Bewertung
Ökologischer Zustand (grobe Einschätzung nach Kartenlage)
Klasse
1
2
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Schutzstatus
Klasse
1
2
3
4
5
SUMME:
5.0
100
Sonstige Schutzgebietsflächen nach Naturschutzrecht
Fläche [ha]
Fläche [%]
Schutzstatus
Beschreibung
Fläche [ha]
Zustand
Quelle
schlecht
5.0
mittel-gut
100
100
Torfflächen ohne moortypische Vegetation
0
Flächen mit moortypischer Vegetaton*
5.0
0.0
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Abgeleitete Sekundärdaten
sehr hoch
Prozessschutzflächen
4.2
84
ohne
ohne Schutzstatus
gering
hoch
NSG, FND, Nationalpark (außerhalb Prozessschutz)
§ 26-Biotope; FFH-LRT
0.8
16
Fläche [%]
mittel
MK-ID: 1005803
Seite 4/4

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
0
250
500
1,000
1,500
Meter
±
SIMON
CIR-BTLNK 2005
BKkonz
Torfmächtigkeit
Datenquelle
Maßstab 1 : 15.000
FSK
Moorkomplex
1005803
enthält:
- Prudel Döhlen

Administrative Angaben
Anzahl Teilgebiete
12
Stand
Art
SPA
FFH
NSG
Geographische Angaben
Naturraum nach BASTIAN & SYRBE (2005)
Topographische Karten
Datenquellen zur Moorkomplexabgrenzung
Klasse
1
2
3
4
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Biotische Daten
Landnutzung nach CIR-BTLNK 2005
SUMME:
1.7
1.9
Verkehrsflächen
16
Abgrabung
2.4
Aufschüttung
58.3
66.3
gewässerbegl. Vegetation
Gewässer
37.4
36.6
9
Fläche [ha]
0.0
0.0
Mischwald
nur biotische Karten*
nur abiotische Karten
Gutachten
47.2
11
Fläche [%]
Bezeichung
Moor, Sumpf
Grünland, feucht
siedlungsbez. Grünflächen
Fläche [%]
100
100
414.0
Grünland
Nadel(-misch)wald
sonst. Waldformen
Sonstiges
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Basisdaten (z.T. aggregiert)
Fläche [ha]
Fläche [%]
16
4648-302
65.4
312.0
75
D 89
27.4.2010
Melde-Nr.
100
DE 45648-302
Schutzgebiete
Name
Fläche [ha]
Fläche [%]
Makrogeochore
412.9
412.9
100
Königsbrücker Heide
100
Königsbrücker Heide
16.3
9
Streuobstwiese
412.9
Moorkomplex-ID
Gemeinde
Namen
Regierungsbezirk
Dresden
Bautzen
Landkreis
Meißen
Thiendorf
Königsbrück
Neukirch
Ottermoor
Quelle
abiotische und biotische Karten
4649-NW, 4649-SW
TK25
1004693
Flächengröße [ha]
414.0
170.8
41
Siedlung
Königsbrücker Heide
Fläche [ha]
TK10
414.0
0.1
0.0
7.1
8.0
Bezeichnung
Feuchtwald
Laub(-misch)wald
4
14
offene Fläche
1
Acker
nk
4649
Naturraumtyp
Naturregion
Pleistozäne Platten und Rücken
Heideland
Königsbrück-Ruhlander Heiden
MK-ID: 1004693
Seite 1/4

FFH-LRT nach Anhang I der FFH-RL
Code
7110*
7120
7140
7150
7210*
7220*
7230
91D1*
91D2*
91D3*
91D4*
(Stand IS SaND Sep. 2009)
Moortypische Biotopkomplexe*
* nach dem 2. Durchgang der selektiven Biotopkartierung (SBK)
SUMME
5
91
4649U0970
Hochstaudenflur sumpfiger Standorte, Röhricht (Verlandung
Standgewässer), Tauch- und Schwimmblattvegetation,
naturnahes, temporäres Kleingewässer
6.1
4649U2130
Bruchwald, Hochstaudenflur sumpfiger Standorte, Sonstiges
Stillgewässer, Röhricht (Verlandung Standgewässer),
Naturnaher Flachlandbach
5.4
5.6
4649U1370
Pfeifengras-Wiese, Moor- und Sumpfgebüsch, Feuchtheide,
Binsen-, Waldsimsen- und Schachtelhalmsumpf
7.1
2
4649U1031 Röhricht (Verlandung Standgewässer), Sickerquelle
10.7
3
4649U1310
Weichholz-Auwald, Bruchwald, Auengebüsch, Naturnaher
Flachlandbach
11.6
3
4649U0820 Bruchwald, Naturnaher Flachlandbach
15.7
4
4649U1360 Niedermoor/Sumpf, Moor- und Sumpfgebüsch
19.7
5
4649U1891
Niedermoor/Sumpf, Moor- und Sumpfgebüsch,
Hochstaudenflur sumpfiger Standorte, naturnahes, temporäres
Kleingewässer
21.2
5
4649U0480 Auwald, Bruchwald
22.2
5
4649U1541 Großseggenried und Röhricht (Verlandung Standgewässer)
23.0
6
4649U0850 Pfeifengras-Wiese, Feuchtheide, Niedermoor/Sumpf
23.3
6
4649U1630 Bruchwald, Auwald, Naturnaher Flachlandbach
24.3
6
4649U1000
Niedermoor/Sumpf, Pfeifengras-Wiese, naturnahes, Sonstiger
wertvoller Gehölzbestand, Moor- und Sumpfgebüsch
25.4
6
4649U0521 Röhricht (Verlandung Standgewässer), Staudenflur feuchter
26.3
6
4649U6060
Pfeifengras-Wiese, Feuchtheide, Moor- und Sumpfgebüsch,
Niedermoor/Sumpf
41.2
10
Kalkreiche Sümpfe mit Cladium mariscus und Arten
des Caricion davallianae
Bezeichnung
Lebende Hochmoore
Noch renaturierungsfähige degradierte Hochmoore
Übergangs- und Schwingrasenmoore
4649U1870
Niedermoor/Sumpf, Pfeifengras-Wiese, naturnahes,
temporäres Kleingewässer, Moor- und Sumpfgebüsch
43.4
10
Torfmoor-Schlenken (Rhynchosporion)
SUMME:
Grünland frischer Standorte (extensiv), Binsen-, Waldsimsen-
und Schachtelhalmsumpf, Feuchtgrünland (extensiv)
Kalkreiche Niedermoore
Waldkiefern-Moorwälder
Bergkiefern-Moorwälder
Fichten-Moorwälder
Kalktuff-Quellen (Cratoneurion)
Birken-Moorwälder
Fläche [ha]
Fläche [%]
375.6
20.0
Fläche [ha]
17.3
4
1
6.1
Fläche [%]
1
1
1
Bruchwald, Auwald
Biotopkomplex
Sonstiger wertvoller Gehölzbestand, Niedermoor/Sumpf,
Pfeifengras-Wiese, Feuchtheide, Zwischenmoor
Erhaltungszustand
4649U0490
4649U0760
15 weitere kleinere SIMON-relevante Biotope < 5 ha
BID
4649U1900
MK-ID: 1004693
Seite 2/4

