image
| 1
Informationsblatt
Niederlassungserlaubnis
für hochqualifizierte Arbeitnehmer
Sachsen bietet als Hightech-Standort attraktive Arbeitsplätze für hoch-
qualifizierte Fachkräfte. Wenn Sie oder Ihr künftiger Arbeitnehmer nicht
aus einem EU-Mitgliedsstaat, Norwegen, Island, Liechtenstein oder der
Schweiz kommen, ist für die Beschäftigung in Deutschland grundsätzlich
ein Aufenthaltstitel erforderlich, der dies erlaubt.
Wer gilt als Hochqualifizierter?
Als hochqualifizierte Arbeitnehmer im Sinne des Aufenthaltsgesetzes
gelten beispielsweise:
Wissenschaftler mit besonderen fachlichen Kenntnissen,
Lehrpersonen oder wissenschaftliche Mitarbeiter in herausgehobener
Position.
Welcher Aufenthaltstitel wird erteilt?
Hochqualifizierten Arbeitnehmern kann sofort eine Niederlassungserlaub-
nis erteilt werden. Dies ist ein zeitlich unbefristeter Aufenthaltstitel, der
zum ständigen Aufenthalt in Deutschland berechtigt. Ferner berechtigt
er zur Ausübung jeder Erwerbstätigkeit.
Was wird vorausgesetzt?
Die Erteilung eines Aufenthaltstitels für Hochqualifizierte setzt voraus,
dass ein konkretes Arbeitsplatzangebot vorliegt, der Lebensunterhalt des
Ausländers in Deutschland ohne staatliche Hilfe gesichert ist, die Integ-
ration in die Lebensverhältnisse in Deutschland gewährleistet ist und der
Aufenthalt nicht aus einem sonstigen Grund Interessen der Bundesrepu-
blik Deutschland beeinträchtigt oder gefährdet. Zudem muss nachgewie-
sen sein, dass Sie die persönlichen Anforderungen für einen Hochquali-
fizierten erfüllen. Im Einzelfall kann auch eine Berufsausübungserlaubnis
erforderlich sein.
Information Sheet
Permanent Residence Permit
for Highly Qualified Employees
Saxony offers attractive career opportunities for Highly Qualified Emplo-
yees, especially in the high-tech branch. If you, or your future employee,
do not come from an EU member state, Norway, Iceland, Liechtenstein or
Switzerland, you need a residence permit which entitles you to work in
Germany.
Who is a Highly Qualified Employee?
The following examples count as Highly Qualified Employees accor-
ding to the Residence Act:
scientists with special expertise,
teachers or scientific employees in extraordinary positions.
Which residence permit is granted?
Highly Qualified Employees can receive a permanent residence permit
immediately. This is a permanent right of residence. It entitles to any kind
of occupation.
What are the conditions?
Granting a residence permit for Highly Qualified Employees requires that
there is a specific job-offer, ensuring an independent subsistence in Ger-
many without state assistance, integration into the German lifestyle and
living conditions is ensured and the stay does not infringe or endanger
the interests of the Federal Republic of Germany for any other reason. In
addition, it must be proven that the applicant fulfils the personal re-
quirements for a highly qualified employee. In individual cases, a permis-
sion to practise one‘s profession may be required.

| 2
Wer ist zuständig?
Für Ausländer, die noch im Ausland sind, ist die deutsche Auslandsver-
tretung im Ausland zuständig. Sie trifft die alleinige Entscheidung über
die Erteilung des Einreisevisums zur Beschäftigung. Je nach Einzelfall
beteiligt sie die für den beabsichtigten Aufenthaltsort zuständige Aus-
länderbehörde.
Liste der deutschen Auslandsvertretungen:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/03-Websei-
tenAV/Uebersicht_node.html
Die Ausländerbehörde am Wohnort ist für Ausländer zuständig, die sich
bereits in Deutschland aufhalten und einen Aufenthaltstitel besitzen, so-
wie für die Ausländer, die visumsfrei einreisen dürfen.
Ob Sie visumsfrei einreisen dürfen, erfahren Sie in der
Staatenliste zur
Visumspflicht
:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/EinreiseUndAufenthalt/Staatenlis-
teVisumpflicht_node.html
Zuständige Ausländerbehörden:
Wenn Sie in Chemnitz, Dresden oder Leipzig wohnen, ist das die Stadt-
verwaltung, ansonsten das Landratsamt.
Welche Unterlagen sind erforderlich?