Abiotische Daten
Standortinformationen nach der Forstlichen Standortkartierung FSK (Stand Sep. 2009)
Bf*
Tr*
Fz*
*Bf...BodenfeuchteTr...TrophieFz...Feuchtezahl
SUMME:
Aggregation der Bodentypen nach der Bodenkonzeptkarte BK
konz
SUMME:
Torfmächtigkeitsklassen in Anlehnung an die Bodenkonzeptkarte BK
konz
Klasse
1
2
3
4
* Torfauflage in Kartengrundlagen nicht nachgewiesen
SUMME:
Informationen entsprechend der Hydrogeologischen Übersichtskartierung HÜK 200
SUMME:
nicht in FSK enthalten
414.0
nicht kartiert
Sonstige
Bezeichnung
oberer Grundwasserleiter
Fläche [ha]
Fläche [%]
Poren-GWL
239.0
Fläche [ha]
Fläche [%]
100
durchlässig
58
3
durchlässig
23.7
6
414.0
100
sonstige
Bezeichnung
TM [cm]
Art
414.0
100
quartäre Sande und Kiese, silikatisch,
ungegliedert
Poren-GWL
3
durchlässig
Hochmoortorf
Übergangsmoortorf
Niedermoortorf
Anmoor- (-pseudo/-stagno)gleye
Humus- (-pseudo/-stagno)gleye
Wasser
altquartäre Sande und Kiese, silikatisch (Saale
und älter)
Poren-GWL
137.3
33
Leitfähigkeit
Bezeichung
Fläche [ha]
Fläche [%]
9.6
2
Siedlungsfläche
Gyttja
14.2
Fläche [ha]
Fläche [%]
414.0
100
414.0
100
344.3
45.9
11
83
nicht nachgewiesen *
nn
312.0
75
Organische Nassstandorte
< 30
102.0
25
Moorböden mit flacher Torfauflage
jungquartäre Sande und Kiese, silikatisch
(Weichsel - Holozän)
nicht kartiert
30 - 70
Torfkerne
> 70
Anmoor- oder Torfboden als kleinflächiger Begleiter
Übergangs- und/oder Hochmoortorfe
neoproterozoische Grauwacken und
Tonschiefer
Kluft-GWL
schwach
durchlässig
14.0
MK-ID: 1004693
Seite 3/4

Naturschutzfachliche Bewertung
Ökologischer Zustand (grobe Einschätzung nach Kartenlage)
Klasse
1
2
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Schutzstatus
Klasse
1
2
3
4
5
SUMME:
Sonstige Schutzgebietsflächen nach Naturschutzrecht
414.0
100
Fläche [ha]
Fläche [%]
Schutzstatus
Beschreibung
Fläche [ha]
Zustand
Quelle
schlecht
414.0
mittel-gut
100
91
Torfflächen ohne moortypische Vegetation
9
Flächen mit moortypischer Vegetaton*
377.4
36.6
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Abgeleitete Sekundärdaten
sehr hoch Prozessschutzflächen
348.1
84
ohne
ohne Schutzstatus
gering
hoch
NSG, FND, Nationalpark (außerhalb Prozessschutz)
§ 26-Biotope; FFH-LRT
1.1
< 1
64.8
16
Fläche [%]
mittel
MK-ID: 1004693
Seite 4/4

image
image
image
image
image
image
image
image
image
BKkonz
Torfmächtigkeit
FSK
±
SIMON
Maßstab 1 : 50.000
Moorkomplex 1004693
enthält:
- Ottermoor in der
Königsbrücker Heide
0 250500
1000
1500
Meter

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
0
250 500
1,000
1,500
Meter
±
SIMON
CIR-BTLNK 2005
Maßstab 1 : 40.000
Moorkomplex 1004693
enthält:
- Ottermoor in der
Königsbrücker Heide
Datenquelle

Administrative Angaben
Anzahl Teilgebiete
30
Stand
Art
SPA
FFH
LSG
NSG
FND
Geographische Angaben
Naturraum nach BASTIAN & SYRBE (2005)
Topographische Karten
Datenquellen zur Moorkomplexabgrenzung
Klasse
1
2
3
4
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Biotische Daten
Landnutzung nach CIR-BTLNK 2005
SUMME:
Naturraumtyp
Naturregion
Pleistozäne Platten und Rücken
Heideland
Düben-Dahlener Heide
4550, 4551, 4650, 4651
nk
Bezeichnung
Feuchtwald
Laub(-misch)wald
8
2
offene Fläche
2.5
14
Acker
0.0
0.2
60.6
9.6
0.1
5.5
1.1
0.2
1262.6
1005149
Flächengröße [ha]
1,262.6
562.9
45
Siedlung
Dubringer Moor
Fläche [ha]
TK10
Quelle
abiotische
und biotische Karten
4651-NW, 4551-SW, 4650-NO, 4550-SO
TK25
Oßling
Dubringer Moor
Bernsdorf
Hoyerswerda
Landkreis
Wittichenau
1132.9
1133.3
0.9
Moorkomplex-ID
Gemeinde
Namen
Regierungsbezirk
Dresden
Bautzen
98.7
0
8
4
1.1
0
Streuobstwiese
Fläche [%]
Makrogeochore
1132.9
598.9
90
Lauta-Hoyerswerda-Wittichenau
47
Dubringer Moor
Dubringer Moor
Orchideenwiese am Scheckthaler Weg
< 1
27.4.2010
Melde-Nr.
90
DE 4550-451
Schutzgebiete
Name
Fläche [ha]
4550-301
90
D 78
583.0
115.9
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Basisdaten (z.T. aggregiert)
Fläche [ha]
Fläche [%]
46
Fläche [%]
100
100
1262.6
Grünland
Nadel(-misch)wald
sonst. Waldformen
Sonstiges
nur biotische Karten*
nur abiotische Karten
Gutachten
33.1
3
Fläche [%]
Bezeichung
Moor, Sumpf
Grünland, feucht
siedlungsbez. Grünflächen
9
563.7
45
Fläche [ha]
2.1
0.4
Mischwald
gewässerbegl. Vegetation
99.9
Gewässer
52.1
Verkehrsflächen
11
Abgrabung
175.1
Aufschüttung
23.9
134.2
4.8
0.8
MK-ID: 1005149
Seite 1/4

FFH-LRT nach Anhang I der FFH-RL
Code
7110*
7120
7140
7150
7210*
7220*
7230
91D1*
91D2*
91D3*
91D4*
(Stand IS SaND Sep. 2009)
Moortypische Biotopkomplexe*
135.9
Sumpfwald, Kiefernmoorwald, Zwischenmoor, Moor- und
Sumpfgebüsch, Moorgewässer
BID
4651U1451
4651U1441
4551F7980
4650F1250
4551F0060
Kiefernmoorwald, Zwischenmoor, Moorgewässer
Erhaltungszustand
< 1
B, C
B, C
Röhricht (Verlandung Standgewässer), Moor- und
Sumpfgebüsch
Biotopkomplex
Röhricht (Verlandung Standgewässer), Tauch- und
Schwimmblattvegetation
8.0
< 1
Fläche [ha]
13.3
1
7.0
< 1
11.5
< 1
Fläche [%]
< 1
< 1
A, B
Fläche [%]
< 1
9
1
1.2
<
1
Fläche [ha]
Birken-Moorwälder
A,
B
7.3
Kalktuff-Quellen (Cratoneurion)
SUMME:
11
Zwischenmoor, Kiefernmoorwald, Moorgewässer, Röhricht
Kalkreiche Niedermoore
Waldkiefern-Moorwälder
Bergkiefern-Moorwälder
Fichten-Moorwälder
116.7
3.3
Torfmoor-Schlenken (Rhynchosporion)
14.7
Kalkreiche Sümpfe mit Cladium mariscus und Arten
des Caricion davallianae
Bezeichnung
Lebende Hochmoore
Noch renaturierungsfähige degradierte Hochmoore
Übergangs- und Schwingrasenmoore
4651U1380
Niedermoor/Sumpf, Moorwald, Moor- und Sumpfgebüsch,
Zwischenmoor
99.0
8
4651F0460 Sumpfwald, Zwischenmoor
76.8
6
4551U0290 Röhricht, Zwischenmoor, Moorwald, Feuchtgebüsch
72.0
6
4551F0670 Sumpfwald, Zwischenmoor
49.7
4
4651F0561
Bruchwald, Sumpfwald, Feuchtgebüsch, Nasswiese,
Höhlenreicher Einzelbaum
40.7
3
4651F0040 Sumpfwald
33.2
3
4651F0480
Zwischenmoor, Moor- und Sumpfgebüsch, Binsen-,
Waldsimsen- und Schachtelhalmsumpf, Moorgewässer
25.9
2
4651F0501 Pfeifengras-Wiese, Sumpfwald
21.4
2
4651F0540
Binsen-, Waldsimsen- und Schachtelhalmsumpf, Pfeifengras-
Wiese, Moor- und Sumpfgebüsch
15.1
1
4651F0550
Binsen-, Waldsimsen- und Schachtelhalmsumpf, Pfeifengras-
Wiese, Sumpfwald, Kleinseggenried, Moor- und Sumpfgebüsch
14.1
1
4651F0470
Binsen-, Waldsimsen- und Schachtelhalmsumpf,
Zwischenmoor
13.3
1
4551U0191
Röhricht (Verlandung Standgewässer), Feuchtgebüsch, Tauch-
und Schwimmblattvegetation
13.1
1
4651F0010 Erlen-Eschenwald der Auen und Quellbereiche, Sumpfwald
13.0
1
4651U1371
Röhricht (Verlandung Standgewässer), Tauch- und
Schwimmblattvegetation
12.3
< 1
4551U0301
Röhricht (Verlandung Standgewässer), Tauch- und
Schwimmblattvegetation
11.3
4551U0180 Feuchtgebüsch, Zwischenmoor, Moorwald
9.4
9.5
4551U020- Sonstiges Feuchtgrünland, Großseggenried
8.1
4551F0680 Sumpfwald
< 1
< 1
MK-ID: 1005149
Seite 2/4