Die Auflistung umfasst die i. d. R. erforderlichen Unterlagen. Sie ist jedoch
nicht abschließend. Im Einzelfall kann die Vorlage weiterer Nachweise
nötig sein.
ausgefülltes Antragsformular,
gültiger Pass [Original und eine Kopie],
aktuelles biometrisches Lichtbild (Muster und Informationen erhalten Sie bei
der Bundesdruckerei unter
www.bundesdruckerei.de)
,
ggf. gültiges Visum zur Einreise zum Zweck der Beschäftigung,
vorhandene Diplome, Abschlüsse, Referenzen etc. [Original und eine Ko-
pie],
Lebenslauf,
ggf. Übersicht über veröffentlichte wissenschaftliche Arbeiten,
Nachweise über ein konkretes Arbeitsplatzangebot oder Arbeitsvertrag
mit Gehaltsangaben [Original und eine Kopie],
formlose Stellenbeschreibung des Arbeitsgebers,
ggf. bei reglementierten Berufen eine Berufszulassung
(z. B. Approbation oder Berufserlaubnis),
Krankenversicherungsnachweis [Original und eine Kopie],
Mietvertrag [Original und eine Kopie],
aktuelle Meldebescheinigung (Sobald Sie eine Wohnung in Sachsen beziehen,
müssen Sie sich innerhalb von 14 Tagen nach Wohnungsbezug bei der örtlichen
Gemeinde anmelden.).
Die Erteilung eines Aufenthaltstitels für hochqualifizierte Arbeitnehmer im
o. g. Sinne bedarf keiner Zustimmung der Arbeitsverwaltung.
Gebühren:
Für die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis für Hochqualifizierte wer-
den Gebühren erhoben. Die genaue Gebührenhöhe können Sie bei der
zuständigen Ausländerbehörde erfragen.
Who is responsible?
The German diplomatic representative (embassy, consulate) abroad is
responsible for foreigners who are still abroad. The German diplomatic
representative abroad makes the sole decision on granting an entry visa
for the occupation. Depending on the individual case, the municipal or
district immigration office responsible for the intended place of resi-
dence will participate in the decision-making process.
List of German Diplomatic Representatives:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/03-Websei-
tenAV/Uebersicht_node.html
The municipal or district immigration office at the place of residence is
responsible for foreigners who are already residing in Germany and pos-
sess a residence permit as well as for foreigners who are allowed to enter
the country without a visa.
Whether you may or may not enter Germany without a visa, you can
check the
list of visa requirements
:
http://www.auswaertiges-amt.de/EN/EinreiseUndAufenthalt/Staatenli-
steVisumpflicht_node.html
Responsible Municipal or District Immigration Offices:
If you live in Chemnitz, Dresden or Leipzig, this is the city council, other-
wise the district office.
Which documents are required?
The list includes the documents that are usually required. It is not a final
list. In some individual cases, it may be necessary to submit further do-
cuments.
completed application form,
valid passport [original and a copy],
current biometric passport photograph (You can find samples and informa-
tion at the Federal Printing Office at
www.bundesdruckerei.de)
,
if nec., valid entry visa for occupation,
existing diplomas, degree certificates, references etc. [original and a
copy],
curriculum vitae,
if nec., summary of published scientific works,
proof of a specific job-offer or employment contract stating salary
[original and a copy],
formless job description by the employer,
in case of regulated professions an occupational license
(e. g. licensure or occupational permit),
proof of health insurance [original and a copy],
tenancy agreement [original and a copy],
current German registration certificate (As soon as you move into an apart-
ment in Saxony, you must register with the municipal administration within 14
days after moving into the apartment.).
Granting a residence permit for Highly Qualified Employees in the above
sense does not require approval from the labour administration.
Fees:
Fees are charged for granting a permanent residence permit for Highly
Qualified Employees. You can find out the exact amount of the fees from
the responsible municipal or district immigration office.

| 3
Rechtliche Grundlagen:
Die Erteilung der Niederlassungserlaubnis für Hochqualifizierte richtet sich
nach §§ 19 i. V. m. 2, 5 und 12 des Aufenthaltsgesetzes.
Die Gebühren werden nach § 44 Aufenthaltsverordnung erhoben.
Ansprechpartner:
Zuständig ist die Ausländerbehörde Ihres Wohnortes. Welche dies ist,
finden Sie unter:
http://amt24.sachsen.de/ZFinder/behoerden.do
Dieses Informationsblatt ist auf den „Normalfall“ zugeschnitten.
Bitte haben Sie Verständnis, dass im Einzelfall Abweichungen
möglich sind.
Legal Basis:
Granting a permanent residence permit for Highly Qualified Employees is
subject to §§ 19 combined with 2, 5 and 12 of the Residence Act.
Fees are charged in accordance with § 44 of the Ordinance Governing
Residence.
Contact:
Responsible is the municipal or district immigration office of your place
of residence. You can find out which this is at:
http://amt24.sachsen.de/ZFinder/behoerden.do
This information sheet describes a „normal case“.
Please be aware that differences could be possible
in individual cases.
Erstellt im Sächsischen Staatsministerium des Innern.