* nach dem 2. Durchgang der selektiven Biotopkartierung (SBK)
SUMME
Abiotische Daten
Standortinformationen nach der Forstlichen Standortkartierung FSK (Stand Sep. 2009)
Bf*
Tr*
Fz*
O
A
2
O
A
3
O
Z
2
O
Z
3
O
Z
4
O
M
2
N
A
1
N
A
2
N
Z
0
N
Z
1
N
Z
2
N
M
2
*Bf...BodenfeuchteTr...TrophieFz...Feuchtezahl
SUMME:
Aggregation der Bodentypen nach der Bodenkonzeptkarte BK
konz
SUMME:
BID
Biotopkomplex
Fläche [ha]
Fläche [%]
4651F0520 Sumpfwald
6.4
4651F0050 Sumpfwald, Moor- und Sumpfgebüsch
6.2
6.6
nicht kartiert
42
45 weitere SIMON-relevante Biotope < 5 ha
1262.6
100
1262.6
100
27
2
524.7
96.5
8
Anmoor- oder Torfboden als kleinflächiger Begleiter
15.1
1
Siedlungsfläche
2.8
< 1
22.0
2
Gyttja
27.8
Übergangs- und/oder Hochmoortorfe
41.5
3
Bezeichung
Fläche [ha]
Fläche [%]
Hochmoortorf
Übergangsmoortorf
Niedermoortorf
Anmoor- (-pseudo/-stagno)gleye
Humus- (-pseudo/-stagno)gleye
Wasser
62.6
5
sonstige
129.4
10
340.2
Mischstandorte
22
6
4
< 1
21
< 1
25.0
12.6
9
75.0
Fläche [%]
Organischer Nassstandort, arm, nass
Organischer
Nassstandort, ziemlich arm, sumpfig
679.2
Fläche [ha]
Organischer Nassstandort, arm, sumpfig
22.4
Organischer Nassstandort, ziemlich arm, nass
112.6
3.5
265.1
Mineralischer Nassstandort, arm, feucht
2
nicht in FSK enthalten
nicht kartiert
Sonstige
Bezeichnung
Mineralischer Nassstandort, mittlere Trohphie, feucht
1.0
< 1
4651U1360 Binsen-, Waldsimsen- und Schachtelhalmsumpf, Röhricht,
Mineralischer Nassstandort, ziemlich arm, nass
31.8
3
Mineralischer Nassstandort, ziemlich arm, feucht
103.9
8
< 1
< 1
Mineralischer Nassstandort, ziemlich arm
8.2
< 1
Organischer Nassstandort, ziemlich arm, feucht
25.0
2
Organischer Nassstandort, mittlere Trohphie, sumpfig
235.7
19
Mineralischer Nassstandort, arm, nass
3.0
< 1
< 1
78.2
51.1
2
6
283.5
54
MK-ID: 1005149
Seite 3/4

Torfmächtigkeitsklassen in Anlehnung an die Bodenkonzeptkarte BK
konz
Klasse
1
2
3
4
* Torfauflage in Kartengrundlagen nicht nachgewiesen
SUMME:
Informationen entsprechend der Hydrogeologischen Übersichtskartierung HÜK 200
SUMME:
Naturschutzfachliche Bewertung
Ökologischer Zustand (grobe Einschätzung nach Kartenlage)
Klasse
1
2
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Schutzstatus
Klasse
1
2
3
4
5
SUMME:
jungquartäre Sande und Kiese, silikatisch
(Weichsel - Holozän)
nicht nachgewiesen *
nn
111.9
9
Organische Nassstandorte
< 30
428.6
34
Moorböden mit flacher Torfauflage
30 - 70
464.4
37
Fläche [ha]
Fläche [%]
Torfkerne
> 70
257.7
20
17.4
1
7.4
< 1
Leitfähigkeit
mittel
§ 26-Biotope; FFH-LRT
28.2
2
1133.4
90
Fläche [%]
altquartäre Sande und Kiese, silikatisch (Saale
und älter)
Poren-GWL
gering
durchlässig
hoch
NSG, FND, Nationalpark (außerhalb Prozessschutz)
ohne
ohne Schutzstatus
83.6
7
sehr hoch
Prozessschutzflächen
0.0
0
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Abgeleitete Sekundärdaten
1262.6
100
quartäre Tone bis Kiese, silikatisch
Poren-GWL stark variabel
784.3
62
1262.6
100
Bezeichnung
TM [cm]
durchlässig
37
100
55
Torfflächen ohne moortypische Vegetation
45
Flächen mit moortypischer Vegetaton*
698.9
563.7
Schutzstatus
Beschreibung
Fläche [ha]
Zustand
Quelle
schlecht
1262.6
mittel-gut
oberer Grundwasserleiter
Art
Poren-GWL
470.9
Fläche [ha]
Fläche [%]
Fläche [ha]
Fläche [%]
1262.6
100
Sonstige
Schutzgebietsflächen nach Naturschutzrecht
MK-ID: 1005149
Seite 4/4

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
BKkonz
Torfmächtigkeit
FSK
±
SIMON
Maßstab 1 : 50.000
Moorkomplex 1005149
enthält:
- Dubringer Moor
0 250500
1000
1500
Meter

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
0
250
500
1,000
1,500
Meter
±
SIMON
CIR-BTLNK 2005
Maßstab 1 : 30.000
Moorkomplex 1005149
enthält:
- Dubringer Moor
Datenquelle

Administrative Angaben
Anzahl Teilgebiete
6
Stand
Art
FFH
SPA
Geographische Angaben
Naturraum nach BASTIAN & SYRBE (2005)
Topographische Karten
Datenquellen zur Moorkomplexabgrenzung
Klasse
1
2
3
4
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Biotische Daten
Landnutzung nach CIR-BTLNK 2005
SUMME:
4555
nk
Bezeichnung
Feuchtwald
Laub(-misch)wald
18
4
offene Fläche
0.3
5
Acker
Streuobstwiese
37.4
1005356
Flächengröße [ha]
37.4
5.8
16
Siedlung
Muskauer und Neustädter Heide
Fläche [ha]
TK10
Quelle
abiotische
und biotische Karten
4555-SO, 4555-SW
TK25
Krauschwitz
Moor
am Tränker Kirchsteig
Gemeinde
Namen
Regierungsbezirk
Dresden
Görlitz
Landkreis
6.8
1.5
1
Grünland
Nadel(-misch)wald
sonst. Waldformen
Fläche [%]
Makrogeochore
37.4
100
Naturraumtyp
Naturregion
Muskauer Heide
17.3.2010
Melde-Nr.
100
4552-301
Schutzgebiete
Name
Fläche [ha]
Truppenübungsplatz Oberlausitz
37.4
Moorkomplex-ID
DE 4552 - 452
Heideland
Pleistozäne Platten und
Rücken
0.9
20.7
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Basisdaten (z.T. aggregiert)
Fläche [ha]
Fläche [%]
2
Fläche [%]
100
100
37.4
Sonstiges
Aufschüttung
nur biotische Karten*
nur abiotische Karten
Gutachten
5.9
16
Fläche [%]
Bezeichung
Moor, Sumpf
Grünland, feucht
siedlungsbez. Grünflächen
55
15.8
42
Fläche [ha]
7.3
20
Mischwald
gewässerbegl. Vegetation
Gewässer
Verkehrsflächen
3.4
9
Abgrabung
1.8
4.5
12
MK-ID: 1005356
Seite 1/4

FFH-LRT nach Anhang I der FFH-RL
(zum Zeitpunkt der Bearbeitung noch nicht kartiert)
Code
7110*
7120
7140
7150
7210*
7220*
7230
91D1*
91D2*
91D3*
91D4*
(Stand IS SaND Sep. 2009)
Moortypische Biotopkomplexe*
* nach dem 2. Durchgang der selektiven Biotopkartierung (SBK)
SUMME
Abiotische Daten
Standortinformationen nach der Forstlichen Standortkartierung FSK (Stand Sep. 2009)
Bf*
Tr*
Fz*
*Bf...BodenfeuchteTr...TrophieFz...Feuchtezahl
SUMME:
4555F4680
Großseggenried, Binsen, Waldsimsen- und
Schachtelhalmsumpf, naturnahes, ausdauerndes
Kleingewässer, trockene Sandheide, Tauch- und
Schwimmblattvegetation, Moorgewässer, Feuchtheide
4555F4650
4555U0870
Biotopkomplex
Pfeifengras-Wiese, Zwischenmoor, Röhricht, Großseggenried,
Bruchwald, Niedermoor/Sumpf, Kiefernmoorwald,
Moorgewässer
Nasswiese, Großseggenried, Zwischenmoor
Kiefernmoorwald
BID
4555F4660
4555F4690
Niedermoor/Sumpf, Röhricht, naturnahes, temporäres
Kleingewässer
37.4
100
Erhaltungszustand
100
Fläche [%]
0.2
3
1
1.2
3
37.4
58
Fläche [ha]
Fläche [%]
18.1
48
0.8
2
1.2
21.6
Fläche [ha]
Fläche [ha]
Fläche [%]
Birken-Moorwälder
Kalktuff-Quellen
(Cratoneurion)
Kalkreiche Niedermoore
Waldkiefern-Moorwälder
Bergkiefern-Moorwälder
Fichten-Moorwälder
nicht in FSK enthalten
Bezeichnung
SUMME:
Torfmoor-Schlenken (Rhynchosporion)
Kalkreiche Sümpfe mit Cladium mariscus und Arten
des Caricion davallianae
Bezeichnung
Lebende Hochmoore
Noch renaturierungsfähige degradierte Hochmoore
Übergangs- und Schwingrasenmoore
MK-ID: 1005356
Seite 2/4

Aggregation der Bodentypen nach der Bodenkonzeptkarte BK
konz
SUMME:
Torfmächtigkeitsklassen in Anlehnung an die Bodenkonzeptkarte BK
konz
Klasse
1
2
3
4
* Torfauflage in Kartengrundlagen nicht nachgewiesen
SUMME:
Informationen entsprechend der Hydrogeologischen Übersichtskartierung HÜK 200
SUMME:
nicht kartiert
100
Anmoor- oder Torfboden als kleinflächiger Begleiter
Siedlungsfläche
37.4
100
37.4
nicht nachgewiesen *
nn
20.7
55
Organische Nassstandorte
< 30
16.7
45
Moorböden mit flacher Torfauflage
30 - 70
Torfkerne
> 70
Bezeichnung
TM [cm]
Fläche [ha]
Fläche [%]
Gyttja
Übergangs-
und/oder Hochmoortorfe
Leitfähigkeit
Bezeichung
Fläche [ha]
Fläche [%]
Hochmoortorf
Übergangsmoortorf
Niedermoortorf
Anmoor- (-pseudo/-stagno)gleye
Humus- (-pseudo/-stagno)gleye
Wasser
altquartäre Sande und Kiese, silikatisch (Saale
und älter)
Poren-GWL
stark
durchlässig
37.4
100
35.9
96
37.4
100
sonstige
durchlässig
4
oberer Grundwasserleiter
Art
1.4
quartäre Sande und Kiese, silikatisch,
ungegliedert
Poren-GWL
Fläche [ha]
Fläche [%]
MK-ID: 1005356
Seite 3/4

Naturschutzfachliche Bewertung
Ökologischer Zustand (grobe Einschätzung nach Kartenlage)
Klasse
1
2
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Schutzstatus
Klasse
1
2
3
4
5
SUMME:
15.8
42
mittel
§ 26-Biotope; FFH-LRT
21.6
58
Fläche [%]
gering
hoch
NSG, FND, Nationalpark (außerhalb Prozessschutz)
ohne
ohne Schutzstatus
sehr hoch
Prozessschutzflächen
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Abgeleitete Sekundärdaten
100
58
Torfflächen ohne moortypische Vegetation
42
Flächen mit moortypischer Vegetaton*
21.6
15.8
Schutzstatus
Beschreibung
Fläche [ha]
Zustand
Quelle
schlecht
37.4
mittel-gut
Fläche [ha]
Fläche [%]
37.4
100
Sonstige
Schutzgebietsflächen nach Naturschutzrecht
MK-ID: 1005356
Seite 4/4

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
0
250
500
1,000
1,500
Meter
±
SIMON
CIR-BTLNK 2005
BKkonz
Torfmächtigkeit
Datenquelle
Maßstab 1 : 15.000
FSK
Moorkomplex
1005356
enthält:
- Moor am Tränker Kirchsteig

Administrative Angaben
Anzahl Teilgebiete
4
Stand
Art
SPA
FFH
LSG
FND
Geographische Angaben
Naturraum nach BASTIAN & SYRBE (2005)
Topographische Karten
Datenquellen zur Moorkomplexabgrenzung
Klasse
1
2
3
4
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Biotische Daten
Landnutzung nach CIR-BTLNK 2005
SUMME:
Naturraumtyp
Naturregion
Pleistozäne Platten und Rücken
Heideland
Königsbrück-Ruhlander Heiden
4749, 4849
nk
Bezeichnung
Feuchtwald
Laub(-misch)wald
17
offene Fläche
12
Acker
1.5
0.0
5.6
0.0
663.9
1003260
Flächengröße [ha]
663.9
Siedlung
Fließgewässersystem Kleine Röder und Orla
Fläche [ha]
TK10
Quelle
abiotische
und biotische Karten
4749-SW, 4849-NW
TK25
Laußnitz
Frenzelmoor
Landkreis
415.9
29.9
Moorkomplex-ID
Gemeinde
Namen
Regierungsbezirk
Dresden
Bautzen
116.2
63
2
11.1
2
Streuobstwiese
Fläche [%]
Makrogeochore
110.0
662.0
17
Westlausitz
100
Laußnitzer Heide
Alter Torfstich, Waldmoor, Schwarzer Teich
27.4.2010
Melde-Nr.
63
DE 4748-451
Schutzgebiete
Name
Fläche [ha]
4749-302
5
21.4
1.7
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Basisdaten (z.T. aggregiert)
Fläche [ha]
Fläche [%]
3
Fläche [%]
100
100
663.9
Grünland
Nadel(-misch)wald
sonst. Waldformen
Sonstiges
nur biotische Karten*
nur abiotische Karten
Gutachten
Fläche [%]
Bezeichung
Moor, Sumpf
Grünland, feucht
siedlungsbez. Grünflächen
0
640.8
97
Fläche [ha]
0.8
Mischwald
gewässerbegl. Vegetation
418.3
Gewässer
14.1
Verkehrsflächen
3
Abgrabung
80.4
Aufschüttung
16.8
0.2
MK-ID: 1003260
Seite 1/5

FFH-LRT nach Anhang I der FFH-RL
Code
7110*
7120
7140
7150
7210*
7220*
7230
91D1*
91D2*
91D3*
91D4*
(Stand IS SaND Sep. 2009)
Moortypische Biotopkomplexe*
* nach dem 2. Durchgang der selektiven Biotopkartierung (SBK)
SUMME
Abiotische Daten
Standortinformationen nach der Forstlichen Standortkartierung FSK (Stand Sep. 2009)
Bf*
Tr*
Fz*
O
M
2
N
Z
1
N
Z
2
N
M
1
N
M
2
N
Z
0.6
BID
Erhaltungszustand
12
1
4
6
20
14
B
B
Biotopkomplex
Fläche [%]
Fläche [ha]
Fläche [%]
Mineralischer Nassstandort, ziemlich arm, nass
Mineralischer
Nassstandort, ziemlich arm, feucht
2.9
Fläche [ha]
B
50.1
Fläche [%]
< 1
<
1
< 1
Fläche [ha]
Organischer Nassstandort, mittlere Trohphie, sumpfig
Mineralischer
Nassstandort, mittlere Trohphie, nass
94.2
42.6
130.5
Birken-Moorwälder
nicht in FSK enthalten
nicht kartiert
Sonstige
Bezeichnung
Kalktuff-Quellen (Cratoneurion)
SUMME:
< 1
Kalkreiche Niedermoore
Waldkiefern-Moorwälder
Bergkiefern-Moorwälder
Fichten-Moorwälder
0.4
0.2
Torfmoor-Schlenken (Rhynchosporion)
< 0.1
Kalkreiche Sümpfe mit Cladium mariscus und Arten
des Caricion davallianae
Bezeichnung
Lebende Hochmoore
Noch
renaturierungsfähige degradierte Hochmoore
Übergangs- und Schwingrasenmoore
4749F1140
Naturnaher Flachlandbach, naturnahes, ausdauerndes
Kleingewässer, Binsen-, Waldsimsen- und
Schachtelhalmsumpf, Tümpelquelle
0.8
< 1
4749F1551
Röhricht (Verlandung Standgewässer), naturnahes,
ausdauerndes Kleingewässer
0.8
< 1
4749F1000 Kiefernmoorwald
0.4
< 1
4749F1590 Großseggenried, Röhricht
0.4
< 1
4749F1540
Binsen-, Waldsimsen- und Schachtelhalmsumpf,
Zwischenmoor
0.2
< 1
4749U0010
Großseggenried, Seggen- und Binsenreiche Feuchtweiden und
Flutrasen
0.2
< 1
4749F1440 Röhricht
0.1
< 1
Mineralischer Nassstandort, mittlere Trohphie, feucht
15.3
2
Mineralische Nassstandorte, ziemlich arm, nass bis
feucht
5.6
< 1
9.3
29.5
8
81.4
< 1
MK-ID: 1003260
Seite 2/5

*Bf...BodenfeuchteTr...TrophieFz...Feuchtezahl
SUMME:
663.9
100
Mineralische und organische Nassstandorte gemischt
205.4
31
MK-ID: 1003260
Seite 3/5

Aggregation der Bodentypen nach der Bodenkonzeptkarte BK
konz
SUMME:
Torfmächtigkeitsklassen in Anlehnung an die Bodenkonzeptkarte BK
konz
Klasse
1
2
3
4
* Torfauflage in Kartengrundlagen nicht nachgewiesen
SUMME:
Informationen entsprechend der Hydrogeologischen Übersichtskartierung HÜK 200
SUMME:
quartäre Kiese und Sande, silikatisch
nicht kartiert
nicht nachgewiesen *
nn
1.6
< 1
Organische Nassstandorte
663.9
100
32
97.9
15
< 30
449.8
68
Moorböden mit flacher Torfauflage
30 - 70
Fläche [ha]
Fläche [%]
Torfkerne
>
70
212.5
32
Anmoor- oder Torfboden als kleinflächiger Begleiter
2.4
< 1
Siedlungsfläche
2.9
< 1
270.5
41
Gyttja
Übergangs- und/oder Hochmoortorfe
77.7
12
0.7
< 1
Leitfähigkeit
Bezeichung
Fläche [ha]
Fläche [%]
Paläozoikum ohne Perm schwach metamorph
(Phyllite, Grauwacken, Tonschiefer)
Poren-GWL
durchlässig
Hochmoortorf
Übergangsmoortorf
Niedermoortorf
Anmoor- (-pseudo/-stagno)gleye
Humus- (-pseudo/-stagno)gleye
Wasser
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Abgeleitete Sekundärdaten
663.9
100
Metamorphite/Magmatite, sauer (Gneis,
Glimmerschiefer, Granulit, Quarzit, Granit
Poren-GWL
0.1
< 1
schwach
durchlässig
3.7
< 1
663.9
100
sonstige
Bezeichnung
TM [cm]
212.5
durchlässig
99
oberer Grundwasserleiter
Art
Poren-GWL
659.5
Fläche [ha]
Fläche [%]
MK-ID: 1003260
Seite 4/5

Naturschutzfachliche Bewertung
Ökologischer Zustand (grobe Einschätzung nach Kartenlage)
Klasse
1
2
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Schutzstatus
Klasse
1
2
3
4
5
SUMME:
631.7
95
mittel
§ 26-Biotope; FFH-LRT
2.3
0
29.9
5
Fläche [%]
gering
hoch
NSG, FND, Nationalpark (außerhalb Prozessschutz)
ohne
ohne Schutzstatus
sehr hoch
Prozessschutzflächen
100
3
Torfflächen ohne moortypische Vegetation
97
Flächen mit moortypischer Vegetaton*
23.1
640.8
Schutzstatus
Beschreibung
Fläche [ha]
Zustand
Quelle
schlecht
663.9
mittel-gut
Fläche [ha]
Fläche [%]
663.9
100
Sonstige
Schutzgebietsflächen nach Naturschutzrecht
MK-ID: 1003260
Seite 5/5

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
0
250
500
1,000
1,500
Meter
±
SIMON
CIR-BTLNK 2005
Maßstab 1 : 30.000
Moorkomplex 1003260
enthält:
- Frenzelmoor
Datenquelle

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
BKkonz
Torfmächtigkeit
FSK
±
SIMON
Maßstab 1 : 40.000
Moorkomplex 1003260
enthält:
- Frenzelmoor
0
250 500
1000
1500
Meter

Administrative Angaben
Anzahl Teilgebiete
1
Stand
Art
FFH
SPA
LSG
NSG
Geographische Angaben
Naturraum nach BASTIAN & SYRBE (2005)
Topographische Karten
Datenquellen zur Moorkomplexabgrenzung
Klasse
1
2
3
4
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Biotische Daten
Landnutzung nach CIR-BTLNK 2005
SUMME:
3.5
2.0
Verkehrsflächen
28
Abgrabung
Mischwald
Aufschüttung
gewässerbegl. Vegetation
Gewässer
0.8
30
1.8
8
Fläche [ha]
0.2
nur biotische Karten*
nur abiotische Karten
Gutachten
0.7
3
Fläche [%]
Bezeichung
Moor, Sumpf
Grünland, feucht
siedlungsbez. Grünflächen
Fläche [%]
100
100
23.9
Grünland
Nadel(-misch)wald
sonst. Waldformen
Sonstiges
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Basisdaten (z.T. aggregiert)
Fläche [ha]
Fläche [%]
63
DE
4641-451
88
L 18
15.0
7.1
19.4.2010
Melde-Nr.
94
4741-301
Schutzgebiete
Name
Fläche [ha]
Fläche [%]
Makrogeochore
23.9
23.9
100
Partheaue
100
0.6
13.8
3
6.7
Laubwaldgebiete der oberen Partheaue
Alte See
22.4
21.1
Moorkomplex-ID
Gemeinde
Namen
Regierungsbezirk
Leipzig
Leipzig
Landkreis
Parthenstein
Alter See Grethen
Quelle
abiotische und biotische Karten
4742-SW, 4741-SO
TK25
1003137
Flächengröße [ha]
23.9
Siedlung
Laubwaldgebiete östlich Leipzig
Fläche [ha]
TK10
23.9
0.1
0.8
0.5
Streuobstwiese
Bezeichnung
Feuchtwald
Laub(-misch)wald
3
58
offene Fläche
Acker
nk
4742, 4741
Naturraumtyp
Naturregion
Sandlöss- Flach- und Hügelland
Lößgefilde
Leipziger Land
MK-ID: 1003137
Seite 1/4

FFH-LRT nach Anhang I der FFH-RL
Code
7110*
7120
7140
7150
7210*
7220*
7230
91D1*
91D2*
91D3*
91D4*
Stand IS SaND Sep. 2009)
Moortypische Biotopkomplexe*
* nach dem 2. Durchgang der selektiven Biotopkartierung (SBK)
SUMME
Abiotische Daten
Standortinformationen nach der Forstlichen Standortkartierung FSK (Stand Sep. 2009)
Bf*
Tr*
Fz*
O
M
2
O
M
1
*Bf...BodenfeuchteTr...TrophieFz...Feuchtezahl
SUMME:
Kalkreiche Sümpfe mit Cladium mariscus und Arten
des Caricion davallianae
Bezeichnung
Lebende Hochmoore
Noch renaturierungsfähige degradierte Hochmoore
Übergangs- und Schwingrasenmoore
Torfmoor-Schlenken (Rhynchosporion)
SUMME:
Kalkreiche Niedermoore
Kalktuff-Quellen (Cratoneurion)
nicht in FSK enthalten
Sonstige
Organischer Nassstandort, mittlere Trohphie, sumpfig
Bezeichnung
Waldkiefern-Moorwälder
Bergkiefern-Moorwälder
Fichten-Moorwälder
Birken-Moorwälder
Organischer Nassstandort, mittlere Trohphie, sehr
sumpfig
Fläche [ha]
Fläche [%]
21.0
Fläche [ha]
3.8
5.8
10.1
16
Fläche [ha]
21.0
88
4.2
88
Fläche [%]
Fläche [%]
18
24
42
Erhaltungszustand
23.9
100
BID
4742F0850
Biotopkomplex
Bruchwald, Moor- und Sumpfgebüsch, Röhricht, Naturnaher
Flachlandbach
MK-ID: 1003137
Seite 2/4

Aggregation der Bodentypen nach der Bodenkonzeptkarte BK
konz
SUMME:
Torfmächtigkeitsklassen in Anlehnung an die Bodenkonzeptkarte BK
konz
Klasse
1
2
3
4
* Torfauflage in Kartengrundlagen nicht nachgewiesen
SUMME:
Informationen entsprechend der Hydrogeologischen Übersichtskartierung HÜK 200
SUMME:
oberer Grundwasserleiter
Art
Fläche [ha]
Fläche [%]
Poren-GWL
21.1
6.8
88
stark
durchlässig
1.1
5
2.8
12
23.9
100
sonstige
quartäre Kiese und Sande, silikatisch
Poren-GWL
durchlässig
23.9
100
Hochmoortorf
Übergangsmoortorf
Niedermoortorf
Anmoor- (-pseudo/-stagno)gleye
Humus- (-pseudo/-stagno)gleye
Wasser
Leitfähigkeit
Bezeichung
Fläche [ha]
Fläche [%]
Übergangs- und/oder Hochmoortorfe
10.0
42
Anmoor- oder Torfboden als kleinflächiger Begleiter
Siedlungsfläche
5.2
22
Gyttja
Bezeichnung
TM [cm]
Fläche [ha]
Fläche [%]
Torfkerne
> 70
6.8
28
< 30
10.0
42
Moorböden mit flacher Torfauflage
30 - 70
23.9
100
28
0.8
3
quartäre Kiese und Sande, silikatisch
nicht kartiert
nicht nachgewiesen *
nn
7.1
30
Organische Nassstandorte
MK-ID: 1003137
Seite 3/4

Naturschutzfachliche Bewertung
Ökologischer Zustand (grobe Einschätzung nach Kartenlage)
Klasse
1
2
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Schutzstatus
Klasse
1
2
3
4
5
SUMME:
23.9
100
Sonstige Schutzgebietsflächen nach Naturschutzrecht
Fläche [ha]
Fläche [%]
Schutzstatus
Beschreibung
Fläche [ha]
Zustand
Quelle
schlecht
23.9
mittel-gut
100
92
Torfflächen ohne moortypische Vegetation
8
Flächen mit moortypischer Vegetaton*
22.1
1.8
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Abgeleitete Sekundärdaten
sehr hoch
Prozessschutzflächen
ohne
ohne Schutzstatus
gering
hoch
NSG, FND, Nationalpark (außerhalb Prozessschutz)
§ 26-Biotope; FFH-LRT
1.3
5
21.1
88
Fläche [%]
1.5
6
mittel
MK-ID: 1003137
Seite 4/4

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
0
250
500
1,000
1,500
Meter
±
SIMON
CIR-BTLNK 2005
BKkonz
Torfmächtigkeit
Datenquelle
Maßstab 1 : 15.000
FSK
Moorkomplex
1003137
enthält:
- Alter See Grethen

Administrative Angaben
Anzahl Teilgebiete
2
Stand
Art
FFH
SPA
LSG
NSG
Geographische Angaben
Naturraum nach BASTIAN & SYRBE (2005)
Topographische Karten
Datenquellen zur Moorkomplexabgrenzung
Klasse
1
2
3
4
* SIMON relevante FFH-LRT, FFH-Entwicklungsflächen
SUMME:
und Biotope der SBK2 nach Anlage 7
Biotische Daten
Landnutzung nach CIR-BTLNK 2005
SUMME:
Verkehrsflächen
65
Abgrabung
Mischwald
Aufschüttung
gewässerbegl. Vegetation
Gewässer
0.2
100
Fläche [ha]
nur biotische Karten*
nur
abiotische Karten
Gutachten
0.5
20
Fläche [%]
Bezeichung
Moor,
Sumpf
Grünland, feucht
siedlungsbez. Grünflächen
Fläche [%]
100
100
2.5
Grünland
Nadel(-misch)wald
sonst. Waldformen
Sonstiges
Steckbrief SIMON Moorkomplex - Basisdaten (z.T. aggregiert)
Fläche [ha]
Fläche [%]
DE 4746-451
100
D 03
2.5
19.4.2010
Melde-Nr.
100
4746-304
Schutzgebiete
Name
Fläche [ha]
Fläche [%]
Makrogeochore
2.4
2.5
96
Riesaer Elbtal und Seußlitzer Elbhügelland
100
0.2
6
1.6
Winzerwiese
Winzerwiese und Gosebruch
2.5
2.5
Moorkomplex-ID